Das „Sacharow Szenario“

.

Interessante Taktik, da nützen den USA und ihren Vasallen die „Anti-Raketen-Schirme“ natürlich herzlich wenig.

(Video startet an der richtigen Stelle):

.

Danke an Dahoam!

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Das „Sacharow Szenario“

  1. Leser schreibt:

    Erschreckende Vorstellung in diesem Video.
    Nicht zu vergessen, 1 Liter Wasser ist ein Kilogramm Gewicht!
    Jeder der einen Messbecher in der Küche hat, weiß wie wenig ein Liter Wasser im Vergleich zu den gezeigten Wassermassen ist.
    Da bliebe kein Stein auf dem anderen.

    L G

  2. moali schreibt:

    Ein genialer Plan der Eliten,

    Für dieses Szenario machen dann auch die geheimen Bunkeranlagen Sinn.

  3. Onkel Peter schreibt:

    @moali:

    eigentlich nur wenn sie Wasserdicht wären.

  4. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Da die Bunker mit Sicherheit luftdicht sein müssen (A/B/C-Waffen), dürfte Wasserdichtigkeit kein Problem sein.

  5. Onkel Peter schreibt:

    @Luisa:

    sollte das stimmen wär das aber DER Hammer!
    Soll es sein dass die Griechen das Subjekt so einfach entsorgt haben?
    Oder hat ihn die BRD-Regierung etwa „freigekauft“ damit er in Deutschland einreisen kann?

  6. smnt schreibt:

    Es gab doch ein Lied namens „die perfekte Welle“ war ein Sommerhit
    bis zu diesem Tsunami.
    Das finde ich am bemerkenswertesten an dem Video,
    wenn es denn so war, daß es ein künstlicher Tsunami gewesen sein soll !
    Und wer hat da gezündelt ?

  7. 5nach12 schreibt:

    Interessant dass er sagt, 2004 war so ein Szenario und dass diese Bedrohung „der Grund war, dass es in der zweiten Hälfte des 20. Jhdts friedlich geblieben ist“. Das würde ja bedeuten, dass so Dinger bereits deponiert bzw. einsatzfähig sein müssten….

  8. peter schreibt:

    @smnt

    genau, „Die perfekte Welle“ von Juli aus dem Jahre, man höre und staune: 2004
    Sollte uns wohl drauf einstimmen, was da Weihnachten 2004 kommen sollte.

    Dass Lieder, die in den Charts landen, manchmal wirre und prophetische Texte haben, ist nachgewiesen, siehe zum Beispiel auf youtube trauKeinemPromi

  9. Dahoam schreibt:

    „Die Vereinigten Staaten aus ihrem fundamentalen Interesse kontrollieren alle Ozeane der Welt. Keine andere Macht hat das jemals getan. Aus diesem Grunde marschieren wir in die Völker dieser Welt ein und sie können nichts dagegen tun. Das ist eine sehr schöne Sache. Die Aufrechterhaltung der Kontrolle über die Ozeane und im Weltall begründet unsere Macht. …“
    (George Friedman/Stratfor)

    .

    „Die Hybris [ˈhyːbʀɪs] (griechisch ὕβρις hǘbris ‚Übermut, Anmaßung‘) bezeichnet eine extreme Form der Selbstüberschätzung oder auch des Hochmuts. Man verbindet mit Hybris häufig den Realitätsverlust einer Person und die Überschätzung der eigenen Fähigkeiten, Leistungen und Kompetenzen, vor allem von Personen in Machtpositionen. …“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hybris

    .

    P. S.: George Friedman – in Ungarn geboren und aufgewachsen – hat (musste?) Stratfor inzwischen (wegen dieser recht offenherzigen Rede? – War es Kalkül?) verlassen …

  10. smnt schreibt:

    NT Das Hamburg fertig hat ist ja allgemein bekannt hier,
    hier ein Schmankerl,
    https://quotenqueen.wordpress.com/2016/12/12/faktisches-von-dr-bernd-baumann-afd/

  11. Jim Jekyll schreibt:

    OT Aktueller Stand zum Thema „Oben vs. Unten“/“Trauma-Therapie für Schutzsuchende“/“Kuchenbacken mit Ali“ von unseren europäischen Nachbarn:

    http://shoebat.com/2016/04/19/in-finland-parents-of-pre-teen-white-christian-girls-dont-mind-that-their-young-daughters-are-hanging-out-with-muslim-men-who-are-two-and-three-times-their-age

  12. Jim Jekyll schreibt:

    Und wenn schon kein „Kuchen“, dann vielleicht „Plätzchen“?
    http://www.dailystormer.com/refugees-taking-white-girlfriends/

  13. Onkel Peter schreibt:

    @Jim Jekyll:

    Die Dame im Video sagte die Polizei nehme keine Anzeigen entgegen, wenn die Bürger aber demonstrieren „hat man sie am Hals“.
    Das kommt einem irgendwie bekannt vor.
    Jemand schickte mir gestern einen Link über einen Vorfall in Waldbröl:

    http://www.rundschau-online.de/region/oberberg/waldbroel/vor-disco-in-waldbroel-29-jaehrigen-messerangreifer-krankenhausreif-gepruegelt-25267934

    Da rückten sage und schreibe sechs Streifenwagen an.
    Aber erst nachdem der Täter verdroschen wurde nachdem er einen Besucher einer Discoveranstaltung mit einem Messer verletzte.
    Das habe auch dort im Kommentarbereich geschrieben. Staune dass das freigeschaltet wurde.

  14. sk schreibt:

    @Onkel Peter

    Chance vertan! Hier hätte man locker ein weiteres Mügeln herbei propagieren können.

    Zu prüfen ist allerdings auch die Mitbeteiligung des Türpersonals / Betreibers.
    Hätten diese das Talent nämlich reingelassen, wäre es (wahrscheinlich) gar nicht so weit gekommen. Rassismus tötet!

    Kann man eigentlich davon ausgehen, dass die Kopfverletzungen durch den Sturz auf den Boden entstanden sind und / oder man den letztendlich entscheidenden Kick / Punch nicht zuordnen kann, sodass alle Beteiligten freigesprochen werden, wohingegen die Messerattacke als versuchter Mord gewertet wird? Wird doch sicher gemacht, oder?

  15. ki11erbee schreibt:

    @sk

    Müsste klappen.

    Götzl und seinesgleichen werden es schon richten.

  16. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s