Kurz und gut: Die Wahrheit

.

bka

.

Auch wenn ich oft schreibe, daß in Deutschland die Lüge allgegenwärtig ist, so findet man doch ganz unvermutet die Wahrheit.

Zum Beispiel in der Überschrift des Spiegel-Artikels:

BKA führt 570 Islamisten als Gefährder

.

Richtig, genau so wird es sein.

Anders gesagt:

570 Islamisten werden vom BKA als Gefährder geführt

.

Überhaupt sagt das BKA oft die Wahrheit.

Zum Beispiel, wenn sie melden, sie würden sich „auf einen anstehenden Terroranschlag vorbereiten“

Sie vergessen bloß zu sagen, wie die Vorbereitung aussieht.

Vielleicht Materialien beschaffen, ihre V-Leute einarbeiten, Bekennerschreiben fälschen, künstliche Identitäten schaffen und Pässe zum „Vergessen am Tatort“ ausstellen?

.

Wenn man erstmal den an sich unfassbaren Gedanken akzeptiert, daß sämtlicher Terror in Deutschland ausschließlich vom Staat selber begangen wurde und wird,

dann macht es doch auch Sinn, daß das BKA 570 Islamisten als Gefährder führt, oder?

„Führen“ im Sinne von „Anführen“.

.

ratter

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu Kurz und gut: Die Wahrheit

  1. smnt schreibt:

    Klasse.
    Na klar sind „geführte Gefährder“ ne Super-Erfindung.
    Die bekommen jetzt noch alle `ne elektr. Fußfessel,
    und beim BKA stehen sie vor einem dicken Display,
    wo sie ihre „Gefährder-Punkte“ verfolgen.
    Tiefer Staat 2.0 .

  2. Leser schreibt:

    Das deckt sich mit meinem Umfeld. Niemand ist hier auf Krieg oder Krawall gebürstet.
    Ich kenne keinen einzigen War-Head. Ich kenne niemand der Gewalttätig ist.

    Es scheint mir, das viele, wenn nicht alle diese Situationen direkt von Außen kommen oder von dort erwünscht werden.

    L G

  3. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  4. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Eher von Innen; aus dem Inneren des Sicherheitsapparates.

    Sagte ja schon ein bekanntes GLADIO Mitglied:

    „Der Weg des Terrors wurde von getarnt agierenden Personen verfolgt, die zum Sicherheitsapparat gehörten, oder die durch Weisung oder Zusammenarbeit mit dem Staatsapparat verbunden waren. Jede einzelne der Gewalttaten nach 1969 passte genau in ein einheitliches, organisiertes Schema […] Die Avanguardia Nazionale wurde ebenso wie der Ordine Nuovo für einen Kampf mobilisiert, der Teil einer antikommunistischen Strategie war. Diese entstammte nicht etwa staatsfernen Institutionen, sondern dem Staatsapparat selbst, genauer dem Bereich der Verbindungen des Staats zur NATO.“

    Und bemerkenswert ist eben, daß die ganzen inszenierten Terroranschläge in Italien unter der Regie der dortigen Christdemokraten verübt wurden.

  5. Leser schreibt:

    @KB,

    Das kenne ich auch aus dem Blog oder den Medien.

    Mir tut nur das „Warum“ so elend weh. Nur Geld als Erklärung ist mir nicht Genug.

    Frage:

    „Was kommt nach dem Geld?“

    L G

  6. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Es geht nicht um Geld, es geht um Macht.

    Geld ist ebenfalls nur ein Instrument der Machtausübung.

    Einfache Frage: Wie kann es in Deutschland Armut geben, wenn doch so viel produziert wird?

    Weil man die Verteilung der Geldmenge so manipuliert, daß die Unteren nicht mal mehr genug Geld haben, um sich die produzierten Waren leisten zu können.

    Macht und Kontrolle sind die Endziele.

  7. Leser schreibt:

    @KB,

    ich frage mich schon ewig was Leute jenseits meines kleinen Horizont antreibt.
    Mein kleines Leben war eher einfach, die üblichen Themen.
    Schule, Beruf, Familie und Kinder. So klein war mein Horizont.

    Nach und nach habe ich dann einen Haken an diese Themen gemacht. Geschafft!

    Nun sehe ich jedoch auch Nachrichten. Sehe die Leute, welche weit über ihre Zeit agieren. Sehe die Namen, sehe die Zugehörigkeit zu Gruppen.

    70 Plus in der Politik. Alles Leute, die es wirklich ganz ruhig angehen könnten.
    Aber Nein, Die sind voll im Saft, meist sogar Millionäre!

    Was treibt diese Leute an?

    „Was kommt nach dem Geld“?

    Macht, das wirst Du sicher als erstes gedacht haben. Aber stimmt das auch?

    Wer treibt sie denn in diese Position?

    Was sollte das für eine Macht sein, wem dient sie denn?

    Stell Dir mal vor, Du hast x MRD und Liegenschaften auf Deinem Konto.
    Evtl. ein oder zwei Kinder.

    Was treibt diese Leute zu ihrem Verhalten?

    Selbst ich, als kleiner Bürger, kann mir vorstellen wie es ist, alles erreicht zu haben.

    Frage:
    Was treibt diese Leute an? Die mögen finanziell sehr erfolgreich sein. Aber eine Zufriedenheit finden auch diese Leute nicht! Nun, wonach suchen diese Leute?

    L G

  8. Leser schreibt:

    @KB,

    Da gab es eine Gedankliche Überschneidung.

    Ok, bleiben wir bei Macht.

    Ein wirklich interessantes Thema.
    Was ist denn Macht? Was würdest denn Du als Denker unter Macht verstehen?
    Anders gefragt, welche Macht möchtest Du denn?
    Noch einfacher: Wozu möchtest Du diese Macht denn verwenden?

    Umkehrschluss: Was würdest Du für diese Macht tun, hergeben?

    L G

  9. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Bei Verbrechern ist Macht Selbstzweck, weil nur ihre Machtposition ihnen die Garantie gibt, nicht für die von ihnen begangenen Verbrechen zur Rechenschaft gezogen zu werden.

    Schlimme Sache!

    Ein anständiger Mensch geht nach einer Legislaturperiode mit sauberen Händen.

    Merkel und Consorten können nicht gehen, denn sie müssten dann stets mit der Angst leben, daß irgendwann jemand kommt, der noch zu ihren Lebzeiten damit anfängt, alles aufzuarbeiten und sie vor Gericht zu stellen.

    All die False Flags, unrechtmäßigen Angriffskriege, Veruntreuungen, die Lügen über den NSU, die Ermordung von Zeugen, die Orgien mit Kinderschändung, Folterung und Mord.

    Darum der Wille zum Machterhalt.

    Und darum mein Gegenvorschlag: reiner Tisch mit Generalamnestie.

    Anders geht es nicht, denn wollte man alles von der Merkel-Clique rechtsstaatlich aufarbeiten, bräuchte man 100 Jahre und alle Gerichte wären ausgelastet.

    Aber vor allem: welcher deutsche Jurist hängt denn nicht mit drin? Alle befangen!

    Wer soll also diese Aufarbeitung überhaupt leisten?

    Darum ist das Geschwätz von wegen „Nürnberg 2.0“ auch so idiotisch, weil es schlicht keine anständigen Richter mehr in Deutschland gibt.

    Hier hilft wirklich nur noch der Neuanfang.

  10. Leser schreibt:

    @All,

    M A C H T

    Ich möchte das nicht nur mit KB im Kommentarbereich bereden.
    Da es hier viele kluge Köpfe gibt, wünsche ich mir eine offenen Diskussion zum Thema Macht.

    Ich glaube, nur mit den hier anwesenden, sehr schnell etwas Licht in dieses Tnema zu erhalten.

    Ich würde mich sehr freuen diese Thema einmal in unserem Kreis zu besprechen. Es sieht nur wie eine Krake aus. Vermutlich ist es viel einfacher als ich denke.

    L G

  11. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    MACHT = SCHUTZ

    Angenommen, du bist Hans Müller und wirst von jemandem bedroht.
    Polizei kann „leider auch nichts machen“

    Angenommen, du bist Kanzler und wirst von jemandem bedroht.
    Schon sieht die Sache ganz anders aus.

    Ebenso beim Bäcker, auf dem Flughafen, auf der Autobahn, beim Arzt, im Krankenhaus, etc.

    Alle Leute schenken dir etwas, sie beschützen dich, sie behandeln dich gut.

    Ohne Macht bist du nichts.

    Darum Macht. Wer einmal davon gekostet hat, der will sie nicht mehr loslassen.

  12. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @Leser

    Ich denke, wenn man Antworten auf die Fragen nach dem Wozu der Macht, nach dem Sinn der Machtakkumulation um der Machtakkumulation willen sucht, kommt man ab einem gewissem Punkt nicht mehr um die okkult-satanistischen Beweggründe der Betreffenden herum.

    Das trifft nicht unbedingt auf die Akteure in der BRD selbst zu; hier greift Killerbees Deutung von Macht als Fetisch und Selbstschutz. Ein durchschnittlicher Angehöriger des angloamerikanischen Establishments allerdings genießt beides, und es tut sich erneut die Frage nach den Gründen für die Pleonexie (das Mehr-Haben-Wollen) auf.

    Personen wie Soros und, in höherem Maße, Rockefeller, ganz zu schweigen von ihren unsichtbaren Hintermännern, sind natürlich auch erst einmal pathologische Charaktere. Aber ihre okkulten Affiliationen pfeifen doch inzwischen die Spatzen von den Dächern. Sie rationalisieren ihr Tun evtl. vor sich selbst, indem sie sich einreden, durch ihre „Kooperation“ mit dunklen Mächten „die Erde zu reinigen“ oder was auch immer.

    Tatsächlich wird man aber nicht umhin könne, bei ihnen so etwas wie eine dämonische oder teuflische Besessenheit anzunehmen. Sie sind m.E. tatsächlich die Werkzeuge übernatürlicher, böser Entitäten. Angesichts der Details der globalen Abläufe, die in letzter Zeit aufgedeckt wurden, kann ich mir immer weniger vorstellen, daß Menschen allein dazu in der Lage sind, so etwas auszuhecken.

  13. Martin schreibt:

    OT:

    Das Affentheater erklimmt mal wieder die Leiter zum Irrsinn:

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/jobcenter-muss-nur-fuer-bewohnte-wohnung-zahlen.php

    Ich hab nur noch Verachtung für sowas übrig!

  14. Jim Jekyll schreibt:

    @Martin So etwas fürsorgliche Rundumüberwachung (selbstverständlich für unsere Sicherheit) hat schon was!
    Kann mich noch erinnern, bevor das mit den Hartz4-„Reformen“ losging,
    tauchten überall in den Dookschaus am Nachmittag diese typischen dauerarbeitslosen „Schmarotzer“ (natürlich vorwiegend faule „Ossis“ mit passendem Dialekt) auf, einer der bekanntesten davon war wohl die offensichtliche Kunstfigur „Arno Dübel“.



    Alleine mit den Gagen für die ständigen Fernsehauftritte sowie Selbstvermarktung über die Titelseiten (insbesondere Bild) über 15 Jahre hinweg (immerhin ist er so lange „30 Jahre arbeitslos“) dürfte er für den Lebensabend ausgesorgt haben!

  15. WK schreibt:

    @Martin

    Das Urteil gilt dann auch für HartzIV Empfänger die wegen schweren Verbrechen ( u.a.Schwarzfahren) im Knast sitzen und somit ihre Wohnung nicht nutzen.

  16. HudriWudri schreibt:

    Der Sinn von Gesetzen ist doch nur der, das sich der Gesetzgeber von vornherein schon gar nicht daran denkt sich daran halten zu wollen. Ansonsten gäbe es ja keinen Grund irgendwelche Gesetze zu erlassen, denn jeder gesunde Mensch christlich sozialisiert weiß doch im Grunde seines Inneren wenn etwas richtig oder falsch ist, also warum es dann noch irgendwo niederschreiben, wenn es ohnehin jeder weiß. Jedoch um Andere vom Genuss derselben Rechte auszuschließen und um über Andere Macht ausüben zu können, dafür braucht es eine Flut von Gesetzen um den Kreis der Genießer möglichst klein halten zu können. Als in Rom die 12 Tafel Gesetzgebung herrschte war der Kreis auf ca. 50 Personen beschränkt eben nur die Familienoberhäupter der Quiriter alle Anderen waren etwas besser gestellt als Sklaven und hatten kein Stimmrecht. Heute ist es übrigens ähnlich nur der Geltungsbereich ist größer geworden die Zahl derer die bestimmen blieb gleich bzw nahm ab. Angesichts der Tatsache ist eine gewaltlose Veränderung eher unwahrscheinlich.

  17. Inländerin schreibt:

    Oder für Hartz-IV-Empfänger, die für eine bestimmte Zeit im Krankenhaus oder auf Reha sind – jetzt weiß ich, warum „man“ für dieses Jahr mit einer halben Million Obdachlosen mehr rechnet …
    Übrigens wird auch alles dafür getan, daß sich in diesem Land Wölfe ansiedeln. Alles andere könnt Ihr Euch denken.

  18. Waldlaeuferin schreibt:

    Der österreichische Bundeskanzler-Darsteller gibt es sogar ganz offen zu:
    „95 Prozent der Politik, die geboten wird, besteht aus Inszenierung.“
    „http://www.krone.at/politik/kern-95-prozent-der-politik-sind-inszeniert-krise-nur-show-story-551680

  19. Martin schreibt:

    @Inländerin

    Vor 6 Jahren gab es schon die Regelung, das bei einem KH Aufenthalt einem die Pauschaule fürs Essen vom Regelsatz abgezogen wird. Nun offenbar auch die Wohnung!

  20. Luisa schreibt:

    Zum Thema Macht.Killerbees Erklärung ist passend.Ich würde aber noch folgendes hinzufügen.
    http://m.spiegel.de/karriere/a-1001377.html

    https://de.sott.net/article/1043-Das-verborgene-Bose-Der-psychopathische-Einfluss
    Psychopathen und Soziopathen sitzen meistens weit oben.Diese Leute,haben keine Gefühle.Ich denke,jeder von uns hat das Böse in sich.Was hält uns ab?Gefühle und Empfindungen. Normale Menschen,würden meistens gar nicht so mächtig werden,weil Moral und Liebe vorhanden ist.So erkläre,ich mir das.

  21. Luisa schreibt:

    Bei einem Psychopathen ,sind die Bereiche des Gehirns, die Empathie, Mitgefühl, Schuld,Scham und Reue usw. verarbeiten inaktiv.Wenn ich mir vorstelle, ich würde nichts von dem besitzen, hätte ich doch kein Problem mächtiger zu werden.Etwas anderes als Macht,würde ich doch gar nicht besitzen.

  22. özgür schreibt:

    eine generalamnestie? killerbee ,ich bewundere deine intelligenz aber eine amnestie kommt nicht in die tüte!
    klar ,die taeter sitzen momentan am laengeren hebel aber das kann sich aendern irgendwann und dann müssen die verbrecher bestraft werden. wir reden hier von heimtückischen mördern ,gewissenlosen psychpathen die menschenleben auslöschen wie fliegen.die opfer haben familien ,kinder und hinterbliebene die betrogen wurden und ihr leben lang trauern.
    die taeter in politik und geheimdienst sind offenkundige feinde der menschheit und wir müssen sie als feinde nehmen.
    sie wissen ganz genau was die gerechte strafe ist für ihre taten und deshalb werden sie uns bekaempfen bis zum letzten.
    die taeter gehoeren vor ein militaergericht gestellt.hochverrat und mord muss öffentlich bestraft werden.

  23. natureparkuk schreibt:

    @ özgür

    Emotional gebe ich dir recht, aber wir reden dann über zehn, wenn nicht hunderttausende von Menschen. Dann müsste man auch zur Abfallverwertung kommen, entweder Todesstrafe oder riesige Arbeitslager da die Durchfütterung im Knast an sich schon zu teuer wäre.
    Der Aufwand wäre enorm und die Gefahr bestünde in Großverfahren die gleichen Schauprozesse zu inszenieren die seit Nürnberg ja gang und gäbe sind.
    Lieber eine Generalamnestie mit Verbot öffentliche Positionen zu halten und politisch aktiv zu sein und jedes weitere Verbrechen und Vergehen mit aller härte dann bestrafen.

  24. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Das Schulz-Szenario scheint Gestalt anzunehmen:

    http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/index.html

    Diese Umfrage soll allen Ernstes „ergeben“ haben, daß binnen einer Woche (!) Schulzens „Beliebtheit“ als Kanzlerkandidat von 41 auf 50%, die Umfragewerte der SPD von 20 auf 28% (!!) gestiegen seien.

    Könnte es sich um Spiel über Bande bzw. asymmetrische Wählermobilisierung handeln? Womöglich sollen die offensichtlich gefältschten Umfragewerte den SPD- und CDU-Wählern richtig eingeheizen, damit sie aus lauter Angst vor einem Kanzler Schulz für Merkel mobilisiert werden.

    Ich fürchte, der Anblick des erlauchten Antlitz‘ des Herrn Schulz wird uns bis zur Wahl kaum einen Tag erspart bleiben.

  25. özgür schreibt:

    @naturepark
    hallo ,ihr deutschen ihr seid einfach zu lieb…
    die oberverbrecher in deutschland sind nur ein paar hundert gewissenslose charakterschweine.
    der rest sind hoerige mitlaeufer und daemliche untertanen .
    sie sind international organisiert und sie gehen über unsere leichen ohne mit der wimper zu zucken wenn es ihnen nützt.
    die befehlsgebenden massenmoerder und ihre handlanger sind doch voellig in der unterzahl und sie haben eine heidenangst vor uns aufgewachten und wir werden immer mehr.
    früher oder spaeter werden sie fallen und dann müssen die volksverbrecher verhaftet und standrechtlich verurteilt werden.
    wer menschenleben auf dem gewissen hat muss selbstverstaendlich mit der hoechststreafe rechnen.

  26. annonyn schreibt:

    Die Terror-Druiden

    Von Oliver Janich verlinkt, sehr lustiges Video der ARD, so sehen Terroristen aus 🙂
    http://www.ardmediathek.de/tv/Panorama-3/Mutma%C3%9Fliche-Terrorzelle-Verd%C3%A4chtiger-%C3%A4u/NDR-Fernsehen/Video?bcastId=14049184&documentId=40365326

  27. tomcatk schreibt:

    @ anonym

    Ja, ne, is klar! Die „Terror-Zelle“ bestehend aus „Druiden“, Bierplautzen, Intelligenztieffliegern und sonstigen „Unbekannten“ ……………. Der Masse können die inzwischen ALLES vorsetzen und die glauben das! Stelle ich in pers. Gesprächen immer wieder fest. Es ist einfach unfassbar!

  28. DerDaumen schreibt:

    Ich hätte da noch was zur Macht.

    „Alexithymie“

    „Die Unfähigkeit, Gefühle zu ‚lesen‘ und auszudrücken“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Alexithymie

    „In Deutschland sollen ca. 10 % aller Erwachsenen stark durch Alexithymie beeinträchtigt sein.“ (…müßte man mal nachrechnen.)

    Der Wiki-Eintrag wurde inzwischen wohl des Öfteren editiert bzw. verändert, denn vor Jahren stand da noch etwas von „auch Echsenkrankheit genannt“.
    Gebunden an das allg. Verhalten von Echsen/-Gruppen in freier Wildbahn.

    Und dies, könnte, mMn sogar der Ursprung aller Echsen/Drachen- Mythologie sein, damals wie heute.

    Wer sich schonmal mit Komodowaranen beschäftigt hat, sieht, dass diese Viecher solange zusammenarbeiten, bis die Beute erlegt ist, um dann um die Brocken zu streiten , bzw. nach Kraft und Rang zu verteilen.

    Schau ich mir die heutige Politik/Wirtschaft bzw. das Verhalten von MAfia/Zuhältern und Co. , weltweit an, sehe ich genau dieses Verhalten.
    Was auch erklärt, warum diese teilweise? zusammenarbeiten.

    Ist zumindest für mich logischer als Identitäten , Satan und was ich sonst so im Leben antreffen durfte.

  29. DerDaumen schreibt:

    Entitäten, nicht Idnetitäten…

  30. DerDaumen schreibt:

    @KB

    Oh Oh, bitte alles löschen, danke. Hab mich bischen vertan bei dem link.

  31. sk schreibt:

    OT (oder doch nicht?)

    Wie war das noch mit dem Ausnahmezustand und den Wahlen?

    http://www.faz.net/aktuell/politik/macheten-angriff-schuesse-vor-dem-louvre-in-paris-14832676.html

    Sorry KB, habs versehentlich vorher im falschen Thema gepostet.

  32. Leo Strycker schreibt:

    Luisa ist m.M.n. auf der richtigen Spur. Psychopathie ist das Zauberwort.
    Ich empfehle die „Politische Ponerologie“ zu lesen und es gehen dann denn meisten die Augen auf und die Kinnlade runter. Psychopathen sind etwa 4-6% der Bevölkerung, da kommen nochmal etwa 14% „Anhänger“ der Psychopathen dazu (kurz gesagt, ohne weitere Erklärung, die findet man in dem o.g. Buch). Das macht dann mal schlappe 20% der Bevölkerung, welche man in früheren Zeiten (Steinzeit usw.) einfach aus der Gemeinschaft ausgeschlossen hat (was einem Todesurteil gleich kam). Heute sitzen diese Leute in allen erdenklichen Positionen ganz oben. Es wird sogar schon ein abgewandelter Psychopathentest benutzt um gezielt Manager mit psychopathischen Eigenschaften zu rekrutieren.
    Meiner Meinung nach hat sich der Umgang mit Psychopathen seit der Neolithischen Revolution um 180 Grad gedreht und zwar durch die Anonymität von großen Gruppen. Aus Gemeinschaft wurde Gesellschaft, es kennt nicht mehr jeder jeden, dann die Verstädterung und schon hatten wir den Salat.

  33. Inländerin schreibt:

    Ein Psychopath hat auch keine Skrupel, sich dem Satanismus zu verschreiben. Auffallend ist bei etlichen Sagen aus deutschen Landen – ob es in anderen Gefilden ähnlich zugegangen ist, kann ich nicht beurteilen – daß Menschen, die mit etwas Besonderem glänzen wollten wie z. B. Baumeister (und da gibt es konkrete Namen!), sich dem Teufel zugetan haben und von ihm Hilfe erhielten. Und andererseits aber immer dafür „bezahlen“ mußten.

  34. Leser schreibt:

    @Leo,

    „Es wird sogar schon ein abgewandelter Psychopathentest benutzt um gezielt Manager mit psychopathischen Eigenschaften zu rekrutieren.“

    Dem stimme ich zu!

    Nur besteht das Thema darin, es zu kommunizieren und „Offenkundig“ zu machen. Totale Transparenz ist die einzige „Waffe“ gegen diese Borg-Würfel-Zombies.

    Es kann gewonnen werden.

    L G

  35. Leo Strycker schreibt:

    @ Leser

    Fast alle haben bei dem Begriff Psychopath ein Bild von einem wildgewordenen Massenmörder vor Augen. Bei den intelligenten Psychos ist es aber meist so, dass sie einfach eine Erscheinung haben die man am Besten als „Blender“ bezeichnen kann. Auf den ersten bis zehnten Blick überaus charmant, überzeugend, redegewand usw., eigentlich möchte jedes Schlafschaf genauso auftreten können. Wenn man genau hinsieht bemerkt man aber das dass Ganze nur gespielt ist, sich unecht anfühlt. Das verstehen aber die Schafe nicht und sind nur von dem „Glanz“ geblendet, deshalb rennen sie auch ständig und bei erstbester Gelegenheit einem „Führer“ hinterher, nichtmerkend das sie einen Psychopathen anhimmeln.

    Mit offenen Augen sieht man aber wieviele Psychos da draussen rumlaufen und an welchen Stellen sie sitzen. Die Dummen sitzen im Knast oder rauben dich aus, die intelligenten sitzen in den Vorständen.

    Eigentlich sind die allermeisten sehr schnell identifiziert, die komplett nicht vorhandene Emphatie merkt man als normal veranlagter Mensch.

  36. peter schreibt:

    Zum Thema Psychos ist der Film „American Psycho“ ganz aufschlussreich

  37. Martin schreibt:

    Noch ein interessanter Artikel, der dieses asoziale HartzIV System aufzeigt:

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/recht-auf-urlaub-fuer-hartz-iv-bezieher.php

  38. Melmoth schreibt:

    @ Inländerin:
    Und das Bezahlen bestand in den alten Sagen meist darin, dass unbeteiligte Dritte dran glauben mussten (dem Ersten, der die Brücke betritt, dreht der Teufel den Hals um; Die siebte Zauberkugel trifft Irgendwen, den der Satan auswählt; entführt ein Kind und mauert es ein, damit der neue Deich hält).

  39. Inländerin schreibt:

    @ Melmoth

    Ja, so ist es. Aber es ist schon passiert, daß das Opfer entweder der Baumeister selbst war oder sein einziges Söhnlein.
    Bei der siebenten Kugel soll z. B. in C. M. v. Webers „Freischütz“ die Erbförstertochter Agathe an die Reihe kommen, aber im weiteren Verlauf ist dort m. E. wieder ein schönes Beispiel für Karma zu erleben.

  40. Jim Jekyll schreibt:

    Zu den „Fake News“ und „Verschwörungstheorien“ rund um #Pizzagate:
    In Australien haben die „Spiele“ und „Herrenabende“ der „Elite“ es tatsächlich in den Mainstream geschafft:

  41. Jim Jekyll schreibt:

    +++ Bessere Qualität hier: +++

  42. Marco schreibt:

    @leser „Was treibt diese Leute an?“ Gib mal „pädophilenskandal in politik“ in eine Suchmaschine ein. Das treibt diese Leute an.

  43. Reinhard Riek schreibt:

    Wie kommt es eigentlich, dass die So genannte BRD mehrere Geheimdienste hat, von denen nicht ein einziger funktioniert, und es dagegen im so genannten „Unrechtsstaat“ nur einen einzigen Geheimdienst gab, der zu gut funktioniert hat? Könnte es sein, dass diese so genannten „Geheimdienste“ der so genannten „BRD“ vom Stasi viel hätten lernen können und müssen? Sind das dieselben Leute, die sich permanent über das „Stasi-Unrecht“ aufgeilen????
    Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn diese Leute darüber mal nachdenken würden, aber da gibt es ein Problem: wer nachdenkt ist ein rechtsradikaler und damit kriminell – soviel zum Thema „Rechtsstaat“ und „Meinungsfreiheit“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s