Auflösung: „Finde den Fehler!“

.

schnittmenge

.

Im vorletzten Artikel habe ich thematisiert, daß in der obigen Grafik zwei gravierende Fehler eingebaut sind; entweder aus Unwissen oder aber mit der Absicht der Desinformation.

Der erste Fehler ist die Verwendung des Begriffes „Einwanderung“.

Auch wenn er jeden Tag von hunderten Medien benutzt wird, wird er nicht richtig;

genauso wie die Bezeichnung „Flüchtlinge“ für die hier angesiedelten Ausländer falsch ist.

.

Wenn man in klassische Einwanderungsländer wie Kanada, USA, Australien einwandern will, dann muss man

a) die Landessprache beherrschen/Tests ablegen

b) sich bei einem dortigen Arbeitgeber im Voraus einen Job suchen

c) sich um Arbeitserlaubnisse/Aufenthaltsgenehmigungen bemühen

d) sonstige gesetzliche Bestimmungen beachten

.

Es mag sein, daß die dortigen Behörden einem unter die Arme greifen,

aber die Initiative muss vom Einwandernden ausgehen.

Insbesondere wird erwartet, daß der Neubürger nicht von Sozialleistungen lebt, auf die er selbstverständlich keinen Anspruch hat.

.

Jetzt vergleichen wir das Verhalten von Einwanderungsländern mit dem von Deutschland.

Seht ihr da irgendwelche Übereinstimmungen?

Ich sehe nämlich keine!

Die deutsche Marine sammelt „Flüchtlinge“ vor der Küste Afrikas auf und „rettet“ sie dann quer bis rüber nach Europa.

Was hat das mit Einwanderung zu tun?

Haben Australien/USA/Kanada auch ihre Staatschefs auf Anwerbetour quer durch die ganze Welt geschickt mit dem Slogan, daß bei ihnen noch Platz sei?

Hat irgendein echtes Einwanderungsland jemals auf Selektion verzichtet?

Hat ein Einwanderungsland jemals selber Busse/Bahnen/Flugzeuge zur Verfügung gestellt, um einfach irgendwelche Leute ins eigene Land zu holen, die noch nicht einmal rudimentär kontrolliert wurden?

Welches echte Einwanderungsland hat jemals die eigenen Leute aus ihren Sozialwohnungen geschmissen, um dort wildfremde Leute anzusiedeln?

.

gauck-fluechtlinge-neu

bus

bielefeld-turnhalle

pforzheim-rentnerin

(Sieht das für euch nach einer „Verkettung von Zufällen“, oder eher nach der Umsetzung eines Planes aus?)

.

Denkt es mal richtig durch.

Der Begriff „Einwanderung“ ist völlig ungeeignet, um die jetzige Politik des kapitalistisch-faschistischen Merkel-Regimes zu beschreiben.

Es gibt nur einen richtigen Begriff:

Siedlungspolitik

.

Siedlungspolitik liegt dann vor, wenn der Staat mit den (Macht-)Mitteln des Staates die Bevölkerungsstruktur in einem Gebiet ändern will.

Und genau so ist es.

Es sind ja nicht syrische, eritreische oder afghanische Soldaten, die Deutsche zwingen, ihre Leute aufzunehmen,

sondern es sind deutsche Polizisten und deutsche Bundeswehrsoldaten, die die Ausländer hierher eskortieren.

Es sind auch nicht ausländische Staatschefs gewesen, die ihren Leuten gesagt haben, sie sollten ihr Land verlassen,

sondern es ist die deutsche Regierung gewesen, die u.a. multilinguale Werbefilmchen übers Internet lanciert hat.

Wenn Deutsche nun etwas dagegen haben, daß in ihrem Wohngebiet Ausländer angesiedelt werden,

wer wird sie bekämpfen?

Türken, Syrer, Afrikaner?

Nein.

Dann wir die deutsche Polizei kommen, die mit der Rückendeckung von deutschen Staatsanwälten, deutschen Richtern und deutschen Politikern die Deutschen zusammenknüppelt.

Und zu guter Letzt werden dann deutsche Journalisten Täter und Opfer umkehren.

.

Wenn ihr euch also klarmacht, wer euch eigentlich bekämpft, wenn ihr euch gegen die Ansiedlung der Ausländer wehrt,

dann fällt es einem doch wie Schuppen von den Augen, wer hier die Profiteure sind!

Warum würde das faschistische CDU-Verbrecherregime soviel Energie in einen Vorgang stecken,

wenn er nicht nützlich ist?

Oder anders:

Warum sollten sie mit so hohem Aufwand Leute beschützen,

wenn diese nutzlos wären?

.

wahrheit2

.

Es ist deswegen wichtig, die richtigen Begriffe zu verwenden.

Auch der Begriff „unkontrollierte Einwanderung“ ist totaler Schwachsinn bzw. bewusst irreführend, weil er impliziert, irgendwer habe „die Kontrolle verloren“.

Könnt ihr vergessen.

Hier hat keiner die Kontrolle verloren.

Es sind genau die Leute gekommen, die kommen sollten.

Aus genau den Ländern, die gewünscht waren.

Und CDU/CSU/SPD werden dafür sorgen, daß das auch so bleibt.

Wir haben es also nicht mit „unkontrollierter Einwanderung“, 

sondern einer hocheffizienten und peniblen Umsetzung von kontrollierter Siedlungspolitik zu tun.

.

.

Der zweite Fehler in der obigen Grafik ist die Aussage, daß „Einwanderung“ nichts sei, was „WIR“ bräuchten.

Eine sehr perfide Methode, Leute in die Irre zu führen.

Um sich selber als Unschuldslamm darzustellen, versucht man natürlich den Eindruck zu erwecken, daß man an den jetzigen Vorgängen in keinster Weise profitiert.

Denn wer keinen Profit hat, der hat auch kein Motiv.

Man braucht ja nur die Meldungen der letzten Zeit zu lesen, um auf gewaltige Gewinne zu stoßen:

Seien es irgendwelche „GmbH“s, die von Jobcentern pro Flüchtling bis zu 9.000 Euro monatlich für ihre Betreuung bekamen,

seien es die Anbieter von irgendwelchen nutzlosen Sprach- oder sonstigen Bespaßungsaktionen,

seien es Flüchtlingsheime, die „MUFLS“ betreuen,

seien es Immobilienketten, die ihre Auslastung erhöhen konnten,

seien es Catering/“wohltätige“ Unternehmen, die bei der Versorgung der „Flüchtlinge“ involviert sind,

seien es Arztpraxen, die bestimmt auch nochmal kräftig zugeschlagen haben,

seien es die Vermieter von Wohncontainern,

oder ganz trivial das DIXI-Klo-Unternehmen, das mal eben seinen Gewinn um 100% gesteigert hat!

.

umverteilung3

(Die hier angesiedelten Ausländer sind ein geschicktes Vehikel, um Steuergeld in die Taschen der deutschen Bonzen umzuverteilen. Der rassistische Deutsche sieht nur, daß der „scheiß Ausländer“ mehr Geld hat als er selber, aber er übersieht, daß das Geld natürlich nicht beim Ausländer bleibt, sondern den deutschen Bonzen zufließt)

.

Was also auf den ersten Blick als tolle, pointierte Grafik daherkommt, ist in Wirklichkeit ein ganz raffiniertes Machwerk, um unsere Gehirne zu verdrecken.

Erste Lüge: „Ganz schlimme, außer Kontrolle geratene Einwanderung. Hat keiner was mit zu tun! Kann keiner was dafür!“

Zweite Lüge: „Gibt keinerlei Profiteure!“

.

Verarschen kann ich mich alleine.

Es gibt eine Unmenge von Profiteuren!

Und wo sollen die Urheber für dieses Verbrechen anders zu suchen sein, als in Deutschland?

In Honolulu?

Die deutschen Bonzen aus Politik und Wirtschaft sind doch nun wirklich eindeutig die Gewinner dieser Siedlungspolitik!

merkel friends

Man muss sich ja nur klar machen, daß Geld nicht verbraucht werden kann, sondern immer nur den Besitzer wechselt.

Wenn es also heißt, daß die „Flüchtlingskrise“ (auch so ein Lügenwort!) im letzten Jahr zu zusätzlichen Kosten im Haushalt von 20 Milliarden Euro geführt hat,

dann heißt das zwangsläufig, daß bestimmte Leute durch die Flüchtlingskrise ein Umsatzplus in selber Höhe verzeichnen konnten.

Das ist GEWALTIG; zum Vergleich hat Deutschland im Jahr 2015 nur rund 40 Milliarden US-Dollar für die Rüstung ausgegeben!

Überlegt euch das mal richtig!

Etwa 1-2 Millionen zusätzliche Menschen in Deutschland haben der Bundesregierung also einen Vorwand dafür geliefert, um 20 Milliarden Euro umzuverteilen,

was der Hälfte der Ausgaben entspricht, um 80 Millionen Menschen zu schützen!

.

Worauf ich letztlich hinauswill:

Bei allen Aussagen/Slogans immer aufpassen und seinen Verstand benutzen.

Etwas mag auf den ersten Blick richtig anmuten, aber kann auf den zweiten Blick dann doch völlig falsch sein.

Und dann sollte man sich fragen:

Ist derjenige, der mir diese falsche Idee in den Kopf setzen wollte, nur ein Dummkopf oder ein Lügner?

Ist er ein Lügner, so ist er mein Feind.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Auflösung: „Finde den Fehler!“

  1. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  3. Malenkow schreibt:

    Alles richtig erkannt von dir, aber was nützt es, wenn gerade die (West)deutschen zeigen das sie auf Multikulti getrimmt sind.

    Gelangweilte „alte“ Menschen finden ihre Bestimmung:

    Aufgeben geht nicht – Ehrenamtliche und ihre Flüchtlinge

    Die Gemeinde Frickenhausen/Württemberg bekam vor elf Monaten 44 junge Afrikaner zugewiesen, weitere Flüchtlinge sollen kommen. Sofort krempelten viele Freiwillige die Ärmel auf: Suse organisierte mit anderen eine Kleiderkammer, Roland ein Möbellager, Eckart macht Deutschunterricht mit den Flüchtlingen, Antonie kümmert sich um Behördengänge.

    http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/gott-und-die-welt/sendung/aufgeben-geht-nicht-100.html

    Die PROPAGANDAreportage ist schon vom April 2016. Wie sieht die Lage jetzt aus? Immer noch volle Begeisterung?

  4. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Dagegen tut niemand was, man steinigt lieber Anhänger von RB Leipzig …

  5. annonyn schreibt:

    @killerbee

    Man sollte auch die menschliche Wahrnehmung miteinbeziehen, nicht alles liest man ganz oder überhaupt bewusst. Das Sternchen sieht man sonst auch nur in Verträgen bzw. angeblichen Billigangeboten, wo die wahren Kosten versteckt werden – nicht ohne Grund.

    Wenn so etwas bei facebook oder co. gepostet wird, dann lesen da alle zunächst unbewusst
    „Zur einfachen Erklärung: Dinge, die wir brauchen Einwanderung“, von denen nimmt ein Teil die Grafik bewusst wahr und bemüht sich den Sternchentext zu lesen, wo sie dann die scheinbare Pointe/Kritik wahrnehmen, die du hier entlarvt hast.

    CDU und co. würden untergehen, wenn sie ihre Wahlplakate so gestalten würden, etwa: „Für Krieg und Arbeitslosigkeit!*“ und dann irgendwo schwer zu lesen „stehen wir nicht“.

  6. Manne schreibt:

    @Malenkow

    „Und dann kamen die gefürchteten gelben Briefe: Die Abschiebung der Flüchtlinge nach Italien drohte und droht weiter.“

    Besser kann dieser Satz es nicht sagen, daß diese „Flüchtlinge“ hierbleiben sollen für die Siedlungspolitik. Flüchtlinge haben eigentlich einen temporären Aufenhaltstatus. Aber die Wahrscheinlichkeit ist gering das ihre gutmenschlichen Befürchtungen (Abschiebung ihrer „Schätze“) zu oft wahr werden.

    OT

    „Bestrafe einen, erziehe hunderte“

    Anschauungsunterricht für die Nachwuchs“elite“ der CDU:

  7. ki11erbee schreibt:

    @Manne

    Selber schuld die Steinbach; an ihrer Stelle würde ich den Bundestag gar nicht mehr betreten.

    Finanziell hat sie eh ausgesorgt; so oder so.

  8. Ronald schreibt:

    @ killerbee

    Den doofen Deutschen wird schon wieder ins Gesicht gerotzt!

    http://www.migazin.de/2017/02/09/leichnam-weitere-nsu-zeugin-anhoerung/?utm_source=feedburner&utm_medium=twitter&utm_campaign=Feed%3A+migazin+%28MiGAZIN%29

    O-Ton: „Wie Drexler mitteilt, gibt es keinen Anhaltspunkt für einen unnatürlichen Tod. Ermittlungen dürften sich inzwischen jedoch als schwierige erweisen, weil der Leichnam bereits eingeäschert worden sei, noch bevor der Ausschuss an das Justizministerium wenden konnte. Die Frau soll bei ihrem Tod 46 Jahre alt gewesen sein.“

  9. smnt schreibt:

    @Ronald
    Quasi das Münchner Burning Man/in Festival
    https://mobile.twitter.com/FrauFoo/status/829704775260336129/photo/1

  10. deutschnationales_Feigenblatt schreibt:

    Die Macher der Website sind aus Südtirol. Dort gibt es soweit ich weiß keine Siedlungspolitik!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s