CDU hofft auf 12 Millionen mehr angesiedelte Ausländer bis 2060

.

.

Link 1 (WochenBlick)

Link 2 (Sunday Express, englisch)

.

Auszug aus dem 1. Link:

Bis zum Jahr 2060 sollen so 12 Millionen Migranten nach Deutschland kommen, was für das Innenministerium, welches das Papier verfasst hat, eine erfreuliche Entwicklung ist:

„Die Bevölkerung in Deutschland ist in den letzten Jahren bezogen auf ihre Herkunft zudem vielfältiger geworden.“

.

Zeigt deutlich, daß aus Sicht des kapitalistisch-faschistischen CDU-Regimes alles genau nach Plan läuft.

Die Lügenmedien behaupteten zwar, es gäbe eine „Flüchtlings-Krise“, aber das war keine Krise.

Das lief alles nach Plan.

Der DAX ging durch die Decke und die Bonzen aus der Wirtschaft freuten sich ein Loch in den Bauch, weil sie endlich durch die gesteigerte Binnen-Nachfrage ihren Umsatz erhöhen konnten.

Wenn ihr lest: „Die Flüchtlingskrise kostete im Jahr 2016 soundsoviel Milliarden“,

dann bedeutet das im Umkehrschluß, daß durch die „Flüchtlingskrise“ irgendwer im Jahr 2016 soundsoviel Milliarden mehr Umsatz gemacht hat!

Zusätzliche Kosten für den einen bedeuten für jemand anderen zusätzlichen Umsatz in gleicher Höhe.

.

Wer also glaubt, die feinen „Christen“ von der CDU/CSU werden damit aufhören, weiter Söldner/Konsumenten nach Deutschland zu holen, der ist schief gewickelt.

Für die Bonzen aus Politik und Wirtschaft gibt es nur Vorteile.

Wir müssen endlich verstehen, daß die „Elite“ seit 2011 Krieg gegen uns führt und die (kriminellen) Ausländer sind ihre Soldaten.

.

.

Sie werden passenderweise in Kasernen stationiert, man lässt die Männer dicht auf dicht hocken und wenn man mal wieder Stress braucht, lässt man sie aus ihren „Käfigen“, um das Volk zu verängstigen.

Auch die Silvester-Ausschreitungen waren kein „Unfall“.

Nein, da haben die feinen „Christen“ mal geschaut, ob ihre hergeholten Söldner das tun, wofür sie hergeholt wurden.

Und siehe da: sie taten es.

Glaubt ihr, es ist Zufall gewesen, daß am Kölner Hbf kaum Polizisten gewesen sind und keine Verstärkung kam?

Nein, das war alles geplant, da hat man seinen Söldnern mal freien Lauf gelassen, um das Bedrohungsgefühl der Deutschen zu steigern.

.

(Das faschistische Merkel-Regime hat in Köln genau das erreicht, was es erreichen wollte)

.

Wie nennt man es eigentlich, wenn eine Regierung plant, durch Siedlungspolitik den prozentualen Bevölkerungsanteil einer Volksgruppe zu verringern?

Vertreibung ist das falsche Wort, denn es wird ja keiner vertrieben.

Austausch ist das falsche Wort, denn es findet ja kein Tausch statt; dazu müsste dieselbe Anzahl Deutscher in die Herkunftsländer der Ausländer umgesiedelt werden.

Völkermord ist es auch nicht so richtig, denn es wird ja niemand ermordet.

Man fördert nur die einen nach Kräften, damit sie sich hier wohlfühlen und vermehren,

während man die anderen unter Dauerstress setzt und von der Vermehrung abhält.

Die einen bekommen Geld aus dem „Simsalabim“-Automaten, ohne Sanktionen, ohne Auflagen, für den Konsum,

die anderen sind dafür da, um die Waren zu Hungerlöhnen herzustellen.

.

Auf jeden Fall ist das Verhalten des faschistischen BRD-Regimes als zutiefst rassistisch einzustufen, weil der Staat sich je nach Herkunft der Person unterschiedlich verhält.

Und auch ein Unding, daß das eigene Innenministerium sich darüber freut, wenn der prozentuale Anteil der eigenen Bevölkerung zurückgeht.

Dürfte in der Geschichte der Menschheit ein einzigartiges Ereignis sein.

Aber hier in Deutschland passieren ja so viele Dinge, die nirgendwo sonst je passiert sind.

Zum Beispiel daß die eigenen Politiker aller „demokratischen“ Parteien sich einig sind, den biolgischen Fortbestand des deutschen Volkes als „menschenverachtend“ abzulehnen:

.

.

Man kann den deutschen Politikern also vieles vorwerfen, aber nicht, daß es sich bei ihnen um „Verräter“ handelt.

Verrat setzt Vertrauensmissbrauch und Täuschung voraus.

Die Politiker täuschen niemanden; im Gegenteil: sie posaunen ihre Agenda schon Jahre im Voraus unmissverständlich heraus!

Ist es ihre Schuld, daß ihnen keiner zuhört oder ihnen nicht geglaubt wird?

Was sollen sie denn noch machen, bis die Deutschen verstehen, daß die Politiker nicht scherzen?

Mehr, als ihren Plan in Plakatgröße der Bevölkerung mitzuteilen, können sie ja nun nicht machen!

.

(Was genau gibt es jetzt daran nicht zu verstehen?)

.

LG, killerbee

.

PS

Danke an Peter Gast für die Quellen!

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu CDU hofft auf 12 Millionen mehr angesiedelte Ausländer bis 2060

  1. Luisa schreibt:

    Ganz genau!An Silvester, wurden die Söldner losgelassen. An Karneval, war kein Söldner zu sehen!Damit wird uns schön,der Polizeistaat verkauft. Am Karnevalssamstag, waren die Polizisten, so entspannt, dass sie sich Essen am Hauptbahnhof geholt haben.(Habe sogar,ein Foto gemacht/kann es per e-Mail schicken.)Also,alles unter Kontrolle.Das ist alles echt übel…

  2. annonyn schreibt:

    „Wie nennt man es eigentlich, wenn eine Regierung plant, durch Siedlungspolitik den prozentualen Bevölkerungsanteil einer Volksgruppe zu verringern?“

    Vielleicht „Verdrängungszucht“?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Verdr%C3%A4ngungszucht

  3. ki11erbee schreibt:

    @annonym

    Wir sind aber keine Tiere und daher nicht verpflichtet, uns mit jedem zu kreuzen, nur weil er gerade hier im Land ist.

  4. tomcatk schreibt:

    Und am 9. Januar haben uns (auch alte Ehepaare, Frauen und Kinder) deutsche Polizisten grinsend mit Wasserwerfern, Pfefferspray und Gummiknüppeln niedergemacht obwohl die Böllerwürfe nachweislich von außerhalb des Demozugs kamen!

    Werde kommenden Samstag in Münster sein und weiß jetzt schon, das uns deutsche Pol mal wieder maximaler Provokation aussetzen wird. Die Pol wartet nur darauf das einer von uns sich nicht mehr beherrschen kann um dann ……

    Hab das zu oft erlebt, selbst auf mein Avatar wurde keine Rücksicht genommen (dabei ist sie ein kleines Mädchen) 😦

    P.S. Den Artikel aus dem Express sende ich Dir morgen, war heute mit Ihr in der Eifel um frische Luft zu tanken 😉

  5. derdeutsche84 schreibt:

    KEIN Spam für Werbung in eigener Sache: 😉

    Nur diese „Zielsetzungen“ des BRD-Regimes sind nichts Neues.

    Die wichtigsten geplanten „Veränderungen“ bis 2050 sind dort hervorgehoben.

    Das stammt noch aus einer Zeit, in der ich dachte ich könnte „BRD-Deutsch“ wachrütteln.

    Inzwischen bin ich auch im Stadium der Ernüchterung angekommen. Eins ist klar: Wenn Deutschland eine Zukunft haben soll mit den hier schon so oft genannten Werten, dann bedarf es mehr als nur Merkel abzusägen. Hinter ihr stehen schon jede Menge neuer Volksvernichter bereit. Vom dummen, unmündigen BRD-Personal, das sein Sklaven-Dasein noch mit dem Messer zwischen den Zähnen verteidigt, ganz zu schweigen…

    P.S. Zitat: „Völkermord ist es auch nicht so richtig, denn es wird ja niemand ermordet.“

    Definition „Völkermord“ (Auszug):

    a) Tötung von Mitgliedern der Gruppe
    -> von ausländischen Söldnern getötete Deutsche

    b)Verursachung von schwerem körperlichem oder seelischem Schaden an Mitgliedern der Gruppe
    -> körperlich: Vergiftung durch Nahrung, Medikamente, Kosmetik / seelisch: Schuldkult, mediale Verblödung

    c) vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen
    -> Hast Du schon selbst beantwortet: Zitat: „Man fördert nur die einen nach Kräften, damit sie sich hier wohlfühlen und vermehren, während man die anderen unter Dauerstress setzt und von der Vermehrung abhält.“

    d) Verhängung von Maßnahmen, die auf die Geburtenverhinderung innerhalb der Gruppe gerichtet sind
    -> siehe c)

    Nach dieser Definition IST es Völkermord, was das BRD-Regime hier abzieht. Man kann auch jemanden ermorden, ohne ihn direkt die Pistole an den Kopf zu setzen. Das wäre noch „humaner“ als jemanden langsam zu vergiften oder verhungern zu lassen.

  6. Spartaner schreibt:

    Unglaublich was in den nähsten jahren in Deutschland abgehen wird.
    Die Merkel junta spricht von zwölf millionen Siedler in den nähsten 20 jahren .
    Werden das alle junge moslems zwischen 18- 35 alt sein , kommen die mit ihren Frauen kinder ?
    Eins steht definitiv fest : Die Politiker mit ihren Wirtschaftsbonzen und den Medien führen einen totalen Krieg gegen das Deutsche Volk.

  7. Leser schreibt:

    @KB OT,

    http://www.egon-w-kreutzer.de/004/tk170313.html
    Mal lesen bitte. Besonders den letzten Satz.

    L G

  8. ki11erbee schreibt:

    @DerDeutsche84

    Sehr schöne Grafik, die du da zusammengestellt hast.

    Stimmt auch, daß einige Definitionen von „Völkermord“ auf die Handlungen der feinen „Christen“ zutreffen.

    Am wichtigsten ist aber erst einmal die Erkenntnis für manche, daß es sich eben um keine „Flüchtlingskrise“ handelt, die „einfach so“ auf Deutschland hereinbrach,

    sondern die penible Umsetzung eines lange im Voraus gefassten Planes.

    Darum ist eben nicht davon auszugehen, daß CDU/CSU/SPD/Grüne/Linke etwas daran ändern und auch den V-Leuten bei der AfD traue ich nicht.

    Solange die Leute nicht verstehen, daß es Absicht ist, verstehen sie nicht, was für Leute in der Regierung sitzen.

    Dabei sagen sie doch ganz deutlich, daß sie „den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes“ ablehnen, also aktiv den „deutschen Volkstod“ vorantreiben wollen.

    Problem: die meisten Deutschen verfügen über weniger Verstand als ein anatolischer Ziegenhirte, die bekommen gar nichts mit, sogar wenn man ihnen riesige Plakate vor die Nase setzt.

  9. ki11erbee schreibt:

    @tomcatk

    Wenn Du weißt, was Dich bei den Demos erwartet, dann nimm wenigstens Du Rücksicht auf Deinen Avatar und lass sie zuhause!

  10. Thorsten schreibt:

    Dieses Strategiepapier „Replacement Migration“ (!) von der UN ist schon circa 10 Jahre alt:
    http://www.un.org/esa/population/publications/ReplMigED/Germany.pdf

    @derdetsche84
    Prinzipiell wären die Gegenebenheiten für Völkermord vorhanden. Dies gilt für alle Menschen und Völker.
    Leider hast wahrscheinlich du und noch über 90% der anderen ein Stück Papier in der Tasche, das dich von dieser Definition des Völkermord ausnimmt. Schade.
    Und so ergeht es nun nach deutschen Vorbild auch anderen Europäern. Die Weichen auf diesem Kontinent wurden über viele Jahrzehnte so gestellt, dass alles nach Plan läuft.

  11. ki11erbee schreibt:

    @Thorsten

    Ob alles nach Plan läuft, entscheiden nicht die Planer, sondern die, die den Plan umsetzen sollen.

    „Kein Volk kann über längere Zeit unterdrückt werden, wenn es nicht irgendwie an seiner eigenen Unterdrückung teilnimmt“

    Wer holt denn die Ausländer her?
    Wer siedelt sie denn an?
    Und wo wäre die Siedlungspolitik ohne die ganzen „Freiwilligen“?

    Die Menschen brauchen nur den Mut, „NEIN“ zu sagen. Wer diesen Mut nicht hat, der muss eben mit den Konsequenzen seiner Feigheit leben.

  12. Leser schreibt:

    Ich habe „Spaß“ an Vokabeln.
    Deutsch-Türken ist so ein Wort.
    Das lässt sich auch mit jeder anderen Nation spielen.

    Auch wenn das noch so viele male wiederholt wird, bleibt es Unfug.

    Deutsch-Marsianer?

    Die Welt hat Angst vor unseren Ahnen, somit unserem Schatten.
    Wer so viele Feinde hat, muss wohl vieles richtig gemacht haben.

    Auch muss das Thema wohl ewig richtig und wichtig sein, sonst würde kein Hahn mehr danach krähen. 🤔😈

    Im Focus stand 2011, daß wir die Nachfahren von Tut sind.

    Neulich habe ich gelesen, daß kein einziges Wort über Pyramiden in der Bibel steht. Obwohl man ja dort den Exodus erlebt haben will.

    Wir leben in spannenden Zeiten.

    L G

  13. derdeutsche84 schreibt:

    @Thorsten

    1. Habe ich schon vor Jahren alle BRD-Dokumente / Verträge in der örtlichen Scheinbehörde abgegeben. Dazu gibt es sogar einen extra Eintrag auf meinem Blog. Das war aber noch ein einer Phase meiner Bewußtwerdung, als ich glaubte, dies würde etwas bewirken.

    2. Mich nerven inzwischen die ständigen Hinweise auf Papiere. Was mich interessieren würde:

    Wie lange hat es eigentlich gedauert, den Pöbel so zu konditionieren, daß er glaubt ein Stück Papier hätte irgendeine Bedeutung. Zumal sich die Ersteller dieser Papiere SELBST nicht an das was darin geschrieben steht halten.

    Ich weiß schon worauf Du hinaus willst. Ist derselbe schmutzige Trick, den die Besatzer nach der Kapitulation gegen die deutschen Kriegsgefangenen anwendeten. Sie benannten sie einfach von „Kriegsgefangenen“ zu „Unbewaffnete feindliche Streitkräfte“ um und gaben sich damit die Legitimation aufgrund dieses Stücks PAPIER Hunderttausende oder sogar eine Million von ihnen unter freiem Himmel ohne Nahrung und Medizin in ihrer eigenen Scheiße verrecken zu lassen.

    Dieser Wahnsinn wird bis zum heutigen Tag fortgeführt. Kein BRD-Verbrecher wird von einem System-Gericht wegen Völkermord verurteilt werden, weil eben jeder BRD-Bürger auf seinem Plastikkärtchen unterschrieben hat, daß er kein Angehöriger eines Volkes ist.

    Aber nun zu glauben, daß sich das Geringste an der Situation ändert, nur weil man ein Stück Papier bzw. Plastik mit sich führt oder nicht bzw. „Ratschläge“ zu geben welches man haben MUSS und welches man auf keinen Fall mehr haben sollte, weckt in mir das Bedürfnis dies hier zu machen:

    Zum Schluß bleibt mir MAL WIEDER nur auf das Lieblings-Video von mir und KB zu diesem Thema zu verweisen:

  14. Leser schreibt:

    Wer es „offiziell“ lesen möchte, weil er ja ein „Quellen-Junkie“ ist, da man ja dem Internet nicht trauen kann.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162778752/Merkel-machte-Tuerkei-konkrete-Zusage-bei-Fluechtlingszahl.html
    Für mich sind alle Medien Quellen.
    Nur eine Web-Site entfernd. Nur weil eine Marke dahintersteht, ist das Produkt nicht automatisch „besser“.

    Im SB wird das hingenommen. Ohne Probleme.

    Es gibt Netto, Rewe u.s.w. Käse….
    Nur Killerbee Käse ist nicht gut?

    Die Welt wird sich drastisch ändern!

    L G

  15. Leser schreibt:

    Schon einmal der Gedanke, von Plan möchte ich nicht reden, in einem Gebiet die Bevölkerungszahl zu ändern oder auch von der Zusammenstellung zu verändern, kommt einem Wahnsinn nahe.

    Unser Lebensraum ist kein Garten, wo man einfach ein neue Sorte Pflanzen hinklatscht, weil die schöner blühen.

    Eine neue Welt gestalten, mit und gegen den Willen der Bürger, ist eine Form der Herschsucht. Gestaltung von „Oben“, als ob alle nur Kraut im Garten sind.

    Sich dabei, nur durch labern, auch noch dafür bezahlen lassen?

    Auf der anderen Seite, die bewegten, das auch noch dulden?
    Aus Faulheit am eigenen denken?

    Ich verstehe KB sehr gut. Aktion lebt von Mitmachen.

    Ohne Mitmachen, gäbe es diese Situation überhaupt nicht.

    L G,

  16. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Die Politiker machen genau das, was sie immer sagen:

    „Den Nutzen des deutschen Volkes mehren“

    (nicht: „dem deutschen Volke zu nutzen“).

    Für die deutschen Politiker sind die Deutschen Nutzvieh.

    Und wenn die Politiker glauben, der Nutzen des Nutzviehs lässt sich dadurch erhöhen, daß man ein paar andere Viehsorten zusätzlich in den Stall stellt, dann machen sie es.

  17. Leser schreibt:

    Hier habe ich einmal ein „Hinterfotziges“Video heraus gesucht.

    Liebe und Tiere ist ein Trend.

    Scheisse nur, daß alle Menschen beim Militär sind.
    Merkt ja keiner….

    L G

  18. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Du bist gut.

    Alle schauen nur auf die Reaktionen der süßen Hunde und dabei vergessen sie ganz, daß die Herrchen/Frauchen in fremden Ländern andere Menschen unterdrücken, ausplündern und vielleicht sogar foltern und morden.

    Wenn die Besitzer der Hunde einen anständigen Beruf hätten, bräuchten sie auch ihre Haustiere nicht so lange alleine zu lassen.

  19. einer aus Bayern schreibt:

    @ki11erbee

    So wie es aussieht gehen wir UNTER.
    Wenn das deutsche Nutzvieh verschwunden ist, wer sorgt dann für die
    Söldner?
    Nun wenn die Aussagen stimmen, das es in Afrika 2050 2 Milliarden Menschen geben wird, aber heute schon Ernährungsprobleme an der Tagesordnung sind, wird wohl Europa überrannt werden.
    Wir haben z.Z 221 Menschen pro Quadratkilometer, also eines der
    dichtestbesiedelten Länder in Europa. Wenn also Europa abgegrast ist,
    werden die noch verbliebenen Länder wohl nicht einen auf Dumm-Michl
    machen.
    Wahrscheinlich dann das Dritte große Artensterben auf diesem Planeten.
    Theo Löbsack
    Versuch und Irrtum. Der Mensch: Fehlschlag der Natur

  20. ki11erbee schreibt:

    @einer aus Bayern

    Die Schafhirten sind doch nicht blöde.

    Sie holen nur so viele Wachhunde, wie sie brauchen, um die Schafe weiterhin ausbeuten zu können.

    Hier wird keiner „überrannt“, es ist alles ein Plan.

    Wie viele Schwarze/Moslems wären wohl hier, wenn Deutschland wirklich seine Grenzen so hart verteidigen würde, wie es gegen GEZ-Verweigerer vorgeht?

    NULL.

    Lass dich also nicht ins Bockshorn jagen. Die angebliche „Machtlosigkeit“ irgendwelchen Drittwelt-Leuten gegenüber ist nichts weiter als ein Schauspiel für Dumme.

    Wer Tausende Demonstranten bei S-21 beherrschen kann, der beherrscht auch ein paar Hundert Ausländer.

    Wenn die Ausländer ihre Waffen rausholen, dann holt die Polizei auch ihre Waffen raus und dann darfst du 3x raten, wer gewinnt.

    Lass dich doch nicht verarschen und glaube den Christen-Lügnern nicht!

  21. Leser schreibt:

    Es ist eine Frage wer an der Macht ist.
    Die Staatsmacht hat immer die größte Wumme!

    Alle unsere Themen kann man in unter einem Jahr lösen.

    Wenn es also nicht gelöst ist, ist es gewollt und Absicht.

    Wer glaubt denn an einen „Ausländer-Aufstand“? Wie Bitte? Ich höre!

    Das geht, wenn gewollt, eins fix drei. Wer will denn mit einer MP diskutieren?

    Wer sind sie?
    Was machen sie?
    Wovon leben sie?

    Wegtreten. Der nächste bitte!
    Die Frage ist, wie sollte eine „Ordnung“ denn aussehen?
    Ohne zuviel ungerecht zu sein?
    L G

  22. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Die „Teenies“ sind wohl sowas wie die „Flüchtlingsbuben“ mit Geheimratsecken und grauen Schläfen.

  23. RondoG schreibt:

    Deutschland ist nur noch ein furchtbarer Ort. Die „Bediensteten“ sind üble Kreaturen, die Lust an ihrer Machtausübung haben um andere zu unterdrücken.

    Die deutschen Menschen sind noch viel zu nett und gutmütig. In anderen Ländern, wie z.B. Afghanistan hätte man alle Nachbarn zusammengetrommelt und wäre mit Waffen zu diesem „Amt“ gegangen und hätte kurzen Prozess gemacht.
    Leider herrscht hier nur Neid, Mißgunst, Gier, Schadenfreude,usw. vor, so daß es kaum Gemeinsamkeiten gibt und die Leute untereinander mißtrauisch reagieren. Es gibt kaum Zusammenhalt. Woran liegt das? Ich kenne die direkte Antwort darauf nicht, ich kann nur vermuten: Umerziehung ? Gehirnwäsche ? …?

  24. ki11erbee schreibt:

    @RondoG

    Egoismus, Feigheit, Dummheit, Unmündigkeit, Bequemlichkeit.

    Und nicht vergessen: Vielen geht es gut!

    Du machst übrigens den typischen Fehler, Ursache und Wirkung zu vertauschen.

    „Die Deutschen sind egoistisch, feige und missgünstig, weil sie umerzogen wurden“

    Richtig ist:

    „Die Deutschen konnten umerzogen werden, weil sie egoistisch, feige und missgünstig sind“

    Großer Unterschied!

    Nicht: „Er hat die Masern, weil er Ausschlag hat“

    sondern: „Weil er Masern hat, hat er Ausschlag“

    Wer Ursache und Wirkung vertauscht, wird niemals ein Problem lösen können.

  25. RondoG schreibt:

    Ich weiß doch was du meinst, bin nicht auf den Kopf gefallen.
    Dann sprichst du sehr auf genetische Züge und Entwicklung an.
    Anlage & Umwelt. Oder interpretiere ich das falsch?
    Man sagt im allgemeinen, daß sich der Mensch formt anhand seiner Umgebung, Prägung, Erfahrungen. Du stellst das jetzt so hin, als gäbe es eine nicht umkehrbare innere Einstellung, die nicht zu beheben ist?
    Wenn schon Schutzbedürftige mit irrealer Propaganda und Lügen gedrillt werden, was erwartest du da? Klar, die Eltern müssten einschreiten und Falsches richtigstellen. Aber das ganze System ist durchseucht und formt bereits den Charakter von Kindern falsch, so sehe ich das. Das Resultat ist die jetzige Einstellung und das Dilemma. Eine Rose gedeiht anders in einer Wüste als in einem tropischen Klima oder im gemäßigten Klima. Alles ist interdependent!
    Ich gebe dir ja Recht im Groben und Ganzen, allerdings sind andere Faktoren auch entscheidend. Nichts ist unumkehrbar! Es fehlen nur weitreichende Erfahrungen oder Vergleichsmöglichkeiten um sich selbst zu studieren und das eigene Denken zu hinterfragen. Nur dann können Betroffene vielleicht erkennen, sich aktivieren und handeln, durch eine grundlegende Verhaltensänderung. Erfolg ist die Grundlage des Handelns! Und wenn viele Menschen bei anderen Erfolg sehen, der sich eben durch negative Handlungsweisen und Charaktereigenschaften einstellt, dann folgt man dieser Strategie. Ich würde es Moral nennen, die vielen fehlt. Die Unabhängigkeit und die Selbstverantwortung fehlt und wenn man dafür sensibilisiert wird, könnte es ein Umdenken geben. Andernfalls wird es keine Besserung geben.
    Das ist meine Überzeugung.Und wie du immer wieder betonst: MUT!!! Der ist ganz ganz wichtig! Ohne ihn keine Verhaltens- und Denkänderung!
    Selbstverständlich trägt jeder Verantwortung, nur nicht jeder beherzigt sie, sondern versucht „den leichtesten Weg“ zu gehen. Natürlich dient das niemals als Entschuldigung für die eigenen Unzulänglichkeiten, sondern ist bestenfalls als Anstoß, als kleiner Impuls anzusehen.

    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s