Vom Umgang mit Lügnern

.

pinocchio

.

Ich veröffentliche diesen eigentlich trivialen Artikel, weil viele von uns, ich eingeschlossen, uns beim Umgang mit Lügnern immer noch wie Idioten verhalten.

Beginnen wir ganz einfach: Was ist eine Lüge?

Eine bewusste Falschaussage.

Betonung auf BEWUSST.

Bedeutet, daß die Person, die die Lüge erzählt, sehr wohl die Wahrheit kennt.

Wahrscheinlich kennt sie die Wahrheit sogar besser als wir.

.

Was folgt daraus?

Man kann den Lügner nicht von der Wahrheit überzeugen oder ihn dazu bekehren.

Nochmal: er KENNT die Wahrheit!

Und obwohl er die Wahrheit kennt, hat er sich bewusst dafür entschieden, stattdessen eine LÜGE zu verbreiten.

Zum Beispiel deshalb, weil er Geld dafür bekommt.

Oder weil er mit negativen Konsequenzen (Strafen) zu rechnen hat, wenn die Wahrheit herauskommt.

.

Das wichtigste ist also für uns die Erkenntnis, daß es absolute Zeitverschwendung ist, einen Lügner „aufklären“ zu wollen.

Der ehrliche Mensch diskutiert, um Erkenntnisse zu gewinnen und die Wahrheit zu erforschen.

Der Lügner spricht in Diskussionen, um die Wahrheit zu verschleiern und seine Lügen zu verbreiten.

Daraus folgt doch schon ganz logisch, daß das nicht funktionieren kann!

Obwohl der ehrliche Mensch die Wahrheit und die Argumente auf seiner Seite hat, wird der Lügner ihm trotzdem NIE zustimmen.

.

.

Es heißt:

„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“

.

Die Perlen stehen symbolisch für etwas Wertvolles.

Was ist das Wertvollste, was wir Menschen haben?

ZEIT.

Denn Leben besteht aus Zeit.

Ist die Lebenszeit aufgebraucht, ist „Game Over“

Wer seine Zeit mit Zeitdieben verbringt, wird in seinem Leben nichts erreichen, weil er nichts schafft.

.

tod

.

Die Diskussion mit Lügnern ist das Paradebeispiel für „Perlen vor die Säue werfen“.

Gerade im Kommentarbereich von youtube und den Massenmedien treiben sich haufenweise Lügner herum.

Und sie spielen immer dieselben Spielchen, die alle nur auf eines herauslaufen:

Uns die Zeit zu stehlen.

Sie wissen hundertmal mehr als wir, weil sie an der Quelle sitzen.

Aber ihr bester Trick ist es, sich immer wieder dumm zu stellen.

Wenn man naiv ist, fällt man darauf herein und versucht, den sich dumm stellenden Lügner zu „überzeugen“.

Man bringt Beispiel um Beispiel, Quelle um Quelle, aber der andere scheint es immer noch nicht zu verstehen.

Weil das Teil des Spiels ist.

Er TUT SO, als würde er es nicht verstehen, so daß wir weiter unsere Zeit an ihm vergeuden.

.

Typische Beispiele für Lügner sind die Wirtschaftsbonzen und Politiker.

Wisst ihr noch, mit was für dämlichen Lügen sie die Siedlungspolitik rechtfertigten?

„Die Ausländer zahlen unsere Rente“

„Drohender Fachkräftemangel 2010“

„Ganz schlimmer Fachkräftemangel 2012“

„Total schlimmer Fachkräftemangel 2017“

„Unglaublich total schlimmer Fachkräftemangel 2025“

„Die Ausländer zahlen mehr ein, als sie entnehmen“

„Die Syrer sind alle besser ausgebildet als die Deutschen“

Etc.

.

sarrazin-zimmermann

(Klickt mal auf die Quelle. Schon im Jahr 2010 forderte das Lügeninstitut „DIW“ 500.000 Ausländer pro Jahr, weil 2015 ein „massiver Fachkräftemangel“ drohe.)

.

Jetzt mal im Ernst:

Glaubt ihr, die Lügner wüssten nicht, was die Realität ist?

Natürlich wussten die das.

Aber sie haben einfach gelogen!

Und ein Lügner, den man beim Lügen ertappt, hört deshalb nicht mit dem Lügen auf.

Er erzählt einfach eine neue Lüge.

Es hat keinen Sinn, mit einem Wirtschaftsbonzen zu reden, denn alles, was seinen Mund verlässt, sind Lügen, Verdrehungen, Halbwahrheiten, Wortspiele.

.

Wichtig ist also für uns, die potentiellen Verbündeten von den Zeitdieben zu separieren.

Es macht weder Sinn, einem Lügner nachzulaufen, der die Wahrheit kennt, aber sie bekämpft,

noch einen Ignoranten mit Informationen zu bombardieren, die ihn nicht im geringsten interessieren.

.

Schaut doch auf euch selber!

Was macht ihr, wenn euch etwas interessiert?

Ihr SUCHT selber!

Nach Informationen, nach Experten, nach Meinungen.

Daran erkennt ihr jemanden, der sich wirklich interessiert.

Er fängt von sich an, Fragen zu stellen.

Jemand, der keine Fragen stellt, sondern einfach kopfnickend neben euch sitzt, während ihr ihm was erzählt, ist einfach nur höflich.

Meist wird diese Person euch auch in der Zukunft meiden, weil sie kein Interesse an weiteren Gesprächen hat.

.

Grundregel also:

Wir brauchen niemandem hinterherzulaufen.

Wir lassen vielleicht Stichworte fallen und wo der Boden fruchtbar ist, da werden sich die Früchte schon zeigen.

Wo aber keine Früchte wachsen, da braucht man auch nichts mehr zu pflanzen, weil der Boden nichts taugt.

.

.

Nachdem wir verstanden haben, was die Motivation für den Lügner ist, verstehen wir auch ein anderes Phänomen.

Nochmal: die Hauptaufgabe des Lügners besteht darin, uns abzulenken und unsere Zeit zu stehlen.

Unser Konter besteht darin, uns die Zeit nicht stehlen zu lassen. 

Der beste Umgang mit Lügnern ist also das Ignorieren.

Glaubt mir, das macht die Lügner fuchsteufelswild!

.

Wenn ihr euch mit ihnen streitet, tun sie zwar empört, aber das ist nur Show.

In Wirklichkeit denken sie:

„Haha, der Idiot hat den Köder geschluckt und nun vergeudet er seine Zeit mit mir.

Soll er.

Ich hör ihm sowieso nicht zu, lalalala….“

.

Könnt ihr euch noch an die Anfangszeit von PEGIDA erinnern?

Was hat die Lügenmedien denn am meisten aufgebracht?

Daß sie IGNORIERT wurden!

.

Denn der Lügner, den man ignoriert, hat keine Macht.

Der beste Umgang mit Lügnern ist:

freundlich lächeln, nicken, weitergehen.

Bloß nicht kämpfen, bloß nicht diskutieren, bloß nicht „überzeugen wollen“.

Nochmal: der Lügner kennt die Wahrheit genausogut wie wir; aber er WILL Lügen verbreiten.

Keine Sekunde mehr für Lügner!

.

LG, killerbee

.

PS

Das ist der Grund, warum es auf meinem blog eine so rigide Zensur gibt.

Nichts gegen ehrliche Diskussionen zum Erkenntnisgewinn.

Aber auf die Spielchen von Lügnern, die hier ihre Köder auslegen wollen, sollten wir nicht einsteigen.

„PI“ ist übrigens eine richtige Tummelwiese für Lügner und Zeitdiebe.

Da könnt ihr euch jeden Tag nach Herzenslust über kriminelle Ausländer aufregen und „Merkel muss weg“ plärren.

In unserer persönlichen Entwicklung und unserem persönlichen Erkenntnisprozess kommen wir dort aber keinen Schritt weiter.

Das sage ich übrigens als jemand, der viele Jahre bei PI vergeudet hat und sich im Nachhinein darüber ärgert.

Aber was solls: auch das ist ein wichtiger Erkenntnisprozess gewesen, den wohl jeder selber durchlaufen muss.

Bei manchen geht es schnell, bis sie dahin gelangen und manche Sturköpfe brauchen eben ein bisschen länger.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Vom Umgang mit Lügnern

  1. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  2. blackhawkone schreibt:

    Ja, ja, und nochmals ja – absolut brilliant ki11erbee. Ich denke wir haben alle unsere Erfahrungen mit Lügnern gemacht und dem sinnlosen Versuch, mit Fakten und stichhaltigen Argumenten zu überzeugen. Für mich war dein Artikel erneut eine gute Erinnerung, nochmals sauberer zu trennen. Unsere Lebenszeit ist das wichtigste was wir haben, neben uns und unserer Zeit mit uns selbst; also ist eine klare Entscheidung angesagt, mit wem wir sie teilen möchten. Warum habe ich gerade das Gefühl dass in dieser Zeit stärker die Spreu vom Weizen getrennt wird? 😉

  3. nicht wichtig schreibt:

    Ich hätte ein Paradebeispiel für einen Lügner: Fatalist verbreitet wissentlich eine Unwahrheit über Peter Klose (obwohl ich ihn schon 100%ig das Gegenteil bewiesen habe), also macht er dies ganz bewusst. Warum?

    Die Aufklärungsarbeit zum NSU-Märchen schätze ich sehr. Aber wer weiß wieviel Wahrheit und Lüge er schon vermischt verbreitet hat?

    Kommentare meinerseits werden nicht veröffentlicht.

    Die Systemmedien arbeiten ja genauso, durch das Vermischen von Wahrheit und Lüge kann man es kaum durchschauen.

  4. Luisa schreibt:

    Ich war mal bei der Polizei, mit Begleitung um eine Anzeige zustellen. (Nie wieder) Der Beamte,war demotiviert und frech.Habe gesagt:“So lasse ich nicht ,mit mir reden.“Bin aufgestanden und raus.Begleitung ebenfalls. Der Beamte,kam hinterher und entschuldigte sich.Danach konnte ich ein anständiges Gespräch führen.
    Lügner ignorieren, ist das Beste!
    Wenn jemand,nicht ordentlich mit mir redet,bin ich weg.Ich ärgere mich doch nicht,aber der Andere,platzt innerlich vor Wut.:-)
    P.S.Hier wird gerade ein Exibitonist am Bahnhof gesucht.Der zeigt sich vor Kindern.Ekelhaft!Das gab es hier noch nicht…

  5. ki11erbee schreibt:

    @nicht wichtig

    Die größte Lüge, die fatalist auf seinem blog verbreitet, ist die, daß er den Politikern Unwissen unterstellt.

    Natürlich weiß jeder Politiker im Bundestag, und auch in den Untersuchungsausschüssen, die Wahrheit zum NSU.

    Wenn sie dämliche Fragen stellen und den dümmsten Mist verzapfen, liegt das nicht an Unvermögen, sondern ist Vorsatz.

    Auch eine Petra Pau oder eine Martina Renner wissen ganz genau, daß die Uwes vom CDU-Regime ermordet wurden und lediglich Sündenböcke für eine Mordserie des türkischen Geheimdienstes/Graue Wölfe an Kurden in Deutschland sind.

    Sie stellen sich aber dumm, womit ich wieder beim Standardvorgehen von Lügnern bin, die einem Zeit stehlen wollen: das permanente „sich dumm stellen“.

    Weil es eben unmöglich ist zu beweisen, was jemand weiß.

    Aufgabe: Beweise mir, daß ich gestern das kleine Einmaleins beherrschte!

    Keine Chance.

  6. nicht wichtig schreibt:

    Richtig, alle wissen bescheid. Vom kleinen Dönermann bis zum hochrangigem Politiker. Alles wissen, dass es nie einen NSU gegeben hat, so wie er vor allem von den Lügenmedien propagiert wird.

    Im Prinzip ist es genauso, wie dass alle Weihnachten feiern und behaupten der Weihnachtsmann bringt die Geschenke. Sie belügen ganz bewusst die Kinder.

    Der beste Beweis dafür, dass der NSU ein Märchen ist, ist, dass die Dönermorde weitergehen, obwohl diese Terrorzelle handlungsunfähig ist.

    Die spielen auf Zeit, und diese Taktik geht sogar auf. Denn keine Sau (außer unsereins^^) interessiert sich noch für den NSU-Hintergrund.

    PS: Ich weiß nicht was der NSU wirklich ist, aber ich weiß was er mit Sicherheit nicht ist.

  7. exdaene schreibt:

    Sehr treffend und im Grundsatz (also vollkommen) richtig. Ein KB-Beitrag der alten Schule, vielen Dank. Die Verbreitung auf anderen Ebenen ist ein Muss. Danke für Deine unermüdliche Arbeit und Aufklärung. Uns deutschen mus einiges wieder NEU beigebracht werden ….. Wer hätte das gedacht.

  8. D-Moll schreibt:

    Wenns um LUEGNER geht darf der nicht fehlen!
    Es ist normal nicht moeglich den ganzen Vid anzuschauen, ich hab 50% geschafft aber dann eckelt es einen zu sehr an, und ich wollte mir keine Lebenszeit mehr stehlen lassen!
    Es ist unglaublich wie dreist dieser Unsympath in die Kamera luegt.
    Tilo Jung: Systemlings-Entlarvung in fünf Minuten

  9. Rheinwiesenlager schreibt:

    Was der alte Gauckler so über dieses Land und die Lügen weiß,hört hört!

  10. ki11erbee schreibt:

    @Rheinwiesenlager

    Die Welt ist ein Spiegel.

  11. Rheinwiesenlager schreibt:

    Der Witz an der Sache ist ja,das Gauck sich da genau über das beschwert was er heute größtenteils selber macht und wovon er vortrefflich lebt.
    Ein heuchler vor dem Herrn. Da kann man nur auf Karma hoffen.

  12. McErdal schreibt:

    @KB
    Da hätte ich einen kleinen Beitrag für Dich……
    Merkels Staatsgeheimnis: Flüchtlinge sind Siedler!

  13. Leser schreibt:

    Dein Artikel ist ein Augenöffner.
    Danke. Manchmal denke ich, daß Erkennen in Schüben daherkommt.
    Es ist unangenehm und man muss lange für wahr gehaltene Dinge überwinden.
    L G

  14. Joe Miller schreibt:

    @Leser
    Ja so ist es. Alles auf einmal überfordert den Verstand. DAS KANN NICHT SEIN. Es braucht Jahre und nur die wenigsten Sucher schaffen es auch den Weg konsequent zu gehen und sehen auch das Gesamtbild. Es ist erschreckend. Es gibt kein Superlativ dafür.

  15. Scriabin schreibt:

    Man muss aber auch neidlos anerkennen, dass manche Lügen vom System großartig inszeniert sind. Das beste Beispiel sind „Rechtsstaat“, „Meinungsfreiheit“ und „Menschenrechte“.

    Bei jedem China-Besuch der Regime-Spitze wird in der Systempresse dafür getrommelt, dort die „Rechtsstaatlichkeit“ und die Einhaltung der „Menschenrechte“ anzumahnen und hinterher wird dann getadelt, dass man das doch noch intensiver hätte tun können. Seit ich verstanden habe, dass es in Deutschland staatlich organisierte Morde gibt, habe ich mich immer gefragt, was das soll. Wenn ich das weiss, wissen es die Chinesen auch. Also, was soll das?

    Ich denke, dass bei diesen Aktionen nicht die Chinesen der Adressat sind, sondern wir. Indem man im Ausland einen auf „Rechtsstaat“ macht, suggeriert man den Einheimischen implizit, dass man zuhause Rechtsstaatlichkeit vorbildlich umgesetzt hat. Sonst würde man sich doch nicht trauen, fremde Länder zu kritisieren, oder? Absolut geniale Propaganda.

    Würde mich interessieren, ob die Chinesen sich revanchieren dürfen. Gibt es irgendeine chinesische Propaganda, die im Anschluss an solche Treffen in chinesischen Zeitungen breit getreten wird? Oder reicht es denen, wenn sie im Gegenzug für den Quark einen guten Wirtschaftsdeal bekommen?

  16. Onkel Peter schreibt:

    @McErdal:

    „Kulturstudio“ hat neulich ein Video gemacht auf welches sich Wisnewki auch bezieht.
    Liebe Güte, die brauchen aber alle lang eh sie aus dem Mußtopf kommen!
    Aber besser spät als nie.

  17. peter schreibt:

    @Scriabin

    Es wird mit dem Finger immer auf andere gezeigt, um von den eigenen Untaten abzulenken, das kennen wir doch schon aus dem Kindergarten.

  18. Leser schreibt:

    Es gab mal eine LP einer Gruppe mit dem Namen „Lauschgift“.
    Das habe ich als kreative Wortschöpfung angesehen und geschmunzelt.

    Wie alle, meiner Altersgruppe habe ich diese Entwicklung mitgenommen.
    Erst Musik, dann TV, später Computerspiele, DVD-Heimkino u d als Krönung dann im reifen Alter die Bücher.

    Heute sehe ich nicht nur „Lauschgift“, „Bildergift“ und „Computergift“ nein selbst eine simple Zeitung ist ein Angriff auf die Psyche der Leser.

    Ich werde keine Zeitungsartikel mehr verlinken. Damit würde ich Drogendealer.

    Ich sehe jeden Tag diese „Aufreger-Artikel“ ich kann sie dank KB nun auch richtig lesen.

    Diese Medien sind das pure Gedankengift.

    KB schreibt im Artikel. „Zeit ist Leben“, Der Satz hat mich sehr beeindruckt.

    Das ganz einfache Bild geht m.M.n. so:

    Ihr seid schuldig! Nun müssen alle mithelfen. Schaut her! Ihr wollt doch nicht wieder…

    Das geht mit jedem Thema.
    Naturschutz, Tierschutz u.s.w.

    Ich will damit nicht sagen, daß man den Kopf in den Sand stecken sollte, ob der Themen. Es sollte jedoch im Vorfeld erst einmal jedem Gesprächspartner diese Funktionweise erläutert werden. So könnte es gehen.

    Man spricht noch über kein „Reizthema“ man steckt einen Gesprächsrahmen ab.

    Das kann sehr viel Zeit und Nerven sparen und man ist sofort im klaren, mit wem man es zu tun hat.

    L G und Grüße in die Runde!

  19. Dahoam schreibt:

    @Leser

    Ich werde keine Zeitungsartikel mehr verlinken. Damit würde ich Drogendealer.

    Man muss sich immer darüber im Klaren sein, dass JEDE Mainstream-Zeitung in der Staatssimulation BRD ihre Lizenz ursprünglich von den Besatzern erhalten hat und nur so lange existieren kann bzw. darf, so lange sie ihren Lesern das erzählt, was der Lizenzgeber den BRD-Insassen eintrichtern will.

    Veröffentlicht ein Lizenzmedium die Wahrheit, ist die Lizenz weg.

    Diese Gefahr ist allerdings heute gering, da sich in 70 Jahren in den Redaktionen der gesamte Schmierer-Abschaum Deutschlands angesammelt hat,

    Man muss heute nicht mehr von außen eingreifen; es handelt es sich inzwischen um einen Selbstläufer.

  20. Leser schreibt:

    @Dahoam,

    selbiges gild für Parteien und andere Orgas.

    Mir ging es in meinem Beitrag um „Trigger“!

    Nehmen wir eine Katze. Diese kann man mit einer Maus triggern. Beschäftigt.
    Nur „hält“ so eine Maus nicht besonders lange.

    In Beispiel zu bleiben, wir bekommen jeden Tag eine neue Maus zum „spielen“.
    Die Mäuse werden immer besser und auch größer und wendiger. Beschäftigt.

    Mir ist erst heute komplett klar wozu eigentlich 9/11 gut war. „Krieg“ gegen den Terror. Völkerwanderung. In DE der NSU. Weil wir ja unseren Herren jeden Mist nachäffen sollen. Klar, hat erst einmal funktioniert.

    Krieg hat jedoch einen klar definierten Feind. Einen Anfang und dann auch ein Ende.

    „Unsere“ Politiker sind extrem intelligent, zumindest die Vordenker dahinter.
    Sie scheinen auch alle Zeit der Welt zu haben um ihre Ziele zu verfolgen.

    Deren Ziele sind jedoch nicht die Ziele des einfachen Menschen.

    So werden wir täglich getriggert. In allen Medien. Genau mit den Antipoden unserer Erziehung oder des normalen Menschenverstand, der noch bis heute als gültig erachtet wurde.

    Das ist ein sehr böses psychologisches Unterfangen. Da es nicht in der gewünschten Geschwindigkeit umzusetzen ist, wird es nun durch Übertreibung auch uns einfachen Bürgern ersichtlich.

    Darauf sollte man jeden Freund, Kollegen, Familie hinweisen.

    Nicht auf das Thema eingehen! Das Prinzip öffentlich machen.

    L G

  21. McErdal schreibt:

    @KB
    Seit wann muß man SIEDLER erhalten ? Mußten die Indianer für die weißen Siedler Häuser bauen etc ??? Haben die Indianer Begrüßungsgeld bezahlt ? Mein Vorschlag wäre ja die Siedler wieder nach Hause schicken – alle Politiker samt sonstige Befürworter dieser Politik müssen mitgehen und in deren Heimat Häuser für sie bauen – wäre doch nur gerecht – da würden sie endlich mal was leisten im Leben – statt sich was zu Leisten!
    Mit LG aus Wien

  22. Dahoam schreibt:

    … wird es nun durch Übertreibung auch uns einfachen Bürgern ersichtlich.

    Die meisten von uns strampeln ihr Leben lang im System, ohne etwas anzuzweifeln – genau dazu werden wir ja erzogen.

    Und so lange es einem gut geht, gibt es für die meisten keinen Anlass, tiefer zu schürfen und zu hinterfragen.

    Jeder hier auf dem Blog hatte vermutlich irgendwann solch ein „Erweckungserlebnis“ – eine genügend große kognitive Dissonanz – , die es ihm schwierig bis unmöglich machte, so weiter zu denken wie bisher.

    Bei mir war das 2010 der Fall, als „Deutschland schafft sich ab“ erschien und ich erstmals ein Buch in die Hände bekam, das genau die Missstände beschrieb, die mir schon seit Jahren aufgefallen waren.

    Kurz nach dem Erscheinen wurde Sarrazin überall herumgereicht. Als ich die Kerner-(5:1-)Talkshow mit ihm gesehen hatte, war ich anschließend wie benommen und konnte nicht begreifen, wie solch eine offen manipulative Vorgehensweise und Zuschauerverarschung möglich war.

    Leider fing ich erst da an zu zweifeln und kritisch nachzudenken.

    Soeben bin ich „zufällig“ (LOL) über eine Webseite gestolpert, die von 2006 ist, und wo bereits damals viele der auch heute aktuellen Themen angesprochen sind.

    „Deutschtest: Stellen Sie drei Fragen, die nicht an Schwachsinn grenzen!

    Tuesday, 21. March 2006
    Von Gerhard Wisnewski

    36. Wie heißt das höchste, gesetzgebende Organ der Bundesrepublik Deutschland, und wer bestimmt seine Mitglieder?

    Das höchste gesetzgebende Organ sind die Großkonzerne, Lobbyverbände und natürlich die US-Regierung. Die Mitglieder dieser Organe werden nicht von der deutschen Bevölkerung bestimmt.

    50. Begründen Sie, warum die Wahlen in der ehemaligen DDR nicht unseren demokratischen Wahlgrundsätzen entsprachen!

    Weil Massenmanipulation und Wahlbetrug dort zu offensichtlich waren.

    79. Welchem Internationalen Verteidigungsbündnis gehört die Bundesrepublik Deutschland an?

    Dem NATO-Überfallkommando.

    …“

    http://www.wisnewski.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s