The African Way

.

.

Aber der „African Way“ kann nur funktionieren, weil die Deutschen (Frauen) sich darauf einlassen.

Es gehören immer zwei dazu.

Kein gesundes Volk würde Frauen hinterhertrauern, die sich mit solchen Männern einlassen.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

50 Antworten zu The African Way

  1. McErdal schreibt:

    Schaut Euch bitte den schwedischen Weg an – ich muß dabei kotzen….
    Großen Eimer vorbereiten…..
    https://www.unzensuriert.at/content/0021878-Schwedische-Wohlaetigkeitsorganisation-fordert-Anpassung-der-Einheimischen

  2. catchet schreibt:

    wir lieben den volkstod.

  3. vary schreibt:

    OT

    München – Die Bundespolizei versucht offenbar, die wahre Zahl der täglich ankommenden Flüchtlinge zu verschleiern.
    So hieß es am Dienstag von der Bundespolizeidirektion München, dass am Montag in Bayern 11.000 Flüchtlinge über die grüne Grenze nach Bayern eingereist seien. Am Mittwoch verlautete von der gleichen Dienststelle, dass am Montag lediglich 2300 Flüchtlinge als illegal eingereiste Personen registriert wurden. Der Kollege, der die andere Zahl am Vortag genannt habe, sei krank.

    https://www.tz.de/bayern/hat-bundespolizei-zahlen-von-fleuchtlingen-in-bayern-geschoent-5558188.html

    „Die Erklärung für die verschiedenen Zahlen liefert ein Passauer Polizist: „Die Bundespolizei lässt ganze Züge und Busse ohne Registrierung der Flüchtlinge durchfahren.“

  4. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Naja, die Frauen in dem Video liefern eh keinen Beitrag zu einem gesunden Volk.

    Und wer jetzt rumheult, man solle nicht nach Äußerlichkeiten gehen, dem sage ich:

    Das Äußere ist ein Spiegel des Inneren.

    Keine Frau, die anständig ist, lässt sich so gehen.

  5. deutschnationales_Feigenblatt schreibt:

    Solch hässlichen fetten Subjekten trauert niemand hinterher 😀

  6. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Da können einem die „Flüchtlinge“ ja beinahe leid tun…

  7. ich würde ... wählen schreibt:

    @KB: so denke ich auch. Wer seinen Körper so gehen lässt, vor allem in dem jungen Alter, um den ist es nicht wert zu weinen. Und die Damen im Video und auf dem Bild…. fürchterlich. Die armen Schwarzen Kerle, da paddeln die so weit übers Meer und dann bekommen sie sowas abgrundtief hässliches. Direkt schon wieder Menschenverachtend und Böse. Irgendwie Nazi…

  8. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Ich muß zugeben, ich verstehe nicht recht, was in dem Video gezeigt wird. SInd die unattraktiven jungen Damen freiwillig mit den Afrikanern unterwegs oder werden sie belästigt und überspielen es? Und warum filmt der Sprecher das? Als Werbung für Verstärkung von daheim wird es ja kaum wirken.

  9. Cherokee schreibt:

    Ich war in den vergangenen 3 Sommermonaten viel unterwegs.
    Sowas wie in dem Video ist mir aber eher als Ausnahme begegnet.
    Die Mehrzahl der deutschen Mädels & Frauen, welche mit den
    Schwarzafrikanern flanierten, waren sogar aussergewöhnlich hübsch.

    …übrigens,
    die Schwarzafrikaner behalten nicht sehr lange ihre anziehend wirkende
    sportlich athletische Figur – nach 3 oder 4 Monaten in GerMoney, Bauchansatz.
    (diese sind dann wieder ohne Weiblichkeit unterwegs, auf der Suche)

    …einen hab‘ ich noch – grins

  10. Rheinwiesenlager schreibt:

    Ich bekomme von überall her gemeldet,das es genügend Schlampen gibt die sich solche Kerle suchen weil sie gebürstet werden wollen und ihre Landsmänner bei deren Anblick Dauerladehemmung kriegen.
    Meinetwegen sollen sie die doch ruhig bürsten und sie vor allem beim Rückmarsch gleich mitnehmen, dann sind wir das Kruppzeug wenigstens los.
    Aber unter uns. Das ist das typische großkotzige Verhalten Schwarzer,wenn sie in Gruppen unterwegs sind. Je größer die Gruppen ,desto schlimmer sind sie.
    Das ist kein Rassismus,das ist Fakt. Wers nicht glaubt kanns selber austesten.
    Viel Spaß dabei.

  11. Dahoam schreibt:

    Die CIA-Armee der Sex-Söldner

    Hier können wir die “Masters of the Universe” beobachten, wie sie über Twitter and Facebook die Welt manipulieren. Es sind die Denkfabriken in Washington und Tel Aviv, die selbsternannten Genies aus Whitehall, die selbst nur Schakale darstellen, welche ihrem unsichtbaren Meister dienen. Die Effizienz von sozialen Medien ist wunderbar, da anonym, ableugbar, billig und schmutzig …….

    In Amerika geschieht es von Fort Huachuca in Arizona aus, der Geheimdienstschule der US-Armee. Dort kennt man jeden arabischen Dialekt, von dort aus penetriert man jedes soziale Netzwerk, von dort kommt die Aussage:

    “Alle deutschen Frauen sind Huren, Du kannst ihnen einfach die Kleider vom Leib reißen und Dich über sie hermachen. Die deutschen Behörden sind feige, die Deutschen sind schwach und das beste von Allem ist, dass Dich die deutsche Regierung bezahlt, wie ein König dort zu leben und Du wirst niemals arbeiten müssen.” …

    http://www.politaia.org/balkanisierung/die-cia-armee-der-sex-soeldner/

  12. EinBerliner schreibt:

    Ich trauer garantiert nicht hinterher. Stichwort Spreu und Weizen.

    @Einer aus Innsmouth
    Vielleicht doch als Werbung, in vielen afrikanischen Gegenden ist eine dicke Figur ein Schönheitsideal und auch ein Zeichen von Wohlstand. Wenn ich nicht komplett falsch informiert bin.

  13. das vierte schweinchen schreibt:

    Hier hat man sich tiefergehend mit der Frage beschäftigt:
    https://www.righton.net/2016/09/20/the-race-mixing-imperative/
    (Klappt es nicht mit dem Englischen, Google translate aufrufen und einfach die Adresszeile dorthin kopieren.)

  14. m1lchb4rt schreibt:

    Schwarze fallen für die meisten deutschen Frauen als dauerhafte Partner eh aus. Das exotische und animalische wirkt erst anziehend, aber nicht lange. Die lügen den Weibern das blaue vom Himmel. Dabei sind sie ultradominant, krankhaft eitersüchtig und schnell gewalttätig. Versprechen und Realität klaffen derart ausseinander, dass solche Liebeleien nie von dauer sind. Ausserdem sind viele kaum zuhause. Lieber mit den Kumpels saufen und inner Wettbude die Stütze verzocken. Das ist extrem männlich! Kann man immer nur hoffen das die Weiber sich in dieser kurzen Zeit nicht von denen dick machen lassen! Vorallem wenn sie sich so Quallen wie in dem Video geangelt haben. Solche Bratzen will einfach kein weisser haben und die stehen halt einfach drauf. Isn kulturelles Ding. Fette Frau = Mann Reich. Wirkt deshalb sehr wohl anziehend auf seine Freunde in Afrika!

  15. Angul1 schreibt:

    Sollen sich die ganzen Dreckschlampen sich bitte alle möglichen Krankheiten bei ihrem Negerhopping holen , besonders die hässlichen sind dankbar das endlich jemand da ist der ihr Aufmerksamkeit schenkt und Sie endlich mal wieder richtig schön durchfickt…da wird gerne der in Pornos gehipte Neger(in unserem Falle der schwer traumatisierte Flüchtlingsneger) hergenommen , da man sich ja auch noch als Gutmensch beim bumsen fühlen darf ! Ende…ich bin eben kotzen , Drecksschlampen !!

  16. Alfred Z. schreibt:

    Hier zeigt sich wieder der deutsche Volkscharakter.
    Deutsche Frauen neigen oftmals zum Schlampendasein, durch mediale Einflüsse wurde dies zunehmend verstärkt.
    Soetwas gab es in der DDR auch, als Kubaner in die Städte kamen und sich unzählige deutsche Frauen in der Schlange anstellten, um sich nacheinander besteigen zu lassen (keine sprachliche Übertreibung, sondern Fakt).
    Und auch meine Beobachtungen der letzten vielen Monate bestätigen, daß auch optisch ‚gutaussehende‘ Damen sich den Quallen aus dem Video anschließen, gern auch mit 2 Afrikanern auf einmal – oder mehr.
    Auch viele Mädchen unter 18 geiern Türken und Arabern hinterher, die mal locker 3-5 Jahre älter sind.
    Haben dicke Autos, wie finanziert weiß nur der Teufel.
    Aber das spielt ja keine Rolle, die sehen ja alle so geil aus.
    Wie gesagt, das steckt grundsätzlich drin.
    Wir sind ein erbärmliches Völkchen, Männer wie Frauen, mit wenig Lichtblicken.

  17. Inländerin schreibt:

    Laßt diese Weiber, die nicht nur äußerlich unattraktiv sind, doch mit den Kerlen umherziehen, jeder verdient das Karma, das er sich erschafft.
    Wo sollen die denn auch sonst hin, in einem (geistig) gesunden Volk sind die fehl am Platze.

  18. Ajana schreibt:

    Zum Speihen, aber ich habe immer schon gesagt, Weiber die sich mit sowas einlassen – egal ob fett oder schlank – sind der allerletzte charakterliche Dreck. Das Gute ist, sobald bekannt wird, daß sich diese …. von den Negern durchbürsten haben lassen – will die niemand mehr mit der Kneifzange angreifen. Es gibt doch noch Männer, die sich vor vielem grausen… Dann ist es Essig mit der Familienplanung.

  19. catchet schreibt:

    Solche Traummänner werden den Damen auch beibringen wie der African-Way aussieht, wenn es mal eine Meinungsverschiedenheit gibt.

  20. Paul aus DD schreibt:

    @Dresdner
    Ich habe gestern Morgen im Autoradio davon gehört und mein erster Gedanke war: Sprengstoffanschlag = Beteiligung des Verfassungsschutzes. Mal sehen, was da rauskommt.
    „Die Polizei fand an den Tatorten Reste professionell gebauter Sprengsätze.“
    Cui bono? …

  21. Ivo schreibt:

    Westliche Medien bedienen sich zweifelhafter Quelle
    18.06.2016
    http://www.kla.tv/8514&autoplay=true

  22. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Zieht euch mal den Schwachsinn mit diesem „Bekennerschreiben“ rein:

    http://www.tagesschau.de/inland/bekennerschreiben-dresden-103.html

    Was soll man mit solchen Karnevalsaktionen noch anfangen? Ist der VS mit sich selbst uneins? Die einen Mitarbeiter läßt man knallerartige Kleinbomben legen, den anderen Mitarbeitern stellt man ein „Bekennerschreiben“ zu, das auf die Tat paßt wie Arsch auf Eimer?

    Manchmal glaube ich, die Behörde ist inzwischen in kollektivem Veitstanz. Die besaufen sich vielleicht und leiern dann in Bierlaune solche Unsinnsaktionen an, je sinnvoller und wirrer, desto besser. Am nächsten Abend sitzen sie wieder beim nächsten Bier zusammen und lachen sich Äste darüber, wie die Medien versuchen, aus ihren Streichen eine Offizialversion zu basteln.

  23. Einer aus Innsmouth schreibt:

    „sinnloser und wirrer“ muß es natürlich heißen, Freudscher Verschreiber…

  24. Leser schreibt:

    @KB,

    http://www.morgenpost.de/berlin/article208308181/BER-wird-noch-spaeter-fertig.html?campaign_id=A100

    Ich würde mir sehr wünschen, daß Du einmal einen Artikel zum Thema BER schreibst. Das Thema dann zur Diskussion stellst. Das stinkt so extrem zum Himmel!

    L G

  25. smnt schreibt:

    NT
    Gericht spricht Rundfunkanstalten Behördeneigenschaft ab und stoppt Zwangsvollstreckung des Beitrags
    http://norberthaering.de/de/27-german/news/688-swr-urteil#weiterlesen

  26. catchet schreibt:

    Hier wieder ein Leckerli der Schandjustiz:

    Die Staatsanwaltschaft hatte keine Mordanklage erhoben, da sie davon ausging, dass der Mann seine Frau von vorne angriff. Daher könne nicht von einer Arg- und Wehrlosigkeit des Opfers ausgegangen werden.

    http://hessenschau.de/panorama/frau-erstochen—sieben-jahre-haft-,prozess-messer-102.html

  27. Trouver schreibt:

    Die Frauen reichen gegenseitig Flower, da ihnen die Kavalier keine schenken.

  28. annonyn schreibt:

    „Das Gute ist, sobald bekannt wird, daß sich diese …. von den Negern durchbürsten haben lassen – will die niemand mehr mit der Kneifzange angreifen. Es gibt doch noch Männer, die sich vor vielem grausen… Dann ist es Essig mit der Familienplanung.“ Ajana

    Und das hat auch seinen guten Grund, das Rita Gesetz undTelegonie:

  29. Leser schreibt:

    @annonyn

    Ich vermute Herr Seewald hat einen Dachschaden.
    L G

  30. Rheinwiesenlager schreibt:

    Der Africa Way geht auch so.

  31. Wetterfrosch schreibt:

    Eben in Frankfurt passiert:

    Schwarze Frau, nur in Regenmantel gekleidet, läuft völlig unter Drogen über eine Hauptstraße, um zu dem afrikanischen Café Asmaara zu kommen, welches auf der anderen Seite liegt. Vor dem Café stehen ungefähr 15 Afrikaner. Als die Frau auf sie zu kommt, geht der Großteil in das Café. Das Café ist ein bekannter Treffpunkt afrikanischer Dealer. Die Polizei kann leider auch nichts machen (hat nich nin den Kaden kontrolliert oder die Oersonne davor). 100 Meter weiter, am Hauptbahnhof, sitzt eine völlig zugedröhnte Frau vor der Wache der Bundespolizei. Polizisten und Sicherheitsleute laufen einfach vorbei.

  32. ki11erbee schreibt:

    @Wetterfrosch

    Das ist in Drittwelt-Staaten ganz normal.

    Die meisten Deutschen haben nur noch nicht begriffen, daß sie mittlerweile in einem solchen Staat leben.

  33. Desdichado schreibt:

    Alles im Rahmen der NWO-Strategie

    Mach aus Männern Schwuchteln

    Hämmere diesem gehirngewaschenen debilen Dreck mit Overton Window Methode ein, das jegliche nur erdenkliche Abnormität das Normalste und Coolste ist

    Mach aus Frauen Schlampen

    Die Tage dieses Volkes sind dann gezählt

    Du musst deinen Feind nicht unbedingt körperlich töten

    Töte seine Seele

    und amüsiere dich dann über dessen von ihm selbst bejubelten und herbeigesehnten Untergang

    Ist doch köstlich

    LG

  34. KleinErna schreibt:

    @Leser

    Mit Deinem an @annonyn adressierten Beitrag und dem von Dir vermuteten Dachschaden des Herrn Seewald könntest Du womöglich durchaus falsch liegen. Ich habe mich mit dieser Thematik (Vererbungslehre) zwar noch nicht wirklich detailiert befaßt, aber ad hoc fällt mir dazu beispielhaft Folgendes ein:

    Wie in Seewalds Beitrag u. a. angefüht, ist auch mir schon seit langem bekannt, daß wenn eine Rasse-Zuchthündin eines ordentlich arbeitenden Züchters versehentlich von einem Mischlings- bzw. rassefremden Rüden gedeckt wird, diese Hündin aus der weiteren Zucht herausgenommen wird. (Habe bislang noch nie weiter darüber nachgedacht, welche Gründe diesem Hundezucht-Verfahren wohl zugrunde liegen. Der Beitrag Seewalds könnte dies jedoch durchaus erklären.)

    Übrigens ist es z. B. sowohl bei Hunden (Mischlingen) als auch Katzen (Freigänger-Hauskatzen) durchaus normal, daß deren Würfe regelhaft aus ganz unterschiedlichen Welpen zusammengesetzt sind. Man sagt, diese könnten von mehreren Rüden/Katern während ihrer Hitze gedeckt worden sein. Man sagt aber auch, daß diese Wuft-Vielfalt auch dann der Fall sein kann, wenn nur ein einziger Deckakt stattgefunden hat.

    Nur mal so, als Denkansatz bezüglich ‚Jungfräulichkeit‘ bzw. ‚Reinheit‘ innerhalb der Vererbung…

  35. Seegefelder schreibt:

    Dieses Phänomen „African Way“ hat im übrigen nichts mit der heutigen Zeit zu tun. Solche „Fräuleins“ gab’s schon vor siebzig Jahren.

    https://lupocattivoblog.files.wordpress.com/2016/05/deutsche-frc3a4uleins-britische-soldaten.jpg?w=640&h=397

    Alles Fremde ist eben irgendwie… GEIL!!!

  36. Onkel Peter schreibt:

    Tja. So simpel ist es zu erklären dass seitens Frauen das Verständnis für die sog. Flüchtlinge größer ist als bei Männern.
    Unsere Einstellung wäre auch eine andere wenn es sich bei den „Flüchtlingen“ um Blondinen mit dicken Möpsen handeln täte.
    In dem Falle gäbe es gewiss mehr männliche Flüchtlingshelfer als weibliche.
    Bekanntermaßen ist es jetzt gerade andersherum. Woran das wohl liegen mag?
    Was Anderes, was ist denn davon zu halten:

    https://guidograndt.wordpress.com/2016/09/26/gugra-media-investigativ-rechtsextreme-oder-fluechtlingsschlepper-so-uebel-wird-gegen-europaeische-deutsche-frauen-gehetzt-die-fotobeweise/

  37. Inländerin schreibt:

    @ Klein Erna

    Da ist sicherlich was dran.

    Siehe auch Caesar, De bello Gallico, 5,14,4 und 5:
    uxores habent deni duodenique inter se communes et maxime fratres cum fratribus parentesque cum liberis. sed si qui sunt ex iis nati, eorum habentur liberi, quo primum virgo quaeque deducta est.
    Übersetzung:
    Je zehn und zwölf haben unter sich gemeinschaftliche Weiber, vorzüglich Brüder mit Brüdern, Väter mit Söhnen: Die Kinder werden denjenigen zugeeignet, denen zuerst die Jungfrau zugeführt wurde.

  38. Desdichado schreibt:

    @catchet

    Diese Welt beschränkt sich nicht auf die Rattenkloake namens Westen

    Westen ist nur ein stinkender verlogener zerrissener Kondom

    Chinesen zum Bleistift haben eine Antwort

    Und diese ist nur eine von vielen

    Siehst Du da irgendein Nigga, Kanaken

    Ich auch nicht

    LG

  39. D-Moll schreibt:

    @Leser
    was Seewald schreibt stimmt 100% .Geh auf die Suche wenn Du es nicht glaubst. ich habs getan.
    Tip, schau Dir einfach Kinder von Personen an die du gut kennst, eventl. deine eigenen, mal mit anderren Augen an, bei einigen sieht mans deutlich, das was nicht „orginal“ ist.

  40. Jim Jekyll schreibt:

    Die Vorzüge unseres freiheitlich-demokratischsten Rechtsstaates aller Zeiten lernen nicht nur Packdeutsche, sondern auch unsere neuen Mitbürger kennen!
    Jemand, der seiner Tochter mal nicht die längst überfällige Aufklärung sowie seinem Mitbewohner seine Trauma-Therapie gönnt, gehört NICHT zu Merkeldeutschland und end-gültig „abgeschoben“, diesmal sogar mit Nicht-Rückkehrgarantie! Deswegen noch mal ein herzliches Dankeschön an die Berliner Polizei für dieses konsequente Durchgreifen!!! ❤ ❤ ❤
    http://www.morgenpost.de/berlin/article208309835/Polizei-erschiesst-Fluechtling-bei-Angriff-auf-Mitbewohner.html

  41. Jim Jekyll schreibt:

    @Onkel Peter
    Und plötzlich sind sämtliche dieser Tumblr-Accounts verschwunden.
    http://web.archive.org/web/20151018122131/http://muslimsconqueringeurope.tumblr.com/
    http://web.archive.org/web/20150826162951/http://destroy-christian-whores.tumblr.com/
    Die Accounts mit dieser Sorte „Refugee-Porn“ wurden so ziemlich alle im August 2015 erstellt.
    Kombiniert mit der Beobachtung, daß die Flüchtlinge scheinbar alle mit der selben Sorte an Handys sowie international gültigen SIM-Karten versorgt worden waren (diese „Schenkungen“ könnten aus dem weltweiten „Phones for the Poor“-Projekt von Soros-Kumpel und Telekom-Milliardär Carlos Slim stammen), das Internet-Projekt „Welcome 2 EU“ (wohl gemeinsam mit den „Refugee-Porn“-Seiten auf den Handys als „App“ oder Lesezeichen vorinstalliert), die Einstellung der Flüchtlingshilfe in den Herkunftsländern durch die UN sowie der lange vor der eigentlichen Welle Anfang 2015 einsetzende Flüchtingspropaganda in unseren Medien haben wir Hinweise, wie genial dieses Projekt „Flüchtlingskatastrophe“ weltweit über alle Ländergrenzen hinweg, mit einer Unzahl an Mitorganisatoren und Profiteuren, im perfekten Zusammenspiel etlicher unterschiedlicher „Eliten“ sämtlicher mitbeteiligter Länder geplant, organisiert, orchestriert worden ist!
    Und selbstverständlich wird auch dafür gesorgt, daß hier nicht irgendwelche, sondern fast ausschließlich die Sorte „Flüchtlinge“ hier her kommt, die „unsere“ „Elite“ hier haben will: Zuchtbullen! Nennen wir das ganze doch „Lebensborn“ XP (letzteres steht dafür: nur nicht die Fehler der pösen Nazis wiederholen 🙂 )!

  42. Uropa werner schreibt:

    Die Mehrzahl der deutschen Mädels & Frauen, welche mit den Schwarzafrikanern flanierten, waren sogar außergewöhnlich hübsch, schreibt Cherokee. Dieser Aussage kann ich, als ehemaliger Hausmeister eines Asylantenheimes, nur zustimmen und möchte allerdings noch ergänzen, nicht nur hübsch, sondern auch oft intelligent. Die Krönung war meine private Arbeitsvermittlerin mittleren Alters, mit angenehmen Aussehen und erfolgreich in ihrem Beruf, die einen Schwarzafrikaner geheiratet hat. Auch diese Ehe hielt keine drei Jahre, was die Aussage von m1lch4rt betätigt.
    Alfred 2 vergleicht frische Bananen mit jungen Birnen, wenn er schreibt :“ So etwas gab es in der DDR auch, als Kubaner in die Städte kamen und unzählige deutsche Frauen in der Schlange standen….“. Diese Kubaner waren legal als Studenten oä. in die DDR eingereist und verfügten über Dollar oder Westmarkt und auf diese harte Währung waren abenteuerlustige DDR-Frauen scharf, eine Heirat, selbst nach „kleinen Unfällen“ war nie Ziel solcher Abenteuer. Es war Staatspolitik der DDR, solche Verbindungen zu verhindern. Klein Erna nahm Bezug auf die Zucht von Rassehunden, da möchte ich daran erinnern, die Eskimo`s züchten ihre Schlittenhunde und Schäfer züchten ihre Schäferhunde seit Generationen erfolgreich nach dieser Methode ihre Rassehunde. Auch wird zur Zeit intensiv daran geforscht, wie sich schwerwiegende Ereignisse, wie der Ablauf einer Geburt oder andere Schockerlebnisse von Lebewesen, auf dessen Genstrukturen und Verhalten, auswirken und wie die Erinnerung daran, an nachfolgende Generationen weiter gegeben werden.

  43. Manni schreibt:

    OT

    „Brandanschlag“ auf Moschee in Dresden

    Die posten ein Bild auf dem man die Zündung sieht. Also müssen die ja logischerweise dabei gewesen sein, mitten in der Nacht.

  44. KleinErna schreibt:

    Das von @killerbee eingefügte Artikel-Video ‚Africans control the german girls‘ sowie das ‚Fräulein‘-Bild von @Seegefelder haben eines gemeinsam:

    In beiden Fällen sind es reine ‚Eroberer‘, die Ihre aufgestauten Bedürfnisse ohne große Anstrengung befriedigen, weil sie merken, mit welcher Leichtigkeit sie es bei den ‚Fräuleins‘ anstellen müssen, um zum Ziel zu kommen. Das Ziel im Falle ‚american way‘ ist im Wesentlichen, den ausgehungerten Sexualtrieb zu befriedigen. Das Ziel im Falle ‚african way‘ ist dasselbe, oftmals jedoch gepaart mit dem Willen, möglichst dabei auch gleich zu schwängern zugunsten einer gesicherten Bleibeoption.

    In beiden Varianten erliegen diese ‚Fräuleins‘ denselben Lockspielen:

    Machogehabe (wird von vielen Frauen mit Männlichkeit gleichgesetzt), Schmeicheleien (viele Frauen fühlen sich durch anmachende Komplimente geschmeichelt und das Hirn setzt dabei gerne aus), Geschenke (zieht bei diesen Fräuleins recht gut: früher Nylons, Zigaretten und Tanztee; heute Schmuck, eine Blume, Eisdiele oder ein Drink etc.).

    Das wissen die Eroberer natürlich nur zu gut, daß die ‚Fräuleins‘ sich dadurch geschmeichelt und hofiert fühlen. Und selbstverständlich nutzen sie es für ihre Zwecke und spielen ihr Spiel ohne mit der Wimper zu zucken. Wenn man es ihnen schon so einfach macht…

    @Desdichado
    Beim betrachten des China-Videos überfällt mich irgendwie eine seltsame Wehmut…

    @Uropa werner
    „Epigenetik“ nenne ich mal als Stichwort – es ist ein durchaus interessantes Thema. Durch Ernährung und äußere Einflüsse im Laufe eines Lebenslaufs kann so Einiges beeinflußt bzw. ausgelöst werden. So können durch diese Einflüsse bestimmte DNA-Stränge aus- bzw. eingeschaltet werden, sodaß z.B. Krankheiten etc. entstehen.

  45. Desdichado schreibt:

    Schwierig
    Echt schwierig
    Sind die Schlampen so willig, weil die Germanen nach 2 WK keine Männer mehr sind
    Sind die Fot… Schlampen so hässlich und willig, weil bis dato keine normale kulturelle Gemeinschaft, außer die europäische, die schönsten Frauen auf dem Scheiterhaufen verbrannt und auf Befehl der Scheißpopen, das heilige Land „befreien“ wollte

    Ergebnis ist dieses Monstrum

    Karma ist keine Hure

    Du kannst die nicht für 50 Euro nach belieben ficken

    LG

  46. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s