And the winner is…

.

darwin-award

.

Beim „Darwin-Award“ handelt es sich um einen Preis, der grundsätzlich posthum vergeben wird.

Die Preisträger sind Leute, die sich ausschließlich durch eigene Dummheit aus dem Genpool der Menschheit entfernt haben und so indirekt zur Evolution beitragen.

Mein Favorit ist folgender Fall:

Eine Jugendliche, die vergangene Woche in Innsbruck leblos aufgefunden worden war und zunächst reanimiert werden konnte, ist nun im Krankenhaus gestorben.

Die Polizei hatte kurz nach dem Auffinden des Mädchens Ermittlungen gegen einen 22-jährigen Syrer wegen des Verdachts des „Im-Stich-Lassens eines Verletzten“ eingeleitet.

Der 22-Jährige hatte die Rettung verständigt, bei der anschließenden Befragung soll sich der junge Mann jedoch in Widersprüche verstrickt haben.

Auch ein zweiter Syrer sei einvernommen worden.

Die Tiroler Tageszeitung hatte berichtet, dass das Mädchen in der Wohnung der beiden Männer übernachtet und dort Drogen und Alkohol konsumiert haben soll.

Da die 15-Jährige am nächsten Tag nur noch leblos in der Wohnung gelegen sei, habe einer der beiden Syrer sie aus der Wohnung geschafft und im Eingangsbereich des Hauses abgelegt.

Die 15-Jährige war vergangenen Dienstag in einem Stiegenhaus in der Egger-Lienz-Straße am Innsbrucker Südring entdeckt worden.

.

Was soll man dazu noch sagen?

Für die Eltern tut es mir leid, denn als typische Europäer hatten sie vermutlich nur dieses eine Kind.

Dieses Kind haben sie 15 Jahre lang groß gezogen, ihm gutes Essen gegeben, ihm schöne Spielsachen gekauft, es zur Schule geschickt.

Alles umsonst.

Nun ist das Kind tot.

Denn das wichtigste haben die Eltern ihrem Kind nicht beigebracht:

Mut, Ehre, Verstand!

.

In Korea oder Japan oder sogar der Türkei würde so etwas nicht passieren.

Man geht doch nicht als 15-Jährige mit zwei fremden Männern in deren Wohnung!

Und ob sie tatsächlich von den Syrern „abgefüllt“ wurde, oder ob sie freiwillig Alkohol und sonstige Drogen konsumiert hat, steht doch noch gar nicht fest.

Die Desinformanten bei PI zeigen natürlich auf die bösen islamischen Syrer, die das arme, unschuldige Mädchen indirekt getötet hätten.

Das würde dann zutreffen, wenn sie das Mädchen mit Gewalt entführt, gefesselt und ihr dann mit einem Trichter die Drogen verabreicht hätten.

Aber wenn das Mädchen freiwillig mitgeht und die Drogen freiwillig zu sich nimmt, dann muss man sicherlich diesem Mädchen einen Vorwurf für ihre Dummheit und ihren Eltern einen Vorwurf für totales Versagen bei der Erziehung machen.

.

Machen wir uns nichts vor: Jugendliche in der Pubertät wissen alles besser.

Aber wer alt genug zum Rauchen, Kiffen, Saufen, etc. ist, der ist eben auch alt genug zum Sterben.

Es war ihre Entscheidung und sie musste die Konsequenzen ihrer Entscheidung tragen.

Wer extrem dumme Entscheidungen trifft, der muss auch mit finalen Konsequenzen (Tod) rechnen.

.

Ast

.

Aus diesem Grund finde ich es sehr gut, daß hier durch die Ansiedlung von (kriminellen) Ausländern quasi ein Selektionsprozess angestoßen wurde.

Die verhätschelten Europäer sind es gewöhnt, selber keine Konsequenzen mehr für ihre Handlungen zu tragen.

Wenn ich mir am heißen Kaffee den Mund verbrenne, ist derjenige Schuld, der mir den Kaffee verkauft hat.

Wenn ich mein Kind in der Waschmaschine wasche und das Kind stirbt, ist der Hersteller schuld, weil er vergessen hat zu schreiben, daß man dort keine Kinder waschen darf.

Viele Europäer haben also das eigenständige Denken verlernt und wollen nur, daß andere ihnen sagen, was sie tun sollen.

Daß andere ihnen die Verantwortung für ihr Leben abnehmen.

.

Aber so funktioniert es nicht.

Andere sind Feinde, warum sollten Feinde mir gute Ratschläge geben?

Man trägt immer die Konsequenzen für die eigenen Entscheidungen.

Man trägt immer die Verantwortung für sein eigenes Leben.

Ja, auch schon mit 15 Jahren.

.

Das musste dieses Mädchen auf die harte Tour lernen; leider ist es nun zu spät für sie.

Wer einfach mit fremden Männern in deren Wohnung geht und dort Komasaufen macht, der kann auch dabei sterben.

Pech gehabt.

Das Leben ist grausam.

Und die Selektion geht weiter.

.

gazelle

(Nein, der Löwe war nicht zu schnell. Die Gazelle war zu langsam.)

.

Schlaue Menschen lesen von diesem Fall und ziehen ihre Schlüsse.

Dumme Menschen werden diesen Fehler wiederholen, weil „es gibt ja auch nette Ausländer“.

Seid froh!

Durch die Moslems durchlaufen die Völker Europas einen Veredelungsprozess.

Was schwach und was dumm ist, verschwindet.

Die Menschen mit Mut, Ehre und Verstand werden diese Herausforderung locker meistern.

Wer Verstand hat, der vernetzt sich in seinem Ort, denn eine Gruppe ist einem Einzelgänger immer überlegen.

Afghanen, Türken, Syrer und Schwarze wissen das instinktiv.

Nur die ach so tolle weiße Rasse mit dem superhohen IQ, die sogar in den Weltraum fliegt, ist zu doof, um selbst einfachste Sachverhalten zu begreifen.

Weil IQ leider nichts mit Verstand zu tun hat.

.

Hätte das Mädchen Verstand gehabt, würde sie jetzt noch leben!

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

44 Antworten zu And the winner is…

  1. Onkel Peter schreibt:

    Ich finde die Informationen in diesem Fall zu dürftig um sich ein Urteil erlauben zu können. Bedenklich ist dass das Mädchen anscheinend freiwillig den „Syrern“ in die Wohnung folgte. Noch bedenklicher dass sie auch noch alkoholische Getränke von ihnen annahm. Das ist, zugegeben, aber nur die Privatmeinung eines sauertöpfischen alten Zausels. Richtig ist vielmehr, die jungen Mädchen sollten vorurteilsfrei auf die „Flüchtlinge“ zugehen und sich keinesfalls von solch vereinzelten Vorkommnissen abschrecken lassen.

  2. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Stimmt, das sind nichts weiter als Einzelfälle.

    Man kann auch nicht alle über einen Kamm scheren.

    Außerdem frischen die Ausländer den Genpool auf; wenn die einheimischen Mädchen keinen Sex mit Ausländern haben, ist das ja bekanntlich laut Schäuble Inzest.

  3. Älplerin schreibt:

    habe davon gestern schon in einer Tiroler Zeitung online gelesen, was in dem Kind vorging – unglaublich. Was sind dies für Eltern, die ein Kind so erziehen, man geht doch nicht freiwillig mit solchem Gesocks mit? Die jungen Mädchen sollen genau auf niemand dieser Söldner freiwillig zugehen, wozu? Man wirft sich doch nicht den Wölfen freiwillig zum Fraß vor – naja, ein Großteil der Deutschen und wohl auch ehrlosen Österreicher schon.

  4. RondoG schreibt:

    Klasse!
    Dasselbe versuche ich auch immer Bekannten und Freunden klarzumachen.
    Es ist ein Veredlungsprozess der stattfindet. Was zusammengehört wächst zusammen, der Rest erleidet sein eigenes Schicksal. Spreu vom Weizen trennen. Ferngelenkte Seelen werden in den Abgrund gesteuert weil sie keinen eigenen Geist besitzen. Oft bekomme ich dann zu hören, dass ich doch warnen sollte, damit sowas nicht passiert. Das tu ich aber nicht, denn ich bin liberal eingestellt. Wenn ich ständig warnen würde, dann würde ich als böser Diktator gelten unter meinen Freunden. Die begreifen nicht, dass jeder selbst für sich verantwortlich ist. Sie wollen nicht glauben, was ich ihnen mitteile. Dann müssen sie eben selber ihre Erfahrungen machen. Ich stehe dazu!
    Viele haben eben den Schuss noch nicht gehört. Mehr als Hinweise zu geben, kann ich nicht. Man kann Wege aufzeigen, dennoch muss dieser Weg von den Individuen selbst gegangen werden.

    LG

  5. Inländerin schreibt:

    Gestern war ich in der Stadt, und in einer kleinen Straße kamen mir plötzlich, voll diese einnehmend, sieben Jungsöldner, die zwei dementsprechende deutsche und überaus passende „Mädels“ im Schlepptau hatten, entgegen, die mich zum Glück kaum beachteten.
    Im Nachhinein betrachtet: Die beiden Mädchen würden sich – mit oder ohne „Syrer“ – ebenfalls für ein Komasaufen eignen, was letztlich gar nicht so verkehrt ist. Die Natur hat schon immer Selektion betrieben.

  6. Ddogg1 schreibt:

    In meiner Stadt gibt es auch Aufnahmeinrichtungen für „minderjährige Flüchtlinge“ die nicht begleitet werden oder wie auch immer… jedenfalls hab ich am Bahnhof zwei solche Jugendliche (falls die überhaupt unter 18 Jahren waren) gesehen, die mit zwei Mädchen unterwegs waren (vielleicht etwas älter als 13) von denen zumindest eine 100 prozentig deutsch war. Einer der jugendlichen „Flüchtlinge“ traf einen weiteren Jungen und machte hinter dem Rücken der Mädchen eindeutige Handzeichen, was er mit ihnen vor hatte. Dass Frauen freiwillig in solche Einrichtungen gehen ist schon mehr als fraglich (Thema Darwin Award), interessant ist aber auch dass die Einrichtung für Jugendliche (alles Jungs) von einer Sozialarbeiterin geleitet oder betreut wird. Die passt um Mitternacht auf 20-30 pubertierende Jugendliche auf. Da gegenüber der Einrichtung die Tankstelle ist (24Std offen) habe ich dort mal ein Gespräch von der Frau mit drei von ihren Schützlingen mitbekommen. Es war gegen Mitternacht und die Jungs kamen zu spät nach Hause. An folgende Sätze kann ich mich noch erinnern: „Ach Leute, ihr sollt doch bitte um 22 Uhr Zuhause sein. Sonst kann ich die Tür nicht abschließen. Ihr sollt doch kein Alkohol trinken….“

    Alles in diesem leidigen „mach doch bitte dies nicht, tu mir doch bitte den Gefallen und mach das nicht“ Ton. Ist ja klar, dass die machen was sie wollen, wenn so dumme Antifatussies auf diese aaarmen Hunde aufpassen.

  7. ki11erbee schreibt:

    @ddogg1

    Wenn du ein Land kaputtmachen willst, lass es von Frauen führen.

    Die alten Griechen waren nicht etwa rückschrittlich, weil sie Politik zur reinen Männersache machten, sondern sie waren sehr fortschrittlich!

    Ein Land, in dem Richterinnen, Politikerinnen, Ministerinnen, Bundeskanzlerinnen, Polizistinnen, etc. Entscheidungen treffen, ist die Hölle.

    Weil Frauen zum Verrat, zur Untreue und zur Lüge neigen.

  8. natureparkuk schreibt:

    Ich habe oft Diskussionen über Mündigkeit und Verantwortlichkeit. Wer zwölf Jahre alt und dick und fett ist, der darf noch seine Eltern verantwortlich halten, wer zwanzig Jahre alt ist und immer noch seine Fettheit den Eltern anlastet ist ein Idiot.
    Das Gehirn erfährt einen “finale” Entwicklungsschub in der Pubertät, deshalb können auch hochbegabte kinder einige mathematische Gleichungen nicht lösen. Nach der Pubertät ist die Hirnentwicklung, im Sinne von Vernetzung, abgeschlossen. Nun ist vielschichtiges abstraktes Denken möglich, und die Verantwortung dieses auch zu tun liegt bei jedem selber.
    Im Beispiel des Tiroler Mädchens liegt die Verantwortung eindeutig bei den Eltern. Im Alter von 15 glaubt man wohl alles zu können und zu wissen, das ist normal, aber mit guter Erziehung hat man eben doch ein Körnchen von Mut, Ehre und Verstand vermittelt bekommen.
    Die Darwin Auszeichnung geht ans Mädchen, aber seine Eltern können sich mit Stolz der Verantwortung erfreuen.

  9. Sehender schreibt:

    http://www.merkur.de/lokales/wolfratshausen/geretsried-ort46843/kindesmissbrauchs-haftstrafe-gegen-afghanen-asylunterkunft-6650448.html

    13 jährige Schüler und Schülerinnen hängen anscheinend gern mit den Neubürgern ab. Seh ich fast täglich mit eigenen Augen…
    Der Bericht von dDogg1 passt genau zu meinem Ort…und wahrscheinlich allen anderen im Lande…

  10. Dahoam schreibt:

    Christoph Hoerstel zur Lage KW 40

    Veröffentlicht am 07.10.2016

    „… Man muss auch verstehen, dass das nur gedeihen kann auf dem Buckel sich beugender, widerstandsunwilliger, fauler, privatisierender, zurückgezogen lebender Deutscher.

    Das ist das große Problem. Die Bevölkerung wehrt sich nicht. Deshalb kann eine kriminelle Regierungspolitik sich austoben wie sie mag. Und das wird so lange nicht besser, wie wir uns nicht gemeinschaftlich wehren. …“

  11. Onkel Peter schreibt:

    @Dahoam:

    Das ist das große Problem. Die Bevölkerung wehrt sich nicht. Deshalb kann eine kriminelle Regierungspolitik sich austoben wie sie mag.

    Solange über 80Prozent der Bundesbürger damit einverstanden sind wird sich das auch nicht ändern.
    Bei KoppInfo ist endlich wieder ein neuer Artikel:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/staatsrechtler-sehen-bundeskanzlerin-merkel-als-verfassungsbrecherin.html

    …In ihrem verzweifelten Aufruf appellieren Staatsrechtler wie Professor Peter Huber (Bundesverfassungsgericht) und Professor Otto Depenheuer (Universität Köln) …

    Im Grunde dasselbe wie die Reichsbürger. Sie pochen auf irgendwelche Paragraphen. Es ist jedoch so, unsere allseits geschätzte Bundesregierung scheißt einen großen Haufen auf Gesetze welche ihr nicht passen. Denn die Macht kommt aus den Gewehrläufen, glaube Mao sagte das. Aber, das ist leider die Hauptsache, der BRD-Bevölkerung ( ein Volk gibts bekanntlich nicht mehr) ist dies herzlich Wurst.

  12. ich würde ... wählen schreibt:

    @naturparkuk
    Sehr guter Kommentar. Sehe ich genauso. Die Eltern legen die Saat. Und auch wenn die Pubertät wie ein Sturm durch die Seelen der jungen Menschen fegt, bleiben einmal durch die Eltern vermittelten und geprägten Werte doch immer erhalten und der Selbsterhaltungstrieb ruft diese Informationen im Bedarfsfall wieder ab. Hier haben die Eltern den Tod des Kindes auf dem Gewissen.
    Mitleid mit den Eltern, Nein.
    Mit dem Mädchen, vielleicht. Mit richtiger Erziehung wäre eventuell was anständiges aus ihr geworden.
    Gruss

  13. BRÖ Insasse schreibt:

    Sehe auch immer öfter, daß einheimische Mädchen mit Asylanten „abhängen“, da sie von denen billige Drogen bekommen. Die Arbeitskollegin meiner Freundin schläft regelmäßig mit Irakern, um billig Ecstasy zu bekommen. Ich hoffe manchmal, daß sie schwanger wird und er sie sitzenläßt. Höre von ihr nämlich ständig, daß Araber die einzigen Menschen mit Anstand sind.

  14. Onkel Peter schreibt:

    @BRÖ Insasse:

    Höre von ihr nämlich ständig, daß Araber die einzigen Menschen mit Anstand sind.

    Wenn sie einen fairen Preisnachlass für Drogen bieten wenn die Kollegin deiner Freundin mit denen ins Bett steigt ist das schon respekteinflößend anständig.
    Ich würde mal so aus der Ferne sagen dass irgendetwas mit dem moralischen Kompass nicht stimmen kann…

  15. BRÖ Insasse schreibt:

    @Onkel Peter

    Sie meint damit, daß die Araber ihr keine gestreckten Drogen verkaufen.😂😂

  16. catchet schreibt:

    Nur sehr wenige Menschen werden mutig geboren.
    Einige Menschen werden mutig, wenn sie mit dem Rücken zur Wand stehen.
    Die meisten Menschen können mutig werden durch Disziplin, Ausdauer und Drill(geistig und körperlich). Denn das führt zur Stärke, Selbstvertrauen und Wissen.Das sind aber Dinge, die keinen Spaß machen und verpöhnt sind.

  17. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Ich glaube, viele Menschen werden mutig geboren und danach bemühen sich viele, aus ihnen Feiglinge zu machen.

    „Das kannst du nicht“
    „Das ist zu gefährlich“
    „Lass mich das für dich machen“
    „Wenn da was passiert, kriegst du Ärger“
    „Du brauchst erst eine Erlaubnis“

    Am Ende des Verblödungsprozesses steht der CDU/CSU-Wähler, der dann nur noch rumplärrt, jetzt soll doch mal endlich jemand kommen und ihm sagen, was er machen soll!

  18. Mitmensch schreibt:

    Oh ja,
    da hatte ich gerade wieder ein Erlebnis zum Kopfschütteln.
    Stand ich doch neulich mit einem Kollegen vor der schwerwiegenden Aufgabe, ein Arbeitsblatt (DIN A1) in etwa 2,50m Höhe aufzuhängen. Also schob ich meinem Kollegen einen Stuhl hin …
    Er sah mich ganz entsetzt an: „Ich steige doch nicht auf einen Stuhl!“
    „Warum dass denn nicht?“
    „Na wegen des Arbeitsschutzes. Lass da mal was passieren.“
    Kopfschütteln meinerseits.
    „Du bist doch ein erwachsener Mann und kannst die Konsequenzen Deines Handels richtig abschätzen. Oder steigst Du zu Hause nicht auf einen Stuhl?“
    „Natürlich.“
    …..
    Was soll man da noch erwarten.

  19. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  20. EinBerliner schreibt:

    Was nicht heißt, dass ich die Aussagen von KBs Artikel in Abrede stellen will. V.a. was die Konsequenzen des eigenen Handelns angeht.

    Nur auf den Beispielfall passt das dann nicht so richtig, wenn das Mädchen aus Syrien gewesen sein sollte.

  21. Pawel Pipowitsch schreibt:

    Guten Morgen. Was haltet ihr von der Aktion gestern in Chemnitz? Findet ihr es auch seltsam, dass die Spezialkräfte die Wohnung stürmen ohne dass sie dabei gleichzeitig den gesuchten Syrer hochnehmen? So wie ich es verstanden habe, hatte der Verfassungsschutz den Tipp gegeben. Daraus schließe ich, dass der Syrer vom Geheimdienst beobachtet wurde. Und jetzt ist er verlorengegangen? Das ganze wird natürlich auch noch an einem Samstagvormittag gemacht. Einem Tag, an dem so viele Menschen wie möglich sich im Wohnblock aufhalten. Und am Ende wird der Sprengsatz, im Hintergrund eines Interviews, auch noch kontrolliert gesprengt.

  22. Onkel Peter schreibt:

    @Pawel Pipowitsch:

    Was haltet ihr von der Aktion gestern in Chemnitz?

    Schau mal auf die Landkarte wo Karl-Marx-Stadt liegt. Da braucht es nicht viel Kombinationsgabe was der Chemielaborant vorhatte. Was dann einerseits im Stillen bei Regierung und Presse ( im Stillen) zu Jubelstürmen geführt hätte, andererseits dann möglicherweise doch ein Paar Prozent weniger Wählerstimmen für die Kandidaten der Nationalen Front zur Folge hätte. So musste man abwägen was der größere Vorteil für die Regierung ist.
    Keine leicht zu beantwortende Frage für die Kandidaten der Nationalen Front.

  23. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Verstehe ich nicht. Du meinst einen Anschlag auf PEGIDA? Warum? Was hätte der Syrer davon? Weiß er überhaupt, daß es PEGIDA gibt?

    @werktätiger

    Im Kommentarbereich des von dir verlinkten Artikels sehe ich jede Menge asozialen Abschaum, aber keinen Selbstmörder.

  24. Onkel Peter schreibt:

    @ki11erbee:

    Ich denke schon dass dieser „Syrer“ weiß was Pegida ist. Er und alle anderen wurden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gründlich über Pegida aufgeklärt. Z.B. dass die ganzen Rechtspopulisten und allen voran Pegida planen KZs zu eröffnen und alle Moslems in Gaskammern zu stecken ist in der BRD allgemein bekannt.
    Wenn ich nicht falsch liege werden die BRD-Bürger ständig über diese Tatsache von den Medien informiert. Also dürfte auch der Jabba darüber unterrichtet sein.
    Außerdem berichtete das Fernsehen wie die Mutter aller Rechtgläubigen in Dresden beschimpft wurde. Vielleicht wollte er seinen Dankbarkeit auf diese Weise ausdrücken?

  25. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Ich glaube, da liegst Du falsch. Der normale Mensch ist faul.

    Er fragt sich bei seinen Handlungen, ob der Aufwand in Relation zum Ergebnis steht.

    Versetze Dich in den Syrer: er bekommt vom Staat genug Geld, kann mit deutschen Schlampen rummachen, hat genug Freizeit.

    Und all das sollte er aufs Spiel setzen..für was?

    Wenn ich an Stelle des Syrers wäre, würde ich einfach mein Leben genießen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen.

    Und wo bitteschön soll er den Sprengstoff herhaben? Von ebay oder amazon? Oder hat er ihn selber hergestellt?

    Warum sollte er sich die Mühe machen, das zu tun?

    Nein, für mich glasklarer False Flag. Der echte Terror ist, wenn dich eine Meute Ausländer mit Messern absticht, das ist deren Art.

    Aber Sprengstoff? Das ist immer Geheimdienstarbeit.

    Woher willst Du wissen, ob es diesen Syrer überhaupt gibt? Vielleicht hält uns das Regime nur einen gefälschten Photoshop-Pass hin!

  26. Einer aus Innsmouth schreibt:

    OT:

    In den USA scheint „man“ schon für das richtige Wahlergebnis vorzusorgen:

    http://uncut-news.ch/2016/10/02/in-einem-lagerhaus-in-ohio-wurden-zehntausende-vorausgefuellte-stimmen-fuer-clinton-gefunden/

  27. Onkel Peter schreibt:

    @killerbee:

    Woher willst Du wissen, ob es diesen Syrer überhaupt gibt? Vielleicht hält uns das Regime nur einen gefälschten Photoshop-Pass hin!

    Hab bloß auf der Grundlage der vorliegenden Infos kombiniert.
    Was wirklich gespielt wird wissen wir nicht.
    Es ist nur zu hoffen dass dieser „Syrer“ sollte es ihn geben lebend gefasst wird. Das ist traditionell aber leider nie der Fall. Siehe nur beispielsweise dieser Axtmörder, wo es ja ein Witz ist dass SEK-Kräfte angeblich nicht imstande waren ihn zu überwältigen.

  28. Pawel Pipowitsch schreibt:

    @ Kb 10:23Uhr

    Genau das denke ich nämlich auch. Der Syrer wurde vorher angeblich von zirka 40 bis 60 Leuten des Verfassungsschutzes beobachtet. Vermutlich machten die sogar die Fotos von ihm mit dem Kapuzenpullover. Die Bilder müssen kurz vor dem Zugriff gemacht worden sein, sonst würden sie im Fahndungsaufruf nicht genau den Pullover erwähnen. Also eben noch von 50 Leuten beobachtet und jetzt spurlos vom Erdboden verschwunden. Für so unfähig halte nicht mal ich unseren Geheimdienst.

    http://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/polizeieinsatz-heckertgebiet-100.html

    Für mich auch eine insznierte Aktion um das Bedrohungsgefühl weiter zu stärken.

  29. Onkel Peter schreibt:

    Was dahintersteckt würden wir nur erfahren wenn er lebendig dingfest gemacht wird. Das ist aber sehr unwahrscheinlich. Man wird ihn wohl leider in Notwehr erschießen müssen.

  30. Pawel Pipowitsch schreibt:

    @ Onkel Peter,

    Entweder sie erschießen ihn bei der Festnahme oder er wird nie gefasst. In beiden Fällen können keine Fragen hinterher gestellt werden. Im letzteren Fall dient er allerdings noch dazu, die Bevölkerung weiter in Angst leben zu lassen.

  31. smnt schreibt:

    Unabhängig vom Wahrheitsgehalt der „Sprengstoff-Syrer-Story“,
    hätte ein jeder Syrer ein Recht den Krieg zu erwidern.
    Egal wie die Lumpen im Bundestag ihre Kriege und/oder Vasallendienste gerade „benennen“.
    Ansonsten, wenn es zu hell wird, einfach Licht ausschalten.
    http://www.mopo.de/hamburg/polizei/licht-aus-auf-dem-kiez-unbekannte-saegen-flutlichtmasten-ab-24866866

  32. catchet schreibt:

    Da kann man nichts machen. Zwar Satire, doch sehr nahe an der Realität: https://www.youtube.com/watch?v=2sJzxoJ03Fw

  33. baumensch schreibt:

    „…….unter den syrischen Flüchtlingen gibt es keine Terroristen, denn sie sind ja gerade vor denen geflohen………“ erinnert Ihr Euch noch? Unsere staatstragenden Blockparteien haben kein Interesse uns ein Bedrohungsszenario und vor allem nicht durch Syrer, vorzugauckeln. Eher wird die Vertuschung (siehe Köln) versucht die bekannte Maulkorbempfehlung des Presserates passt da auch hinein.

  34. Luisa schreibt:

    Ich habe am Samstag,in einer Kneipe mit Asylanten Smalltalk gehalten.Sie waren nett,englisch sprechend,haben Bier getrunken, gut Billard und Dart gespielt. Sie wirkten sehr westlich.Das wird hier zumindest, ein neuer Schwung,kultivierter „Europäer“sein.
    -P.S.Einige meiner Kumpels und Bekannten haben Briefe zur Musterung erhalten.Manche haben früher nur ihre Pflichtzeit erfüllt und manche wurden wegen einer Kleinigkeit ausgemustert.
    P.P.S.Der Syrer in Chemnitz, könnte echt sein.Der Geheimdienst kann z.B.die Familie des „Attentäters „gefangen halten oder Drohungen ausstoßen.

  35. EinBerliner schreibt:

    Ich kenne mich nicht aus, was Sprengstoff, Blendgranaten usw. angeht, aber:

    „Über den Einsatz berichtete zuerst die “Freie Presse”. Anwohner hörten eine Explosion. Grund: Die Einsatzkräfte warfen Blengranaten, bevor sie eine Wohnung stürmten. Der Sprecher begründet die direkte Vorgehensweise damit, dass Sprengstoff im Spiel sei. „Wir können es uns nicht leisten, hier zu taktieren.“ “ (Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/live158637396/Neuer-SEK-Einsatz-in-Chemnitz-fluechtiger-Syrer-vom-IS-ausgebildet.html )

    Explosionen verursachen, wo Sprengstoff im Spiel „ist“/sein könnte, klingt mir nicht gerade klug. Passt eher zum Thema dieses KB-Artikels hier, mit dem Darwin-Award.
    Oooder .. man weiß, dass dahinter nicht zu erwarten ist, weil … (das kann sich ein geneigter Blogleser selber zusammenreimen).

    Vielleicht liege ich auch nur falsch. Wie gesagt, was Blendgranaten und Sprengstoff angeht, habe ich keine fundierten Kenntnisse.

  36. smnt schreibt:

    @EinBerliner
    Naja, „Experten in Sachen Blendgranaten“ sind zunächst die
    deutschen MSM.
    „Sprengstoff“ sind die Taten der Politiker.

  37. Einer aus Innsmouth schreibt:

    OT:

    Zur jetzigen Kampagne des massenmedialen Apparats gegen Trump, aus lächerlichem Anlaß (er hat ja schon weit Heftigeres geäußert):

    http://www.tagesschau.de/ausland/uswahl/trump-453.html

    Allmählich mache ich mich mit dem Gedanken vertraut, daß Trump, der ja eng mit der Finanzelite der USA verbandelt bzw. von dieser direkt abhängig ist, tatsächlich ein brillant installiertes trojanisches Pferd sein könnte.

    Man hat ihn vielleicht allein aus dem Grund zum Kandidaten gemacht, um ihn, den palavernden Paradiesvogel, zu einem geeigneten Zeitpunkt kurz vor der Wahl abschießen zu können, damit die Psychopathin, die sonst nicht die mindeste Chance gehabt hätte, sicher ins Amt kommt.

    Genauer: man „plausibilisiert“ so das Wahlergebnis. Für dessen korrekte Gestaltung wird anscheinend bereits gesorgt:

    http://uncut-news.ch/2016/10/02/in-einem-lagerhaus-in-ohio-wurden-zehntausende-vorausgefuellte-stimmen-fuer-clinton-gefunden/

    Was meint ihr?

  38. smnt schreibt:

    In der musikalischen Bearbeitung,

  39. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  40. Einar von Vielen schreibt:

    Vom Grundsatz her absolut richtig, was uns die Killerbiene da sagt. Der Vater inmir sagt: Vielleicht hatte das Mädchen nur das Pech, als Waisenkind in einer linksliberalen Wohnprojektgruppe aufzuwachsen oder bei Eltern, die sich selbst um den Verstand gesoffen haben. Ggf war sie genetisch überlebensfähig disponiert, nur unglücklich ins Leben gestellt. So täte sie mir sehr leid.

  41. KleinErna schreibt:

    OT
    Aktuelle Meldung in den heutigen Nachrichten als ‚frohe‘ Botschaft:

    Die Geburtenrate in Deutschland ist erfreulicherweise angestiegen – es sind wesentlich mehr Geburten zu verzeichnen, als in den vergangenen Jahren. Dieser Anstieg der Geburten sei jedoch im Wesentlichen den hier lebenden Ausländern/Migranten zu verdanken. Die Geburtenrate bei deutschen Eltern sei hingegen vergleichsweise gleich niedrig geblieben. Eine vergleichbare Geburtenrate, wie derzeit, gab es bei uns angeblich zuletzt vor 33 Jahren.

    Man kann sich also freuen, endlich gibt es wieder mehr Kinder, die Bevölkerungszahl wächst nun endlich -ironie off-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s