Warum die deutschen Eliten Trump so hassen

.

fragezeichen1

.

Die Kunst in der bösen Politik besteht darin, das Volk zu belügen/betrügen/verraten/auszuplündern und ungeschoren davonzukommen.

Die Meister in dieser Kunst sind die „Christen“ von der CDU/CSU.

Weil sie eine bestimmte Strategie perfektioniert haben, nämlich sich selber als ein Opfer darzustellen, das von irgendeinem Bösewicht dazu „gezwungen“ wurde, so zu handeln.

Das beste Beispiel ist immer noch das Verhalten Kohls/Schäubles bei der Wiedervereinigung, wo sie das Volk anlogen und behaupteten, die UdSSR würde der Wiedervereinigung nicht zustimmen, wenn die Landenteignungen in der DDR wieder rückgängig gemacht würden.

Gorbatschow und andere haben diese Lüge im Nachhinein aufgeklärt: bei den Gesprächen zur Wiedervereinigung war das überhaupt kein Thema.

Es war der UdSSR völlig egal, wie das vereinigte Deutschland mit seinem zurück gewonnenen Gebiet verfahren würde.

.

Ich nenne diese Strategie die „Dreiecks-Strategie“, weil die Akteure in Form eines Dreiecks angeordnet sind.

Der Handelnde, der seinem Opfer Schaden zufügt, spielt sich seinerseits als Opfer einer „dritten Macht“ auf, wobei diese möglichst abstrakt sein sollte.

Im Eingangsbeispiel war diese Macht „die Sowjetunion“, andere beliebte Sündenböcke sind „Brüssel“, „die Linksrotgrünen“, „die Medien“, „die Opposition“, „die Märkte“ oder „die faulen Griechen“.

.

dreieck2

.

Dieses Schema ist übrigens alles andere als innovativ; selbst kleine Kinder benutzen es.

Wenn sie etwas angestellt haben, von dem sie genau wussten, daß es nicht in Ordnung ist, verteidigen sie sich auf genau diese Weise:

„Der hat aber gesagt…“, „Der hat aber auch…“, „Der hat das aber vorgemacht…“

Es liegt wohl in der Natur des Menschen, die Schuld von sich selber abzulenken und auf irgendjemand anderen zu lenken.

.

Was hat das nun mit Trump zu tun?

Wenn ich mit Leuten sprach, die mit der jetzigen Situation in Deutschland unzufrieden waren, dann war deren letzte Verteidigungslinie oft:

„Ach, du hast ja Recht. Aber was können wir schon tun?

Wenn wir aufmucken, wirft der Ami wieder Bomben!“

Die Faschisten in den „christlichen“ Parteien wurden vom Volk immer damit entschuldigt, daß sie das Opfer amerikanischer oder israelischer Politik seien.

Die Amis waren also schuld, daß Deutschland nicht souverän ist, weil sie den Deutschen keinen Friedensvertrag oder sonstige Urkunden geben.

Die Amis waren schuld an der Flüchtlingskrise, weil wenn Deutschland die Flüchtlinge nicht aufnimmt, bombardieren sie Deutschland.

Die Amis waren schuld an der Konfrontation mit Russland, weil sie den Deutschen den Befehl gegeben haben, sich so zu verhalten.

Immer ist jemand anderes Schuld, nur die handelnden Deutschen waren und sind immer die personifizierte Unschuld!

.

(Seehofer ist ein Fuchs, bzw. die Leute, die ihm applaudieren, sind dumm wie Kot. Mit dieser Aussage erstellt er allen verantwortlichen Politikern einen Persilschein, weil sie ja angeblich „nichts zu entscheiden“ hätten. Eine Lüge. Natürlich sind die Abstimmungen im Bundestag das Entscheidende und niemand ist gezwungen, sich bestechen zu lassen, oder? Natürlich hat niemand außer Merkel/de Maiziere die Siedlungspolitik zu verantworten, wer denn sonst? Diese Leute sind nämlich die Bundeskanzlerin und der Bundes-Innenminister!)

.

Die Amis waren also der Schild der deutschen Faschisten, die immer behaupten können, sie würden von ihnen zu ihrem Verhalten „gezwungen“ und hätten nachgegeben, um so eine „Bombardierung durch die USA“ zu verhindern.

Mit Trump als US-Präsident, der zumindest im Wahlkampf massiv die Siedlungspolitik des kapitalistisch-faschistischen Merkel-Regimes kritisiert hat, fällt dieser Bluff.

Dem deutschen Volk wird, vielleicht fast unbewusst, klar:

„Hmm, der US-Präsident zwingt uns also nicht mehr, so viele Ausländer in Deutschland anzusiedeln.

Die Russen zwingen uns auch nicht.

Trotzdem geht die Siedlungspolitik weiter.

Dann müssen die Schuldigen wohl im eigenen Land zu suchen sein, bei der Regierung!

Die Christen haben uns verraten und die ganze Zeit angelogen.“

.

DAS ist meiner Meinung nach der Grund für den Hass auf Trump.

Die „Deckung“ ist weg, die Hetzer müssen nun selbständig agieren und die Masken fallen lassen.

Man sieht jetzt, daß es überwiegend Deutsche sind, die für alles Schlechte in Deutschland verantwortlich sind.

Merkel, die doch angeblich nur der kleine Vasall ist, stellt auf einmal Bedingungen für die Zusammenarbeit mit den USA.

Komisch, nicht wahr?

Bedeutet doch nur, daß sie schon die ganze Zeit Bedingungen stellen konnte, dies aber nicht tat, weil es ihr und ihren Komplizen selber nutzte.

Es war also nicht Obama, der Merkel die Siedlungspolitik „befahl“, sondern Merkel und ihre Bonzenkollegen selber wollten sie.

.

merkel friends

(Die USA haben überhaupt nichts mit der „Flüchtlingspolitik“ der CDU/CSU/SPD zu tun, sondern es ist hauptsächlich eine Agenda deutscher Wirtschaftsbonzen gewesen, die für ein paar Prozent mehr Gewinn bereit sind, das deutsche Volk zur Minderheit im eigenen Land zu machen.)

.

Auch die böse Hexe „von der Leyen“ wird nun gezwungen, ohne Deckung zu spielen:

Zugleich warnte von der Leyen den künftigen Oberbefehlshaber der USA vor einem Kuschelkurs gegenüber Russlands Präsident Wladimir Putin.

„Donald Trump muss sehr klar sagen, auf welcher Seite er ist: ob er auf der Seite des Rechtes, der Friedensordnung, der Demokratien steht, oder ob ihm das egal ist und er so eine Art Männerfreundschaft macht.“

Die Konflikte um die Annexion der Krim oder die Bombardierung Aleppos dürften in Gesprächen mit Putin „nie vergessen werden“.

In Aleppo verhungerten gerade eine Viertelmillion Menschen, Putin könne das mit einem Federstrich beenden.

„Das muss der amerikanische Präsident ansprechen.“

.

Viele Menschen hatten und haben Angst vor einem Weltkrieg, der aus der Konfrontation zwischen NATO und Russland resultiert und wären froh, wenn sich die Situation entspannt.

Deutschland ist nämlich aufgrund von Ramstein und hier gelagerten Atomwaffen Primärziel für russische Präventiv- und Verteidigungsschläge.

Und was sehen wir nun?

Daß die schlimmsten Kriegshetzer, die Deutschland in die größte Gefahr bringen, gar nicht Amerikaner sind.

Nein, es sind Deutsche, die „Christen“ von der CDU mit von der Leyen vorneweg.

.

.

Was folgt aus alledem?

Daraus folgt, daß wir Deutsche die größte Verantwortung haben.

Alles Schlechte, was auf der Welt passiert, hat seinen Ursprung in Deutschland, bei den „Christen“ von der CDU/CSU.

Angefangen von der Siedlungspolitik, über den Putsch in der Ukraine, den Krieg und die damit ausgelösten Migrationsbewegungen in Syrien, TTIP, bis hin zur Konfrontation mit Russland.

Wenn wir in einer friedlichen, glücklichen, sicheren Welt leben wollen, dann müssen wir zuerst die Pest bei uns zuhause bekämpfen.

Nicht nur für andere, sondern auch für uns.

Die Deutschen sind keine Opfer, die von irgendwelchen bösen Mächten unterdrückt oder zu irgendwas „gezwungen“ werden.

Deutsche, die durch ihr Wahlverhalten faschistische Kriegshetzer der etablierten Parteien unterstützen, sind Täter!

nie-wieder-cdu

Und ganz besonders trifft dies auf die Söldner bei der Bundeswehr zu, die sich an vorderster Front und wissentlich zu den Komplizen dieser Kriegshetzer machen, wodurch sie ihr Volk in tödliche Gefahr bringen.

Mich interessiert es darum nicht, wie viele deutsche Söldner in Afghanisten von den afghanischen Freiheitskämpfern in Notwehr getötet werden.

Ganz im Gegenteil:

Vielleicht verstehen die deutschen Heuchler nun endlich, wie verlogen es ist, einerseits den Abzug US-amerikanischer Besatzungstruppen aus Deutschland zu fordern,

während man andererseits selber als Besatzungsmacht in Afghanistan auftritt.

Den ganzen konservativen Arschlöchern, die über die US-Besatzung in Deutschland jammern, sage ich immer:

„Dann soll sich zuerst die BW aus Afghanistan, Irak, Syrien, etc. verpissen, vorher hast du überhaupt kein Recht, irgendwas zu fordern.

Selber andere Länder besetzen und dann darüber jammern, wie schlimm es ist, in einem besetzten Land zu leben, ist heuchlerisch und verlogen!“

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Warum die deutschen Eliten Trump so hassen

  1. what? schreibt:

    @ki11erbee

    für wie realistisch hältst du die gefahr vor einem krieg zwischen USA (NATO) u. russland in europa/in deutschland?

    soweit mir bekannt ist, hat trump bis heute noch nichts gravierendes an der NATO verändert… warum zieht er nicht die amis vor der russischen grenze ab!?

  2. ki11erbee schreibt:

    @what

    Weil Trump eben nicht der Messias ist, für den ihn viele halten.

  3. Dahoam schreibt:

    Einfach mal ne verfassunggebende-versammlung einberufen. …

    Und der Spuk hat ein Ende …

  4. ki11erbee schreibt:

    @Dahoam

    Ja, genau.

    Die Merkel wird sich dann sagen: „Ich kontrolliere die Polizei, ich kontrolliere die Geheimdienste, ich kontrolliere die Medien, ich kontrolliere die Justiz, ich kontrolliere die Bundeswehr. Aber die anderen sind 50 Mann und haben ein Blatt Papier.
    Ich habe keine Chance.“

    Kann man gar nicht oft genug posten, bis die bescheuerten Reichsbürger-Idioten endlich mal begreifen, was ihre Gesetze von Anno Schnee wert sind:

  5. ki11erbee schreibt:

    PS

    Sorry, mein Fehler. Ihr seid ja keine 50 Mann, sondern nur 5 und von den 5 sind 3 V-Leute.

    LOL!

    Ein einziger Affenzirkus.

  6. Spartaner schreibt:

    Ich warte noch 2 – 3 Monate, und dann werde ich D Trumps Politik kritisieren ,positiv oder negativ.

    Türkei „gegen “ Holland , Türkei “ gegen“ Deutschland , EU „gegen “ Türkei etc. LOL
    Ich glaube das ist alles ein faules spiel um die Niederländischen Wahlen zu gunsten der etablierten Parteien zu lenken.
    G .Wilders ,ist ja bekannt das er Höchstwahrscheinlich der neue Ministerpräsident wird.. .. Der Alptraum für die EU Bonzen..

  7. H.E. schreibt:

    OT

    Diese Rückgratlosigkeit eines deutschen Spielers (typisch „Köterrasse“) ist kein Einzelfall. Er will das das Foto gelöscht wird, als Person des öffentlichen Lebens kann er auch juristisch nichts erreichen, außer zu zeigen das er auf politisch korrekter Linie steht. Dieses Verhalten vieler Deutscher ist grauenhaft, wenn man mit ihnen zusammen im Land lebt.

    https://www.derwesten.de/afd-politiker-versucht-mit-hertha-siegtorschuetze-plattenhardt-zu-werben-und-bekommt-eine-klare-abfuhr-id209905829.html

  8. Dahoam schreibt:

    @ ki11erbee

    … Und wie schaut die von dir präferierte Lösung aus?

  9. ki11erbee schreibt:

    @Dahoam

    Du liest jetzt so lange auf meinem blog und weißt immer noch nicht, wie meine Lösung aussieht?

    Traurig.

    Das kommt davon, wenn man nie die Artikel liest, sondern einfach nur den Kommentarbereich mit Werbung für die eigene Sache vollspammt.

  10. KDH schreibt:

    Vergessen wir aber nicht die Heuchler der anderen Parteien! Waren es doch die SPD zusammen mit den Grünen, denen wir den ersten Einsatz bewaffneter Deutscher im Ausland nach 45 zu verdanken haben.

    Und auch wenn sich die Heuchler ALLER Bundestagsparteien immer hinter der NATO und angeblicher Bündnisverpflichtungen verstecken, SIE sind diejenigen, die der ganzen Welt, im Bedarfsfall auch mit Gewalt, borniert und großfressig ihren gierigen Willen aufzwingen wollen. Da unterscheiden sich die „Christen“ kein Jota von den anderen sogenannten Demokraten!

  11. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Hast du völlig Recht, trotzdem finde ich einen Unterschied bemerkenswert:

    Hätte SPD/Grüne die Siedlungspolitik von 2015 durchgeführt, so würde jeder auch genau diesen Parteien die Schuld geben.

    Aber nun hat eben die CDU/CSU mit Merkel und de Maiziere die Siedlungspolitik 2015 betrieben und schon fallen allen Leuten lauter Entschuldigungen ein, warum die CDU eigentlich gar keine andere Wahl hatte.

    DAS ist ein Phänomen!

    Die CDU hat sich derart als „Volkspartei“ etabliert, daß sie im Grunde machen kann, was sie will, die Leute vermuten bei ihr keinerlei Verrat.

    Man muss neidlos anerkennen, daß die „Christen“ ihr Handwerk besser verstehen als die anderen Parteien.

    Jede andere Partei wäre auf Jahrzehnte unwählbar, wenn sie nur einen Bruchteil der Verbrechen, insbesondere Kinderschändung, begangen hätte wie die CDU/CSU.

    Aber bei denen prallt nicht nur alles ab, sondern die Leute solidarisieren sich sogar noch mit den armen „Opfern“!

    „Die arme Merkel, klein Doofie, hat man sie wieder über den Tisch gezogen…“

    In Wirklichkeit hat Merkel wieder eiskalt ihren Plan umgesetzt, aber die Leute trauen es ihr einfach nicht zu!

    DAS macht sie so gefährlich. Ihre Unscheinbarkeit, ihre Trampeligkeit.

  12. Peter Gast schreibt:

    Das Merkel-Regime will bis 2060 weitere 12 Mio. Personen in Deutschland ansiedeln:

    „https://www.wochenblick.at/merkel-hofft-auf-12-millionen-einwanderer/“
    „http://www.express.co.uk/news/world/765919/Angela-Merkel-Germany-European-Migrant-Crisis-12-million“

  13. KDH schreibt:

    @ KB

    Da bin ich mittlerweile uneingeschränkt bei Dir! Ok, vielleicht hat die CDU das kriminellere und cleverere Personal, das Thema Kinderschändung und die Grünen bleibt auch diskussionswürdig, aber sei es drum. Ich halte die anderen Parteien trotzdem für erwähnenswert, auch wenn man ihren Handlungen die kriminelle Energie und die unermessliche Gier eher ansieht.

  14. Scriabin schreibt:

    Ich sehe noch einen weiteren Grund, warum der Trump hier so verhasst ist. Die Siedlungspolitik hat eine Achillesferse: Wenn zu viele hart arbeitende Deutsche, die den Laden am laufen halten, die Schnauze voll haben und das Land verlassen. Das erfolgreiche Aberziehen von Patriotismus und Heimatgefuehl hat halt nicht nur Vorteile. Ich denke, viele sind heute sehr flexibel.

    Es hat fuer mich den Anschein, dass man den ganzen Planeten in einen Einheitsbrei verwandeln will. Alle die mitmachen (Kanada, Frankreich, Italien, Oesterreich, Schweden, etc.) werden von der Systempressen in den Himmel gelobt. Der Rest (Ungarn, Polen, Tschechien, Australien, etc.) sind Diktatoren und Menschenrechtsverachter. Wenn natuerlich jetzt mit den USA das wichtigste westliche Land sich aus dem Spiel ausklinkt und damit tatsaechlich Erfolg hat und Trump es tatsaechlich schafft, die Weichen dafuer zu stellen, dass die USA mittelfristig deutlich mehr Lebensqualitaet bietet als Europa, dann hat Deutschland ein fettes Problem. Dann wird es zum einen verlockend fuer die Produktivarbeiter dorthin zu gehen, zum anderen werden sich noch mehr Laender ausklinken. Fuer Deutschland bedeutet das dann einen Aderlass an Produktivarbeitern bei gleichzeitigem Zustrom von Unproduktiven.

    Die Siedlungspoltitk kann langfristig nur erfolgreich betrieben werden, wenn es ueberall auf der Welt gleich Scheisse ist und Auswanderung keine Verbesserung bringt.

  15. ki11erbee schreibt:

    @Scriabin

    Die „Produktivarbeiter“ in Deutschland verfügen gar nicht über die Mittel, um dieses Land zu verlassen.

    Wer hier wirklich arbeitet, bekommt nämlich gerade genug, um nicht zum Amt zu müssen.

    Die Leute hingegen, die in Deutschland viel Geld bekommen, sind nicht produktiv.

    Außerdem solltest du nicht annehmen, daß du schlauer bist als die Politiker.

    Die sorgen schon dafür, daß das Arbeitslager Deutschland in ihrem Sinne weiter funktioniert.

  16. Varus schreibt:

    Wie KDH haderte ich immer wieder damit, dass du die CDU völlig zurecht verdammst, während du mit den sonstigen Systemparteien viel gnädiger rumgehst. Und das, obwohl die ganz offen die BRD durch Massenzuwanderung ins Verderben stürzen wollen. Aber inzwischen muss ich dir in dem Punkt recht geben. SPDLINKSGRÜNE sind einfach naiv, wenn nicht dumm. Die glauben wirklich, die BRD hätte eine moralische Verantwortung gegenüber Flüchtlingen, wegen Auschwitz, weil alle Menschen gleich sind, weil wir die armen Länder ausbeuten usw. Die CDU-Funktionäre hingegen wissen genau, dass es dabei nur um die Profitmaximierung der BRD-Bonzen geht. Weil das im Volk aber keine Akzeptanz fände, wird das wahre Motiv verschwiegen bzw. werden darüber eiskalte Lügen verbreitet. Dummheit kann man bei Menschen mit einer gewissen Mindestintelligenz bekämpfen, und zwar durch Aufklärung, wie du sie betreibst. Würde man einem SPD-Funktionär plausibel erklären, dass sein emsigerEinsatz für die Flüchtlinge und sein heroischer Kampf gegen „rechts“ nur dazu dienen, die Taschen der Bonzen zu füllen, würde er womöglich aufwachen. Gegen die Käuflichkeit und die Skrupellosigkeit der CDU-Funktionäre hingegen gibt es kein gewaltfreies Mittel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s