Deutschland, ein 4. Welt-Land

.

bananenrepublik-1

.

Das haben die „Christen“, vor allem die katholischen aus Bayern, aus Deutschland gemacht.

LINK (danke an smnt)

.

Darum Bayern unbedingt abspalten und jeglichen Kontakt zu diesen Leuten abbrechen.

Das sind alles „falsche Fuffziger“; lügen einem direkt ins Gesicht und laufen dann am Sonntag zur Beichte, wo ihnen der (CSU-)Pfarrer alle Sünden erlässt.

.

Aber auch in Sachsen-Anhalt richten die „Christen“ mit ihrem angeborenen Lug und Trug nur Schaden an:

LINK (danke an Luisa)

.

Deutschland ist nur noch ein korruptes 4. Welt-Land, dabei spielt es übrigens überhaupt keine Rolle, wieviel Geld in dem Land ist.

Nicht Geld entscheidet über den Lebensstandard, sondern die Menschen, die in dem Land leben.

Und in Deutschland kann man wirklich 90% der Leute als asozialen, kriminellen, geldgierigen Abschaum bezeichnen;

die schlimmsten sind die deutschen Polizisten und andere Staatsbedienstete, die uns aber gerne anlügen, wie sehr sie doch auf unserer Seite stehen.

Meine typische Reaktion darauf:

.

ohren-zuhalten

(„Ja, ist ja gut, ihr Verbrecher steht eigentlich auf unserer Seite und nur die Linksrotgrünen sind an allem schuld…“)

.

Zum Schluß noch eine kleine Meldung für die Leute, die sich gerne mit dem Geldsystem befassen.

Es heißt bei der epoch-Times:

Schäuble erwirtschaftet 2016 einen 7 Milliarden Überschuss

.

Wer das Geldsystem verstanden hat, kann über soviel Schwachsinn wirklich nur den Kopf schütteln; die Aussage ist gleich in mehrfacher Hinsicht völlig falsch.

Schafft es jemand, den Satz so umzuformulieren, daß er sachlich richtig wird?

.

ratter

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

43 Antworten zu Deutschland, ein 4. Welt-Land

  1. Joe schreibt:

    schäuble hat dem deutschen volk, und dabei ist das deutsche volk die, die eh nichts haben, 7 milliaden abgepresst 🙂

  2. sk schreibt:

    „Schäuble erwirtschaftet 2016 einen 7 Milliarden Überschuss“

    Das deutsche Volk erwirtschaftet 2016 einen 7 Milliarden Überschuss, welcher ihm vom Staat geraubt und unter den Bonzen weiterverteilt wird, so dass es dem Geldkreislauf dauerhaft entzogen ist.“

  3. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ sk Stimmt den die BRD tilgt ihre Staatsschulden ja nie.

  4. Onkel Peter schreibt:

    Das deutsche Volk lieferte aus lauter Dummheit 7 Milliarden Euro an den Staat zu viel ab. Nun muss der Bundesfinanzminister dieses Geld so schnell als möglich auf den Kopf hauen, was gar nicht so einfach ist. Die Idee diesen Betrag mittels Planierraupen zu einem Berg zusammenzuschieben und zu Ostern zu verbrennen wurde vorübergehend beiseite gelegt bis geklärt würde wie es verwendet werden kann ohne das Risiko einzugehen dass das deutsche Volk irgendeinen Nutzen davon hätte.

  5. Pawel Pipowitsch schreibt:

    Ich versuchs auch mal… Schäuble quetscht die arbeitende Bevölkerung Deutschlands so aus, dass jetzt 7 Milliarden Euro an die Bonzen weiterverteilt werden können.

  6. sk schreibt:

    @ Onkel Peter

    Man wird schon einen Weg finden, das Geld gegen das Volk zu verwenden… und wenn man es einfach den faulen Griechen gibt. Dann hätten wir das Feindbild auch mal wieder aufgewärmt.

  7. Kirstin schreibt:

    Schäuble verteilt 2016 7 Milliarden (deutscher Steuergelder) an deutsche Bonzen um.

    1. Schäuble erwirtschaftet gar nichts.

    Er ist nicht im produzierenden Gewerbe tätig. Erwirtschaften tun dies nur die Arbeiter, die Produkte herstellen.

    2. Überschuss

    Da die Geldmenge gleich bleibt, gibt es keinen Überschuss. Schäuble entzieht dem Geldkreislauf diese 7 Milliarden und verteilt diese an deutsche Bonzen um.

    3. Schere zwischen arm und reich wird größer

    Da das erwirtschaftete Geld nicht im Kreislauf bleibt, werden die Armen immer ärmer und die Reichen immer reicher.
    Die Kaufkraft von Otto-Normal geht zurück.

  8. Pawel Pipowitsch schreibt:

    Kann ich noch ein „mehr“ zwischen „Euro“ und „an“ in meinen Kommentar einfügen? 🙂

  9. EinBerliner schreibt:

    Schäuble hält entzieht dem Geldkreislauf der BRD (vorläufig) 7 Milliarden, um diese dann später so weit wie möglich den Bonzen zukommen zu lassen, nicht direkt, sondern über den Umweg der „Söldner“.

    ————————
    Noch zum Thema 4. Welt-Land … http://www.express.de/news/panorama/nur-300-euro-zum-leben-rentner-sucht-im-muell-nach-essen—und-bekommt-geldstrafe-25519636

    Da fällt auf: bis auf den armen alten Herrn kann man sämtliche Beteiligten menschlich echt vergessen.

    -> „Ein Fußgänger alarmierte die Polizei, die prompt anrückte. Die Filialleiterin erstattete schließlich Anzeige wegen Hausfriedensbruchs und Diebstahls.
    […]
    Rund 300 Euro hat der 78-Jährige im Monat zum Leben. Sogar der Staatsanwalt sprach in seiner Anklage von einer „Bagatelle” – da der Mann jedoch bereits mehrfach vorbestraft ist, entschied sich das Gericht für die Strafe.“

    Kein Wunder, dass es in Deutschland ist, wie es ist, bei den „Menschen“, die es bevölkern.

  10. sk schreibt:

    Erschreckend, wie auch Multimillionäre hart an der Armutsgrenze kratzen!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_500_reichsten_Deutschen

    So z.B. die Schleckers, die jetzt von einst 1,92 Milliarden jetzt nur noch mit 40 Millionen auskommen müssen.
    Oder Ernst August von Hannover, der von 2015 bis 2016 richtig tief in die Tasche greifen musste. Ihm bleiben von 400 Mio. nur noch 350 Mio.

    Auch viele Reiche werden immer ärmer!

  11. EinBerliner schreibt:

    Nachtrag: tut mir leid, der erste Link im Artikel hat sich nicht geöffnet zuerst, habe den dann woanders gefunden und dann gerade hier verlinkt, ohne zu wissen, dass er oben schon thematisiert wurde.

  12. sk schreibt:

    @ Ein Berliner

    da der Mann jedoch bereits mehrfach vorbestraft ist

    Aha! Ein Intensivtäter also! Das Land ist wieder ein Stück sicherer!

  13. Leser schreibt:

    Mal ganz einfach in die Runde gesprochen…

    Wenn es die alternativen Medien nicht geben würde, woher bekommt man dann die anderen Informationen?

    L G

  14. Leser schreibt:

    Sehr informativ ist auch der Umstand der Zeit über den Tag.
    Je Später die Zeit um so schlimmer die Nachrichten.
    Damit auch ja niemand mehr gut schläft.

    Das ist ein Business.

    L G

  15. Onkel Peter schreibt:

    Lt. „Focus“ wurde der Mann zu 20 Tagessätzen a 10 Euro verdonnert.
    Das wird er dann gewiss absitzen gehen. Das hat eine Reihe von Vorteilen:
    Er bekommt regelmäßig zu essen, hat eine warme Stube und lernt außerdem lauter neue nette Menschen kennen. Außerdem wird einem erklärt was richtig und was falsch ist.

  16. Inländerin schreibt:

    Ich kann mir vorstellen, daß in Bälde auch Leute denunziert werden, die solchen armen Menschen etwas zum Essen zustecken bzw., daß, wenn der Betreffende dann auch mal ein paar Euro bekommen sollte, er dafür Steuern zu zahlen hat.
    In solchen Kulturländern wie Marokko ist es als eine Säule des Islam selbstverständlich, armen Menschen Spenden zu geben. Eher würde dort die Polizei gerufen werden, wenn sich darüber jemand echauffieren würde.

  17. natureparkuk schreibt:

    „Also ich finde es sehr wichtig, dass der Staat für Ordnung sorgt und diesem gefährlichen Gewohnheitstaeter mal ein abschreckendes Urteil ausspricht. Wo kämen wir denn dahin wenn ein jeder sich sein Essen umsonst im Müll zusammensucht? Die armen Supermärkte würden dank Profiteinbusse zu Entlassungen gezwungen und die Arbeitslosigkeit würde steigen. Außerdem ist das Volk sowieso zu blöd bei Wahlen richtig zu entscheiden, deshalb ist es völlig richtig durch „Manipulation der Briefwahl“ ein Ergebnis herbeizuführen was Wohlstand und Sicherheit für die Zukunft garantiert.“ Sagte der Politiker zum Wirtschaftsbonzen…

  18. DerDaumen schreibt:

    „Schäuble gibt bekannt, dass sein korrupter Verein es geschafft hat, über die Ausgaben für sogenannte Flüchtlinge, die der Gewinn seiner Auftraggeber sind, 7 Milliarden Euro mehr Steuergelder aus dem „Volk“ zu pressen, die man nun wieder dafür nehmen kann das selbe Spiel von vorne aufzuziehen.“

    In diesem Sinne „frohes Neues“.

  19. sk schreibt:

    Wie darf man sich das eigentlich jetzt im weiteren Verlauf vorstellen?

    Wie soll der Mann das jemals bezahlen können?
    Der Mann kommt so schon nicht über die Runden. Wenn er zahlt, kann er sich noch weniger leisten, muss also noch mehr „klauen“.

    Vielleicht wurde aber auch einfach sein Wahlverhalten bei der Urteilsfindung berücksichtigt.

  20. Kirstin-Versteher schreibt:

    Der Kommentar um 14:15 Uhr gibt es wohl am besten wieder. Und nachdem Geld gerne als Synonym für Blut genommen wird, wenn man die Wirtschaft als Körper sieht bedeutet der verfügbare „Überschuß“ für den übrigen Körper Anämie / Blutarmut.

  21. Onkel Peter schreibt:

    eine Cousine war an der Kasse bei REWE und erklärte es so:
    An und für sich wäre es den Supermärkten egal ob sich jemand aus den Containern bedient, allerdings mussten die Verkäuferinnen allmorgentlich rings um die Container aufräumen da die Leute Dinge die sie nicht gebrauchen konnten nicht etwa wieder reinpackten sondern auf der Erde herumliegen ließen, mehr oder weniger wüst. Das kann man sich lebhaft vorstellen. Dass die Verkäuferinnen dazu wenig Lust haben anderen hinterherzuräumen ist nachvollziehbar da sich das Spielchen täglich wiederholte. Das war jedenfalls dort der Grund warum die Tonnen abgesperrt werden.

  22. sk schreibt:

    @ Onkel Peter

    Bei einem portugiesischen Supermarkt in der Nähe werden „nicht verkäufliche“ Lebensmittel in Müllsäcken hinter das Haus auf den Parkplatz gestellt.
    Wer wollte, könnte sich da bedienen. Es liegen sogar Kartons zum einfacheren Transport daneben.
    Es handelt sich dabei überwiegend um Gemüse, welches allerdings noch tadellos aussieht.

    Ich habe noch nie erlebt, dass dort Unordnung herrscht.

    Allerdings habe ich so eine Vermutung, wer in deinem besagten Supermarkt das Zeug nicht wieder in den Müll wirft… Oma Lisl und Opa Otto, sind es sicher nicht.

  23. Luisa schreibt:

    Ein weiterer Einzelfall. Unten im Text steht,dass die Kameras ausgefallen sind.Und jetzt alle im Chor:Mehr Überwachung!*Sarkasmus*
    Es ist sehr auffallend, jetzt wird bewusst über Einzelfälle berichtet. Meistens mit Verweis auf Kameras oder das Täter dank Videoaufnahmen ausfindig gemacht wurden.
    http://m.focus.de/panorama/welt/wolfsburg-grabscher-bedraengt-13-jaehrige-schuelerin-doch-sie-stellt-ihm-eine-falle_id_6483487.html

  24. manne schreibt:

    2.Absatz 1.Satz ab: „auch für die Unterbringung …

    2.Absatz letzter Satz:

    OT

    („un“)abhängige Richter

  25. smnt schreibt:

    @manne
    „Den Bundesbürgern sitzte das Geld locker, so das Bundesamt.“
    Kackfrech.

  26. sk schreibt:

    @smnt

    Meine Oma hat geweint, als sie den Bescheid zur Nachzahlung der Nebenkosten bekommen hat. Da saß ihr wohl das Geld vorher etwas zu locker. Immer diese Rentner, leben über ihre Verhältnisse und verprassen unsere Kohle.

  27. Einer aus Innsmouth schreibt:

    OT:

    Habe Trumps Pressekonferenz nicht gesehen, aber die Reaktionen der Regimepresse sind köstlich:

    Alle Hoffnungen, … der rachsüchtige Rüpel könnte sich nun seriöser und beherrschter zeigen – diese Hoffnungen sind gestern auf der ersten Pressekonferenz nach Trumps Wahl geplatzt.

    Der künftige US Präsident hat nicht nur zu den Medien ein gestörtes Verhältnis, die er wörtlich als „niedrigste Form des Daseins“ verachtet. Trump hasst und bekämpft alle, die ihn kritisieren. Das darf sich eine Demokratie nicht bieten lassen.

    http://www.tagesschau.de/kommentar/trump-hassel-101.html

    Merken die eigentlich noch, daß sie mit jedem Haßartikel sich selbst und ihr Verhalten unsereinem gegenüber charakterisieren?

    Wenn ich solche „Kommentare“ lese, muß ich immer sehr lange überlegen, ob beim jeweiligen Autor nicht doch Drogen im Spiel waren.

  28. tom haas schreibt:

    Zu dem Rentner habe Ich vor Monaten schon die Lösung gepostet:#
    Er hat nichts zu verlieren, ergo soll er einen von den Verantwortlichen Erschießen (notfalls erschlagen) dann hat er im Knast, drei warme Mahlzeiten, ein Dach, Heizung und eine Bett.
    So hart es sich anhört ist es die einzig sinnvolle Konsequenz wenn man eh keine Alternative mehr hat….

  29. Reinhard schreibt:

    Schäuble hat der Wirtschaft 7 Mrd. an Kaufkraft entzogen.

    Das wäre eigentlich sogar eine gute Meldung, denn Kaufkraft gibt es ja eigentlich sogar zuviel. Nur halt nicht bei denen, die was damit kaufen würden … zum Beispiel dieser 300-Euro-Rentner.

  30. ralf schreibt:

    Ein Fußgänger alarmierte die Polizei, die prompt anrückte. Die Filialleiterin erstattete schließlich Anzeige wegen Hausfriedensbruchs und Diebstahls. – Quelle: http://www.mopo.de/25519636 ©2017
    Ein Fußgänger alamierte die Polizei tja, der Denunziant im eigenen Land.
    Die Filialleiterin von Was? dem Mülleimer?
    Und ich lach mich tot, „die Polizei die prompt anrückte“.
    Ich mußte std. warten bis die da waren als ein Auto auf meinem Hof abgebrannt wurde.
    Mit 78J / 300 € aua !
    Aber damit lernt man, Eine Armlänge auf alles was Uniformen oder eine schwarze Robe an hat.

    Schäuble, die schwarze Seele, hat 7 Millarden-von uns- in den Packtaschen von seinem Drahtesel und fährt damit durch die Presse. Die keine kritischen Fragen stellt.
    Mit der „NULL“ hat er sich nicht lange aufgehalten, wer weiß bald krakelt er:

    „GEBT MIR VIER JAHRE“
    Ralf

  31. Rüdiger schreibt:

    Schäuble ist aber Badenzer und kein Bayer :D, dessen Tochter ist auch mit einem Christdemokraten verheiratet, die Christine, kein Witz und die wiederum ist Chefin von Degeto, eine ARD Produktionsfirma die den deutschen Schlafmichel mit den „Migrations Tatorten“ bereichert.

    Ach, wie klein doch die deutsche Welt ist…..

  32. Rüdiger schreibt:

    @Ralf

    Nicht einfach Null, Herr S. spricht von der schwarzen Null.
    Ich weiss nicht von wem oder was er da spricht!

  33. Uwe Bornkessel schreibt:

    Also ich probiere es auch mal…das dumme betäubte Volk der BRD hat 7 Milliarden freiwillig auf Schäuble’s Konten zum weiterverteilen an die Bonzen und,,wahren“ Sozialschmarotzer eingezahlt…,,das kann man ja nicht’s dagegen machen:)..

  34. Kim schreibt:

    Der Zustand des Lagers / Landes in einer Nachricht zusammengefasst:

    „Rentner, der von 300€ im Monat leben muss, wühlt im Müll nach Essen und wird dafür verurteilt.“

    IM Erika dazu: „Den Deutschen ging es noch nie so gut wie heute.“

    http://www.mmnews.de/index.php/etc/93191-rentner-muell-essen

  35. Rheinwiesenlager schreibt:

    Tja CDU oder besser gesagt Christlich Dementer Untergang.
    In nicht allzuferner Zukunft wird diese Partei verboten sein.

  36. Mitleser schreibt:

    Naja, also erstens hat Schäuble mal gar nichts erwirtschaftet, sondern das macht die arbeitende Bevölkerung.

    „Erwirtschaftet“ ist schön mal ein völlig falscher Begriff, der aber beabsichtigt gewähl ist, weil er positiv besetzt ist.

    Zweitens ist das was „Schäuble“ man als Überschuss bezeichnet, eigentlich das genaue Gegenteil – ein Verlust, weil dieses Geld ja dem Geld/Wirtschaftskreislauf im Volkskörper entzogen ist.

    Wenn also ein Arzt einen Aderlass veranlasst und einem 1 Ltr. Blut abzapft, könnte man ja nach dieser Logig auch behaupten „Der Arzt hat 1 Ltr. Blut erwirtschaftet“ ohne zu erwähnen, dass dieses Blut einen Verlust für den Patienten darstellt und dafür sorgt, das wichtige Nährstoffe im Körper nicht mehr ausreichend transportiert werden.

    So wie der Patient eine gewisse Blutarmut erleidet, fehlt dem Volk(skörper) auch diese Geld, was künstliche Armut erzeugt.

    Man könnte also auch formulieren:

    Schäuble entzieht dem Volk Geld und erzeugt absichtlich Armut.

  37. Mitleser schreibt:

    Logik natürlich – bitte ändern.

  38. Katz schreibt:

    Hierzu zitiere ich mal L. Schaefer:

    Das ist Merkelland in Reinkultur: Wir sollen Scheiße fressen und werden noch dafür bestraft, weil die Scheiße einem anderen Arschloch gehört, das Eigentümer bis in alle Ewigkeit bleibt. Das heißt, daß sogar noch auf der Müllkippe Diebstahl begangen werden kann, oder? Wir haben wieder die ‚unbegrenzte Auslegung‘, die schon ab 1933 wunderbar funktionierte, Achtung!…Das Buch von Rüthers hatte ich bereits öfter erwähnt, lesenswerte Lektüre, die Geschichte wiederholt sich.
    Anhand dieses Beispiels zeigt sich der Zustand dieses Landes und damit seiner „Führungseliten“, die ich mal eher selbst auf dem Niveau einer Müllkippe verorten würde, als den müllsuchenden Rentner!
    Man ist nur noch angewidert…

    Ansonsten: Alles gut: Die Steuereinnahmen sprudeln, das BIP ist gewaltig gestiegen (dank der Flüchtlinge), Frau Merkel wird zum Zugpferd der Union, merkeln Sie was?
    Der heiße Wahlkampf hat begonnen, somit sind die Meldungen aus Politik und Wirtschaft ausnahmslos „positiv“!
    Man stelle sich nur vor, daß der völlig unnütze Geldregen auf diese Zudringlinge, alias Asylbewerber, als Staatskonsum das BIP nach oben getrieben haben! Diesen Effekt hätte auch ein Geldsegen an alle Obdachlosen und verschrotteten Deutschen gebracht, dazu hätte es keines einzigen Kameltreibers bedurft – dieser Hohn und Zynismus ist nicht zu überbieten!

    Dem brauche ich nichts mehr hinzuzufügen.

    LG
    Katz

  39. Rüdiger schreibt:

    Hier taucht auch das Degeto auf.

    http://www.dwdl.de/nachrichten/59611/ard_behaelt_sich_schritte_gegen_afdausschluss_vor/

    Qualitätsjournalismus eben!

    Ganz Westeuropa wird im Übrigen ein 4. Welt Kontinent.

  40. Rüdiger schreibt:

    @killerbee,

    festhalten:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/93128-cdu-will-regierungsfeindliche-websites-sperren

    Und die MSM wollen uns einreden, das „Darknet“ sei eine feste Institution.

  41. DNA schreibt:

    Passend dazu:

    Gertrud F. (86 J.) aus Ennepetal wurde vier Mal als Schwarzfahrerin erwischt, bekam einen Strafbefehl über 40 mal 10 Euro. Als sie nicht zahlen konnte, wurde die alte Dame am Donnerstag verhaftet – von Bundespolizisten am Wuppertaler Bahnhof. Von dort kam sie ins Gelsenkirchener Frauengefängnis.

    „Diese Festnahme fiel keinem der Beamten leicht”, sagte ein Polizeisprecher.

    ACHTUNG, jetzt kommt die Hammeraussage:

    Doch die Polizisten mussten durchgreifen, so will es das Gesetz. „Es tut mir leid, aber ich hatte keine Wahl. Ich bin zwar noch gut zu Fuß, aber große Wege schaffe ich nicht mehr.” Die Witwe muss mit 560 Euro Rente auskommen, 350 Euro Miete, 120 Nebenkosten. Die gebürtige Westpreußin geht noch jeden Tag für drei Euro die Stunde putzen.

    Sie erinnert sich an die Verhaftung: „Die war schrecklich. Ich habe mich noch nie in meinem Leben so geschämt!”. Sie konnte ihren Sohn nicht erreichen, musste mit zur Wache. Im Gefangenentransporter ging‘s zum Gefängnis. „Die Hölle. Man nahm mir den Ausweis, mein Gebetbuch, meine Fotos und ich musste mich ganz ausziehen.”

    In was für einem geistig dreckigen Land ich lebe 😦

  42. Klaus Koch schreibt:

    + Antwort +

    Schäuble hat noch NIE Gearbeitet….!!!!!

    Wie will Er da was erwirtschaften…..?

    Die Nachricht besagt: Er hat deutsche Steuerzahler um 7 Miliarden BETROGEN…!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s