Der Super-Syrer

.

witz1

.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich zu diesem Affentheater mit dem Terror-Syrer, der von einem Landsmann gefesselt der Polizei übergeben worden sein soll, schreiben soll.

Für mich stinkt die ganze Sache 10 Meilen gegen den Wind nach „false flag“ bzw. „Hoax“.

Ist aber nichts Neues, das ist das Markenzeichen der CDU/CSU.

Der erste nachweisliche false flag war das Celler Loch 1978; durchgeführt von der CDU in Niedersachsen.

Ich verlinke euch nun eine interessante Seite, auf der ihr einen recht langen Artikel zum Fall „Solingen“ findet, der im Jahr 1993 stattfand.

LINK

Es verdichten sich die Hinweise, daß es sich auch dabei um einen von CDU/CSU/FDP angeordneten und von Geheimdiensten durchgeführten False Flag handelt.

Das widerliche Christen-Geschmeiß zieht in Europa wohl seit Jahrhunderten dieselbe Nummer durch:

a) ein Verbrechen begehen

b) einen Sündenbock belasten

c) den Sündenbock zum Geständnis zwingen

d) den Sündenbock ermorden

.

hexenverbrennung

.

Im Mittelalter waren es die Hexenverbrennungen,

und auch beim NSU können die Christen nicht davon lassen, die Spuren ihrer Schandtaten mit Feuer zu verwischen:

die beiden Uwes und Florian Heilig sind auch verbrannt.

.

Von daher sollte man grundsätzlich, sobald sich ein Christ vor ein Mikrofon stellt, im Chor „LÜGNER“ rufen.

Noch bevor er etwas sagt.

Denn egal was er sagt: es ist sowieso eine Lüge.

Weißer Mann spricht mit gespaltener Zunge.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

106 Antworten zu Der Super-Syrer

  1. hajduk81 schreibt:

    Das Theater wurde inszeniert um der Bevölkerung zu verklickern :“ Schaut her, es haben sich zwar Terroristen ins Land geschleust, aber es gibt auch rechtschaffende Asylbewerber! “ so oder so ähnlich könnte die Botschaft dahinter sein?

  2. EinBerliner schreibt:

    @hajduk81

    So sieht es aus. In einem gestrigen Artikel in den MSM klang es schon mehr als deutlich durch. Ich zitiere aus meinem Kommentar aus dem vorigen Strang:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article158672511/Deutschland-hat-seine-ersten-syrischen-Helden.html

    Ich zitiere:

    „Sie verdienen … das Bundesverdienstkreuz.“
    „Wir brauchen sie – denn allein schaffen wir es nicht.“

    Alles klar.

    Denksportaufgabe: wer ist wohl „wir“ und was schafft diese ominöse Gruppe wohl ohne die „Syrer“ bzw. „Flüchtlinge“ nicht? 😉

  3. Rheinwiesenlager schreibt:

    Ja hanebüchen gehts zur Sache.Als ob alle Flüchtilanten Syrer wären.Die wenigsten davon sind Syrer. Das wird gerne verschwiegen.
    Die Geschichte fängt schon bei den ersten Zeilen an zu Stinken,wo eine SEK
    Truppe jämmerlich versagt haben sollte und das obwohl die in der Lage sind gegen Rentner oder Gedankenverbrecher ganze Hundertschaften aufzufahren.

  4. Luisa schreibt:

    Die Produzenten von Homeland arbeiten mit echten Agenten/Geheimdiensten zusammen,um die Serie „realitätsnah „zu produzieren. Die selbe Story (Chemnitz /Syrer knebeln Terroristen ) gab es in Staffel 5.Nur ein Unterschied gab es.Es geschah in der Serie in Berlin.
    https://www.raa5.com/de/us-serie-wird-realitat-das-unheimliche-homeland-orakel_920273

  5. Inländerin schreibt:

    Als ich diese tolle Meldung hörte, stellte ich mir sofort vor, daß die „Syrer“ brav zur nächsten Polizeiwache marschiert sind und gesagt haben „Herr Wachtmeister, gennse mal gomm, mer ham da nen Nahtziel!“ und dann fragte ich mich, wer alles wieder diese Räuberpistole glauben wird.

  6. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Inländerin Treue CDU wähler und Merkel Fans glauben alles was in Radio und Glotze kommt.Weil wenn es da kommt,dann muß es ja Wahr sein.
    Letztens hatte meine Frau eher zufällig mal den Lesch eingeschaltet.
    Da kam meine Tochter (20) ins Zimmer während der Lesch gerade was von
    der Entstehung des Lebens auf der Erde vertellte.Da fing sie laut an zu Lachen
    und sagte „Wer soll denn so einen Quatsch glauben ? “ Dann verlies sie kichernd das Zimmer.

  7. Gesperrter schreibt:

    @KB & Alle
    Gibt es eine aehnliche Zusammenfassung wie zu Solingen vielleicht auch zu Rostock-Lichtenhagen, was ja auch in dem Zeitraum aktuell war?
    Ich glaube, dann waere soweit und sozusagen alles wesentliche zum Thema beieinander.
    PS:
    @smtp bzgl. Deiner Antwort vom letzten Artikel (Praesident Duterte) auf den ich nicht antwortete: bin ganz Deiner Meinung, wusste nur nicht was ich noch ergaenzen sollte und wollte nicht spammen.

  8. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  9. smnt schreibt:

    Das soll wohl so eine Art Sicherheitsgefühl erzeugen.
    Seht her, wir lassen alle Wölfe rein ohne Pass und Kontrolle,
    und da sind wohl auch vereinzelt schwarze darunter.
    Aber die Masse sind weiße Wölfe die im Gegensatz zum Schaf,
    auch schnell einen schwarzen Wolf fangen können.

    Bin so begeistert von der ganzen Geschichte das ich mir zu Sylvester
    ein SS-Cape nähe.

  10. Gesperrter schreibt:

    Tschuldigung, gerade das PDF gesichert und gesehen: Rostock ist gleich darunter – wenn auch noch nicht gelesen.

  11. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  12. Heinrich der Löwe schreibt:

    OT: wieso fragt sich eig. in Deutschland keiner, wieso anderen Menschen in seiner Gemeinde und Umgebung, also dem gemeinsamen Habitat sich weder Wohnung noch Schlafplatz leisten können und bei solchen Temperaturen draußen leben müssen? Ich kann mir vorstellen das in Deutschland die zunehmenden Drangsalierungsmaßnahmen dazu führen das Menschen aus der eigenen Gesellschaft auf schäbigste Art und Weise zurückgelassen werden. Ich meine auch kein Strom oder Gas zu haben im Winter. Was für eine Art mitfühlendes Wesen möchte in dieser Hölle auf Erden eig. Leben? Wie kann das Volk der einzt Dichter und Denker nicht sehen das es seine eigene Hölle schon bereits jetzt selbst geschaffen hat? Ich denke die Antwort auf diese Fragen werden in diesem Block des öfteren gegeben!
    Ich denke das wir in Zukunft immer mehr Menschen sehen werden die entweder Wohnungslos sind oder ohne Licht und ohne Heizung da sitzen. Ich möchte eine Information mit euch teilen. Ich bekam über eine Quelle einige Daten von Firmen die grosse Immobilienbestände verwalten. Man geht dort übrigens davon aus, dass durch den Zuzug in den kommenden Jahren massiv Wohnraum fehlen wird. Trotz demografischer Entwicklung. Ich denke alle hier wissen was das heißt. ..
    Die Zahlen der Flüchtlinge werden gesondert ausgegeben. Die Zuzugszahlen sind nur für die Zukunft interpoliert also gehen von einer stetigen Mehrung auf Jahresbasis aus, basierend auf den offiziellen Zuzugs und Ausawanderungszahlen.
    Neben dieser Information findet sich auch eine sehr interessante Weitere… Es fliegen immer mehr Menschen aus den Wohnungen, die zuvor noch vom Regime bezahlt wurden. Wenn man vom Fach ist, kann man anhand einiger Daten auch sehen das die Kontodaten bei den Mietern die zuvor noch bezahlt wurden aus dem Staatstopf nun von anderen privaten Haushalten finanziert werden. Man könnte annhemen, das dies Verwande sind die nun einspringen. Ich denke das dies systematisch geschieht und die Auswahlkriterien dabei den hier anwesenden bekannt sind.

  13. Mitleser schreibt:

    Apropos Sündenbock:

    Jetzt will man sie komplett fertig machen.

    „Haverbeck: Dritte Haftstrafe seit November 2015

    „Sie weiß ganz genau, was sie tut“: Mit diesen Worten hat das Amtsgericht im ostwestfälischen Bad Oeynhausen am Dienstag die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck erneut zu einer Gefängnisstrafe von elf Monaten ohne Bewährung verurteilt. Es ist die dritte Haftstrafe, die gegen die 87-Jährige innerhalb eines Jahres verhängt wurde.“

    Quelle:
    http://daserste.ndr.de/panorama/Haverbeck-Dritte-Haftstrafe-,haverbeck144.html

  14. Jim Jekyll schreibt:

    In der Zwischenzeit läuft das Zuchtprogramm für die neue europäische Herrenrasse auf Hochtouren weiter:
    https://www.unzensuriert.at/content/0021997-Schweden-Frau-Rollstuhl-von-sechs-Asylanten-stundenlang-vergewaltigt
    Hervorzuheben „… mittlerweile sind sie jedoch auf freiem Fuß …“
    sowie das Zitat des „Polizei“sprechers am Ende des Artikels!
    Beruhigend zu wissen, daß wir mit Merkeldeutschland nicht ohne Konkurrenz da stehen, wäre ja sonst langweilig! 🙂

  15. Rüdiger schreibt:

    Schönes Bild! Und alle haben Sie die Badeschlappen ausgezogen.

    Soll das Bild echt sein, oder ist das eher ein Archiv Bild?

  16. Pawel Pipowitsch schreibt:

    Erinnert ihr euch noch an diesen Fall?

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-06/arnsdorf-sachsen-fluechtling-buergerwehr-supermarkt

    Aber wenn drei Syrer die Helden in der Geschichte sind, bekommen sie natürlich das Bundesverdienstkreuz.

  17. nicht wichtig schreibt:

    Dass es sich bei den Helden-Syrern um ein Märchen handelt, dürfte jedem klar werden, wenn man sich allein schon das gestellte Foto ansieht. Das spricht Bände.

    Die 4 Tatverdächtigen in Solingen sind klassische Ersatztäter, um den wahren Täter zu decken. Es ist offenkundig(!), dass ein Onkel der Familie Genc die Bude angezündet hat. Ein klassischer Ehrenmord, bei dem nur Frauen und Mädchen starben, vor allem weil sie im Haus eingeschlossen waren, während die Männer in der Teestube saßen.

    Beispiel für Ersatztäter gefällig?
    https://beamtendumm.wordpress.com/2015/07/26/ersatztaeter-matthias-frey/
    http://matthiasfrey.blogspot.de/

  18. Älplerin schreibt:

    Anscheinend ist nichts mehr zu peinlich, offensichtlich, trivial, lächerlich.
    Wer diese Räuberpistole glaubt, dem ist wohl nicht mehr zu helfen. Ja klar, ein SEK Kommando soll so dermaßen versagt haben – wo sie doch zu hunderten Rentner aus ihren Wohnungen prügeln können. Glaube ich doch sofort…..
    Soviel Peinlichkeit ist nicht auszuhalten – und dann noch die Idioten die dies im TV gucken, und den Quargel auch noch glauben…
    Aber so wurde das „Sicherheitsgefühl“ der Steuerkuh doch wieder verstärkt – seht her – wir haben alles im Griff – wir brauchen die braven „Syrer“.
    Wer wir ist, muß man nicht mehr erläutern.

  19. smnt schreibt:

    Nachdem ich darüber geschlafen habe,
    meine ich das est eine ganz tolle Entwicklung ist, denn langfristig können wir ja so auf die Polizei verzichten.
    In Bezug auf die „Polizistengrafik“ (KB)
    „Leinen los“ und alle Polizisten arbeitslos !
    „Die Polizeikräfte in Berlin, der linkslastigen Hauptstadt des kollektiven Wahnsinns, haben offenbar Anweisung bekommen, kleinere Delikte, wie beispielsweise Fahrrad- und Taschendiebstahl, bis auf Weiteres nicht mehr zu verfolgen.“ -pi
    @JJ
    Ja, was soll man da noch sagen ?
    Behinderte Frau teilt sich ein Taximit Refutschie,
    muß auf Toilette und fragt Refutschie ob Sie im Refutschieheim
    aufs Klo kann ???????????????????????????

  20. Onkel Peter schreibt:

    @Mitleser:

    Es ist die dritte Haftstrafe, die gegen die 87-Jährige innerhalb eines Jahres verhängt wurde.

    Trotz ihrer hohen Alters hat die Dame eine beneidenswerte Konstitution.
    Auch diese Haftstrafe wird sie daher überstehen, wie ich annehme zum Bedauern der Obrigkeit. Was könnte man da an Rente einsparen! Die Gelder werden bekanntlich momentan für wichtigere Sachen dringend benötigt.

  21. Leser schreibt:

    „Super-Syrer“

    Das geht in die Richtung: „Flüchtling findet €“

    Ich kann mir förmlich ein Meeting in einer Zeitungsredaktion vorstellen.

    Was machen wir heute?
    Da hätten wir…..
    Die Kanzlerin in Afrika?
    Da hätten wir…
    Irgendwas mit Nazis?
    Da hätten wir…

    Wir brauchen noch etwas mit Flüchtlingen….

    Da hätten wir…
    Nein, was tolles bitte….
    Da könnten wir….
    Nein, was noch besseres….
    Hm, irgendwas mit Superman? Hülsenfrüchte? Kochen?

    Nee, das haben schon zu viele….

    Ich habs! Timur und sein Trupp! Oma über die Straße helfen?
    Hm, zu dröge…

    Ich, Ich, Ich….
    Nun?

    Flüchtling nimmt Terrorverdächtigen fest! Na?
    Da kommen alle Reizworte vor und es ist was positives… Oder?

    OK, machen wir das …ist eh schon egal, liesst und glaubt sowieso keiner mehr.
    Aber es gibt klicks für die Werbetrommel.

    OK, also los!

    L G,

    PS:. Sollen wir die Kommentare zulassen?
    Klar, erstmal….gibt noch mehr klicks.
    Wenn das aus dem Ruder läuft?
    Egal, dann machen wir sie zu, gibt noch mehr klicks.

    OK, schon Pläne und Ideen für Morgen?
    Dasselbe. Ah, ok.

  22. sk schreibt:

    @ Onkel Peter

    Ich hoffe, dass die Frau den Aufenthalt wohlbehalten übersteht ohne auf die Idee des beliebten Hungerstreiks oder sich aus Scham zu erhängen zu kommen.

  23. NBG schreibt:

    Selbst wenn es wirklich so stattgefunden hat, ist dieser Umstand nur ein Problem für Personen mit ungefestigtem Weltbild. Selbst wenn kein einziger Einwanderer kriminell wäre, führt die Massenansiedlung trotzdem zur Verdrängung und letztendlichen Vernichtung der Deutschen.

  24. ki11erbee schreibt:

    @NBG

    Nein.

    Überlege mal, warum nicht!

  25. Leser schreibt:

    @NBG,

    „Die Deutschen“ gibt es nicht.
    Ein Reich, ein Volk, ein…. Wird niemals sein.
    Versuche hat es gegeben. Es gibt nicht einmal die Bayern oder die Berliner.

    Siehe es wie Mode. Nicht alle mögen Vollbart oder blaue Pullover.

    Extrem viele Menschen haben nicht einmal die Zeit die Klassische Literatur zu lesen und zu verinnerlichen.

    Wo sollte eine plötzliche „Wir-Basis“ entstehen?

    DAS ist der Punkt allen „Übels“, es gibt hier nichts mehr, mit dem man sich identifizieren könnte.

    Geld formt keine Gemeinschaft.

    „Ich bin Deutscher“ Und? Was jetzt? Du hast das Bild.

    Normalerweise müsste jeder täglich aufstehen und laut Nein sagen.

    BRiD, ein Arbeitslager mit Weltnetz und Bundesliga.

    L G

  26. Kartoffel schreibt:

    Hab ich eben in einem anderen Blog gefunden.

    „Syrische Helden
    ———————-

    Ich wundere mich gerade, wie wir dann plötzlich mal rechtsstaatliche Grundsätze aufgeben.

    Quer durch alle Zeitungen geht die Meldung, kommt sogar gerae im ZDF Nachtjournal, dass die Polizei es nicht geschafft hat, den Bombenbauer Al-Bakr festzunehmen, aber drei heldenhafte Syrer ihn überwältigt, gefesselt und abholfertig verpackt der Polizei übergeben haben.

    Und alle jubeln.

    Ein Hoch auf die syrischen Flüchtlinge. Sie stehen zu unserer Polizei.

    Moment mal!

    Hatten wir nicht bis eben noch ein staatliches Gewaltmonopol? War Selbstjustiz nicht verboten? Kann man jetzt selbst jeden festnehmen und fesseln, der so aussieht wie einer, den die Polizei sucht? Ist jetzt jeder Hilfssheriff?

    Wohlgemerkt: Es gibt den „Jedermannparagraphen” § 127 StPO, wonach jeder einen Straftäter festnehmen kann. Der gilt aber nur auf „auf frischer Tat”. Er gilt nicht später, auf der Flucht, und auch nicht prophylaktisch.

    So heldenhaft, mutig und nützlich es gewesen sein mag, was die drei Syrer da gemacht haben, es war schlicht Körperverletzung und Freiheitsberaubung. Das ist verboten und strafbar.

    Wenn’s aber gerade mal so politisch passt, dann findet das auf einmal jeder, sogar die Polizei, gut, dass da wackere Flüchtlinge die Polizei ergänzen und einfach einen „überwältigen und mit Kabeln fesseln”.

    Kommt das dann jetzt in Mode?

    Werden dann demnächst Männer nicht mehr nur fälschlich der Vergewaltigung bezichtig, sondern gleich prophylaktisch überwältigt und gefesselt? Wie bei Al-Bakr: Er hat noch nicht, aber er hatte die Mittel dabei?

    Seltsam, dass kein Journalist (jedenfalls nicht in dem, was ich gelesen, gehört und gesehen habe) die Frage aufwirft, warum andere als die Polizei plötzlich anfangen, Leute auf eigene Faust festzunehmen, und das offiziell alle gut finden.

    Ich gebe ja zu, dass das ziemlich problematisch gewesen wäre, erst rumzutröten, dass man den ganz, ganz, ganz dringend sucht, um dann die zu bestrafen, die ihn festgesetzt haben. Wenn das nun aber als Heldentat dasteht, auf eigene Faust Leute festzunehmen, und selbst unter Deutschen kaum jemand weiß, wann man das darf und wann nicht, dann könnte das sehr, sehr gefährlich werden.

    Ich wundere mich gerade sehr über die Presse, wie man ein eigentlich strafbares Verhalten so einmütig und kritiklos als Heldentat hinstellt.“

    (Quelle: Danisch.de)

  27. catchet schreibt:

    Die Person, die den Terror-Syrer festhält, ist eine Frau. Seht euch mal die Figur, die Jeans und den Gürtel an.

    Und seht euch mal das 2 Bild, vor der Festnahme an. Die Haare sind lang. Beim Bild wo er gefesselt ist, sind die Haare ab. Die Super Syrer scheinen ihm auch noch die Haare geschnitten zu haben.
    Cut and Go.

    Ich lach‘ mich schlapp.

    http://www.bild.de/news/inland/terroranschlag/wie-nah-war-deutschland-an-einem-anschlag-48222414.bild.html

  28. Inländerin schreibt:

    Ich habe mir mal die kurze Hose, die der pöhse Syrer trägt, angesehen. Eine Unterhose kann das nicht sein, und es würde sich auch kein Mann südlich der Alpen mit Unterhose ablichten lassen, schon seiner Ehre wegen. Bleibt nur noch die Version „kurze Sommerhose“. Wer trägt zu dieser Zeit so etwas, vor allem, wenn er aus einer heißen Region stammt?
    Bleibt nur noch der Schluß: Der hat absichtlich so eine kurze Hose an, damit man ja seine gefesselten Beine sieht und damit vollends davon überzeugt ist, daß das ein ganz schlimmer Täter sein muß.

    @ Rheinwiesenlager

    Ich bin mal von einer Bekannten, überzeugte CDU-Wählerin von Anfang an und fleißige TV-Konsumentin, belehrt worden, daß alles, was im Fernsehen kommt, wahr sein muß, denn sonst würde es ja nicht ausgestrahlt werden. 😄

    @ Heinrich der Löwe

    Eine andere Bekannte habe ich mal gefragt (um ihre Meinung auszutesten), warum denn Flüchtlinge sofort mit Unterkünften versorgt werden, es aber unter uns Deutschen mehr als eine halbe Million Obdachloser gibt. Da kam die Antwort „das ist etwas ganz Anderes“, und damit war für sie der Fall erledigt.
    Eine beliebte Antwort ist auch, „weil die zu faul zum Arbeiten sind“.
    Dann kenne ich ein Ehepaar, die Rente reicht gerade so zum Überleben, und warum das so ist, kann man ihnen nicht erzählen; sie freuen sich schließlich „über jeden Flüchtling, der es zu uns hin schafft“.

  29. sk schreibt:

    @ Kartoffel

    Der Herr Danisch hat wohl noch nicht mitbekommen, dass hier die Gesetze ruhen und Willkür herrscht.
    Selbstverständlich wird man bestraft, wenn man wahllos Leute festsetzt, in Notwehr einen Angreifer niederschlägt oder jemanden zur Hilfe eilt, wenn es gerade zur abschreckenden Betonung des Gewaltmonopols gegenüber des eigenen Volkes dient.
    Siehe catchet und BRÖ Insasse.

  30. Leser schreibt:

    @Kartoffel,

    ein schönes Fundstück. Danke.

    Hier lesen sicher sehr viele Leute. Es ist also nur logisch, daß es sehr viele Bürger in verschiedenen Bereichen gibt, die ähnliche idiotien im Alltag ertragen müssen.

    Seit meiner Kindheit habe ich mir diese Fragen gestellt. Geht es nicht anders oder besser?

    Im Laufe meines Lebens habe ich viele Menschen kennengelernt und zum Thema befragt.

    Was soll das? Warum machen wir es nicht…..so….

    Daraus hat sich ein ganz komisches Weltbild in mir geformt.
    Erst zaghaft, dann immer lauter. Es ist nicht so gewollt!

    Es ist nicht gewollt die Probleme oder Themen zu lösen.

    Jeder, an jedem Platz in der Arbeitswelt kennt es.
    Warum machen wir es nicht so? Wie in….?

    Daraus folgt, es soll und darf keine Lösungen geben, die das Thema lösen.
    Schon überhaupt, darf die Lösung nicht von einem Deutschen kommen.

    Nicht einmal das anmerken einer gangbaren Lösung aus dem Ausland darf von einem Deutschen in den Mund genommen werden.

    Selbst technische Lösungen dürfen nicht von einem Deutschen erbracht werden.

    8 Jahre sind das Minimum. Warten! Immer nur warten.
    Dann, nach 8 Jahren wird die Lösung verunstaltet und aus Japan oder USA eingekauft. Blanker Hohn!

    So ist das auf fast allen Gebieten. Deutschland darf nicht.
    Auf über 50 Gebieten dürfen wir nicht forschen oder entwickeln.
    Privat macht man es trotzdem. Denken kann man nicht abstellen.

    Ich lehne mich jetzt ganz weit aus dem Fenster. Alle wichtigen Themen sind schon lange gelöst.

    Prüft es selbst in eurem Umfeld.Vertraut euch selbst.
    L G

  31. Roadrunner schreibt:

    @catchet

    Ich bin mir auch sicher, daß es sich bei der Person die festhält um eine Frau handelt.
    Deutlich wird das auch, wenn man das Bild vergrössert.
    Ich habe das Bild mit einer speziellen Software vergrössert und frage mich auch, womit wurden die Hände gefesselt. Sind sie überhaupt gefesselt?
    Es ist zwar etwas zu sehen, was ein Knoten und Enden von Etwas sein könnten. Aber ein Seil oder Strick ist es m.E. defintiv nicht, das müßte man besser sehen.

  32. smnt schreibt:

    @catchet @roadrunner
    Nein, man sieht am oberen Ende vom Bild den Kehlkopf,
    Oberschenkel und Bizeps lassen auf einen jungen Mann schließen.
    Die Haare sind aber klar gekürzt.
    Der Täter sieht auf dem Bild bewusstlos aus.
    -Keine Knoten in Elektrokabel ! Lebensgefahr ! –
    NT Wer kennt den IM Larve ?
    http://www.anonymousnews.ru/2016/06/30/steile-karriere-stasi-im-larve-ist-jetzt-bundespraesident/

  33. Deutschländer schreibt:

    OT
    Aber auch falsch verstandene „christliche“ Nächstenliebe:

    Nach einer Predigt vom Papst hat ein deutscher Katholik Bürgschaften für Syrer übernommen, um sie hierherzuholen. Und nun fordert man das Geld von ihm und er findet das gar nicht schön …

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158694415/Fluechtlingshelfer-geraten-ploetzlich-in-finanzielle-Not.html

  34. Roadrunner schreibt:

    @smnt

    Hast recht, scheint wohl doch ein Mann zu sein. Die dunkle Schattierung ab etwa Ellenbogen deutet auch auf kräftigen Haarwuchs hin.

  35. Onkel Peter schreibt:

    @Deutschländer:

    Merke: Christliche Fernstenliebe ist halt etwas teurer als christliche Nächstenliebe.
    Mit beiden aber ist es i.d.R. ( in der Regel haben die Germanen rote Bärte) schnell vorbei wenn es eigens Geld kostet.

  36. Mitleser schreibt:

    @ Onkel Peter

    “ …zum Bedauern der Obrigkeit. Was könnte man da an Rente einsparen! Die Gelder werden bekanntlich momentan für wichtigere Sachen dringend benötigt.“

    Du, ich glaube, damit hast Du wirklich Recht.
    Solche Gedanken gibt es ganz sicher.

  37. Otto J. schreibt:

    Das widerliche Christen-Geschmeiß zieht in Europa wohl seit Jahrhunderten dieselbe Nummer durch:

    Bei soviel Druck könnte man fast ins Grübeln kommen, ob es besser wäre, Alles hinzuschmeißen um direkt überzulaufen zu den Atheisten. …Und führe uns nicht in Versuchung LOL

    Gott sei dank kann jedoch Jedermann sehr gut zu unterscheiden lernen, wer sich einfach mal bloß das Mäntelchen „Christlich“ in diabolischer Absicht umgehängt hat, um als Unberechtigter als Christ verkannt zu werden, oder wer sich in der Tat an Christlichen Werten orientiert; und Parteien, welche sich zu gerne mit dem Wort „Christlich“ schmücken, sind in Wahrheit meist das pure Gegenteil, nämlich Atheisten. Nicht umsonst heißt es: Nur an den Früchten werdet Ihr sie erkennen ! Stichwort: Siedlungspolitik, Hartz IV usw. !

    MfG, Otto Just

  38. Timelapse schreibt:

    @Otto J.

    Es existieren wohl nur diese beiden Irrlehren, von denen man sich eine aussuchen muss.

  39. Martin schreibt:

    @ Heinrich der Löwe

    „Der Mensch nämlich ist das grausamste Tier. Bei Trauerspielen, Stierkämpfen und Kreuzigungen ist es ihm bisher am wohlsten geworden auf Erden; und als er sich die Hölle erfand, siehe, da war das sein Himmel auf Erden.“ Friedrich Nietzsche

    @ Otto J.

    Atheisten sind keine diabolischen Menschen! Ich persönlich lehne JEDE Art von Religion ab. Ich bin aber spirituell, das ist ein großer Unterschied. Ich orientiere mich eher am Schamanismus. Der ist viel älter als alle Religionen zusammen!

  40. catchet schreibt:

    Flüchtling aus Syrien hilft bei Festnahme von Juwelenräubern

    http://www.vorsprung-online.de/mkk/hanau/277-innenstadt/99024-fluechtling-aus-syrien-hilft-bei-festnahme-von-juwelenraeubern.html

    Polizei ist seit der Öffnung der Grenzen enorm entlastet.

  41. smnt schreibt:

    Gute Syrer* / Schlechte Syrer**
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/10/12/deutschland-weitet-militaer-einsatz-in-syrien-krieg-aus/
    *Halten sich in Deutschland auf
    **Halten sich in Syrien auf

  42. kritischer Bürger schreibt:

    Die gerissene Merkel: „Wir müssen alles Menschenmögliche tun, notfalls dann auch die Gesetze verändern, um die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten.”

    Wie gerufen:

    Anti-Terror-Maßnahmen
    CDU: Behörden müssen Whatsapp durchleuchten dürfen

    „Ermittler fanden 1,5 Kilogramm hochbrisanten Sprengstoffs. Auf der Pressekonferenz bestätigte sich der schlimmen Verdacht: Es handelt sich um TATP, der Lieblingssprengstoff der ISIS-Terroristen – auch „Mutter des Teufels“ genannt!“

    Wahrlich muß es sich bei der „ISIS“ um einen Haufen hochintelligenter Chemiker handeln. Da verblasst jeder deutscher Hochschulchemikant.
    Täglich verkaufen wir (Politiker/Medien/ und sonstige Kriecher) den Michel für dumm. Der Preis liegt leider immer noch sehr hoch.

    @ Mitleser

    Haverbeck: Dritte Haftstrafe seit November 2015

    Hier die Meinung von „Hundeherz“ und die Antwort von „daserste“

    https://pl.vc/18w70j

    Was für ein Glück das es den §130 StGB gibt, so kann man sich dahinter verstecken und muß sich nicht mit dem Thema Holocaust befassen.

    Wie im Mittelalter. Die Erde stand im Mittelpunkt des Universum. Abweichende Meinungen waren Ketzerei und wurden schwer bestraft bis zur Verbrennung.
    Deutschland befindet sich immer noch im Mittelalter. Mittelalter mit Flachbildschirm und Smartphone.

  43. Martin schreibt:

    Dieser Tweet ist echt! Unfassbar für wie blöd die uns halten….

  44. Voltor schreibt:

    Ich frage mich warum niemand die Beziehung zwischen dem „Terror“ Syrer und den „Helden“ näher beleuchtet. Warum ist er gerade ausgerechnet bei diesen nach seiner „Flucht“ gelandet?

    Die letzte Meldung, die ich mitbekam, war, dass das SEK ihm nicht folgen konnte, weil es durch die Schutzwesten geschwindigkeitstechnisch beeinträchtigt war. Ich habe selten so gelacht!
    Auch die aufkommende Forderung nach genereller Überwachung der Siedler seitens einer einschlägig bekannten Partei war großartig. Die will uns schützen aber die Opposition verhindert das. Noch besser dann, alles wurde mit der Behauptung abgetan, dass so etwas personell nicht durchführbar wäre. Klare Aussage! Wenn noch nicht mal die Überwachung „personell“ geht, was ist dann eigentlich mit dem ganzen Rest.

    Klar ist aber wohin die Reise führen dürfte:
    Unschuldige Flüchtlinge, vor allem Syrer, wollen hier nur in Frieden leben und tun alles damit das so bleibt. Sie stellen sich sogar gegen die eigenen Landsleute. Ist das nicht ein Vorbild an Zivilcourage!? Unsere Angst ist unbegründet. Jeder der das alles trotzdem skeptisch sieht, ist ein Nazi. 1933 und die AfD. Dennoch steigt die Terrorgefahr und es muss alles überwacht werden. Warum das alles so ist, weiß man nicht. Assad tötet ausschließlich Kinder in Aleppo. Putin bombardiert Ärzte die nur Kinder oder Personen die gerade Kinder tragen versorgen. Hilfskonvoigüter werden nur an kindertragende Zivilisten verteilt, da die moderaten Rebellen sich zurückhalten und sie nicht als für sie bestimmten Nachschub ansehen. Der Syrienkrieg ist ein Bürgerkrieg und begann letztes Jahr mit der Terrorbombardements der Russen und löste einen Flüchtlingstsunami aus der vorallem Italien und das Land Calais trafen. Die Russen habe die Kriese in der Ukraine durch die Annektion der Krim ausgelöst. Eine Vorgeschichte gibt es zu keinem historischem oder jetzigem Ereignis, egal welchem. Es sind alles spontane Zufälle. Es gibt keine Migrationsbewegungen nach Deutschland sondern nur nach Europa. Schweden existiert gar nicht. Deshalb sind alle Auslandseinsätze der Bundeswehr legitimiert, egal wo.

    Ach ja, durch die Flüchtlinge hierzulande gibt es im nächsten Sommer richtig Sonne und schönes Wetter und gratis Schokoeis. Finde ich erwähnenswert und passt zu dem ganzen anderen Rest den man so erzählt bekommt.

    Lügen muss man erkennen und seine Schlüsse daraus ziehen.

    Für die Wahrheit hierzulande (wenn man sie überhaupt wissen möchte oder benötigt) empfiehlt sich die Faustregel: Wisse, es ist das Gegenteil.

  45. Onkel Peter schreibt:

    @Voltor:

    „Wisse, es ist das Gegenteil“.
    Daher sind unsere Medien gar nicht so schlecht wie immer gesagt wird.
    Man muss stets nur das Gegenteil von dem was sie erzählen, dann ist man recht gut informiert. Man muss dazu bloß wissen dass sie selbst dann lügen wenn sie überhaupt keinen Nutzen davon haben. Ich nehme an das liegt daran damit sie nicht aus der Übung kommen.

  46. Leser schreibt:

    @Onkel Peter,

    der Nutzen ist das Gehalt jeden Monat. Einfacher kann man kein Geld verdienen.
    Ich gehe davon aus, daß sie (Die Medien) klug genug sind um die Warheit zu erkennen. Also purer Vorsatz.

    Wir Lügen für Geld.

    Schämt Euch.

    L G

  47. atroksia schreibt:

    Ich musste auch herzlich lachen, als in den Nachrichten darüber berichtet wurde. Wie du schon sagst das stinkt gewaltig.

  48. Dahoam schreibt:

    Christoph Hörstel über die aktuelle Weltlage (13. AZK, 10.10.16)

  49. moaliwoli schreibt:

    immer OnT
    es laeuft

    Putin holt die Familien aller Diplomaten heim

    http://www.krone.at/welt/putin-holt-die-familien-aller-diplomaten-heim-angst-vor-krieg-story-533992

  50. Wolf schreibt:

    Eine Information am Rande: Die Hexenverbrennungen sind mitnichten dem Mittelalter zuzurechnen, sondern vor allem der Neuzeit. Schaut dazu auch mal auf das Flugblatt, da steht 1555!

  51. KleinErna schreibt:

    Linker Refugees-Welcome-Szeneclub in Lepzig-Connewitz ist in der Realität angekommen und darf nun die eigene Medizin schmecken:

    http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Conne-Island-ist-in-der-Realitaet-angekommen

    Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

  52. Wolf schreibt:

    „Wie im Mittelalter. Die Erde stand im Mittelpunkt des Universum. Abweichende Meinungen waren Ketzerei und wurden schwer bestraft bis zur Verbrennung.
    Deutschland befindet sich immer noch im Mittelalter. Mittelalter mit Flachbildschirm und Smartphone.“ (kritischer Bürger)

    Genauso hier. Galileo Galilei, an den Du dabei sicherlich denkst, wurde 1642 auf dem Scheiterhaufen verbrannt – da war das Mittelalter schon lange vorbei!

  53. Mitleser schreibt:

    @ kritischer Bürger

    Habs gerade gesehen.

    „Was für ein Glück das es den §130 StGB gibt, so kann man sich dahinter verstecken und muß sich nicht mit dem Thema Holocaust befassen. “

    Jepp, so ist es.

  54. smnt schreibt:

    @catchet
    Ich hatte Dir ja davon berichtet, das mir das Bernsteinzimmer verloren ging.
    Heute nun plötzlich fünfzehn 40-Tonner bei mir in der Strasse,
    und ein freudiger Syrer der klingelte.
    Du ahnst es, Yup, er hat mein Bernsteinzimmer wiedergefunden,
    lag in der Nähe der Erstannahmestelle nur schlecht vergraben.
    Er sofort seine Kumpels mit dem Ei-phone alarmiert,
    schnell die Lkw`s organisiert, und los.

    http://www.anonymousnews.ru/2016/10/12/medienphaenomen-immer-mehr-fluechtlinge-finden-geld-und-bringen-es-dann-zurueck/

    P.S. Habe jedem der 16 Syrer einen 500ter als Dank gegeben,
    man hängt ja an den alten Stücken, auch wenn sie nicht mehr modern sein mögen.

  55. frundsberg schreibt:

    Hier ein Kommentar von jemanden, der bei der Verhandlung mit Frau Haverbeck dabei war:

    „Sind wir eben aus Bad Oeynhausen vom Holo-Prozeß gegen Ursula Haverbeck zurückgekommen, und es war umwerfend. Zwar ist sie natürlich wiederum vom Amtsgericht in einem Schauprozeß zu 11 Monaten Haft verurteilt worden, aber irgendwie waren wir dennoch die Sieger. Zu Beginn standen alle Anwesenden nicht etwa auf, als Richter und Staatsanwalt den Raum betraten, denn sie waren bereits da. Nein, alle standen auf und klatschten, als Ursula den Raum betrat. Natürlich gab es eine Rüge, aber wen stört es. Für U. war es eine Bühne, auf der sie alles darlegen konnte – und sie ließ sich nie unterbrechen oder ausbremsen -, was sie für wichtig hielt. Als der Prozeß beendet war, riefen viele „Pfui“ und „ihr Lügner“, usw… Vor dem Gerichtssaal versammelten wir uns alle,auch diejenigen, die im Saal keinen Platz gefunden hatten, insgesamt ca. 80 Personen, begrüßten U. mit Klatschen und sangen alle 3 Strophen des Liedes der Deutschen, also unserer Nationalhymne. Polizei und Journalisten mußten es sich anhören. Ich bin gespannt, ob und wann das Fernsehen berichtet, denn z.B. ein Reporter von NDR, Herr Feldmann, war anwesend …
    Es war eine wunderbare, aufbauende Atmosphäre, auch als wir anschließend noch alle beisammen saßen, um alles auszuwerten. Einer unserer Kameraden meinte: „Ihr wollt das Ergebnis wissen? Das Gericht erhielt öffentlich den Stinkefinger und Ursula erhielt Blumen. …“
    Herzliche Grüße
    A., noch in bester Stimmung

  56. Onkel Peter schreibt:

    @frundsberg:

    Vielen Dank für deinen Einsatz!!!

  57. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ Voltor

    Dennoch steigt die Terrorgefahr und es muss alles überwacht werden. Warum das alles so ist, weiß man nicht. Assad tötet ausschließlich Kinder in Aleppo. Putin bombardiert Ärzte die nur Kinder oder Personen die gerade Kinder tragen versorgen. Hilfskonvoigüter werden nur an kindertragende Zivilisten verteilt, da die moderaten Rebellen sich zurückhalten und sie nicht als für sie bestimmten Nachschub ansehen.

    Brillant, herzlichen Dank! 😀 Wenigstens einmal herzhaft lachen muß man am Tag.

    @ Wolf

    Um Himmels willen, Galilei wurde doch nicht verbrannt, sondern starb friedlich in seinem Bett als gefeierter und seit Jahrzehnten wohlbestallter Hofastronom und Hofphilosoph des Großherzogs von Toskana! Damals war die Obrigkeit noch bei weitem uneiniger als heute.

    Zum Thema Super-Syrer:

    Habe heute zufällig die Tagesausgabe der „Sächsischen Zeitung“ in die Hand bekommen. Dort wird auf S. 2 unter dem Titel „Ich saß praktisch auf einem Pulerfaß“ beiläufig berichtet, daß die Mieter des Chemnitzer Plattenbaus, in denen der Herr Al-Bakr gewohnt haben soll, von der Polizei aus ihren Wohnungen geschmissen wurden und teils bis heute noch nicht wieder zurück sind.

    Ein interessantes Detail! Die Polizei soll auch viele Wohnungen Unbeteiligter aufgebrochen haben. Vielleicht galten die Durchsuchungen ja einem ganz anderen Ziel? Oder man hat in den zwei Tagen so manches in dem Gebäude deponiert… Man kann wohl froh sein, dort nicht zu wohnen.

  58. Inländerin schreibt:

    @ smnt

    Das kann nicht sein!
    Ich habe bereits im vorigen Jahr gelesen, daß ein Syrer das Bernsteinzimmer irgendwo in Sachsen/Anhalt gefunden haben soll … ich weiß nur nicht mehr, in welcher Postille das war.
    Oder es sind zwei Bernsteinzimmer vorhanden?
    Zumindest gibt es ja auch eine wundersame Vermehrung der prall gefüllt gefunden Brieftaschen.

  59. Wolf schreibt:

    @ Einer aus Innsmout

    Da hast Du natürlich völlig Recht, ich hatte von Galileo Galiei geschrieben, aber dabei an Giordano Bruno gedacht, bei dem es ja ebenfalls unter anderem um astronomische Fragen ging, als er 1600 (Neuzeit) auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde…

    Eine Ergänzung: Daß die Hexenverbrennungen vor allem der Neuzeit zuzurechnen sind, wie ich schrieb, ist jedoch zutreffend. Nicht hingewiesen hatte ich bisher darauf, daß der Scheiterhaufen natürlich auch im Mittelalter zum Einsatz kam, dort allerdings weniger bei „Hexen“, sondern bei sogenannten „Ketzern“. Die von Killerbiene Angesprochenen wechseln halt von Zeit zu Zeit die Etiketten…

  60. Wolf schreibt:

    Könnte glatt aus einer Webeagentur stammen: Ketzer > Hexe > Nazi …

  61. Einer aus Innsmouth schreibt:

    OT: Mal wieder ein paar „Lach- und Sachgeschichten“ zum BER aus der Regimepresse:

    http://www.tagesschau.de/inland/ber-maengel-101.html

    So säuberlich, wie die „Mängel“, „Pannen“ und „Fehlplanungen“ hier aufgelistet werden, muß bei jedem denkenden Leser eigentlich von selbst der Eindruck entstehen, daß eine solche Häufung kein Zufall sein kann.

    Besonders interessant fand ich den Hinweis auf eine mißglückte „Lichtprobe“ 2013:

    Einem damaligen Beicht der „Märkischen Allgemeinen“ zufolge hatte der BER damals den gleichen Stromverbrauch wie eine Kleinstadt mit 70.000 Einwohnern – nur, dass der Flughafen menschenleer war.

    Das kann ja nun wohl nicht stimmen. In einer Stadt mit 70000 Einwohnern wird allein für die Beleuchtung definitiv mehr Strom verbraucht als am BER, mag der so groß sein wie er will. Ist dieser Strom vielleicht in ganz andere Abnehmer geflossen? Stichwort Bunkerkomplexe im Untergrund?

  62. smnt schreibt:

    Weil die Geschichte so dermaßen stinkt,
    wurde vom Rewgime Selbstmord angeordnet.
    „Jaber Albakr soll einen Terroranschlag in Deutschland geplant haben. Er saß in der Justizvollzugsanstalt Leipzig – nun hat er nach SPIEGEL-Informationen Suizid begangen.“

  63. ich würde ... wählen schreibt:

    @catchet/all:
    Selbstmord?

    Ehrlich, ich biete mich vor lachen. Was für eine Inszenierung! Grandios! Das CDU Regime with it’s best.
    Und ehrlich, ausser den Lesern hier, wird den meisten Deutschen nix komisch vorkommen.
    Verlorenes Volk…

  64. Ratonalist64 schreibt:

    Al Bakr soll sich in seiner Zelle erhängt haben, nachdem er im Laufe des Tages die Syrer, die ihn an die Polizei auslieferten, als in seine Anschlagspläne eingeweihte Mitwisser beschuldigte.

    Mich erinnert der Vorgang an die NSU-Zweugen, die auch unerwartet „starben“.

    Die Sache stinbkt gewaltig. Das Regime schreckt vor nichts zurück.

  65. Heinrich der Löwe schreibt:

    und d) ist nun eingetreten. Wo kann man deine Glaskugel bestellen Killerbiene?
    😉

  66. catchet schreibt:

    @ich würde … wählen

    Für einen C-Movie würde das Drehbuch wohl nicht ausreichen.
    Jeden Tag eine neue Posse.

  67. EinBerliner schreibt:

    @ich würde … wählen

    Habe mir gerade facebook-Kommentare bei der Welt Online durchgelesen und dein Kommentar trifft voll zu.
    Einer hat sich klar dazu geäußert und sämtliche Widersprüche usw. in der Geschichte mal aufgelistet – von anderen Kommentatoren bekam er einen Aluhut angeboten. Soviel dazu.

  68. Rheinwiesenlager schreibt:

    Selbstmord ? Oh wie praktisch. Das erspart Gerichtsverhandlungen und dumme Fragen.
    Wie ist eigentlich der Stand bei der NSU Showveranstaltung ?
    Von wegen NSU,das ist der Grund warum Merkel vor Erdo so hündisch kriecht.
    Wenn Erdo auspackt und die Wahrheit erzählt würde er in der Türkei gefeiert und Merkel kann sich dann in den Untergrund von BER verziehen.

  69. Voltor schreibt:

    Ist nicht wahr! Er wurde also umgebracht (Einzelhaft, Viedeoüberwachung…) um die anderen Beteiligten, egal wen, einzschüchtern. Mir war die Beziehung zur „Helden“ Gruppe eh suspekt. Komisch ist der Wandel vom verwirrten „Einzeltäter“ auch bekannt als „einsamer Wolf“ bzw. spontan/Internet (mehr Zensur!) Radikalisierer zum direkten „ISIS“Terroristen. Es diente alles jedoch einem Zweck!

    Was das für die Zukunft heißen mag, kann ich nur deuten. Vielleicht bekommen wir bald den ersten richtigen Terroranschlag. Vielleicht braucht man den auch hier gar nicht. Was aber immer konstant bleiben wird bei solchen Sachen:

    Erste Regel bei Attentaten: Tötet den Attentäter

  70. catchet schreibt:

    Jetzt noch den gefundenen Sprengstoff ab in die Shreddermaschine und die Akte schließen.

  71. VoiVoD schreibt:

    Mir ist fast das Bier aus der Hand gefallen.

    AK 47 in der Hand, um sein Land zu verteidigen wäre wohl die Wahl der längeren Lebensdauer gewesen, anstatt sich anwerben zu lassen …

    Shit happens.

    Die 1 – 3 Süper-Syrer werden sicherlich auch nicht alt, aber diesmal ohne Wohnmobil, oder?

  72. Wayne Podolski schreibt:

    Für die Schote gibt es nur ein passendes Video …

  73. Jim Jekyll schreibt:

    @catchet Der Sprengstoff bzrw. das Beweismittel wurde doch gleich nach dem „Auffinden“ „entsorgt“! 🙂
    http://www.n-tv.de/politik/Polizei-fahndet-nach-22-jaehrigem-Syrer-article18815556.html

  74. ralf schreibt:

    Hallo KB.

    Stimme deinem Artikel völlig zu.

    Was hier sich hier abspielt hat Babelsberg überholt und Hollywood sieht einen

    Schatten im Rückspiegel. Auf dem obigen Foto fehlen dem jungen Mann m. M.

    nur noch die Pantoffeln bevor er ich nehme mal an „seiner Freundin“ auf das

    Sofa gezogen wird, aber vielleicht hat er sie ja auf der Flucht verloren.

    catchet..

    Die Polizei braucht keinen Schredder die haben einen Spaten, laut diesem

    Bericht http://www.berliner-zeitung.de/panorama/bundesweite-fahndung-zwei-festgenomme-wieder-frei—dritter-unter-mittaeter-verdacht-24866770

    ich muß das mit dem verlinken hinbekommen.

    haben sie sich wohl gedacht “ Tja Attentäter weg – was solls ,Kollegen

    holt schon mal Bier, wir sorgen schon mal im Vorgarten für das Feuerwerk,

    und jagen, vielleicht in Polen-Böller Format, in einem Wohngebiet,

    ein Paar Hundert Gramm Sprengstoff in die Luft.

    Für so eine Aktion wird Jeder Normalo festgenommen, und zwar von denen.

    Wenn die Leute von der VERARSCHE nicht wach werden hätte ich einen

    Vorschlag.

    Wayne Podolski… guter Tip

    man sollte jedem „Flüchtling“ einen Lachsack geben den die dann, am besten

    auf die Sekunde genau,nach so einer Aktion zur gleichen Zeit ziehen.

    Ich hoffe das man es BUNDESWEIT hören könnte

    frundsberg…

    Toll das es so, außer das Urteil, so abgelaufen ist. Eine mutige Deutsche Frau

    LG ralf

  75. Jim Jekyll schreibt:

    Albakr konnte nur dank dem „Aktivismus“ von einem gewissem Monas Bukhari
    erst entdeckt werden.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jaber-albakr-syrische-community-konnten-beweisen-dass-wir-nicht-so-sind-a-1116094.html
    Bukhari ist ein Funktionär der „syrischen Opposition“, und gehört selbstverständlich ebenso wie seine „Community“ zu den GUTEN!
    http://www.facebook.com/zakatFoundationArabic

  76. Onkel Peter schreibt:

    Da hatte ich doch völlig falsch gelegen. Er wurde nicht etwa von der Polizei „in Notwehr“ erschossen. Er wurde auch nicht „auf der Flucht erschossen“, er hat also „Selbstmord“ begangen. So kann man sich irren!

  77. nicht wichtig schreibt:

    Es muss gar nicht der Wahrheit entsprechen, dass er sich aufgehängt haben soll.

    Möglicherweise hat man ihn auch laufen lassen. Auftrag als Schauspieler wurde erfüllt, weiter gehts zur nächsten Mission.

  78. Älplerin schreibt:

    Na also – wieder einer „selbstgemordet“. Was für ein verkommenes, widerwärtiges Abschaum-System.
    Wird wohl ein Anfall von Blitz-Depression gewesen sein, tja, da kann man wohl nichts machen….
    Entschuldigung, aber soviel Unverfrorenheit und Impertinenz ist einfach nicht mehr zu fassen. Und diesen Müll soll noch irgendein normal denkender Mensch glauben? Die bemühen sich nicht mal mehr, eine glaubwürdige Geschichte zusammenzuzimmern.
    Naja, zur Abwechslung wurde er nicht wie der Münchner „Attentäter“ auf der Flucht erschossen, sondern halt in seiner Zelle aufgehängt.

  79. ich würde ... wählen schreibt:

    @Onkel Peter:
    Nicht ärgern.
    Das Spiel soll ja auch nicht zu einfach sein. Das solche Involvierten drauf gehen ist relativ simpel zu erraten. Das spannende ist das „wie“.
    Wir können es uns ja für die kommenden Show Event’s zur Aufgabe machen, Wetten abzugeben was es jeweils sein wird. Die BRD Terroristen haben ja einiges anzubieten.
    🙂

  80. Lars schreibt:

    @Älperin
    Der Groß der Bevölkerung in diesem Land ist so sehr damit beschäftigt hündisch seinem Chefchen zu dienen,seine Arbeitskollegen auszustechen,möglichst viel Tand anzuhäufen,banaler Müll via Handy ins WWW zu schicken und sich allabendlich vom TV-Programm in den Schlaf lullen zu lassen dass keine Zeit bleibt mal den gesunden Menschenverstand(falls überhaupt vorhanden)zu nutzen.Zu faul,oder zu dumm, die offizielle Version solcher Vorkommnisse ruhig in Gedanken von Anfang bis Ende durchgehen.Ich kann es nur nochmals sagen.Meidet solche Ignoranten,Schlafschafe,Morlocks!

  81. Leser schreibt:

    Sehr bedauerlich.

    Ich hätte mir eine Gerichtsverhandlung gewünscht um etwas über die Hintergründe zu erfahren.

    Ich weiß ja nicht wie es in einer Zellein Untersuchunghaft ist.
    Vermutlich werden jedoch einem Terror Verdächtigen wohl der Gürtel die Schnürsenkel und alle weiteren Gegenstände abgenommen.

    Wie hängt man sich dann auf? Zumal man ja sicher in einer Einzelzelle auch unter Videoüberwachung steht.

    Fragen über Fragen.

    L G

  82. sk schreibt:

    @ nicht wichtig

    Glaube ich nicht. Die Gefahr, dass er irgendwo erkannt wird oder doch noch was ausplaudert ist viel zu groß.
    Die CDU ist da denke ich schon sehr gründlich.

    Wie siehts eigentlich aus? Hatte die Videoüberwachung leider einen technischen Defekt und die Akte ist in der Hauspost verschwunden?

  83. Heinrich der Löwe schreibt:

    Aber die Fachkraft hat sich mit nem Tshirt erhängt. Das kommt doch so oft vor, da können uns keine Zweifel kommen. Naja bald erwürgen sich die Attentäter noch mit den bloßen Händen selbst…

  84. Grete Rose schreibt:

    Ich hab’s grade gehört….. Der Syrer hat sich in seiner Zelle – trotz ständiger Bewachung – erhängt. Hat er das? Oder wollten ihn seine Auftraggeber mundtot machen? Die ganze Geschichte stinkt zum Himmel!

  85. nicht wichtig schreibt:

    @ sk

    Das ist es ja, wir können es nur glauben oder eben nicht.

    Meiner Meinung nach waren alle 4 Syrer nur Darsteller/Agenten o.ä.

    Beim 11. September gab es auch zahlreiche Zeugen/Darsteller, die zu selben Zeit an verschiedenen Stellen auftauchten. Das wurde zwar aufgedeckt, aber die Medienhoheit haben die, selbst wenn es hunderte Gegendarstellungen im Netz gibt.

  86. Inländerin schreibt:

    @ Leser

    „Ich hätte mir eine Gerichtsverhandlung gewünscht um etwas über die Hintergründe zu erfahren.“

    Glaubst Du etwa an die Wahrheit? Das wäre keine Gerichtsverhandlung, sondern ein brillantes Kasperltheater geworden mit zig Zeugen, die beschwören könnten, was für ein pöhser Attentäter das ist.
    Aber nun drängt sich mir wieder die Frage auf: Wem nützt der „Selbstmord“ am meisten?

  87. peter schreibt:

    gebaadert und gemeinhofft

  88. Notarzt schreibt:

    @Leser meinte – „Wie hängt man sich dann auf?“

    Das ist ganz einfach.
    Bei uns in Österreich gab es 2000 mal einen, offiziell als Neonazi-Bombenleger verurteilten Mann, namens Fuchs.
    Dem wurden mit einer Bombe beide Hände abgerissen.
    Dies hinderte ihn aber nicht daran, ohne Hände das Stromkabel des Rasierapparates auseinanderzupfriemeln, dieses an einem Haken zu befestigen und sich selbst zu erhängen

    http://www.rp-online.de/politik/gerichtspsychiater-es-war-nur-eine-frage-der-zeit-aid-1.2265583

  89. BRÖ Insasse schreibt:

    Kein Witz, habe mit einem Freund von mir gewettet, wie lange es braucht, bis der Selbstmord begeht. Mein Tipp: noch in der Zelle.

    Die ganze Sache ist so oberfaul, nur so ein dummes Volk wie die Deutschen können so eine Scheiße glauben!

  90. Leser schreibt:

    @Notarzt,

    Verstehe.

  91. sk schreibt:

    @ Leser

    Nazis verfügen, wie wir alle wissen, über ungeahnte Superkräfte.

    Während Adolf H. seit seinem (angeblichen) Tod der erfolgreichste TV Moderator aller Zeiten ist, der Mannichl Mörder seit Jahren nicht gefasst werden konnte und wie die beiden Uwes (am) an keinem Tatort Spuren hinterließ, die sich vor dem Frühstück zum Warmwerden erst in die Brust und dann in den Kopf schießen, bevor die Butze heiß saniert wird, in Sebnitz Nazis kleine Kinder ertränken ohne anwesend zu sein etc., so kann man nicht ausschließen, dass der vom Notarzt geschilderte Fall ganz klar der Wahrheit entspricht.

    Zeugen, Ermittler und V-Leute unterliegen ebenfalls einem immensen psychischen Druck, dem viele nicht gewachsen sind und daher den Flammentod wählen, bzw. sich – falls vorhanden – mit der Dienstwaffe selbst richten, falls eine unerkannte Krankheit dem nicht zuvor kommt.

    Wer das nicht glaubt, der ist mindestens Verschwörungstheoretiker.

    Der verhinderte Bombenbauer war ebenfalls stark traumatisiert, insbesondere dadurch, dass er trotz Einladung von Frau Merkel und Herrn Gauck erst von deutscher Polizei gejagt und schließlich – was von allem am schlimmsten ist – von seinen eigenen Volksgenossen verraten, gefesselt und ausgeliefert wurde. Das war dann einfach zu viel für ihn. Wäre das in Syrien passiert, hätte man auf der Straße laut ausgerufen „Mensch, das sind hier ja fast deutsche Verhältnisse!“

  92. Jimmy Rakete schreibt:

    Polizei und Staatsanwaltschaft sind hellauf entsetzt.
    DAMIT hat nun wahrlich Niemand gerechnet! Ausgerechnet ein Selbstmordattentäter begeht Selbstmord…..??

    Die gute Nachricht.

    Es gab keine weiteren oder unbeteiligte Opfer, also auch keinen “Kollateralschaden”.

    Die schlechte Nachricht, er ist mausetot,
    und der Tod dieses Terroristen hat rein Garnichts bewirkt..!
    außer dass nicht weiter aufgeklärt werden kann………..

    Schlimmer noch,
    das ganze Übel passierte unter den (geschlossenen) Augen der Justizbehörden, ohne dass die Den Letzten Anschlag dieses Mannes vereiteln konnten (oder wollten).

    Selbst dazu waren sie nicht in der Lage …

  93. Leser schreibt:

    Der Satz hat noch gefehlt.

    „Man konnte bei dem Selbstmordattentäter nicht von einem Suizid ausgehen“

    Aua!

  94. natureparkuk schreibt:

    Dieser „Selbstmord“ zeigt wie Fantasielos unsere „rechtsstaatlichen“ Regisseure sind: Ein echter Musel würde sich nie erhängen, da diese Todesart den Eintritt ins Paradies verhindert.
    Ein großes Schauspiel, und sonst nichts.

  95. Leser schreibt:

    „…gefunden wurde er von einer Auszubildenden“
    Eine „Sie“ in einem Hochsicherheitstrakt und Männergefängnis.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Monty_Python
    Ehrlich…
    L G

  96. catchet schreibt:

    Wisst ihr eigentlich wie mühselig es ist eigene Rückenhaare zum Strick zusammenzuknoten?

  97. Inländerin schreibt:

    Alle zusammen:

    Habe selten so gelacht wie bei der heutigen Lektüre Eurer Kommentare …
    danke! 😄

  98. Jim Jekyll schreibt:

    Das Drehbuch ist jedenfalls ordentlich „LIVE“ umgesetzt worden, besser als das Original! 🙂
    http://bs.to/serie/Homeland/5/11-Das-Ziel-ist-Berlin/OpenLoad-1

  99. tomcatk schreibt:

    @ catchet:

    Mein Tipp: Nasenhaare ……………. da kommt man(n) leichter dran, ok, sind nicht so viele und kann dauern aber ohne Verrenkung möglich 🙂

    @ Notarzt:

    Der Fall war mir neu aber das kann doch selbst der dümmste Dschurnalist nicht mehr selber glauben der das geschrieben hat!?

    Bin inzwischen der Überzeugung, das die Menschen im Mittelalter wesentlich intelligenter/schlauer waren als die Heute! Gegen das was hier heute abgeht und die Masse schluckt war so’n Hexenprozess doch ein Ausbund an Rechtsstaatlichkeit!
    Hab auch mal irgendwo gelesen, daß die Analphabetenquote im D.Reich 1914 wesentlich niedriger war als sie hier und heute in der BRD ist ………

    ….. da wundert einem natürlich auch nix mehr 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s