1+1 = ?

.

ratter

.

Hier zwei Meldungen, die ihr nur addieren müsst:

1) Am 22. September 2016 hat der Ministerpräsident von Brandenburg folgende Kategorisierung von Straftaten bestätigt:

Bei der Polizei wird jeder Übergriff, bei dem nicht erwiesen ist, dass er keine rechtsextreme Motivation hat, in die Statistik hineingezählt.

.

2) Am 3. Januar 2017 konnte man in der Zeit folgendes lesen:

Das Land Brandenburg schiebt geduldete Flüchtlinge, die Opfer rechter Gewalt wurden, nicht mehr ab.

Ein entsprechender Erlass des Innenministeriums wurde im Internet veröffentlicht.

Laut den Potsdamer Neuesten Nachrichten ist das Bundesland das einzige mit einer solchen Regelung.

.

Na, könnt ihr auch 1+1 zusammenzählen?

Was muss man als „Flüchtling“ also einfach machen, um in Brandenburg nicht abgeschoben zu werden?

Glaubt ihr immer noch, in der Politik würden Dummköpfe sitzen, die nicht im Voraus planen?

.

merkel-lacht

(„Ich setze eiskalt meinen Plan um und die Deppen glauben, ich würde „versagen“… Was bin ich froh, daß die Deutschen so dämlich sind!“)

.

LG, killerbee

.

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

44 Antworten zu 1+1 = ?

  1. derbienenmannsagt schreibt:

    Stattdessen darf man feststellen – gerade nach dieser Meldung – daß die Politiker uns mehrere Schritte voraus sind. Auf so eine für die Bonzen geniale Idee muß man erstmal kommen.

  2. Kirstin schreibt:

    Eine DOPPELTE Absicherung für das NICHTabschieben.

    1. Jeder Übergriff, bei dem NICHT erwiesen ist, das er KEINE rechtsextreme Motivation hat, wird TROTZDEM als RECHTSEXTREMer Übergriff gewertet.

    Also völlig schnuppe, ob oder nicht; alles in die Statistik rein. Somit steigen „rechtsextreme“ Übergriffe in ungeahnte Höhen.

    2. GEDULDETE „Flüchtlinge“, die OPFER RECHTR Gewalt wurden, werden NICHT mehr ABGESCHOBEN.

    Opfer „rechter“ Gewalt kann nun jeder geduldete „Flüchtling“ für sich in Anspruch nehmen. Und hat somit die Garantie nicht abgeschoben zu werden.

    Perfekt! Genial! Großes Kino!

    Dann sagt mal noch einer, „die da oben“ sind dumm, doof, blöd, dämlich, unterbemittelt und Versager…

    Nee, die sind sehr intellegent und gerissen…

  3. peter schreibt:

  4. peter schreibt:

    Facebook: Massive Störungen seit ca. 18:15 Uhr
    Geht WW3 jetzt los ?

    Viele User erreichen Facebook nicht und wenn dann können sie keine Statusbeiträge posten oder können Ihre Seiten oder Gruppen nicht aufrufen.

    PANIK !! Das ist das Ende !!!
    Und dann Freitag den 13.

  5. kritischer Bürger schreibt:

    Der Link über die Aussage von Woidke ist alt. Hier der neue:

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/09/woidke-zu-bericht-deutsche-einheit-fremdenhass-osten.html

    Weiterführend ist ab sofort jeder in Brandenburg ein NAZI solange er nicht das Gegenteil beweisen kann.

    OT

    Und weiter geht es mit dem Aufbau der Diktatur 4.0

    Kampf gegen Fake News „Das Bußgeld muss weh tun“

    https://www.tagesschau.de/inland/fakenews-regierung-101.html

    Wenn Politiker sich selbst als Opfer vermuten, kann ein Gesetz auch schnell erlassen werden. Das zu sehen ist immer wieder Beeindruckend. Das „Wahrheitsministerium“ kommt näher. Gesetze erlassen ist das eine, dieses mit „Leben“ zu füllen also auszuführen da sind die eifrigen Deutschen Spitze. Darauf können sich die Politiker mehr verlassen als auf das Amen in der Kirche.

    Eigentlich könnte es Facebook den Buckel runterrutschen wenn ein deutscher Politker möchte das dieses oder jenes gelöscht werden soll. Aber man sollte daran denken das eine Krähe der anderen kein Augen auskratzt.
    Man kennt sich und hilft sich gegenseitig.

    Hintergründe zu Facebook:

    http://www.lichtsprache-online.com/hintergr%C3%BCnde-zu-weltereignissen/die-facebook-falle/

  6. Dahoam schreibt:

    Bei einer Diskussion machte neulich einer die Bemerkung, im Bundestag in Berlin hätte sich inzwischen der gesamte Abschaum des Landes angesammelt.

    Ein anderer widersprach ihm aber und wies darauf hin, dass es ja auch noch die Länderparlamente gäbe.

    Der Einwand scheint nicht ganz unberechtigt …

  7. Dahoam schreibt:

    Und hier – weil alles so „traurig“ ist – etwas für die Lachmuskeln: …

    (Für Bescheidwisser: ab min 55:00 …)

    .

    Berliner Anschlagschwindel (das etwas größere Bild) – Staatsterrorismus

  8. smnt schreibt:

    Bzgl. Fake News,

  9. Wetterfrosch schreibt:

    @smnt Schon merkwürdig, dass er im wichtigsten Wahljahr der Deutschen einen Herzinfarkt erleidet. Kopp weist aber daraufhin das sein Gesundheitszustand nicht mehr der Beste war. Weitere Umstände des Herzinfarktes sind wohl noch nicht bekannt (Zuhause oder auf der Arbeit. War er allein oder bei seiner Familie… etc) oder werden nicht benannt. Der Focus nannte ihn natürlich direkt umstritten – umstritten, weil er den Mainstream die Maske herunter riss?

    Zum Artikel. Ich würde auch sagen, jeder Deutsche ist ein Nazi und wenn nicht muss er das Gegenteil beweisen. Zumindest muss man davon ausgehen, wenn ich mir anschaue, was man schon mittlerweile alles machen muss, nur weil man umzieht. Meldebescheinigung, Ummeldung, Bestätigung vom Vermieter. .. aber jeder unzivilisierte Glücksritter kann ohne Pass einreisen – ist klar.

  10. Dahoam schreibt:

    08.03.2015

    Großes Journalisten-Sterben – Über Wahrscheinlichkeiten und Verschwörungen

    Oliver Janich

    Innerhalb von nur zwei Tagen starben in den USA drei Top-Journalisten. Kann es sich dabei noch um Zufall handeln? Eine Spurensuche.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/oliver-janich/grosses-journalisten-sterben-ueber-wahrscheinlichkeiten-und-verschwoerungen.html

  11. Luisa schreibt:

    Das ist schon der Knaller! Es steht aber nur ‚rechte‘ Gewalt.Nicht in etwa,wenn ein Deutscher,’rechte‘ Gewalt anwendet.Wir gut,das Asylbewerber nicht rassistisch sind.

  12. SitaDroowan schreibt:

    Udo Ulfkotte ist tot. Drei Tage nachdem er im gelben Forum um Hilfe für seine Recherchen bat, um sämtliche Rechtsbrüche der Angela Merkel aufzuzeigen. stirbt Ulfkotte an einem Herzinfarkt mit 57 Jahren.

    Ich lasse das einfach mal so stehen.

  13. Sehender schreibt:

    @ smnt

    Interessantes im Zusammenhang mit dem überraschendem Ableben von Herrn Ulfkotte:

    http://www.danisch.de/blog/2017/01/14/hat-man-udo-ulfkotte-umgelegt/

  14. Dahoam schreibt:

    @ snmt

    Seltsam …

    Vor 1 h stand unterhalb der Meldung noch der Artikel:

    „Gezielte Tötungen der CIA durch künstlich herbeigeführte Herzanfälle“

    … Nu isser weg …

  15. ki11erbee schreibt:

    @ all

    Das mit Ulfkotte ist schon interessant. Wundert mich eigentlich, daß er sich nach seinem Herzanfall nicht noch verbrannt hat…

  16. smnt schreibt:

    @Dahoam
    Höchstinteressant !!!
    Habe ich auch noch vor einer halben Stunde gelesen !

  17. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  18. smnt schreibt:

    @Dahoam
    Kurze Zusammenfassung des nicht mehr verfügbaren Textes.
    Die CIA hat in den 70-ern (?) Möglichkeiten zur Herbeiführung
    „spontaner Herzanfälle“ erforscht. Dabei sind sie auf kleine Pfeile
    gekommen die mit Schusswaffen verschossen werde können.
    Ein speziell entwickeltes Gift in den tiefgekühlten Pfeilen die
    auch die Kleidung durchdringen, wenn verschossen, tötet umgehend,
    ist nachher nicht nachweisbar, einzig bleibt ein kleiner roter Punkt
    vom Eintritt des Pfeils.
    Die CIA die u.a. Erfinder der CDU…

  19. Wetterfrosch schreibt:

    Dann sollte sein Anliegen dringend weiterverfolgt werden. Eh verwunderlich, dass die alte Stasitante noch nicht verklagt wurde. Die Brüche der ganzen Verträge (Lissabon etc) kenne ich schon seit 2011. Wer weiß wen es noch alles erwischt hat oder aber wir werden nun ein Massensterben erleben. 2017 wird ein heißes Jahr und der Anfang wurde gestern eingeläutet. Ich sehe das nicht als Warnung, sondern als Kriegserklärung.

  20. Wetterfrosch schreibt:

    Was passiert hier? Erika Steinbach verlässt die CDU weil Merkel Recht bricht. Holm tritt wegen Stasivergangenheit zurück bzw wird wegen Vergangenheit zu Rücktritt gedrängt.

  21. Katz schreibt:

    @Wetterfrosch war schneller….
    Steinbach hat keine Lust mehr. Warum erst jetzt?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161173232/Erika-Steinbach-verlaesst-die-CDU-und-wirft-Merkel-Rechtsbruch-vor.html

    Udo Ulfkotte hatte im Mai 2016 eine Herzoperation und war damals deswegen ca. 3 Wochen nicht bei Facebook aktiv. ( Bin eine von 4999 Usern, die in seiner Freundesliste sind/ waren ). Er schrieb kurz davor, daß er ein ungutes Gefühl hat, sich diesem Eingriff zu unterziehen ( wurde von ihm nicht näher beschrieben…Bypass o. Schrittmacher? ). Ich gehe mal davon aus, daß er tatsächlich gesundheitliche Probleme hatte.

    LG
    Katz

  22. Katz schreibt:

    P.S. zu U.Ulfkotte:
    Er bekam in den letzten Jahren jede Menge Morddrohungen, lebte unter Polizeischutz 7/24 an ständig wechselnden Orten. Nur zur Info…..

    LG
    Katz

  23. Lanos schreibt:

    Der Journalist Udo Ulfkotte war umstritten, bei den kriechenden „Journalisten“. Denn er kroch nicht wie sie.

    OT – bitte nicht lache, ich muß es trotzdem

    Ich bin heute über eine Nachricht gestolpert über die gefährlichste Terrorgruppe nach der NSU (lt. Aussage vom Bundesinnenminister)

    Es handelt sich um die OSS – Oldschool Society

    „Bochum-Wattenscheid im Morgengrauen, das SEK kam extrafrüh und überraschend – und die Polizisten trauten ihren Augen kaum. „Der Mann saß in einer völlig zugemüllten Wohnung“, staunt man in nordrhein-westfälischen Sicherheitskreisen. Der Mann heißt Olaf O., ist 47 Jahre alt. Die Beamten stellten zwischen all dem Abfall nach FOCUS-Online-Informationen eine Gas-Schreckschusspistole, einen Schlagstock und zahlreiche Computerdateien mit vermutlich rechtsextremistischen Inhalten sicher.“ (Es lebe der Konjunktiv – die stärkste Waffe des deutschen „Qualitätsjournalismus“)

    „Bundesinnenminister Thomas de Maiziere zeigt sich überzeugt, dass dieses Kürzel für eine hochgefährliche Vereinigung steht – und das ausgerechnet in einem Land, das nach der dunklen Zeit des Nationalsozialismus auch noch das jahrelange Morden des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) mit all seinen anschließenden Ermittlungspannen ertragen musste. „Das wäre eine erste Vereinigung nach dem NSU, die dort aufscheint“, sagte de Maiziere heute Vormittag in Berlin und hofft, gemeinsam mit den Landesverfassungsschützern neue Schreckenstaten verhindert zu haben.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/gsg9-zerschlug-die-neonazi-truppe-messi-und-nicht-sonderlich-intelligent-wer-steckt-hinter-der-oldschool-society_id_4664651.html

    z. Zt. findet der Prozess in München statt

    http://www.focus.de/politik/deutschland/in-der-pfalz-155-kilogramm-sprengstoff-sichergestellt-gibt-es-verbindung-zu-rechtsextremen_id_6494505.html

  24. Frida schreibt:

    Und Amri hatte Kontakte zum VS…..

  25. Katz schreibt:

    @smnt
    @Melmoth

    Das wirkt auf mich jetzt doch etwas seltsam. Auch, daß der Hadmut Danisch so kurz vorher angemailt hat…..
    Danke für Eure Infos bzw. Links!

    LG
    Katz

  26. Sehender schreibt:

    Und in Frankreich steht die Stromversorgung vor dem ‚Kollaps’…
    Passend zur heranrollenden ‚Kältewelle‘.

    http://www.tagesschau.de/ausland/energieversorgung-frankreich-101.html

    „Eine ernste Belastung für das gesamte europäische Stromnetz.“

    Wird vielleicht wieder ‚etwas‘ angekündigt…?

  27. nichtwichtig schreibt:

    Die stellvertretende AfD-Bundessprecherin Beatrix von Storch lud sie zum Eintreten in ihre Partei ein: „Liebe Frau Steinbach, konservative Ex-CDU’ler sind in der AfD immer herzlich willkommen“, schrieb sie auf Twitter.

    An alle die denken, die AfD sei eine Alternative.

  28. Onkel Peter schreibt:

    Es ist in letzter Zeit Standard dass Leute in der BRD die zuviel wussten ums Leben kommen. 1+1

  29. ki11erbee schreibt:

    @nichtwichtig

    Natürlich ist die AfD kontrollierte Opposition, aber trotzdem ist es besser, die AfD zu wählen als die CDU, weil sie der schwächere Feind ist.

    Steinbach ist natürlich eine extrem widerwärtige, abartig böse Person. Wenn die in meine Partei eintreten würde, würde ich austreten!

  30. Onkel Peter schreibt:

    Man betrachte die Schlagzeilen bei google.news:

    Udo Ulfkotte: Umstrittener Publizist und ehemaliger FAZ-Journalist …
    Publizist: Umstrittener Autor Udo Ulfkotte ist tot
    Umstrittener Bestseller-Autor Udo Ulfkotte gestorben
    Herzinfarkt: Umstrittener Publizist Udo Ulfkotte gestorben

    Alle schreiben dasselbe. Es sieht mir so aus als wären diese Meldungen bereits vor Herrn Ulfkottes Tod verfasst wurden und genau dieser Wortlaut anschließend an die führenden Zeitungen ausgeteilt wurden.
    Es scheint eine zentrale Stelle zu geben die für so etwas zuständig ist.

  31. Reinhard schreibt:

    Für wichtige Personen sind die Pressemeldungen im Todesfall schon vorbereitet in der Schublade. Ich bezweifle mal, dass Ulfkotte so wichtig war, aber im Zweifelsfall kann man ja Copy+Paste von Wikipedia … 😉

    Und klar gibt es zentrale zuständige Stellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Nachrichten-_und_Presseagentur

    Oder was meintest du, Onkel Peter? Zentralbüro der Assassinen-Gilde?

  32. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Es gibt bei google news neue Schlagzeilen; die Welt tönt:

    „Die UMSTRITTENE Erika Steinbach …“

    Scheinbar werden die deutschen Medien von Affen bevölkert, denen man die Grundlagen von copy-paste beigebracht hat.

    Spart Personalkosten, die brauchen bloß Bananen und davon gibt es in einer Bananenrepublik ja genug…

  33. Dahoam schreibt:

    Im Gedenken an einen großen investigativen Journalisten:

    DIE GROSSE LÜGE MIT MILLIARDEN GEKAUFT!! Politiker Medien Journalisten Udo Ulfkotte

    Veröffentlicht am 15.09.2016

  34. ruebezahl99 schreibt:

    Ich möchte niemanden das Gefühl einer zorngeweiteten Halsschlagader vorenthalten…. also bitte:

    Gutmenschen bejubeln den Tod von Bestsellerautor Udo #Ulfkotte
    http://opposition24.com/gutmenschen-tod-bestsellerautor-udo/300658

  35. Wetterfrosch schreibt:

    @nichtwichtig

    Natürlich ist die AfD eine kontrollierte Opposition und für die dummen Schlagzeilen sorgt eine „Adelige“. Also wenn in dem Haufen einer gekauft ist, dann von Storch. Allerdings zeigt die AfD auch dem 0815 Bürger, wer eigentlich die Faschisten sind. Als Poggenburg an der Uni eine Debatte halten wollte, wurde dies ja „verhindert“. Faschisten führen eben keinen Dialog. Das verstehen auch immer mehr Deutsche. Ich kann nur hoffen, dass bei der BTW die Linke und die AfD große Mehrheiten bekommen und somit einen „Wandel“ in der Politik vollziehen. Weg mit dem alteingesessenen Geschmeiss. Ich wette aber auch, dass die wenigstens sich mal mit dem Wahlprogramm der AfD auseinander gesetzt haben und das ist gar nichtmal schlecht. Die Basis der AfD will ja die Veränderung, daher auch die ewigen Machtkämpfe innerhalb der Partei.

  36. Luisa schreibt:

    Killerbee schrieb:“Scheinbar werden die deutschen Medien von Affen bevölkert. “
    Da fallen mir, die drei Affen ein…
    -Nicht hören
    -Nicht sehen
    -Nicht sprechen
    (Mit vollem Bewusstsein )

  37. Gast schreibt:

    @ Sehender

    Das war das Erste, was mir auch einfiel (ungeachtet der angebl. gesunheitl. Probleme – um sobesser, da kann man um so leichter „nachhelfen“). – Die Kulturgeschichte der Entsorgung unbequemer „Querulanten“ hat hier ja auch ’ne reiche Tradition. Von der „glorreichen Zeit“ mal abgesehen: Bis ca. Mitte der 50er hat das Gestapo jenseits des Eisernen Vorhangs Kritiker o.ä. mit Drogen vollgestopft, um für die Filmkameras saubere Geständnisse ohne Stottern der Öffentlichkeit präsentieren zu können und dann ab auf die Schaukel. War alles zu arbeitsaufwendig, darum ab ca. 2. Hälfte der 50er – nach dem sowjetischenm Vorbild – sperrte man sie auf Nimerwiedersehen in die Klappse (MSM damals: „Wegen plötzlichen Erkrankung… – in Kur…“), war auf Dauer aber alles zu kostenintensiv, daher später auf Mord + gefälschte Sterbeurkunde umgestiegen. Hat sich weltweil für viele Problemlösungen bewährt, nicht nur in den USA und GB, sondern auch in postsowjetischem Russland, in Israel.. – Molath kam wahrscheinlich deshalb bereits nach 7 Jahren raus, weil er kein Journalist war. – Nun kehrt man hier in der Politszene wahrscheinlich zurück zu der bewehrten, weil billigsten, Methode zurück. (Stichwort Barschel)

    .
    @ Katz:
    Ein Schrittmacher ist keine weltbewegende OP, das Ding kommt nur unter die Haut, die Batterie soll ein paar Jahre aushalten. Daran stirbt man gewiss nicht.

    Wie auch immer, Ulfkotte war OK und konnte herrlich schreiben. Es ist echt ein großer Verlust!
    R.I.P., Udo!

  38. Wetterfrosch schreibt:

    @Gast

    Ich denke Katz macht mit dem Herzschrittmacher eine Anspielung.

    Ich habe eine digitale Waage – auf die darf man z.B. mit einem Herzschrittmacher nicht drauf und man darf so vieles nicht mit so einem Gerät.

    http://www.herzstiftung.de/schrittmacher-geraete-abstand.html

    Mit so einem Teil ist man jedenfalls ein leichtes Opfer.

  39. Gast schreibt:

    Nachtrag / Korrektur:

    Ulfkotte war in der Tat schwer krank, hat jahrelang Krebs und drei Herzinfarkte überlebt gehabt!

    Udo Ulfkotte schrieb 2014 selbst:

    „Heute vor 25 Jahren haben Krebsärzte meinen Tod binnen drei Tagen vorausgesagt. Heute vor 25 Jahren hatte ich eine Not-Trauung. Heute feierte ich 25 Jahre nach dem Todesurteil meine Silberhochzeit. Dieses Stück ist meiner Frau gewidmet und allen, die glauben, es gehe nicht mehr weiter.

    Es ist bekannt, dass ich 1988 Giftgas im irakisch-iranischen Krieg abbekommen hatte. Und zwar reichlich. Die Iraner haben gerade erst meine Geschichte dazu und meine Fotos veröffentlicht. (Das Erste dieser Reihe zeigt mich damals auf dem Schlachtfeld). Einige Zeit darauf bekam ich ein high-grade Non-Hodgkin-Lymphom. Man weiß heute, dass diese Krebserkrankung bei Menschen, welche auf einem Schlachtfeld mit Senfgas in Berührung kamen, eine der häufigsten tödlichen Krebserkrankungen des Giftgases ist.

    Ende Oktober 1989 war meine Erkrankung so weit fortgeschritten, dass mein Tod absehbar war. Die deutschen Mediziner hatten damals vor 25 Jahren keine Erfahrungen mit Senfgasopfern. Ich hatte eineinhalb Liter Wasser im Herzbeutel, einen faustgroßen inoperablen Tumor mediastinal und bekam kaum noch etwas mit, schon gar nicht die deutsche Wiedervereinigung. Meine damalige Freundin kannte ich erst sehr kurz.

    Als sie mich einmal in der Essener Uniklinik auf der Station der Todgeweihten besuchte, da sagten ihr die Ärzte (ich bekam das nicht mit), dass die Familie schon einmal den Sarg bestellen solle. Meine Freundin (und heutige Ehefrau) hat mich damals nicht aufgegeben.

    (…)

    Ich habe in den vielen Kriegen, in denen ich als Kriegsberichterstatter gearbeitet habe, viele schwere Verwundungen er- und überlebt. Und drei Herzinfarkte…“

    https://bumibahagia.com/2014/11/04/udo-ulfkotte-uberlebte/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s