*Gähn*

.

ahaus-mord

.

In Ahaus wurde eine 22-jährige „Flüchtlings“helferin von einem ihrer „Flüchtlinge“ erstochen.

Wenn ihr darüber plärren und greinen wollt, geht zu PI.

Meine Meinung ist ganz klar:

Es ist mir SCHEISS-EGAL.

Völllig scheiss-egal.

.

Ich habe mit dieser Frau nichts zu tun und diese Frau würde mit mir nichts zu tun haben wollen.

Warum soll ich um jemanden trauern, den ich nicht kenne, den ich nicht mag und die mich auch nicht mögen würde?

Nur weil in ihrem Personalausweis bei „Staatsangehörigkeit“ dasselbe steht wie bei mir, nämlich „deutsch“?

Reicht das aus?

Ist jemand automatisch mein Freund, nur weil er auch „Deutsch“ ist?

Hat noch niemals ein Deutscher einen Deutschen belogen?

Hat noch niemals ein Deutscher einen Deutschen betrogen?

Hat noch niemals ein Deutscher einen Deutschen beraubt?

Hat noch niemals ein Deutscher einen Deutschen ermordet?

.

Wirklich, von allen Möglichkeiten der Beurteilung ist die nach Rasse/Ethnie mit Sicherheit die dümmste.

Deutsche sind jedoch nicht besonders schlau, wie man immer wieder feststellen muss und darum beurteilen sie Leute zuerst nach ihrer Ethnie!

Wenn also ein Deutscher vor ihnen steht, denken Deutsche automatisch, das wäre ihr Freund.

„Ist ja einer von uns!“

Darum dieses dumme Gegreine, daß eine junge, hübsche, deutsche Frau von einem bösen, bösen Ausländer abgestochen wurde.

.

heulsuse

.

Ist jemand automatisch auf meiner Seite, weil er jung und hübsch ist?

Ist jemand automatisch auf meiner Seite, weil er weiblich ist?

Ist jemand automatisch auf meiner Seite, weil er deutsch ist?

Wenn man VERSTAND hat, dann beurteilt man nichts dergleichen, sondern man beurteilt die HANDLUNGEN eines Menschen, um zu ergründen, ob er mein Freund oder mein Feind ist.

Und da ist zu diesem Opfer jawohl alles gesagt!

Wer ist denn im Jahr 2017 noch „Flüchtlingshelferin“?

Meine Freund oder mein Feind?

Abgesehen davon: Flüchtling aus NIGERIA!

NIGERIA!

Es gibt keine „Flüchtlinge“ aus Nigeria, denn er durchquert zu Fuß genügend sichere Drittstaaten,

und wenn er mit dem Flugzeug gekommen ist, hat er genug Geld gehabt und ist nicht bedürftig!

Versucht ihr doch mal als Deutsche einen Antrag auf HartzIV zu stellen, wenn ihr euch im letzten Monat noch Urlaub in Nigeria gemacht habt.

Die werden euch was husten.

.

Einfache Frage: angenommen, es hätte jemand anderen als sie erwischt, was hätte die Frau gemacht?

Dasselbe Geschwätz losgelassen, das einem schon aus dem Hals raushängt:

„Sind ja nicht alle so“

„Gibt auch kriminelle Deutsche“

„Das Problem sind die Männer“

„Nicht genug Willkommenskultur“

„Deswegen auf keinen Fall alle über einen Kamm scheren“

„Auf keinen Fall abschieben, der wird zuhause verfolgt“

etc.

.

Glaubt ihr, wenn der Nigerianer euch, eure Frau oder eure Kinder abgestochen hätte, würde es diese „Flüchtlingshelferin“ interessieren?

Nö.

Wäre ihr scheißegal.

Und jetzt hat es halt sie erwischt.

Und?

Jetzt ist es mir scheißegal.

.

shrug

.

Ganz ehrlich würde es mir viel mehr leid tun, wenn der Nigerianer eine Türkin/Araberin umgebracht hätte.

Denn keine Türkin/Araberin stand am Bahnhof und hat danach gerufen, daß Deutschland die ganze Welt unkontrolliert aufnehmen sollte,

die sind nämlich schlau genug zu wissen, was für eine Sorte Mensch sich dann auf die Socken macht.

Aber jetzt erwischte es eine deutsche Flüchtlingshelferin.

Besser gehts doch wohl nicht!

Genau die Verursacher löffeln jetzt mal die Suppe aus, die sie eigentlich für uns angerichtet hatten.

.

Macht euch nichts vor: die Antifanten und sonstigen Antideutschen sind nicht so doof, wie alle immer glauben.

Natürlich wissen die auch, daß die hier angesiedelten Ausländer überwiegend Kriminelle sind.

Aber genau darum wollen sie sie ja!

Denn die Antideutschen hassen nichts so sehr wie die Deutschen und hoffen im Grunde, daß die kriminellen Ausländer die Drecksarbeit machen und für sie Deutsche ermorden.

Dafür, und nur dafür, haben die Antideutschen die Ausländer hergeholt!

Glaubt ihr im Ernst, der Antifant findet Ausländer gut?

Schwachsinn.

Der Antifant findet die Ausländer nur deswegen gut, weil er hofft, daß sie für ihn ein paar Deutsche umbringen!

Für den Antifanten sind die Ausländer also auch nichts weiter als ein Werkzeug.

.

volkstod3

.

Vielleicht findet ihr meinen Text zu hart, aber er ist die Wahrheit.

Die Deutschen müssen endlich mal aufwachen und verstehen, wo die Fronten verlaufen.

Die Dümmsten meinen, es ginge hier um einen Konflikt zwischen „Deutschen und Ausländern“ und wenn man die blöden Ausländer rausschmeißt, ist alles wieder OK.

Völlig falsch.

Es gibt in Deutschland Millionen Deutsche, die nichts so sehr hassen wie Deutsche.

Und diese Deutschen haben die Ausländer reingeholt, damit sie ihren Kampf gegen Deutsche führen.

Glaubt ihr, diese Deutschen werden zulassen, daß man ihre Kämpfer abschiebt?

Dann hätten sie sie ja wohl kaum mit soviel Aufwand hergeholt, oder?

.

Und nehmen wir mal an, es gelänge tatsächlich, alle schlimmen Ausländer abzuschieben.

Und dann?

Glaubt ihr, die „Bomber Harris do it again“-Fraktion wird euch dann lieben?

Natürlich nicht, die hasst euch immer noch!

.

harris

.

Sogar mehr als vorher, weil ihr deren Plan durchkreuzt habt.

Glaubt ihr, ein Kauder, ein Bosbach, ein Röttgen, eine von der Leyen wird auf einmal euer Freund?

Seid ihr doof?

Glaubt ihr, die Polizisten, die euch das Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben, werden auf einmal anständige Menschen?

Glaubt ihr, die Journalisten, die uns seit Jahren mit ihrer Lügenjauche überschwemmen, werden auf einmal wahrheitsliebende Menschen?

.

Die Frage, in der alles letztlich kulminiert lautet:

Seid ihr wirklich so dumm zu glauben, der Niedergang des deutschen Volkes habe etwas mit den Ausländern zu tun gehabt?

.

Je nachdem, wie ihr die Frage beantwortet, wird eure Zukunft sein.

Ihr könnt, ganz Konservative, auf irgendwelche schlimmen, bösen Ausländer schimpfen, die euch unschuldige, tolle Deutsche so schwer zu schaffen und alles kaputt gemacht haben.

Ihr könnt aber auch endlich mal euren Verstand benutzen und erkennen, daß der größte Feind mit dem größten Hass auf euch Deutsche sind.

.

Gauck söldner

.

Nur mal ne ganz einfache Frage:

Wer hat denn den NSU erfunden?

Waren das Türken?

Kann sein, daß die Opfer in Wirklichkeit von Türken ermordet wurden, das stimmt!

Aber es waren keine Türken, die die Beweise bei den toten Uwes platziert haben.

Es waren keine Türken, die bezüglich Selbstmord der Uwes gelogen haben.

Es waren keine Türken, die beim Verfassungsschutz die Akten zu den Uwes vernichtet haben.

Es sind keine Türken, die per Parlamentsbeschluss die Schuld der Uwes festgelegt haben.

Es sind keine türkischen Zeitungen, die die Lügen zum NSU verbreiten.

.

Wo laufen denn die ganzen Fäden beim NSU zusammen?

Beim „Islam“? Bei Moslems?

Nein.

Bei weißen, katholischen, deutschen Christen; bei diesem Mann, der zufällig Jurist, Bayer und CSU-Mitglied ist:

.

fritsche

.

Und da wollt ihr mir erzählen, euer größtes Problem seien ein paar Ausländer mit Messern?

Diese Probleme kann man rechtsstaatlich mit abschreckenden Strafen in ein paar Monaten lösen.

Aber das eigentliche Problem in Deutschland, nämlich die beinahe vollständige Korruption des Volkskörpers, die ist nicht so schnell beseitigt.

Die schmerzliche Wahrheit lautet:

Wenn aus Deutschland wieder ein lebenswertes Land werden soll, braucht man ein anständiges Volk.

Menschen, denen die Werte: Mut, Ehre, Wahrheit und Gerechtigkeit etwas bedeuten;

nicht die hirn- und gewissenlosen „Ich mach einfach, was man mir sagt“-Lakaien, die jetzt die Mehrzahl ausmachen.

Ihr müsst euch mit dem Gedanken anfreunden, daß mindestens 80% der jetzigen Deutschen komplett ungeeignet für einen echten demokratischen Rechtsstaat sind; die können bloß noch „Arbeitslager mit Bundesliga“.

Und wenn sie tausendmal jung, blond, hübsch und deutsch sind;

in einem anständigen Deutschland kann es keinen Platz für sie geben- die würden einen sowieso bei der ersten Gelegenheit für ein Wurstbrot verraten.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu *Gähn*

  1. natureparkuk schreibt:

    Hast leider schon wieder Recht. Und wie heißt es doch so schön: Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.
    Schon seltsam wenn Antideutsche Faschisten auf Kriegsgräber „Du Opfer“ Sprühen und nun jemand selbiger Geisteshaltung als Karma auch mal Opfer sein darf.
    Man erntet was man sähet.

  2. deutschnationales_Feigenblatt schreibt:

    Irgendwie habe ich das Gefühl das Verhalten der Deutschen würde auch auf andere abfärben. Das Opfer hieß Soopika 😉

  3. Luisa schreibt:

    Die Eltern, des Opfers kommen aus Sri Lanka.
    -http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/buergen-haften-auch-nach-der-anerkennung-eines-fluechtlings-laenge-der-patenschaft-betraegt-fuenf-jahre-a2047776.html?meistgelesen=1
    Wie, die Bürgen müssen bezahlen? Die Politiker auf Landesebene, haben aber gesagt,nach der Anerkennung nicht mehr.Zum kaputt lachen.Da wollten die „Guten“,auf Kosten der Allgemeinheit, eine gute Tat vollbringen-und wurden angelogen.
    Der Boomerang, kommt immer öfters zurück. 🙂

  4. Hendo Renka schreibt:

    Mord bleibt Mord und diese Tat ist schauderhaft.
    Dass die Deutschen die Deutschen vielfach hassen, ist leider nur zu wahr. Sie wurden zu Deutschenhassern erzogen! Die junge Frau hat nun aber keine Chance mehr zu lernen, dass Naivität und Gutmenschdenken gefährlich sind, wenn sie gemeinsam auftreten!

  5. ki11erbee schreibt:

    @Hendo

    Nicht daß wir uns falsch verstehen: ich wünsche der Frau den Tod nicht. Ich wünsche niemandem etwas Schlechtes.

    Aber wenn jetzt jemand fordert, Deutschland müsse Kobras hier ansiedeln und dürfe sich auch dann nicht wehren, wenn die Kobras Menschen beißen, und dann wird genau diese Person von einer Kobra gebissen und stirbt,

    wo ist das Problem?

    Wenn ich von der Kobra gebissen worden wäre und dann tot wäre, würde es sie ja auch nicht interessieren.

    Warum soll ich mir ständig Gedanken über das Wohlergehen meiner Feinde machen?

    Ich zwinge meine Feinde nicht, mich zu hassen, das tun sie von alleine!

  6. Alfred Z. schreibt:

    @KB:

    Ich muss bei diesem Artikel und auch dem, der sich der jungen Frau aus Freiburg widmete immer an das Bild mit dem Biber denken was du desöfteren verwendest …

  7. Frida schreibt:

    Luisa
    Die Eltern, des Opfers kommen aus Sri Lanka.
    ———————————————————————
    „Clevere“ Ausländer begreifen schnell, dass man sich nur gut beim Staat einbringen muss, wenn man „Karriere“ machen will. Dieses Mädel brauchte vielleicht noch was für ihre Biographie, um einen Studienplatz in Sozialwissenschaften zu bekommen und hat deshalb als Flüchtlingshelferin gewirkt.
    Ich habe auch wenig Mitleid. Schäme mich auch etwas dafür. Ich habe schließlich auch Kinder.
    Und ich muss leider sagen , dass ich die Deutschen auch hasse, aber weit davon entfernt bin, Antifa oder Systemparteien gut zu finden. Die Deutschen sind so gierig, so verlogen, so hörig und ängstlich, so kulturlos. Ich wüsste als Ausländer nicht, wo ich mich da reinintergrieren sollte. Da ist ja nix mehr.

  8. Melmoth schreibt:

    „Der Antifant findet die Ausländer nur deswegen gut, weil er hofft, daß sie für ihn ein paar Deutsche umbringen!“

    Das sieht man auch daran, WELCHE Ausländer sie gut finden. Jung, männlich, schlecht ausgebildet, aus militanten Ethnien & Religionen, bevorzugt aus Bürgerkriegsgebieten.
    Ich hab noch nie einen Antifa gesehen, der z.B. was für hinduistische Inder oder Chinesen, also leidlich zivilisierte und arbeitsame Menschen, übrig hatte.

  9. Sturmbringer schreibt:

    +1 für diesen Artikel! Gibt nix hinzuzufügen.

  10. Heinrich der Löwe schreibt:

    Stimmt die Politiker kommen nicht aus einer anderen Welt. Gelangen auch nicht durch ne Membran aus einer anderen Dimension hier her. Sie kommen aus dem Volk. Wenb das das beste ist was wir anzubieten haben, dann gute Nacht. Der Wahlslogan sollte lauten: Die Öffentlichkeit ist Scheiße oder das Volk ist fürn Arsch 😉

  11. Niedersachse schreibt:

    @Killerbiene

    „Es gibt in Deutschland Millionen Deutsche, die nichts so sehr hassen wie Deutsche“

    Das ist leider wahr (Induziertes Irresein)

    Darum kann ich den größten Teil der heutigen Deutschen schon lange nicht mehr ernst nehmen.

    Mir ist jedenfalls kein Land auf diesem Planeten bekannt, wo eine Person, die ihrem eigenen Volk großangelegte Flächenbombardements wünscht, den Präsidenten mitwählen darf, anstatt in der Psychatrie zu landen:

    Hier noch eine Liste der Teilnehmer an der Präsidentenwahl:

    http://preussischer-anzeiger.de/2017/02/12/waehlt-bundespraesidentenliste/

    (Die meisten anderen auf dieser Liste aufgeführten Wahlteilnehmer sind aber sicherlich auch nicht unbedingt besser)

    LG

    Niedersachse

  12. annonyn schreibt:

    Als kleine Inspiration. Ich denke das passt irgendwie dazu.

    Wer mit dem Feuer spielt (verbrennt sich leicht).

    Die hinter dieser seit dem 17. Jahrhundert gebräuchlichen Redewendung stehende Metapher ist leicht nachvollziehbar. Eine literarische Verarbeitung erfolgte 1845 im „Struwwelpeter“, einem Kinderbuch in autoritärem Erziehungsstil, in dessen Geschichten Kinder, die nicht brav sind, nach ihrem Fehlverhalten schlimme Folgen bis zum Tod erleiden müssen. In der „Gar traurigen Geschichte mit dem Feuerzeug“ spielt Paulinchen trotz Verbot mit Streichhölzern, ihr Haar fängt Feuer und sie verbrennt vollständig

    Quelle:https://www.redensarten-index.de

  13. EinBerliner schreibt:

    OT: Deutschland 2016/17

    Vater von sexuell missbrauchtem Kind wird von Polizisten (vermutlich von hinten) erschossen, Täter bekommt Bewährungsstrafe.

    http://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/kindesmissbrauch-in-moabit-fluechtling-zu-bewaehrungsstrafe-verurteilt-25734442

    „Rechtsstaat“ halt. Was davon zu halten ist, ist hier ja jedem klar.

  14. Frank schreibt:

    @Berliner, das verdeutlicht die interkulturelle Inkompetenz der hiesigen Polizei.
    Es gibt da noch ein anderes Recht , in anderen Kulturen gilt das noch.
    Ich hätte Verständnis dafür, wenn die „Polizei“ dem Vater die Wagentür öffnet und ihn dann 2 Minuten mit dem Täter alleine lässt.
    Aber so…? Erst wenn die selbst betroffen sind werden „die“ ihre Ansicht ändern.

  15. Älplerin schreibt:

    @einBerliner,

    der arme Vater der sein Kind verteidigen wollte, er hatte halt noch Ehre, wurde von den faschistischen Bullen tatsächlich in den Rücken geschossen, als er schon saß….
    die Bestie die das Kind vergewaltigt hat, wurde vom satanischen deutschen Richter freigelassen – Bewährung.
    D-land hat wirklich fertig – angesichts der Ereignisse am Montag in Dresden habe ich keinerlei Hoffnung mehr. Die Pestilenz sitzt in D im eigenen Volk – es kann kein schlimmerer Feind vorstellbar sein.

    zum Vorfall der Flüchtlingshelferin: meine Oma sagte immer, wärst nicht hinaufgestiegen, wärst nicht heruntergefallen. Kostet mich nur mehr ein Achselzucken.

  16. Norman schreibt:

    Nigeria – ja, da herrschen andere Sitten.

    http://newobserveronline.com/cannibalism-still-stalks-african-conflicts/
    In February 2014, a hotel in Anambra, Nigeria, was closed down after two human heads wrapped in cellophane were discovered at its restaurant that had been serving human flesh.
    Human flesh was apparently being sold as an expensive treat at the restaurant, with authorities saying that roasted human head was even on the menu.
    According to reports, a local pastor said that he was “surprised,” particularly because he had eaten at the establishment.
    “I went to the hotel early this year, after eating, I was told that a lump of meat was being sold at N700, I was surprised,” a pastor who had visited the eatery said.
    “So I did not know it was human meat that I ate at such expensive price. What is this country turning into? Can you imagine people selling human flesh as meat?” he added. “Seriously I’m beginning to fear people in this part of the world.”
    The cannibal activities of the Liberian “Civil War” warlords are well known and have been documented by a famous Vice documentary on the topic (see video below).

  17. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @EinBerliner

    Der Fall ist einfach nur noch ungeheuerlich.

    Es sei eine spontane Tat gewesen, hieß es in einer von Tayyab M.s Verteidiger am Dienstag zu Prozessbeginn vor dem Amtsgericht Tiergarten verlesenen Erklärung. Ob Mädchen oder Frau sei dem 27-Jährigen egal gewesen.

    Der Verteidiger hat die Stirn, das auch noch als ENTSCHULDIGUNG vorzubringen??? Ein SECHSJÄHRIGES Kind vergewaltigt und dafür gibts Bewährung, weil es „spontan“ war??? Versuche grade, meine Kinnlade wieder in Normalposition zu bringen.

    Ich versuche immer, die kruden Gedanken der Verantwortlichen (Verteidiger, Richter) nachzuvollziehen. Aber hier setzt es endgültig aus. Dazu noch der Staatsmord am Vater des Kindes. Es scheint, wir sind in Dantes Hölle gelandet.

  18. ki11erbee schreibt:

    @Innsmouth

    Nein, die Deutschen haben aus ihrem Land Dantes Hölle gemacht.

  19. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @Killerbee

    Nein, ich bleibe dabei, Menschen können solche Aufgipfelungen des Bösen nicht ganz allein bewerkstelligen. Wir haben es ja hier nicht mit Korruption, Filz, Medienlügen und solchem Kleinkram zu tun, sondern mit einer totalen Zerstörung des Lebens, die durch ein Auf-den-Kopf-Stellen aller Begriffe und Verhältnisse betrieben wird. Das ist doch eher das Werk eines diábolos (wörtl. ‚Durcheinanderwerfer‘) als einer verhausschweinten, innerlich gebrochenen Gesellschaft wie der deutschen.

    Die Deutschen müßten ja – ironischerweise kommen wir hier zur Position der herrschenden Geschichtsmetaphysik – wahre Genies des Bösen sein, um so etwas nur aus sich selbst hervorzutreiben.

  20. Inländerin schreibt:

    Um ihre Söldner nicht in den Knast bringen zu müssen, ist den Bonzen doch jedes Mittel recht. Die Lügen können nicht groß genug sein.

  21. EinBerliner schreibt:

    Noch ein Nachtrag, PI hat den Fall aufgegriffen, ich zitiere aus dem Artikel dort: „Das erschreckende Urteil: Ein Jahr und acht Monate auf Bewährung. Die Begründung: Der sexuelle Übergriff sei nur kurz gewesen.“

    Die Begründung erinnert mich an den Fall, den ich vor einiger Zeit mal hier verlinkt habe, da ging es um einen brutalen Raubüberfall auf eine alte, schwer kranke Frau, welche im Zuge dessen verstarb. Der Richter milderte das Urteil ab mit der Begründung (sinngemäß:) „die Frau wäre auch ohne den Überfall wohl bald gestorben“.

    Die Quelle bzgl. der Aussage aus dem PI-Artikel habe ich nicht, aber die Begründung klingt durchaus „plausibel“ bzw. passend, wenn man die „Rechts“sprechung hier mal ein wenig verfolgt.

  22. ki11erbee schreibt:

    @Innsmouth 13:16

    Du hast das Prinzip des Bösen nicht verstanden.

    Die Hölle auf Erden entsteht nicht dadurch, daß irgendwo besonders viele besonders böse Menschen wohnen.
    Im Gegenteil.

    Die Hölle auf Erden entsteht dort, wo möglichst viele Leute „einfach nur Befehle ausführen“, solange jemand anders die Verantwortung übernimmt.

    Es war darum klar, daß die Hölle auf Erden genau hier, genau bei diesem Volk entstehen musste.

    Weil Deutsche keine Menschen sind.

  23. Luisa schreibt:

    https://politikstube.com/alptraum-hamburg-im-stadteil-billwerder-mit-650-einwohnern-entsteht-eine-grosssiedlung-mit-etwa-2-500-fluechtlingen/
    Wahnsinn.Stadt in Stadt.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article162105406/Bis-zu-100-Schwarzafrikaner-bedrohen-Polizisten-in-Hamburg.html
    Davon mal abgesehen, dass ich da leider auch nichts machen kann.Ein Politiker (Die Linke),sprach von Rassismus, wegen dem Schuss.Daran erkennt man,dass er ‚Linke‘ und Schwarze,als Werkzeug benutzt.

    http://www.rtl.de/cms/news/extra.html
    Extra mit Birgit Schrowange. In dem Bericht, geht es um sozialschwache Deutsche, die aus ihren Wohnungen geworfen worden.Sie leben jetzt in Bruchbuden und Asylbewerber in Neubauten.Diese Neubauten ,befinden sich auf den Grundstücken der damaligen Wohnungen. Lohnt sich zu gucken.Bin nur verwundert, dass es ausgestrahlt wurde.
    @Killerbee :Auf deinem Blog,sind deutsche Menschen 😉 Habe in letzter Zeit öfters, über Deutsche Witze gemacht und kein gutes Haar an die Kartoffeln gelassen.Heftige Reaktionen.
    – Ausreden
    -Ich nicht..
    -Hasst du jetzt Deutsche?
    -Anflug von Wut usw.
    -Kannst du doch nicht sagen.
    Irgendwie wurde teilweise vergessen, das ich auch Deutsche bin.

  24. Niedersachse schreibt:

    @Berliner – 15.02.2017 / 16:58

    „Die Quelle bzgl. der Aussage aus dem PI-Artikel habe ich nicht,….“

    Ich denke mal, daß diese Quelle gemeint ist:

    https://www.hna.de/kassel/harte-strafen-brutale-rumaenen-6465344.html

    Als ich den Artikel damals gelesen habe, dachte ich mir, daß es wohl bald so weit ist, daß solche Schwerstverbrecher statt einer „Strafe“ einen Verdienstorden bekommen. — Wundern würde mich das jetzt auch nicht mehr.

    LG

    Niedersachse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s