Uns gehts doch gut!

.

gut

.

Habt ihr auch gelesen, daß Deutschland noch vor China „Export-Weltmeister“ ist?

Das ist doch eine gute Nachricht!

Die Geldmenge in diesem Staat dürfte also zugenommen haben (kommt natürlich auch auf den Import an).

Aber ich wette, bei den wenigsten von euch ist dieses Geld angekommen, oder gab es dieses Jahr eine Lohnerhöhung?

.

Nun, wo ist das Geld dann?

Klickt doch bitte mal auf diesen Link, der euch zu einem Bild-Artikel führt.

(Danke an Heinrich der Löwe)

Insbesondere die lange Foto-Strecke ist interessant, nämlich

1.) Wer alles eingeladen ist

2.) Wer mit Wem spricht

.

Wie würdet ihr euch auf so einem Fest fühlen?

Hättet ihr euch mit diesen Leuten etwas zu sagen?

Der anwesende Herr Maschmeyer formulierte auf der Party übrigens seine „Wunsch-Schlagzeile“:

Wir schaffen das doch noch!

.

Was glaubt ihr, wen dieses „WIR“ von Carsten Maschmeyer beinhaltet?

Die Kassiererin bei Lidl, die Putzfrau in der Firma, den bei der Zeitarbeitsfirma angestellten, den Rentner, der gefälligst Pfandflaschen suchen soll, wenn die Rente nicht reicht,

oder

doch eher die Leute, mit denen Herr Maschmeyer gerade ausgelassen feiert?

.

maschi

.

Ihr seht: „uns“ (also DENEN) geht es offenbar hervorragend, denn die Geldmenge im Land hat sich die letzten 20 Jahre nicht verringert; sie nahm eher noch zu.

Nur die Verteilung des Geldes hat sich, insbesondere durch die Agenda 2010, dramatisch verändert.

Kennt ihr den Spruch:

„Sei nicht traurig, daß es dir schlechter geht.

Dafür geht es eben anderen besser!“

Wem es hier besser geht, seht ihr bei solchen Festen wie „BILD100“.

.

Ich habe übrigens keinerlei Neidgefühle gegenüber diesen Menschen; die haben ihr Leben und ich meines.

Und ihre Gier verdirbt ihr Leben.

Warum müssen diese Leute denn die ganze Zeit Leibwächter haben, können nur ungezwungen unter ihresgleichen verkehren und terrorisieren das Volk mit (ausländischen) Kriminellen, die sie immer wieder auf die schutzlose und am besten totalüberwachte Bevölkerung loslassen?

Weil sie das Volk betrügen, belügen, ausbeuten und sich darum vor ihm fürchten müssen.

Der ehrliche Mensch und der gute Staatsführer, der zum Nutzen der Gesellschaft handelt, schafft sich viele Freunde.

Der Lügner und Betrüger, der an den Leistungen der Gesellschaft parasitiert, schafft sich viele Feinde.

Und sowas geht manchmal nach hinten los, wovor die Schmarotzer natürlich Angst haben.

.

guillotine

.

 

Welche Variante würdet ihr bevorzugen?

a) Eure Mitmenschen anständig behandeln und nichts vor ihnen zu befürchten haben

b) Eure Mitmenschen ausbeuten und sie anschließend überwachen/terrorisieren, um sie an Aufständen zu hindern

.

Die erste Variante ist der Sozialismus, wo der Staat dafür sorgt, daß der Eigennutz am größten ist, wenn der Gemeinnutz am größten ist; hier brauchen sich die „Herrscher“ nicht vor dem Kontakt mit dem Volk zu fürchten, weil sie ja dessen Interessen vertreten:

.

chavez1

chavez2

.

Die zweite Variante ist der Kapitalismus/Faschismus, wo eine kleine Schicht („Elite“) sich ihre Vorrechte durch Gewalt und korrumpierte Staatsorgane sichert; in einem solchen System brauchen die Herrscher Totalüberwachung, Terrorbrigaden, Foltergefängnisse, Lügenmedien, Altersarmut, Massenarbeitslosigkeit, Kriminalität und Prügelpolizisten:

.

Oligarchie

schutz_1

altersarmut

.

Ich würde mich immer für die erste Option entscheiden.

Darum werde ich auch nie auf der Gästeliste von „BILD100“ auftauchen.

Was mein Leben nicht schlechter macht, sondern besser.

Denn wenn man sich klarmacht, wieviel Blut, Leid, Elend, Schmerz und Tod an den Händen dieser Verbrecher klebt,

so kann nur ein völlig kaputter Mensch sich wünschen, auch nur eine Sekunde freiwillig in der Gegenwart solcher Menschen zu verbringen.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

69 Antworten zu Uns gehts doch gut!

  1. ich würde ... wählen schreibt:

    Wenn ich durch die Bilder klicke, kriecht ein unbeschreiblicher Ekel in mir hoch. Fürchterliches Pack. Und so viele Menschen um uns herum wären gerne mit dabei gewesen. Manchmal wünsche ich mir nur noch hier weg zukommen…

  2. Spartaner schreibt:

    Der große treff der deutschsprachigen Verräter des Deutschen Volkes..

    Großartiger artikel Killerbee .

  3. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  4. frundsberg schreibt:

    Nur Deutsche, sieht man mal von den Amis in Uniform und Herrn Özdemir ab. Finde ich gar nicht gut. Die ganze Anlage hat doch Platz für mindestens 300 junge Söldner aus … wer weiß wo.

    Aber das Deutsche einfach so unter Deutschen feiern ist voll rassistisch. Daß sie fröhlich sind verstehe ich. Wickeln das Volk ab, pressen es aus, bis die Kerne knirschen, arroganten Arschgeigen schmeckt da der Schampus gleich doppelt so gut!

    Chapeaux!

  5. Leser schreibt:

    @ich würde…

    Nun, das hat man lange geplant und geprägt. Durch Wiederholung.
    Frau Sommer und Jacobs Krönung u.s.w.

    Auch alle B Zeitungen die ein Bild vermitteln: Schau, das ist der Reichtum, den auch Du ergattern kannst….wenn Du nur abgebrüht genug bist.

    Da gibt es dann Investoren-Legenden. Role-Modell nennt man das in der Psychiatrie.

    Schau die Medien. „Der Neue Mann“! „Lassen Sie sich helfen“! Wie mir die Therapie geholfen hat.

    Vereinzelung, Cocooning.

    Es entgleitet ihnen, darum wird die Schlagzahl erhöht.

    Erinnert mich an den Pilotfilm von Raumschiff Voyager: Der Versorger.
    Sehr sehenswert, auch wenn man kein Trekki ist. Philosophie pur.
    L G

  6. Malli schreibt:

    Keine Lüge

    Merkel: „Deutschland wird Deutschland bleiben“

    Stimmt, aber der Inhalt wird geändert.

  7. smnt schreibt:

    Prust, Gnade,
    bin gerade mal bis zu Mrs. Supernase,
    in Anspielung auf einen alten blöden Film,
    gekommen, nur gut das ich noch nichts gegessen habe.

  8. Leser schreibt:

    Das mit dem Exportweltmeister ist eine Crux.
    Nichts worauf man wirklich Stolz sein kann. Es bedeutet Exportüberschuß.

    Das wiederum bedeutet, daß wir uns von dort nichts kaufen können. Wir liefern also nur. Wenn es dort etwas nützliches gäbe, würde ich es kaufen und es gäbe den Überschuß doch nicht.

    Ich habe einen extrem komplizierten „Kollegen“ auf meiner Arbeit.
    Der nervt micht zu Tode! Das seit vielen Jahren.

    Immer, wenn ich mit einer „tollen Idee“ um die Ecke komme, meldet er sich bei mir. Ganz leise, ganz unverbindlich mit einem: „Schaue mal hier“!

    OK, sage ich mir, das halte ich aus.

    Nur hören auch andere Leute nicht auf ihn. Der kann und wird jedoch mürrisch geduldig befolgt. Egal was wir auch machen, der hat immer das letzte Wort!

    Ich habe ihn kennengelernt als ich ca.16 war. Schon damals war er mir suspekt. Hätte nie geglaubt, daß er mich durch viele Firmen begleitet.

    Der ist so extrem penetrant, der meldet sich auch glatt mitten in der Nacht bei mir. Nichts mit Arbeitzeit oder Vertrag. Auch am Wochenende ist der stets am Tisch.

    Aber! Er hat immer Recht behalten!
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Carl_Friedrich_Gauß

    L G

  9. KleinErna schreibt:

    Hier mal zwei Dokus unseres GEZ-Senders, in denen immerhin mal halbwegs die tatsächlichen Zustände beschrieben werden, allerdings ist auch hier noch zu Vieles eher im rosa Licht dargestellt bzw. weggelassen.

    Wie viele Flüchtlinge verträgt Deutschland?
    http://www.zdf.de/zdfzeit/deutschland-und-die-fluechtlinge-44975272.html

    Haben wir´s geschafft?
    http://www.zdf.de/zdfzeit/deutschland-und-die-fluechtlinge-44975272.html

    Aussage von Prof. Dr. Klaus Jürgen Bade (Migrationsforscher):

    „Ein Grundirrtum, mit dem wir aufräumen müssen… Die sogenannte Flüchtlingskrise ist in Wahrheit nur die Spitze eines Eisbergs. Es gibt keine Flüchtlingskrise in Deutschland und in Europa. Es gibt eine Weltkrise, die Flüchtlinge vor die Tore der „Festung Europa“ treibt oder lockt. Und mit dieser Weltkrise müssen wir uns beschäftigen, sonst wird das Problem nie enden.“

    Nur mal so begleitend am Rande zur allgemeinen Info bemerkt:

    Hartz IV-Leistung = € 364,00 für Lebensunterhalt
    Asyl-Leistung = € 359,00 für Lebensunterhalt

    Beim Hartzler ist dies eine Inclusivleistung, d.h. er muß aus diesem Betrag seinen gesamten Lebenunterhalt bestreiten (also Lebensmittel, Getränke, Rauchwaren, Kosmetik, Putzmittel, Kleidung, Wohnausstattung, Reparaturen, Elektronik- und Elektrogeräte, Stromkosten, Verträge, Fahrkarten, Eintrittskosten etc.) und ist in seiner mißlichen sozialen Situation sich selbst überlassen. Daneben werden Wohn- und Heizkosten in angemessener (!!) Höhe übernommen, d. h., in der Regel bewohnt er nur die billigsten und schäbigsten Wohnräume. Der Harztler hat sich für diese Leistung vom Amt knechten zu lassen in Form von ‚Fordern‘ und bei ‚Ungehorsam‘ wird er sanktioniert, indem ihm diese ‚üppige‘ Leistung (Existenzminimum) auch noch (in Schritten von 30 %, 60% bzw. sogar 100 %) gekürzt wird.

    Beim ‚Flüchtling‘ ist es hingegen eine Exclusivleistung, d. h. er erhält neben diesem Betrag zusätzlich kostenlos Kleidung, Wohnausstattung, Elektrogeräte, TV und -Anschluß, Internetzugang, Fahrkarten, freie Eintritte und sonstige Vergünstigungen und meistens auch Verpflegung. Daneben erhält er (nachdem er die Massenunterkunft verläßt) kostenlosen Wohnraum, welcher in vielen Fällen durchaus recht exclusiv ist, sich in schönen Wohnlagen befindet und meistens entweder frisch renoviert und voll ausgestattet bzw. gar neu erbaut ist. Darüber hinaus wird ihm ein absolut dichtes soziales Netz und soziale Betreuung in jeglicher Hinsicht geboten. Der ‚Flüchtling‘ wird gehätschelt und hofiert, bei (auch gewichtigen) Verfehlungen bekommt er vielleicht ein ‚DuDu‘ und damit ist der Fall auch schon erledigt.

  10. Carlo schreibt:

    @KB
    „Die erste Variante ist der Sozialismus, wo der Staat dafür sorgt, daß der Eigennutz am größten ist, wenn der Gemeinnutz am größten ist;“

    -Klingt schon gut. Aber wieso hat diese Regierungsform dann ebenfalls nicht richtig funktioniert (Sozialismus). Woran liegt es deiner Meinung nach, dass der Sozialismus in der Umsetzung auch nicht wirklich „zufriedenstellt“?

  11. EinBerliner schreibt:

    Ach nee, sämtliche Bonzen auf einem Haufen und keine Terrordrohung oder sonst etwas im Vorfeld? Das ist aber (garnicht) erstaunlich!

    Bei den Visagen vergeht einem glatt der Appetit auf das Mittagessen.

  12. catchet schreibt:

    1400 statt 670 Euro Neu, aber nicht besser: Pharmaindustrie verdoppelt Preise von Krebsmedikamenten

    http://www.focus.de/gesundheit/videos/1400-statt-670-euro-neu-aber-nicht-besser-pharmaindustrie-verdoppelt-preise-von-krebsmedikamenten_id_5909915.html

    Ja, „uns -den Bonzenschweinen- geht es super.“
    Ein armer Krebspatient, dessen Krankenkasse nicht zahlen will, darf ins Gras beißen.

    Another One Bites The Dust

  13. Martin schreibt:

    @KleinErna

    Nur zur Info: Der Regelsatz bei ALG2 (Hartz4) beträgt momentan 404 €.

  14. Natalie schreibt:

    Die Polizisten sind tatsächlich nur dazu da, Kriminelle zu schützen. Die Antifa hat im Beisein der Polizei mein Auto zerschlagen. Da hat die Polizei noch nicht mal ermittelt. Vorgestern habe ich versucht, zu den Tätern zu kommen (öffentliche Veranstaltung). Als ich den Fußweg vor dem Veranstaltungsort nicht verlassen wollte, haben mich zwei Polizistinnen gepackt, einer von der Antifa kam noch dazu und haben mich zu dritt zu Boden gebracht. Dann auf mich drauf gesetzt und mir Handschellen angelegt. Sie haben mir gedroht, mich in eine Arrestzelle zu stecken, wenn ich nicht sofort die Stadt verlasse. Bis eim paar Schuerfwunden (auch im Gesicht, vom Strassenpflaster) ist alles gut gegangen aber es zeigt, wie recht Killerbee hat.

  15. ki11erbee schreibt:

    @Carlo

    Der Sozialismus funktioniert doch.

    So gut, daß er dauernd mit Gewalt von außen zerstört werden muss.

  16. catchet schreibt:

    @Natalie

    OMG
    Dir alles Gute. Ich habe sehr ähnliche Erfahrungen mit der Polizei machen dürfen.

  17. Leser schreibt:

    Ich habe heute auf einer amerikanischen Nachrichtenagentur Agentur gelesen, daß eine Jugendgruppe zu Besuch in Europa war.
    Ein Highlight der Reise war der Besuch in einem KZ.

    Was machen diesese Jugendlichen?
    Sie zücken Ihre Cell-Phone und nutzen Selfi-Sticks.
    Nebenbei jagen sie Pokemon to Go.

    Ich erinnerte mich dann an meinen ersten Besuch in Rom und einem Besuch im Collosseum. Ich habe dort auch ein Bild mit meiner Frau gemacht.

    Wohl wissentlich, was dort wohl passiert ist. Keinen hat das aufgeregt. Man konnte sogar ein sehr teures Eis (4€ je Kugel) kaufen.

    Ich nenne das Opfersortierung.

    Geschichte ist immer ein Gestern. Dort sollte sie auch bleiben.

    L G

  18. ahu schreibt:

    Schöne Bilder!
    Schaut man jedoch genauer hin so erkennt man bei den meisten dieser saufenden, fressenden Gesellschaft die tiefe Verkommenheit von jedem Einzelnen.
    Sollen sie doch unter sich bleiben, wer als normaler Mensch möchte sich in solchem Sumpf bewegen?
    Nein nein ist schon in Ordnung so, laßt sie fressen saufen und huren, der liederliche Lebenswandel und die charakterliche Verkommenheit fordern schon noch ihren Tribut.

  19. Leser schreibt:

    @KB,

    wer ist die blonde Frau in der Mitte auf dem ersten Bild?

  20. Jim Jekyll schreibt:

    Und weil Ihr alle so brav wart, gibt´s für Euch noch einen gelungenen Beitrag aus Deutschlands größter Satirezeitschrift (aus Muttis Hausverlag):
    http://www.bild.de/regional/bremen/bremen/muhammad-18-ist-happy-als-koch-azubi-47676922.bild.html

  21. Leser schreibt:

    @Jim,

    der Mensch auf dem Bild ist minimum 45! Schaue die Haare und die Finger.

    Keine Trigger mehr, bitte. Das geht ja auf keine Kuhhaut 💭🤔😎
    L G

  22. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Naja, 45 vielleicht nicht.

    Aber sicher keine 18.

    Und zur vorhergehenden Frage: ich glaube, das ist Maria Furtwängler

  23. Dahoam schreibt:

    @Leser

    Das ist die Maria Furtwängler, eine Schauspielerin, die nur aus den GEZ-Medien ihre Gage erhält und diese gerne auch weiterhin zugeschustert bekommen möchte. Deshalb ist bei ihr Lobbyarbeit angesagt. Sie lächelt zu allem.

    Links neben ihr im Bild sitzt eine Gestalt im Sessel in einer Haltung wie ein Kind beim Kacken. Aus ihrer Gestik kann man entnehmen, dass sie zu den dort Anwesenden sinngemäß sagt: Hauptsache uns geht’s gut – und auf die anderen scheißen wir doch sowieso!

    Rechts neben der Maria die Flinten-Uschi, die ja gerne nachrücken möchte. Sie kann es schon nicht mehr erwarten, dass auch sie jeden Monat einen Freiflug nach Washington bekommt.

  24. Jim Jekyll schreibt:

    @catchet Ich würde diesen Versuch, noch mehr aus dem PACK herauszupressen (von der „Elite“ lassen sich nur recht wenige „schulmedizinisch“ behandeln), eher als eine Lebensverlängerungsmaßnahme sehen!
    Aus meinen Bekanntenkreis sind die, welche über sich insbesondere die Chemo-Therapie ergehen ließen, fast alle tot (eine Ausnahme, ein Jugendlicher hatte vor kurzem Lymphknotenkrebs „therapieren“ lassen, und gilt, von einer Sterilisation abgesehen, als „geheilt“)!
    Diejenigen, die immer noch leben, sind die, welche die „Therapie“ rechtzeitig abgebrochen haben, und die Konsequenzen zur weiteren Lebensführung gezogen haben: Vermeidung von Tot-/Industrienahrung, am besten kein Fleischkonsum, chronische Vergiftungen beseitigen („Softdrinks“, Zahnfüllungen!, Medikamente), psychische Belastungen/Stressfaktoren beseitigen („Arbeit“, familiäre Probleme), KEIN Süßkram mehr (ganz besonders wichtig: Industriezucker ist für Krebszellen DAS perfekte Nahrungsmittel, und Zuckerersatzstoffe wie Aspartam sind hochgradig kanzerogen), „Raus in die Natur“ etc.
    Und nein, ich fahre nicht auf der „esoterischen Schiene“: Die „alternative Heilkunst“ ist zu gefühlt 90% ein genauso organisiertes Betrugssystem wie die sogenannte Schulmedizin, nur meistens relativ ungefährlicher (und damit kann auch ein „Placebo“-Effekt erheblich zum Tragen kommen).

  25. Leser schreibt:

    @JJ,

    Ich bin wirklich sehr beeindruckt gewesen von diesem Buch. Ich glaube, man sollte es gelesen haben. Man muss sich ja nicht daran halten.

    Mir hat es geholfen von 112KG auf 81KG in 3 Jahren ohne Probleme, da kannte ich die KB- Diät noch nicht.

    L G

  26. Leser schreibt:

    @KB,

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Furtwängler

    Somit ist auch der Kreis geschlossen. Danke, kannte die Frau und Familie noch nicht.

    L G

  27. peter schreibt:

    maria furtwängler ist verheiratet mit Hubert Burda, laut wikipedia 2,2 Milliarden schwer.Burda leistet einen nicht unbeträchtlichen Anteil für die Verblödung der Goyim.

  28. Leser schreibt:

    Ich habe mir einmal die Bilder etwas genauer angesehen.
    Zunächst die Perspektive, was ja auf den Photographen schließen lässt.

    Als nächstes die ganzen Körperhaltungen.

    OK, ist nur eine Momentaufnahme….

    Das sieht aus meiner heutigen Sicht wie ein Meeting in einem Strucktur-Vertrieb aus. Schakka! Wir schaffen das!

    Wie in den frühen 1990ern wo man bis zuletzt an der Bar blieb um ein klein s Quentchen Info mehr beim Wettrennen zu haben.
    Dort sitzt niemand am Tisch, der etwas zu dsagen hat.
    Kann keinen Kissinger auf dem Bild sehen.
    L G

  29. Kirstin schreibt:

    Jetzt ist Mord und Totschlag bei uns in Nordthüringen in der kleinsten Klitsche angekommen.
    Gestern morgen gab es wenige Dörfer weiter ein Tötungsverbrechen. Gegen 5 Uhr ist der hiesige Bauer (42) und seine Frau (37) im eigenen Haus niedergestochen worden. Der Bauer ist noch am Tatort verstorben. Seine Frau konnte noch den Notruf absetzen. Sie ist inzwischen ausser Lebensgefahr. Die Bestürzung ringsum ist riesengroß.
    Der Hintergrund sind Mietstreitungkeiten. Der Täter (Mieter im Haus des Bauers) wurde beim ersten Streifenwageneinsatz im anliegenden Feld festgenommen.
    Könnt‘ ihr über Google mdr-mediathek und Thüringer Allgemeine nachlesen.
    Aber uns geht’s gut… Ironie off…

  30. KleinErna schreibt:

    @Martin
    Du hast Recht, ich hatte nur flüchtig im SGB II nachgelesen, jedoch den Passus mit den Anpassungen überlesen. Gut, dann ist der Hartz IV-Satz aktuell eben € 404,00 vs. Asyl-Satz € 359,00. D. h. der Hartzler bekommt im Monat € 45,00 mehr monetäre Leistung als der ‚Flüchtling‘. Effektiv jedoch steht der Harztler – wie ich oben schon beispielhaft beschrieb – wesentlich schlechter da im direkten Vergleich.

  31. Leser schreibt:

    @Kirstin,

    Mein Beileid.

    Jedoch ist das genau die Art von Trigger über die ich geschrieben habe.
    Es ist irgendwo wieder irgendwas passiert.

    So arbeitet der Herr E, mit seinem HG seit Jahren. Alle rennen los und ….

    So kann das in der Zukunft im Netz nicht weitergehen.

    Zahlen, Daten und Fakten. Eigene Bilder und echte Informationen. Sonst potenzieren sich Situationsgefühle die niemand überprüfen kann.

    „Es ist unsere Aufgabe, daß Bedrohungspotential in der Bevölkerung zu erhöhen“ A.Merkel.

    Ob sie das nun tut oder Herr E vom HG Board , ist dabei nicht wichtig.

    Gebt acht auf euer Gehirn, es hat keine Firewall und ein Sprachtrojaner ist sehr schnell installiert.

    L G

  32. Grete Rose schreibt:

    Sehr, sehr schön geschrieben!

  33. Joe Miller schreibt:

    @Leser
    Na hoffentlich potenziert sich die Wut, der Zorn der Michels. Wie um alles in der Welt willst Du sonst was ändern ? Dann triggert vielleicht auch der Furor Teutonicus. Danach steht zwar kein Stein mehr auf dem anderen und die Elite hängt in den Bäumen, dafür ist dann endlich Ruhe im Gebälk.

  34. ki11erbee schreibt:

    @Miller

    Falsche Denkweise.

    Wenn Merkel kommt, dir eine Säge in die Hand drückt und sagt: „Klettere auf den Baum und säge dann den Ast ab, auf dem du sitzt“
    und du tust es und brichst dir das Bein,
    wer ist schuld?

    Merkel oder du?

    Du gibst Merkel ihre Macht, über deinen Gehorsam.

    Bist du mutig und frei, ist es egal, wer dich dazu auffordert, eine Handlung zu vollführen, die dir selber schadet, du wirst sie nicht tun.

    Wenn die Schuldigen in Deutschland an den Bäumen hängen sollen, so müssen es die sein, die durch ihren Gehorsam die Situation herbeiführten.

    CDU-Wähler
    CSU-Wähler
    SPD-Wähler
    Nichtwähler
    Grüne-Wähler

    Wer bleibt dann noch übrig?

    Schuld/Verantwortung ist nicht so leicht zu verteilen, wie du meinst.

    Jeden Befehl von Merkel auszuführen, obwohl du über deren verbrecherischen Charakter Bescheid weißt und dann die Unschuld vom Lande zu spielen, das ist Heuchelei.

    Ein Volk von Heuchlern hat es nicht verdient, gerettet zu werden.

  35. Leser schreibt:

    @Joe Miller,

    darüber habe ich extrem lange und wiederkehrend nachgedacht.

    Es gibt nach meiner Meinung nur die Aufklärung. Als Endziel sehe ich das laute Gelächter in der Gruppe, wenn sich ein Polizist oder Politiker zeigt.

    Wie auf dem Schulhof!

    „Ehy, Das glaubst Du doch selbst nicht?“
    „Schäm Dich!“
    „Der war gut, erzähle noch einen…“
    „Heul Dich woanders aus“
    „Spielt keiner mehr mit Dir?“

    Alles Ohne Gewalt! Der Kaiser ist ja Nackt!

    Das hat den Vorteil, daß bei Gegengewalt sofort der Gerechtigkeitssinn bei den einfachsten Mitbürgern entfacht wird.

    Nehmen wir an, wir sind die klügere Partei, so müssen wir Vorbild sein und uns auch so verhalten! Wir fordern kein Recht, wir haben es schon!

    L G

  36. Natalie schreibt:

    @catchet
    Danke. Ich habe gelesen, dass du eingegriffen hast, als Merkelsoeldner Deutsche angegriffen haben. Es ein mutiger und ehrenhafter Weg. Mit solchem Verhalten kann jeder einzelne unser Volk schützen. Dir auch alles gute.

  37. Filippo schreibt:

    „Nur wenn wir bei der Wahrheit bleiben, gewinnen wir das Vertrauen der Menschen zurück“

    Sie sagt doch die Wahrheit:

    „Die Situation ist um ein Vielfaches besser als vor einem Jahr“

    Wer will das bestreiten.
    Die „Flüchtlings“versorgungsindustrie läuft wie am Schnürchen.
    Bezahlt durch Umverteilung.
    Wenige mehr – Viele weniger

  38. Joe Miller schreibt:

    @killerbee

    Jene die Merkels Befehle ausführen, sind nur ein Bruchteil im Vergleich zur Bevölkerung. Das Hauptproblem ist die große Masse, die dem Treiben tatenlos und gelangweilt zusieht (Die Blockwähler). „Mir geht es doch noch gut…“.
    Es ist allerdings eine Eigenart der Deutschen, von einem Extrem ins andere zu fallen. Das gibt es sonst bei keinem Volk.
    Das Lamm wird dann zum Löwe und macht alles nieder was sich ihm in den Weg stellt. Ich sehe keine andere Lösung. Löwe oder Untergang.

    @Leser
    Die Bonzen werden bestimmt nicht das Feld räumen, nur weil sie ausgelacht werden. Aufklären kann man nur jemanden, der schon auf der Suche ist.

  39. Einer aus Innsmouth schreibt:

    OT:

    Es ging schnell, schon heute sind die ersten „Unregelmäßigkeiten“ bei der MV-Wahl zutage getreten:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/wahlleitung-prueft-unregelmaessigkeiten-bei-stimmauszaehlung/

    In Schönbeck z.B. hat die AfD 27,6% der Erststimmen und genau 0 (in Worten: null) Zweitstimmen.

    Und so äußert sich die freundliche Dame, deren Bild ich verlinkt hatte:

    „Daß es bei der Übermittlung der sogenannten Schnellmeldung, die die Grundlage des vorläufigen Ergebnisses bildet und in der Regel in einer telefonischen Meldekette bis zu dem Erfassungszentrum weitergegeben wird, zu einem Übermittlungsfehler durch Versprechen, Verhören oder Verschreiben gekommen ist, kann ich naturgemäß nicht ausschließen“, sagte Landeswahlleiterin Doris Petersen-Goes auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT.

  40. Martin schreibt:

    Wie selbstentlarvend:

    „Mit dieser finalen Plakatserie setzen wir ein klares Zeichen gegen Rechtspopulismus und für eine freie, vielfältige und solidarische Gesellschaft“, erklärte Monika Herrmann in einer Pressemitteilung. „Gerade in Friedrichshain-Kreuzberg hat rassistisches, sexistisches und homophobes Gedankengut keinen Platz.“

    Einfach nur abstossend widerlich!

  41. Dahoam schreibt:

    Wie man sieht, treten Debilität, Demenz und Alzheimer inzwischen nicht mehr nur in hohem Alter auf …

  42. Älplerin schreibt:

    Ich habe mir die Bildstrecke tatsächlich angetan. So sehr überkam mich noch nie ein K.tzreflex – soviel feixende, menschenverachtende Verkommenheit in so geballter Form, sieht man selten.

  43. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Martin Warscheinlich noch viel entlarvender als du dachtest.
    gruene-xhain.de. Das x ist bekanntlich ein Code für 6 oder SEX oder auch für den Teufel. Die sollten ihre Adresse besser gruene-xxxschwein.de nennen
    Damit es auch die dümmsten merken.

  44. EinBerliner schreibt:

    @Rheinwiesenlager

    Die Erklärung ist wohl etwas banaler, denke ich.
    Für die Nicht-Berliner hier: Der (zusammengelegte) Bezirk ist Friedrichshain-Kreuzberg, Kreuzberg wird auch von einigen manchmal als Xberg geschrieben (weil das X wie ein Kreuz aussieht …) und zusammen ergibt sich daraus bei den ach so hippen Grünen ‚xhain‘ (Kreuzhain).

  45. Putinversteher schreibt:

    Unfall oder anschlag auf Putin?
    Das abgeschossene Fahrzeug ist Putins Karre. Nur, er war nicht im Auto. Fahrer tot.

  46. Martin schreibt:

    @EinBerliner

    Danke, du hast mir die Erklärung abgenommen. Ich bin immer wieder verwundert, wie hier so oft mit der Numerologienummer gedeutet wird! Warum eigentlich?

    @KleinErna

    Richtig deine restliche Ausführungen. Nur mal so zur Übersicht wofür der Regelsatz so eingeteilt wurde. Zum Verweifeln:

  47. EinBerliner schreibt:

    @Putinversteher
    Das war sicher kein Anschlag. Putin würde sicher nicht nur mit einem Fahrer in so einem, für seine Verhältnisse eher lausigen, Auto sitzen. Er wird meines Wissens nach immer von Sicherheitskräften eskortiert und das von nicht wenigen. Die fahren sowohl vor, als auch hinter ihm und sicher auch seitlich. Desweiteren hätte das Auto noch Blaulicht auf dem Dach. Wahrscheinlich würden auch Straßen gesperrt werden. Oder man nimmt nach Möglichkeit einen Helikopter. Den russischen Präsidenten wird man Gott sei Dank nicht so einfach ausschalten können, wie es mit so einem Unfall, wie im Video, der Fall wäre.

    Außerdem sagt die Kommentatorin nicht explizit ‚Putins Fahrer‘, auch wenn es in die Richtung geht. Sinngemäß sagt sie, es war jemand, der für den präsidentiellen (?) Fahrdienst gearbeitet hat.

    Ich bin momentan in Moskau, von dem Vorfall habe ich nichts mitbekommen. War wohl keine große Meldung in den Nafhrichten. Russische Internetmedien berichten auch kaum, meistens nur Blogs, die sich dann auf dailymail o.ä. beziehen.

  48. Mitleser schreibt:

    OT:

    Man höre und staune Bauklötze:

  49. Onkel Peter schreibt:

    @Mitleser:

    Der Mann liest einen ihm vorgesetzten Text…

  50. Rüdiger schreibt:

    Wie geil, ganz oben steht Wahlurnen und Wahlkabinen direkt günstig kaufen?
    Die Besatzer kamen uniformiert, früher hätten die Linken und die Grünninen doch gleich faule Eier ausgepackt. Der Cem schaut mit seinen ungeputzten Schuhen aus wie wenn er nebenbei noch Döner serviert hätte.

    „Wir schaffen das doch noch!“ Ich schmeiss mich weg.

    Keine Macht den Drogen!

    Danke Bild, mir geht es gut!

  51. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Das Schönste an der Bildstrecke ist m.E. ihr monumental-entlarvender Charakter. Neue Dreistigkeit eben.

    Da tummelt sich die gesamte Negativ-Elite, ein paar Vorgesetzte (General Hodges, der US-Botschafter usw.) mischen sich auch darunter. Alle sind sie beieinander: „Sport“, Medien, „Kunst“…

    Und alle, wirklich alle Gesichter sehen verlebt aus. Das Lächeln krampfig, die Heiterkeit maskenhaft starr. Wenn man es nicht besser wüßte, könnte man der BILD subversive Absichten unterstellen, weil sie die Photos so publiziert hat.

    Meine Favoriten:

    Drogenleiche und Schnapsnase (Zuordnung beliebig):

    Zu den beiden fällt mir keine Überschrift ein:

    Wer ist begabt darin, sich lustige Sprechblasen zu diesen Bildern auszudenken?

  52. Onkel Peter schreibt:

    @Einer

    Wenn man es nicht besser wüßte, könnte man der BILD subversive Absichten unterstellen, weil sie die Photos so publiziert hat.

    Du kannst davon ausgehen dass bei BILD ausgezeichnete Fotografen arbeiten.
    Ebenso Fachleute für Bildbearbeitung.
    Diese Fotos sind teilweise dermaßen miserabel dass Unabsichtlichkeit vollkommen ausgeschlossen ist.

  53. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Jeder muss mit dem Material arbeiten, das er bekommt.

    Vielleicht sind die Fotos bereits das Optimum dessen, was man aus dem Originalmaterial machen kann…

  54. Leser schreibt:

    Jeder handelt im Rahmen seiner Möglichkeiten.

    Jedoch sind alle Beteiligten wirkliche Vorbilder!

    Entweder als Abschreckung oder Zusprechung.

    @Einer,

    Zum Bild mit Gottschalk und Seibert würe ich folgendes texten:

    G: „Wetten daß? ich genug mit der GEZ verdient habe?…“
    S: „Ja sicher, ich darf ja nur darüber berichten wie Toll Du bist.“

    L G

  55. Leser schreibt:

    Walt Disney hat uns unvergessliche Momente im Leben Geschenkt.
    Oftmals, ist es bei komplexeren Mechanismen hilfreich, sich die Anfänge anzusehen.

    Als Beispiel nenne ich ich gerne den Z80 Prozessor.
    Der als erster 8086 die Basis für alle heutigen Intel Rechner gilt.
    Hat man einen Z80 begriffen, kann man auch einen heutigen I7 oder Xeon begreifen.

    Man kann davon Ausgehen, daß man heute etwas weiter ist. Damals musste man noch ins Kino gehen. Heute ist es das Telefon und nicht mehr so plump.
    Man hat die Komplexität aufgeteilt in „chunks“ dies gibt es dezentral verteilt und bilden erst unabhängig ein Bild im Kopf.

    Ein Teil in der Zeitungsauslage ( Du musst die Zeitung nicht einmal kaufen)
    Ein Teil im Radio ( Sender egal)
    Ein Test ln der Straßenreklame.
    Ein Teil im Supermarkt und der Werbung.
    Ein Teil im TV am Feierabend.

    Je nach Altersklasse dann am Abend der letzte Schliff.
    FaceBook oder Tagesschau.

    Dann gehst Du ins Bett und im Schlaf baut Dein Hirn es in die gewünschte Richtung zusammen.

    Und morgens mit dem selben fleiße, zurück an die selbé….. der

    L G.

  56. Aktivposten schreibt:

    Ich nehme an, Antonia Hofreiter sieht sich schon als Minister nach der BTW 2017, wenn der US-General mit ihm schmust…

  57. Carlo schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch*

    Die DDR war kein sozialistischer Staat.

  58. Alfred Z. schreibt:

    Tipps der Polizei für Frauen:

    „Wichtige Tipps

    – Mindestens zu zweit oder dritt gehen.
    – Turnschuhe statt High Heels tragen, damit man weglaufen kann.
    – Alkohol und Drogen meiden.
    – Am besten nur aus Flaschen trinken und selbst den Flaschendeckel entfernen.
    – Nicht nur auf das Handy schauen, sondern aktiv die Gegend observieren.
    – Im Ernstfall nicht wie ein Opfer, sondern wie ein Gegner handeln: Genitalien, Gelenke, Augen, Nase und Ohren als Verteidigungsziele wählen, weil dort das Schmerzempfinden am stärksten ist.

    „Hierbei dann möglichst mutig und entschlossen vorgehen.“

    Hilfreich sind auch Selbstverteidigungskurse.“

    Link:
    http://www.shz.de/incoming/das-sind-die-tipps-der-polizei-id13912247.html

  59. Spartaner schreibt:

    Beschlossene Sache , die Umvolkung ganz Europas mit“ Flüchtlnge“
    Darin eine interesante äußerung von “ Linken “ Merkel Komplize Varoufakis

  60. Leser schreibt:

    @Alfred Z,

    Mein Hinweis: Dem eigenen Mann in den Hintern treten!
    Seine Freunde und Familienmitglieder informieren!

    Am Montag Morgen nicht zur Arbeit gehen sondern zum Bürgermeister oder Bürgeramt um ihn anzuweisen seinen scheiss Aufgaben nachzukommen!

    L G

  61. Leser schreibt:

    Ich habe einmal über folgende Sätze nachgedacht:

    „Gesetze ruhen“ und
    „da können wir leider nichts machen“

    Meine erarbeite Antworten dazu:

    Wenn Gesetze ruhen, ruhe auch ich und somit meine Arbeit, spielen wir MiKaDo!

    Wenn sie da leider auch nichts machen können, räumen sie bitte diesen Schreibtisch. An diesem Ort benötigen wir jemand der etwas tuen möchte und das auch kann.

    Guten Tag!

    L G

  62. Leser schreibt:

    @Spartaner,

    Was diese Frau will oder nicht, ist belanglos ohne ihre „Peer-Group“!
    Es ist komplett egal ob sie fremdgesteuert ist, auf wen sie hört.

    Es kommt auf die Leute an, die ihr folgen.

    Stell Dir einmal mich vor. Schön, 190, 83 KG freundlich anzusehen….
    Ich stelle mich vor die Kamera und behaupte und fordere einen kompletten Unfug! Tiefgekühlte Oliven und TK Schafskäse für alle! Weil er mit Pflaumenmus sehr gesund ist und der Mostrich (Senf) vor Sonnenbrand schützt!

    Was würde man mit mir machen?
    Das meinte ich gestern mit lachen.

    Gut, Fr. Dr. M, sie sind gegen Erdbeben geimpft. Das haben wir zur Kenntnis genommen und freuen uns für sie.

    Ich habe hier für sie ein Geschenk!
    Photoshop aus der Tube, das können sie Abends auflegen und es wirkt!

    L G

  63. Luisa schreibt:

    Die Fotos sind gut geworden. Foto 1:Alle hören Merkel gespannt zu.Sie stellt die Gastgeberin da.Sie sehen wie normale Menschen aus,die spontan zu Besuch sind.Diese Schauspielerin sitzt auf einem anderen Stuhl=improvisiert.Der Raum sieht aus,wie z.B. in einer Studentenbude.
    Foto 2:Die Klöckner macht Fotos mit Smartphone, die anderen sind im Gespräch vertieft.=Normale Szene. Die anderen Fotos,von Gottschalk und Co. sollen auch menschlich wirken.
    Wenn meine Freunde zusammen sitzen und trinken und ich knipse drauf los,sieht es so ähnlich aus.Wenn wir auf Open Airs sind,das gleiche.Die Elite spielt, normaler Bürger.Z.B.Merkel hat in Italien einen Spürhund gestreichelt. (Sie hat eigentlich Angst vor Hunden.)-Merkel hat auch ein Selfie mit einer Deutschen gemacht.Achtet mal auf neue Fotos.Sie wollen mit solchen Fotos,Normalität und Heimat vermitteln.Wir und ‚fiese‘ Pläne? Wir und Bonzen? Usw..Wir sind ganz normale Menschen,wie ihr es seid.

  64. Inländerin schreibt:

    @ Luisa

    Hast Du schon mal einen normalen Menschen gesehen, der (wie hier) beim Fotografiertwerden eine Raute macht?
    Wie schon mal jemand hier schrieb: Die kann schon gar nicht mehr anders.

  65. Anne Wand schreibt:

    Dazu das passende Rothschild-Zitat:
    „Ihr Geld ist nicht weg, mein Freund, es hat nur ein anderer.“

  66. Norman schreibt:

    Welche Variante würdet ihr bevorzugen?
    a) Eure Mitmenschen anständig behandeln und nichts vor ihnen zu befürchten haben

    Fridrich Schiller
    —————————————————–
    Preisend mit viel schönen Reden ihrer Länder Wert und Zahl,
    saßen viele deutsche Fürsten einst in Worms im Kaisersaal.

    Seht mein Land in üppiger Fülle, sprach der Kurfürst von dem Rhein,
    goldene Saaten in den Tälern, auf den Bergen edler Wein.

    ”Herrlich” sprach der Fürst von Sachsen, ist mein Land und seine Pracht,
    Silber hegen seine Berge, wohl in manchem tiefen Schacht.

    Große Städte, reiche Klöster, Ludwig, Herr zu Bayern sprach,
    schaffen, dass mein Land dem Euren, wohl nicht steht an Schätzen nach.

    Eberhard, der mit dem Barte, Württembergs geliebter Herr,
    sprach: mein Land hat kleine Städte, trägt nicht Berge silberschwer.

    Jedoch ein Kleinod hält`s verborgen, dass in Wäldern noch so groß,
    ich mein Haupt kann kühnlich legen jedem Untertan in Schoss.

    Und es rief der Herr von Sachsen, der von Bayern, der vom Rhein:
    Graf im Barte, Ihr seid der Reichste, Euer Land trägt Edelstein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s