Vasallen und Epigenetik

.

Ein Vasall schwört seinem Herren die Lehenstreue.

.

Oft hört man, daß Deutschland der Vasall der USA sei.

Wenn man bei wikipedia nachschaut, wie die Stellung eines Vasallen wirklich war, so ist man überrascht:

Ein Vasall (von keltisch gwas, von lat. vassus „Knecht“) war im frühen Mittelalter (5.−7. Jahrhundert) ein Herr, der sich freiwillig als Gefolgsmann in den Dienst eines anderen Herren stellte und sich diesem für bestimmte militärische oder diplomatische Dienstleistungen verpflichtete.

Der Vasall musste eine bestimmte Anzahl an Soldaten zur Verfügung stellen, um somit den Dienstherrn in dessen Krieg zu unterstützen.

Die Lehnspflicht bestand aber auch aus Abgaben, zum Beispiel für die herrschaftlichen Kriegsdienste, oder aus ähnlichen Leistungen.

Der Vasall genoss im Gegenzug den Schutz seines Lehnsherren.

.

Bemerkenswert ist, daß das Vasallendasein auf Freiwilligkeit beruhte.

Der Grund für dieses Verhalten steht im letzten Satz, nämlich daß der Herr verpflichtet war, seinen Vasallen zu schützen!

Das Vasallentum ist also keine Einbahnstraße, mit nur einem Nutznießer, wie man oft fälschlich denkt, sondern ein Bund zum beidseitigen Nutzen.

.

Angenommen ihr seid der Fürst eines Landes, niemandes Vasall und werdet nun von einem Nachbarn angegriffen.

Wer hilft euch? Niemand.

Wenn ihr aber der Vasall eines anderen seid, dem noch 10 andere Vasallen die Treue geschworen haben, so sind diese alle verpflichtet, euch zu unterstützen!

Das Vasallentum war also primär eine Art Schutzbund.

Wie die NATO heutzutage.

.

nato-logo2

.

Und schauen wir doch mal ganz pragmatisch, was man als Vasall selber für Gegenleistungen erbringen muss:

Nichts!

Wer baut denn das Getreide an oder züchtet das Vieh, das der Lehensherr als Abgabe verlangt?

Doch nicht man selber, sondern die Untertanen.

Wer hungert, wenn die Abgabenlast steigt?

Nicht man selber, sondern die Untertanen.

Wer zieht in die Kriege, wenn der Lehensherr mal wieder auf Eroberungstour ist?

Doch wieder nicht man selber, sondern die Untertanen.

Und was passiert einem als Vasall, wenn der Lehensherr von jemand anderem im Krieg geschlagen wird?

Naja, nichts.

Dann schwört man halt dem Sieger die Treue und wird dessen Vasall.

Vasallentum ist die perfekte Gesellschaftsform für Opportunisten!

.

Das Vasallentum bietet aber nicht nur Schutz vor äußeren Angriffen, sondern liefert auch den perfekten Rahmen für die Ausbeutung der Untertanen.

So kann man z.B. immer mehr Leistungen von den Bauern fordern, um sie selber zu verkaufen, aber die Lüge verbreiten:

„Es ist mein böser Herr, der so viele Abgaben von euch verlangt, ich kann nichts dafür!“

Und sollten die Bauern letztlich aufstehen und kämpfen, so kann ich mich wieder auf den Schutz meines Lehensherren berufen, der mit seiner ganzen Armee angeritten kommen muss, um den Aufstand meiner Untertanen niederzuschlagen.

.

Wenn man sich dieses Vasallen-System genau anschaut, so wäre ich viel lieber Vasall als Herr.

Mir kann doch gar nichts passieren!

Schuften muss nicht ich, sondern meine Untertanen.

In den Kriegen sterbe nicht ich, sondern meine Untertanen.

Ich kann meine Untertanen ausplündern und bin trotzdem sicher wie in Abrahams Schoß.

Und sogar wenn mein Lehensherr einen Krieg verliert, hat das auf meine Stellung keinen großen Einfluss.

Ob ich nun Vasall von Otto dem Dicken oder Karl dem Dünnen bin, ändert nicht ein Jota an meinem Leben!

.

Münchner Sicherheitskonferenz

(Modernes Vasallentum: von der Leyen und ihre Partei liefert das Steuergeld des deutschen Volkes als Tribut an die USA, stellt der NATO deutsche Soldaten als Kanonenfutter zur Verfügung und stimmt immer so ab, wie der Herr es verlangt. Als Gegenleistung bietet die USA seinen Vasallen Schutz und Hilfe bei der Ausbeutung des eigenen Volkes)

.

Nach diesem kleinen Ausflug in die Historie erkennt man die Parallelen zur Gegenwart und kommt nicht umhin, die deutsche Elite durch und durch als Vasallen zu identifizieren.

Sie schaut danach, wer im Moment der „größte Chef“ ist und dient sich diesem als Vasall an.

Freiheit ist unerwünscht, denn Freiheit bedeutet Risiko.

Als jemandes Vasall hingegen wird man immer von einer größeren Macht geschützt.

.

Deutschland war bis 1945 ein freies Land, danach wurde es unter die Herrschaft der Siegermächte gestellt.

Während dieser Zeit kam das im Nationalsozialismus nur kurz unterdrückte Vasallentum wieder hoch und die deutsche Elite, vor allem die Adeligen, stellten sich unter den Schutz der jeweiligen Besatzungsmacht.

Die Westdeutschen wurden die Vasallen der USA und Mitglied in der NATO,

die Ostdeutschen wurden die Vasallen der Sowjets und Mitglied des Warschauer Paktes.

Als die Machtverhältnisse sich 1990 änderten, strebte die deutsche Elite im Osten nicht nach Freiheit, sondern unterstellte sich freiwillig den USA.

.

Merkel, Gauck und andere waren natürlich in der DDR 100% linientreu und „sozialistisch“, weil ihre ganzen Privilegien wie Reisen, etc. sonst gar nicht vorstellbar waren.

Doch eigentlich waren sie nicht wirklich „sozialistisch“, sondern einfach nur Vasallen der Sowjets.

In dem Moment, als sie erkannten, daß der Stern der Sowjets unterging, änderten sie augenblicklich ihre ideologische Ausrichtung, dienten sich den US-Amerikanern als Vasallen an und sind seitdem kapitalistisch-faschistisch (siehe TTIP, Sanktionen gegen Russland, Teilnahme an allen Angriffskriegen der NATO, etc.).

Das heißt:

Leute wie Gauck, Merkel oder überhaupt der Großteil der deutschen Elite ist weder „sozialistisch“ noch „kapitalistisch“ oder sonstwas.

Sie sind einfach nur Opportunisten.

Vasallen.

Ich verspreche euch:

wenn die Russen Deutschland überrennen würden, wird die deutsche Elite nicht etwa kämpfen, sondern sich einfach wieder um 180° wenden.

Gauck und Merkel wären dann schon immer die Brüder der Russen gewesen und die Bild-Zeitung würde titeln: „Endlich frei!“

.

(Die Welt ist ein Spiegel; man erkennt in anderen immer die eigenen Schwächen!)

.

Nun zum letzten Teil der Überschrift, der „Epigenetik“.

Es war lange Zeit Konsens, daß nur körperliche Merkmale und sehr begrenzt Verhalten an die Kinder weitervererbt wird.

Neuere Forschungen legen jedoch den Verdacht nahe, daß sich auch das Erleben der Eltern, vor allem Traumata, in den Kindern manifestieren.

Das ist natürlich eine Erklärung für Vieles und könnte ein wichtiger Grund für die Kontinuität in der deutschen Geschichte sein.

Wenn die Elite sich über zig Generationen an die Vorteile des Vasallentums gewöhnt hat, dann kriegt man das nur schwerlich aus ihnen heraus und sie werden wieder versuchen, jemandes Vasall zu werden.

Auch die Agenda der Parteien und ihr Verhalten wird zwanglos erklärbar:

Das Sammelbecken der Arbeiter war vor allem die SPD und die Gewerkschaften.

Der normale Arbeiter jedoch ist seit Generationen durch das Trauma der Armut und des Geldmangels geprägt, weshalb er diesem umso gieriger und maßloser nachjagt.

Wenn man sich also klarmacht, daß die SPD-Mitglieder quasi genetisch total auf Geld fixiert sind, weil ihnen das über Generationen vorenthalten wurde, so wird deren Korrumpierbarkeit sehr leicht erklärbar.

Auch der Bauchumfang eines Sigmar Gabriel ist ja nichts weiter als der äußere Beweis für seine innere Maßlosigkeit.

.

maschmeyer-gabriel

(Sage mir, wer deine Freunde sind und ich weiß, wer du bist!)

.

Die CDU/CSU hingegen tickt ganz anders, sie zieht ganz andere Leute mit anderer „Epigenetik“ an.

Ihre Mitglieder sind Bonzen, die überaus oft christlich, in Bayern sogar erz-katholisch geprägt sind.

Diese Leute sind nicht so gierig wie Menschen, die ständig mit Armut zu kämpfen hatten, aber ihr Metier ist die Lüge, die Täuschung.

Die Pfaffen waren seit jeher die Verbündeten der Fürsten dabei, das Volk mit psychologischen Mitteln dumm und beherrschbar zu halten.

Deswegen ist es nicht verwunderlich, daß sie ihre psychologische Hauptwaffe, den „Holocaust“, als vererbbare Kollektivschuld kultiviert haben, weil es exakt der Erbsünde des Mittelalters entspricht:

Man ist nicht nur schuldig durch eigene Taten oder Unterlassungen, sondern die Pfaffen häufen einem auch noch die „Schuld“ der Vorfahren auf.

Früher musste man Ablassbriefe kaufen, um sich von seinen Sünden reinzuwaschen,

heute macht man sein Kreuz bei der CDU/CSU und brüllt „Nazis raus“.

Und war früher Jesus der Gott der Gläubigen, so heißt der neue Götze der CDU/CSU-Wähler eben Wirtschaft und Wachstum.

.

Es ist darum aus dem Charakter der CDU/CSU-Mitglieder zwanglos herzuleiten, daß sie die Partei ist, die sich am besten als die Vasallen der USA eignen, weil sie und ihre Ahnen seit Generationen an genau dieses Leben gewöhnt sind.

Die SPD hingegen besteht überwiegend aus geldgierigen Verrätern, die für ein Butterbrot Vater und Mutter verkaufen, weil sie seit Generationen unter Geldmangel und dementsprechender Armut litten.

Und auch daß der größte Kinderschänder-Skandal sich unter der CDU abgespielt hat, ist leicht zu erklären:

Gerade die christliche, adelige Oberschicht konnte sich nicht leisten, ihre Sexualität frei auszuleben, sondern sie musste nach außen hin die Fassade der monogamen, anständigen Musterfamilie aufrecht erhalten.

Lang unterdrückte Sexualität äußert sich oft in Perversion wie z.B. Kinderschändung oder Missbrauch/Folterung und teilweise Ermordung von insbesondere ausländischen Prostituierten.

.

pinkel

.

Es ist kein Zufall, daß es ausgerechnet Paolo Pinkel Michel Friedman war, der als CDU-Bundesvorstand Schlagzeilen machte, weil er auf Parties neben Kokain auch ukrainische Zwangsprostituierte „konsumierte“

Daß Friedman auch Jude ist, ist in diesem Fall sekundär; das entscheidende ist die Mitgliedschaft in der CDU.

Wann immer es irgendwo zu Kindesentführungen/-missbrauch oder einer Mordserie an Prostituierten kommt, würde ich grundsätzlich als erstes die Häuser der katholischen Muster-„Christen“ untersuchen.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Vasallen und Epigenetik

  1. RadioHarry schreibt:

    Hallo KB,
    Sehr gute Zusammenfassung und alles logisch nachvollziehbar. Eine kleine Wortklauberei möchte ich mir erlauben. Du schreibst Warschauer Pakt. Das ist in meinen Augen bereits eine Wertung, die vielleicht sogar beabsichtigt ist? Diese Wortwahl der NATO-Presse hat nur einen Zweck, dem Warschauer Vertrag, einen negativen Beigeschmack zu geben. Pakt=Pakt mit dem Teufel, ist das was ich sofort damit assoziiere. Wenn das damals nicht gewollt war, fresse ich einen Besen. Damals war dieser Warschauer Vertrag eine Notwendigkeit, wie auch Dein Beitrag heute ja beweist. Worte sind mächtig, kaum jemand merkt es. Genau wie das Wort Flüchtling. Die Endung ling wie in Säugling, Däumling usw. stellt immer was kleines, schutzbedürftiges, ungefährliches dar. Allein die Wortwahl ist nicht zufällig und ist wie ein Partisan im Hirn, der nur auf seinen Einsatz wartet, ohne daß man ihn sieht. Das Warschauer Pakt Wort kämpft immernoch. Wir sind unterwandert von diesen Wortpartisanen und keiner achtet auf sie.
    Danke und Gruß
    Harry

  2. Tribun schreibt:

    Exzellent !

    Die deutschen „Eliten“ mussten sich als Pseudovertreter des Deutschen Volkes nach dem 2.WK neu „orientieren“

    Warum verhalten sich aber fast alle europäische „Eliten“ seinen Völkern gegenüber wie tollwütige Ratten ?

    Die Frage ist wahrscheinlich dumm, wenn man gründlich überlegt

    LG

  3. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  4. Jim Jekyll schreibt:

    OT Hier noch eine kleine Geschichtsstunde:

    Interessant, wie sich all diese Killer und Sadisten vor der Kamera herausreden:
    „Ooops, shit happens“, „Da hat einer sich mit den Befehlen etwas vertan“, „Die haben uns zuerst mit 9/11 angegriffen“ etc.
    Eine typische Mainstream-Doku, die nur den offiziell zugegebenen Teil der Verbrechen (das, was sich nicht mehr verheimlichen ließ) umfasst, die übrigen 99% (etwa die „Säuberungs“aktionen/“night assaults“ etc. d.h. in eine Dorf einfallen, etwas Spaß haben, vergewaltigen und morden sowie die Kollaboration mit lokalen Milizen/Jihadisten) werden selbstverständlich nicht erwähnt, auch kommen nur die „normalen“ „Soldaten“ vor, die ganzen „Spezialeinheiten“/Söldnereinheiten (die zahlenmäßig locker mit der „normalen“ Armee mithalten konnten), sowie die Hilfstruppen aus anderen NATO-Ländern, wie etwa „unsere“ Bundes“wehr“(es war ja schließlich der erste NATO-„Verteidigungsfall“) natürlich nicht!

  5. Nicht mit mir! schreibt:

    @Tribun

    Die „Eliten“ sehen sich als Teil der „Elite“, nicht als Teil des/eines Volkes.

    Würden sich diese Flitzpiepen anders verhalten, wären wohl kaum Teil dieser „Elite“, oder?
    Was können diese Leute? Wer braucht sie?
    Was haben sie denn außer Kadavergehorsam zu bieten?

    Was tun wir für sie? Was haben sie uns zu bieten?

    @KB: wieder ein toller Artikel, vielen Dank

  6. Tribun schreibt:

    @Nicht mit mir!

    „Was tun wir für sie?“ – wir gehorchen
    „Was haben sie uns zu bieten?“ – Kontrolle

    Ich würde aber gerne den zentralen mMn Satz von KB wiederholen
    Zum Unterdrücken, Belügen, Ausbeuten gehören immer zwei
    Der eine macht, der andere lässt zu

    Je kleiner die „kritische Masse“ von Ehre eines Volkes, desto widerlicher sind seine „Eliten“

    Nur so ein Gedanke
    Vielleicht liege ich falsch

    LG

  7. catchet schreibt:

    Ein unterschriebener und amtlich beglaubigter Friedensvertrag kann einen US-Angriff auf uns verhindern.
    „Mist, erst letzte Woche haben wird den Friedensvertrag mit Deutschland unterschrieben, dabei wollten wir Deutschland überfallen. Naja, kann man nichts machen und wir müssen warten, bis der Vertrag ausläuft(zwei Jahre Laufzeit wie beim krassen Smartphonevertrag).“

    Außerdem brauchen wir eine Souveränitätserklärung und die die freundliche Erlaubnis vom Bundesverfassungsgericht für den Widerstand gegen Merkel. Vorher kann man nix machen.

    Ich hasse zwar Papierkram, aber Ordnung muss eben sein.

  8. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Der Mann hat bestimmt noch eine amtlich beglaubigte Kopie.

  9. Peter Gast schreibt:

    Ding-Dong! The Witch Is Dead …
    Schade, anscheinend leider nicht:

    „https://de.sputniknews.com/politik/20160917/312596100/syrien-us-gefuehrte-koalition-angriff-armee.html“

    Das ist eindeutig ihre Handschrift.
    Das ist der gleiche Modus Operandi wie damals in Libyen.
    Typus – aggressive Wadenbeißerin –
    Die alte Hexe zieht schon die Strippen.
    Das mit dem Parkinson wäre auch zu schön, um wahr gewesen zu sein.
    Und das wäre dann auch wieder nur die äußere Lösung gewesen …

    Wieder einmal konnte die ganze Welt sehen, dass IS- und US-Terroristen ein und dasselbe sind.

    Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Terrororganisation „USA“ verboten gehört.

  10. ki11erbee schreibt:

    @Peter Gast

    Inwieweit ist diese Aktion ein Beweis dafür, daß Clinton nicht Parkinson hat?

    Die hat 100% Parkinson, das sieht jeder Neurologe. Absolut klassische Symptomatik.

  11. EinBerliner schreibt:

    OT: https://www.welt.de/politik/ausland/article158220792/USA-stoppen-Luftangriffe-auf-IS-im-Osten-Syriens.html

    „Die Koalition würde niemals absichtlich Luftangriffe auf eine bekannte syrische Militäreinheit fliegen, betonte das US-Militär ferner.“

    Natürlich nicht …

  12. Heinrich der Löwe schreibt:

    http://m.bild.de/news/inland/sexueller-missbrauch/nur-2-jahre-4-monate-haft-fuer-taeter-47869296.bildMobile.html

    OT: Die Blöd muss was für ihre Verteidungsfähigkeit bringen und sreut deshalb nach 1000 tendenziösen Artikeln mal einen in die andere Richtung ein. “ Wir haben immer ausgewogen berichtet, schau doch zB. hier“… Was dort im Artikel steht wird jeder hier gut deuten können. LG

  13. Karl Heinz schreibt:

    Toller Beitrag u völlig nachvollziehbar hergeleitet

  14. Dahoam schreibt:

    Christoph Hoerstel zur Lage KW37

    Veröffentlicht am 17.09.2016

    1. US-Wahlkampf
    Hillary Clinton: Gesundheitsprobleme reichen für ihren Rücktritt aus! Früher war ein Präsidentschaftswahlkampf ein guter Test dafür, ob ein Kandidat physisch, psychisch, sachlich in der Lage ist, das Amt auszufüllen. Davon ist keine Rede mehr! Hier eine gute Auflistung der Vorfälle (deutsch): http://tinyurl.com/zvravpt Hier erschreckende Bilder http://tinyurl.com/zoepwag (engl.) und schließlich ein gutes interview mit einem Arzt (engl.), der Parkinson annimmt, soweit solche Annahmen überhaupt möglich sind aus dem zugänglichen Material. Offiziellen Gesundheitsattesten soll man keinen Glauben schenken, heißt es http://tinyurl.com/jp353jy Sie trägt einen Urin-Beutel o. ä., ist total krank!
    http://tinyurl.com/z52vsg7 Normalerweise schreibe ich nicht zweimal in derart kurzem zeitlichem Abstand über das gleiche Thema – doch das hier ist auch nicht mehr „normal“ – vom ganz normalen Wahnsinn täglich menschenverachtender Politik, korrupten Medien und der bizarren Gewissenlosigkeit der Oligarchen und geheimen Organisationen abgesehen: Clinton trägt irgendwelche Dinge unter ihrer Kleidung, benötigt Hilfe http://tinyurl.com/hgzmm66 eine Metallspange fiel beim Schwächeanfall 9/11 aus ihrem Hosenbein http://tinyurl.com/jtnveov Sie hat seit 275 Tagen keine Pressekonferenz mehr gegeben, ihre Veranstaltungen sind schwach besucht, während bei Trump die Bude platzt http://tinyurl.com/z82mj6w Das lässt ahnen, dass die offiziellen Zustimmungsraten evtl. nicht stimmen.
    Unangenehm: die New York Times hat definitiv ein Problem, den Skandal angemessen zu kommentieren http://tinyurl.com/jjtxtbx SCHON WIEDER wird sauberes und sofortiges Handeln verschleppt, bis alles zu spät ist!

    4. WAHNSINN: BAYER ZAHLT 66 MIA. für MONSANTO!
    Wie kommt jemand dazu, derart viel Geld für ein Unternehmen zu zahlen, dass nur dank Washingtons Kanonenboot-Politik derart erfolgreich sein kann? http://tinyurl.com/hmngalu & http://tinyurl.com/z94lv4k Laut NYT hat sich Bayer von Rothschild „beraten“ lassen – heißt: Riesengebühren! Weltweit wurden Kartellbehörden hellhörig wegen möglicher Preissteigerungen für Nahrungsmittel – Bayer garantiert mit 2 Milliarden extra, falls der Deal deswegen platzt! http://tinyurl.com/zymns4b Das Monsanto-Geschäftsmodell gründet sich auf rechtswidriges oder rechtsgefährdendes Vorgehen – WAS SOLL DER MIST, Bayer? Monsanto kauft man nicht, den Laden macht man zu – und verklagt alle Verantwortungsträger. OK, dann eben demnächst Bayer – oder wie jetzt?

  15. ki11erbee schreibt:

    Lieber dahoam

    Angelsachsen und Deutsche sind beide Germanen.

    Es ist alles derselbe Abschaum.

    Bei BAYER/Monsanto wächst einfach nur zusammen, was zusammen gehört.

  16. Dahoam schreibt:

    Moin, ki11erbee

    es ist halt wie bei Affen und Menschen …

    Irgendwann in grauer Vorzeit – so wird erzählt – haben sich aus einem gemeinsamen Stamm einerseits der Affe und andererseits der Mensch entwickelt.

    Und in nicht ganz so fernen früheren Zeiten hat sich auch der Stamm der Germanen gegabelt.

    Auf dem Festland trat im Laufe der Zeit eine Höherentwicklung ein, während auf bestimmten ab- bzw. ausgeschiedenen Inseln – unter anderem wegen des Abgeschiedenseins vom Hauptstamm – die Degeneration einsetzte.

    Das Resultat kann jeder Naturforscher heute – auch ohne Mikroskop – sehen.

  17. Alfred Z. schreibt:

  18. Peter Gast schreibt:

    @ki11erbee

    Vielleicht hat man sie zeitweise mit Dopamin, Atropin und Elektroschocks wieder zum Laufen gebracht.
    Jedenfalls wirkt sie wieder recht vital, wenn es denn die echte ist …

    Was jetzt in Syrien abläuft, ist die Vorbereitung zu einer Invasion gleich nach der Präsidentenwahl – Veni, vidi, vici und so.
    Die Luftgangster nutzen die Friedensverhandlungen, um Zeit zu gewinnen und ihre IS/US-Bodentruppen weiter vorrücken zu lassen.
    Putin sollte Erdogan nicht trauen.
    Erdogan ist ein sehr guter Freund der beiden alten Hexen.
    Es war ein Fehler, die türkische Armee einmarschieren zu lassen und, um Erdogan zu gefallen, die bisher verbündeten Kurden anzugreifen.

    Es ist sehr aufschlussreich, dass das Desinfo-Portal PI-News nicht über den Massenmord der Luftgangster in Syrien berichtet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s