In nur 3 Schritten zu einem besseren Deutschland!

Erster Schritt:

Diesen Link hier anklicken.

Ihr kommt dann zu einem Artikel der Welt, der lautet

.

mord1

.

und druckt die Titelseite des Artikels aus.

.

.

.

Zweiter Schritt:

Ihr nehmt ein Blatt Papier und schreibt darauf mit Edding gut lesbar:

„Ihr seid Mörder“

.

.

.

Dritter Schritt:

Ihr steckt den ausgedruckten Artikel und das Blatt Papier in einen Briefumschlag, frankiert ihn ausreichend und schickt das ganze dann an:

.

Jobcenter Vorderpfalz-Ludwigshafen

Kaiser-Wilhelm-Straße 52

67059 Ludwigshafen am Rhein

.

.

Man kann nicht immer nur Rumjammern und nichts tun.

Reactio = Actio

Wenn man nichts tut, kann sich auch nichts ändern und alles geht weiter den Bach runter.

Das Ganze hier dauert 5 Minuten und kostet keinen Euro.

Wer nicht einmal das investieren will, um dieses Land hier besser zu machen, der darf sich nicht darüber beschweren, in was für einem Land er lebt.

.

LG, killerbee

.

PS

Ich muss wohl nicht erwähnen, daß der Oberbürgermeister von Speyer bei der CDU ist, oder?

Die „Christen“ sind wirklich die größte Plage auf diesem Planeten geworden…

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu In nur 3 Schritten zu einem besseren Deutschland!

  1. peter schreibt:

    gute Idee, Brief geht heute raus

  2. Angul1 schreibt:

    Der Brief kommt doch auch sicher unfrankiert an ? Brief geht auf jeden Fall heute raus !!

  3. vde schreibt:

    ..melde vollzug!

    OT- was hältst du von diesen aussagen?

  4. Leser schreibt:

    Kostet 60 Pfennig!

    (€) LG

  5. Leser schreibt:

    Falls der letzte Eintrag nicht funktioniert hat,

    L G.

  6. walter schreibt:

    2 Stück 2 Cent Marken auf den Brief kleben und Postleitzahl in eckige Klammer setzen. Funktioniert. Habe schon an die Hundert solche Briefe verschickt. Selbst an das Finanz“amt“ oder Gericht. Aber nur an die Adressen schicken, nie an Postfächer.

  7. Angul1 schreibt:

    Es gibt 2 Cent Marken ?? Wusste ich auch nicht ! Danke für den Klammertip

  8. EinBerliner schreibt:

    @vde Der Macher des Videos hat schon teilweise Recht, es ist aber nichts Neues, dass die MSM Aussagen verdrehen und die Diskussionen von vorneherein auf Kindergartenniveau ziehen und das i.d.R. i Format 5 gegen 1.

    Falsch liegt er allerdings meines Erachtens nach damit, dass die Gutmenschen, wie er sagt, den Herrn Köppel nicht verstehen. Sie verstehen ihn wohl sehr gut, aber sie machen halt ihren Job als Meinungsdompteure für die Zuschauer. Traurig ist nur, dass viele wohl noch darauf reinfallen.

  9. Joe Miller schreibt:

    Wenn man bedenkt, daß bei den Jobcenter eine Frauenquote von über 70% herrscht, die eifrigsten Bahnhofsklatscher Frauen waren, Frauen am lautesten „Nazis raus“ schreien, Merkel das schlimmste Kanzlerding aller Zeiten ist, dann haben wir ein Frauenproblem.

    Wieso sitzt der Typ zuhause und wartet bis er verhungert ? Wo ist sein Überlebenswille ? Weggezüchtet ? Seine Mutter schaut dabei zu ?

  10. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Moment, irgendwas kann mit dem Artikel nicht stimmen: er ist vom 16.11.2011 (!), steht aber bei welt.de nicht im Archiv. (Oder haben die gar kein Archiv?)

    Außerdem heißt es da:

    Der Betroffene habe alle Arbeitsangebote abgelehnt, auf mehrere Anschreiben sowie auf Leistungskürzungen nicht reagiert, erklärte die Stadt Speyer. Daher seien alle Zahlungen an den Sohn Ende 2006 eingestellt worden.

    Der junge Mann ist Ende 2011 mit 20 Jahren verhungert. Ende 2006 war er also gerade mal 15 – wie kann es denn sein, daß einem 15jährigen „alle Zahlungen“ gestrichen werden, seiner Mutter aber nicht? Oder verstehe ich da etwas falsch?

    Sollte der Artikel tatsächlich heute oder vor wenigen Tagen online gegangen sein, steckt m.E. etwas anderes dahinter. Wohl eher eine verschlüsselte Botschaft an bestimmte Regimevertreter oder Mulitplikatoren.

  11. Dahoam schreibt:

    @vde

    Gegen professionelle Lügner, staatliche Propagandisten, PR- und Werbefachleute hast Du nur eine Chance, wenn Du Dich ihnen entziehst, indem Du z. B. kein Fernsehen mehr schaust, kein Radio mehr hörst und keine Zeitung mehr kaufst.

    Wenn Du im Theater sitzt und auf der Bühne wird irgend ein Stück gespielt, hast Du auch keinen Einfluss auf die Darbietung und den Ablauf. Der Regisseur allein bestimmt den Handlungsablauf, die Schauspieler, also den Bösen und den Guten, und den Handlungsausgang. Und er engagiert die Claqueure.

    Als Zuschauer hast Du keinen Einfluss auf das Spektakel. Und man muss sich darüber im Klaren sein, genau so ist es bei ALLEN öffentlich-rechtlichen und sonstigen Lizenz-Medien. Du wirst nur benutzt (für DEREN Zwecke).

    Darum: Wenn überhaupt, dann nur noch ganz selektiv Fernsehschauen und Radiohören. Sobald eine Werbung kommt, sofort wegschalten.

    Wenn bei der Übertragung von Sportwettbewerben Reklame eingeblendet wird, die man nicht wegzappen kann, dann auf keinen Fall das dort beworbene Produkt kaufen! Dadurch bestraft man die Inserenten, die sich überlegen werden, ob sie jemals wieder dort inserieren; und man trifft den Sender dort, wo es weh tut – am Geldbeutel.

    Wer heute noch Geld für eine gedruckte Lizenz-Zeitung ausgibt, ist im Grunde genommen Kollaborateur und gehört verhaftet. Wer sich weigert, der Lügenpresse die Schmierblätter abzukaufen, tut ein gutes Werk. Er hilft mit, deren Auflage klein zu halten, wodurch die Werbeeinnahmen der Lügenpresse automatisch weniger werden. Also können sie dann nicht mehr so viel Schaden anrichten.

    JEDER kann etwas tun!

    Und es kommt auf JEDEN von uns an!

  12. Jim Jekyll schreibt:

    @Einer Der Fall liegt auch 10 Jahre aufwärts zurück (wo das System H-IV noch frisch und knackig war):
    http://www.zeit.de/2007/18/LS-Hungertod

  13. Leser schreibt:

    @dahoam,

    👍👍👍

    Sich bewusst machen, daß man nicht nur freiwillig im Kino sitzt, sondern auch selbst D E R Film ist, ist eine extreme geistige Leistungsfähigkeit!

    Nicht, die zeigen uns etwas….Nein Ich bin das Objekt!

    Da hat KB leider Recht. Dumm. Nicht selber denken.
    L G

  14. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ Jim Jekyll

    Das wird ja immer seltsamer! Der von Dir verlinkte Artikel ist nun wieder vom 26.04.2007 – ist der arme Kerl also schon 2006 verhungert? Aber wieso sollte die „Welt“ dann Ende 2011 darüber berichten?

  15. vde schreibt:

    @EinBerliner und @Dahoam, danke für eure stellungnahmen zu meiner frage.

    Mir ist schon klar, was dort alles für geschütze gegen den normalen verstand aufgefahren wird und ich verwahre mich schon seit langer zeit dagegen, indem ich die msm meide wie die pest!

    hie und da fange ich halt solche themen über yt auf, aber eher um zu sehen, was sie so schon wieder auf ihre zuschauer abschießen. danach bin ich aber wie geplättet und fühle mich dann auch sehr unwohl, es schlägt mir auf den magen.

    es dürfte ja jedem KB-leser inzwischen klar sein, dass, bis auf ein paar mitläufer im System, keiner von denen da dumm oder in unkenntnis handeln, sondern sehr genau wissen und in voller absicht gegen das volk sprechen und handeln.

    Das genau verursacht in mir diesen üblen geschmackt und wie ich zugeben muß, auch das gefühl von ohnmacht!

    danke nochmal für eure lieben worte.

  16. Jim Jekyll schreibt:

    @Leser Nu ja, fast 10 Jahre.
    Aber es handelt sich tatsächlich um einen authentischen Fall (nicht um „Satire“ oder „Aprilscherze“ ähnlicher Art, die mittlerweile gerne von den Medien als „Konter gegen Verschwörungstheoretiker“ gerne gebracht werden!)
    http://www.fau-duesseldorf.org/nachrichten/hartz-iv-hungertod-durch-leistungsentzug-3
    Das ganze wirkt auf mich wie eine Drohung: „Wer sich nicht kümmert, selbst schuld!“, oder „Wir spucken euch ins Gesicht, und Ihr habt gefälligst DANKE zu sagen!“

  17. Rheinwiesenlager schreibt:

    Die Geschichte kommt ja etwas seltsam rüber und vor allem viel zu spät.
    Als wollte man das seinerzeit unterdrücken.
    Aber ich ziehe heute erst mal meinen Hut vor den Mitteldeutschen,die unerschrocken die Finger in die Wunde legen und das System inkl.
    Gutmenschen jammern laut auf. Ein Zeichen dafür das sie alles richtig gemacht haben.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-auseinandersetzung-mit-rechten-bautzen-erlaesst-ausgangssperre-fuer-minderjaehrige-fluechtlinge-ab-19-uhr/14550148.html

  18. Jim Jekyll schreibt:

    Interessant auch die Reaktion der Stadtverwaltung:
    [Durch das Mahnmal] würde das Stadtbild beeinträchtigt und öffentliche Anpflanzungen beschädigt.
    „Stolpersteine“ zum Gedenken an die NS-Zeit stellen allerdings kein Problem dar! 🙂

  19. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  20. Pawel Pipowitsch schreibt:

    @ JJ 16:39 Uhr

    Der nächste Kracher in deinem verlinkten Artikel ist, dass die Schuld bei der Mutter gesucht wird.

    „…Von Seiten der Staatsanwaltschaft wird der Behörde indes nichts vorgeworfen. Es wird nur gegen eine Person ermittelt, erklären die zuständigen Beamten in Frankenthal, und das sei die 48-jährige Mutter des Verstorbenen. „Tötung durch Unterlassung“ lautet der Verdacht..“

  21. impact1980 schreibt:

    Der Artikel ist von 2011?

    Wen soll das jetzt noch jucken?

    Klar ist das unmöglich und Perversion in reinster Form. Aber ich sag immer wieder dieser falsche stolz Zuhause allein zu verhungern, wegen gut bürgerlichen Wohnvierteln was für ein Schwachsinn und die Leute denken selbst schuld.

    Hab 4 Kinder und uns geht es auch nicht blendend. Aber ich würde empfehlen Nahrung stehlen und wenn der Drecks Staat kommt und einen inhaftierten sollte als Grund immer angeben der Staat will das ich verhunger und da wusste ich mir nicht anders zu helfen. Und ich würde es wieder tun. Kinder werden dann versorgt, ich im Knast ggf. auch meine Frau. Würden das alle so machen würden eventuell ein paar mehr aufwachen und im Ausland würden sie Artikel veröffentlichen das Deutschland sein Volk verhungern lässt und die hungernde einsperrt.

  22. EinBerliner schreibt:

    OT: https://www.welt.de/politik/deutschland/article158176178/Heut-Abend-is-wieder-Asylis-klatschen.html (schon eine ‚tolle‘ Überschrift‘)

    „… somit stieg der Ausländeranteil bei rund 40.000 Einwohnern von 1,9 auf 4,4 Prozent.
    Für den parteilosen Bürgermeister Alexander Ahrens, einen gebürtigen Westberliner, stellt das per se natürlich kein Problem dar. Im Gegenteil: Er wird nicht müde, bei jeder Gelegenheit zu betonen, dass es menschliche Pflicht sei, Schutzsuchenden Zufluchtsorte zu bieten, und sieht auch eine wirtschaftliche und demografische Chance für die von Landflucht gebeutelte Region.“

    Ein Westberliner also…
    Und auf solche Leute hat die Region natürlich nur gewartet:

    „Junge Asylbewerber, die sich zum Teil vermummt bei der linken Kundgebung einreihten, stiegen sich auf die Schultern, bauten Menschenpyramiden, schwangen „Refugee Welcome“-Flaggen und brüllten arabische Hassparolen in Richtung der Teilnehmer der „Sachsen Demonstration“. Auch wurden Feuerwerkskörper gen rechts geschmissen; die Stimmung war geladen und drohte zu eskalieren.“

  23. Tribun schreibt:

    Schon erledigt

    LG

    „Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen“

    Konfuzius

  24. Tribun schreibt:

    Ich bin ganz zufällig auf diesen Blog gestoßen
    Jetzt lese ich und lese und lese, wie Neo beim Kampfsportlernen in der „Matrix“

    Danke KB
    고맙습니다

    Wer in den Zeiten der allumfassenden Lügen und des allgegenwärtigen Täuschens, besonders wenn die Mehrheit diese aus Feigheit liebt, lebt und verbissen verteidigt, die Wahrheit verkündet, dem gebührt Respekt

    LG

    „Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen“

    Konfuzius

  25. exBerliner schreibt:

    @EinBerliner

    Ob mit oder ohne Parteibuch. Es gibt zuviele Systemkriecher. Die wachsen wie Unkraut.

    „Ahrens: Wir haben vor einigen Wochen sogenannte Demokratiewochen gestartet. Es gibt viele Veranstaltungen, die Bürger sind mit Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung im Gespräch. Es gibt öffentliche Diskussionen, wir besuchen die Menschen zu Hause. Wir ignorieren die Kritik nicht, sondern handeln.“

    Wie war nochmal ihr Name Bürger/Pack/Nazi? Die örtliche Antifa wird handeln.

    „Ahrens: Es war richtig und wichtig, Kriegsflüchtlinge aufzunehmen.“

    Kriegsflüchtling aus Marroko (Foto). Krieg in Marroko? Wetten das er bleiben darf bei Ablehnung? Er ist ein nützlicher „freundlich“ schauendes „Werkzeug“ der deutschen Bonzen.

  26. Angul1 schreibt:

    Es gibt im vereinten Deutschland mehr Systemkriecher als es damals im Osten jemals gab !

  27. ArtVandelay schreibt:

    Man muss an die Adressen der Sachbearbeiterkommen. Die MÜSSEN nicht sanktionieren, sondern KÖNNEN sanktionieren.
    Wenn die erstmal selbst mit Sanktionen zu rechnen haben, werden die sich in Zukunft anders verhalten.

  28. Carlo schreibt:

    Hab mich auch gerade gewundert, dass der Artikel schon so lange zurückliegt. Aber da gibt es bestimmt auch ähnliche ARtikel im Netz die aktueller sind. Diesen hätte ich nämlich auch gerne mit ausgedruckt und ins Briefkuvert mit rein- damit die Behördenmitarbeiter auch verstehen WESHALB. Ansonsten mehr von solchen Aktionen! Find ich top!!

  29. Scriabin schreibt:

    etwas OT: Ich habe lange nicht verstanden, warum die Deutsche Wirtschaft so begeistert auf das Umsiedlungsprogramm reagiert hat. Für mich waren die neuen Deutschen weitgehend unbrauchbare Idioten, die selbst den lächerlichen Mindestlohn in Deutschland kaum rechtfertigen können (mein Denken ist immer noch zu schlicht). Der BAMF-Chef hat die Gründe für die Begeisterung jetzt endlich in einer für mich verständlichen Spreche erklärt:

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Bamf-fordert-Lohn-Subvention-fuer-Fluechtlinge-article18650026.html

    Die Wirtschaft wird die neuen Deutschen einstellen. Ausbildung und Gehalt werden aber vom Steuerzahler komplett übernommen. So macht es natürlich Sinn…

    Die gute Nachricht für den Steuerzahler: Er wird laut Herrn Weise auch eine Rendite erhalten. Aber erst in 30 Jahren.

  30. ki11erbee schreibt:

    @Scriabin

    Und noch eine gute Nachricht: solange die Wirtschaft so massiv Löhne einsparen kann, wird sie auch weiterhin „Exportweltmeister“ bleiben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s