Zum Tag der deutschen Einheit

.

triumvirat

(Hochintelligente, intrigante Verbrecher)

.

Im Verlaufe der Wiedervereinigung ist es zu einigen der größten Verbrechen gekommen; mMn wurden die Bürger der DDR von der kapitalistischen BRD annektiert.

Am Anfang mögen sich die DDR-Bürger befreit gefühlt haben, doch legte der Kapitalismus nach dem Zusammenbruch der UdSSR und spätestens mit der Agenda 2010 seine freundliche Maske ab und zeigte seine faschistische Fratze.

Man mag über sozialistische Staaten sagen, was man will, aber ein Austausch der jeweiligen Bevölkerung durch Siedlungspolitik stand und steht nirgendwo auf dem Plan.

Wer hätte denn die UdSSR in den 60ern aufhalten können, wenn sie in der DDR jedes Jahr 500.000 Russen ansiedeln wollte?

Niemand.

Trotzdem taten sie es nicht.

Offensichtlich ist eine „Vereinheitlichung“ der Menschen keineswegs sozialistisch, auch die Schüler wurden ihrer Leistungsstärke entsprechend sortiert und daß das Schulsystem im Sozialismus besser war als das jetzige, wird wohl nur ein Narr oder ein Lügner bestreiten.

Tatsache ist doch, daß es der Kapitalismus ist, der die Vereinheitlichung der Menschen und vor allem der Märkte anstrebt.

Ein Imperium, das expandieren oder sich stabilisieren will, hat natürlich ein Interesse daran, alles anzugleichen, wie man ja z.B. bei TTIP/CETA/etc. sieht.

Was sind diese Verträge denn anderes als der Versuch, allen Staaten die Gesetze und Regeln der USA aufzuzwingen?

.

shintaro-kago_menschenmuehle-stadt

(Und ausgerechnet der faschistische Kapitalismus wirft dem Sozialismus „Gleichmacherei“ vor…)

.

Doch zurück zu dem mMn größten Verbrechen, das direkt im Zusammenhang mit der Wiedervereinigung steht.

Ich zitiere/kommentiere einen hervorragenden Text von „fakten-fiktionen“, den man leider nicht mehr aufrufen kann.

.

.

Zwischen 1945 und 1949 fand im Gebiet der späteren DDR unter der Bezeichnung „demokra­tische Bodenreform“ eine umfangreiche Landenteignung statt.

Den Betroffenen wurde ohne jede Entschädigung ihr Grundbesitz entzogen, und zwar restlos mit allem darauf befindlichen Vermögen, sie wurden vertrieben, binnen weniger Stunden mussten sie Haus und Hof verlassen, wurden aus der Gemeinde verwiesen und durften sich nicht näher als 50 km dem Ort der Enteignung annähern.

Wer sich widersetzte, wurde verhaftet, viele kamen in der Haft ums Leben.

Ein rechtsstaatliches Verfahren gab es nicht. […]

Bis zum Jahre 1948 waren etwa 40 % aller Industriebetriebe und 20 % aller Handwerksbetriebe entschädigungslos enteignet.

Soviel zu den Fakten.

.

In einer ersten „Gemeinsamen Erklärung“ beider deutschen Staaten vom 15. Juni 1990 erklärte die Bundesrepublik, dass sie sich mit der DDR darin einig sei, dass die Enteignungen zwischen 1945 und 1949 nicht mehr rückgängig zu machen seien.

Eine Lüge. Man kann alles rückgängig machen, wenn man will.

Juden, die in der Zeit des Nationalsozialismus enteignet wurde, werden nämlich durchaus heute noch von der BRD entschädigt.

.

Im weiteren Verlauf der Verhandlungen zielte die DDR darauf ab, die Ergebnisse der Landenteignungen nach einer Wiedervereinigung durch eine Änderung des Grundgesetzes abzusichern.

Das Eigentumsgrundrecht aus Art. 14 der Verfassung sollte eingeschränkt werden.

Auf diese Weise sollte verhindert werden, dass Alteigentümer nach der Wiedervereinigung durch eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) ihre einstigen Grundstücke mit dem Hinweis darauf, dass die Enteignungen verfassungswidrig seien, aus dem Staatsbesitz zurückerhielten.

Auch dazu erklärten sich die Verhandlungspartner der Bundesrepublik bereit, wobei sie die Alteigentümer für die Enteignungen – wie in Art. 14 unserer Verfassung vorgesehen –  zunächst noch entschädigen wollten.

Allein – der damalige Innenminister Schäuble strich das Wort „Entschädigung“ aus dem Text des vorbereiteten Vertrages und ersetzte es durch das Wort „Ausgleichsleistung“.

Später rühmte er sich in einem von ihm verfassten Buch, dass der der Bundesrepublik damit viele Milliarden D-Mark an Entschädigungen erspart habe.

So, langsam wird es interessant:  das CDU geführte BRD-Regime beschließt also, die Verfassung zu ändern, um die Enteignungen nicht mehr rückgängig machen zu müssen und enthält den Geschädigten eine angemessene Entschädigung vor.

Federführend war Schäuble.

Man sieht, wie gefährlich intelligente Menschen sein können, wenn sie böse sind.

Ein einziges Wort -„Ausgleichsleistung“ statt „Entschädigung“- in einen Vertrag gesetzt und schon kann man den Opfern des DDR-Regimes eine lange Nase drehen.

.

Als die CDU/CSU geführte Bundesregierung ihr Verhandlungsergebnis im Parlament vorstellte, geschah Unglaubliches.

Bereits in der eigenen Fraktion des CDU/CSU regte sich Widerstand.

Viele Parlamentarier wollten die Festschreibung der Enteignungen nicht mittragen, sie sahen darin einen Bruch des Eigentumsgrundrechtes in Art. 14 des Grundgesetzes.

Sie forderten eine Rückgabe des konfiszierten Eigentums, mindestens aber eine angemessene Entschädigung.

Schäuble beruhigte daraufhin die Empörten, er erklärte, auch für ihn sei das Verhandlungs­ergebnis unbefriedigend, es sei aber nicht abzuwenden gewesen, weil die Sowjetunion darauf bestanden habe.

Bundeskanzler Kohl schaltete sich ein und bestätigte, dass die Sowjetunion den Fortbestand der Landenteignungen zu einer Bedingung für die Wiedervereinigung gemacht habe.

1990 gab es in der CDU/CSU also offenbar noch Politiker mit Rückgrat.

Wieviel Politiker in der heutigen CDU/CSU-Fraktion etwas gegen die Enteignung von Deutschen haben, sieht man am Abstimmungsverhalten betreffend ESM.

Beachtet bitte, daß sich an dieser Stelle der Bundeskanzler Helmut Kohl einschaltete und die LÜGE von Schäuble deckte.

.

Daraufhin trat der Einigungsvertrag mit der DDR und die darin enthaltenen Billigung der Ergebnisse der Bodenreform in Kraft.

Das Grundgesetz wurde geän­dert.

In Art. 143 Abs. 3 wurde das Eigentumsgrundrecht aus Art. 14 für die Eingriffe durch die Bodenreform zwischen 1945 – 1949 ausdrücklich eingeschränkt.

Nach Abschluss des Gesetz­gebungsverfahrens trat Bundeskanzler Kohl am 30. Januar 1991 vor den Bundestag und die laufenden Fernsehkameras und erklärte, er bedauere das, was den Opfern der Landenteignungen widerfahren sei.

Die Bundesregierung habe das jedoch nicht verhindern können.

Kohl wörtlich:

„Ich weiß – ich denke, jeder von uns weiß, dass der endgültige Verlust von Eigentum viele Menschen hart trifft, denn es geht um mehr als um einen bloßen Vermögensgegenstand.

Dies gilt vor allem für jene, die zwischen 1945 und 1949 auf besatzungsrechtlicher oder besatzungs­hoheitlicher Grundlage enteignet wurden.

Für die Betroffenen war eine andere Lösung in den schwierigen Verhandlungen des vergangenen Jahres nicht zu erreichen.

Der Fortbestand der Maßnahmen zwischen 1945 und 1949 wurde von der Sowjetunion zu einer Bedingung für die Wiedervereinigung gemacht.

Ich sage klar: Die Einheit durfte an dieser Frage nicht scheitern“.

Es ist vor diesem Hintergrund interessant, wie die CDU immer bemüht ist das Bild von der verfassungstreuen Volkspartei aufrecht zu erhalten.

In Wirklichkeit ist es immer die CDU gewesen, die das Grundgesetz nach Bedarf ignoriert („ruhen lässt“) oder zur Not nachträglich ändert, um ihre Verbrechen im Nachhinein zu legalisieren.

Siehe die grundgesetz- und völkerrechtswidrige Siedlungspolitik des faschistischen CDU/CSU-Regimes.

.

Später traten einige Journalisten mit diesen Fragen an Michail  Gorbatschow, den damaligen Präsidenten der Sowjetunion, heran.

Die Antwort wirkte wie ein Schock:

Zu keiner Zeit – so Gorbatschow – habe die Sowjetunion den Fortbestand der Landenteignungen zu einer Bedingungen für die Wiedervereinigung gemacht.

Man habe bei den Gesprächen über die Wieder­vereinigung überhaupt gar nicht über die Landenteignungen geredet.

Wie das wiedervereinigte Deutschland mit den beschlagnahmten Ländereien verfahre, sei allein eine innerdeutsche Ange­legenheit, an der die Sowjetunion kein Interesse gehabt habe.

Gorbatschow hat die Aussage später mehrmals wiederholt.

Auch sein damaliger Außenminister Eduard Schewardnadse hat bekundet, bei den Wiedervereinigungsgesprächen niemals über die Landenteignungen durch die Bodenreform gesprochen zu haben.

Eine Wiedervereinigungsbedingung habe es nicht gegeben.

Inzwischen hat auch Günther Krause, damals Delegationsleister der DDR in den Gesprächen über „offene Vermögensfragen“, eidesstattlich versichert, dass die Sowjetunion zu keiner Zeit den Fortbestand der Landenteignungen verlangt habe.

Alles klar?

Die CDU, und hierbei besonders Schäuble und Kohl, sind dafür verantwortlich, daß das Unrecht aus den Jahren 1945-1949 in der Verfassung festgeschrieben wurde.

Sie haben das Volk BELOGEN und einfach „den Russen“ den schwarzen Peter zugeschoben!

.

Warum?

Um sich das Land selber unter den Nagel zu reißen und es zu verschachern.

Bevorzugt an ihre Freunde aus der Wirtschaft.

.

Auf youtube gibt es übrigens ein Video, das diese Fakten ebenfalls darlegt.

.

.

 

Eigentlich ist es ein Wunder, daß es in der ehemaligen DDR immer noch ewiggestrige, unbelehrbare Idioten gibt, die einer kriminellen und faschistischen Lügenpartei wie der CDU noch ihre Stimme geben.

Wäre Deutschland ein Rechtsstaat, würden Schäuble und Kohl natürlich lebenslang für ihre Verbrechen ins Gefängnis müssen.

 

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

76 Antworten zu Zum Tag der deutschen Einheit

  1. Leser schreibt:

    Auch wenn es „kleckerweise“ kommt, es kommt alles ans Licht!

    Wer in dieser Zeit gelebt hat und in der DDR sozialisiert wurde, muss sehr aufpassen, daß er nicht komplett irre wird, ob der Lügen.

    Es wird etwas dauern, bis auch der letzte es vollumfänglich begriffen hat.
    Jeder Politiker in der jetztigen Regierung ist offenkundig ein Feind der deutschen Bevölkerung.

    Ein Kalfaktor wie in einem Knast.

    L G, die Beweise sind einfach zu erdrückend. Schwer, nicht den Verstand zu verlieren bei der Tragweite.

  2. deutschnationales_Feigenblatt schreibt:

    Du hast den Artikel wohl nicht aktualisiert, natürlich ist die CDU verfassungstreu (Verfassung = Zustand). Zumindest bin ich mir sicher, dass die Ausbeutung des sog. „Deutschen Volkes“ schon von Anfang an geplant war!

  3. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Ich habe im Artikel nur geschrieben, daß sich die CDU selber als „verfassungstreu“ darstellt und Fakt ist, daß sie das ja auch ist.

    Sie hat seit jeher den Zustand Deutschlands als Arbeitslager, in dem die Deutschen für den Profit der Bonzen schuften, unterstützt.

  4. deutschnationales_Feigenblatt schreibt:

    Ich meinte die Aussage mit „die Verfassung zu ändern“

  5. hajduk81 schreibt:

    Im Nachhinein kommt die Wahrheit immer ans Licht, nur sind dann schon so viele Jahre ins Land gestrichen, daß kein Hahn mehr danach kräht. Die Irak Lüge von Bush z.B der über eine Millionen Irakis zum Opfer fielen, Schnee von gestern. Nur ist es so das Schäuble ja immer noch im Amt ist und kein Journalist die Eier hat ihn offen damit zu konfrontieren.
    Aber wir leben ja nun mal in einem freien RECHTS’staat, von daher alles normal.
    Die Politik ist Frei, die Medien sind Frei, Justiz u. Polizei sind Frei. Nur wir nicht.

  6. Leser schreibt:

    @hajduk81,

    Die Rache des Jurnalisten ist das Archiv!

    Für alle übrigen sind es die Kinder.
    Erkläre es ihnen, immer wieder. Betone die Mechanismen.

    L G

  7. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Gib mir nochmal deine richtige email-Adresse und Telefon bitte.

    Ich melde mich dann demnächst bei dir.

  8. diehoffnaerrin schreibt:

    Hat dies auf diehoffnaerrin rebloggt.

  9. Onkel Peter schreibt:

    Eigentlich ist es ein Wunder, daß es in der ehemaligen DDR immer noch ewiggestrige, unbelehrbare Idioten gibt, die einer kriminellen und faschistischen Lügenpartei wie der CDU noch ihre Stimme geben.

    Nicht nur CDU. Auch von CSU, SPD und FDP habe ich noch nie gehört dass sie sich wegen der „nuklearen Teilhabe“ schämen würden.
    Nukleare Teilhabe bedeutet, dass die Bundeswehr mit Kernwaffen das Gebiet der DDR im Konfliktfalle zerstören würde. Also das eigene Land.
    Von der NVA hingegen ist nichts dergleichen bekannt.
    Als Bewohner der Gebiete der ehemaligen DDR ist es also in allerhöchstem Maße Grotesk irgendeine dieser verbrecherischen BRD-Altparteien zu wählen.
    Ich wiederhole nochmal, diese Subjekte waren bereit Teile des eigenen Landes zu zerstören. Mit Atomwaffen. Und dieses Ungeziefer wird tatsächlich auch noch gewählt. Unsere Landsleute, auch die im Osten, sind nicht ganz dicht.

  10. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  11. Leser schreibt:

    Politiker sind keine Heiligen.

    Sie sind nur Funktionsergänzung der wirklich denkenden „Elite“!

    Wie in der Produktion, sind auch in der Politik alle Einzelschritte genau definiert.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Taylorismus

    Ich empfehle euch das Prinzip zu verinnerlichen!

    Das erklärt eindeutig warum es in der Politik so viele „lebensunfähige Blindfische“ gibt.

    Die machen halt den überhaupt kleinsten Schritt in der Kette nach Taylor.

    L G

  12. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Aus meiner Sicht war die Bereicherung an fremdem Gut nur ein Motiv für die betrügerische Beibehaltung der Enteignungen. Im Hintergrund dürfte das Interesse des BRD- und vor allem US-Kapitals feste mitgewirkt haben, die industrielle Basis der DDR zu zerstören, um einerseits ein Heer von Konsumenten zu erzeugen und andererseits keine Stärkung der (volks-)deutschen Position in Europa zuzulassen.

    Man stelle sich mal vor, der Außenhandel der DDR mit dem ehem. Ostblock und anderen Staaten hätte auch nur auf der Hälfte des Niveaus der 80er fortgedauert; auch hätten wirtschaftlich selbständige, stabile „neue Bundesländer“ mit bescheidenem, wachsendem Wohlstand gleich eine ganz andere Rolle innerhalb des „Bundes“ gespielt.

    So hat man – mit der in diabolischer Namensverzerrung „Treuhand“ genannten Firma – zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: man konnte die Zerstörung der VEBs und Kombinate der DDR mit dem Argument über die Bühne bringen, daß da eh nichts mehr zu retten wäre – gleichzeitig wurde so verhindert, daß Alteigentümer (Mittelständler, Fabrikanten, Rittergutsbesitzer usw.) ihr Eigentum zurückerhalten und ggf. produktive Aufbauarbeit in ihrer alten Heimat leisten konnten.

    Ob sie das real gemacht hätten, steht auf einem anderen Blatt; immerhin gibt es genügend Beispiele, daß Alteigentümer ihr enteignetes Eigentum von der BRD „zurückgekauft“ und zu neuer Blüte geführt haben. (Schon damals waren die Sprachregelungen eigentlich so pervers wie heute.)

  13. wolf147 schreibt:

    Die CDU bekämpft seit Jahrzehnten das Deutsche Volk, auf allen Ebenen, ich höre Norbert Blühm heute noch sagen die Renten sind sicher. Wer auch nur einen Hauch Verstand hat, muss diese Verbrecher bekämpfen wann und wo immer er kann. Aber die Wähler vergessen zu schnell, weil bisher ging es ja irgendwie immer weiter mit der eigenen Existenz.

  14. Melmoth schreibt:

    Ach ja, die Treuhand…

    Ich erinnere mich, einmal gelesen zu haben, dass 1991 die Zahl der (west-)deutschen Millionäre um 40 % stieg – in nur einem Jahr!

  15. natureparkuk schreibt:

    Für alle, welche eine lange Autofahrt mal verkürzen wollen gibt es immer noch diese Hörbuch: https://www.youtube.com/watch?v=fCyL8mCS31M
    Die gute, alte Plünderndverschwörung

    @Onkel Peter

    Ich wurde 1985 beim „Bund“ mit Ausgangssperre belegt weil ich mich darüber empört hatte dass Deutscher Boden, als Teil offizieller NATO Doktrin, zur nuklearen Wüste der Zukunft bestimmt war.

  16. Onkel Peter schreibt:

    Zum Tag der deutschen Einheit „Merkels Appell verhallt zwischen Beschimpfungen“ titelt WO. Focus: „Pöbelnder Mob bedrängt Politiker bei Einheitsfeier in Dresden“.

    Eine wahre Wonne!

  17. peter schreibt:

    Otto Schily sprach es aus:

    1. Wiedervereinigung ist nicht möglich, denn das wäre die Wiederherstellung des Deutschen Reiches.
    2. Einverleibung der DDR durch die BRD

  18. KleinErna schreibt:

    Bedeutende politische Veranstaltungen, wie heute der ‚Tag der Deutschen Einheit‘, werden auf dem Dokumentationskanal unserer GEZ-Sender in der Regel live übertragen.

    Seltsamerweise ist das heute trotz dieses wichtigen Ereignisses und viel Politprominenz nicht der Fall. Hat man etwa die Stimmung des Volkes voraussehend lieber davon Abstand genommen? 😉 So weit möchte man denn wohl doch nicht gehen, daß diese aufgebrachte Stimmung live und ungefiltert in die Wohnstuben übertragen wird. Zudem würde die aufgerüstete Panzer- und Scharfschützenkulisse nicht so ganz vorteilhaft ins friedliche Bild passen.

  19. Inländerin schreibt:

    Und hier ist die Wonne zu sehen und vor allem zu hören:

  20. Leser schreibt:

    @Inländerin,

    beachtlich, daß inzwischen die Polizei wie in den USA aussieht. Die waren alle mal Grün.

    Wer und warum hat diese Uniformen geändert?

    Hätte nie vermutet solche Bilder nochmal sehen zu müssen.

    L G

  21. Cherokee schreibt:

    Ist halb so wild.
    Ihr wißt doch wie die Medien arbeiten – alles wird aufgebauscht.
    Und aus einer Handvoll irregeleiteter & sozial abgehängter, wird sofort
    ein pöbelnder Mob gemacht.

    Guggt mal den hier

    …isser nicht süß

  22. catchet schreibt:

    In Deutschland geschehen große und wunderliche Dinge.
    Gestern gegen 20:00 Uhr auf der Autobahn nahe Duisburg ist ein Konvoi mit Blaulicht mit 70-100 Krankenwagen+Rote-Kreuz LKWs mit Tempo 80 km/h unterwegs.

  23. Leser schreibt:

    Ein Punkt, der noch zu erwähnen wäre ist der Ort und die Zeit, für diese Feierlichkeiten.

    Im letzten Jahr waren es 25 Jahre und es gab keine Feier in diesem Stil.

    Man könnte also vermuten, daß der Ort sehr wohl gewählt ist.
    Wenn man böses unterstellt, ist es eine reine Provokation und eine Machtdemonstration. Es soll knallen.

    Wie könnte man sonst diesen Aufwand für einen „unrunden“ Feiertag sonst erklären.

    Dresden ist übrigens die Hauptstadt des Freistaates Sachsen.
    Freistaat!
    Diese Regierung ist so gewöhnlich.

    L G

  24. Jim Jekyll schreibt:

    @catchet Eine Quelle dazu wäre hilfreich.
    Zum Thema: Ich werde den Eindruck nicht los, daß es sich hier um eine bewußte Inszenierung handelt, wir wissen ja auch heute, daß die „friedliche Revolution“ 1989 (die Vorführung der Obrigkeit und „Machtlosigkeit“ der Polizei und StaSi) sowie darauf folgende Einheit schon lange vorher beschlossen worden war. Indiz: Die Demonstranten wurden doch sehr nah an die „Mächtigen“ herangelassen, ebenso waren überall Kameras präsent.
    Das wichtigste: Die Polizei stellt sich hier das erste mal „menschlich“ dar, d.h. nicht in schwarzer „Star Wars“-Kampfausrüstung, wie sonst seit Jahren überall, wo es „Action“ gibt, üblich, und wie man z.B. bei der zeitgleich dort stattfindenden Demonstration der Merkeljugend sehen kann.

    Leider erfüllen die ihren Zweck, und ziehen auch die ganzen (eigentlich vernünftigen) Sprüche in den Dreck, z.B. „Cut yourself from authority“, „Menschen sind wir alle, Staaten eine Falle“, „Solidarity without limits“, ich z.B. kann durchaus solidarisch mit jedem Menschen auf der Welt sein, ohne ihn/sie hierher zu importieren oder umgekehrt.

  25. Jim Jekyll schreibt:

    Und hier noch der Livestream von Springer-Reporter Heller (die Person ist natürlich indiskutabel, es geht hier nur um das Material), der beide Seiten abwechselnd besucht hat:

    Interessant, wie unsere Volksvertreter (passt tatsächlich in der ursprünglichen Wortbedeutung) beim Anblick der afrikanischen Sing- und Tanz-Gruppe reagieren (in der Mitte und gegen Ende des Clips)!

  26. palina schreibt:

    @Cherokee
    gut das er das „meine“ unterstrichen hat.
    Wer ist denn das? Muss man den kennen?

    @Inländerin
    danke fürs Reinstellen.
    So eine gute Stimmung in Dresden. Danke an die Dresdner.

  27. BRÖ Insasse schreibt:

    Musste heute zum Arzt, da ich gestern von 6 „Flüchtlingen“ überfallen wurde. Platzwunde am Kopf, zudem eine tiefe Schnittwunde am Bauch.
    Bei der Polizei: Afghane 1 erstattet gegen mich Anzeige wegen Körperverletzung, die anderen 5 können nichts sagen, da der Dolmetscher noch nicht da ist.
    Die Polizisten zu mir: Anzeigen bringen bei denen nichts, wir haben oft keine Adressen u somit können wir die Anzeige nicht erstatten. Die Staatsanwaltschaft lässt das dann im Sande verlaufen.

    Toll. Aber in diesem Moment musste ich so sehr lachen, musste richtig an Killerbee denken und dachte mir:“ weißt du es noch immer nicht besser!?“
    Die Polizei war weniger hilfreich als Filzläuse, die Anzeige gegen mich konnten sie jedoch aufnehmen.

  28. Inländerin schreibt:

    BRÖ Insasse

    Gute Genesung und möge das auf die Verursacher karmamäßig zigfach zurückfallen!

  29. Cherokee schreibt:

    Angela Merkel sprach heute auch den Überlebenden des Atombomben Anschlags,
    von vergangener Woche auf die Dresdener Moschee, ihr tief empfundenes
    Mitgefühl aus.
    (…Okay, okay,
    es war eher etwas in der Art eines Böllers, und verletzt wurde auch niemand)

    @BRÖ Insasse
    Mein ehrliches Mitgefühl hast Du, gute Besserung.

    …ähm,
    vielleicht kommt Merkel ja auch zu Dir – hüstel

    …ach nee,
    Du bist ja Österreicher – da isse net zuständig.
    (Da kann man leider auch nichts machen)

  30. Cherokee schreibt:

    NACHTRAG
    Wer Frau Merkel,
    den Iman und seine Familie sehen mag
    muß auf das Icon klicken.
    Das Bild wurde nicht direkt eingebettet

    @palina (19:10Uhr)
    Ich kenne den Menschen ebenfalls nicht.
    Er war aber heute in Dresden.

  31. neuesdeutschesreich schreibt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  32. palina schreibt:

    @Cherokee
    danke für deine Antwort. Dachte vielleicht, dass es einer der Polit-Marionetten war. Weil ich die nicht wirklich alle kenne.
    Also ein ganz normaler Bürger.

  33. Rheinwiesenlager schreibt:

    Wer sein herkommen mit Panzern,Scharfschützen und ähnlichen Gedöns
    absichert, muß die Hosen schon gestrichen voll haben. Das Regime hat Angst
    vorm Volke. Sie feiern sich hinter dicken Mauern und verschlossenen Türen selbst. Was für ein erbärmliches Schauspiel.

  34. Martin schreibt:

    Hier bekommt diese miese Roth ihr Fett ab:

  35. Einer aus Innsmouth schreibt:

    OT, DRINGEND: Extreme Verschärfung der Rhetorik im Vorkrieg zwischen den USA und Rußland:

    http://www.tagesschau.de/ausland/usa-russland-107.html

    Der Korrespondent des GEZ-Senders behauptet, in Moskau hätten Regierungsvertreter das unmittelbare Bevorstehen des Kriegsbeginns verlautbart. Atomwaffensichere Bunker für die Zivilbevölkerung stünden in ausreichender Zahl zur Verfügung.

    Habe noch keine russische Quelle dafür gefunden. Wenn es sich um Lügenpropaganda handelt, ist es ebenfalls nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

  36. kritischer Bürger schreibt:

    Da werden kriminelle Pseudoflüchtlinge (gehätschelt durch die deutsche Justiz) in Ostdeutschland angesiedelt. Sobald Widerstand durch Einheimische auftritt kommen die Heuchler aus der Politik und behaupten der gesellschaftliche Frieden sei durch das Handeln der Ostdeutschen in Gefahr.
    Das deutsche Volk braucht dringend andere Politiker!

    @ Einer aus Innsmouth

    „Frustriert sei Kerry nicht nur über das Bombardement“

    Ja sehr frustrierend weil es keine amerikanischen Bomben sind und dann treffen die syrisch/russischen Bomben auch noch die us-Verbündeten Kopfabschneider.

    „Ihre Meinung – meta.tagesschau.de
    Bisher keine Kommentare zur Meldung. Kommentierung der Meldung beendet.“

    Lächerlich – Die Meinung der GEZ-Zwangsbeglückten ist nicht erwünscht.

  37. catchet schreibt:

    @Jim Jekyll

    Meine Quelle sind meine Augen und meine Erinnerung. Sorry, Ich war alleine unterwegs. Wäre meine Frau dabei gewesen, hätte sie das mit dem krassen Smartphone aufzeichnen können.

  38. Leser schreibt:

    Ich habe Nachts die besten Gedanken. Ruhe, Dunkelheit. Keine Ablenkung.

    Mir ist da ein Gedanke gekommen, den ich hier alsrollen möchte.
    Wir lesen ja täglich in einer Menge Blogs und lassen uns von vielen Meinungen inspirieren.

    „Umvolkung, ausrotten der der Deutschen“ nur ein Beispiel.

    Ich habe mir dazu ganz andere Gedanken gemacht. Es beschäftigt mich weiterhin die Frage nach dem warum.

    Da sich ja in dieser Welt wriklich alles um Geld zu drehen scheint, habe ich meine Gedanken in diese Richtung gelenkt.

    Das bietet den Vorteil, sich komplett von Rechts/Links zu verabschieden.

    Das die Neubürger als Konsumenten in der Wirtschaft willkommen sind, wissen wir ja schon.

    Warum jedoch Quoten fur Schwule, Lesben u.s.w?

    Warum wird die Ehe als obsolet propagiert?

    Ich vermute: Es geht n u r um die Steuereinnahmen!
    Heirat, andere Steuerklasse.
    Kinder, andere Steuerklasse. Ein Teil fällt zumindest aus der „Wertschöpfung“.

    u.s.w.

    Was meint ihr?

    L G

  39. Leser schreibt:

    Noch etwas OT wegen meinem Post zu Linux.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/10/russland-will-microsoft-ersetzen-und.html?m=1

    Das wird Weltweit Schule machen.

    L G

  40. Dahoam schreibt:

    @Einer aus Innsmouth

    Extreme Verschärfung der Rhetorik im Vorkrieg zwischen den USA und Rußland

    Möglicherweise besteht da ein Zusammenhang mit dem aktuellen Drama um die Deutsche Bank …

    Ein Zusammenbruch der Deutschen Bank wäre der Supergau.

    Ein solcher Crash hätte allerdings eine überaus dramatische Folge: Er würde der internationalen Öffentlichkeit hautnah klar machen, dass es weder radikale Islamisten, noch Russland oder China sind, die die Welt derzeit in den Abgrund treiben, sondern die kriminellen Machenschaften der Finanzindustrie.

    Das aber werden Politiker – das lehrt die Geschichte – auf jeden Fall zu verhindern versuchen, und zwar auf eine altbewährte Art: Durch das Entfachen von Kriegen. In genau diesem Zusammenhang müssen die weltweite Aufrüstung, das Säbelrasseln vor allem der USA und ihrer Nato-Verbündeten gegen China und Russland und das ständige Anfachen des Flächenbrandes im Nahen Osten gesehen werden. …

    https://lupocattivoblog.com/2016/10/04/was-steckt-hinter-dem-drama-um-die-deutsche-bank/#more-27549

  41. kritischer Bürger schreibt:

    @ BRÖ Insasse

    Auch von mir Gute Besserung und zeige den Messerstecher an. Ansonsten könnten Staatsanwalt und Richter denken das du aus Schuldgefühlen keine Anzeige getätigt hast.

  42. Leser schreibt:

    @BRö,

    alles Gute!

  43. KleinErna schreibt:

    @BRÖ Insasse

    Gute Besserung.

    Die Polizisten zu mir: Anzeigen bringen bei denen nichts, wir haben oft keine Adressen u somit können wir die Anzeige nicht erstatten. Die Staatsanwaltschaft lässt das dann im Sande verlaufen.

    Da kann man leider auch nichts machen! – ironie off.

    Aber die 87 Jahre alte Ursula Haverbeck kann man zu 8 Monaten Knast verurteilen (aktuelles Urteil), weil man sie als Holocaustleugnerin bezeichnet. Der ‚Rechtsstaat‘ muß schließlich hart durchgreifen.




  44. Leser schreibt:

    Das hält man ja im Kopf nicht aus….

    Jeder kennt diesen Spruch, doch genau so funktioniert ein Blog.
    Eine einfache Botschaft, von einem einfachen Parteisoldaten wird instrument um eigene Meinungen darüber zu legen und sie zu perpetuieren.

    Das ist nicht wirkich neu, funktioniert jedoch.

    Ein Blog ist wie eine Eckkneipe in der Vergangenheit. Ein Resaurant in dem eine bestimmte Geschmacksrichtungen aufgetragen wird. Soweit, so gut.

    Nur, weil es sich um eine komplett virtuelle Veranstaltung handelt, wird der Leser ja nicht wirklich satt.

    Um im Vergleich zu bleiben, wandert er weiter. Liesst einen anderen Blog.

    Auf die reale Welt bezogen, würde das niemand tun, weil er ja satt ist.

    Nun kommt der virtuelle Gast auf die nächste Site. Liesst wieder das selbe Thema. Dafür wurde unser Gehirn nicht geschaffen.

    Multibler Input erzeugt eine Form der psychologischen Wichtigkeit.

    Das kann sich widersprechen und auch wiederum wiederholen.

    Die Botschaft sitzt.

    Es muss nichteinmal in dieser Form wirklich stattfinden. Nur die pure Erwähnung genügt.

    Das aufs Jahr gerechnet bindet Zeit. Da Zeit normalerweise ein knappes Gut ist, fällt das nicht so schnell auf.

    Psychologie und Kriegsführung in Reinkultur. Wiederholung ist die Mutter der Weisheit.

    Das ist übrigens komplett unabhängig vom Inhalt. Der Mechanismus bleibt der selbe.

    Unachtsamkeit ist eine Waffe in den Händen der immer aufmerksamen.

    Egal in welchem Medium man auch unterwegs ist.

    L G

  45. Leser schreibt:

    Wie funktioniert also ein simples Herrschaftsmodell?

    Man zahlt den benötigten Kalfaktoren unverschämt hohes Schmerzensgeld.

    Man entbindet sie förmlich allen Unanemlichkeiten.
    Luft, Wasser, Nahrung, Wohnen.

    Alles wird geregelt.
    Falls gewollt auch Boot und eigenes Flugzeug. Diese Person hat nur noch eine Aufgabe. Funktionieren. Entweder als Vorbild oder als Abschreckung. Beide Richtungen sin genehm und gewollt. Es dient einm Zweck.

    Gib der Masse ein Bild.

    Das war früher sicher einfacher, jedoch sind die Mechanismen noch immer die selben.

    Egal wie weit sich Leute spalten lassen, wir spalten mit und sorgen dafür euch immer wieder einzufangen.

    Egal wie kleinteilig, es gibt einen Blog dafür.

    Nur das Prinzip wird nirgends gelesen oder gelehrt. Aus gutem Grund.

    Mal sehen wie lange es noch dauert, bis das begriffen wird.

    Ich klinke mich hier aus. Für heute.

    L G

    „KB, gib ihnen keinen Fisch, zeig ihnen wie man angelt“

  46. Leser schreibt:

    @KB,

    ohne das Internet würden sich solche kritschen Denker niemals kennen.
    Das Netz ist der letzte Fehler im System.

    L G

  47. Leser schreibt:

    Noch etwas, was ich immer wieder vergesse zu schreiben.

    Die Frage auf vielen Blogs ist ja:

    Was muss geschehen, damit die Masse endlich „Aufwacht“?

    Lach, ganz einfach. Sie müsste einmal überhaupt Zeit haben um nachzudenken. Nicht ohne Grund wird immer Stress gemacht. Ob in Meetings oder in der Wirschaft.

    Zeit. Wenn man es den Leuten nimmt, werden sie nie „wach“!

    Taylor, Du erinnerst Dich?

    L G

  48. Onkel Peter schreibt:

    @ BRÖ Insasse:

    Gute Besserung auch von mir. Du musst bedenken dass Du aus Gründen der Statistik mit einem Strafverfahren rechnen musst. Das wird in Österreich nicht anders als in der BRD sein. Der Hinweis von @kritischer Bürger ist richtig. Du musst unbedingt eine Strafanzeige stellen, und nicht abwimmeln lassen.

  49. Leser schreibt:

    @Martin,

    Es muss unbedingt klar werden, daß Frau Roth G e n a u dafür in der Rolle agiert! Das ist wie in einer Vorabendserie wo jedes Thema besetzt wird.

    Bösewicht, Weiser Mann e.t.c

    Das macht sie gut. Sie spielt ihre Rolle.
    Oder eine Boygroup./Girlgroup. Casting! Zielgruppen. Provokation.
    Was ist schlimmer als keine Nachricht? Genau, keine Nachricht.

    Hollywood.
    Warum begreifen das die Bürger nicht? Jede Form ist möglich. Es geht um alles, zumindest um viel Geld. Dabei ist es komplett unerheblich, ob der Schauspieler den Film begreift.

    L G

  50. natureparkuk schreibt:

    @ BRÖ Insasse

    Auch gute Besserung von dem treulosen Beuteengländer. Leider fürchte ich du schwebst in aufrichtiger Gefahr zum negativen Vorzeigebeispiel „rechter“ Gewalt missbraucht zu werden: Sechs Aussagen gegen eine – oder hast du Zeugen auf deiner Seite? Ansonsten könnte es noch so kommen, dass der böse „NAZI“, Fremdenhasser und Muselfresser BRÖ Insasse als gewalttätiger Rassist in einem Schauprozess verurteilt wird, Scheiterhaufen und alles…

  51. Leser schreibt:

    Es macht nur noch Freude!

    Auf HG liesst man gerade:
    [13:15] Allgemeine Warnung: hebt das Geld von den Konten ab:

    Super!

    Da sind wirklich komplette Trottel am werken! Entschuldigung.

    Was soll das? Mit wirklicher Macht erklärt man das Zahlungsmittel für ungültig.

    Nun? Was dann?
    Genau, dann haben wir viel Papier im Haus.

    L G

  52. BRÖ Insasse schreibt:

    Danke euch allen! Ja, habe ich heute gestellt. Ein Freund meines Vaters ist Anwalt, der hat sich von den Polizisten auf der Wache nicht so leicht abwimmeln lassen.
    Ich weiß, daß es für die Leser hier keine Überraschung ist, aber diese Haltung der Polizei hat mich extrem schockiert.
    Wahrscheinlich werde ich demnächst als „Rechtsextremer“ verhaftet😂.

    War in letzter Zeit sehr oft im Ausland unterwegs und habe erkannt, daß zumindest Westdeutschland verbrannte Erde ist. War in Köln und Duisburg, bin mir aber vorgekommen wie in Burkina Faso oder Bagdad.

    Lustig fand ich die Propagandaaktion der CDU gestern, Claudia Roth vorzuschicken.

  53. catchet schreibt:

    @BRÖ Insasse

    Auch von mir schnelle und vollständige Genesungswünsche.
    Es ist leider so wie Onkel Peter schreibt, und Du wirst DICH als Geschädigter vor Gericht verantworten müssen. Leider habe ich auch eine solche Erfahrung machen müssen, und wurde als Geschädigter zu Schmerzensgeldzahlung (obwohl ich niemanden etwas getan habe) verurteilt. Doch was tun, wenn drei Täter gegen ein Opfer aussagen? Und Du hast sogar 5 Täter, die gegen Dich aussagen.

  54. frundsberg schreibt:

    OT

    Liebe kb-Leser. Ihr alle kennt die analytischen und gut nachvollziehbaren Texte killerbees zum „NSU“.

    Vielleicht mag der eine oder andere sich noch an den Brandanschlag in Solingen erinnern, der am 29. Mai 1993 stattfand.

    Ergebnis: 5 tote Türkinnen. 8 teils Schwerverletzte. Und vier junge Deutsche, die damals als Unschuldige 10-15 Jahre Knast bekamen.

    Mehr hier:

    http://www.heimatforum.de

    Gerne auch zum Weiterempfehlen.

  55. Luisa schreibt:

    @Brö -Insasse :Du lässt dir das gefallen? Die attackieren dich und du bekommst eine Anzeige?Die Polizisten haben kein Bock.Die Asylanten sind doch in einer Unterkunft gemeldet.Obdachlose werden doch auch angezeigt.Ich würde mit einem Zeugen sofort eine Strafanzeige stellen.Zusätzlich würde ich zum Bürgermeister gehen und mal auf den Tisch hauen.P.S.Ich würde erwähnen, daß Journalisten sich bestimmt für die ‚Story ‚interessieren.Der Bürgermeister will doch bestimmt nicht Wasser, auf die Mühlen der räächten kippen.Viel Glück und gute Besserung.

  56. Jim Jekyll schreibt:

    @BRÖ Dito von mir.
    Warum Papa Staat und (Un)rechtssytem in jedem Land der Erde nach dem selben Modell ablaufen, erklärt uns dieser „Truther“ hier:

    (Man muß dafür genügend Zeit haben, und sollte sich nicht von den teilweise heftigen Schwurbeleien und dem Kanal-Namen „Flache Erde Live“ abschrecken lassen.)

  57. Dahoam schreibt:

    @KleinErna

    Diese Ursula Haverbeck ist schon eine fantastische Frau! …

  58. @BRÖ Insasse

    Halt die Ohren steif und ich ergänze – die Stoßzähne rasiermesserscharf gewetzt
    Grins

    @Leser

    Ich meine es geht hier nicht ums Geld , global und historisch gesehen
    Geld ist nur ein Mittel zum Zweck
    Genderfaschisten, NWO Zombies, BRD und Europa- Schwanzltuscher-Eliten dienen nur einem Zweck

    Und das hat mit Verschwörungstheorien überhaupt nichts am Hut
    Und Ich hasse dieses von den Menschenfeinden erfundenes Totschlagvokabular

    Dazu gehören auch

    Rassist – von dem Schlächter der Russen und Zionisten Trotzki erfunden
    Rechtspopulist – kann kein Normaler Mensch verstehen was das sein soll
    Westliche Dämonokratie
    Sklavenrechte

    Antisemit – ich hasse die Semiten nicht, warum soll ich Palästinenser, Araber, Assyrer usw. hassen ?

    Gibt’s kein Grund

    Ich muss mich sogar bei den Arabern für die Kreuzzüge entschuldigen

    Lies mal „Die Protokolle“ oder Schulchan Aruch

    Und denke nach

    @all

    Ich hab mal gegoogelt

    Die pööösen Russen haben die Interkontinentalraketen Bulawa – NATO Bezeichnung „Satan“ -auf dem ganzen Territorium stationiert, nicht nur in den Schächten sondern auf den Pattformen und die Züge fahren permanent rund um die Uhr

    Sprengkraft – 20 MT

    Das sind fast 2000 Hiroshima Bomben

    2000 Mal „little Boy“

    Satan Mod 6 – Einsatzreichweite 16000 km

    Treffgenauigkeit – 370 m

    Noch Fragen?

    Hoffentlich säuft Her Putin nicht soviel, wie ich

    LG

  59. endgame2015Gerald schreibt:

    Kann mir bitte mal einer sagen, warum die Aufführung „unsere“ Politschauspieler unbedingt in Dresden stattfinden mußte ?
    Ausgerechnet in der Höhle der Löwen, wo der Spießrutenlauf vorprogrammiert war. Vielleicht sind sie ja auch alle nur etwas masochistisch veranlagt ?!

  60. ki11erbee schreibt:

    @endgame

    Eine hervorragende Frage!

    Normalerweise würde man Berlin erwarten, weil diese Stadt ja das Symbol der Teilung war.

    Ich finde es auch sehr eigenartig und habe keine Erklärung dafür. Was aber nicht heißt, daß es keine gäbe.

    Ich bin nur zu dumm und die Politiker zu raffiniert. Meist wird aber im Nachhinein deutlich, was es sollte.

  61. Kirstin schreibt:

    OT @ Killerbee -als Info-

    Auf fb gibt es das Profil ‚Nordadler‘. Dieser gibt DEINE Beiträge als SEINE Beiträge aus. Und das in Masse. Ohne irgendeinen Hinweis auf dein Copyright, auf dein Blog. Ich war sehr erstaunt. Das ist geistiger Diebstahl.

  62. ki11erbee schreibt:

    @Kirstin

    Ach, solange die Wahrheit so verbreitet wird, bin ich zufrieden.

    Ich bin ja nicht bei facebook, von daher bin ich froh, wenn jemand dort meine Beiträge postet.

  63. Kirstin schreibt:

    @ Kb

    Ok… Da hast du auch wieder Recht. Hatte mir nur so meine Gedanken gemacht…

  64. Gesperrter schreibt:

    @Insasse
    Alles Gute!
    @Endgame&KB
    „Der Festakt zum Tag derDeutschen Einheit ist immer in dem Bundesland, das aktuell den Vorsitz im Bundesrat hat.“
    Nur wegen der Quelle des Satzes – bei mehr wird einem schlecht:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/geschichte-gauck-spricht-beim-festakt-zu-25-jahren-deutsche-einheit_id_4988750.html

  65. JensN. schreibt:

    @Ki11erbee @ Endgame

    Das ist einfach zu erklären: Die offizielle Feier zum Tag der Deutschen Einheit findet seit 1990 in der Landeshauptstadt jenes Bundeslandes statt, das zu diesem Zeitpunkt den Vorsitz im Bundesrat stellt. Manchmal ist die Antwort eben wirklich simpel…

    Übrigens hat Norbert Lammert eine Ruck- Rede, zur Verhöhnung der Deutschen gehalten. Die wichtigsten Passagen wurden ja schon in den Medien wiedergegeben. Ein bemerkenswerter Satz lautet:

    „Wir leben in Verhältnissen, um die uns fast die ganze Welt beneidet.“

    Bezogen auf das Gesockse dem er angehört, hat er sogar mit Sicherheit Recht. Aber auf die Allgemeinheit übertragen kann ich nicht nachvollziehen, wieso die ganze Welt sich nach Zensur, Gängelung, bevormundenden Behörden und einem von der eigenen Regierung angelegten Bevölkerungsumbau sehnen sollte.

  66. EinBerliner schreibt:

    @JensN. DAS habe ich mir auch gedacht. Lammerts ‚Wir‘ =/= (ungleich) das deutsche Volk. Hier wissen die Kommentatoren ja, wie solche Reden zu verstehen sind, leider aber nicht wohl 98% derer, die es eigentlich verstehen sollten.

    Zu deiner Aufzählung lässt sich noch das Pfandflaschensammeln zwecks Rentenaufbesserung nach 40 und mehr Jahren an Arbeit ergänzen.

  67. Alfred Z. schreibt:

    @BRÖ Insasse:

    Von mir die besten Genesungswünsche.

  68. Leser schreibt:

    @Durch diese h…

    Das ist mir soweit auch bekannt.
    Einzige Gegenfrage:Wieviel Kriege hat Russland begonnen?
    Ich habe keine Angst vor „den Russen“, sehe sie aber auch nicht als Retter oder Engel. Die, die ich während der Besatzung in Berlin kennengelernt habe, waren eher ganz freundliche kleine arme Schlucker wie Du und ich.
    L G
    BTW: das mit der Atombombe ist noch lange nicht erwiesen und wird es auch bitte nicht. Es gibt schon genug Krebskranke auf der Welt, nur durch die ganzen Tests.

  69. KleinErna schreibt:

    @Leser 4. Oktober 2016 um 10:20 Es beschäftigt mich weiterhin die Frage nach dem warum.

    @Durch diese hohle Gasse komme ich 4. Oktober 2016 um 19:26 Lies mal „Die Protokolle“ oder Schulchan Aruch

    Es sind die Satanischen Verse aus der Thora (Altes Testament), dem Talmud und dem Schulchan Aruch der Schild, der die Waffen des Feindes wirkungslos machen und die Völker vor weiterer Ausraubung schützen. aus „Was tun?“ von Horst Mahler

    Die „satanischen Verse“ des Mosaismus – Talmud und Schulchan Aruch

    Der Talmud war Jahrhunderte hindurch der Erzieher, Zucht und Lehrmeister des jüdischen Volkes.

    Der Schulchan Aruch ist von den Gemeinden als maßgebende Richtschnur für die religiöse Praxis genommen worden. Der Schulchan Aruch ist im Laufedes 17.Jahrhunderts zum autoritativen Kodex, zusammen mit seinen Kommentaren für das orthodoxe Judentum, maßgebend geworden.

    „Der Schulchan Aruch, wörtlich ‚gedeckter Tisch‘ erschien erstmalig 1565 und ist der heute letztlich entscheidende und von der Gesamt heit der Judenheit anerkannte Gesetzeskodex des Judentums“.

    Der Talmud ist als Grundlage des Schulchan Aruch, Volksbesitz und Volksgesetzbuch der gesamten Judenheit.

    Der jüdisch-liberale Philosophieprofessor und Talmudkenner Cohen beschwor am 5. April 1888 als Sachverständiger vor der Strafkammer in Marburg: „Die im Talmud enthaltenen Vorschriften des Glaubens und der Sitte sind für den Juden bindend, sie gelten als Gesetz.“

    Der Talmud über das Verhältnis der Juden zu Nichtjuden

    Im Babylonischen Talmud werden folgende Lehren gegeben …(!)… aus „Die Satanischen Verse des Mosaismus” als Anhang zur Schrift von Horst Mahler “Was tun?”

    (Beide Schriften als pdf im Netz auffindbar)

  70. KleinErna schreibt:

    @Leser 4. Oktober 2016 um 10:44

    Post zu Linux… Das wird Weltweit Schule machen.

    Das von ASR beschriebene Vorgehen der Russen wäre auch anderen dringendst anzuraten. Linux war (als SuSE noch in deutscher Hand war) wohl durchaus eine gute Wahl. Ob man es aktuell immer noch als wirklich uneingeschränkt empfehlenswerte Alternative sehen kann, frage ich mich aber schon. Denn seit ca. 2007 (wenn ich mich recht erinnere) hat sich ja Novell SuSe Linux einverleibt, d. h. auch SuSE ist jetzt unter Bruders Kontrolle.

    Daß Rußland auch die CISCO-Systeme eliminiert, beweist jedenfalls, daß sie durchaus wissen, was gespielt wird im großen weiten Netz.

  71. smnt schreibt:

    @frundsberg
    Supertext den Du verlinkt hast. (Solingen)
    Demnach war Solingen die Premiere des beweisfreien Schmierentheaters,
    der Vorreiter der NSU-Saga.

    NT
    Eine Superrede des Botschafters Syriens
    https://propagandaschau.wordpress.com/2016/10/03/syrien-die-maske-faellt-die-wahrheit-kommt-ans-licht/#more-26788

  72. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s