„Nizza-Szenario“ in Berlin?

.

anschlag-berlin

.

Vielen Dank an die CDU-Wähler, die die faschistische Terror-Organisation in Deutschland an die Macht gehievt haben.

Seitdem Merkel vor 10 Jahren das Ruder übernahm, hat sie Stück für Stück darauf hin gearbeitet, hier den Ausnahmezustand herbeizuführen.

Die braucht auch keine Angst mehr vor Wahlen zu haben; sie lässt einfach den Geheimdienst ein paar Anschläge verüben, die finden einige syrische Pässe am Tatort und schon kann sie hier nach Gusto mit Ausgangssperren, Totalüberwachung, willkürlichen Verhaftungen etc. regieren.

Und wer was dagegen hat, ist Terrorist, denn:

„Wer Terrorist ist, bestimmt die Regierung“

.

So zumindest der Plan.

Aber nicht jeder Plan gelingt.

Auch für eine Diktatur braucht man das Volk.

Und das Volk ist nicht so dumm, wie die Pfaffen von der CDU sich das vorstellen…

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

50 Antworten zu „Nizza-Szenario“ in Berlin?

  1. werktaetiger schreibt:

    Gerade auf n-tv im Livestream, sagte die Reporterin im Studio, ein israelischer Terrorexperte sei zufällig in Berlin und auch auf dem Weihnachtsmarkt gewesen. Näheres konnte ich daraus gerade nicht ziehen da ich anderweitig beschäftigt war…cui bono?

  2. what? schreibt:

    sagte dieser chef der polizeigewerkschaft r. wendt gerade tatsächlich live, „wir brauchen uns keine Illusionen machen, das ist nicht morgen vorbei… das kann hunderte jahre dauern…!“??

  3. werktaetiger schreibt:

    Edit: Yoram Schweitzer ist es.

  4. werktaetiger schreibt:

    Nochmal falsch. Es ist Shlomo Shpiro,
    (Ph.D. Birmingham University) Specializes in the study of intelligence services in Israel and Europe, the relationship between media and the security establishment, and NATO.

  5. ki11erbee schreibt:

    @what

    Da hat Herr Wendt Recht.

    Wenn die „Christen“ mit einer so skrupellosen Frau wie Merkel an der Spitze die Macht im Staate haben, dann wollen sie wieder ein feudal-faschistisches System implementieren, das nach Möglichkeit hunderte Jahre halten soll.

    Ob es das dann wirklich tut, ist noch die zweite Frage…

  6. werktaetiger schreibt:

    Auf jeden Fall haben wir somit wieder einen jüdischen Geheimdienstler mit von der Partie, wie in München. 🙂

  7. ki11erbee schreibt:

    @werktätiger

    Ist auch jemand von der Familie Gutjahr anwesend?

    Die haben ja oft den richtigen Riecher.

  8. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  9. werktaetiger schreibt:

    @kb
    Auf jeden Fall hat jemand wohl direkt auf Facebook live gestreamt, der sehr proffesionell und gelassen rüber kam. Der Richard macht wohl erstmal Urlaub. 😀

  10. smnt schreibt:

    @KB
    Ich glaub`der Shlomo ist der Patenonkel von der Tochter,
    die müsste doch jetzt langsam mal zugeschaltet werden,
    das Journalisten-Luder das, ist doch bestimmt in ? Berlin, nä ?
    germany – douze points
    berlin – wo sich die Welt trifft

  11. Sturmbringer schreibt:

    Hier stimmt mal wieder nichts. Nahezu keine Bilder von Toten oder Verletzten, das einzige Bewegtbild im ersten Propagandafernsehen zeigt einen Verletzten im Rollstuhl (!). Rollstuhl – wtf? Die Polizei weiß Minuten nach der Tat schon, dass es ein Anschlag war. Dann der Aufruf der Polizei, nicht zum Weihnachtsmarkt zu kommen. Warum? Weil es da nichts zu sehen gibt. Und was sonst noch? Kaum Schäden am LKW, der 9 Tote und über 50 Verletzte verursacht haben soll. Blut? Fehlanzeige. Weder am LKW noch auf der Straße. Die Bilder sehen außerdem danach aus, als wäre der LKW auf dem Bürgersteig geparkt worden und nicht, als ob er eine Schneise der Verwüstung hinterlassen hat. Dazu völlig entspannte und tatenlose Rettungskräfte. Usw usf.. In Kurz: hier passt mal wieder gar nix zu dem, was man uns hier verkaufen will.

  12. Heinrich der Löwe schreibt:

    Mich wundert das Richard Gutjahr nicht zufällig wieder vor Ort war…

  13. DerDaumen schreibt:

    „Offenbar hat sich der Täter zunächst auf der Flucht befunden. Mittlerweile hat die Polizei eine Festnahme bestätigt, eine zweiter Verdächtiger ist tot.“
    Quelle: web.de

    Wie lange der „Übrige“ wohl braucht, bis er weiß wie man sich mit einem „Haftnicki“ erfolgreich erhängt?

  14. peter schreibt:

    Um maximalen Schaden anzurichten, von diesem Motiv muss man bei einem Anschlag ausgehen, führt man den Anschlag auch nach Marktschluss (21:00 Uhr) durch. Für mich riecht das nach FF.

  15. Dahoam schreibt:

    @what? – 19. Dezember 2016 um 21:33

    „wir brauchen uns keine Illusionen machen, das ist nicht morgen vorbei… das kann hunderte jahre dauern…!“??

    Ähnliches hatten wir doch auch von Bush kurz nach 9/11 gehört:

    „Wir werden sie überall hin verfolgen und ausräuchern! Das wird lange dauern …“ (sinngemäß wiedergegeben).

    Damals wussten die meisten nicht, was er damit meinte. Heute wissen wir es.

    Die Ankündigung war: „So, Ihr Armleuchter! Ihr wisst ja, wir sind die Guten. Wir wurden grundlos angegriffen und wir müssen uns nun verteidigen. Ab jetzt haben wir das Recht, nach Belieben überall und in jedes Land einzumarschieren, es platt machen und ausrauben – ob es Euch passt oder nicht!“

    In Windeseile wurde anschließend der wohl bereits fertig ausgearbeitete Patriot Act aus den Schubladen gezaubert und damit den Amis die meisten Bürgerrechte eingeschränkt. Wer in Ami-Land jetzt zu laut hustet, der kann ohne Gerichtsverfahren beliebig lange weggesperrt werden.

    Da unsere Politiker am liebsten im Hintern ihrer US-Herren herumkriechen, ist ihnen sicher nicht entgangen, wie leicht dort inzwischen das Regieren vonstatten geht.

    Zusätzlich genügt ein Blick nach Frankreich als Anschauungsunterricht.

    Und wenn man jetzt „gezwungen“ wäre, auch hier im Land den Notstand auszurufen – wegen der pöösen Islamisten – könnte nächstes Jahr vielleicht auch „leider, leider …“ keine Wahl stattfinden – und die Merkel könnte ganz ungestört auch weiterhin den Kanzlerstuhl plattdrücken.

  16. Dahoam schreibt:

    Weiß jemand, ob zufällig zur selben Zeit in der Nähe eine Katastrophenübung der Behörden stattfand?

    Es soll ja solche Zufälle geben … (Reusper)

  17. Dahoam schreibt:

    Interessant, ein israelischer Terrorexperte ist wegen einer Tagung in Berlin und war zufällig auch auf dem Weihnachtsmarkt.

    Zufälle gibt’s …

    Gehen Juden eigentlich am Sonntag bei uns neuerdings auch in die (katholische oder evangelische) Messe? …

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/12/lkw-rast-in-berlin-in-weihnachtsmarkt.html

  18. smnt schreibt:

    @Dahoam
    „Katastrophenübung der Behörden“,
    meinst Du eine Bundestagssitzung ?
    Die machen glaube ich i.d.R. um 14:00 Uhr Feierabend,
    also Zeitraum passt nicht.

  19. werktaetiger schreibt:

    PolizeiBerlinEinsatz

    @PolizeiBerlin_E

    Bitte verbreiten Sie keine Videos vom Ereignisort im Netz.So schützen Sie die Privatsphäre der Opfer & ihrer Angehörigen. #Breitscheidplatz
    22:10 – 19 Dez 2016

  20. Jim Jekyll schreibt:

    @werktaetiger Dann tun wir unseren Freunden und Helfern doch mal den Gefallen, und verbeiten nur Links!
    http://www.liveleak.com/view?i=4fb_1482182687

  21. Jim Jekyll schreibt:

    Hier noch mal der Clip in voller Länge:
    http://www.liveleak.com/view?i=8d9_1482176558

  22. Jim Jekyll schreibt:

    Noch ein anderer Clip, von einem Mitbürger mit arabischem Migrationshintergrund aufgenommen (man hört ihn auf Arabisch fluchen):
    http://www.liveleak.com/view?i=4d1_1482183931
    Die Toten/Verletzten sind mMn auf jeden Fall „echt“ – damit dürfte nun auch der Partei, die uns plakatweise „Sicherheit“ verspricht, der zukünftige Wahlsieg gesichert sein, und wir werden noch weitere vier Jahre durchgemerkelt! =D

  23. Jim Jekyll schreibt:

    Morgen wird dann frisch zum Frühstückfernsehen das „Bekennervideo“ von ISIS aufgetischt, was zur Folge haben wird, daß unsere Bundeswehr
    endlich gemeinsam mit Onkel Erdogan in die anstehende Großoffensive zur Befreiung von Aleppo einrücken darf! Immerhin haben ja dieser pöse Assad und erst recht dieser noch viel pösere Putin ISIS erst aus dem Wüstenboden hervorgebombt!
    Mutti lässt daraufhin für den „Notstand“ bei uns schon mal vorsichtshalber ihre Menschenrechts- und (alternativen) Nobelpreisträger der Weißhelme (jupp, DEUTSCHE Auszeichnungen) aus der Türkei einfliegen!
    http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/Presse/Meldungen/2016/160923_Weisshelme.html
    http://www.whitehelmets.org
    http://ow.ly/6WGy306EBk0
    http://ow.ly/YjnO306EBov
    http://ow.ly/O8me306EBsx
    http://ow.ly/DLu3306EBtO
    http://ow.ly/hejN306EBuL

  24. Rüdiger schreibt:

    Es steht ja inzwischen fest, dass es ein polnischer LKW ist. Ein polnischer LKW mit Beifahrer, das glaub‘ ich nicht. Ein junger Mann hat gesagt es seien nach dem Unfall gleich Schüsse gefallen, den sehen wir nie wieder. Sie sagen:keine Filme ins Internet stellen und zeigen selbst einen Film aus dem Internet.

    München ist ja schon vergessen oder sagt man da egalisiert?

    Sie sind ja dabei das „Nachzurichten“

  25. Jim Jekyll schreibt:
  26. Luisa schreibt:

    Mit Ankündigung.Vorher wurde abgeriegelt.http://www.express.co.uk/news/world/745391/berlin-street-lockdown-suspicious-item-truck-attack-christmas-market
    Schrecklich, in den ausländischen Zeitungen sind Bilder. Sieht echt aus.
    -Es soll wohl ein pakistanischer „Flüchtling“ sein.

  27. Luisa schreibt:

    Sorry, danach wurde abgeriegelt, nicht davor.

  28. Mario hilgenfeld schreibt:

    Bei den Bombn in London war auch ne ,,Sicherheitsuebung“ 7.7.2005 ?

  29. Dirk Schulze schreibt:

    der LKW kam von einer Firma mit dem Besitzer: Ariel Zurawski

    ein Bild habe ich beim Honigmann in den Kommentaren gefunden

  30. Verschwörungspraktiker schreibt:

    werktaetiger: »Interessant, ein israelischer Terrorexperte ist wegen einer Tagung in Berlin und war zufällig auch auf dem Weihnachtsmarkt. […] Es ist Shlomo Shpiro,
    (Ph.D. Birmingham University) Specializes in the study of intelligence services in Israel and Europe, the relationship between media and the security establishment, and NATO«

    Hm, ist eigentlich Ariel ein typisch polnischer Vorname? Den kenne ich eher aus einer anderen Ecke der Welt….:

    Bei dem Tat- oder Unfallfahrzeug handelt es sich um einen langen, schweren Sattelschlepper der Marke Scania mit Zugmaschine und Auflieger. Der schwarze Laster hat ein polnisches Kennzeichen, er gehört nach bisherigen Erkenntnissen einer Spedition in Gryfino südlich von Stettin, nahe der deutschen Grenze. Inhaber Ariel Z. will den Lastwagen seiner Firma auf Bildern wiedererkannt haben, er findet sich dem Kennzeichen nach auch in Postings auf der Facebook-Seite des Unternehmens.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/berlin-lkw-spur-fuehrt-nach-polen-a-1126643.html

    Hier das Bild aus der englischen Sun mit dem Name des Spediteurs über der Frontscheibe des Lkw: Ariel Zuraw….
    https://www.thesun.co.uk/wp-content/uploads/2016/12/nintchdbpict000290012794.jpg?w=701&strip=all

  31. Leser schreibt:

    „Dieser Vorfall ist eine Steilvorlage für Extremisten. Rechtspopulisten werden ihn ausschlachten. Genau das wollen die Islamisten – sie setzen auf Polarisierung, neue Rekruten, den Glaubenskrieg. “

    So ungefähr der Tenor in der Presse.
    Ob die das wirklich selber glauben was sie da schreiben?

    Das ist alles nur noch absurd!
    Mal sehen was unsere Regierungs-IM dazu verlautbaren lassen.

    Mein Beileid an alle Angehörigen der Opfer.
    Berlin war einmal ein schönes Land.

    L G

  32. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Es scheint sich wirklich das volle Nizza-Szenario zu entspinnen. Der mutmaßliche Fahrer des Lasters wird jetzt als „Pakistaner oder (sic!) Afghane“ angegeben.

    http://www.tagesschau.de/inland/breitscheidplatz-ueberblick-101.html

    Nun, lange wird der Kerl wohl nicht mehr unter uns weilen. Vielleicht reicht die Zeit noch, um seine Nationalität zu bestimmen.

    Bleibt abzuwarten, ob der ermordete (?) Beifahrer ein ethnischer Pole war. Es soll sich ja um den Cousin des Firmenbesitzers, also des Herrn Zurawski, handeln. Vielleicht war es ja aber auch ein einfacher Angestellter.

    Das wäre eine weitere Fliege, die mit dieser Klappe geschlagen wird: ein kräftiger Tritt vors polnische Schienbein für die Weigerung Polens, bei der Siedlungspolitik mitzumachen.

  33. Onkel Peter schreibt:

    Auf polnischen Medien heißt es Ariel Zurawski hat die starke Vermutung bei dem toten Beifahrer handele es sich um den LKW-Fahrer.

  34. Leser schreibt:

    Bei allem Respekt und Wut oder Trauer, das was hier gerade in Berlin geschehen ist, ist Alltag in vielen Ländern.
    Da werden Hochzeiten gesprengt oder ganze Landstriche „gesäubert“!

    Das sind dann nur Randnotizen in den Medien.

    Das ist Rassismus pur! Die Medien sollten sich schämen! 4 Gewalt?

    Was für eine Suppe!

    KB hat den Satz geprägt: „Fahrt nicht hin, holt niemand her“ Das bleibt für immer in meinem Kopf.

    So, ich gehe jetzt auf einen Weihnachtsmarkt.
    L G

  35. Rheinwiesenlager schreibt:

    Es gibt weitere Gemeinsamkeiten zu Nizza. Beide LKW tragen aussen keine Werbung.Der LKW in Nizza hatte sogar Panzerglas als Windschutzscheibe beim Polentruck normales PKW-Glas. Auffällig ist die Anwesenheit eines israelischen Geheimdienstlers und das der spender des LKW Jude ist.
    1+1=2……der Mossad war dabei.Oui Bono ? Dem französischen Hollande hats auch nicht mehr genützt. Trotz verlängertem Ausnahmezustand quasi wech vom Fenster.Kann Merkel auch passieren,denn die Realität zeigt. CDU an der ReGIERung schütz vor solchen Sachen nicht.
    Der Gutjahr war gestern in einem warmen bayerischen Fernsehstudio. War wohl zu rüsch in Berlin.

  36. kritischer Bürger schreibt:

    Hier schießen die Spekulationen auch ins Kraut. Nervig. Einfach mal kurz im Internet recherchieren kann nicht so schwer sein.

    1. Tatzeitpunkt war kurz nach 20Uhr und nicht nach Marktschluß um 21Uhr

    2. Gegen 22Uhr waren die ersten Bilder und Videos im Internet vorhanden

    Statt selbstgebauter Bomben (kauf der Einzelteile/-stoffe und zusammenbau auffällig bzw. gefährlich) ist ein LKW oder Bus eine viel effektivere Mordmaschine.

  37. kritischer Bürger schreibt:

    Kommentar auf youtube: „Wozu solche Videos im Netz! Sie dienen keinerlei Informationen oder Aufklärung.“

    http://sendvid.com/t6h4mshi

    Ich halte es für sehr wichtig authentische Fotos und Videos zu sehen, denn die Medien lügen uns sonst die Taschen voll.

  38. Onkel Peter schreibt:

    Kein Verbot von Weihnachtsmärkten:

    „Innenminister einig Weihnachtsmärkte sollen weiter stattfinden“

    ( Newsticker „Focus“)

    Da haben wir aber nochmal Glück gehabt!

  39. Luisa schreibt:

    Ein Video,nach der Amokfahrt. Es ist aber respektlos und ekelhaft.Ich verlinke es,weil man wirklich sehen kann,dass es passiert ist.
    https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1039461409515727&id=901434879985048&refsrc=https%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F1DETR%2Fvideos%2F1039461409515727%2F&_rdr

  40. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Die große Führerin findet seltsame Worte:

    Zum mutmaßlichen Attentäter sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel, es wäre „besonders widerwärtig“, sollte sich herausstellen, dass der Festgenommene Flüchtling sei.

    Der saarländische Innenminister Bouillon fährt ganz großes Geschütz auf:

    „Wir müssen konstatieren: Wir sind in einem Kriegszustand, obwohl das einige Leute, die immer nur das Gute sehen, nicht sehen möchten.“ Es seien Nachahmungstaten zu befürchten. Bouillon kündigte weiter verschärfte Sicherheitsmaßnahmen an: „Wir werden, wo wir es für erforderlich halten, auch mit schwerem Gerät antreten. Das heißt: Langwaffen, Kurzwaffen, Maschinenpistolen.“

    Und Herr Putin äußert sich wieder einmal mit der für ihn typischen feinen und kühlen Ironie:

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat zu dem Berliner Anschlag kondoliert. Er sei geschockt über die Gewalt und den Zynismus, zitiert ihn die russische Nachrichtenagentur RIA.

    http://www.tagesschau.de/newsticker/berlin-breitscheidplatz-111.html

  41. Leser schreibt:

    @KB! B I T T E!
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160457255/Das-waere-besonders-widerwaertig.html

    Ich bin ja schon ein was neben der Spur, Diese Hexe ist Irre!

    Das ….ist zu viel für mich. Ja, und ich weis wohin das führt.

    L G

  42. Dahoam schreibt:

    @Leser

    Jo, wenn die Irre jetzt einräumt, der Anschlag sei „widerwärtig“ und müsse „hart bestraft“ werden, dann ist ja alles wieder gut.

    Denn sie sieht die Sache ja so wie wir. …

    Wir können sie also beruhigt auch weiterhin wählen … (Ironie off)

  43. KDH schreibt:

    Merkel in der Pressekonferenz:

    „Ich weiß, dass es für uns alle besonders schwer zu ertragen wäre, wenn sich bestätigen würde, dass ein Mensch diese Tat begangen hat, der in Deutschland um Schutz und Asyl gebeten hat“, fügte sie hinzu.“Dies wäre besonders widerwärtig, gegenüber den vielen vielen Deutschen, die tagtäglich in der Flüchtlingshilfe engagiert sind, und gegenüber den vielen Menschen, die unseren Schutz tatsächlich brauchen und sich um Integration in unser Land bemühen.“

    Jedes Wort Merkels ist präzise platziert! Warum hebt sie die Deutschen hervor, die „tagtäglich in der Flüchtlingshilfe engagiert sind“? Alle anderen Deutschen haben es sich ihrer Meinung nach wohl verdient…. Zynismus pur!!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160457255/Das-waere-besonders-widerwaertig.html

  44. Inländerin schreibt:

    Und irgendetwas, was schon längst in Sack und Tüten liegt, wird jetzt umgehend „zu unser aller Sicherheit“ installiert werden.

  45. Dahoam schreibt:

    @KDH

    „Besonders widerwärtig“ ist einzig und allein die auf der Konferenz Vortragende.

    .

    „Dass ein Mensch diese Tat begangen hat, der in Deutschland um Schutz und Asyl gebeten hat“ …

    … ist äußerst unwahrscheinlich. Der hat nämlich niemanden gefragt oder gar „gebeten“, ob er reinkommen darf. Er ist einfach durch das Tor herein spaziert, das die Merkel für jeden sperrangelweit aufgemacht hat und offen hält, der uns Deutschen an die Kehle will.

    „Dies wäre besonders widerwärtig, gegenüber den vielen vielen Deutschen, die tagtäglich in der Flüchtlingshilfe engagiert sind“ …

    Es wäre natürlich „besonders widerwärtig“ gegenüber der Möchtegern-Mutti, wo diese sich mit ihren PR-Medien doch so bemüht hat, den für die Umvolkung existentiell notwendigen „Flüchtlingshelferinnen“ ihr Schmuddel-, Mannstollen-, Sich-mal-so-richtig-ausleben- und Volksverräter-Image zu nehmen und dafür für sie ein Mutter-Theresa-Image zu basteln.

    Jetzt muss sie womöglich mit ihrer Arbeit wieder von vorne anfangen …

    Tut mir ja ächt leid! … Schnief … – Bitte ein Taschentuch! …

  46. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Auch nicht uninteressant:

    Der Festgenommene leugnet die Tat. Der 23 Jahre alte Mann streite bisher alles ab, erfuhr die dpa aus Sicherheitskreisen.

    Der Mann sei deutschen Sicherheitsbehörden bislang nicht als Islamist aufgefallen. Der Verdächtige taucht nach bisherigem Stand in der entsprechenden Datei der Behörden nicht auf. Er sei der Polizei allerdings wegen kleinerer Delikte bekannt gewesen. Um welche Vergehen es sich handelt, blieb zunächst offen.

    https://web.de/magazine/politik/anschlag-berlin/anschlag-berlin-mutmassliche-taeter-32077824

    War womöglich wieder ein dritter Mann im Spiel? Es soll ja noch auf dem Weihnachtsmarkt mindestens ein Schuß gefallen sein, der den polnischen Fahrer getötet hat.

    Vielleicht war ja ein zweiter Schuß für den Pakistaner bestimmt und der konnte vorher fliehen? Natürlich können auch Drogen usw. im Spiel gewesen sein.

    Jedenfalls haben wir auch hier wieder das übliche Personalprofil des „polizeibekannten Kleinkriminellen“, der plötzlich und für alle ganz unerwartet zum großen Schlag ausholt.

  47. Der Blogwart 2.0 schreibt:

    Was soll die Diskussion? Kleinkrimineller Flüchtling (bisherige Definition: jemand der vor Krieg oder Verfolgung geflohen ist)? In „normalen“ Einwanderungsländer ist das die Ausschlußkarte, nur hier nicht. Warum? Überhöhtes Gutmenschentum? Das mit Blut bezahlt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s