ZDF: „Berlin direkt“ trommelt für Militarismus, Aufrüstung und Krieg

Die Propagandaschau

zdf_80Sie haben offenbar immer noch nicht die dumme Schnauze voll! Jugoslawien völkerrechtswidrig bombardiert, ein nicht endender Krieg in Afghanistan mit tausenden toten Zivilisten, den Irak zerstört, Libyen ins Chaos gebombt, Syrien ins Chaos gebombt, Hundert­tausende ermordet und vertrieben, den islamistischen Terror explosionsartig ausgebreitet, Europa mit Flüchtlingen geflutet und einen Krieg in der Ukraine angezettelt.

zdf_berlindirekt_kriegshetze525 Bild anklicken, ZDF-Mediathek!

Die Kriegshetzer des ZDF – allen voran Merkels Pressesprecherin Bettina Schausten – trommeln in einem neuen Machwerk für eine europäische Armee, neue Waffen und „mehr Verantwortung“. Es kommt nicht eine einzige kritische Stimme zu Wort. Kein Wort dazu, wer denn Europa angeblich bedroht! Selbst ein „grüner“ Bellizist wird lediglich mit einem Statement wiedergegeben, in dem er die Ineffizienz der europäischen Nationen beklagt, die doch einiges einsparen könnten, wenn sie sich zusammentun würden. Kriegshetzerin Schausten lügt im anschließenden Interview mit dem Wehr?-beauftragten von „Gewehren, die nicht schießen“ und beklagt „Panzer, die nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 33 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu ZDF: „Berlin direkt“ trommelt für Militarismus, Aufrüstung und Krieg

  1. smnt schreibt:

    Tja, ganz witzig wenn man bedenkt das da öffentliche Gelder bei der
    Produktion der Filme verwendet wurden, und diese nur so „kurzfristig“ verfügbar sind. Beide Filmchen sind schon wieder weg !

  2. JensN. schreibt:

    @“Sieg Heil!, kann man da nur sagen. Selbst die Schweine sind klüger, lernfähiger und friedlicher als Goebbels großmannssüchtige Nachgeburten.“

    Eigentlich ein guter und richtiger Text, der jedoch aufgrund der Assoziierungen mit dem dritten Reich stark abfällt. Die Bestrebungen der nationalen Sozialisten damals hatten nichts mit den heutigen Bestrebungen der internationalen Kapitalisten und Faschisten zu tun. Und das von Merkels Hofschranzen und Pressesprechern kein kritisches Wort zu vernehmen sein würde, ist ja auch keine so bahnbrechende Neuigkeit. Alles gut alimentiert von uns mit der „Demokratie- Abgabe“. Im Westen nichts neues: Abschaum bleibt Abschaum und Mörder bleiben Mörder.

  3. Leser schreibt:

    Nach dem Wegfall der Wehrpflicht, ist die Bundeswehr eine Freiwillige Veranstaltung.

    Man könnte boshaft auch Söldner schreiben.

    https://dejure.org/gesetze/GG/26.html

    Da ja Gesetze außer Kraft gesetzt werden und scheinbar „Ruhen“, wird mir nur noch schlecht wenn ich so etwas lese.

    Diese Regierung gehört sofort vor ein Gericht gestellt!

    L,G

  4. frundsberg schreibt:

    @Jens,

    1942 vom Unaussprechlichen:
    „… Mir ist seit dem Jahr 1939 überhaupt nicht weinerlich zumute. Ich war allerdings vorher sehr traurig. Denn ich habe alles getan, um den Krieg zu vermeiden. In diesen Tagen, da hat Sven Hedin ein Buch herausgegeben, in dem er dankenswerterweise, mein damals den Engländern übermitteltes Angebot für die Polen wortwörtlich nun zitiert. Ich muß sagen, ich habe eigentlich ein Frösteln gefühlt, als ich nun dieses Angebot wieder durchgelesen habe. Und ich kann nur der Vorsehung danken, daß sie das alles anders geleitet hat. Dann auch, aus dem was ich seitdem nun weiß, denn wenn damals dieses Angebot angenommen worden wäre, dann wäre wohl Danzig deutsch, aber im übrigen wäre alles beim alten geblieben. Wir hätten uns unsern sozialen Aufgaben gewidmet, wir hätten gearbeitet, wir hätten unsere Städte verschönt, wir hätten Wohnkolonien gebaut, wir hätten unsere Straßen in Ordnung gebracht, wir hätten Schulen eingerichtet, wir hätten einen richtigen nationalsozialistischen Staat aufgebaut. Und wir hätten dann natürlich sehr wenig wahrscheinlich mehr für die Wehrmacht ausgegeben. Und eines Tages wäre dieses Ungewitter aus dem Osten losgebrochen, wäre über Polen hinweg und wäre, eh wir es uns versehen hätten, wenige, kaum 150 Kilometer östlich von Berlin gestanden. Das verdanke ich den Herren, die das damals ablehnten. Allerdings: Vor drei Jahren konnte ich das auch noch nicht ahnen. Vor drei Jahren war ich traurig darüber. Und als nachher der Polenfeldzug zu Ende war, wollte ich noch einmal die Hand zum Frieden bieten. Der den… diese Gegner ja nichts gekostet haben würde. Sie wissen, man hat es abgelehnt. Ich war gezwungen, noch einen weiteren und noch einen Feldzug zu führen. Und ich habe es im Jahr ’40 noch einmal versucht, wieder die Hand zum Frieden zu bieten. Es wurde wieder abgelehnt. Damit war für mich der Fall erledigt! …“

    http://de.metapedia.org/wiki/Quelle_/_Rede_vom_8._November_1942_(Adolf_Hitler)

  5. frundsberg schreibt:

    Erst in diesem Kreuzvergleich entfaltet der Mist der Obrigkeit seine volle Wirkung
    :
    „Wir Nachgeborenen in Deutschland haben allen Grund, für diesen aufopferungsvollen Kampf unserer ehemaligen Gegner in Ost und West dankbar zu sein. Er hat es möglich gemacht, dass wir in Deutschland heute in Freiheit und Würde leben können. Wer wäre nicht dankbar dafür?“
    Joachim Gauck 08. 05.2015

  6. smnt schreibt:

    @frundsberg
    Ein paar Undankbare gibt es wohl,

    gut, die verstehen ihn „natürlich“ nicht.

  7. natureparkuk schreibt:

    Der Wert einer europäischen Streitmacht besteht wohl viel mehr in der Nutzung im Inneren der EU. Ein französischer Soldat wird wohl weniger Skrupel haben auf einen Deutschen zu schießen als ein Deutscher Soldat. Im Dienste der Vereinigten Staaten von Europa/VSE ergibt so ein Vorschlag schon Sinn.
    Es ist eben eine schrittweise Einführung der VSE: erst eine Handelsunion, dann eine einheitliche Währung, Massenemigration – all diese Schritte zerstoeren nationale Identitäten. Und wer nun als Europäer immer noch nicht mitspielen will dem wird halt ein freundlicher Soldat aus einem anderen Mitgliedsstaat der Union den rechten Weg zeigen.
    Ein guter Plan für die Machtelite und Bonzen, vielleicht nicht so gut für die europäischen Voelker…

  8. Luisa schreibt:

    Die EU’Armee wird bestimmt, gegen Europäer gerichtet.Polnische Soldaten gegen Deutsche usw.
    -Freiburg und Umgebung.Sind die Frauen,da echt so hohl?
    http://m.focus.de/panorama/welt/polizei-ermittelt-sexuelle-uebergriffe-auf-zwei-frauen-nahe-und-in-freiburg_id_6329795.html
    -Einzelfall.Deutschland ist sicher.Mittlerweile, trifft es immer öfters,die Richtigen.
    http://m.focus.de/politik/deutschland/koenigsbronn-schwer-verletzt-cdu-buergermeister-bei-spaziergang-ins-krankenhaus-gepruegelt_id_6333553.html

  9. Leser schreibt:

    Evtl. sind ja nicht alle komplett Irre.

    http://www.zeit.de/politik/2016-12/bundeswehr-rekruten-schulabbrecher-eu-auslaender-werbung-nachwuchs

    Überhaupt „Werbung“ für das „Kriegshandwerk“ an Schulen durchzuführen ist eine Dummheit ohne Gleichen.

    Bspl. Darf ich als Kriegsverweigerer in ein Kaserne gehen um dort eine aktuelle Stunde zu halten?

    Wer ist denn der Feind? Wo verorte ich diesen?

    Diese Aula hätte wohl nach meinem Besuch und Redebeitrag komplett rote Ohren vor Scham!

    Schande! Schämt euch! würde ich ihnen zurufen.

    L G

  10. frundsberg schreibt:

    Die Frau mit Kopftuch ist die einzige, die sehr gut agiert. Es gehört einiges dazu es nicht so zu tun, wie es alle tun. Desweiteren ist ja an der Geste nichts schlimmes zu sehen, ihr Lächeln zeigt ja, daß sie nicht Gaucks Gegner ist. Und aus anderen Gründen den direkten Hautkontakt freundlich zurückweist.

  11. smnt schreibt:

    @frundsberg
    Recht hast Du, Sie ist die Einzige die das Böse erkennt,
    und dementsprechend handelt. Er sieht ja auch sehr ungepflegt,
    um nicht verbraucht zu sagen, aus.

  12. Natalie schreibt:

    Viele Musliminen geben Männern aus religiösen und sittlichen Gründen nicht die Hand. Das muss nicht heißen, dass sie Gauck ablehnt.

  13. Otto J. schreibt:

    Etwas OT aber von der Brisanz her „Over the TOP“

    https://sciencefiles.org/2016/12/12/1933-laesst-gruessen-amadeu-antonio-stiftung-und-zeit-publizieren-liste-falsch-deutscher-erzeugnisse-im-internet/

    Die amadeu antonio stiftung hat mal wieder eine Liste zusammengetragen, in der Du Killerbee, man staune, den Platz 16 errungen hast. Ist das nicht toll ? Ich sehe das positiv. Für mich dienen solche Listen [die gibts auch in Amerika] als ne Art Telefonbuch oder so. Da hab ich immer fein säuberlich aufgelistet, wo oder bei wem es lohnt, das nächste Probelesen zu absolvieren. So gesehen – Danke AAS, danke sehr vielmals ! 🙂

    mfg, Otto Just

  14. frundsberg schreibt:

    Was bedeutet Reichweite in TSD? Leser?

    Nach Web-Reichweite (Daten: Alexa.com) (11/2016)
    Kopp-Nachrichten (346)
    Politically Incorrect – PI-News (408)
    Epoch Times Deutschland (504)
    Junge Freiheit (886)
    MMNews (895)
    achgut.com / Die Achse des Guten (1.183)
    tichyseinblick.de (1.208)
    Compact-Magazin (1.800)
    Contra-Magazin (1.889)
    Politikstube (2.070)
    Metropolico / Blu News (3.010)
    Unzensuriert (3.013)
    Freie Welt (3.915)
    politikversagen.net (6.200)
    Journalistenwatch (6.202)
    Killerbee sagt (6.375)
    alternativefuer.de (7.244)
    juergenelsaesser.wordpress.com (7.241)
    asylterror.com (8.020)
    vera-lengsfeld.de (9.215)
    Eigentümlich frei (9.574)
    der-kleine-akif.de (48.320)
    Deutschland-Luege (67.251)
    Blaue Narzisse (72.065)
    Einwanderungskritik.de (82.483)
    kaschachtschneider.de (101,666)
    paxeuropa.de (118.714)
    Zukunftskinder – für die Zukunft unserer Kinder (121.497)
    derfluegel.de (124.089)
    rogerköppel.ch (nicht gelistet)
    zwischentag.de (nicht gelistet)

  15. ki11erbee schreibt:

    @frundsberg

    Nein, einfach die am meisten aufgerufenen Seiten im Land.

    An erster Stelle in Deutschland stehen Google, ebay, bild, welt, etc.

    PI hat schätzungsweise 100 K Leser am Tag, ich habe bedeutend weniger.

    Gerade kleine Seiten sind schwer zu schätzen, weil die Zugriffe stark schwanken.

  16. Onkel Peter schreibt:

    OT.

    Ganz gegen meine sonstigen Gewohnheiten habe ich Aufgrund eines Artikels der PAZ einen Beitrag von „Spiegel“ gesucht und gefunden.
    Dort heißt es z.B. u.A.:
    Caroline F. (Name geändert) ist vieles, nur keine Rassistin. Die Mittvierzigerin, die sich als links verortet, wurde jüngst unweit vom Siegesdenkmal von einem Afrikaner bedrängt und ist noch heute empört. „Diese Ohnmacht möchte ich nicht mehr erleben“, sagt sie. „Mir ist auch völlig wurscht, ob der Typ jetzt eine schwere Kindheit hatte. Ohne solche Arschlöcher würde man sich hier sicherer fühlen.“

    Polizisten auf Spurensuche bei Endingen am Kaiserstuhl
    Doch auch bei F. dauert es nur eine Sekunde, ehe sie weiterredet. Ginge es nach ihr, würde Deutschland noch weit mehr Flüchtlinge aufnehmen, sagt sie.

    Sagt sie lt. Spiegel.
    Ich hoffe dass es solche Interviewten in Wirklichkeit nur in der Phantasie von Spiegel-Redakteuren gibt.
    Diese und noch mehr Perlen in diesem Beitrag:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/mord-an-studentin-in-freiburg-risse-im-idyll-a-1124344.html

  17. Hatti schreibt:

    Schon unglaublich, welchen bedingungslosen Gehorsam die Deutschen gegenüber der Obrigkeit haben. Bevor der Gauck den Hebel zum Krieg umgelegt hat(„wir müssen wieder mehr militärische Verantwortung übernehmen“), waren die Deutschen demütig, reumütig; „nie wieder Krieg von Deutschem Boden aus“. „Wir mit unserer Vergangenheit!“ Auf einmal das Gegenteil. Hauptsache ein anderer übernimmt die Verantwortung und sagt: „Wir werden angegriffen!“. Da fällt mir nur das Zitat von Napoleon über die Deutschen ein…“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
    Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ …

  18. Otto J. schreibt:

    Warum die den Professor Schachtschneider „kaschachtschneider.de“ auf die Liste der Kampagne „#KeinGeldfuerRechts“ gepackt haben, ist für mich genau so wenig nachvollziehbar, wie die Tatsache, dass die Achse der Guten „achgut.com“ ins Visier geraten ist. Spannend ist es allemal, da scheint richtig Bewegung ins Spiel zu kommen, denn Herr Henrik Broder schreibt zB.:

    Was mich angeht, kann ich ihr, ihrer ungustiösen Chefin und auch dem genialen Strategen von Scholz & Friends nur einen Rat geben. Seht Euch vor, ihr seid an den Falschen geraten. Euch mache ich, wenn es sein muss, am frühen Morgen fertig, noch bevor ich meinen Hund Gassi geführt habe“

    http://www.achgut.com/artikel/der_schmutzige_erfolg_der_denunzianten

    Nun, da ist für mich von nun an nur noch „Abwarten und Teetrinken“ angezeigt LOL

    mfg, Otto Just

  19. ki11erbee schreibt:

    @Otto J.

    Interessant ist auch, daß sowohl Kahane als auch Broder beides Juden sind; ebenso ist PI natürlich eine zionistische Seite.

    Wer über auch nur ein wenig Verstand verfügt, der würde niemals PI, Achse des Guten und meine Seite in einem Atemzug nennen; die Gräben könnten größer nicht sein, ebensowenig die Zielsetzungen.

  20. Der Grundgesetzverteidiger schreibt:

    Den Sachverhalt mit dem bedingungslosen Gehorsam gegenüber der Obrigkeit sehe ich genauso, weise aber darauf hin, daß das auf Deutsche zutreffende Zitat nicht von Napoleon Bonaparte stammt.

    Ein deutscher Schriftsteller, Journalist und „letzter Dichter der Romantik“ namens Harry Heine meinte im Hinblick auf die Deutschen:

    „Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muß die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.”

    „Man muß seinen Feinden verzeihen, aber nicht früher, als bis sie gehenkt worden.” und „Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.” sowie „Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.” stammt auch von ihm.

    Gruß

    Der Grundgesetzverteidiger

  21. Spartaner schreibt:

    “ Kampf gegen Fake News“= Kampf gegen die Wahrheit.
    Der neue trick des Merkel fascho Regimes.

  22. Bärliner schreibt:

    @Killerbee: Wer über auch nur ein wenig Verstand verfügt, der würde niemals PI, Achse des Guten und meine Seite in einem Atemzug nennen; die Gräben könnten größer nicht sein, ebensowenig die Zielsetzungen.

    Wie recht du hast.

    AntiRussenPropaganda bis der Notarzt kommt.

    https://www.contra-magazin.com/2016/10/paranoia-nimmt-zu-russische-propaganda-ueberall

    Man sollte die westliche Propaganda nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn genug deutsche Idioten saugen die antirussische Proganda auf die ein Schwamm das Wasser. Und dann opfern sie ihr Leben für die Interessen der Bonzen. Siehe die toten dummen deutschen Soldaten in Afghanistan. Am Hindukusch wird nicht Deutschlands Sicherheit verteidigt, sondern am Hindukusch wird Afghanistan u.a. von Deutschland angegriffen und besetzt.

  23. nicht wichtig schreibt:

    Manchmal kann man einfach sein dummes Maul nicht halten, und plappert vor sich her. So geschehen auch vor einiger Zeit beim Vorbeigehen an einem CDU Büro. Sommer, Tür offen, und Personen standen davor, da platzte es sinngemäß heraus: „CDU-Kriegspartei!“ und „Wer CDU wählt, wählt Krieg!“. Die Gesichter hätte man filmen sollen. Ein Entsetzen, als hätte unsereiner den Dachschaden, nicht die, die jene Mörder unterstützen, wählen, spenden usw.

    Gleiches auch beim SPD-Wahlstand passiert im Bezug auf Hartz IV, wo man die Flucht ergreifen musste, ehe die Genossen einen abholen lassen.

    Lieber Maul halten und aufs Karma warten.^^

  24. smnt schreibt:

    @Spartaner
    Nein, es ist der alte Trick
    mit neuem Namen !
    Gewissermaßen ein facelift um das alte Teil an den Mann zu bringen .

  25. Inländerin schreibt:

    OT:
    Dann kann ja in Berlin auch kein Geld für Obdachlose da sein – Oberbürgermeister gönnt sich Dienstwagen für 325000 €:

    http://www.anonymousnews.ru/2016/12/11/erste-amtshandlung-berliner-buergermeister-goennt-sich-luxusdienstwagen-fuer-325-000-e/

  26. Dahoam schreibt:

    Das Sacharow-Szenario:

    Eine 1.200 Meter hohe Tsunami-Welle über Europa oder (wahlweise) über den USA …

    .

    Russlands Waffen: Tektonische und Tsunami-Superwaffe „Status-6“
    .

    Deutschland+Russland

    Veröffentlicht am 12.12.2016

    Auf einer Sitzung mit russischem Staatspräsidenten Wladimir Putin, in der die Rüstungsfragen besprochen wurden, wurde ein geheimes Dokument gefilmt bzw. gezeigt, in dem eine unbekannte Waffe ausführlich beschrieben wird – „Status-6“. Ein Jahr später, am 8. Dezember 2016, berichten US-Geheimdienste von einer „revolutionären atomwaffentragenden U-Boot-Drohne“ (Pentagons Bezeichnung KANYON), die die russischen Militärs im Meer getestet haben und die „strategische Bedrohung für US-Küstenregionen darstellt“.

    .

    .

  27. Jim Jekyll schreibt:

    Auch heute wieder ein Stück Realsatire:

    Da hat unsere Frau „Reporterin“ bei diesem Zwischenfall – traumatisierter Mitürger bittet höflichst um einen Schnellkurs Deutsch vor Ort – ja noch mal Glück gehabt!
    Oder vielleicht etwa doch nicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s