Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 3. Januar 2017

Der anmaßende Untertan

.

DIGITAL CAMERA

(Wahlplakat der „christlich“-faschistischen CDU zur Landtagswahl)

.

Es ziemt dem Untertanen, seinem Könige und Landesherrn schuldigen Gehorsam zu leisten und sich bei Befolgung der an ihn ergehenden Befehle mit der Verantwortlichkeit zu beruhigen, welche die von Gott eingesetzte Obrigkeit dafür übernimmt;

aber es ziemt ihm nicht, die Handlungen des Staatsoberhauptes an den Maßstab seiner beschränkten Einsicht anzulegen und sich in dünkelhaftem Übermute ein öffentliches Urteil über die Rechtmäßigkeit derselben anzumaßen.

Gustav von Rochow, 1838

.

Was jeder normale Mensch als Satire begreifen würde, ist für den Deutschen bitterer Ernst und auch Gustav von Rochow hat nicht gespaßt.

Selten ist die Essenz des perfekten Deutschen (aus Sicht der Obrigkeit) in präzisere Worte gekleidet worden als in dem Zitat:

-Der Untertan hat gehorsam zu sein; das ist seine Bringschuld.

-Die Obrigkeit ist nicht von irgendwem, sondern von Gott (!!) eingesetzt.

-Die Gegenleistung der Obrigkeit für den Gehorsam der Untertanen ist, daß die Untertanen die als lästig empfundene Verantwortung für ihr Leben loswerden.

-Es ist strengstens untersagt, von seinem Verstande oder gar seinem Gewissen Gebrauch zu machen und die Befehle der Obrigkeit in Frage zu stellen,

weil die Einsicht der Untertanen eh ziemlich beschränkt ist.

.

Das Wahlplakat der CDU zeigt, daß die Faschisten immer noch nach genau demselben Strickmuster arbeiten und sprechen damit insbesonders diejenigen unmündigen Deutschen an, die bereit sind, sich auf diesen miesen Kuhhandel einzulassen:

„Ich folge dir, ohne Fragen zu stellen,

dafür befreist du mich von der Verantwortung für mein Leben.“

.

In dem Plakat hat Herr Haseloff sozusagen den Deal in 3 Sätzen abgehandelt:

Ihr gebt das Land in unsere Hand.

Ihr gebt euch selber (die Menschen) in unsere Hand.

Und zum Dank dafür übernehme ich die Verantwortung!

.

Es ziemt dem Untertanen, seinem Könige und Landesherrn schuldigen Gehorsam zu leisten und sich bei Befolgung der an ihn ergehenden Befehle mit der Verantwortlichkeit zu beruhigen, welche die von Gott eingesetzte Obrigkeit dafür übernimmt;

aber es ziemt ihm nicht, die Handlungen des Staatsoberhauptes an den Maßstab seiner beschränkten Einsicht anzulegen und sich in dünkelhaftem Übermute ein öffentliches Urteil über die Rechtmäßigkeit derselben anzumaßen.

.

.

Die größte Gefahr für einen Staat geht also von der Gruppe der Unmündigen aus,

die niemals in ihrem Leben gelernt haben, Verantwortung für ihre Entscheidungen/Taten zu übernehmen,

sondern sich stattdessen von einem Rockzipfel zum nächsten zu hangeln, an den sie sich klammern können.

Denn diesen gegenüber spielen sich besonders böse Menschen gerne als Vormünder auf, wodurch eine fatale win-win-Situation entsteht:

Die bösen Menschen, die sich selber niemals die Hände schmutzig machen oder gar in den Krieg ziehen,

bekommen die notwendigen Komplizen, die ihre Pläne erst in die Realität umsetzen.

Die unmündigen Menschen, die keine Verantwortung für ihre Taten übernehmen wollen,

können sie bei der „von Gott eingesetzten Obrigkeit“ ablegen und ihre Hände in Unschuld waschen, obwohl sie Massenmörder, Vergewaltiger und Folterknechte sind.

Denn sie haben ja „bloß Befehle befolgt“, die Verantwortung trägt jemand anderes!

.

Befreiung1

(Alle unschuldig! Haben nur Befehle befolgt! Ich verspreche euch, jeder der dort abgebildeten US-Soldaten brennt in der Hölle…)

.

Der Grund also, warum Deutschland das kriminellste und korrupteste Dreckloch der Welt ist, liegt logischerweise bei denjenigen Deutschen, die genau zu dieser Gruppe zu rechnen sind.

Die bereit sind, jedes Verbrechen auszuführen, solange nur die Obrigkeit ihre Handlungen durch Übernahme der Verantwortung deckt.

Und DAS ist der Unterschied zwischen einem anständigen Menschen und einem Verbrecher:

Ein anständiger Mensch begeht auch dann kein Verbrechen, wenn ihm jemand verspricht, „die Verantwortung“ dafür zu übernehmen.

Die Deutschen sind also mehrheitlich kein anständiges Volk.

Sie waren immer schon Verbrecher, die einzig zu feige gewesen waren, die Verbrechen auf eigene Verantwortung zu begehen.

Sobald aber jemand kommt und sich anbietet, diese zu übernehmen, fallen bei den Deutschen alle Hemmungen:

Sie hetzen zum Krieg, sie Rauben, Morden, Plündern.

Sie werfen sogar die eigenen Alten, Kranken und Bedürftigen aus ihren Häusern, um mehr Profit zu machen, sobald jemand „die Verantwortung“ dafür übernimmt.

.

pforzheim-rentnerin

.

Nochmal:

Ein anständiger Mensch führt auch dann keine Verbrechen aus, wenn jemand anders ihm anbietet, die Verantwortung zu übernehmen. 

.

Aus diesem Gesichtspunkt betrachtet wird klar, was Merkels Position ist und warum sie so gefährlich ist.

Merkel ist sicherlich nicht gefährlich, weil sie mit ihren Händen etwas tut.

Merkel ist darum so gefährlich, weil sie bereit ist, für alles die Verantwortung zu übernehmen.

Sie zwingt keinen dazu, sein böse Seite auszuleben.

Sie macht nur klar: „Wenn du böse Sachen tust, werde ich dich nicht bestrafen!“

.

Merkel ist sozusagen die „Entdeckerin“ des deutschen Volkes; „Entdecken“ dabei im Sinne von „Entlarven“.

Merkel zeigt der Welt, was wirklich in den Deutschen steckt, wie weit sie zu gehen bereit sind, wenn jemand anders ihnen die Verantwortung abnimmt.

Und siehe da:

die Welt erkennt nun, daß die Deutschen mehrheitlich der größte Abschaum sind.

Wo jeder andere Mensch Skrupel hat, einen Befehl auszuführen, der Deutsche hat keine.

Es ist deswegen nachgerade eine Frechheit, wenn Deutsche sich gegenüber anderen Völkern irgendwie als „höherwertig“ aufspielen, denn das sind sie nicht.

Ganz im Gegenteil.

Keine islamische Regierung würde es schaffen, die eigene Bevölkerung dazu zu bringen, die eigenen Alten aus ihren Häusern zu werfen, um dafür kriminelle Ausländer anzusiedeln.

Keine islamische Regierung würde es schaffen, die eigenen Busfahrer oder Piloten dazu zu bringen, kriminelle Ausländer in Scharen ins Land zu holen.

Warum also das ständige Rumhacken auf den „schlimmen Moslems“?

„Christen“ sind meiner Meinung nach viel schlimmer, die machen sogar das, wovor ein Moslem zurückschreckt!

Solange nur jemand anders „die Verantwortung“ für die eigenen Taten übernimmt.

.

Blick auf das Mahnmal in der Burgruine.

(Zeigt mir ein islamisches Land, das so mit denjenigen umgeht, die ihr Leben für den Schutz des eigenen Volkes gegeben haben!)

.

Merkel darf darum nicht weg.

Merkel muss weiter bleiben, sie muss die Deutschen immer weiter entlarven, bis auch der letzte auf dieser Welt verstanden hat, was der schlimmste Mensch ist:

derjenige, der „bloß Befehle befolgt“.

Das jetzige Deutschland ist die Hölle, die sich die Deutschen selber erschaffen haben.

Die Gerechtigkeit liegt darin, daß sie es darum natürlich auch in der Hand haben, sich ein anderes Land zu erschaffen.

Alles, was die Deutschen dazu brauchen, ist ein wenig Mut.

Den Mut, den bösen Menschen zu sagen:

„Mach deinen Dreck doch alleine!“

.

Darum:

Nicht Merkel muss weg.

Merkel muss bleiben.

Die Deutschen müssen den Mut finden, Merkels Befehle nicht länger zu befolgen.

Es gibt keinen anderen Weg.

Weder Wilders, noch LePen, noch Trump oder Putin werden den kleinen Finger für die Deutschen rühren.

Das haben die Deutschen auch gar nicht verdient.

Nur einmal sollen sie die Suppe auslöffeln, die sie sich durch ihren idiotischen Gehorsam Verbrechern gegenüber selber eingebrockt haben.

Wenn sie es nicht schaffen, ihre eigene Suppe auszulöffeln, sondern daran verrecken, dann war das eben das Schicksal der Deutschen.

.

shrug

.

LG, killerbee

.

PS

Es ziemt dem mündigen Menschen, Verantwortung für sein eigenes Leben zu übernehmen und an alle Befehle und Anordnungen einer anmaßenden Obrigkeit den Maßstab seines Verstandes und vor allem seines Gewissens anzulegen,

und alles zu verweigern, was einem unschuldigen Menschen Schaden oder Leid zufügt.

killerbee

.

.

Read Full Post »