Wie die CDU das deutsche Volk sieht

.

.

Die CDU ist eine kapitalistisch-faschistische Terror-Organisation, die lediglich zum Wohl der deutschen Bonzen aus der Wirtschaft Politik betreibt.

Nichts macht diesen Fakt deutlicher als die Begriffe, die Merkel in ihrer letzten Rede in Essen verwendet hat.

Sie bezeichnet die Deutschen lediglich als „diejenigen, die schon immer hier leben“.

.

Wenn die Deutschen ein Volk mit Ehre wären, würde die CDU eine bedeutungslose Splitterpartei im Promillebereich sein.

Kein Regierungschef hat es jemals gewagt, das eigene Volk schlimmer zu beleidigen, doch den meisten Deutschen fehlt der nötige Verstand, diese Beleidigung überhaupt zu begreifen.

Wenn Erdogan die Türken bezeichnen würde als „diejenigen, die schon immer hier lebten“, könnte er seine Sachen packen und seine Partei dichtmachen, denn Türken besitzen im Gegensatz zu Deutschen Verstand.

Sie verstehen, daß Türken eben nicht nur „schon immer in der Türkei lebten“, sondern daß sie und ihre Vorfahren dieses Land zu dem gemacht haben, was es jetzt ist.

Sie haben es urbar gemacht,

sie haben es zivilisiert,

sie haben es kultiviert,

sie haben die Straßen, Schulen, Gebäude gebaut,

sie haben es gegen Feinde von innen und außen verteidigt,

für die jetzige Türkei haben unzählige Türken ihre Gesundheit, ihre Arbeitskraft und ihr Leben gelassen.

.

Dasselbe gilt natürlich auch für Deutschland und die Deutschen.

Der gravierende Unterschied liegt nun darin, daß die Türken und jedes andere Volk mit Ehre ihre Kultur, ihr Land, ihre Gebräuche, ihre Interessen mit Zähnen und Klauen verteidigen,

während die jetzigen Deutschen die Leistung von Generationen ihrer Vorfahren einfach an den Nächstbesten verschenken wollen.

Was glaubt ihr, wofür die deutschen Trümmerfrauen dieses Land hier wieder aufgebaut haben?

Was glaubt ihr, wofür die deutschen Soldaten in der Wehrmacht ihr Leben gegeben haben?

Dafür, daß dieser Haufen degenerierter Affen, die jetzt in diesem Land leben, es einfach weggeben?

Dafür, daß irgendwelche faschistischen Verbrecher, die in ihrem ganzen Leben noch nie für jemand anderen etwas getan haben, die Kriegerdenkmäler beschmieren, die Alten mit Armutsrenten abspeisen und das Volksvermögen in alle Welt verschleudern, um die Boni von Millionären zu erhalten?

.

merkel friends

(Die Nutznießer der Siedlungspolitik auf einem Bild: die Bonzen aus Politik und Wirtschaft. Oder habt ihr gehört, daß die Wirtschaftsverbände Merkel für ihre Verbrechen kritisiert haben? Ich auch nicht…)

.

Es gibt in diesem Zusammenhang übrigens einen weiteren „brain bug“, den ich aufklären möchte.

Immer wieder heißt es, es sei „Zufall“, daß wir sind, wer wir sind und daß wir ausgerechnet hier geboren wurden.

Diese Aussage ist unpräzise.

Es stimmt, daß das Baby natürlich nichts dafür kann, wo es geboren wurde und wer seine Eltern sind.

Aber es ist doch kein Zufall!

Das Kind und sein Geburtsort sind das Resultat von bewussten Entscheidungen der Eltern und einer logischen Kontinuität.

Ihr seid Deutsche, weil euer Vater ein Deutscher und eure Mutter eine Deutsche ist.

Das ist kein Zufall, das ist sonnenklar.

Was wollt ihr denn sonst sein? Pygmäe? Chinese? Eskimo?

DAS wäre dann wirklich ein „Zufall“, daß ein deutscher Vater und eine deutsche Mutter einen Eskimo oder einen Schwarzen als Kind hätten.

.

Und auch wer wir sind ist natürlich kein Zufall.

Wir sind das Produkt unserer Eltern.

Unsere Mutter wollte damals mit unserem Vater ein Kind und mit niemanden sonst.

Wir sind halb Mutter, halb Vater, plus das, was wir selber im Laufe der Zeit geworden sind.

Aber nichts davon ist „Zufall“.

.

Es ist wirklich nicht schwer zu verstehen, man muss es sich nur mal klar machen.

Ein Deutscher ist also nicht das Produkt von irgendwelchen Zufällen, sondern das Resultat einer deutschen Mutter und eines deutschen Vaters, die dazu beigetragen haben, dieses Land zu dem zu machen, was es jetzt ist.

Es war ihre Entscheidung, ausgerechnet dieses Kind an ausgerechnet diesem Ort zur Welt zu bringen, weil sie nämlich diesen Ort nach ihren Wünschen und Vorstellungen gestaltet haben und der Ansicht waren, daß ihr Kind es hier gut haben könnte.

.

.

Okay, zurück zur Rede.

Die Faschisten von der CDU unterteilen die Bevölkerung offenbar nur noch anhand der Zeit, die diese hier leben:

manche leben schon immer hier,

manche seit 20 Jahren,

manche erst seit 2 Jahren.

Woran erinnert mich das bzw. mit welchem oft benutzten Begriff steht das im Einklang?

Mit dem Begriff „Wirtschafts-Standort“.

Die derzeitige Regierung der BRD ist kapitalistisch-faschistisch, sie haben dank HartzIV-Gesetzen mit Sanktionen, Maßnahmen, Praktika, Aufstockern, etc. ein ehemals lebenswertes Land in ein gewaltiges Arbeitslager transformiert, das ausschließlich zum Wohle deutscher Bonzen operiert.

.

arbeit-macht-frei

.

Deutschland ist so gesehen also nichts weiter als ein Ort, wo eine riesige Firma betrieben wird.

Und die Betreiber der Firma interessiert in keinster Weise, wer diese Firma aufgebaut hat oder wer die Beschäftigten sind.

Sie interessiert nur der Profit, den sie mit diesem Arbeitslager „BRD“ erwirtschaften können.

Die Insassen des Arbeitslagers werden lediglich hinsichtlich ihrer Nützlichkeit und Dauer der Firmenzugehörigkeit kategorisiert:

„Das ist der Ernst, der hat schon immer hier gearbeitet,

das ist der Mustafa, der hat hier 1980 angefangen,

und das ist der Kemal, der ist erst seit 2015 hier“

.

Diese „Arbeitslager“-Mentalität bei Deutschen fällt mir übrigens immer wieder, insbesondere bei diversen Rentendebatten auf, weil sie so total anders als die fernöstliche Denkweise ist.

In Asien werden die Alten deshalb respektiert, weil wir von ihren Werken profitieren:

wir leben in ihren Häusern, wir fahren auf ihren Straßen, wir leben in dem Land, das sie mit ihrer Arbeit geschaffen haben.

Darum werden sie respektiert.

Die Kinder werden natürlich auch gut behandelt, aber sie haben noch keinen Respekt verdient.

Wofür denn? Daß sie geboren wurden?

Das ist keine Leistung.

Man kann zwar erwarten, daß sie irgendwann mal ihren Beitrag leisten, aber eine Sicherheit hat man nicht.

Vielleicht gehen sie mit 20 Jahren ins Ausland und bleiben dort!

Für das Land war dieser Mensch dann eine Fehl-Investition; das Volk hat diesen Menschen 20 Jahre lang versorgt und NICHTS im Austausch dafür bekommen.

Warum soll man so jemanden respektieren?

Es ist darum völlig logisch, daß in Asien die Jüngeren die Älteren respektieren; eine derartige Neiddebatte im Sinne von „Die Alten verprassen unseren Wohlstand“ ist in Japan oder Korea undenkbar- abgesehen davon, daß sie natürlich auch noch sachlich falsch ist.

.

Der Europäer hingegen sieht nicht die Vergangenheit eines Menschen, er sieht die Gegenwart und Zukunft.

Für ihn zählt nicht, was die Person in ihrem Leben geleistet hat, sondern nur das, was sie jetzt und in Zukunft leisten wird.

Darum die Verachtung gegenüber den Alten, die weniger leisten als Junge und die man nicht mehr als Arbeitskraft zur Generierung von Profit ausbeuten kann.

Darum das Verhätscheln der Kinder, von denen man annimmt, daß man sie in Zukunft gut ausbeuten kann.

Die europäische Gesellschaft hat keine Ehre und nichts macht das so deutlich wie ihr Umgang mit Alten, Kranken und Schwachen.

Und das ehrloseste Volk von allen ist das deutsche; denn nur in diesem Land ist so etwas möglich:

.

Blick auf das Mahnmal in der Burgruine.

(Mit solchen Aktionen beschmieren die Deutschen nicht das Andenken ihrer Gefallenen, sondern ihr eigenes. In nicht allzu ferner Zukunft werden die Menschen überall auf der Welt sagen: „Ach, die Deutschen? Waren das nicht diejenigen, die die Denkmäler ihrer Soldaten beschmierten? Was war das nur für ein Abschaum. Gut, daß es sie nicht mehr gibt.“)

.

Das Verschwinden großer Teile des deutschen Volkes ist darum Teil einer kosmischen Gerechtigkeit.

Es heißt in den 10 Geboten:

„Ehre deinen Vater und deine Mutter, dann wird es dir gut gehen und du wirst lange leben.“

.

Bzw. umgekehrt:

Lass deine Alten im Müll nach Pfandflaschen suchen,

schmeiße sie aus ihren Wohnungen, um Fremde aufzunehmen,

beschmiere die Denkmäler der im Krieg Gefallenen,

spucke auf das Andenken deiner Vorfahren,

und du wirst schon sehen, was du davon hast!

.

Den Deutschen widerfährt also gerade keine Ungerechtigkeit.

Sie müssen nur auf die harte Tour lernen, daß ihr Tun Konsequenzen hat.

Schade, daß sie so dumm sind, denn mit etwas Verstand könnte man vieles vermeiden.

.

leben

(Wer nicht hören will, muss fühlen)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

39 Antworten zu Wie die CDU das deutsche Volk sieht

  1. Nationalist schreibt:

    Halte dein Blut rein Halte dein Blut rein. Es ist nicht nur dein. Es kommt weit her. Es fließt weit hin.

    Es ist von tausend Ahnen schwer, und alle Zukunft strömt darin. Halte rein das Kleid deiner Unsterblichkeit.

    (von Will Vesper)

    So denkt ein gesundes Volk. In einem Volk voller Minusseelen denkt man halt materialistisch.

  2. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Schon gesehen? Seitens der CDU/CSU gibt es erste Initiativen, „fake news“ unter Strafe zu stellen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160203487/Falschmeldungen-sollen-strafbar-werden.html

    Wir stehen da wohl vor dem letzten Aufgebot des massenmedialen Apparats. Die Kampagnen gegen die „Reichsdeutschen“ sollen eine bequeme Handhabe schaffen, unbotmäßige, etwa gar auf Recht und Gesetz pochende Beamte (v.a. Polizisten) aus dem Dienst zu entfernen und unbescholtene Waffenbesitzer zu kriminalisieren.

    Die „Fake-News“-Kampagne dagegen soll als Vorwand für weitere Zensurmaßnahmen im Netz dienen. Ferner schafft man sich damit vorausschauend eine Begründung für unangenehme Wahlergebnisse, ggf. auch für die Annullierung der Wahlen 2017.

    Denn wenn die „falschen“ Parteien zu stark werden, etwa die CDU nicht mehr an der Regierung beteiligt werden kann, dann werden daran natürlich „fake news“ schuld sein, gestreut von „Reichsbürgern“ einerseits, von Putins Trollen andererseits.

    Das Schöne ist nun, daß diese Doppelstrategie an Primitivität und Durchschaubarkeit wirklich nicht mehr zu überbieten ist. Wer diese Säue durchs Dorf treiben hilft und die nur noch notdürftigst bemäntelten Absichten dahinter nicht erkennt, dem ist wohl geistig nicht mehr zu helfen.

  3. Inländerin schreibt:

    Das „diejenigen, die schon immer hier lebten“ ist mir auch übel aufgefallen. Was fällt einem dazu ein? Der Austausch: mit „diejenigen, die ab jetzt hier leben werden“.
    Vaterlandsverachtender geht es nicht.
    In Marokko sah ich einmal an einem Verkaufsstand einen älteren blinden Herrn sitzen. Und der Verkäufer sagte mir, daß es sein Vater wäre, der ihm Glück bringen würde, solange er um ihm sei und es ihm gut ginge.
    In dem Moment mußte ich daran denken, daß die meisten Hiesigen ihre alten Eltern rechtzeitig in den Sterbe-Wartesaal (Altersheim) bringen, um nicht zu sagen: entsorgen.
    Nicht umsonst gibt es das 5. Gebot!
    Im 5. Buch Mose heißt es sogar: Ehre deinen Vater und deine Mutter, wie es dir der Herr, dein Gott, zur Pflicht gemacht hat, damit du lange lebst und es dir gut geht in dem Land, das der Herr, dein Gott, dir gibt.
    Danke, ki11erbee!

  4. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  5. Leser schreibt:

    Wenn es etwas positives an der Situation gibt, ist es der Umstand, daß sie niemals aufhören mit dieser Schweinerei.

    Somit wird es in kürze jeder noch gut geneigte Bürger sehen.

    „Man kann sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen. Man kann sie jedoch zwingen immer schneller zu Lügen“

    Frau Meinhof hatte wohl recht.

    L G

  6. Leser schreibt:

    @Inländerin,

    „Die, die schon länger hier leben“ Sind schon knapp 2000 Jahre hier.
    „Die, die schon länger hier leben“ werden nicht einfach gehen.
    „Die, die schon länger hier leben“ sind die Basis der Kultur und des bescheidenen „Wohlstands“ hier.

    „Die, die schon länger hier leben“ werden noch extrem lange hier leben!

    L G

  7. Melmoth schreibt:

    „In dem Moment mußte ich daran denken, daß die meisten Hiesigen ihre alten Eltern rechtzeitig in den Sterbe-Wartesaal (Altersheim) bringen, um nicht zu sagen: entsorgen“
    Gerechterweise muss man da aber anmerken, dass Eltern die Kinder bekommen, die sie erzogen und verdient haben.

    „Diese „Arbeitslager“-Mentalität bei Deutschen fällt mir übrigens immer wieder, insbesondere bei diversen Rentendebatten auf“
    „Darum die Verachtung gegenüber den Alten, die weniger leisten als Junge und die man nicht mehr als Arbeitskraft zur Generierung von Profit ausbeuten kann.
    Darum das Verhätscheln der Kinder, von denen man annimmt, daß man sie in Zukunft gut ausbeuten kann“
    Nun ja… ob deutsche Kinder verhätschelt werden, da hab ich meine Zweifel. Wenn ich hier in München deutsche Familien beobachte, sind
    a) die Kinder meist am Plärren und Weinen
    b) die Eltern – besonders und vor allem die Mütter – am Schimpfen
    c) beide nie am Lachen oder sonstwie glücklich.

    Was mir ebenfalls an deutschen Familien auffällt: die Eltern gönnen weder sich noch den Kinder etwas. Grad so kleine Gesten, die nicht viel kosten, aber Freude bereiten und Zuneigung zeigen, wie ein Eis kaufen oder eine andere Kleinigkeit.
    Auch zeitlich nicht. Deutsche Familien sind immer in Bewegung, die Eltern wirken, als würden sie einen Hund Gassi führen, wenn sie mit ihren Kinder draußen sind.

    Typisch deutsch ist auch, dass man seine Kinder in aller Öffentlichkeit vor Fremden ausschimpft, ohne Takt und Rücksicht auf den Eindruck nach außen.
    Das habe ich etwa bei Türken noch nie erlebt.
    Ironischerweise sind Deutsche aber auch sofort und automatisch GEGEN ihren Nachwuchs: wird irgendwas vorgebracht, Lehrer/Nachbarn/etc – immer hat der Fremde recht, die Version der eigenen Kinder zählt nie.

  8. Onkel Peter schreibt:

    und auch wer wir sind ist natürlich kein Zufall.
    Wir sind das Produkt unserer Eltern.

    Danke für diese Richtigstellung!
    Immer wieder hört man diesen unbeschreiblichen Unfug, es wäre
    Glück in Deutschland geboren worden zu sein.
    So als würden erwachsene Menschen plötzlich wieder an den Klapperstorch glauben würden. Der Klapperstorch hätte die Kinder ja auch an einem anderen Ort der Welt abwerfen können.
    Es ist aber nach der allgemein anerkannten Lehre von den Bienchen und den Blümelein folgendermaßen:
    Ungefähr dort wo die Kindlein gezeugt kommen sie später auch zur Welt.

  9. frundsberg schreibt:

    Ich würde auch ergänzen: “ Es fehlt der Verstand und der innere Stolz.“
    Die Würde. Die Selbstachtung die erst wieder normal sich ausbilden kann, wenn man die Wahrheit über das 20. Jahrhundert begreift. Die einfache Wahrheit ist, daß die Deutschen 1913 und die Deutschen 1939 keine Unmenschen waren. Dass sie in weiten Teilen viel idealistischer und bessere Menschen waren, als die heutigen Bundesdeutschen im Arbeitslager / Wirtschaftsstandort BRD es je sein werden. Wenn die Vorfahren wieder vom Sockel des Bösen schlechthin herabgleiten und man Tränen in die Augen bekommt, da man selbst so lange sie für die schlimmsten „sadistischen Lustmörder“ hielt, die all das Leid nur zu verdient hätten.

    Gut. 80 Prozent interessiert nur der rohe Materialismus. Konsumgeilheit. Die eigene Ichbezogenheit. Mit solchen Leuten läßt sich ehe keine Gemeinschaft aufbauen …

  10. Oma Horst schreibt:

    @ Einer aus Innsmouth

    „Fake-News“ sollen unter Strafe gestellt werden? Na das find ich doch toll, wird ja auch Zeit. Möchte nur kurz an letztes Jahr Silvester erinnern wo noch Tage später von zweifelhaften Quellen Falschmeldungen verbreitet wurden. Von Ukraine oder Syrien-„Konflikten“ ganz zu schweigen.

    Solche Desinformationskampagnen gehören gestoppt und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen!

    Übrigens gerade im Radio eine Meldung gehört: ein Mann hat eine Frau auf offener Straße am Oberkörper und im Schritt unsittlich berührt. Täterbeschreibung: ca. 30-40 Jahre alt, ungefähr 170 groß und korpulent. Also falls ihr jemanden kennt oder seht auf den die Beschreibung passt bitte gleich bei der Polizei Hamburg melden. UND Frauen natürlich immer eine Armlänge Abstand halten!!! Dann wäre es nie dazu gekommen. Wann lernt ihr das endlich. 😉

  11. Wolfgang Vogt schreibt:

    Eine super Analyse, so tragisch sie auch im Ergebnis ist.
    Und diese Vasallen- Regierung der Wirtschaft ist selbstverständlich der Urheber des gesamten wirtschaftlichen und politischen Debakels.
    Auch die Einladung durch Fr. Merkel ist die Ursache für die Besiedelung durch kulturfremde. Das ändert aber nichts daran, dass Verbrechen als solche auch benannt werden, und zwar mit Roß und Reiter.

  12. Katz schreibt:

    Hallo KB,
    genauso ist es. Danke für die Analyse.

    Zum Merkel-Ausspruch will ich, wenn ich die Zeit habe, noch mal genauer recherchieren. Meines Erachtens sprach sie vom: „… Denken an die Menschen, die schon LÄNGER hier leben…“. Da dachte ich in erster Linie an die Gastarbeiter, die vor 30-40-50 Jahren nach Deutschland gekommen sind und nicht unbedingt an die Ur-Deutschen, die schon IMMER hier leben. Insofern fühlte ich mich gar nicht angesprochen. Fakt ist, daß die Türken, Italiener, Griechen und andere Gastarbeiter kein Verständnis für Merkels Politik aufbringen, ja sogar langsam wütend werden, denn selbst mussten sie für ein bisschen Wohlstand in diesem Land hart arbeiten. Sprachkurse mussten sie zum größten Teil selbst finanzieren. Deshalb glaube ich, daß Merkel eigentlich nur die mittlerweile sehr unzufriedenen Ausländer ruhig stellen wollte.
    Wenn Merkel mit diesem Satz „Deutsche“ gemeint hätte, hätte sie es auch sagen können. Hat sie aber nicht. Und an uns autochthone Zwangsarbeiter will sie auch gar nicht denken.
    Die eigentliche Beleidigung ist für mich darum die Tatsache, daß Deutsche überhaupt keine Erwähnung mehr finden.

    LG
    Katz

  13. ki11erbee schreibt:

    @Cyan

    Manches in dem verlinkten Artikel ist richtig, manches ist falsch und manches ist schlicht gelogen.

  14. Jule schreibt:

    @ Leser

    „Die, die schon länger hier leben,“ Sind schon knapp 2000 Jahre hier.

    Ich denke das sind die, die den Römern und derer “ neuen Ideologie“ zum Opfer fielen – und denen … die diesen Tür und Tor öffneten ( im Grunde geschieht dies gerade wieder, nur die Ideologie ist eine andere.)

    Davor (!) lebten hier überwiegend Kelten und Germanen, es gab gegenseitig bereichernden Handel, vielseitiges Handwerk, Handelsrouten kreuz und quer über den gesamten Kontinent. Marseille wurde u.A. übrigens von griechischen Siedlern gegründet, ein Grund warum die „Säulen des Herakles“ da sind wo sie sind 🙂

    Ich schreibe dies um eben jenen Ahnen ein Gedenken zu geben die mit dem Rückzug der “ Kaltzeit“ diesen Boden, auf dem wir hier und heute leben, Meter um Meter hartnäckig, hart arbeitend zu Ackerland/Weideland machten, die Siedlungen, Gemeinden, Städte bauten …
    und die wussten das Zusammenhalt der Stämme, der Gemeinschaften überlebenswichtig war.
    Sei es weil eine Ernte zunichte ging (Hunger im Winter), sei es um gemeinsam erfolgreicher bei der Jagd zu sein, sei es um Räuber/ Angriffe abzuwehren usw.

    Und davor gab es die Neandertaler …

    Es heißt aber auch, alle Besiedlung, weltweit, ging nach der „großen Eiszeit“ von Ostafrika aus – was bedeuten würde das wir alle „Brüder im Geiste“ sind … Jedoch die die wanderten, sich mit Verstand und Geschicklichkeit immer weiter entwickelten, darüber erfolgreich und weiß wurden – anstatt sich schwarz zu ärgern ( kleines Späßle), mit viel Schweiß, viel Arbeit, vielen Rückschlägen trotzten … das wurden was man gemeinhin (und überheblich) „1.Welt“ nennt.
    Erfolgreich leider (!)
    -ab einem gewissen Punkt ( so ab ca. Anno 0 … wobei ja wahrlich gute Arbeit geleistet wurde, denn viele Menschen „glauben“ – das wir erst seit “ knapp 2000 Jahren, also immerhin schon länger hier leben).
    – auch in sich stetig steigender Kriegslüsternheit, Waffen-Entwicklungen und der Gier nach mehr und noch mehr und noch mehr – zum Leid des sogenannten “ Human-Kapitals“, der sich stets vermehrenden “ Human-Ressource“ – die dumm und Arm gehalten werden muß, nicht selten dann als “ Kanonen-Futter“ oder “ Kollateral-Schaden “ zu enden.

    Nun sind wir vom Knüppel über den Rammbock, die Teernase, die Feuerschleuder, das Schwert, das Bajonett, die Kugel, die Kanone, dem Panzer, dem Kampfflugzeug, der Bomben bei Atom-Waffen angekommen.

    Albert Schweizer war ein kluger Mann – er wusste wohin die unheilbar dumme Menschheit sich zurückwerfen wird.

  15. Jule schreibt:

    @ Katz

    Ja, so betrachtet könnte das gemeint gewesen sein – bin ich auch nicht drauf gekommen, gäbe der Aussage aber einen – nachvollziehbaren – Sinn.
    In der Tat machen sich viele, bestens integrierte, fleißige, zu wirklichen Mitbürgern gewordene Zuwanderen Sorgen.

  16. Cassandra schreibt:

    Die Firmenstruktur hinter der Maske der BRD kommt immer mehr hervor, es ist mittlerweile unübersehbar. Die Bevölkerung wird nur noch als „Human Resources“, „Menschliche Betriebsmittel“ gesehen.
    Das ist Horst der ist im Lager geboren, und das ist Ahmed der ist vor 20zig Jahren ins Lager gekommen, und hier sind die neuen Mitarbeiter und die sind super.

    Merkel sagt: Wir haben eine neue Lagerordnung und die Deutschen sollen sich an die neue Lagerordnung anpassen.

  17. ich würde ... wählen schreibt:

    @Jule 23.50
    Deinen Kommentar habe ich gern gelesen.
    Schön das es noch mehr Menschen gibt die so denken.

  18. ahu schreibt:

    „Die, die schon länger hier leben,“,
    wiederholt man diese Aussage nur oft genug, dann wird man es irgendwann nicht mehr merken, wenn daraus ein „Die, die nicht mehr länger hier leben werden“!

  19. Dahoam schreibt:

    Verfassunggebende Versammlung für die deutschen Gebiete:

    http://www.verfassunggebende-versammlung.ru/

  20. wayfaring stranger schreibt:

    Zu der Frage, ob es Zufall ist, „dass wir sind, wer wir sind, und dass wir ausgerechnet hier geboren wurden“, die bemerkenswerte Sicht eines hinduistischen Lehrers:

    https://aghoreshwarananda.wordpress.com/globale-entwicklung/

    „Wenn ein Wesen sich in einen neuen Körper inkarniert, wird es genau an den Ort und in die Kultur kommen, (der bzw.) die seinem Karma entspricht. Das heißt, dass Menschen mit eher gutem Karma auch in den wohlhabenden Ländern des Westens geboren werden. Menschen mit schlechtem Karma werden in Gebieten und Kulturen geboren, in denen Armut, Gewalt und Krieg vorherrschen. Jeder Mensch wird in die Kultur geboren, die seinem spirituellen Status entspricht. … … …“

    „Die jetzige Flüchtlingskrise erscheint von außen nichts anderes als eine Krise zu sein, wo westliche Länder humanitär versuchen zu helfen. Dass diesen Menschen geholfen werden muss, steht außer Frage. Aber wie und wo diesen Menschen geholfen werden sollte, ist eine andere Sache. Die Flüchtlinge sind in Ländern geboren worden, in denen mehrheitlich Menschen leben, die ein schwierigeres Karma aus früheren Leben tragen. Dieses Karma hat sie dorthin geführt und dort soll dieses Karma sich auch dem göttlichen Gesetz entsprechend erfüllen. Das diese Menschen mit Hilfe von Propaganda Richtung Westen gelockt werden, ist eine durchaus asurische Tat. Es erscheint auf den ersten Blick alles so humanistisch und es scheint so, als wäre diese ganze Hilfe ein Ausdruck der Nächstenliebe. Aber dem ist nicht so. Mit nur einem kleinen Bruchteil des Geldes, mit dem die Menschen in den westlichen Ländern versorgt werden müssen, könnte man diesen Menschen in der 3. Welt kleine Dörfer bauen. (… … …) Ist es also wirklich Mitgefühl, dass man diese Menschen mit ihrer so anderen Kultur nach Europa holt? Mitgefühl wäre es doch, diesen Menschen diese Orte zu bauen, sie dort beruflich auszubilden, ihnen z.B Werkstätten zu bauen. Die muslimischen Staaten, in denen diese Flüchtlinge dann leben, würden dann noch finanziell zusätzlich unterstützt. Auch die ärmeren Länder würden davon profitieren. Dies alles wäre Mitgefühl. Die Europäer aber durch die Massenimmigration in Gefahr zu bringen, ist das Mitgefühl? Mit wem? Für was? Wer dieses Szenario nicht möchte, ist ein Nazi? Welcher Geist steht hinter solchen intoleranten und unwissenden Aussagen. Mitgefühl ist nur gut, wenn es auch gut ist FÜR ALLE. Das ist Dharma, das göttliche Gesetz. Die muslimische Welt hat völlig andere Werte. Wir kennen diese Probleme hier in Indien schon seit langem, wo schon seit Jahrhunderten Hindus Tür an Tür mit Muslimen leben. Es hat seit Jahrhunderten keine Integration gegeben, sondern nur wenige Einzelfälle, wo sich die Kulturen angeglichen haben. Die Menschen, die hier nebeneinander leben, sind sich fremd. Fragt die Leute. So ist es. Wie will Europa das schaffen, was in Indien seit dem Mittelalter nicht funktioniert hat. Nein, es ist der asurische Wunsch der kapitalistischen Elite, die Völker zu schwächen, um sie letzendlich zu endgültig zu versklaven. Menschen mit schlechtem Karma an einen guten Ort zu bringen, um so das Gesamtkarma dieses Ortes zu verschlechtern, das soll Mitgefühl sein?“

  21. wayfaring stranger schreibt:

    Entschuldigung, habe eben leider den falschen Link „erwischt“ und gepostet! Gemeint war eigentlich dieser:

    https://aghoreshwarananda.wordpress.com/zu-einer-prophezeiung/

  22. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

  23. OBERBONZE schreibt:

    „Die CDU ist eine kapitalistisch-faschistische Terror-Organisation, die lediglich zum Wohl der deutschen Bonzen aus der Wirtschaft Politik betreibt.“

    Bla Bla Bla. Du kleiner linker öläugiger Pisser. Die werden dich kriegen für deine Scheisse die du hier krakelst.

    CDU hat gewonnen in NRW. HäHäHäHä. Alles geht nach RECHTS und du kannst NICHTS dagegen tun.

    Zusammen mit AFD und FDP haben sie ca. 19% hinzugewonnen während deine rotgrüne AUSLÄNDER-SCHEISSE völlig abgebaut hat. So gehts jetzt immer weiter. Pack schon mal die Koffer du AUSLÄNDER.

  24. smnt schreibt:

    @Oberbonze
    Korrekt. Tausend Fliegen können nicht irren.

  25. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Wenigstens hat der Oberbonze mal richtig erkannt, daß in diesem Land alles nach RECHTS geht, womit er bedeutend schlauer ist als die PI-Leser, die immer behaupten, die jetzige BRD sei „sozialistisch“ oder „links“.

    🙂

  26. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Oberbonze Ja ganz genau ! Soviel zum Thema Wahlmanipulation und Wiederbelebung der Leiche FDP, die ganz nach Bedarf ein oder ausgeschaltet wird wie man es braucht,denn wenn man diese Stimmen direkt der CDU gegeben hätte wären doch glatt ein paar Schlafschafe aufgewacht. Das darf nicht sein.Die sollen weiterschlafen bis zur Bundestagswahl wo die gleiche Nummer noch mal abgezogen wird.
    Killerbee wird sich erinnern das ich dies schon vor einiger Zeit so vorausgesehen habe.
    Ich nehme an das der AFD entsprechend Stimmen geklaut wurden um sie der
    FDP und CDU zu zuschustern.

  27. Meine Warte schreibt:

    @Oberbonze:
    Ich könnte ja lachen. Das ist mir aber vergangen.
    Warts nur ab, irgendwann klingeln die auch an deiner Tür.
    Und wenn du dich dann beklagst dass du doch immer ein braver, feiner Stiefellecker warst und dich ungerecht behandelt fühlst, dann werd ich dir ins Gesicht spucken.

  28. D-Moll schreibt:

    „Soviel zum Thema Wahlmanipulation und Wiederbelebung der Leiche FDP, die ganz nach Bedarf ein oder ausgeschaltet wird wie man es braucht,denn wenn man diese Stimmen direkt der CDU gegeben hätte wären doch glatt ein paar Schlafschafe aufgewacht. Das darf nicht sein.Die sollen weiterschlafen bis zur Bundestagswahl wo die gleiche Nummer noch mal abgezogen wird.“

    GANZ GENAU !
    Warum wird das nicht mehr thematisiert, ich verstehe da auch einen Elsaesser nicht, der nicht den Funken Verdacht diesbezueglich aussert, alle fressen diese Scheisse.
    Laut unbestaettigten Geruechten, haben sich im Kanzleramt Merkel&Co vor lauter Lachen ueber diese bescheuerten leichtglaubigen Menschen ihre Schenkel blutig geschlagen.
    WHF

  29. Edward schreibt:

    Ich muss doch bitten Oberbonze, wenn du schon Killerbee beleidigst dann bitte korrekt

    Also anstatt ihn ‚kleiner öläugiger Pisser‘ zu nennen, wärs besser du lässt sowas wie ‚alter schlitzäugiger Wichser‘ oder was ähnliches ausm Hut zaubern

    Wäre zwar geistig noch immer unterbelichtet, aber immerhin authentischer 😉

    Zu dieser NRW-wahl selbst:
    Ich hoffe dass die CDU ne Koalition mit AFD und FDP eingeht. Würd mich echt freuen wenn dann die Fanboys und Fangirls der salonpatriotischen AFD vor lauter Enttäuschung merken, dass ihre ach so tolle Partei im Grunde ne CDU 2.0 ist und daher nix gutes im Schilde führt

    Denn dieses Geschwafel dass Deutschland gerettet wird wenn man bloß die AFD wählt kann ich nimma mehr hören. Hätte auch nie gedacht dass mir Konservative irgendwann mehr aufn Sack gehen würden als wie zum Beispiel irgendwelche Grün-wähler oder diese komischen Gender-freaks

  30. ralf schreibt:

    So wie ich das jetzt verstanden habe von „0berbonze“ freut er sich das seine Partei die Wahl gewonnen hat.
    OK!
    Und als guter Christ Demokrat erinnert er sich auf einen älteren Beitrag von Dir KB weil er nicht weiß wohin mit seinem Erguß.
    Er erinnert sich auch an das Wort „Ausländer“ obwohl seine Partei das Wort nicht korekt findet, aber sich um diese Leute sorgt.

    GRATULIERE für deine Arbeit „KB“ Du hast diese richtig getroffen.

    @Meine Warte
    Wenn Du das durchziehst könnte ich mir vorstellen das „0berbonze“ von Leuten angesprochen wird und auf die Aussage
    „Du hast da Spucke im Gesicht“
    antwortet,
    Ja, sieht doch gut aus, oder?

    lg ralf

  31. DerDaumen schreibt:

    Das „Dingens“ da, von „OBERBONZE“, ist entweder pure Satire oder ein Anzeichen verminderter Schuldfähigkeit, vermutlich aber ersteres. *positiv denk.

    Allein die Schlagwort-Wahl…..

    Ernsthaft, wer ,als logisch denkendes Wesen, nimmt sowas für bare Münze?

  32. Meine Warte schreibt:

    @Daumen: denk nicht zu positiv. So Leute gibts tatsächlich. Selbst erlebt.

    @Ralf:
    Eher nicht.
    Das ist die Fraktion, die sich irgendwann mal die Augen ausweinen wird wie gemein doch alle zu ihm sind. Wohlgemerkt nachdem er alles verteidigt hat „solange es mir gutgeht“. Die Leute sind in meinen Augen das Allerletzte. Bei jedem Dreck mitgemacht, solange es einen selbst zugutekommt uns sich anschließend wundern wenn sie selbst betroffen sind. Ich krieg nur beim bloßen Gedanken daran den kalten Ekel.
    Ich kann und werde niemandem einen Vorwurf machen wenn er unzureichend informiert ist. Nur wenn ich Tatsachen auf den Tisch liege und die Reaktion „mir gehts doch gut“ ist, dann weiß ich mit wem ich es zu tun habe und ziehe meine Konsequenzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s