Die übliche CSU-Masche

.

umverteilung3

(„Flüchtlinge? Find ich gut! Bringen viel Geld in meine Tasche!“)

.

Die CSU ist in der Regierung.

Eine Partei, die in der Regierung ist, braucht nichts zu „fordern“, denn sie hat die Macht, es auch umzusetzen.

Wenn eine Regierungspartei lauthals und ständig etwas fordert, ohne es jemals zu machen, so handelt es sich um eine Partei von Bauernfängern.

.

Heute ist folgendes zu lesen:

Im Mittelmeer gerettete Flüchtlinge sollen nicht mehr „automatisch“ in Europa abgesetzt werden.

Das fordert die CSU-Landesgruppe im Bundestag laut Medienbericht.

.

Ihr seht, es ist also die volle Wahrheit, daß die Söldner der „Bundeswehr“ in Wirklichkeit nichts weiter als vom Steuerzahler finanzierte Schlepper sind, die vor der Küste Afrikas „Flüchtlinge“ „retten“, um sie dann automatisch nach Europa zu bringen, wo sie vor allem in Deutschland angesiedelt werden sollen, um so den deutschen Bonzen mehr (Steuer-)Geld in die Kassen zu spülen.

Nirgendwo steht etwas davon, daß man in Seenot gerettete Menschen quer übers Mittelmeer bringen muss; es reicht vollkommen, sie an der nächsten Küste wieder abzusetzen.

Interessant ist aber die „Forderung“ der CSU-Landesgruppe.

Fällt ihr aber früh ein, nicht wahr?

Um den ganzen Mist zu beenden, bräuchte die CSU eigentlich nichts weiter zu verlangen, als daß sich die Bundeswehr einfach an geltendes Recht hält.

Stattdessen nur großspuriges Gelaber und hochtrabende „Forderungen“.

.

Ein vernünftiger Mensch, der die wahrlich nicht schweren Grundlagen der Politik in Deutschland verstanden hat, stellt eigentlich nur zwei Fragen an die CSU:

a) Ihr regiert doch! Warum fordert ihr großartig etwas, was ihr doch sofort umsetzen könnt?

b) Falls ihr es nicht umsetzen könnt, warum sollen wir euch dann überhaupt noch wählen?

Bringt ja offensichtlich alles nichts: wenn ihr in der Opposition seid, könnt ihr es nicht umsetzen, weil ihr nicht regiert;

und wenn ihr regiert, könnt ihr es scheinbar auch nicht umsetzen! Wollt ihr uns verarschen?

.

Der Clou bei der CSU ist natürlich ihr Sonderstatus, daß sie nur in Bayern antritt.

So ist sie niemals in der Lage, als Einzelpartei die absolute Mehrheit in ganz Deutschland zu erringen.

Das bringt sie in die komfortable Position, sich quasi als „Opposition innerhalb der Regierung“ zu gebärden,

die zwar eigentlich was ganz anderes will, aber immer von der CDU überstimmt wird.

Obwohl: was heißt da überstimmt?

Die Realität ist doch die, daß die CSU großartig und populistisch Forderungen stellt, um dann doch geschlossen gegen die eigenen Forderungen zu stimmen.

Wirklich, wie dumm muss man sein, um länger als eine Legislaturperiode auf diese Lügner reinzufallen?

Man muss einfach so dumm wie ein bayrischer CSU-Wähler sein.

.

Deutscher

(Der bayrische CSU-Wähler: nur Scheiße im Kopf)

.

Übrigens: wisst ihr noch, wer vor de Maiziere Bundes-Innenminister war?

Hans-Peter Friedrich, von der CSU!

Und schon unter Friedrich gab es mehrere Hunderttausend Ausländer, die eigentlich abgeschoben werden müssten, die aber trotzdem hier geduldet wurden!

Ihr seht, sogar wenn die CSU den Bundes-Innenminister stellt, ändert sich an der Politik nichts.

Es ist wirklich nur der Dummheit des deutschen Volkes zuzuschreiben, daß ein so falscher Haufen wie die CSU überhaupt politisch existieren kann,

dessen Spezialität nichts weiter als irgendwelche „Forderungen“ sind, obwohl sie schon seit 10 Jahren regieren und alle Möglichkeiten hätten, ihre Forderungen selber umzusetzen.

SELBER!

Aber ich weiß:

der böse Islam und die Claudia Roth hindern die arme CSU immer daran, gell?

.

Nach dem Präventionsgipfel «Gemeinsam gegen Extremismus - Gemeinsam für Sicherheit» unterhalten sich Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (l, CSU) und Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime, am Freitag (24.06.2011) im Rahmen einer Pressekonferenz in Berlin. Friedrich hat bei dem Treffen dazu aufgerufen, Radikalisierungen von jungen Menschen zu verhindern Foto: Rainer Jensen dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

.

LG, killerbee

.

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

39 Antworten zu Die übliche CSU-Masche

  1. Luisa schreibt:

    Wir könnten wirklich, aus Deutschland eine riesige Big -Brother-Show machen.Ausstrahlungsort:Welt ,Sendezeit 24/7
    Seit heute in den Medien:Aufstand der anständigen Flüchtlinge. Die Bi*d,schreibt auf arabisch über kriminelle Flüchtlinge und bittet um Mithilfe.Bei FB wird munter auf arabisch kommentiert.Gute Idee: Hat doch gut geklappt z.B.Köln Silvester-Flüchtlinge als Security oder werden jetzt alle Super-Syrer zur Selbstjustiz aufgerufen?

  2. Luisa schreibt:

    Die deutsche Version.Aufstand der anständigen Flüchtlinge. In den ersten Sätzen:…entscheidet über Angela Merkels Zukunft 2017…
    http://m.bild.de/politik/inland/brandanschlag/auf-obdachlosen-wir-brauchen-einen-aufstand-der-anstaendigen-fluechtlinge-49509048.bildMobile.html

  3. Cherokee schreibt:

    Zitat ki11erbee Bild Untertitel
    („Flüchtlinge? Find ich gut! Bringen viel Geld in meine Tasche!“)

    …na dann passt das doch:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/tausende-fluechtlinge-gelten-ab-neujahr-als-volljaehrig-a-1127888.html

    Auszug aus verlinktem Artikel:
    (…) Allein in Bayern feiern 65 Prozent aller dort lebenden unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge nun ihren 18. Geburtstag, auch in anderen
    Ländern ist der Anteil hoch. Im Freistaat zum Beispiel rechnen Kommunen
    und Bezirke für 2017 deshalb mit Mehrausgaben von rund 60 Millionen Euro.

    …in wessen Taschen
    die zuzüglichen 60 Millionen wohl fließen werden?

  4. ki11erbee schreibt:

    @Cherokee

    In die Taschen von deutschen Bonzen mit der richtigen Parteimitgliedschaft.

    In Bayern: CSU.

  5. Hatti schreibt:

    Die Verhöhnung ist doch das Wort Flüchtling, da es in Deutschland keine gibt. Das Wort Flüchtling wird nur verwendet, damit legal Steuergelder über die „Flüchtlinge“ zu den Konzernen fließen können. Einwanderer müssten sich selbst versorgen.

  6. natureparkuk schreibt:

    @ RadioHarry

    Dann darf ich jetzt wohl doch die Wahrheit über die 6 Millionen und den Heiligen Klaus sagen ohne vom $130 belästigt zu werden…

  7. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    „Wir würden überhaupt nicht die AfD wählen wenn die CSU in ganz Deutschland wählbar wäre“ 😀

  8. Katz schreibt:

    Hallo KB,
    ein dummes Volk regiert sich prächtig. Auf Grund der Wohlstandsverblödung der Deutschen fährt nicht nur die CSU damit gut, auch die anderen Etablierten ziehen den Nutzen daraus. Nur die Wenigsten merken das, schau Dich um in den Foren einiger Internetseiten, die Kommentare sprechen Bände. Die Bitte, Seehofer möge doch Kanzler werden, ist da nur die Spitze des Eisberges. Und nicht nur Parteien frohlocken ob der deutschen Doofheit:
    Da regen sich die „Arbeitgeber“ doch über den neuen Forderungskatalog der Özoguz auf. Na sowas!
    Ist halt dumm gelaufen, daß die von der Wirtschaft an die Politik erbettelten Einwanderer das üppig zur Verfügung gestellte Taschengeld eben nicht hier in den Konsum stecken, sondern in ihre Heimatländer schicken und sich hier mit den in Armut lebenden Einheimischen um die dürftigen Krümel der „Tafeln“ streiten…..das konnte keiner von den Bonzen ahnen.
    Vielleicht beschleicht sie aber auch zusätzlich bloß die Angst, sich noch mit Arabisch als Verständigungssprache beschäftigen zu müssen, wenn alles nach Quoten läuft.
    So – also den Zugewanderten auch einen Job zu geben – war es doch nun wirklich nicht gemeint. Die umverteilten Steuergelder hätten doch dicke gereicht.
    Hier nachzulesen:

    https://deutscherarbeitgeberverband.de//aktuelles/2016/2016_11_21_dav_aktuelles_diskriminierung.html

    Da soll noch mal einer sagen, die Arbeitgeber meinen es nicht gut mit dem deutschen Sklaven ( Ironie off )

    LG
    Katz

  9. Luisa schreibt:

    Im russischen TV wurde darüber berichtet. Tatsache,Jogginghose soll vor Vergewaltigung schützen. http://m.stylebook.de/artikel/jetzt-kommt-die-safe-shorts-fuer-sicherheit-beim-joggen-859886.html?&forceMobile=1

  10. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  11. Dahoam schreibt:

    @ Luisa

    Der Münchner Joggerin hier war diese Keuschheitsgürtel-Innovation anscheinend noch nicht bekannt …

    P. S.: Bei den äußerst informativen Hinweisen der Münchner Bullerei fehlt leider ein ganz ganz wichtiger Tipp:

    Immer mindestens 1 Elle Abstand zum Täter halten!

    „3194. Überfall auf eine Joggerin im Englischen Garten – Oberföhring
    Wie bereits berichtet, wurde am Sonntag, 18.12.2016, eine 45-jährige Frau beim Joggen auf der sogenannten Isarinsel im nördlichen Bereich des Englischen Gartens von einem bislang unbekannten Täter überrraschend angegriffen und überwältigt, wobei die Geschädigte das Bewusstsein verlor. Nachdem der Täter die Geschädigte einige Meter vom Weg aus ins Gebüsch verbracht hatte, nahm dieser vermutlich sexuelle Handlungen an ihr vor.
    Bei der Tat wurde die Geschädigte so verletzt, dass sie zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden musste. Zwischenzeitlich wurde sie wieder entlassen.

    Aufgrund des Zeugenaufrufs in den Medien gingen bisher bei der Mordkommission 53 Hinweise ein, denen zur Zeit nachgegangen wird. Eine konkrete Spur hat sich jedoch noch nicht ergeben.

    Der Tatverdächtige flüchtete unerkannt und konnte bislang noch nicht ermittelt werden. Der Mann soll ca. 30 – 50 Jahre alt und etwa 180 cm groß sein. Er soll dunkle Sportkleidung sowie eine dunkle Mütze OHNE Bommel (keine Pudelmütze) getragen haben.

    Mehrere Hinweisgeber und besorgte Anrufer fragten nach, ob es noch möglich sei, in München unbeschwert seine Freizeit zu genießen.

    Grundsätzlich ist München eine der sichersten Großstädte der Welt. Nichts desto trotz gibt es einige Verhaltenstipps, mit denen Sie unangehmen Situationen aus den Weg gehen können:

    Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Laufstrecke darauf, dass die Wege bei Dunkelheit belebt und beleuchtet sind.
    Versuchen Sie bei Dämmerung mindestens zu zweit zu joggen bzw. schließen Sie sich einer Laufgruppe an.
    Ein Verzicht auf Musik und Ohrstöpsel erhöht die Wahrnehmung der Umgebung und reduziert zugleich die Unfallgefahr.
    Wenn Sie eine verdächtige Wahrnehmung machen oder gar in Gefahr sind, versuchen Sie ruhig zu bleiben und verständigen Sie unverzüglich mit ihrem Mobiltelefon über die Notrufnummer 110 die Polizei.
    Verlassen Sie den Ort so schnell wie möglich, machen Sie laut auf sich aufmerksam und bitten Sie andere Spaziergänger oder Jogger um Unterstützung. Eine Trillerpfeife oder ein Schrill-, bzw. Taschenalarm (Kosten ca. 15 €, ca. 110 Dezibel) können Ihnen dabei helfen.
    Elektroschocker und Pfeffersprays unterliegen waffenrechtlichen Bestimmungen und können von einem Angreifer auch gegen Sie verwendet werden. Aus diesen Gründen rät die Polizei von Ihrer Benutzung ab.
    Grundsätzlich gilt: Eine gute Selbstbehauptung/ Selbstverteidigung beginnt im Kopf. Bei Interesse an einem Selbstverteidigungskurs besteht die Möglichkeit sich über Münchner Sportvereine unter http://www.muenchen.de oder http://www.blsv.de bzw. dem Interentauftritt der Münchner Volkshochschulen http://www.mvhs.de zu informieren. Zudem bietet Ihre örtliche Polizeiinspektion ein Zivilcourage- und Selbstsicherheitstraining an. Im „POLIZEI-Kurs“ werden Handlungskompetenzen vermittelt, mit denen man sich aus einer Gefahrensituation durch richtiges Verhalten befreien kann.“

    https://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/253854

    Und so allmählich zieht München dann gleich mit Chicago …

    Aber – rein „grundsätzlich“ – ist München (selbstverständlich, und ohne jeden Zweifel …) eine der sichersten Großstädte der Welt … – der CSU sei Dank!. … (Hüstel! ….)

  12. Katz schreibt:

    Nachtrag:
    Catchet schrieb am 2.Weihnachtsfeiertag um 4:11 Uhr:
    „…Für den Osten Deutschlands sehe ich noch Hoffnung.Der Westen ist rettungslos verloren.“

    Dazu gibt es ein Fundstück:
    http://www.achgut.com/artikel/teilt_deutschland_ein_vorschlag_zur_ueberwindung_der_spaltung
    ….auch schon vor längerer Zeit von KB beschrieben.

    LG ( besonders an catchet )
    Katz

  13. Inländerin schreibt:

    @ Katz 21:10

    Für den tiefsten Ost-Südosten und ebenfalls für Thüringen kann ich mir das gelobte „Kaltland“ gut vorstellen – allerdings nicht in meiner Region, da wurde schon die Wende verpennt.
    Hier sind vorwiegend die Rentner CDU-Wähler, und alles, was jünger ist, übt sich in Gleichgültigkeit gegenüber politischen Dingen.
    Aber was meinst Du, was hier die bier- und grölseligen „Oktoberfeste“ für einen Zulauf haben …

  14. sk schreibt:

    @ Dahoam

    Ist die Seite der Polizei Bayern ein Satire Magazin?

    Wenn Sie eine verdächtige Wahrnehmung machen oder gar in Gefahr sind, versuchen Sie ruhig zu bleiben und verständigen Sie unverzüglich mit ihrem Mobiltelefon über die Notrufnummer 110 die Polizei.

    … die dann leider auch nix machen kann, ist ja nix passiert.

    Eine Trillerpfeife oder ein Schrill-, bzw. Taschenalarm (Kosten ca. 15 €, ca. 110 Dezibel) können Ihnen dabei helfen.

    … kann… kann aber auch nicht…

    Elektroschocker und Pfeffersprays unterliegen waffenrechtlichen Bestimmungen und können von einem Angreifer auch gegen Sie verwendet werden.

    Wen interessiert das eigentlich, wenns ums eigene Leben geht? Achja… ich vergaß… der Hinweis ist an den lieben Michel*In gerichtet.
    Michel*In wird der weg versperrt… links und rechts ist das Betreten der Rasenfläche leider verboten und das mitgeführte Pfefferspray könnte hinterher Ärger geben. Zu kämpfen hat man leider auf dem Schulhof nie gelernt. Tja… da machste nix… da ergibt man sich eben alternativlos in sein Schicksal.

    Grundsätzlich gilt: Eine gute Selbstbehauptung/ Selbstverteidigung beginnt im Kopf.

    Das ist allerdings richtig.

    Zudem bietet Ihre örtliche Polizeiinspektion ein Zivilcourage- und Selbstsicherheitstraining an. Im „POLIZEI-Kurs“ werden Handlungskompetenzen vermittelt, mit denen man sich aus einer Gefahrensituation durch richtiges Verhalten befreien kann.“

    Zivilcourage… Während des Liebes- oder Eigentumsübertragungs-Deliktes glaubhaft machen, dass man den Einzelfall nicht „instrumentalisieren“ wird, um rechten Gedankengut und Hetzte nicht in die Karten zu spielen. Das wird einem sicher helfen!
    Handlungskompetenzen… ok… wie sollen die aussehen?
    Kann sich nur um den üblichen Schwachsinn wie „fangen Sie an zu singen“ und dergleichen handeln.
    Der „Reker-Arm“ führt im falschen Winkel oder zu energisch angewandt ohne Umweg in den Knast.

    Aber merkt euch: Eigentlich sind die auf unserer Seite!

  15. Wetterfrosch schreibt:

    https://weserreport.de/2016/12/polizei/17-jaehriger-jugendliche-aus-bremen-vermisst/

    Hamid soll 17 Jahre alt sein – ist klar, der sieht eher aus, als wenn er auf die 30 zu geht.

  16. ki11erbee schreibt:

    @Wetterfrosch

    Der sieht eher so aus, als habe er die 30 schon überschritten…

    Und da wundern sich die Deutschen daß man für sie nur noch Verachtung übrig hat?

    Die Deutschen machen sich einfach immer mehr zum Obst; die ganze Welt lacht über dieses dämliche Volk…

  17. sk schreibt:

    @Wetterfrosch

    Genau,- soll!
    Es kann natürlich auch möglich sein, dass man beim Michel das „Kindchen-Schema“ ansprechen will, um mehr Mitarbeit zu generieren. Wenn der Typ tatsächlich 17 ist (ab 01.01. sicher 18) wähle ich nur noch CDU.

    Ist der Hamid tatsächlich verschwunden oder etwa untergetaucht?
    Hat der Kleine zufällig etwas gesehen, was er nicht hätte sehen sollen, dass er nun von der Polizei „gesucht“ wird?
    Wird eigentlich bei jedem Vermissten ein Artikel geschrieben? Denke eher nicht.

  18. Wetterfrosch schreibt:

    @Kb wenn es die Zeitung schreibt wird es schon richtig sein 😉

    @sk

    Wohl war. Hier laufen tausende illegal und ohne Pass rum. Warum wird gerade der nun „vermisst“? Sehr gut aufgepasst.

    Ich habe im Bekanntenkreis auch einen Afghanen. Dessen Vater hat sich letztes Jahr ein Haus gekauft (der Vater handelt mit Küchenbesteck auf Märkten – fraglich ob man sich mit der Tätigkeit ein Haus in der Lage leisten kann). Nun hat er Ende letzten Jahres angefangen seine Neffen und entfernt Verwandten Söhne aufzunehmen, die ihm auch beim renovieren helfen. Da diese Verwandten als Flüchtlinge deklariert werden, bekommt er dafür natürlich Betreuungsgeld vom Staat. Wer nun eins und eins zusammen zählen kann, weiss wie das Haus finanziert wird. Achja wollte eigentlich darauf hinaus, dass er auch dabei erwischt wurde, dass einer der Jungs älter war, als angegeben (wurde bei einer ärztlichen Untersuchung tatsächlich festgestellt). Soweit ich weiß ist keinem der Beteiligten in irgendeinerweise etwas passiert und der Junge ist halt einfach nur ein paar Jahre älter…

  19. Wetterfrosch schreibt:

    P.s. das Interessante ist ja, dass er diese ganz einfach zu sich lotsen konnte. Sie kommen aus Afghanistan und mussten in keine andere Unterkunft, sondern wurden quasi direkt zu ihm eingeflogen. Ein afghanischer Clan kann also Verwandte nach Deutschland einführen und dann neben dem Betreuungsgeld, diese auch gleich als Arbeitskräfte einsetzen. Diese Leute werdet ihr auch niemals auf dem normalen Arbeitsmarkt wiederfinden, sondern ausschließlich in der Schwarzarbeit.

  20. sk schreibt:

    Diese Leute werdet ihr auch niemals auf dem normalen Arbeitsmarkt wiederfinden, sondern ausschließlich in der Schwarzarbeit.

    … oder im Besteckhandel…

    Der vermisste MUFL stinkt doch zum Himmel. Wie viele „Vermisste“ werden denn mit so einem „Aufwand“ gesucht?

    Hängt das vielleicht damit zusammen?
    https://weserreport.de/2016/12/polizei/mann-verliert-heiligabend-2-800-euro-bar/

    Oder kapern jetzt die Neo-Nazis die Finder-Szene?

  21. sk schreibt:

    Wetterfrosch, danke für den Tipp mit dem Weserreport… die Artikel im Bereich „Polizei“ sind echt zum kaputtlachen.

  22. sk schreibt:

    @ Leser
    Ich wette zur Belohnung für treue Dienste gibt es einen Ministerposten im noch zu schaffenden Wahrheitsministerium direkt neben Herrn Maas.

  23. Leser schreibt:

    @sk,

    ich vermute, daß die klassische Presse ausgeschlossen wird.
    Der 45. ist nur am Twittern, der redet nicht mit der Presse.

    Vermutlich benötigt man in diese „neuen“ Zeit niemand mehr, der einem das Kochrezept erklärt.
    Spannende Zeit.

    L G

  24. Wetterfrosch schreibt:

    @sk

    Auf den Weserreport bin ich durch Zufall gestoßen. Ich hatte keine Lust mehr ständig Focus, Stern und wie sie alle heißen zu verlinken. Wobei da muss man aufpassen, nicht dass der Weserreport „Fakenews“ verbreitet – man darf ja nur den Großkonzernen trauen.

    Vielleicht ist Hamid auch nur zu seinem Onkel gezogen, der sich vor kurzen ein Haus finanziert hat 😀

  25. Wetterfrosch schreibt:

    Aaalter – jetzt wollen sie mich aber verarschen oder?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160724011/Polizei-weist-Vorwurf-der-Ohrfeigen-nach-Festnahme-zurueck.html

    Der angeblich 24 jährige Navid sieht aus wie mindestens 40 und das ist noch nett gesagt. Vor einer Woche war er auch noch ein Jahr jünger…

    Seine Geschichte wird aber helfen, den Rest seiner Familie (wieviel sind das wohl? 40, 50 oder 100) nach Deutschland zu holen. Schließlich weiß nach dem Interview, mit dem guardian, nun jeder wie er aussieht. Oder dachte er in Deutschland gibt es nur einen 23 jährigen Navid P? LOL

  26. EinBerliner schreibt:

    @Wetterfrosch

    Da kann man nur lachen. Ich bin auch 24. Würde ich nebem diesem Navid stehen, würde uns wohl niemand mit halbwegs funktionierenden Augen auf ein Alter schätzen.

    Das erinnert mich an einen Artikel zu einem „Flüchtling“, der eine Azubistelle bekommen hat und dem Leser als 18 Jahre alt verkauft werden sollte. Die Haare an den Seiten waren aber schon angegraut. Auch das Gesicht sah mindestens nach 32-35 aus.

    Fake News am laufenden Band.

  27. EinBerliner schreibt:

    @Wetterfrosch

    In GB bekommt man den Herrn unverpixelt und mit Klarnamen zu sehen. Ich hätte beim Alter auf einen Tippfehler bzw. Zahlendreher geschätzt … 42, statt 24,, würde wohl eher passen.

  28. Wetterfrosch schreibt:

    Immer wieder geraten Behörden und Mediziner wegen der Altersschätzungen in die Schlagzeilen. So beurteilen Ärzte in Hamburg und Bremen unter anderem anhand der Penislänge, wie alt die Jugendlichen sind. Das Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf röntgt im Zweifelsfall die Handknochen und untersucht die Brustdrüsen von Mädchen und Frauen. Wieder andere Behörden röntgen Schlüsselbein oder Kiefer. Nur wenige Mediziner in Deutschland sind von der Genauigkeit der Methoden überzeugt.

    Die Untersuchungsergebnisse schwanken bis zu zwei Jahre um das tatsächliche Alter. Ein 16-Jähriger kann das Behandlungszimmer sowohl als Erwachsener wie auch als Jugendlicher verlassen. Viele Ärzte lehnen solche Untersuchungen daher ab, besonders wenn die Flüchtlinge dabei geröntgt werden sollen.

    Der Deutsche Ärztetag hat zuletzt im Juni beschlossen, dass es nicht mit dem ärztlichen Ethos vereinbar sei, junge Flüchtlinge der potenziell krebserregenden Strahlung auszusetzen.

    Flüchtlinge: Wenn die falsche Altersfeststellung Leben zerstört https://www.welt.de/politik/deutschland/article147659554/Wenn-die-falsche-Altersfeststellung-Leben-zerstoert

    Nach lesen dieses Artikels, gehe ich davon aus, dass eine Altersüberprüfung nur noch stattfindet, wenn jemand dieses ausdrücklich verlangt (nicht irgendjemand sondern der Staat). Allerdings scheinen die jugendlichen Flüchtlinge auch vielen kranken und pädophilen Hirnen ausgesetzt zu sein.

  29. Wetterfrosch schreibt:

    Noch was zum Thema Flüchtlinge und Alter:

    https://www.welt.de/sport/article160722227/Minderjaehriger-Fluechtling-als-Kaefigkaempfer-eingesetzt.html

    „Moustafa geht’s gut“, sagt Talaei, ein Iraner, der beim Kampf seines Schützlings in der Klasse bis 66 Kilogramm gar nicht vor Ort war, „in ein paar Wochen trainiert er wieder.“ Bei der wichtigsten Frage jedoch, der zum Alter seines Schützlings, weicht die Freundlichkeit aus dem Gesicht des Coaches. Moustafa A., behauptet Talaei, sei siebzehneinhalb, bald 18 Jahre. Das Alter spiele sowieso keine Rolle, schwadroniert der Trainer….

    Wir wissen natürlich was der Trainer meint… Mustafa ist eigentlich schon 18 und nur auf dem Pass 16. Die Überschrift passt auch, mal wieder, nicht zum Artikel. Die Überschrift nötigt uns fast zu glauben, dass der Flüchtling zum Kampf gezwungen wurde.

  30. Leser schreibt:

    @Wetterfrosch,

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Telomerase

    Ein Wattestäbchen und 1 Stunde, dann hast Du das exakte Alter jeder Lebensform. Fast auf die Minute genau.

    L G

  31. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Wenn man das Alter von jemandem bestimmen will, kann man auch ganz einfach seine Verwandten oder Bekannten fragen.

    Zur Not schaut man einfach im Pass nach.

    Zu behaupten, man könne die Identität von jemandem, der mit dem Flieger eingereist ist, nicht feststellen, ist eine Verhöhnung des gesunden Menschenverstandes!

  32. Leser schreibt:

    Ganz persönlich glaube ich nach diesem Jahr, daß es um etwas ganz anderes geht.
    Es ist eine Form der „stumpfen“ Gewalt.

    „Die Ausführenden“ müssen doch wissen in welcher Zeit sie unterwegs sind.
    Die kennen die Lehrpläne der letzen Jahrzehnte sehr genau, haben sie ja selbst geschrieben.

    Man weiß also sehr genau auf welches konditionierte „Menschen-Material“ einzuwirken ist und welche Methoden anzuwenden sind.

    Es ist wie eine Versuchsanordnung in einem Labor, nur mit viel Chi-Chi drumherum.

    Der Schwarm.

    Eine Draufsicht, ist natürlich nicht erwünscht.

    Aber genau diese „Draufsicht“ auf jede Situation ist dringend notwendig.

    Betrachten wir uns bitte ganz dringend, wie unter einem Reagenzglas.

    L G

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s