Einwurf: Fahndungsfoto

.

anis

.

So, ihr könnt euren Laden jetzt dichtmachen.

Abschließen, Licht aus, Schlüssel wegwerfen.

Wenn ich jemandem erzähle, Deutschland fahndet mit einem Foto,

bei dem das Gesicht des Gesuchten teilweise verpixelt ist,

nach einem angeblich flüchtigen, gefährlichen und bewaffneten Massenmörder,

dann lacht euch selbst ein Neger im Busch aus.

Keiner soll mir jemals wieder erzählen, die Deutschen hätten Verstand.

Die Mehrzahl der Deutschen ist schlicht und ergreifend entweder schwachsinnig oder geisteskrank.

Deutschland ist nicht „1984“, Deutschland ist die Satire von „1984“.

Verpixelte Fahndungsfotos… ihr habt sie ja nicht mehr alle!

.

LG, killerbee

.

PS

Wenn die Faschisten von der CDU/CSU noch länger im Kanzleramt sitzen, sehen die Fahndungsfotos in Deutschland bald so aus:

.

Haben Sie diese Person gesehen?

verpixeltes-phantombild

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

87 Antworten zu Einwurf: Fahndungsfoto

  1. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Das Heerlager der Heiligen rebloggt und kommentierte:
    Fahndungsfoto des Anus. A:

    Liebe Mitbürger,
    wer hat diesen Person gesehen, bzw. wer kann Angaben zum derzeitigem Aufenthaltsort machen?

    ( Symbolisches Fahndungsbild aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes)

  2. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Ich denke, es geht dabei in erster Linie darum, die Untertanen zu verhöhnen, sich auf billige Weise über ihre Lämmermentalität lustig zu machen.

    Und in zweiter Linie mag wieder eine Botschaft an nicht eingeweihte „Sicherheitskreise“ damit verbunden sein.

    Aber es stimmt, die BRD ist längst aus dem Stadium der Tragödie in das der Farce übergewechselt.

  3. KDH schreibt:

    In Zukunft wird es wohl nur noch als Fahndungsbilder ein Bild des Führerhausbewohners geben mit dem Hinweis „Beispielfoto, Original abweichend“.

  4. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  5. smnt schreibt:

    Vielleicht hat er eine schlimme Augenkrankheit,
    und das kann man dem Publikum nicht zumuten ?
    Oder halt auch wegen der Persönlichkeitsrechte usw…
    Ich habe schon weitergedacht, demnächst nur noch Strichmännchen-zeichnungen ! Wobei das mit dem Gegender natürlich
    wieder Schwierigkeiten macht, früher gab es ja nur mit Rock = weiblich,
    und ohne Rock = männlich, grübel…

  6. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt und kommentierte:
    Auf den Punkt gebracht.

  7. Ludin schreibt:

    Sie zeigen damit ja mal wieder sehr deutlich ihren Hass und ihre Verachtung auf die “schon länger hier Lebenden“. Aber die diese merken es mal wieder nicht. Es geht auch anders: http://www.dailymail.co.uk/news/article-4054140/How-German-police-bungled-hunt-Europe-s-wanted-man-Asylum-seeker-23-wrongly-blamed-Christmas-market-massacre-jumping-red-light.html

  8. Leser schreibt:

    Ich bin an einem Punkt angekommen, an dem Nachdenken nur noch Übelkeit und Schmerzen verursacht.
    Dann war das wohl der richtige Weg.

    L G

  9. ich würde ... wählen schreibt:

    Abschließen? Schlüssel wegwerfen?
    Hier gibt es nix mehr abzuschließen. Und Schlüssel sind auch schon lange keine mehr da…

    Zu dem Foto: die meisten hier wissen, dass die ganze Sache ein Ablenkungsmanöver zur Nato Offiziere-Aleppo Sache ist.
    Daher ist es völlig egal was die MSM für Fotos oder anderen Schwachsinn veröffentlichen.
    Und die meisten (Deutsche/Nichtdeutsche eingeschlossen) wollen von der (höherwahrscheinlichen) anderen Wahrheit sowieso nichts wissen.

  10. smnt schreibt:

    Was mich schon wieder stutzig macht ist das sie einen tunesischen Pass
    im LKW gefunden haben (wollen)??
    Aber zu dem Witz mit den Fahndungsfotos,
    in der Hamburger Morgenpost
    war vor ein paar Tagen ein Artikel in dem 4 Gewalttäter mit Bild gesucht
    wurden,
    http://www.mopo.de/hamburg/polizei/horner-rennbahn-brutalo-raeuber-attackieren-ihr-opfer-von-hinten-25339150
    Heute die Fortsetzung,
    http://www.mopo.de/hamburg/polizei/sie-attackierten-ihr-opfer-von-hinten-polizei-schnappt-brutalo-raeuber-von-horn-25354574

    Also zunächst war die Tat am 24 September,
    die Öffentlichkeitsfahndung mit Bild erst am 19.12,
    an dem Tag auch ohne Gesichtsbalken.
    Beim neuen Artikel hat „die Polizei gar Keinen geschnappt“,
    denn nach der der Fahndung mit Foto kamen die Gesuchten
    mit ihren Anwälten zur Polizei. Wie dem auch sei, man hat ihre Personalien
    aufgenommen, sie sind frei, und die neuen Bilder im alten wie neuen Artikel
    sind wieder mit Gesichtsbalken !
    Der allerneueste Artikel aus der Serie, mit nichtverpixeltem
    aber superschlechtem ! Fahndungsfoto. (Tatzeit 5. September)
    http://www.mopo.de/hamburg/polizei/polizei-sucht-bus-schlaeger-in-der-linie-143-pruegelte-er-ploetzlich-los-25354860

  11. Frida schreibt:

    Ich habe gehört, der Täter hat seinen Ausweis im LKW hinterlassen. Hat das von euch auch gehört?

  12. smnt schreibt:

    @Frida
    Hier, „Unter dem Fahrersitz im Tatfahrzeug fanden die Ermittler ein Ausweisdokument, offenbar eine Duldungsbescheinigung. Das Dokument ist auf einen tunesischen Staatsbürger namens Anis A. ausgestellt, 1992 in der Stadt Tataouine geboren.“
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/anschlag-in-berlin-polizei-sucht-tunesier-a-1126931.html

  13. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Er kommt von Tattooine?

    Kann es sich dabei vielleicht um Luke Skywalker („Eine neue Hoffnung“) handeln?

    Kein Wunder, daß er entkommen konnte: er hat von seinen Jedi Kräften Gebrauch gemacht!

    Die Macht ist stark bei den geistig Schwachen.

  14. Alfred Z. schreibt:

  15. Dahoam schreibt:

    @ Frida

    Irgendwo – mir fällt im Moment der Name nicht ein – war zu lesen, der Täter Anus A. hatte im Lkw sein Testament liegen gelassen, worin notariell beglaubigt ist, dass er – aus Dankbarkeit – im Falle seines Ablebens das Recht, seinen Vornamen zu tragen, seiner Gastgeberin und Wirtin Frau Mürksel (o. ä.) zugesprochen haben möchte.

  16. Leser schreibt:

    Nehmen wir einmal an, daß alles was wir uns hier zusammenspinnen wirklich Warheit ist. Dann wird die Situation noch komischer.

    Das würde bedeuten, das die Medien wirklich alles abziehen können.
    Ich spinne mir ja auch gerne eine Welt zurecht. Aber ich erhebe keine Gebühren für meinen Unfug.

    Wenn ich genug gesponnen habe gehe ich ins Bett. Nö, die machen immer so weiter!

    L G

  17. Voltor schreibt:

    Er kommt wirklich aus Tattooine!

  18. smnt schreibt:

    @KB
    Jedis, Jesiden, … da blickt man ja gar nicht mehr durch,
    aber schön, das sie auch brav ihre Pässe dalassen.

  19. Dahoam schreibt:

    btw – …

    Seit 2 Tagen ist der Himmel hier im Süden Münchens dermaßen mit Chemiedreck zugekleistert wie selten zuvor – eine einzige tiefgraue Wolkensuppe … Man möchte am liebsten gar nicht ins Freie gehen …

    Will man uns hier jetzt alle umbringen? …

    Oder wurde diese dichte Dreckswolkendecke womöglich deshalb fabriziert, damit keine Kamera der Satelliten von hoch oben erkennen kann, was hier auf dem Erdboden im Moment vor sich geht und was sich von hier nach wohin bewegt?

    Weiß eventuell jemand etwas von langen Güterzügen mit spezieller Fracht, die unterwegs sind (z. B. Richtung Osten)?

  20. rositha13 schreibt:

    Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt.

  21. Leser schreibt:

    OK, wir machen das einfach. Alles wird 100 Prozent überwacht ab morgen früh!
    Fritz! Du hast schon 4 Eier diese Woche gegessen.
    Gertrud! Warum hast Du das Produkt gekauft?
    Das ist kompletter Unfug!

    Das lässt sich niemand bieten und hat auch keinen Wert.

    Also warum versuchen diese Spacken es trotzdem?

    Angst, Kontrolle durch Angst.

    Die wissen auch, das es niemals funktionieren wird. Nur vermuten sie, daß es jedem ins Mark und Bein fährt.

    Das ist preiswert!

    Es ist in Eurem Kopf, habt Angst.
    L G

  22. KDH schreibt:

    @ Leser

    Die Angst vieler Leute ist schon richtig! Aber eben nicht so, wie sie es sich gemeinhin vorstellen.

    Das Angstlevel muß hochgehalten werden. Also landet man nicht einen großen Hit wie weiland in New York mit 3000 Toten, sondern immer mal wieder einen kleinen. Das ist effektiver.

    Wenn jetzt noch die Leute verstehen würden, vor wem sie wirklich Bedenken haben müssen…

    Die Farce in Berlin ist aber irgendwie zu diletantisch aufgebaut. Mir scheint, hier wurde schnell mal was aus dem Hut gezogen, das kurzfristig etwas Größeres überdecken soll. Die trügerische Sicherheit der Leute zu erschüttern, daß es ja immer nur woanders knallt, war ein Mitnahmeeffekt.

  23. Älplerin schreibt:

    für einen geistig gesunden Menschen ist dieses jämmerliche Getue nicht mehr auszuhalten. Ich werde mich mal bis Weihnachten aus dem Ganzen ausklinken, das ist nicht mehr auszuhalten.

  24. Volksmund schreibt:

    3 Kommentare von Hart.Geld-Redaktion …. scheint ziemlich klar 😉
    ……………………………………………………………………………………

    Wenn ein A u s w e i s -dokument gefunden wird, dann deutet das auf
    eine M o s s a d-Operation hin. Egal ob dieser Tunesier der Terrorist war, oder ob es eine reine False-Flag war: üblicherweise sind die Terroristen dann bald tot und können nicht mehr sprechen.WE.

    Der G e h e i m d i e n s t, der das o r g a n i s i e r t hat, hat sich schon die richtige Person ausgesucht. Hätte man den abgeschoben, hätte es dieses Attenat nicht gegeben, kann man sagen.WE.

    Wieder einmal war ein I s r a e l i * am Tatort
    und tritt dann gleich im Fernsehen auf.
    Das riecht sehr stark nach False-Flag und
    nach einer gigantischen Falle für die Merkel.

    * Der israelische Politologe S h l o m o S h p i r o glaubt
    ungeachtet der sehr unterschiedlichen Opferzahlen:
    „Der Anschlag von Berlin ist der 11. September für Deutschland. Ab jetzt gehört der Terror zum Alltag.“
    ———————————-
    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/maischberger/sendung/maischberger-extra-terror-schock-von-berlin100.html

    -> Dr. Shlomo Shpiro, (israelischer Terrorismus-Experte)
    …………………………

    Man darf annehmen, dass ein „Israelischer Terror-Experte“ ungefähr weiss, was Mossad bedeutet …. 😉
    Für mich ist der Fall jetzt klar !!!

    P.S: dass ISIS (-> aktuelles Bekenntnis zum Anschlag)
    durch den „Mossad-&-Co“. aufgebaut wurde, ist ja in einschlägigen Kreisen bekannt!

  25. KDH schreibt:

    Die Farce von Berlin kann aber auch eine Botschaft an beide Seiten sein!

    An die Naiven / Dummen / Gutmenschen:
    Gottseibeiuns …. der böse Islamismus …. wir müssen euren Bewegungsspielraum maximal überwachen/einschränken, sonst kein Schutz …. und die pöhsen Populisten kriegen jetzt so richtig aufs Maul.

    An die, die begriffen haben, wie das Spiel läuft:
    Wir treffen jeden zu jeder Zeit an jedem Ort, weil wir es können! Und wir machen keine Witze.

    Und damit es auch wirklich jeder versteht, macht man es so „blöd“ es nur eben geht, was auch gleich noch eine Verhöhnung par excellance ist.

  26. Jim Jekyll schreibt:

    Das war jedenfalls wohl die schnellste kriminalpolizeiliche Untersuchung, um einem dringend Tatverdächtigen (also der, welcher immerhin von Augenzeugen des Attentats verfolgt und gestellt worden war) die „Unschuld“ zu „beweisen“ (und diesen daraufhin natürlich sofort auf freien Fuß zu setzen), die es jemals gegeben hat (bei hunderten möglichen Spuren und der aufwendigen chemischen Analyse von z.B. Stofffasern, und das innerhalb weniger Stunden), technisch eine Meisterleistung! Anstelle dessen wird nun, einen Tag später, in der Fahrerkabine ein Ausweis „entdeckt“, den der „neue“ Attentäter (nach dem jetzt gefahndet wird) „verloren“ HAT (mit Sicherheit, wieder mal)! 🙂

  27. Alfred Z. schreibt:

    100.000€ für Hinweise! Sieh an, sieh an!

    Klingt nach einer „Falle“.

    Gab es ja schonmal wenn ich mich recht entsinne.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/anschlag-in-berlin-im-live-ticker-polizei-fahndet-bundesweit-nach-tunesier-anis-a_id_6387602.html

  28. werktaetiger schreibt:

    @Alfred
    Dann unbedingt darauf achten, wer in nächster Zeit im ausgebrannten Auto oder Wohnwagen aufgefunden wird…

  29. Dahoam schreibt:

    @ Alfred Z.

    Gab es ja schon mal wenn ich mich recht entsinne.

    So etwas gab es schon oft (man erinnere sich z. B. an den Fall Dutroux …).

    In den meisten Fällen waren diejenigen, die sich daraufhin bei den Behörden gemeldet hatten (über Telefon, Fax, Mail, persönlich) und eine Aussage machen wollten, leider innerhalb weniger Stunden „verstorben“ (worden) …

  30. ki11erbee schreibt:

    @Dahoam

    Florian Heillig, seine Ex-Freundin und ihr Verlobter sind allesamt unter mysteriösen Umständen verstorben, auch ohne Belohnung 😉

    Florian: im Auto verbrannt
    Freundin: Lungenthrombose nach Knieprellung

    Ihr Verlobter: ???

  31. Obacht schreibt:

    Puh 100.000 Euro Belohnung für Hinweise ausgeschrieben…

    Hätte ich was gesehen, dann wäre ich spätestens jetzt ganz besonders vorsichtig…

  32. ki11erbee schreibt:

    @Obacht

    „Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts.“

  33. Jim Jekyll schreibt:

    (+++ Tweet durch „seriösen“ Bericht ersetzt, ersten Kommi bitte löschen +++)
    Und als unsere tägliche Realsatire hier ein noch Detail am Rande: Sowohl der „neue“ wie der „alte“ Attentäter sind Neujahrskinder! =DDDDDD
    http://www.welt.de/vermischtes/article160454887/Mutiger-Zeuge-fuehrt-die-Polizei-zum-Verdaechtigen.html
    http://www.bz-berlin.de/berlin/charlottenburg-wilmersdorf/das-ist-ueber-den-fahrer-des-todes-lkw-bekannt
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article160506641/100-000-Euro-Belohnung-Oeffentliche-Fahndung-nach-Verdaechtigem.html

  34. Dahoam schreibt:

    @ ki11erbee

    „Belohnung“ (die Bezeichnung ist in diesem Zusammenhang natürlich der blanke Hohn – wenn nämlich zur „Belohnung“ derjenige ins Jenseits geschickt wird …) wird als Köder anscheinend nur dann eingesetzt, wenn man anderweitig nicht weiter kommt.

    Der Terrorstaat muss ja schließlich sparen.

    Sonst bleibt womöglich kein Geld mehr zum Verwöhnen der Neuankömmlinge übrig.

    Und was die Merkel und ihr Gaukler denen versprochen haben (Auto, Haus, ein Batzen Geld, Schonung vor Arbeit, Lenz, Erlebnisferien, deutsche Schlampen …) muss auch gehalten werden. Sonst gibt’s Stunk!

  35. Jens schreibt:

    @Alfred Z zum Video „Berlin Truck Hoax“:

    Mir aufgefallene Merkwürdigkeiten:
    ~11:00 : In der Szene sieht man ganz links am Rand eine 2. Zugmaschine (in schwarz). Zudem ist es taghell, der Anschlag war aber nachts (~11:40).

    Komisch …

  36. Sancho schreibt:

    Am Sonnabend, dem 10.12.2016, wurde in Dresden eine junge Frau, an der Straßenbahnhaltestelle stehend, von einem „Mann“ , der mit dem Rad heranbrauste, beraubt und mit einem Messer verletzt. Die EINZIGEN Eckdaten: Mann und Sonnabendmorgen. Die Polizei fragt: wer kann Angaben zum Täter machen.

  37. Rheinwiesenlager schreibt:

    Es gab tatsächlich mal eine Zeit,da mußte man um Polizist werden zu können
    mindestens Abitur haben. Heute muß man dagegen eher ein absoluter Vollhonk
    sein um nicht verrückt zu werden,bei dem was hier in diesem Lande derzeit abgezogen wird.
    Aber stellt euch vor und es ist kein Scheiß,es gibt noch genug Leute die sich das bieten lassen weil sie alles glauben wenns nur im Fernsehen kommt.

  38. Alfred Z. schreibt:

    @Jens:

    Ja, ist mir im Nachhinein auch aufgefallen.
    Ob das die Zugmaschine ist, die man sonst auf zig Fotos sieht (blau)?

  39. Peter Gast schreibt:

    „https://www.youtube.com/watch?v=3MMAInv1UFU&feature=youtu.be“

    Das ist eindeutig eine FAKE VIDEO (vielleicht von der Antifa ?), wie es an der roten Sattelzugmaschine für Nichtfarbenblinde leicht zu erkennen ist !

    Die echte Sattelzugmaschine war schwarz:

    „http://www.dailymail.co.uk/news/worldnews/index.html“

    Ob Al-Nusra, Al-Qaida oder Al-CDUda, der feige Massenmord-Anschlag hat reale Opfer gefordert: „http://www.liveleak.com/view?i=894_1482215670“

  40. Obacht schreibt:

    Mittlerweile muß man einfach davon ausgehen, daß sich der Staat hier nur noch lustig macht. Die Nachrichten sind so absurder als man es sich selbst ausdenken könnte. Man verhöhnt jede Vernunft.

    Entweder ist es egal, weil es sowieso zu spät ist, oder man ist so feste gesattelt, daß man sich solche Späße nach Lust und Laune erlauben kann.

    Ich laß eben bei SPON im Zusammenhang mit Verdächtigter Person Nr.2 folgendes:

    In Emmerich in Nordrhein-Westfalen deutet sich ein Polizeieinsatz an. Die Rheinische Post vermeldete bereits, dass eine Razzia läuft, das scheint jedoch nicht zu stimmen. Vor Ort ist die Situation abstrus: Mehrere Journalisten sind bereits da, ein großes Polizeiaufkommen gibt es aber noch nicht. Laut der „Welt“ verzögern sich Razzien aktuell wegen Schreibfehlern in den Durchsuchungsbeschlüssen.

    Presse schon Vorort. Polizei noch nicht. Eine Razzia mit 2-3 stündiger Vorwarnzeit.

    Man kann es nicht leugnen – objektiv betrachtet ist das hochgradig witzig. Könnten alles Szenen aus einem Monty Python sein.

  41. Jens schreibt:

    @Alfred Z

    Von der Farbe würde es passen (blau), aber die Hinterachse scheint mir zu wuchtig zu sein (Doppelachse?). Das würde auf eine komplett andere Zugmaschine deuten. Der Abschlepper war aber grün. Ich sehe es leider nicht richtig. Aber egal, es passt hinten und vorne nicht.
    Danke für das Video.

  42. vde schreibt:

    … fehlen nur noch solche aussagen: ..die polizei leistet hier vorBILDliche arbeit —— es bestand zu keiner zeit eine gefahr für die bevölkerung——

    die sicherheitskräfte sind schon vor ort und haben alles im griff—

    welche lachnummern leisten die sich eigentlich?? „fachkräftemangel“ bekommt langsam seinen sinn!!!!!!!!!

    es ist irgendwie schon alles sehr peinlich–presse schon vor ort.. erinnert mich an den gladbeckfall.

  43. ki11erbee schreibt:

    @Peter Gast

    Bist Du sicher, daß es dort reale Opfer gab?

    Das Video beweist gar nichts. Die Crisis Actors wären schlecht, wenn man ihnen sofort ansehen würde, daß sie nur Schauspieler sind.

    Achte auf Kleinigkeiten!

  44. Inländerin schreibt:

    Also für mich ist der Anschlag ein „Anschlag“.

  45. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Besser als @Obacht kann man es nicht zusammenfassen:

    Mittlerweile muß man einfach davon ausgehen, daß sich der Staat hier nur noch lustig macht. Die Nachrichten sind so absurder als man es sich selbst ausdenken könnte. Man verhöhnt jede Vernunft.

    Danke an @Onkel Peter, @smnt, @Dahoam und alle anderen Sarkastiker für Euren schwarzen Humor. Ohne den würde ich solche Themen nicht mehr aushalten.

  46. smnt schreibt:

    für Hinweise 100.000 Tacken ???
    Und wenn ich jetzt
    diskret
    in
    Richtung
    Regierung/Regime
    hinweisen würde… ?

  47. Jim Jekyll schreibt:

    @smnt Das spielt doch dann keine Rolle mehr, weil Du vorher schon vorher das Zeitliche segnen würdest (was wohl auch mit jedem zufälligen Mitwisser bzw.Tatzeugen, der den oder die Täter identifizieren könnte, passieren wird) – So etwas nennt man „Honigtopf“! Können z.B. der entführte polnische LKW-Fahrer, der zum Zeitpunkt des Anschlages noch gelebt haben soll, oder, nach dem „Amoklauf“ im OEZ der Zeuge, der Ali S. zuallerletzt lebend gesehen hatte, bestätigen!

  48. Frank schreibt:

    100.000€ ausloben?Ist es ihr „Geld“? Sicherlich nicht!
    Das beschreibt in allem die Kompetenz der Führung.(inkompetent, Hünerhaufen)
    Es heuchelt eine gewisse Wertigkeit vor, das Gegenteil ist der Fall.
    ABZ Deutschland (amerikanische Besatzungs_Zone)

  49. Inländerin schreibt:

    @ smnt

    dreimal Daumen hoch! 😄😄😄

    Und ansonsten: Mir kommt es zudem so vor, als wenn die Drahtzieher des „Anschlags“ ausloten wollen, wie viel man dem Volk alles noch so unterjubeln kann.
    Aber da ist das Ende der Fahnenstange wohl noch längst nicht erreicht.

  50. derbienenmannsagt schreibt:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/live160453735/Warum-Attentaeter-Ausweise-zuruecklassen.html 😀 Ebenso schön der Artikel :“Warum der Täter LKW fahren konnte“ Die ersten 24h sind wirklich die wichtigsten. Danach korrigieren die Macher viele kritische Anfragen in den Medien nach und bringen den Lesern Argumente gegen uns VT’ler.

  51. Sarkast schreibt:

    Witz komm raus du bist umzingelt (letzter Satz):

    Auch die Italianer konnten (wollten) ihn nicht abschieben. Er könnte noch ein nützlicher Idiot werden. So ist es dann auch geworden:

  52. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Ein Häppchen Realsatire zum Frühstück von Welt.de:

    Das BND-Gesetz weist nach Ansicht von CDU-Innenexperte Armin Schuster eine Sicherheitslücke bei der Abwehr neuer islamistischer Anschläge auf. „Wenn der BND sieht, dass aus der IS-Hochburg Rakka regelmäßig Kommunikation mit Deutschland läuft, darf er die nicht aufklären, so lange er nicht weiß, zwischen wem diese Verbindung existiert“, sagte Schuster der „Rheinischen Post“. Dabei liege es doch auf der Hand, dass es sich um „Steuerungsimpulse vom IS für potenzielle Attentäter“ handeln könne.

    Klar, bei den Telefonaten zwischen Kanzleramt/Bendlerblock bzw. Pfullingen und der Führung des IS weiß man im vorhinein nicht so genau, wer am Apparat ist. Deswegen ist leider keine Aufklärung möglich.

    Dieser Herr, der das sagte, muß sich offenbar das Lachen verkneifen:

    Und der freigelassene Pakistaner ist – o Wunder – verschwunden. Na so was.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/live160453735/Wo-ist-der-pakistanische-Fluechtling-geblieben.html

    Nebenbei: achtet mal auf die überaus sachliche Berichterstattung der Regimepresse über die AfD-Kundgebung gestern abend! Da fällt kein polemisches Wort, was ich extrem auffällig finde.

  53. Rheinwiesenlager schreibt:

    Naja in den späteren Fernsehnachrichten ist man dann doch dazu übergegangen unverpixelte Bilder und ohne schwarzen Balken vor den Augen zu zeigen. Ich nehme daher an das der gesuchte Anis bereits liquidiert wurde.
    Frei nach General Custer „Nur ein toter Sündenbock ist ein guter Sündenbock.“
    Tote Sündenböcke sind nämlich unschlagbar,weil sie nicht widersprechen können,egal wie absurd die Vorwürfe auch sind.

    *Rest gelöscht*

  54. JK schreibt:

    alternativ zu gelegentlichen Anschlägen wäre auch eine Vielzahl von Anschlägen innerhalb von wenigen Wochen ein gangbarer Weg für geheimdienstlich-terroristische Strukturen. Der IS verfügt über genügend Ressourcen in Deutschland.

    Doch der Weg über gelgentliche Anschläge pro Jahr bietet dem tiefen Teil der Willkommensrepublik, welcher sich einer gewissen „Westlichen Wertegemeinschaft“ verschrieben hat, verschiedene Vorteile: Zum Beispiel den, daß auf diesem Weg die „Toleranz“ der Wähler abgetastet wird, ohne große Reibungsverluste bei Wahlen / Umfragen zu bekommen.

    Gewinner ist die Schicht jener Milliardäre und Billiardäre, die Europäern Beine machen möchten, auszuwandern, weil sie als mobile Arbeitskräfte global leichter ausbeutbar sind. Hinter dem Terror stehen jene Kräfte, die auch von einem TTIP-Abkommen profitieren.

    So werden nun palästinensisch-israelische Zustände schritt für Schritt unter der steten Propaganda-Berieselung zur geduldeten Gewohnheit gemacht. Die von Geheimdiensten auf beiden Seiten herbeigeführten Zustände in Palästina wurden genutzt, um bestimmte Abläufe zu erproben und einzuüben, um sie zu einem späteren Zeitpunkt auf Europa zu übertragen. Vergleichbar ist die Aufhebung des Bargelds nicht überall in Europa gleichzeitig, sondern vorerst nur in Schweden.

  55. ki11erbee schreibt:

    @JK

    Es gibt keinen „IS“.

    Nur westliche Geheimdienste, die Anschläge verüben (lassen) und dann behaupten, ein gewisser „IS“ sei es gewesen.

  56. Dahoam schreibt:

    @ Einer aus Innsmouth – 21. Dezember 2016 um 22:53

    Sarkasmus, Ironie und Schwarzer Humor sind Abwehrmechanismen, die die Psyche unter Umständen davor schützen können, abzugleiten.

    Die derzeitige Lage hier im Terrorstaat, Arbeitslager und Irrenhaus BRD lässt sich nur mit einer Portion Sarkasmus, Ironie und Schwarzem Humor ertragen.

    Ohne diese würde man leicht in Gefahr geraten, den Verstand zu verlieren.

  57. Peter S. aus M. schreibt:

    Das Schlimme ist ja nicht die Verarscherei an sich, das Schlimme ist, dass mindestens 80% der Bundesbürger sich verarschen lassen. Auch das könnte man noch hin nehmen. Das Unglaubliche wird sich bei den nächsten Wahlen zeigen. Da wählen diese 80% wiederum treu und brav „DIE DEMOKRATISCHEN PARTEIEN“. Darauf kann ein jeder Deutscher, der noch bei Verstand ist (es sind wenige) sein Vermögen verwetten. Man wird die Wette nicht verlieren.

  58. vde schreibt:

    @ Peter S. aus M.

    sehe ich auch so! und argumente dafür gibts so viele:

    -die wissen schon was sie tun….
    -hamwer immer schon gewählt…
    -ist doch die einzig wahre volkspartei…
    -was sollen wir denn sonst wählen…..
    -bin doch kein nazi…
    -willste etwa rechts wählen—-

    es läßt sich unendlich lange fortsetzen…

    Es ist zum haare ausreissen!!!!!!!!!! geht aber nicht, habe ne plankpolierte glatze..

  59. Golden Retriever schreibt:

    @vde:

    „Es ist zum haare ausreissen!!!!!!!!!!“

    Allerdings.
    Oder alternativ wird man in Zeiten wie diesen schneller grauhaarig!
    Die Ignoranz von vielen ist schwer zu ertragen.

  60. Leser schreibt:

    Hier wird keiner „Grauhaarig“ vor seiner Zeit.
    Darum gibt es diesen Blog überhaupt.
    L G

  61. vde schreibt:

    @Golden Retriever:

    für mich sind die deutschen michel schon lange kein schlafschafe mehr, sondern eher–LEMMINGE-
    und extrem „Beratungs“resistent/renitent!!!!!!!!

  62. Dahoam schreibt:

    @ Alle

    Kamerad(inn)en aufgepasst! Es ist wieder so weit …

    Die neueste Ausgabe des von unseren Steuergeldern finanzierten bpb: Magazin – Das PR-Schmierblatt der Bundeszentrale für politische Verbildung ist soeben erschienen und flattert euren Kindern unaufgefordert in den Briefkasten, um die Kinder auch weiterhin in der Matrix – also blöd – zu halten.

    Wie immer ist es von vorn bis hinten voll mit übelster Hetze gegen alles Hiesige und voller Lobpreisung für alles, was volksfremd oder abartig ist.

    Allein die verwendeten Fotos verursachen beim normalen Bürger übelsten Brechreiz.

    Abgebildet sind fast nur
    – Gepiercte,
    – Mädchen mit Nasenring,
    – Tätowierte,
    – Schwarze,
    – Braune,
    – Schwule,
    – Lesben („Seitentitel: Ich bin keine Lesbe, auch wenn ich mit Frauen schlafe“),
    – Transgender-Bodybuilderinnen,
    – Mädchen mit grünen Haaren,
    – „Ist doch schön bei euch. Bin ich Türkin? Bin ich Deutsche?“,
    – „Ist es wichtig, dass man deutsch ist?“,
    – „Ich heiße leider Mohamad“,
    – Russen-Bashing,
    – „Gang & Gewalt“,
    – Brexit-Bashing,
    – „Sofie? Wer sie auf der Straße trifft, hält sie wahrscheinlich für eine ganz normale Frau. Nur ihre besten Freunde wissen, dass Sofie (27) ein Geheimnis hat. Ihre Diagnose lautet: dissoziative Identitätsstörung. Hier erzählt sie, wie sie damit klarkommt, eine multiple Persönlichkeit zu sein“,
    – Afropunk …
    – usw.

    Leute, mit solch einem Dreck werden die Hirne unserer Kinder auch täglich in der Schule malträtiert und traumatisiert.

    Wen wundert’s, dass die Kinder da irgendwann nicht mehr wissen, was vorne oder hinten, geschweige denn oben oder unten ist.

    Man kann das Drecksblatt nicht einmal zum Einwickeln des Biomülls hernehmen, das Format ist zu klein.

    Es gibt also keinen Grund, es auch nur 1 Minute lang aufzubewahren.

    Also: Sofort weg damit in den Mülleimer!

  63. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Wir können beruhigt aufatmen, es hat schon alles seine Richtigkeit:

    Darum wurden Anis Amris Papiere erst so spät gefunden

    Warum wurde der Lkw nicht sofort am Tatort untersucht? Am Dienstag wurde dieser zunächst in eine Halle der Polizei abtransportiert. Nach Informationen von “Süddeutscher Zeitung” und “Spiegel” wollten Kriminaltechniker dort zunächst Personenspürhunde, sogenannte Mantrailer, an die Fahrerkabine führen und so auf den Geruch des Verdächtigen ansetzen.

    Personensuchhunde, sogenannte Mantrailer, werden jahrelang darauf trainiert, selbst kleine Geruchsspuren von Vermissten noch nach vielen Tagen zu erschnuppern – und diesen zu folgen. Die Geruchsspur wäre verfälscht worden, wenn Ermittler vorher die Kabine vorher betreten hätten, so die Zeitung. Erst danach wurde das Führerhaus näher untersucht und das Ausweisdokument von Anis Amri gefunden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/live160453735/Darum-wurden-Anis-Amris-Papiere-erst-so-spaet-gefunden.html

    Man faßt es einfach nicht mehr. „Personenspürhunde“ sollten im Führerhaus (@KDH 🙂 herumschnuppern?! Und anschließend wollte man die Hunde wohl in Berlin laufen lassen, damit sie 36 Stunden nach der Tat der Spur des Täters folgen.

    Weil es im beschaulichen Berlin ja sonst im allgemeinen keine Geruchseinflüsse gibt und dem Täter auch keine Verkehrsmittel zur Verfügung standen?

    Mal abgesehen von dem zu vermuteten intensiven Geruchsspuren des ermordeten Polen in der Kabine (Blut!). Kann es, so frage ich ernsthaft, wirklich Leute geben, die sie mit solchen „Meldungen“ abspeisen lassen?

  64. KDH schreibt:

    @ Einer

    Personenspürhunde sind in beiden Häusern Schwachfug! 😀

  65. Antisystemsklave schreibt:

    Wie kann ich hier eine PDF oder Bild-Datei einfügen. Für einen einfachen Tipp wäre ich sehr dankbar.

  66. nicht wichtig schreibt:

    Der bereits anderswo abgegebene Kommentar passt auch hier:

    Zur Sicherheit hat er ja auch noch seine Papiere hinterlegt, damit auch ja keine Zweifel aufkommen.^^

    Und selbst wenn seine Fingerabdrücke da tatsächlich irgendwo drauf wären, beweist das nichts. Im Merkel-Sommer sind endlos viel von denen an LKWs hochgeklettert usw., um ins Land zu kommen.

    Das IS-Märchen ist genauso eine Geheimdienstkreation wie der NSU u.v.m.

    Unser Volk ist dumm wie Brot, weil wir diese Regierung erdulden.

    Den „IS“-LKW hat eine 3.Person gefahren, genauso wie das „NSU“-Wohnmobil von einer 3. unbekannten Person abgestellt und angezündet wurde.

    Wer kann und macht so etwas? Na, zum Beispiel der Mossad. Ach nein, das ist selbstverständlich nur eine Verschwörungstheorie. Denn das Fernsehen sagt immer die Wahrheit. – So, nun her mit der Zwangsjacke…

    +

    Für mitlesende Gutmenschen einen weiteren ganz offiziellen Lesetipp zu den Mossad-Morden:
    „Touristen mit Lizenz zum Töten
    Mord gehört zum Geschäft vieler Geheimdienste, doch kaum einer ist so berüchtigt für seine Killerkommandos wie Israels Mossad. Manche Operationen gelten in Agentenkreisen als regelrechte Lehrstücke – andere scheiterten kläglich. Die mutmaßliche Tötungsmission in Dubai könnte Israel schaden.“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/mossad-killerkommandos-touristen-mit-lizenz-zum-toeten-a-678484.html

    So viel zur Verschwörungstheorie.^^

  67. Onkel Peter schreibt:

    Habe da mal eine frage in die Runde. War jetzt die ganze zeit ziemlich beschäftigt, daher weiß ich momentan wirklich von nix. Wie ist das denn so in Gesprächen unter den Leuten, spielt der Anschlag von Berlin irgendeine Rolle?

  68. Toonsteiner schreibt:

    Also für mich sieht die ganze Sache eher nach einem Raubüberfall aus. Evtl. gings um die Ladung.
    Armir kam mit der Lenkung des LKW nicht klar und holte sich dann spontan einen „Kollegen-Fachmann“.Irgendwie ist die Sache dann aus dem Ruder gelaufen ! Die müssen den Überblick verloren haben und sind dann an der Kirche gestrandet.Eigentlich wollten die mit der Beute auf die Autobahn.
    und wg. der Verpixelung:
    [ironie..ON]Der Täter sollte sich selbst nicht darauf erkennen,damit er nicht merkt, das nach ihm gesucht wird !Soll ja nicht der Schauste gewesen sein….[ironie..OFF]

  69. derbienenmannsagt schreibt:

    @Onkel Peter. Hier oben in Rostock und Umgebung eher nicht so stark. Wenn geht es aber direkt um die Angst der Leute vor eigenen oder familiären Schäden in der Zukunft. Beispielsweise durch weitere Anschläge…

  70. Künschtla schreibt:

    @Onkel Peter

    Die sind hier alle aufgebracht. Die unter 30 Jährigen schwenken weiter hin die Multikulti-Fahne und brabbeln ein Dreck von wegen „Wir lassen uns nicht in Hass stürzen,wir essen beim Döner,wir machen Party bis Montag bla bla“
    und die ab 30 sind schockiert und wettern auf den bösen Musel. Soweit von denen ich was mit gekriegt habe,ich bin ja ein Eremit und meide Bundesbürger so gut wie´s geht (zurzeit).

    Summa sumarum spürt man in den Straßen eine Angespanntheit, alle warten auf das große Wortgefecht am Weihnachten ;]
    Typen wie wir sind eine Seltenheit,ich habe hier recht systemkritische Nachbarn,mit den man echt gut reden kann aber du musst die wirklich schon Beleidigen und einen so harten,schroffen Ton an den Tag legen,dass die sich wirklich lächerlich fühlen,wie sie immer nur den BÖSEN IS im Kopf haben und von einem „VERSAAAAAGEN“ der Politik ausgehen.

    Mal gucken,was sich bei meinem Weihnachtsfest für Gespräche entwickeln.Ich werde da richtig auf die Kacke hauen und den Deppen (ja meine Familie sind außer meiner Oma Komapatienten) richtig geigen,dass es KEINEN (!) Toten gibt und dies einfach nur ein IDIOTENTEST des Regimes war,um zu testen,wie dreist man Bescheißen kann. Das wird ein Fest!

    Habt ihr den LKW gesehen? Da hammse sich doch tatsächlich die Mühe gemacht und einen Weihnachtsbaum in die Frontscheibe gesteckt,LOL :´D
    Hollywood läßt Grüßen,hier hat man noch Liebe zum Detail ^.^

    Ich hab andere Sorgen,meine Schwester hat sich nen Südländer (Suad heißt der Gute) als potenziellen Partner ausgesucht.

    Die is auf jedenfall meine Schwester GEWESEN.
    Das soweit zur Lage in Berlin. 🙂

  71. derbienenmannsagt schreibt:

    @ Künschtla Die Identitäten der Toten sind tatsächlich seltsam. Entweder Ausländer deren Leichen aber verschwunden sind oder Deutsche deren Leichen verschwunden sind. Hä? Das ergibt 0 Sinn. Ich verlinke dazu selbstredend http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/anschlag-in-berlin-opfer-aus-neuss-wuenscht-sich-gewissheit-aid-1.6480440

  72. Martin Ochmann schreibt:

    @ Luisa 23.12. 01:55

    Ich frage mich, warum das Video mit erhöhter Geschwindigkeit abgespielt wird. Man sieht dies an der Frequenz des Taxi-Blinkers und den Bewegungen der rechts flüchtenden Personen.

  73. Alfred Z. schreibt:

    Schaut euch mal das Video an was ich hinterlegt hatte und dazu das Foto was hier auch kürzlich vom Spiegel veröffentlicht wurde (Luftaufnahme).

    Im Video wird deutlich, dass die Buden noch intakt waren als der LKW schon dort stand. Das kann nur nachträglich passiert sein.

    Die Luftaufnahme zeigt auch ganz deutlich, dass der LKW in keinem Fall da reingefahren sein kann.
    Zeigt mir eine Stelle, wo das passiert sein soll.
    Buden rechts im Bild intakt, daneben eine Baustelle.
    Und mit solch einem Sattelzug da schadlos durch die kleine Lücke zu kommen, ist unmöglich.

    Dazu das eine verpixelte Video, auf dem man kein einziges Gesicht erkennt und die beiden vollkommen offensichtlichen Crisis Actors aus den TV Interviews (Mike Fox und die dunkelhaarige Frau).

  74. Wetterfrosch schreibt:

    @kunschtla

    So handhabe ich es auf der Arbeit auch. Wenn z.B. im Radio gesagt wird, „der Ausweis des Tunesiers wurde im Fahrerhaus gefunden“, sage ich, wie dumm muss man sein, so etwas noch zu glauben. Mir ist es inzwischen egal, was irgendwelche Trottel denken und auf der Arbeit bin ich eh unkündbar von daher – immer drauf, auf die naiven Idioten.

  75. Alfred Z. schreibt:

    Bei BLÖD gibt es jetzt ein Video wo der LKW auf den Markt zufährt.

    Kamera scheint von 2001 zu sein …

    http://m.bild.de/news/inland/terrorberlin/der-moment-des-anschlags-49455400.bildMobile.html

  76. Dahoam schreibt:

    @ Toonsteiner – 22. Dezember 2016 um 21:14

    „… und wg. der Verpixelung:
    … Der Täter sollte sich selbst nicht darauf erkennen, damit er nicht merkt, dass nach ihm gesucht wird! …“

    Danke! – Der Tag ist gerettet! 🙂

    Heute schmeißt mich nichts mehr um …

  77. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ Leser

    Das im verlinkten Beitrag zu sehende Photo vom Fahrerhaus sagt eigentlich alles.

    Und habe ich es nicht schon am Dienstag vermutet? Plötzlich kommt der „dritte Mann“ ins Spiel…

    Eine einfache – und aus Forschersicht damit nach Ockhams Rasiermesser die naheliegendste Erklärung – sei der dritte Mann, dessen Existenz bisher von den Behörden noch nicht einmal ansatzweise erwogen werde. „Aber nur ein dritter Mann hätte Urban in Schach halten können, während Amri fährt“, glaubt Steinwach.

    Übrigens haben wir ja drei Männer: Lukasz Urban, Amri und den PakistanerAfghanenWasauchimmer. Den letzteren beiden scheint man gerade goldene Brücken zur Flucht ins Ausland bzw. zum finalen Showdown mit einer SEK-Einheit zu bauen.

  78. Leser schreibt:

    @Einer,

    ich habe in den 90er sehr gerne Lucas Spiele gespielt. Day of Tentakel u.s.w.
    Rätsel über Rätsel.
    Erstaunlich heute ist eigentlich nur, daß es so offensichtliche „Fehler“ gibt.
    In den Spielen damals konnte man immer wieder an Orte zurück und nochmals nachschauen. Langsam entwickelte sich dann eine Story. The Dig war so ein Spiel.

    Das schaurige heute im Alter ist jedoch der Umstand, daß dies kein Spiel ist.

    Sehr beeindruckend auf der anderen Seite ist jedoch, daß man ja kein eigenes Lagebild hat. Also alle nutzen nur den eigenen Verstand innerhalb der gegebenen Informationen.

    Wie ein riesiges Wimmelbildspiel.

    L G

  79. kritischer Bürger schreibt:

    @Einer aus Innsmouth

    Wie du schon vermutet hast:

    Attentäter von Berlin: Bericht: Anis Amri in Mailand erschossen

    http://www.n-tv.de/politik/Bericht-Anis-Amri-in-Mailand-erschossen-article19402456.html

    Ich hätte mein Vermögen dafür verwetten können und hätte nicht verloren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s