Wettbewerb: Künstler gesucht!

.

Oligarchie

.

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte, wie obige Karikatur zeigt.

Jeder Mensch versteht sofort, daß die Aufgabe der Polizisten ausschließlich darin besteht, als Leibwächter für die Bonzen zu fungieren, die sich als Schmarotzer an den produzierten Werten des Volkes vollfressen.

.

Es fehlen meiner Meinung nach aber noch zwei Elemente in der obigen Zeichnung, um die wahren Aufgaben der Polizei darzustellen.

Oftmals sind es nicht Polizisten, die direkt Terror gegen die eigene Bevölkerung ausüben, sondern sie haben diesen Aspekt „ausgelagert“.

Die erste Gruppierung, die vor allem gegen den politischen Gegner eingesetzt wird, ist die Antifa.

Es ist äußerst erstaunlich, daß sich die Antifa auf einschlägigen Seiten zu Angriffen bekennt und auch ungeniert Straftaten, wie z.B. die Blockade von genehmigten Demos, ankündigen kann, ohne daß die staatlichen Organe aktiv werden.

Was würde wohl passieren, wenn ich auf meinem blog dazu aufrufen würde, bei einer Wahlkampfveranstaltung von Angela Merkel alle Zufahrtsstraßen zu blockieren, mit faulen Eiern zu werfen und die Autos von Besuchern abzufackeln?

Die einzige Erklärung für dieses „Messen mit zweierlei Maß“ ist natürlich, daß die Antifa vom faschistischen CDU/CSU/SPD-Regime gelenkt wird.

Allein die exakt gleichlautenden Slogans, z.B. „Refugees Welcome“ und „Willkommenskultur für Flüchtlinge“ zeigt doch deutlich, daß beide von denselben „ThinkTanks“ versorgt werden.

Ebenso das Verhalten der Polizisten bei den gesetzeswidrigen Störungen der Antifa, die als „Gegendemo“ verniedlicht werden:

viele Teilnehmer von Demonstrationen können bestätigen, daß Steinwürfe und sonstige Störungen, die von Seiten der Antifa erfolgen, von der Polizei lächelnd zur Kenntnis genommen werden,

während lächerlichste Kleinigkeiten andererseits als Vorwand benutzt werden, um die genehmigte Demo von friedlichen Menschen zu verzögern, umzuleiten oder sogar abzubrechen.

Störenfriede verschwinden gerne hinter den Reihen der Polizei, die diese schützt.

Noch nie ist eine Gegendemo der Antifa von der Polizei aufgelöst worden, egal wie gewalttätig sie agierte.

Auffällig ist ebenfalls, daß die Polizei die friedlichen Leute oft durch ein Spalier von gewalttätigen Antifanten laufen lässt.

Auch die Blickrichtung der Polizisten spricht Bände:

Man hat immer seinen Freund im Rücken und schaut auf den Feind, um seine Aktionen zu sehen.

Wie ist die Position der Polizisten?

Immer mit dem Gesicht zu uns, mit der Antifa im Rücken.

Besser kann man nicht verdeutlichen, auf welcher Seite sie stehen; wer für sie „Freund“ und wer für sie „Feind“ ist.

.

bullen

pegida-frankfurt

.

.

Während die Antifa primär auf Demonstrationen und beim politischen Gegner (Farbbeutel Attacken auf AfD- und NPD-Abgeordnete) aktiv wird, gibt es eine Personengruppe, die für wahllosen Terror gegenüber der Bevölkerung verantwortlich ist; die sich aber natürlich die Schwächsten heraussucht.

Die schwächsten sind: Alte, Frauen, Kinder, isolierte Personen (z.B. nachts allein an der Bushaltestelle)

Und, welche Täter fallen täglich über diese Leute her?

Richtig, (ausländische) Kriminelle, teilweise mit mehreren zig Vorstrafen, die aber nach Aufnahme der Personalien nach kurzer Zeit wieder auf freiem Fuß sind.

.

Das faschistische CDU/CSU-Regime ist also geschickt vorgegangen und hat den Kampf gegen das eigene Volk auf drei spezialisierte Gruppen aufgeteilt.

Einerseits gibt es die Polizei, deren Aufgabe darin besteht, das Volk zum einen wehrlos zu halten und die andererseits in Mannschaftsstärke mit Maschinenpistolen angerollt kommen, wenn ein Deutscher sich mal wehrt.

Dann die Antifa, deren Aufgabe darin besteht, jegliche politische Organisation der Bevölkerung zu unterbinden, indem sie mit ihren „Gegendemonstrationen“ und Straßenterror dafür sorgt, daß die Leute sich nicht vernetzen

Und schlußendlich die sogenannten „Intensivtäter“, die immer und immer wieder freigelassen werden, zu Nachahmungstätern führen und sich natürlich immer weiter radikalisieren, weil ihnen die Politik/Polizei/Justiz durch ihr Verhalten signalisiert: „Weiter so! Von uns habt ihr nichts zu befürchten!“

.

schutz_1

.

.

Ich bezeichne die Antifa und die (ausländischen) Kriminellen als die „Kettenhunde des Systems“.

Sie liegen an der Leine der Polizei, die sie einzig und allein dafür benutzt, um Krieg gegen das eigene Volk zu führen und es in einem Stadium der Angst zu lähmen.

Dummerweise bin ich noch nirgendwo auf eine Karikatur gestoßen, die diesen Sachverhalt zeichnerisch darstellt.

Bei den saudoofen Konservativen kursieren immer nur Zeichnungen, die die armen Polizisten als Opfer von bösen Ausländern darstellen, die so handeln müssen, weil sie alle Angst vor Claudia Roth haben.

Doch das ist Propaganda für Minderbemittelte (CDU/CSU-Wähler), die mit der Wahrheit nichts zu tun hat.

.

.

Mein Vorschlag für eine Karikatur ist ein lächelnder deutscher Polizist, der drei Hundeleinen hat.

Anstelle von Hunden befinden sich an der Leine: einmal die Antifa und zwei typische „Intensivtäter“.

Diese „Hunde“ kläffen, fletschen die Zähne, stehen auf ihren Hinterbeinen und verschrecken den normalen deutschen Michel so, daß er sich ganz verängstigt zusammenkauert.

Und aus dem Mund des Polizisten kommt der typische Spruch, den jeder von uns schon zigmal gehört hat:

„Da kann ich leider auch nichts machen!“

.

.

Wie schaut es aus?

Traut sich jemand von meinen Lesern zu, eine passende Karikatur zu zeichnen?

Eine Belohnung gibt es natürlich auch!

Ich werde diese Zeichnung sicherlich sehr oft verwenden und rechts unten steht ihr mit eurem Pseudonym.

Jeder weiß dann, von wem dieser wichtige aufklärerische Beitrag stammt.

Es steht dann auch jedem frei, aus dieser Zeichnung Aufkleber/Flyer anzufertigen oder sie an das nächste Polizeirevier zu schicken.

Damit die Polizisten wissen, daß wir ihren wahren Charakter durchschauen und sie sich ihre Lüge von wegen:

„Aber wir stehen doch auf eurer Seite!“

in die Haare schmieren können.

.

LG und frohes Schaffen!

killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Wettbewerb: Künstler gesucht!

  1. frundsberg schreibt:

    @all,

    Die Kämpfe in Bautzen führt zum Schrei nach L Ü G E N P R E S S E:

    Schaut Euch mal das VIdeo an. Auf die Aussage, daß seien brutale Kindersoldaten, bestätigt das sogar der Bürgermeister ….

    Grotesk.

    Haltet zusammen. Laßt Euch von diesem System nicht auseinanderdividieren.

  2. ki11erbee schreibt:

    @frundsberg

    Doch, das System soll uns endlich auseinander dividieren!

    Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen.

    Gute und Schlechte zusammen funktioniert nicht.

    Diese Gesellschaft muss getrennt werden, damit das Gute überleben kann und nicht weiter vergiftet wird.

    Die Deutschen müssen verstehen, daß es Deutsche sind, die die kriminellen Ausländer nur zu dem Zweck reingeholt haben, um Krieg gegen ihr eigenes Volk zu führen.

    Darum werden sie auch immer wieder freigelassen, weil das ihr eigentlicher Job ist.

  3. Cherokee schreibt:

    …yep,
    sie werden immer wieder freigelassen.
    Egal was sie auch tun und bereits getan haben.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-verfolgungsjagd-endet-mit-sturz-von-einem-parkdeck-aid-1.6258086

    Ich fasse mal zusammen – einfach weil es so schön ist:

    37jähriger Lithauer stiehlt Geländewagen vom Hof eines Autohauses.
    Durchbricht damit das Tor, um zu flüchten.
    An einem Rastplatz betankt er das Fahrzeug,und entwendet außer dem
    Benzin auch noch Süssigkeiten & Tabakwaren.
    In Düsseldorf fällt der Geländewagen wegen zu hoher Geschwindigkeit
    und der fehlenden Nummernschilder auf.
    Bei der anschließenden Verfolgung durch die Polizei, werden von dem
    Fliehenden mehrere Absperrungen durchbrochen – und letztendlich auch
    die Mauer eines Parkdeckes.
    Der Wagen stürzt in die Tiefe, landet auf dem Dach und ist Schrott.
    Der mutmaßliche (!) Autodieb wird mit Notarzt & Polizei in ein Krankenhaus
    gebracht; ist aber nur minimal verletzt.
    …er wird in Polizeigewahrsam genommen,
    und am Vormittag WIEDER FREIGELASSEN.

    …moment – das Beste kommt jetzt:

    Der Unfallfahrer (!) ist erst vor wenigen Tagen aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Er war zuvor bereits wegen schweren Diebstahls in Erscheinung getreten, sagte ein Polizeisprecher.
    Gegen ihn werde noch immer wegen früherer Delikte ermittelt.
    Der 37-Jährige lebt in Mönchengladbach.

  4. Tom schreibt:

    Sehr gute Idee!
    Dazu fällt mir eine Nachrichtenmeldung von unserem Staatsfunk ORF ein:
    „Demonstration gegen PEGIDA Aufmarsch in Köln.“
    Kurz, prägnant, manipulativ & tatsachenverdrehend.
    Propagandistische Profiarbeit!

  5. Onkel Peter schreibt:

    Was würde wohl passieren, wenn ich auf meinem blog dazu aufrufen würde, bei einer Wahlkampfveranstaltung von Angela Merkel alle Zufahrtsstraßen zu blockieren, mit faulen Eiern zu werfen und die Autos von Besuchern abzufackeln?

    Die sog. Antifa unternimmt praktisch niemals irgendetwas gegen Parteien die an der Regierung sind. Ich gehe davon aus dass ihre Führungsoffiziere dahingehend keine Order an die Fußtruppen geben. Wäre ja auch zu seltsam.
    Die Antifa kämpft, im Gegenteil, stets gegen Kräfte welche der Regierung unangenehm bis gefährlich werden können.
    Allein bereits aus diesen Fakten ist leicht abzuleiten wem die sog. Antifa in Wirklichkeit dient.
    Ich hoffe dass sich diese Personen wenigstens gut dafür bezahlen lassen, anderenfalls wären sie ja unglaublich dumm.

  6. Tom schreibt:

    @Onkel Peter
    Die Mehrheit der Anzufangen macht da bestimmt aus Überzeugung od. zumindest wegen der Gruppendynamik mit.

    „Dum“ 😉

  7. Tom schreibt:

    *Antifanten

  8. what? schreibt:

    dieser bautzner bürgermeister sagt, er holt diese menschen nicht her, dass er keine schuld hätte. typisch deutsche heuchlerische verräter-huren. das ekelt einen sowas von an. natürlich liegt es zu einem enorm großen teil in SEINER verantwortung, dass diese gefährlichen ausländer in der stadt sind. er könnte ja auch einfach „nein“ sagen, aber warum sollte er… er lässt sich ja gut für seinen verrat bezahlen. er persönlich trägt (bisher) keinen schaden davon. vielleicht ist er auch einfach zu feige mal die wahrheit zu sagen… aus angst als „böser nazi“ abgestempelt zu werden. wie auch immer.

    die menschen wissen mittlerweile, wer der feind ist…, wer verantwortlich ist… u. ich finde man sieht bei diesem video, dass dem bürgermeister dies bewusst geworden ist…! ob dies etwas an seinem verhalten ändern wird ist dennoch fragwürdig.

    auch dieser dicke deutsche am anfang des videos, der sich „für die schwarzen einsetzt“ u. sich dnn noch über seine landsleute lustig macht, gehört eindeutig zu der kategorie „schlecht, vergiftend“!

    nur… wenn sich die guten u. die schlechten voneinander trennen, müssen die guten trotzdem weiterhin die konsequenzen für die taten der schlechten mittragen.

  9. Onkel Peter schreibt:

    @Tom:

    Die sog. Antifas haben z.B. durchaus pfiffige Slogans. Die kann man keineswegs als dumm bezeichnen. Angenommen die Antifanten seien dumm( davon wäre unbedingt auszugehen wenn sie sich nicht gut bezahlen lassen würden), wer entwirft dann diese? Werbeagenturen! Dasselbe gilt für die Plakate. Werbeagenturen möchten i.d.R. Geld für ihre Arbeit haben.
    Wie man sieht, hier ist so einiges faul.

  10. catchet schreibt:

    Onkel Peter

    Die AntiFa oder die Maschinerie, die hinter der AntiFA steckt ist in der Tat nicht dumm.

  11. Dahoam schreibt:

    @Peter

    Die … Antifas haben z.B. durchaus pfiffige Slogans. Die kann man keineswegs als dumm bezeichnen.

    Die Slogans wird wohl kaum einer als dumm bezeichnen – im Gegenteil, sie sind oft raffiniert und psychologisch geschickt gemacht.

    Die Antifanten selber allerdings sind zu 99 Prozent dumm wie Bohnenstroh – oder aber unbeleckt und naiv, was ja auf dasselbe hinausläuft. Keiner von denen würde es schaffen, solch prägnante Sprüche zu kreieren.

    Die Slogans, mit denen die Antifanten-Dummdödel gefüttert werden und die von ihnen dann hinausgeblafft werden, werden von denselben Organisationen ausgeheckt, die auch für die Vermittlung der großen NWO-Agenda zuständig sind und dafür bestens bezahlt werden: Sozialforschungsinstitute, Denkfabriken, NGOs, PR- und Werbeagenturen.

  12. Dahoam schreibt:

    Mein Vorschlag für eine Karikatur ist ein lächelnder deutscher Polizist, der drei Hundeleinen hat. …

    Sehr gute Idee!

    Vielleicht lässt sich der Zeichner der Putin-Syrien-ISIS-Karikatur ermitteln – die ist ja so was von oberaffengeil! Man könnte ihm dann eine Nachricht schicken.

    Der würde daraus bestimmt ein Kunstwerk machen, das sich in Nullkommanix von selbst verbreiten würde …

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/02/12/putin-syrien-und-die-fluechtlinge/

  13. Tom schreibt:

    Seh ich auch so. Die Führung der Antifa ist genauso unterwandert wie jene der sogenannten Opposition. Die Basis, hmm „dum“?

  14. D-Moll schreibt:

    Ich leg mich fest, der Junge ist voll in Ordnung und sauber, er macht einen grossartigen Job, darum bring ich ihn auch hierher ins Nest.
    Sehr aufschlussreich was er schildert, wie antifa und polizei arbeiten, und vorallem wie die Demonstranten sich taktisch clever verhalten haben.

    D-Moll

  15. moaliwoli schreibt:

    Es ist die Zeit gekommen um ein Weltweite Wiki Datenbank zu erstellen die die wahren Verbrecher unserer Zeit listet.

    Politiker, Journalisten, Richter, Staatsanwaelte, Polizisten,…

    Ihre Verbrechen sollte gelistet werden, die Menschen sollten virtuell Urteilen koennen, als eine art Volksanwalt.

  16. moaliwoli schreibt:

    sorry, Urteilen ist mit Anklagen zu ersetzen.

  17. Friedhelm Herbst schreibt:

    @frundsberg: Ja, er nickt. Aber aus einem anderen Grund. Er hat nämlich verstanden, dass hier zwar ein aufgewiegelter, aber völlig konfus wirkender Mensch vor ihm steht, den man eigentlich nicht so richtig ernst nehmen kann. Spätestens dann, als ihm der Kleine etwas von übergewichtigen schwarzen Knilchen erzählt, die mit großem Schwengel und langem Speer in Afrika auf dem Rücken eines Löwen reiten, ist er sich seiner Sache vollkommen sicher. Und nickt noch einmal. Dabei fängt der Kleine ja gar nicht mal so schlecht an: Er will nämlich zuerst etwas von Mädchen erzählen, beißt sich dann aber selbst auf die Lippen. Gemeint sind natürlich deutsche Mädchen. BRD-Lotten, die sich höchstfreiwillig auf die Herren aus Afrika einlassen. Vielleicht aber wäre ihm dieses Eingeständnis etwas zu peinlich gewesen, und er änderte daher die Richtung hin zu völlig abstrusen Gedankenkonstrukten.

  18. Montel schreibt:

    Nützliche Idioten (teilweise bezahlt – die unbezahlten sind noch dämlicher, weil unbezahlt)

    Hinzu kommt und dass hast du hier bildlich beschrieben:

    „Weil die Söldner Ausländer sind, kann man Leute, die sich gegen sie wehren wollen, als „Rassisten“ und „Fremdenfeinde“ abstempeln.“

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/07/19/sind-asylanten-zivilbesatzer-oder-soeldner/

    Siehe die Wortwahl der „Pressehuren“ zum Fall Bautzen und überall wo noch Restwiderstand gegen die Bonzenpolitik aufflammt.

  19. EinBerliner schreibt:

    Hier ist der selbe Mann aus @frundsbergs Video am Ende nochmal, so ab 3:10, wieder unterbricht er den Bürgermeister:

  20. bastimaxi schreibt:

    Leider beschränken sich meine künstlerischen Fähigkeiten auf technische Zeichnungen mit geraden Linien durch Lineale.
    Aber eine gute Idee.

    Ich bin gespannt auf die Karikaturen.

    Polizei:

    Dein Feind und Schänder.

  21. frundsberg schreibt:

    Der Bienenmann hatte es erwähnt, Hitlers einzige direkte Antwort auf den Abgeordneten Wels. Hitler hatte vollkommen recht, die Qual und Pein, den Terror von Weimarer Polizei und der Kampfverbände der demokratischen Parteien, der damaligen Lügenpresse von Mosse und Ullstein. Sehr schön nachzulesen auch im Buch „1927 – Kampf um Berlin“.

    Die Rede Hitlers als Text gelesen, bei Domarus, ist noch besser.Hitler ist sehr erregt. Wer den Weg des Kampfes ehrlich nachvollzieht, kann das verstehen.

  22. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  23. André Dürner schreibt:

    Über eine Karikatur machte auch ich mir Gedanken:
    Ein Polizist (mit gezogenem Knüppel, gerne Bluttriefend) mit einem der Intensivtäter die Arme kumpelhaft umeinander.
    Beide haben je ein Bein auf einer am Boden (schwer)verletzten, liegenden Person (M/W) mit Deutschlandfähnchen und passendem Schal
    Darunter der Schriftzug:

    Die Polizei, des Deutschen Feind und „Flüchtlings“helfer

    Wobei das Wort „Flüchtling“ nicht ganz richtig ist, nicht alle sind ja gekauft von CDUCSUSPDBündnisgrün <- wer das Wort nicht aussprechen kann, ohne einen Knoten in der Zunge, ist kein eingekaufter oder mitläufer 😉
    Sollte der/die Karikaturist/in ein besseres Wort finden, danke 🙂

  24. Dahoam schreibt:

    Verschwörungstheorie? – Wettermanipulation?

    Für heute sind bundesweit Großdemos gegen TTIP und CETA angekündigt, z. B. München 12.00 Uhr Odeonsplatz.

    Seit Wochen hat es hier in München keinen Dauerregen mehr gegeben.

    Seit gestern Abend aber regnet es andauernd. … Hmmm … komisch ..

    Vielleicht will man so die Besucherzahlen runterdrücken? …

    Nur so eine Idee …

    Ich gehe aber auf jeden Fall hin – auch wenn es hagelt!

    Selbstverständlich ohne Handy … 😉

  25. Jim Jekyll schreibt:

    OT Fundstück zum Thema „Chemtrails“:
    Leckerschmecker-Additive (wie früher das „Antiklopfmittel“ Tetraethylblei im Benzin) sind spätestens seit der Einführung von „Bio-Sprit“ auch bei Kerosin üblich („zur Abwechslung“ diesmal mit dem Leichtmetall Aluminium, ansonsten querbeet durchs Periodensystem):
    http://etd.lsu.edu/docs/available/etd-07132012-105303/unrestricted/SKarmakar_Disstn_final3.pdf

  26. Luisa schreibt:

    Die finde ich ganz gut.

  27. ki11erbee schreibt:

    @Luisa

    Nicht schlecht, aber die Tatsache, daß kriminelle Ausländer die Kettenhunde der Polizei sind, kommt mMn nicht so gut zur Geltung.

    Die Rolle der deutschen Polizisten, die Ausländer als Mittel zum Zweck benutze, muss in den Mittelpunkt gerückt werden, nicht die Kriminalität der Ausländer.

    Machen deutsche Polizisten/Richter ihren Job, ist die Kriminalität nach 3 Monaten deutschlandweit Geschichte.

  28. EinBerliner schreibt:

    Keine Karikatur, fasst aber ein Sachen übersichtlich zusammen. Ließe sich im Postkartenformat verschicken.

    https://www.google.ru/search?q=wahlplakate+cdu+berlin&newwindow=1&client=tablet-android-samsung&source=lnms&prmd=inmv&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjX0NPwlpbPAhVsAZoKHYjkBlwQ_AUIBygB&biw=1024&bih=768#tbm=isch&q=wahlplakate+cdu+berlin&imgrc=Hgz0UgeaPrbScM%3A

    Und DAS ist doch mal ein ‚aussagekräftiges‘ Wahlplakat:
    https://www.google.ru/search?q=wahlplakate+cdu+berlin&newwindow=1&client=tablet-android-samsung&source=lnms&prmd=inmv&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjX0NPwlpbPAhVsAZoKHYjkBlwQ_AUIBygB&biw=1024&bih=768#imgrc=70CFh1IGKGoRqM%3A

    Aber da kann man schön viel reininterpretieren. Z.B.: „Das Video, wie 5 Söldner auf ihren Sohn am U-Bahnhof eintreten, können Polizisten dank uns nun bald in HD bewundern! Und werden Fahndungsbilder trotzdem weiterhin verpixelt veröffentlichen. Nach ca. einem Jahr. Allerdings können die da leider von vorneherein auch nichts machen. Aber wehe, Sie wehren sich! Sie sind doch wohl kein Nazi?! So ist brav und jetzt Marsch, die Menschenfreunde von der CDU wählen! So ists brav.Und weitere 4 Jahre die Fresse halten. Wenn sie die Zeit bis dahin in diesem bunten System überleben.“

  29. PackEsel schreibt:

    @Dahoam 9:43; ähnliche Gedanken wegen des Wetters hier in Leipzig habe ich mir auch gemacht. Wollte auch zur Demo gehen. Als ich ankam, sah ich ausser der Polizei die Ordner der Veranstalter, die auf ihren Westen kleine „refugees welcome“-Labels trugen. Habe später am Bahnhof auch andere Ordner gesehen mit DGB- Logo. Habe dann lieber einen Stadtbummel gemacht. Diese gänzlich Hirnbefreiten können ohnehin nicht erklären, warum sie gegen den Freihandel sind, aber für eine Völkerwanderung ohne Grenzen. Mir ist jetzt noch schlecht. Als ich dann die gleichgültigen oder mokant grinsenden am Bahnhof herumlungernden Söldner sah, dachte ich auch, dass die schlauer sind als diese Gutmenschen. Die Strassenbahn stand dann eine Weile, um die Gutmenschendemo vorbeizulassen. Auch wenn ich kein Türkisch verstehe, so war doch deutlich zu erkennen, dass sich die Mehrzahl der in der Bahn mitfahrenden Söldner lustig machte.

  30. André Dürner schreibt:

    @Luisa
    Karikatur oder hat der/die Künstler/in da nur eine wahre begebenheit gezeichnet^^
    Sehr gut !! Danke, für den upload

  31. Künschtla schreibt:

    Bin gerade dabei ein Propaganda-Plakat zu erstellen.
    Mit Wut erfüllten aber dennoch hoch motivierten Gruß!
    Ich komme auf dich zurück und geb Bescheid wenn´s fertig ist.

  32. Notarzt schreibt:

    @Joe Miller

    Deine obige Vorlage

    hat schon jemand verwertet – und zwar hier

  33. ki11erbee schreibt:

    @Notarzt

    Diese „Karikatur“ kann man wegschmeißen.

    Aussage: Arme deutsche Polizisten werden von bösen, bösen Asylanten nicht respektiert.

    Typisch für konservative Imbezile, die nicht fähig sind, Freund von Feind zu unterscheiden.

  34. Notarzt schreibt:

    @kb

    Nein, ich sehe als Intention dahinter, dass der Polizist an der Leine des Bonzen hängt

  35. ki11erbee schreibt:

    @Notarzt

    Kann ich in der Form überhaupt nicht nachvollziehen.

  36. frundsberg schreibt:

    Angeblich die gesamten „Mitglieder“ der BRD-internen Schlägertruppe „Antifa“ geleakt. 25.000 in der BRD;Österreich und Schweiz.

    https://docs.google.com/spreadsheets/d/1pJi8kqes9m03Y_XaxDbUW8ogIMmcdwM6DBGG5Q-9qRA/edit#gid=1365022343

  37. Hugo schreibt:

    Eine solche Karikatur wird schwierig, da sich die Antifa ja nicht als Merkel-Jugend sieht, sondern in vollster (noch voller als voll) Überzeugung gegen die imperialistische BRD-Regierung und ihre Bullenschweine kämpft (das unbezahlte Fußvolk mit blauem Irokesenschnitt).
    Diese Überzeugung wird z.B. von einem eigenen ¨Think-Tank¨ erarbeitet, der sich auch als solcher bezeichnet, nämlich der Youtube-Kanal ¨MysteriumGlobal Think Tank¨. Was dort verbreitet wird, ist für´s Fußvolk, also die unbezahlten Leute für´s Grobe, gedacht. Die Führungsriege ist auf der BRD-Gehaltsliste geführt und weiß natürlich, was gespielt wird.
    Das ist wie dunnemals im Kalten Krieg. In den Führungsetagen sind sie Alliierte bis heute, das Fußvolk läßt man gegeneinander losgehen, um das Theatertück am Laufen zu halten. Die Frage ist doch nur, wer hat das Stück geschrieben, für wen wird es gespielt, und welchen Zweck hat das?? Welche Wahrheit soll damit verborgen werden? Darüber lohnt es sich nachzudenken.

    Was die Karikatur angeht, mal sehen ob ein künstlerrisch begabter Leser diese anspruchsvolle auf den Punkt bringen kann.

  38. Legio Germania inferior schreibt:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s