Nach der Wahl

.

henkel-berlin-cdu

(CDU in Berlin- jetzt mit Henkel zum Wegwerfen!)

.

Die CDU ist für mich keine Partei, sondern eine kapitalistisch-faschistische Terror-Organisation.

Es ist mir im Grunde egal, welche Partei jemand wählt, solange er überhaupt wählt und es nicht die CDU ist.

Wer die CDU wählt, ist entweder böse oder dumm; beide Charaktereigenschaften disqualifizieren einen Menschen.

.

Im Vorfeld der Wahl hat die CDU einen Werbespot herausgebracht, den ein normal denkender Mensch nur als Verhöhnung empfinden kann.

Spätestens danach würde ich lieber Rot-Rot-Grün oder was auch immer akzeptieren, solange nur die gottverdammte CDU-Pest nicht mehr an der Regierung beteiligt ist.

.

.

Einer der Höhepunkte in dem Werbespot ist die Aussage:

„Verkehrsdatenspeicherung gegen Terrorismusfinanzierung“

 

 

Da erübrigt sich eigentlich jeder Kommentar.

Wer bei solchen Slogans tatsächlich ins Nachdenken kommt und versucht, irgendwelche Kausalitäten herzustellen, ist schlicht geisteskrank.

Dem kann man auch erzählen, daß man Erdbeben in Asien verhindern könnte, wenn die längst verstorbene Urgroßtante Erna keine eingewachsene Fußnägel gehabt hätte.

Verkehrsdatenspeicherung gegen Terrorismusfinanzierung… ich glaub es schneit.

.

Was ist denn der wirkliche Terror in Deutschland?

Daß die Faschisten von der CDU/CSU/SPD ihre (ausländischen) Kriminellen dazu benutzen, um Frauen/Mädchen zu vergewaltigen/belästigen und willkürlich Leute zu verprügeln,

während sie andererseits mit SEKs und der Antifa Leute als Rassisten verfolgen, die diese Zustände als untragbar empfinden und dies auch öffentlich aussprechen.

Wenn es um islamischen Terror geht, namentlich den IS, so sollte man auch hier begreifen, daß der „IS“ eine Organisation ist, die von der NATO/USA/Israel und natürlich auch Deutschland unterstützt wird, um im Nahen Osten z.B. „Regime-Changes“ herbeizuführen, wie in Syrien, wo die USA Assad loswerden wollen.

.

usa-isis-syria

.

Die „Islamisten“ sind letztlich nichts weiter als nützliche Kettenhunde der Kapitalisten, die man überall einsetzen kann.

Im Ausland als Söldner, um andere Länder aus „humanitären Gründen“ zu überfallen,

im Inland als Kriminelle, um das Bedrohungsgefühl zu verstärken, die Überwachung auszuweiten oder den Ausnahmezustand zu verhängen.

Glaubt ihr, es ist Zufall gewesen, daß Merkel ausgerechnet dann die Grenzen für „syrische Flüchtlinge“ aufmachte, als der IS durch die russischen Luftangriffe in die Defensive geriet?

Die Faschisten von der CDU haben seit dem letzten Jahr aus Deutschland eine Art „Center Parks“-Erholungsresort für NATO-Söldner gemacht, wobei deren Aufenthalt hier auch noch von unserem Steuergeld finanziert wird!

Es ist schon ein starkes Stück, daß ausgerechnet die CDU, die sicherlich als Vasall der USA zu den größten Unterstützern des IS zählt, sich nun als großer „Terror-Bekämpfer“ aufspielt.

Vergleichbar mit einem Feuerwehrmann, der für alle sichtbar bei hellem Tageslicht durch die Stadt läuft und Häuser anzündet, um sich anschließend als Bürgermeisterkandidat zu präsentieren, der endlich härter gegen Brandstiftung vorgehen will!

Oder, in Abwandlung eines anderen Zitates:

.

Nur ein Wahnsinniger kann hoffen, daß dieselbe Partei, die unter Bruch von zig Gesetzen eine völkerrechtswidrige Siedlungspolitik gegen das eigene Volk betreibt und im Innenministerium Weisungen erteilt hat, Kriminalität bestimmter Leute nicht zu verfolgen,

das entfernteste Interesse daran hätte, die Sicherheit des eigenen Volkes zu gewährleisten.

.

.

Ich bin auch das Geschwätz von „Mehr Polizei“ leid, denn „mehr“ ist nicht unbedingt „besser“.

Wenn ihr keinen Spinat mögt und euch eure Mutter als Reaktion dann mehr Spinat auf den Teller häuft, hat sie euch damit einen Gefallen getan?

Wenn das Problem in Berlin korrupte Polizisten sind, die ihren Job nicht tun, inwieweit verbessert sich die Lage für den Bürger, wenn nun noch mehr korrupte Menschen zur Polizei gehen, die auch nur zwischen Bäckerei und Pommesbude pendeln, aber ansonsten „leider auch nichts machen können“?

Jede Wette: tausend anständige Polizisten, die ihren Job machen und Richter, die nach bestehenden Gesetzen urteilen, statt Selbstjustiz zu betreiben

und Berlin ist binnen 6 Monaten wieder sicher.

Aber welches Interesse haben Faschisten daran, Sicherheit für das Volk zu gewährleisten?

Ausbeutung ist nur dann möglich, wenn die Ausgebeuteten sich in einem ständigen Zustand der Angst befinden.

.

Und noch etwas zum Thema „Mehr Polizei“:

In der „Polizeilichen Kriminalstatistik Berlin 2015“ steht auf Seite 119/120 folgendes:

.

intensiv1

.

.

Rund 44.000 Straftaten gehen also pro Jahr auf das Konto von lediglich 2.500 bekannten Mehrfachtätern.

Mit anderen Worten:

Würde man in Berlin ein Gefängnis mit 2.500 Zellen bauen und diese mit den „Mehrfachtätern“ besetzen, könnte man sich jährlich den Personal- und Zeitaufwand für die Verfolgung/Verwaltung von 44.000 Straftaten einsparen.

Naja, nun verstehen wir auch, warum die CDU keinerlei Interesse an dieser einfachsten aller Lösungen hat; dann würde nämlich

a) das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung abnehmen, weil die ganzen bekannten Kriminellen aus dem Verkehr gezogen wären

b) eher die Notwendigkeit bestehen, Polizei abzubauen

.

Ich sage übrigens nicht, daß die Gefangenen in den Gefängnissen schlecht oder unmenschlich behandelt werden sollen.

Nein, ganz normal, gebt ihnen einen Fernseher, anständiges Essen, meinetwegen auch einen Fitnessraum, Saune und Swimmingpool.

Aber SEPARIERT sie von den anständigen Leuten im Volk!

Tatsache ist, daß Kriminelle und Anständige niemals zusammen leben können; einer von beiden ist immer eingesperrt!

Entweder die Kriminellen sind hinter Schloß und Riegel, so daß die Anständigen sich frei in den Städten bewegen können,

oder die Kriminellen bewegen sich frei in den Städten, so daß sich die Anständigen abends in ihren Wohnungen einschließen müssen.

.

In faschistischen Staaten, wo die „Elite“ die Bürger lediglich als Vieh zur Ausbeutung betrachtet, bevorzugt man natürlich die zweite Variante.

Diese bietet auch noch den Vorteil, sich den ganz Doofen (CDU/CSU-Wähler) gegenüber als „Retter“ aufzuspielen und sie immer mit dem Versprechen nach „Mehr Sicherheit“ zu ködern, was aber komischerweise nie umgesetzt wird.

Lediglich die Polizeistreifen, die um die Häuser und Villen der CDU-Bonzen patroullieren, nehmen von Jahr zu Jahr zu.

.

Oligarchie

(Mehr Polizei = mehr Sicherheit! Aber nur für die Bonzen…)

.

Achja, den größte Knaller in dem unsäglichen Werbefilm für die CDU in Berlin ist die Aussage:

„[Wir brauchen] eine effiziente Vermögensabschöpfung, die den Opfern von Straftaten zugute kommt“

.

Ist es nicht interessant, wie die Faschisten von der CDU und ihre Fanboys auf den konservativen blogs immer den Linken vorwerfen, sie würden Geld „umverteilen“?

Dabei macht doch die CDU seit fast 10 Jahren nichts anderes, als (Steuer-)Geld umzuverteilen, und zwar immer nur von unten nach oben!

Steuergeld für Erdbebenopfer,

Steuergeld um den Euro zu retten,

Steuergeld für einen nie fertig werdenden Flughafen,

Steuergeld für spanische Banken,

Steuergeld hierfür, Steuergeld dafür.

Nur komischerweise nie für die Interessen des deutschen Volkes; das wäre ja national-sozialistisch.

Stimmt, es wäre tatsächlich national-sozialistisch, aber was ist daran schlimm?

Jedes nationale Steuersystem muss national-sozialistisch ausgerichtet sein, sonst ist es sinnlos, weil man sonst einen dauernden Geld-Abfluss hat.

Oder glaubt ihr, die Steuereinnahmen der Türkei oder Israels oder Kenias werden für etwas anderes verwendet als für die eigenen Bürger?

.

hammer kopf

.

Doch zurück zum Thema.

Wenn Herr Frank Henkel von der CDU sich dafür ausspricht, „Vermögen abzuschöpfen, um den Opfern von Straftaten zu helfen“, was glaubt ihr, wessen Vermögen da wohl gemeint sein könnten?

Glaubt ihr, daß die Vermögen der wirklich Vermögenden abgeschöpft werden?

Daß z.B. Peter Hartz, Maschmeyer, die Quandts, die Albrechts oder Beamte mit mehr als 3.000 Euro Monatseinkommen nun verpflichtet werden, Opfer von Straftaten finanziell zu unterstützen?

Oder wird man da nicht doch eher anfangen, mit der Lupe bei deutschen HartzIV-Empfängern und Elends-Rentnern zu schauen, ob die nicht irgendwo noch ein paar „Vermögenswerte“ haben, die man „abschöpfen“ könnte?

.

Man muss zur Ehrenrettung der CDU wirklich sagen, daß sie die Wähler sogar in langen Werbespots über ihre Ziele aufklären:

Mehr Überwachung

Bewegungsprofile aller Deutschen

quasi vollständige Abschaffung der Privatsphäre

keine Verbesserung beim Schutz der Bevölkerung

Zugriff auf Privatvermögen

.

merkel-lacht

(Wir haben euch immer die Wahrheit gesagt. Was können wir dafür, daß ihr zu blöd seid, sie zu verstehen?)

.

Aber wie muss man drauf sein, eine solche Dreckspartei zu wählen?

Ich schließe so, wie ich angefangen habe:

Wer CDU wählt, ist entweder böse oder dumm.

Und weder mit bösartigen Menschen, noch mit Dummköpfen lässt sich ein funktionierender Staat betreiben.

.

Wäre das Leben ein Wunschkonzert, würde ich alle CDU-Wähler bundesweit nach Bayern umsiedeln und anschließend Bayern von Deutschland abspalten.

An die Grenze zwischen Bayern und Deutschland dann eine Mauer mit Stacheldraht, Burggraben und Krokodilen errichten, um zu verhindern, daß dieser Abschaum je wieder nach Deutschland einreist.

.

nie-wieder-cdu

.

LG, killerbee

.

PS

Zum Thema „Videoüberwachung macht Orte sicherer“ hier ein Beispiel, wie effektiv sich das CSU regierte verseuchte Bayern der Videotechnik bedient:

.

gepixelt

(„Kennen Sie diesen Mann?“ Neun Monate nach einem Verbrechen in München ein verpixeltes Fahndungsfoto herauszubringen, ist eine Verhöhnung, die jedoch von CDU/CSU-Wählern mangels Verstand nicht als solche begriffen wird. „Ja, der Seehofer, der traut sich was! Hier in Bayern isses besser als anderswo, weil mia san mia!“)

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Nach der Wahl

  1. Silberkatze schreibt:

    Wie immer treffend auf den Punkt gebracht ! Wobei ich bei den älteren auch beobachte dass die gerne noch die CDU wählen denn „Das hamma immer scho so g’macht.“ Da wird nach Gewohnheit oder Sympathie gewählt. Wobei ich mich frage wie man für solche Volksverräter Sympathie empfinden kann…

  2. ki11erbee schreibt:

    @Silberkatze

    Man sollte so etwas wie einen „Wahl-Führerschein“ für Menschen einführen, um ihre politische Kompetenz zu bewerten.

    Darauf könnten so einfache Fragen stehen wie: „Was ist der Unterschied zwischen Regierung und Opposition?“

    Die ganzen doofen CDU-Wähler fallen dabei durch und dürfen nicht mehr wählen: schon steht es besser um dieses Land.

    Solange irgendwelche Idioten aus Gewohnheit oder Sympathie bestimmte Parteien/Gesichter wählen, kann sich logischerweise nichts verbessern.

    Schade nur, daß die Konsequenzen der Wahlen nicht ausschließlich auf die Verursacher der Konsequenzen zurückfallen.

    Wenn die CDU-Wähler es ernst meinen, sollten sie als erstes ihren gesamten Wohnbereich mit Kameras ausrüsten und ihr Vermögen für die Opfer von Straftaten abschöpfen lassen.

    Darum haben sie die CDU doch gewählt, oder?

  3. Peter S. aus M. schreibt:

    *gelöscht, Desinformation*

    Du hättest Dir Deinen langen Text sparen können, wenn Dir der Unterschied zwischen Regierung und Opposition klar wäre.

    Wie kann man allen Ernstes fragen, warum ich die CDU nicht mag!

    Vielleicht, weil sie die Kanzlerin und den Innenminister stellt?

    Vielleicht, weil ausschließlich sie für die Gesetzesbrüche der Siedlungspolitik verantwortlich ist?

    Wie dumm muss man sein, um auf die Opposition zu schimpfen?

    Wer hat denn die Ministerposten inne; die Regierung oder die Opposition?

    Wer ist denn der Polizei und den Geheimdiensten gegenüber weisungsberechtigt: die Minister oder die Opposition?

    Und wenn Dir Bayern so gut gefällt, gibt es eine ganz einfache Lösung: BLEIB DA!

    Bleib bei Deinen katholischen, lügenden, kinderschändenden Bayern.

    Besser für uns beide.

  4. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  5. KDH schreibt:

    Die Steuereinnahmen in Deutschland werden durchaus für die Bürger verwendet:

    Das Maasmännchen finanziert mit Steuergeld die Kahane mit ihrer Bande.
    Landesregierungen und Gewerkschaften finanzieren Berufsdemonstranten mit Steuergeld Fahrtkosten und Teilnahme an „Demonstrationen“ jeder Art.
    Baumängel an öffentlichen Bauten werden mit Steuergeld in beliebiger Größe, gern auch mehrfach zur Freude hiesiger Bauunternehmungen behoben.
    Und was erst die „Neubürger“ als zukünftige „Deutsche“ den deutschen Bonzen für Umsätze bescheren werden denken wir lieber nicht dran.
    Die Liste ließe sich beliebig fortführen!

    Sarkasmus off

    Bei Vergleichen mit dem Ausland wäre ich vorsichtig. Ostanatolier und Kurden sind auch Türken. Ich denke, sie werden Steuergeld höchstens in Form von jedweder Munition, die ihnen um die Ohren fliegt, bekommen. In Israel gibt es auch israelische Mohamedaner. Wieviel israelisches Steuergeld werden die als Nichtjuden wohl bekommen… Und in Kenia mag ich mir nicht vorstellen, wieviel Steuergeld zum Verteilen überhaupt noch übrig ist, nachdem sich die Stammeshäuptlinge in ihren Augen angemessen ausgestattet haben.

    Nein, wir brauchen keine Vergleiche, wir haben genug eigene Probleme!

  6. Spreu vom Weizen schreibt:

    Unter Berücksichtigung der Wahlbeteiligung schwabbert die CDU bei 10%, wenn man dann noch die direkten Kader/Familen und Günstlinge abzieht wählt nur ein einstelliger Prozentsatz diese Truppe.

    UND TSCHÜß

    Die Lösung, wenn die dummen Menschen nicht die große Koalition wollen wird eine GANZ große Koalition genau der Wählerauftrag sein. Mit einer weitern multimedialen Gehirnwäsche wird dann der dumme Deutsche in weiteren vier Jahren entweder Hirntod oder anderweitig ausgestorben sein.

  7. catchet schreibt:

    Toller Werbefilm der CDU. Die sollte man wählen, wenn man für mehr Sicherheit und Totalüberwachung ist.
    So kann man sich wenigstens auch auf Video sehen, wenn man zusammengetreten wurde und aus dem Koma erwacht ist.

  8. Tribun schreibt:

    @KB

    „Man sollte so etwas wie einen „Wahl-Führerschein“ für Menschen einführen, um ihre politische Kompetenz zu bewerten“

    Eigentlich eine gute Idee

    In der Praxis befürchte ich aber, dass 90 % der BRDerler solche Prüfung nicht bestehen werden

    Man muss nicht nur lesen können, sondern auch verstehen, was man da liest. Bei den Parteiprogrammen z.B. Die meisten kennen noch nicht mal den Unterschied zwischen Demokratie, Republik, Monarchie und Despotie

    Kompetenz setzt selbständiges und kritisches Denken voraus. Bei dem Punkt ist dann endgültig Hängen im Schacht. „Hö mal auf mit dem Schmarren, ich guck lieber Bayern, Bauer sucht Sau und so, Horschti wird schon richten…“

    Herr Bismarck prägte den Satz „Politik ist die Kunst des Möglichen“

    Deswegen ist die gegenwärtige „Politik“ des Regimes auch möglich, weil es unmöglich ist, den CDU / CSU – Wähler zu einer mündigen Person
    „umzuformatieren“

    LG

  9. Luisa schreibt:

    Die Söldner kümmern sich auch gut um,die Freunde der Deutschen.Haustiere. Sitze gerade auf einer Bank.Gerade eben ging so ein Söldner, gelangweilt auf und ab.Kam eine ältere Katze. Da kickt der doch nach der.Ich ganz laut,ey! Zum Glück saß noch ein junger Mann in meiner Nähe. Söldner ging weiter.So ein Abschaum, kein Respekt vor Leben.Karma übernehme bitte!

  10. natureparkuk schreibt:

    Da die über 33% Nichtwähler ja ihre Stimme zu Gunsten der etablierten Parteien verschwenkt haben ist der Grad an Dummheit noch Größer als die prozentualen Anteile vermuten lassen.
    Das CDU Werbevideo habe ich nur 5min lang ausgehalten. Dem Wahlschaf Lösungen für Probleme zu versprechen welche man selber verursacht hat ist schon krass, trotzdem sind ja immer noch 17.6% der wählenden Bevölkerung darauf hereingefallen, soviel zur politischen Mündigkeit
    Ich habe ja schon früher eine meiner Lieblingszitate gebracht, von einem Herrn Reichskanzler über das Staatsbürgerdiplom welches zum Privileg des Wählens und zur Ausübung öffentlicher Ämter notwendig sein sollte…

    Ein wenig vom Thema: Michael Winkler hat in seinem heutigen Tageskommentar eine angebliche Liste von ANTIFA Mitgliedern veröffentlicht. 24521 Namen von Menschen die sich selber und ihr eigenes Volk verachten…

  11. SitaDroowan schreibt:

    Ich wünschte, überall in Deutschland würden die Bürger auf die CDU-Verbrecher zumindest verbal losgehen, wenn sie auf dem Weg zur Arbeit sind oder hinter Ständen Wahl-Werbung für ihre Scheiß-Partei machen.

  12. ki11erbee schreibt:

    @naturepark

    Ja, aber es ist fraglich, ob diese Liste echt ist.

    Zum CDU-Wahlvideo:

    Ich konnte maximal eine Minute am Stück ertragen.

  13. neuesdeutschesreich schreibt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  14. Joe Miller schreibt:

    Die Liste scheint echt. Ist von anonymousnews. Der erste Test gleich ein Treffer. Ein Typ aus meinem Bezirk hat als „Freund“ bei Facebook einen örtlichen Jungpolitiker. Ratet mal von welcher Partei. Jep CDU.

  15. EinBerliner schreibt:

    @Luisa Lies dir mal bitte Folgendes durch. Auf dein Erlebnis und das bekannte Verhalten der Söldner passt die Definition aus dem Nationalsozialismus doch wie die Faust aufs Auge, nicht?

    http://de.metapedia.org/wiki/Untermensch

    Darum geben sie auch ein vorzügliches Instrument zur Einschüchterung ab.

  16. Otto J. schreibt:

    Merkel: „Wenn ich könnte, würde ich die Zeit zurückspulen“

    „Wenn ich könnte, würde ich die Zeit um viele, viele Jahre zurückspulen, um mich mit der ganzen Bundesregierung und allen Verantwortungsträgern besser vorbereiten zu können auf die Situation, die uns dann im Spätsommer 2015 eher unvorbereitet traf„, sagte Merkel am Montag nach Sitzungen der Führungsgremien ihrer Partei in Berlin.

    Selten so gelacht. Ich glaube, die Merkel spekuliert bereits mit der Amnestie, welche Du immer so großzügig für die Granden der CDU/CSU in Aussicht gestellt hast. Hast recht Killerbee: Lass‘ die Merkel laufen – je weiter, desto besser LOL

    https://kurier.at/politik/ausland/merkel-in-deutschland-wenn-ich-koennte-wuerde-ich-die-zeit-um-viele-viele-jahre-zurueckspulen/222.017.783

    mfg, Otto Just

  17. ki11erbee schreibt:

    @Otto

    Wohlgemerkt: Merkel hat nicht gesagt, daß sie Gesetzesbrüche nicht wieder begehen würde, sondern bloß, daß sie sich besser auf die Situation vorbereitet hätte.

    Wenn ich Merkel gewesen wäre, hätte ich zumindest gesagt, daß man besser kontrollieren sollte, um die Anschläge in Paris zu verhindern, weil diese ja von Leuten verübt wurden, die angeblich mit den „Flüchtlingen“ eingereist sind!

    Warum sagt sie das nicht?

    Weil sie genausogut weiß wie ich, daß die ganzen Anschläge in Frankreich Geheimdienst-Stunts sind, wo man einfach die passenden Pässe hingeschmissen hat.

  18. kritischer Bürger schreibt:

    Es ist nie zu spät für den ersten vernüftigen Schritt:

    http://cdu-austritt.de/

  19. ki11erbee schreibt:

    @kritischer Bürger

    Dein Link ist auch teilweise Desinformation.

    Dort wird völlig verschwiegen, daß es die deutschen Wirtschaftsverbände sind, die am meisten von der Siedlungspolitik profitieren.

    Das ganze Geschwalle dort soll dem typisch doofen Konservativen vorgauckeln, die CDU sei „nach links gerutscht“.

    Es gibt sicher zig gute Gründe, aus der CDU auszutreten.

    Aber sicher nicht wegen dem Mist, der einem bei „CDU-austritt“ vorgelogen wird.

  20. KleinErna schreibt:

    Dort wird völlig verschwiegen, daß es die deutschen Wirtschaftsverbände sind, die am meisten von der Siedlungspolitik profitieren.

    Wir(tschaft) zusammen – eine medial groß angelegte Flüchtlings-Werbeaktion der deutschen Wirtschaft seit ca. Ende 2015 – entstanden in gemeinsamer Initiative milliardenschwerer (Internet-)Unternehmer, und ermöglicht mittels großzügigem Sponsoring der deutschen Regierung. Zu den Verbindungen der Akteure untereinander siehe Beispiele unten bzw. zur weiteren Erkenntnisgewinnung einfach gezielt googeln.
    https://www.wir-zusammen.de/home

    Ralph Dommermuth, deutscher Internetmilliardär -> United Internet AG – 1 & 1 – web.de – gmx.de – sedo usw.
    https://www.united-internet.de/investor-relations/aktie/daten-fakten.html

    Oliver Samwer (Gebr. Samwer), deutscher Internetmillionär -> Rocket Internet AG – Zalando usw.

    Guido Westerwelle, ehemaliger deutscher Außenminister
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/westerwelle-gruendet-eigene-stiftung-in-berlin-a-939671.html

  21. Jim Jekyll schreibt:

    Und die Jungs vom Verfassungsschutz waren wieder mal fleißig:
    http://www.n-tv.de/politik/Hat-Claus-Brunner-einen-Mann-getoetet-article18684581.html

  22. Dahoam schreibt:

    @ Otto J. – 19. September 2016 um 21:17

    Selten so gelacht.

    70 Jahre Fremdherrschaft genügen, um in allen Parteien den Abschaum oben zu platzieren.

    Und ganz oben haben wir es dann mit dem aller größten Abschaum zu tun …

    Neueste Merkel-Rede: Schlimmer wurde noch nie ein Volk von seinem Regierungschef verhöhnt

    Gerhard Wisnewski

    Veröffentlicht am 20.09.2016

    Am 18.9.2016 brachen CDU und SPD bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus in Berlin dramatisch ein (5-6% minus). Am Tag darauf hielt Bundeskanzklerin und CDU-Bundesvorsitzende Merkel eine „Entschuldigungsrede“ für ihre Flüchtlingspolitik, die von Medien und Parteien gefeiert wurde. Dabei war das wohl die verlogenste Ansprache, die Merkel je gehalten hat. Sehen Sie hier eine Analyse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s