Was ist ein Grundgesetz?

Zwar steht im Gesetzestext etwas von „auf Zeit eingesetzt“, aber diese Zeit kann auch fünfhundert oder tausend Jahre sein. Daß die herrschenden Eliten uns auffordern, selber eine demokratische Verfassung zu verabschieden, darauf können nur Idioten (Konservative) warten.

Denn die Eliten hatten 70 Jahre Zeit, dieses Grundgesetz so an ihre Wünsche und Bedürfnisse anzupassen, daß es für sie nichts besseres geben kann.

killerbee

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Was ist ein Grundgesetz?

  1. Leser schreibt:

    @KB,

    ein Grund warum ich Denken zu meinem Hobby gemacht habe war tote Zeit an den unmöglichsten Orten. Ich war gezwungen nichts zu tun weil ich dienstlich dort war und die Zeit irgendwie rumkriegen musste.

    Denken als Hobby ist extrem preiswert. Dann lernte ich Herrn Kant kennen.
    Leider nicht mehr persönlich, wir leben in verschiedenen Zeitzonen.

    Vordenken, Mitdenken, Nachdenken….

    Ich war sehr lange auf dem GG Tripp. Ich habe daran geglaubt wie eine Religion.

    Jedoch musste ich im laufe der Jahre erkennen, daß viele Menschen nicht einmal in der Lage sind den Alltag und das persönliche Umfeld zu meistern oder zumindest zu organisieren.

    Das ist sehr bitter!

    Neben der Tragweite einer Entscheidung im zeitlichen Kontext, ist es auch die Tragfähigkeit der Entscheidung überhaupt.

    Ich vermute, wenn es heute eine Wahl zu einer neuen Verfassung gäbe, sind die meisten Menschen damit komplett überfordert.

    Vermutlich ich und die Leute hier im Blog.

    Das sollte jedoch kein Grund sein es nicht anzustreben.
    So wie es jetzt ist, darf es nicht bleiben. Es ist eine Frage der Zeit und des persönlichen Willen zum Wissen.

    Wie der Wahlführerschein und die Quittung.

    Ich vermute wirklich, wenn man mit den heutigen technischen Mitteln einen Katalog erstellen würde und jede Woche nur einen Artikel der neuen Verfassung zur Diskussion stellen würde, wäre eine Verfassung welche das Volk dann auch mit Stolz und Tatkraft trägt, in einem Jahr machbar.

    Konsens und Konsequenzen, Rechte und Pflichten.

    L G

  2. tomcatk schreibt:

    Wer immer noch glaubt Trump würde NICHT zu den Eliten gehören und sich für das Volk einsetzen:

  3. D-Moll schreibt:

    @tomcatk
    DAS musste ja kommen ^! Gibts sonst kein Haar in der Suppe ?

  4. Der Grundgesetzverteidiger schreibt:

    Die wiedergegebene Definition von einem Grundgesetz ist so nicht in der 2002 erschienenen 17. Auflage von Creifelds Rechtswörterbuch zu finden. Der zitierte Text ist dort nirgends zu lesen.

    Gruß

    Der Grundgesetzverteidiger

  5. Dahoam schreibt:

    „Aufzwingung des Grundgesetzes

    Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wurde vom Parlamentarischen Rat auf Geheiß der VS-amerikanischen und der britischen Besatzungsmacht ausgearbeitet. Am Beginn wurde zwar eine Ratifikation durch das Deutsche Volk vorgesehen,[7] jedoch von der ersten Marionetten-Regierung der BRD unter Bundeskanzler Konrad Adenauer abgelehnt (→ Rittersturz-Konferenz, Frankfurter Dokumente). Die offizielle Begründung dafür lautete, daß Westdeutschland sich stets in Verantwortung für Gesamtdeutschland (mindestens in den durch SHAEF definierten Grenzen vom 31. Dezember 1937[8]) sehe und daher zwangsläufig durch Ratifizierung durch Westdeutschland ein separates Staatsvolk in Westdeutschland entstehe und die Teilung Deutschlands damit unwiderruflich werde. Das Grundgesetz wurde weder vor noch nach Gründung der BRD dem Deutschen Volk zur Abstimmung über seine Annahme vorgelegt, eine Ratifizierung des Grundgesetzes fand somit nie statt. Das Grundgesetz behielt seine provisorische Natur, die in Art. 146 GG auch heute noch zum Ausdruck kommt. Das Grundgesetz ist allerdings nach wie vor nichts anderes als in Art. 43 der Haager Landkriegsordnung festgehalten:
    „Nachdem die gesetzmäßige Gewalt tatsächlich in die Hände des Besetzenden übergegangen ist, hat dieser alle von ihm abhängenden Vorkehrungen zu treffen, um nach Möglichkeit die öffentliche Ordnung und das öffentliche Leben wiederherzustellen und aufrechtzuerhalten, und zwar, soweit kein zwingendes Hindernis besteht, unter Beachtung der Landesgesetze.“
    Die Alliierten verfolgten allerdings völkerrechtswidrig die Zerschlagung des Deutschen Reiches und fanden in den deutschen Politikern der zugelassenen Parteien willfährige Handlanger.[9] Willy Brandt, ein ehemaliger Emigrant und sowjetischer Spion gegen sein Heimatland[10], schlug ungerührt die Umvolkung Ostdeutschlands vor.[11] “
    –> http://de.metapedia.org/wiki/Rechtslage_der_BRD

  6. Dahoam schreibt:

    Die BRD hat keine (!) Verfassung (Stand 1.9.2016).

    Carlo Schmid: Rede vor dem parlamentarischen Rat am 8.9.1948

    „… Wir haben unter Bestätigung der alliierten Vorbehalte das Grundgesetz zur Organisation der heute freigegebenen Hoheitsbefugnisse des Deutschen Volkes in einem Teile Deutschlands zu beraten und zu beschließen. Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder West- Deutschlands zu machen, wir haben keinen Staat zu errichten…“

  7. Dahoam schreibt:

    Carlo Schmid (SPD): Grundsatzrede vor dem Parlamentarischen Rat (08.09.1948)
    .

    Bibliotheca Germania

    Veröffentlicht am 11.03.2014

    Der Parlamentarische Rat war das von den Alliierten nach dem Krieg eingesetzte deutsche Gremium, welches das Grundgesetz unter Einwirkung der Besatzungsmächte und im Rahmen der Besatzung aufsetzen sollte. Der Staatsrechtler Carlo Schmid war einer der Väter des Grundgesetzes und der BRD.

    In dieser Rede erläutert Schmid die Umstände und den Rahmen, in dem das Grundgesetz verfasst wurde und wirkt, sowie dessen Funktion als Mittel der Besatzung nach Haager Landkriegsordnung (Völkerrecht) Art. 42 und 43.

    Es lohnt sich die gesamte Rede zu hören. Zum Nachschlagen sind im Folgenden wichtige Stellen und deren Inhalte markiert.

    Der erste Teil der Rede beschäftigt sich mit einigen Hintergründen.

    ab 00:13:31
    Bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht (nicht des Deutschen Reiches)

    Das Deutsche Reich ist nicht untergegangen.

    Eine Debellatio fand nicht statt.

    Erläuterung zum Begriff:
    Eine Debellatio ist die Bezeichnung für das durch vollständige Zerstörung und militärische Niederringung eines feindlichen Staates herbeigeführte Ende eines Krieges, verbunden mit optionaler Annexion. Der Krieg wurde jedoch durch Kapitulation der Wehrmacht beendet, nicht durch die vollständige Zerstörung Deutschlands. Eine Annexion entspricht dem Beseitigen der Regierung und der Verfassung des besiegten Staates, was tatsächlich mit der Inhaftierung der Regierung Dönitz geschehen ist. Siehe Video ganz unten für weitere Quellen.

    Kein deutsches Gebiet soll abgetrennt werden (hiergegen hat man verstoßen mit der Abtrennung Österreichs und die Abtretung der Ostgebiete an Russland und Polen durch den Zwei-Plus-Vier-Vertrag 1990).

    Treuhänderschaft Deutschlands

    ab 00:28:48
    Völkerrechtsbruch durch die Alliierten in Deutschland

    Alliierten blockieren deutsche Souveränität

    Alliierten schufen die Bundesländer (Grenzen)

    ab 00:39:58
    Nur eine deutsche Nationalversammlung kann eine Verfassung aufsetzen.

    Wenn nötig ist Gewalt erforderlich, wenn die Besatzungsmächte dem entgegenstehen.

    ab 00:42:51
    Auferlegung bestimmter Inhalte im Grundgesetz durch Besatzungsmächte.

    Grundgesetz muss durch Besatzungsmächte genehmigt werden (eine Verfassung muss durch das Volk bestätigt werden).

    ab 00:46:18
    Die deutsche Verfassung ist das Besatzungsstatut, in dem das Grundgesetz wirkt.

    Nur das deutsche Volk kann dies beenden, nicht die Regierung.

    ab 00:48:24
    Zweck des Grundgesetzes.

    ab 00:50:16
    Eine deutsche Verfassung darf nicht durch Abänderung des Grundgesetzes entstehen (dies ist aber faktisch geschehen, als man das Grundgesetz zur Verfassung erklärte).

    Artikel 146 setzt das Grundgesetz außer Kraft.

    ab 00:57:02
    Weimarer Verfassung

    ab 01:09:07
    Schwarz-Rot-Gold

    ab 01:23:46
    Gesetze dürfen Grundrechte nicht beschneiden.

    Strafgesetzbuch § 130 (3) verstößt gegen Grundrechte Art. 1 (2) und Art. 5 (1). Hier wird hinterhältig der allgemein gültige Schutz von ethnischen Minderheiten mit Einschränkung der Meinungsfreiheit und Bestrafung verbunden. Kein anderes Land hat dieses Zusatz.
    Gegen Art. 5 (1) wird in Deutschland generell verstoßen
    Art. 10 wurde von der Besatzungsmacht außer Kraft gesetzt
    Gegen Art. 18 verstieß die „Bundesregierung“ im Zuge des ESM

    ab 01:33:59
    Abgabe von Nationalstaatlichkeit (Grundlage für die EU)

    ab 01:38:50
    Kriegsvorbereitung und Waffenverkauf unter Strafe

    ab 01:39:45
    Gebietsabtretung nur durch Volksentscheid

    ab 01:42:18
    Aufgezwungenen Föderalismus zur Spaltung Deutschlands

    Carlo Schmid (SPD) und Hermann Schäfer (FDP): Erklärungen zum Besatzungsstatut (26.01.1949)

    Für zusammenhängende Erläuterungen zum Thema ‚Deutsche Souveränität‘ einschließlich weiterer Quellen siehe hier:
    http://deutscherfreigeist.wordpress.c

    Kategorie
    Menschen & Blogs

    Lizenz
    Standard-YouTube-Lizenz

    Kommentare • 141

  8. Spartaner schreibt:

    tomcatk??
    Haben sie irgend ein Argument das Trump zu den Eliten gehört??

    Denn Ich höre nur noch von den NWO Eliten Weltweit , von früh bis nacht ,von den ganzen Welweiten Korrupten NWO massen Medien nur eins : Trump Basching der übelsten sorte

    D Trump ist eine gefahr für den Weltfrieden…. der neue Hitler , ein Rassist bla bla …. Was sagt Trump die ganze zeit : Er will die Siedlungspolitik stoppen … er will alle kriminellen illegalen migranten aus Amerika rausschmeisen , eine Riesen mauer zwischen Mexiko USA und vieles vieles „Rassistishes“mehr .
    So einer gehört sicherlich zur NWO Elite… LOL…

  9. geschenkeseiteblog schreibt:

    „Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands (oder Westdeutschlands) zu machen. Wir haben keinen Staat zu errichten […]“

    „Die eigentliche Verfassung die wir haben ist, auch heute noch, das geschriebene oder ungeschriebene Besatzungsstatut.“

    „Diesem Besatzungsstatut gegenüber ist alles andere sekundär […]“

    Carlo Schmid, Grundsatzrede vor dem Parlamentarischen Rat am 08.09.1948

  10. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Spartaner Trump ist wie alle Leute dieses Kalibers Freimaurer.Daher beherrscht er auch alle Erkennungszeichen und Rituale. Nach dem bekannten
    Illuminaten Kartenspiel ist allerdings Hillary Clinton als Präsidentin (Merkel Amerikas) vorgesehen und wird warscheinlich trickreich instaliert.
    Aber vielleicht ist Herrn Trump nicht ganz wohl dabei das aus den USA ein
    riesiges Konzentrationslager werden soll usw.

  11. natureparkuk schreibt:

    Was im Grundgesetz steht ist schon so, aber das angebliche Zitat nach Creifeld’s ist falsch: https://reichling.wordpress.com/2013/03/26/was-ist-ein-grundgesetz/

  12. Quentin_P schreibt:

    @tomcatk:

    Ich habe mich eine zeitlang auch intensiv mit okkulter Symbolik beschäftigt. Das Problem damit ist halt einfach, dass man da immer sehr viel reininterpretieren muss. Das OK-Zeichen im Bild kann natürlich bewusst ein okkultes Zeichen (Illuminaten-Auge) sein, muss aber nicht. Auch ich selber benutze dieses (und auch andere) Zeichen zwischendurch mal, und zwar ohne Hintergrdanken. Gerade wenn man sich mit solchen Dingen beschäftigt, wie wir es hier tun, muss man auch aufpassen, nicht paranoid zu werden und überall etwas hineinzuinterpretieren. Ausschliessen, dass Trump ebenfalls Teil dieses Spiels ist, kann ich natürlich keinesfalls.

  13. Jim Jekyll schreibt:

    @Spartaner Gerade diese eine „entscheidende Rede“ wird eingeleteitet von Erz-Zionist/Clinton-Freund/Trump-Freund/Bush-Freund/NeoCon Rudy Guliani, also genau demjenigen, der in 9/11 eingeweiht gewesen sein MJSS!
    http://www.corbettreport.com/911-suspects-rudy-giuliani/
    Die einzige Hoffnung ist (für uns PACK/“Profane“), daß uns ein dritter Weltkrieg bzw. nuklearer Schlagabtausch dank Trump erspart bleibt … oder besser, bleiben SOLLTE … ansonsten gilt:
    Two faces/feces, one Evil!

    Das Wort „Präsident“ bezeichnet übrigens schon, daß jemand (da)vor, nicht IM „Tempel“ sitzt (oder gar drüber)! So sieht dann auch ein richtiger BOSS aus (heißt auch nicht umsonst „prime minister“, bitte mal mit den Ovationen beim Auftritt von „Präsident“ Obama vergleichen):

  14. Melmoth schreibt:

    Art 146:
    „Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist“

    Das wurde vor 1990 so aufgefasst (sowohl von der herrschenden Lehre als auch den „Vätern“ des Grundgesetzes her), dass nach einer Wiedervereinigung BRD/DDR das GG zwingend seine Gültigkeit verliere. Heißt, in den 90ern hätte eine Nationalversammlung eine Verfassung ausarbeiten müssen.
    Und danach hätte die Bevölkerung UNMITTELBAR, DIREKT darüber ABGESTIMMT.
    Ist aber nie passiert. B“Verf“G und eine Kommission unter Wolfgang Schäuble kamen plötzlich zum Schluss, dass die ganze bisherige Auslegung, Intention, Wortlaut etc. falsch sei. Und die Notlösung (hätte man das Grundgesetz jemals für eine Verfassung gehalten, würde es auch so heißen) bis in alle Ewigkeit weitergelten könne.

    Gut, aber dann wäre immer noch eine Volksabstimmung nötig gewesen: „Sind sie für die Beibehaltung des GG und seine Übernahme als Verfassung?“
    Denn Sinn einer Verfassung ist es, dass das Volk wenigstens einmal wenigstens den Grundlagen des Staatsaufbaus zustimmt. Ohne Wenn und Aber, direkt, ohne zwischengeschaltete Parteien und Wahlmänner. Sonst ist eine „Verfassung“ nur überflüssiges Klopapier.

    Hat es eine solche Abstimmung jemals gegeben? Im „freiesten und gerechtesten Staat auf deutschem Boden“ (krampfhaft-am-Schreibtisch-festhalt)?
    Nö.

    Im Grunde widerlegt sich also das GG selbst: hätte sich die BRD jemals an das Grundgesetz gehalten, würde es heute gar nicht mehr existieren!
    Es beweist durch seine bloße Existenz, dass die BRD weder eine Demokratie noch ein Rechtsstaat ist!!

  15. Leser schreibt:

    @Melmoth,

    wer weiß außer Dir davon?

    „Lach“ Bitter gemeint. Damit sind wir wieder am Anfang. Gesetz ist Macht! Ohne Gesetz keine Macht. Macht ist Gewalt.

    Das schlimme Problem ist Ignoranz? Das interessiert außer in wenigen Blogs keinen mehr.

    Bei Bürger King gibt es den 9er gerade mit 2 Saucen!
    Chicken-Klebe-Zeug für nur 1’49!

    Come in and find out!

    L G

  16. Leser schreibt:

    Der Trick der Gewalt ist es sie nicht offen zu Zeigen.
    Es reicht Dir die eigene Ohnmacht vorzuführen und Dir täglich ins Gesicht zu spucken.
    L G

  17. Heinrich der Löwe schreibt:

    @Spartaner
    Das Bild ist selbsterklärend… Mit Yodas Worten: „Viel zu lernen du noch hast“.
    Aber natürlich sollte ausgeschlossen sein, das dieses Bild nicht gefälscht ist.
    Schauen Sie sich doch mal bei Youtube zum Thema Musik und Filmgrößen im Zusammenhang mit der NWO an. Dann erkennen Sie schnell was Tomcatk da so sicher macht. Besten Gruß

  18. tomcatk schreibt:

    Für Dich Spartaner:

    oder glaubst Du ernsthaft das jemand Milliardär wird ohne zur Elite zu gehören? 😉

  19. Leser schreibt:

    Wirkliche „Elite“ ist nicht bekannt und niemals in den Medien.
    L G

  20. moaliwoli schreibt:

    Ich muss schon sehr sehr falsch liegen wenn Trump US Praesident wird.

  21. JensN. schreibt:

    @Spartaner

    Du hast Recht. Mir gehen diese Vorverurteilungen auch auf den Senkel und zwar ganz gewaltig. Keiner erwartet einen Heilsbringer. Aber von vornherein alles und jeden wegen irgendwelchen Gesten oder Aussagen zum Abschuss freizugeben, geht mir gegen den Strich. Keiner kann in den Kopf von Donald Trump oder von irgendeinem anderen Politiker schauen, daher sollten wir erstmal abwarten, wie sich die Dinge entwickeln wenn er denn Präsident werden sollte. Besser als Killary ist er allemal. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

  22. JensN. schreibt:

    @tomcatk

    1. Nicht jeder der Geld hat, ist ein schlechter Mensch.
    2. Auch Menschen können sich ändern.
    3. Eine andere Wahl gibt es nicht. Ausser Killary. Und die ist noch schlechter und dazu mega unsympathisch.

  23. Leser schreibt:

    Heute Nacht stellen sie wieder die Uhrzeit um.
    Wie viel Macht kann man einem Menschen noch demonstrieren?
    Und wir alle müssen uns daran halten.

    L G

  24. Leser schreibt:

    Wer an der Zeit dreht, muss wohl ein Gott sein.
    LOL
    L G

  25. Spartaner schreibt:

    „Keiner kann in den Kopf von Donald Trump oder von irgendeinem anderen Politiker schauen, daher sollten wir erstmal abwarten, wie sich die Dinge entwickeln wenn er denn Präsident werden sollte“

    Jens N@
    Genau das meine ich auch . Er muss ja erst Regieren um sein Programm umzusetzen…

  26. Spartaner schreibt:

    Rheinwiesenlager#
    Sind das nicht Grandiose Worte die DTrump über die NWO redet. Solche Worte hörte man nur vom besten Kanzler den es jemalls in Deutschland gegeben hat.
    Kein wunder also das er von den NWO Globalisten so dreckig bekämpft wird.

  27. Inländerin schreibt:

    OT, aber doch nicht so ganz:

    Ich habe heute eine herrliche Chemtrail-Raute am Himmel gesehen (und fotografiert).

  28. kritischer Bürger schreibt:

    „Der Sieger schreibt die Geschichte“ So weit so wahr.

    ABER kein besiegtes Volk bis auf die Deutschen huldigt die Geschichtsversion des Siegers und schützt diese Version mit Straf§§.

    Das deutsche Volk hat fertig.

  29. Manne schreibt:

    OT

    Eine neue Sau läuft durch das Dorf

    IS bekennt sich zu Messerattacke in Hamburg

    Vor zwei Wochen wurde in Hamburg ein 16-Jähriger tödlich verletzt. Der Angriff könnte auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zurückgehen.

    Der Islamische Staat (IS) hat nach Angaben ihres Sprachrohrs Amak einen Messerangriff auf zwei Menschen in Hamburg verübt. Ein «Soldat» des IS habe den Angriff am 16. Oktober ausgeführt, teilte Amak in der Nacht zum Sonntag mit.

    An diesem Tag war ein 16-Jähriger an der Hamburger Alster von einem Unbekannten mit mehreren Messerstichen getötet worden. Die 15-jährige Begleiterin des Opfers wurde vom Angreifer ins Wasser gestossen, blieb aber unverletzt.

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/IS-bekennt-sich-zu-Messerattacke-in-Hamburg/story/31611868

    Wers glaubt.

    Im ZDF habe ich gelesen das jetzt der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen hat. Interessant. Wäre der Täter/Opfer Konstellation anders herum hätte er sofort ermittelt.

  30. frundsberg schreibt:

    OT
    Interessantes Emblem des neuen „ukrainischen“ NATO-Geheimdienst:
    Eine Eule, die ein Schwert hält, mit das es auf das Gebiet Rußlands sticht:

    Die Chuzpe ist typisch „westlich“.

  31. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ frundsberg Hm, die Erde ist falsch dargestellt aber für die Ukrainer reichts.
    Die Eule ist ein Symbol satanischer Logen. Die Form der Flügelstellung kommt mir so seltsam bekannt vor. Jaja,den Ukrainern hamse ganz ordentlich Läuse in den Pelz gesetzt.

  32. Leser schreibt:

    Es gibt heute das Internet!

    Die „Leute“ über die man in diesem Film redet, waren unsere Großeltern/Eltern.
    Ich kann die Zeichen an der Wand sehen.
    Ich bleibe ewig in Trauer!

    L G

  33. Karl Meyer schreibt:

    Ich bin der Meinung, dass wir keine Verfassung haben, weil diese vom Volk abgesegnet werden sollte und das ist mit dem GG nie geschehen. Dennoch ist die obige Definition eine Lüge! Das steht dazu im Creifelds: https://reichling.wordpress.com/2013/03/26/was-ist-ein-grundgesetz/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s