Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 11. Januar 2017

.

gauck-indien

.

Immer wieder hört man auf pseudo-oppositionellen Blogs etwas von einem „Staats-Versagen“, was impliziert, daß die Eliten „Versager“ seien.

Ich schreibe deshalb von pseudo-oppositionell, weil es sich in Wirklichkeit um Honigtöpfe des Systems handelt, um die Emotionen der etwas kritischeren Leute doch wieder in für das System nützliche Bahnen zu lenken.

Dazu gehört insbesondere die „Achse des Guten“ oder jedes Medium, das in seinem Namen den Begriff „frei“ oder „Freiheit“ trägt.

Die Leute, die dort schreiben, sind allesamt Lügner und Betrüger.

Gewiss, ab und zu schreiben sie mal etwas Richtiges.

Aber nur, um es sofort mit etwas Falschem zu vermengen und so die Gedanken der Menschen zu verwirren; insbesondere Broder und Lengsfeld arbeiten strikt nach diesem Schema.

.

Gehen wir doch mal ganz sachlich die Begriffe an.

Was ist ein „Versager“?

Jemand, der etwas versucht, aber aus irgendwelchen Gründen scheitert.

Das könnte z.B. jemand sein, der sich Silvester vorgenommen hat, mit dem Rauchen aufzuhören.

Einen Tag hat er es ausgehalten, noch einen, aber am dritten waren die Entzugserscheinungen so stark, daß er einfach nicht mehr konnte und wieder zu Rauchen begann.

Dieser Mensch ist ein Versager; er hat dabei versagt, sein Vorhaben in die Tat umzusetzen.

.

Nun übertragen wir diese Erkenntnis auf die Elite in Deutschland und ihre Politik.

Erkennt ihr da irgendwo „Versagen“?

Ich nicht.

Glaubt ihr wirklich, Merkel hatte vor, ihre politische Macht so einzusetzen, daß es den Deutschen in Deutschland besser geht?

Glaubt ihr wirklich, Gauck hatte vor, sein Amt zum Nutzen des deutschen Volkes einzusetzen?

Glaubt ihr wirklich, de Maizieres Hauptanliegen war es, die Sicherheit für Otto Normalbürger zu gewährleisten?

LOL!

.

misere Kinderschänder

.

Keiner in der Elite hat „versagt“.

Merkel hat genau das gemacht, was sie machen wollte.

Gauck hat genau das gemacht, was er machen wollte.

Und auch de Maiziere, Maas und alle anderen machen genau das, was sie von Anfang an geplant hatten.

.

Glaubt ihr wirklich, wenn Merkel dauernd wiederholt, es gäbe keine Obergrenze, daß sie dann „versagt“?

Glaubt ihr, die Anweisungen an Polizisten, Staatsanwälte und Richter sind „Versagen“?

Und die von der Politik in Auftrag gegebenen Löschorgien bei facebook, youtube, etc… „Versagen“?

Warum wohl ist Gauck durch die Welt gejettet und hat allen Leuten erzählt, es gäbe in Deutschland viel Platz?

Weil er ein „Versager“ ist?

Warum wohl hat es den Zensus 2011 gegeben, wo explizit nach Wohnraum in Deutschland gefragt wurde?

Ganz gewiss deshalb, weil schon 2011 niemand geplant hat, eine Siedlungspolitik in Deutschland durchzuführen, gell?

.

gauck-soeldner

.

Wir sehen also, daß „Versagen“ der völlig falsche Begriff ist, um das Verhalten der deutschen Elite zu beschreiben.

Diese Leute brechen die Gesetze nicht deshalb, weil sie an irgendetwas scheitern oder die Umstände sie dazu zwingen,

sondern

diese Leute hatten niemals vor, die Gesetze einzuhalten!

Und wie nennt man jemanden, der vorsätzlich Gesetze bricht, um seine egoistischen Motive zu befriedigen?

Ist jemand, der eine Bank überfällt ein „Versager“?

Ist eine Frau, die ihren Mann vergiftet, um an das Erbe zu kommen, eine „Versagerin“?

Nein.

Das sind VERBRECHER!

.

Gauck, Merkel, de Maiziere, Maas, von der Leyen, etc. sind schlicht und ergreifend Verbrecher.

Sie brechen Gesetze vorsätzlich und aus Eigennutz.

Die Siedlungspolitik in Deutschland ist nicht auf ein „Versagen“ der Elite zurückzuführen,

sondern stellt die Umsetzung eines Verbrechens dar, das von langer Hand geplant war, um für bestimmte Gruppen in diesem Land hier Profite zu erzielen.

Die Bonzen bekommen mehr Steuergeld zugeschanzt,

die Eliten bekommen über die hier angesiedelten Verbrecher ein verängstigtes Volk

und die EU kommt ihrem „Superstaat“ näher, weil der Anteil von ethnischen Deutschen in Deutschland prozentual abgenommen hat.

.

Ihr seht, hier hat niemand versagt.

Jeder „Entscheidungsträger“ hat genau seine Position im Uhrwerk eingenommen, um die Verbrechen des faschistischen Merkelregimes zu ermöglichen:

die Politiker haben brav mitgestimmt

die Busfahrer/Piloten/Zugführer haben brav die Ausländer aus sicheren Drittstaaten abgeholt

die Verfassungsrichter haben brav die Schnauze gehalten, obwohl jeder Laie erkennt, daß das Verhalten gegen das GG verstößt

die Polizisten haben brav Statistiken gefälscht und uns angelogen, aber andererseits die Leute zusammengeschlagen und schikaniert, die lediglich die Einhaltung bestehender Gesetze gefordert haben

die Medien verbreiten weiter ihre Lügen und schreiben davon, wie dringend wir doch „Einwanderung“ bräuchten

Etc.

.

merkel-lacht

(„Die Deutschen glauben, ich hätte „versagt“… Mann, sind die doof!“)

.

Der Begriff „Versagen“ ist also völlig falsch.

Und so schlau wie ich sind die Schreiberlinge auf anderen Blogs auch.

Wenn jemand absichtlich falsche/irreführende Begriffe benutzt, dann ist derjenige ein Lügner, der die Leser manipulieren will.

Wer mich manipulieren will, ist mein Feind.

.

Die einzigen, denen man seit 2011 „Versagen“ unterstellen kann, sind diejenigen, die von Berufs wegen eigentlich dazu verpflichtet wären, die Anordnungen des verbrecherischen Merkel-Regimes zu verweigern.

Die Medien, die Polizei, die Justiz, die allesamt wissen, was hier für Verbrechen ablaufen, versagen.

Und zwar aus oben genanntem Grunde:

die Oberen dort sind Verbrecher, die gar nicht vorhatten, die Gesetze einzuhalten

und den Unteren fehlt durch Abhängigkeitsverhältnisse der Mut.

.

Wer aber keinen Mut hat, das richtige zu tun, ist trotzdem ein Versager.

Die größten Versager in diesem Lande aber sind diejenigen, die aus freien Stücken die Faschisten in der Regierung unterstützen;

namentlich die Wähler von CDU/CSU/SPD/FDP.

Sie versagen nämlich dabei zu erkennen, was diese Politik für Folgen für sie haben wird und daß es eben nicht „Versagen“ der Elite ist, was aus Deutschland ein korruptes, kriminelles Drecksloch auf vierte Welt-Niveau gemacht hat,

sondern die penible und gewissenhafte Umsetzung eines Planes.

Wenn der „Intensivtäter“ zum 100. Mal freigelassen wird, dann versagt nicht der Richter, sondern der Richter benutzt den Intensivtäter als Werkzeug, um das Volk zu verängstigen.

Wenn hier jedem Ausländer „Asyl“ gewährt wird, dann versagt nicht der Staat, sondern er ändert die ethnische Zusammensetzung der Menschen in Deutschland.

Wenn die Polizei euch nicht beschützt, dann versagt sie nicht etwa, sondern sie terrorisiert euch, damit ihr dem Staat mehr Macht und Befugnisse gebt.

.

Die Leute, die ständig von einem „Versagen“ schwadronieren, sind ebenfalls Verbrecher, denn sie waschen andere Verbrecher von ihrer Schuld frei und implizieren, man müsse irgendetwas ändern, um ein weiteres „Versagen“ zu verhindern.

Zum Beispiel mehr Überwachung, mehr Polizei, mehr Befugnisse für die Polizei, weniger Privatsphäre für alle, weniger Rechte für das Volk.

.

kari1

(Glaubt ihr, wenn die Polizei besser bewaffnet ist, werden die Verbrecher in der Regierung auf einmal zahmer? Im Gegenteil: mit einer besser bewaffneten Schlägertruppe sind sie doch in der Lage, das Volk noch besser zu drangsalieren! Oder glaubt ihr im Ernst, die Polizisten würden dann auf einmal uns schützen? LOL! Polizisten sind immer die Todfeinde des Volkes, die Leibwächter der Bonzen, die sich für etwas besseres halten)

.

LG, killerbee

.

.

 

Read Full Post »