In McPomm die AfD wählen!

.

killerbee

.

Zuerst meine Einschätzung der AfD:

Es handelt sich zu 100% um kontrollierte Opposition.

Die Führungsschicht besteht ausschließlich aus machtgeilen Lügnern, Betrügern und Verrätern.

Die prominentesten (Gründungs-)Mitglieder der AfD sind

Bernd Lucke (über 33 Jahre lang Mitglied der CDU, beginnend mit der „Jungen Union“)

Alexander Gauland (40 Jahre lang Mitglied der CDU, bis 2013)

Konrad Adam (ebenfalls ex-CDU-Mitglied)

Hans-Olaf Henkel (am besten seinen Lebenslauf bei wikipedia überfliegen)

Frauke Petry

Björn Höcke

Die AfD ist also nichts weiter als eine Zweigstelle der CDU, um die Stimmen der Enttäuschten abzuschöpfen.

.

Im erweiterten Dunstkreis der AfD befinden sich Leute wie Stürzenberger (mutmasslicher V-Mann), das zionistische und anti-islamische Desinformationsportal „PI“ oder der PEGIDA-Mitbegründer Lutz Bachmann, der ebenfalls 10 Meilen gegen den Wind nach Verfassungsschutz-Informant riecht.

Um es also in einem Satz zu kulminieren:

Nur ein absoluter Vollidiot kann glauben, daß dieser Haufen aus raffgierigen Bonzen, pathologischen Lügnern, V-Leuten und Verrätern irgendetwas Positives für Deutschland bewirken könnte.

.

Nur ein absoluter Vollidiot kann glauben, daß dieser Haufen aus raffgierigen Bonzen, pathologischen Lügnern, V-Leuten und Verrätern irgendetwas Positives für Deutschland bewirken könnte.

(Doppelt gemoppelt hält besser)

.

Idee

.

Warum sage ich dann, daß man in McPomm die AfD wählen sollte, wenn sie doch genauso Verräter sind wie alle anderen?

Weil ich eine ganz andere Einstellung zu Wahlen habe als die meisten anderen Menschen.

Die meisten Leute wählen einen „Chef“, der ihnen die beschwerliche Arbeit des Denkens und Entscheidens abnehmen möge und ihnen sagt, was sie nun in den nächsten 4 oder 5 Jahren zu tun und zu lassen haben.

Und da wollen sie sich natürlich einen „Chef“ wählen, von dem sie annehmen, daß er ihnen gute und nützliche Anordnungen geben solle.

.

Ich nicht.

Ich wähle keinen „Chef“.

Ich weiß, daß alle Politiker durch die Bank korrupte Verbrecher sind und daß von keinem von ihnen irgendeine Aktion kommen wird, die die Situation für das deutsche Volk verbessern wird.

Alle Politiker sind meine Feinde und ich kann bei Wahlen nur zwischen Feinden wählen.

Nun frage ich euch:

Wenn ihr euch euren Feind wählen könnt, welchen wählt ihr?

Den stärksten oder den schwächsten?

Natürlich den schwächsten!

.

Ich empfehle also nicht, die AfD zu wählen, weil sie irgendetwas für das deutsche Volk tun wird.

Die Bonzen in der AfD hassen das deutsche Volk genauso wie die CDU, die CSU, die SPD, die Grünen oder die Linken.

ABER

Die Bonzen in der AfD sind die schwächsten, weil sie ihren Platz am Futtertrog erst noch erkämpfen müssen.

Sie verfügen noch nicht über Netzwerke wie z.B. die CSU, wo Richter, Staatsanwälte, Landräte, Wirtschaftsbosse, etc. sich seit Jahrzehnten im selben Golfclub treffen und jeder jedem einen Gefallen schuldet.

Die AfD ist im politischen Geschäft noch ein „Fremdkörper“, der vom System rundgeschliffen, d.h. korrumpiert werden muss.

Das braucht Zeit.

Die Zeit und die Energie, die das System dafür aufwenden muss, kann sie nicht für andere Sachen verwenden.

Wir gewinnen also Zeit, wenn sich das System mit sich selbst beschäftigen muss.

„Divide et Impera“; lass doch unsere Feinde sich gegenseitig bekämpfen; solange haben wir vor ihnen Ruhe und können unseren eigenen Kampf führen!

„Balance of Power“; wenn zwei unserer Feinde Krieg gegeneinander führen, dann unterstützen wir den schwächeren, damit der Krieg möglichst lange dauert, sich beide gegenseitig aufreiben und beide anschließend maximal geschwächt sind.

Die Angelsachsen und die Juden sind übrigens Meister dieser Strategie; Israel hat z.B. den Iran im Irak-Krieg heimlich unterstützt, damit dieser sich möglichst lange hinzieht.

.

balance of power

.

Und jetzt mal ganz praktisch:

angenommen, euch stinkt es und ihr wollt einem Politiker auf die Nase hauen.

An wen kommt ihr leichter ran?

An einen CSU-Politiker, dessen Partei seit Jahrzehnten uneingeschränkt über die minderbemittelten Bajuwaren herrscht,

oder an einen AfD-Politiker, der neu im Geschäft ist und darum noch keine Villa mit eigenem Wachschutz besitzt?

Auf wen könnt ihr also leichter Druck ausüben:

auf einen Starken oder auf einen Schwachen?

.

Stellt euch einfach mal vor, die AfD hat die Mehrheit im Parlament und bringt dort pro forma irgendwelche Anträge ein.

Natürlich werden alle anderen Parteien aus Prinzip dagegen sein.

Es wird zu endlosen Diskussionen kommen, Schreierei, etc.; wie im Kindergarten.

Aber das Gute für uns:

solange sich die faschistischen etablierten Parteien im Kampf gegen die AfD aufreiben,

solange können sie weniger Schaden anrichten!

Der Feind meines Feindes ist mein Freund;

auch wenn ich natürlich weiß, daß die Streitigkeiten im Parlament nur Affentheater sind.

Aber auch Affentheater kostet Zeit.

Jedes Mal, wenn wieder das Haus eines AfD-Politikers von der Merkel-Jugend („antideutsche Faschisten“) mit Farbbeuteln verschönert oder die Reifen seines Autos zerstochen wurden,

beschäftigen sich unsere Feinde mit sich selbst.

Was gibt es Besseres?

.

Geht also nicht zur Wahl in der Hoffnung, die AfD würde euch retten.

Retten kann man sich nur selber!

Wählt die AfD, weil das die beste Möglichkeit ist, dem System Sand ins Getriebe zu streuen.

Nichtwählen ist keine Option; das stärkt nur die Etablierten.

Und jemand, der nicht wählt, sagt ja indirekt: „Mir ist alles egal, macht mit mir, was ihr wollt“

Der darf sich dann aber nicht beschweren, wenn dann auch alles mit ihm gemacht wird, oder?

.

Wählt die AfD!

Nicht, weil sie unser Freund ist, sondern

weil sie unser schwächster Feind ist!

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

155 Antworten zu In McPomm die AfD wählen!

  1. Leser schreibt:

    Top!

    Frage nicht: Was geschieht mit mir?
    Frage: Was tue ich.

    In der MV Frage bin ich auch aus der Logik herraus dafür die AfD zu wählen.
    Selbst wenn sie 51 Prozent bekommen, ist es nur ein BL von 16. Dann können wir täglich beobachten wie sie agieren ohne das wirklich Schaden am Volk passiert.

    Bei CDU/CSU u.s.w. Haben wir schon den glasklaren Fakt des Schadens. Das seit 10 Jahren.

    L G

  2. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Seit 10 Jahren?

    Eher seit 70 Jahren…

  3. werktaetiger schreibt:

    Eigentlich wollte ich ja beide Stimmen der NPD geben. Leider gehts bei dieser Wahl nur per Zweitstimme. Also wird zwangsläufig auch die AfD gewählt.
    Habe die Befürchtung, dass hier in der Studentenstadt Rostock morgen Autos brennen werden…
    Bin mit dem Bienenmann morgen jedenfalls auf privater Wahlkampfparty. 😉

  4. ki11erbee schreibt:

    @werktätiger

    Viele Grüße an euch beide!

    Und nicht verzagen; ein Sieg der AfD bedeutet Chaos.

    Chaos = Krise = Chance (zur Veränderung)

  5. hajduk81 schreibt:

    Im Parteiprogramm heißt es die Afd ist für einen Mindestlohn, gegen TTIP, hält den Klimawandel für Schwachsinn und will Moscheebauten und das tragen von Burkas verbieten.
    http://bundestagswahl-2017.com/afd/
    Bin mal gespannt wie die Wahl ausgehen wird.

  6. ki11erbee schreibt:

    @hajduk

    Und im Parteiprogramm der CDU steht, daß sie sich für deutsche Familien einsetzt

    Im Parteiprogramm der SPD steht, daß sie sich für die deutschen Arbeiter einsetzt.

    Welchen Sinn hat es, sich mit den Aussagen von Leuten zu befassen, die seit 70 Jahren nur lügen?

    Auch die AfD lügt.

    Bonzenclub = Lügnerclub

    Nicht darauf schauen, was ein Mensch sagt, sondern was er macht und was er ist.

  7. Leser schreibt:

    Nehmen wir als Vergleich einmal unser Lieblingsbundesland, den Argraflächenstaat BY.

    Dort gibt es Söder,Herrmann und Seehofer in verschiedenen Konfektionsgrößen.

    Warnen, fordern, befinden oder befürchten etwas, ziehen aber nie eine Konsequenz daraus mit dem Treiben zu brechen.

    Aber haben einmal Toll den Mund aufgemacht. Die machen ihren Job gut!
    Morgen, Morgen nur nicht heute. Kein Vorwurf meinerseits.

    Nur die Bürger in BY scheinen nicht die hellsten Kerzen am Baum zu sein.
    Die glauben das scheinbar wirklich!
    Regen sich beim Spaten über den Länderfinanzausgleich auf.
    BY ist ein extrem reiches Bundesland. Denen geht es wirklich zu gut.

    Nur sehen sie sich nicht als „Deutsche“ ! Mia san Mia ist dort Programm.
    Mach einfach B1 bis B5 im Radio an wenn Du mal nach BY musst.

    Im Osten geht die Sonne auf, im Westen geht sie unter.
    Ein Naturgesetz.
    L G

  8. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Sterben müssen wir alle.
    Nach Bayern muss zum Glück keiner.

  9. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  10. Jimmy Rakete schreibt:

    Bester Artikel Ever …!
    Genau so .!
    Und Ja: Der Feind meines Feindes ist mein Freund.

    DANKE …. ❤

  11. hajduk81 schreibt:

    Nach dem Parteiprogramm richtet man sich eigentlich, ist quasi eine Wahlentscheidung. Klar werden, kaum an die Macht gekommen, alle Punkte ignoriert und dann hat man „Die“ fünf Jahre an der Backe. Irgendwo hab ich mal gelesen die Afd würde sich für Volksentscheide einsetzen und diese dann auch umsetzen wollen…

  12. ki11erbee schreibt:

    @hajduk

    LOL

    Willst du von mir den Eiffelturm kaufen?
    Oder ein Grundstück auf Mars?

  13. MVwähler schreibt:

    Allein die blöden Gesichter und kindische Verhalten der Scheindemokraten von CDU bis LINKE und den Gift und Galle spuckenden Medien zu sehen, wenn die AfD >25% bekommt, ist es wert die AfD zu wählen. Wie damals 2004 als die NPD in Sachsen mit 9% gewählt wurde.

  14. Jim Jekyll schreibt:

    WahlVERsprechen sind keine Lügen!
    Ebenso, wie wir einem Poltiker vertrauen können, der uns sein „Ehren“wort gibt!

  15. Pholym schreibt:

    Hat dies auf Pholym rebloggt.

  16. Inländerin schreibt:

    Prima ki11erbee, und danke! Genauso sehen mein sehr enges Umfeld und ich es auch und so werden wir es auch halten, wenn bei uns die Wahlstunde schlägt.

    @ hajduk81

    sich für Volksentscheide einsetzen wollen …

    Ein aufmerksamer und gelehriger ki11erbee-Leser weiß: Zwischen Wollen und Ausführen klafft die Lücke des in Wirklichkeit nicht-tun-Werdens. Die AfD ist für mich eine einzige geschickt ausgeführte false flag bzw. Pseudo-Opposition.

  17. KDH schreibt:

    Wählt die AfD!
    Sie ist gelenkte Opposition, schwächster Teil des Systems, wasauchimmer….. vor allem ist sie Sand im Getriebe! Sie stört die Bonzen, kostet Zeit, macht sie teilweise nervös und dünnhäutig.

    Wählt die NPD!
    Sie ist noch mehr gelenkt und überwacht, aber sie ist noch gröberer Sand im Getriebe.

    Vorhin las ich einen Artikel, in dem „Ökonomen“ vor der AfD warnen, weil sie den Standort Deutschland gefährden würden!? Den STANDORT! Haben diese Wi.. sie noch alle. Ihren verschissenen Standort können die sich sonstwohin stecken! Es ist das Land der DEUTSCHEN, das Land unserer Eltern, möglichst auch das Land UNSERER Kinder, unser LEBENSmittelpunkt….. und nur nebensächlich ein Ort, irgendwelchen Kram zu verramschen.

  18. Rheinwiesenlager schreibt:

    Gute Analyse KB. Ganz klar ist das Lucke und Gauland Freimaurer sind. Henkel und Adam ebenfalls. Die scheinen mir auch ganz offensichtlich CDU
    U-Boote zu sein.Auch die Parteifarben Blau,Rot und Weiß weisen auf Freimaurerei hin. Aber ganz wichtig ist. Jede Stimme die nicht an die Blockparteien geht ist wichtig.Jede Stimme ist Sand im Getriebe des Merkelfaschismus und jede Stimme die Andere kriegen bedeutet das Abgeordnete der Blockparteien rausfliegen und ihre Pfründe verlieren.
    Ich persönlich gehe davon aus das versucht wird das Wahlergebniss ganz massiv zu Gunsten der CDU zu manipulieren.Die völlig untransparenten Wahlurnen laden förmlich dazu ein. Wer kann sollte in den Wahllokalen alles
    beobachten. Ich habe hier auch schon mal erlebt das in einen Stimmbezirk eine Blockpartei mehr Stimmen hatte als Wähler verzeichnet waren.

  19. Leser schreibt:

    Es geht grundsätzlich darum, daß man keinen Schadenersatz einfordern kann!
    Wenn das Produkt „Partei“ die in der Werbung vertretenen Eigenschaften nicht hat.

    Nach EU Recht ( schlagt mich ) hat jedes Produkt BC 2 Jahre Garantie in der man es Umtauschen kann.
    BB ist es in der Industrie noch 1 Jahr.

    Wo, ist der „Verbraucher-Schutz-Minister“, der das einmal auf den Punkt bringt?

    Wenn es eine Wahl gibt, muss es logisch auch eine Abwahl geben.

    L G

  20. Mitleser schreibt:

    Sehr guter Artikel!
    100% Zustimmung.

    Diese Wahl ist ein taktisches Ding, also AfD wählen.

  21. Mitleser schreibt:

    @ Rheinwiesenlager

    Ja, ich habe mich auch schon einige Male gefragt warum die Wahlurnen nicht durchsichtig sind.

    Also wenn so ein Straßenzauberer vor unserer Nase eine leere und zerdrückte Cola-Dose wieder in eine geschlossene und unversehrte „verwandeln“ kann, da dürfte es wohl nicht schwer sein die Wahlurnen ebenfalls zu manipulieren.

    Kann man sich diese Dinger eigentlich vor ihrer Verplombung genauer ansehen?

  22. derbienenmannsagt schreibt:

    Grüße zurück Kb. Wie der Werktätige schon sagte, AFD und NPD. Und dann weiterkämpfen. Ich sehe, zumindest im Bekanntenkreis, großes Potential was diese Kombination angeht.
    Da ist keiner mehr, der CDU oder SPD wählt. Linke leider noch einige, aber Moskau-Holter hat bei den meisten aufgrund seine Scheinfirmen mit seiner Russenfrau auch verschissen. Ich hoffe zumindest auf den Einzug der NPD. Die Fußtruppen sind zumindest selten V-Männer. Udo Pastörs zwar höchwahrscheinlich, aber wenn der alte Goldschmied so mit seinem braunen Bärenmantel im Herbst durch die Stadt schleicht, kann man ihn nur lieb haben 😉

  23. Leser schreibt:

    @Mitleser,

    Ja, das darfst Du. Du könntest sogar eine Kamera auf ein Stativ stellen und den Urnengang komplett filmen. Nur die Wahl der Bürger nicht.
    Du brauchst auch keine spezielle „Legitimation“ als Wahlbeobachter.
    Ich sende jetzt keine Gesetze, sonnst sperrt mich KB.

    L G

  24. Inländerin schreibt:

    KDH

    Wenn diese Schxxxer vor der AfD warnen, sagt mein Bauchgefühl, daß ich die dann erst recht zu wählen habe.

    Ist Dir schon aufgefallen, daß es im Poltikergewäsch neben dem „Wirtschaftsstandort“ auch nur noch „Verbraucher“ gibt? Andersherum gibt einen Haufen Begriffe, der offiziell nicht mehr verwendet wird. Wie z. B. „Freiheitskämpfer“. Und um das mal zusammenzubringen: Die Leute sollen zu Konsumidioten herangezüchtet werden anstatt zu selbständig denkenden freiheitsliebenden Menschen.

  25. Rheinwiesenlager schreibt:

    @ Mitleser Bedenken sollte man auch noch das die sogenannten Wahlhelfer
    fast ausschließlich Mitglieder der Blockparteien sind.Die sind nicht neutral.
    Da mein Vater auch des öfteren Wahlhelfer war,weiß ich das eine Auszählung
    der Stimmzettel in einem Wahlbezirk mindesten 2 Stunden dauert.
    Daher bin ich immer über die ziemlich genauen Wahlprognosen um 18 Uhr
    erstaunt,die sich mit den späteren offiziellen bis im Promillebereich deckt.
    Um 18 Uhr ist noch keine Wahlurne gestürtzt worden und keine Stimme gezählt.
    Wie warscheinlich ist es mit Umfragen vor wenigen Wahllokalen solche genauen
    Berechnungen an zu stellen ? Befragte können ja auch lügen um den Frager zu foppen. Denk mal darüber nach.

  26. Mitleser schreibt:

    Apropos VS.

    AfD-Mann Hendrik Seidel, stellvertretender Kreisvorsitzender der AfD in Mittelsachsen.

    „Besagter Hendrik Seidel kandidierte 2014 auf der AfD-Liste ohne Erfolg für den sächsischen Landtag. In seiner Vorstellung gab der gelernte Instandhaltungsmechaniker an, 1994 »nach einem langwierigen Auswahlverfahren in das sächsische Innenministerium« gewechselt und dort 1996 verbeamtet worden zu sein.

    Wie sich herausstellte, handelt es sich bei Seidels Tätigkeit im Innenministerium aber um das Landesamt für Verfassungsschutz, wo er mit den Aufgaben Innere Sicherheit mit Schwerpunkt Extremismus betraut sei und entsprechende Analysen über insbesondere rechtsextreme Parteien verfasse.“

    Quelle:
    http://www.freiewelt.net/nachricht/saechsischer-afd-politiker-beim-verfassungsschutz-10063202/

  27. Leser schreibt:

    @Mitleser,

    Unglaublich! Ich habe diese Leute gefressen! Wer macht Verrat zu seinem Beruf? Ich meine keine Kriminalpolizei.

    Gesinnungsschnüffler? Meinungsverbrecher? Stell Dir einmal deren Arbeitstag vor.

    L G

  28. nicht wichtig schreibt:

    Zur Wahl gehen würde nur dann Sinn machen, wenn es keinen Wahlbetrug gäbe. Die Wahlergebnisse stehen lange vor dem Wahlzirkus fest.

  29. MVWähler schreibt:
  30. Leser schreibt:

    @nicht wichtig,

    dann ist es genau Deine Aufgabe an Deinem Ort dieses zu beweisen.
    L G

  31. Spartaner schreibt:

    Natürlich muss jeder normaler Mensch in MV morgen AFD oder NPD wählen. Ist zur zeit die einzige Wahl – alternative um diesen korrupten BRD – Merkel System einen Denkzettel zu verpassen..
    Ich hoffe auf 30%..

  32. Joe Miller schreibt:

    Ich schau mal in meine Glaskugel.

    AfD unter 20%.
    NPD unter ferner liefen.

  33. Luisa schreibt:

    Genialer Artikel. Lasst sie sich zoffen und miteinander ’spielen‘.Funktioniert schon.
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/thueringen-vollverschleiert-im-landtag-abgeordnete-der-afd-kommt-im-niqab-a1928967.html

  34. KDH schreibt:

    @ Inländerin

    Stimmt, aber Politik und Wirtschaft brauchen ja nichts anderes, als Konsumidioten! Klar ist Wirtschaft und Handel wichtig, um die Gesellschaft am Funktionieren zu halten… der Punkt ist die Gewichtung. Ich habe (für mich leider!) auch viel zu lange ignoriert, was wirklich wichtig ist: Leben, um zu Arbeiten, oder Arbeiten, um zu Leben?!?
    Im aktuellen Arbeitslager Deutschland scheint die Frage entschieden, weil Bonzen und Politik am jetzigen Zustand viel zu gut verdienen, UND weil das Volk wie auch die Bonzen nur noch von GIER getrieben wird. Wir müssen davon weg, uns rückbesinnen bzw. wieder erden! Und wir brauchen wieder Werte! Erst dann haben wir überhaupt eine Chance, die jetzigen Zustände zu überwinden, weil wir ein Ziel haben…

    @ nicht wichtig

    FALSCH! Wahrscheinlich wird bei der Wahl beschissen, vielleicht aber auch nicht. Das ist aber völlig gleichgültig, wenn es darum geht, überhaupt dorthin zu gehen. NICHT zu wählen bedeutet in jedem Fall, daß das System gewinnt, und dann sogar ohne Betrug. Und der läßt sich nachweisen. Wer aber gar nicht erst kämpft….

  35. Onkel Peter schreibt:

    Ich denke ebenso wie @Joe Miller. Die Kandidaten der Nationalen Front bei deutlich über achzig Prozent. Möchte nur vor übertriebenen Hoffnungen warnen, sonst gibts Montag morgen einen Kater.

  36. derbienenmannsagt schreibt:

    @Joe: Wenn ich in meine Glaskugel schaue, sehe ich, daß nachgefüllt werden muss und die Wahlkampfparty morgen ein „voller“ Erfolg wird. 😉

    Ich sehe die AFD durchaus bei über 20%. Mein Bekanntenkreis besteht aus Arbeitern und Arbeitslosen. Und die sind allesamt satt. Da helfen auch keine Privatbesuche der SPD mit Kaffee oder rote Rosen von unserem Bildungsminister „Andy“ Brodkorb.
    Bei der NPD kann man die Sache sehr schwer abschätzen. Vielleicht ist es für das System sogar nützlich sie drin zu lassen um zu zeigen „Seht mal die AFD und NPD unterstützen beide die gleichen Anträge, sind also doch die bösen Nazis“ und ähnlichen Dünnschiss, da viele nicht in der Lage sind zu differenzieren.
    Andererseits ist es auch möglich, daß sie rausfliegen, weil viele gleich mit beiden Stimmen die AFD wählen. Nichts desto trotz, selbst wenn AFD stärkste Partei wird, gibt es im Blätterwald eine Woche einen Aufschrei und es bildet sich ein Bündniss aus den Blockparteien um die AFD zu verhindern. Letztlich wird da auch der Mecklenburger/Pommeraner zwar Murren, es aber hinnehmen und mit einem Korn runterspülen.

  37. Petra (MV) schreibt:

    Auch wir werden morgen die AFD und NPD wählen.
    Die NPD hat gute Arbeit gemacht und wir hoffen das sie wieder im Landtag ist.
    Was mich allerdings stutzig macht, das in unserem Wahlkreis, die Briefwahlen enorm gestiegen sind.

  38. kritischer Bürger schreibt:

    Engagierte DDR-Bürger haben trotz Stasi und ohne Internet geschafft den Wahlbetrug in der DDR zu beweisen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kommunalwahlen_in_der_DDR_1989

    Das ist auch heute möglich, aber nur wenn man den Arsch vom PC wegbewegt und sich als Wahlhelfer/-beobachter engagiert und anschließend die Informationen austauscht.
    Ein Problem gibt es im BRD-Wahlsystem, das es nicht im Wahlsystem der DDR gab.

    Die Briefwahl.

    Sie bietet ein hervorragenes Einfallstor für Wahlbetrug. Sobald der Briefwähler den Brief eingeworfen hat in den Briefkasten, kann er nicht mehr sicher sein was mit diesem geschehen wird. Außerdem kann das System erfahren wen er gewählt hat.

    Daher keine Briefwahl.

    In Berlin (2016) haben sich ca. 12% für die bequeme Art entschieden. Immerhin 4% weniger als 2012.

    http://rupp.de/briefwahl_einspruch/briefwahl_wahlbetrug.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Briefwahl

  39. D-Moll schreibt:

    OT aber ich brauch wirklich Rat.
    Es geht darum das mich die Mutter(ex) meiner Tochter (12) darum gebeten hat ihr einen Link zu schicken, wo gut und einfach erklaert wird, um wen es sich bei angelika merkel wirklich handelt, und einfach vermittelt wird das sie nicht im interesse des Volkes handelt sondern Komplizin von einer Macht und Geldgierigen selbsternannten Elite ist.

    Die Mutter war bis heute eigentlich selber sehr Politik verdrossen und ich freue mich, das auch bei ihr jetzt ein unerwarteter Denkprozess eingeleitet wurde, den ich aktiv foerdern moechte, da mir das sehr am Herzen liegt, und meine vielen Reden doch anfangen zu fruchten.
    Hat jemand Erfahrung was bei Kindern in dem Alter angenommen und verstanden wird?
    Ich hab meiner Tochter schon einiges uebers Schulsystem vermitteln koennen, aber was Politik angeht, war sie bis jetzt nicht zugaenglich.
    Ich moechte sie auf keinen Fall gleich ueberfordern, so das es eventl. zu unglaubwuerdig klingt und sie wieder das Interesse verliert.
    Fuer Anregungen oder Links waere ich sehr dankbar.
    D-Moll

  40. Matthias Schulz schreibt:

    Leif-Erik Holm, der MV Spitzenkandidat, macht allerdings einen guten Eindruck.

  41. Martin schreibt:

    Interessant find ich auch, das es diesmal kein Wahlkampf FÜR eine Partei (CDU/CSU/GRÜNE/LINKE/FDP/SPD), sondern ein Wahlkampf GEGEN eine Partei (AFD) ist.

    Ich verachte und verabscheue dieses „System“ nur noch!

  42. Heinrich der Löwe schreibt:

    Ganz genau deiner Meinung. G. Edward Griffin sagt es in seinen interviews auf yt, wie die kontrollierten Opositionen arbeiten. Das deckt sich genau mit der AFD. Stichwort Gauland oder diese von Storch. Wenn die Leute das dann hören denken diese: man sind das alles verrückte Spinner aber wie Bee sagt. Wählen!

  43. werktaetiger schreibt:

    @Petra (MV)

    Ihr seid gerne zur Wahlkampfparty der Gleichgesinnten in Rostock eingeladen, falls ihr Lust habt. 🙂

  44. ki11erbee schreibt:

    @Mathias Schulz

    Natürlich machen Betrüger und Verräter einen guten Eindruck.

    Sonst könnten sie ihren Beruf ja nicht ausüben.

  45. Dahoam schreibt:

    @D-Moll

    Jeder weiß, dass der Gas-Gerd kein Heiliger ist.

    Aber was er zu den US-, deutschen und russischen Interessen sagt, hat Hand und Fuß. Wenn man sich das anhört, müsste es eigentlich jedem bewusst werden, wie idiotisch, wahnsinnig und geistesgestört sich die IM Merkel verhält, und wie sehr uns Deutschen das alles schadet.

    Deutschland

    Komplette Rede von Gerhard Schröder bei deutsch-russischen Wirtschaftsgesprächen in Bad Pyrmont

    1.09.2016 • 17:00 Uhr

    https://deutsch.rt.com/inland/40307-komplette-rede-von-gerhard-schroder/

  46. Mitleser schreibt:

    @ Leser

    Wer macht Verrat zu seinem Beruf?
    Stell Dir einmal deren Arbeitstag vor.

    ——————————————————–

    Gute Frage, im Grunde können das eigentlich nur Charakter-Lumpen sein. Ich würde so einen nicht im Freundeskreis haben wollen.
    Die verraten auch ihre Familien wenn es sich finanziell lohnt.

    Und der Arbeitstag?

    Hmmm, ich kann mir vorstellen was ein Bäcker so tut oder auch ein Maschinenbauer.
    Auch was so ein Zirkusdirektor den ganzen Tag treibt, kann ich mir mit etwas Fantasie ausmalen, aber ein Gesinnungsschnüffler?

    Keine Ahnung, nicht mal ansatzweise.

  47. Mitleser schreibt:

    @ Jim Jekyll

    Ehrenamt für 180.000 Euro?

    Mal ehrlich:
    Gibt es in der BRD eigentlich nur noch geldgeile Wixxer?

    Ich hatte mir zuletzt mal ein Youtube-Video mit Ralph Boes bzgl. Hartz IV angesehen.
    Ich meine mich zu erinnern, dass er dort gesagt hatte, das es verboten sei, für Ehrenämter einen Lohn zu kassieren.

    Ich bin aber nicht mehr sicher und kann mich auch täuschen.

  48. bastimaxi schreibt:

    Naja alle AFD Politiker in die falsche Ecke zu schieben ist bestimmt auch nicht richtig.

    Herrn Hoecke nehme ich ab das es ihm um Deutschland geht.

    Ich kann mich auch täuschen wie jeder Mensch. Aber als Oberstudienrat ist man auch kein Schlechtverdiener.

    Ich habe früher mal die Grünen gewählt:)

    Und das obwohl ich selbst mal in die Hände von Kinderschaendern gefallen bin. Aber damals wusste ich noch nicht was sich dort fuer Pädophile und Antideutsche ihr Stelldichein geben.

    Dafür könnte ich mir heute die Hände abhacken. Das in der CDU nicht alles ganz rund lief wusste man schon vorher seit der Spendenaffaire aber jetzt kommt es mit Merkel Knüppeldick

    Jeder kann aus seinen Fehlern lernen.

    Auf jeden Fall wählen gehen. Und die Auszählung überwachen.

    Gruss aus Hessen.

  49. strong Wolf schreibt:

    den LOHN im ehrenamt nennt man nur anders, er heißt AUFWANDSENTSCHÄDIGUNG…. 🙂

  50. bastimaxi schreibt:

    @ D Moll

    Du kannst dir ja mal meine Seite ansehen und dich fragen wieso Merkel 2008 einen Preis von einer Kinderschaender-Sekte (Bnai und Brith) angenommen hat deren berühmtestes Mitglied Leo Frank war. Ein Mörder und Vergewaltiger eines 13 jährigen Mädchens. Und dafür nicht aus der CDU geworfen wird. Der Fall ist zwar schon lange her aber es gibt einen Mordfall von 1995 der eine ähnliche Handschrift trägt. Ist natuerlich politisch sehr unkorrekt.

    http://www.arbeitskreis-Tristan.de.tl

    Das aktuelle politische System ist ein System aus erpressbaren Politikern, Juristen, Polizeichefs, Journalisten und sog. Künstlern..

    Jimmy Savile in England war auch ein grosser Freund Israels.

  51. Inländerin schreibt:

    @ D-Moll

    Ich würde so vorgehen: erst eimal richtige, wahre Werte vermitteln. An völlig anderen Beispielen zeigen, wie wichtig z. B. die Wahrheit bzw. die Einheit von Wort und Tat sind. An ihre Gefühle appellieren. Ihr Bücher geben, in denen Geschichten von Menschen, die sich für ihr Volk eingesetzt bzw. vielen Menschen geholfen haben, nachzulesen sind.
    Wenn Deine Tochter das verinnerlicht hat, wird sie sicherlich daraus die richtigen Schlüsse ziehen können.
    Ein schönes Märchen, welches mir diesbezüglich immer wieder in den Sinn kommt – aber ich weiß nicht, ob Zwölfjährige heutzutage dafür noch zu begeistern sind – ist „Des Kaisers neue Kleider“. Ich als absolute Spätzünderin habe jedenfalls im Alter von 15 Jahren so etwas noch immer begeistert gelesen.

  52. Joe schreibt:

    Die beiden wichtigsten Zitate von Einstein sind:

    1. Alles im Leben ist relativ….muss relativistisch betrachtet werden…
    2. Jedes System sollte so einfach wie möglich konzipiert sein…

    Die Wählbarkeit von Parteien im relativistischen Sinne folgt der Artikel.

  53. Mitleser schreibt:

    OT

    Berlin – Friedrichshain, 9 Uhr morgens.
    Was wird der Afrikaner wohl über deutsche Frauen in die Heimat funken?

  54. Mitleser schreibt:

    Was ich denke? Dazu muss ich vorweg einen Satz aus dem dazugehörigen Bild-Artikel einstellen:

    „Während halb Berlin sich auf den Weg zur Arbeit macht, scheint dieses Pärchen vor einem Berliner Club, direkt an der Litfaßsäule, mit sehr privaten Dingen beschäftigt zu sein.“

    Also was ich denke ist:

    Passt zu Berlin-Friedrichshain.

    Antideutsche Schlampe, die auch ohne afrikanische Einwanderung eine Schlampe wäre, macht mit denen rum, die sie vor einem Jahr, glücklich klatschend, am Bahnhof willkommen geheißen hat.

  55. Martin schreibt:

    Hier mal zum schmunzeln:

    Schwer zu ertragen

    Aber guter Konter

  56. RadioHarry schreibt:

    @Martin
    Wenn man die Kommentare auf YT dazu liest, verliert man jede Resthoffnung, die noch evtl. übrig geblieben ist. Die wollen die Realität nicht sehen. Und durch schmerz lernen? Nein! Diese tätowierte „Künstlerin“ wurde schon bereichert. Hat nichts geholfen. Es ist wohl alles verloren… Wie KB sooft schrieb. Wir Deutsche haben es nicht anders verdient.

  57. D-Moll schreibt:

    @ Inländerin,bastimaxi,Dahoam
    Vielen Dank fuer Eure Anregungen. Ich denke da ist von allem etwas dabei, wo ich verwenden werde.
    Gruss D-Moll

  58. EinBerliner schreibt:

    In was für ein besch… Drecksloch sich Berlin gewandelt hat, ist unfassbar! Die Stadt wird wohl zwangsläufig irgendwann Sodom und Gomorrha folgen.

    Da blutet mir das Herz, wenn ich mir den elenden Zustand meiner eigentlich geliebten Heimatstadt klarmache. Jedes Mal, wenn ich heimkehre, fühle ich mich immer fremder.
    Für meine zukünftigen Kinder wird es besser sein, nicht dort aufzuwachsen.

    Mich würde mal interessieren, wer hier noch aus Berlin kommt? Leser wohl, Inänderin scheint in der Umgebung zu wohnen?

    ——————
    Zum obigen Artikel : Die AfD erschien mir als Club ehemaliger FDPler und CDUler direkt suspekt. Ebenfalls die ständige Medienpräsenz von Anfang an. Wenn etwas wirklich kritisch ist für das System, herrscht eigentlich, so weit wie möglich, Funkstille. Und keine solche dauerhafte Berichterstattung, wie im Falle der „Alternative“.

  59. Martin schreibt:

    Ich wohne auch in Berlin! Und auch ich beobachte einen sehr traurigen Verfall und Armut mit jedem weiteren Jahr.

  60. Martin schreibt:

    @RadioHarry

    Dies betrifft ja nicht nur Deutschland, dies ist generell ein so ziemlich weltweites Dilemma. Siehe auch dazu den „Wahlkampf“ in den USA. Der gleiche Betrug!

  61. strong Wolf schreibt:

    ich habe 1977 mal ne weile in berlin gewohnt und bin heilfroh das ich es geschafft habe von dort zu fliehen, mir war diese stadt damals schon mehr als suspekt. ich möchte heute nicht mal mehr zu besuch dort hin, und das soll unsere bundeshauptstadt sein?

  62. strong Wolf schreibt:

    sollte dann nicht auch für die USA das gleiche gelten wie für uns hier und das volk sollte den trump wählen, damit es ganz offensichtlich wird was ab geht?

  63. DerDaumen schreibt:

    „All“ deine Analysen in Ehren, aber hier gehe Ich wiedermal nicht mit Dir.
    Du denkst also sie säßen nicht längst am Trog? Wie kommst Du denn auf diesen urkomischen Gedanken?

    Die Tröge sind seit jeher in Terassen aufgebaut, Welchen ich nun wohin schiebe spielt, am Ende,also garkeine Rolle, da in jedem Trog noch mehr als genug ist um besser zu leben als der „Pöbel“.

    Und auch dies kann Ich mit offenen Augen überall sehen, in Dörfern/Gemeinden/Städten usw. … selbst der letzte Dampfplauderer kommt mit „der richtigen Einstellung“ zu seinem Platz am Trog.

    Als Antilope, einen Löwen zu bekämpfen, indem ich mich hinter einen Schwächeren Löwen stelle, führt am Ende auch nur zum gleichen Ergebnis.
    Hat er Hunger, frisst er mich.
    (nur um es mal mit deinen Worten zu schreiben)

    Ich hoffe mal du bist nicht auch nur ein 90/10er , wie „diese Ursache“…

    Gleiches gilt für dein „Gleichnis“ mit Japan, du willst und kannst mir nicht erzählen, dass „die Japaner“ eine gesunde, homogene Menschen-Masse sind!?! Schau dir den Unsinn dort doch mal an.
    Es ist der gleiche Schrott wie hier und in Teilen sogarn noch irrer.

    Mit einem Artikel wie diesem schürst du, mMn, nur den gewollten „Bürgerkrieg“, der eigentlich längst läuft, nur mehr an.

    „Wer die Wahl hat hat die Qual“ ist wohl anders gemeint als zunächst vermutet.

    Die eigentliche Aufgabe läge wohl ehr darin, es denen den es gut geht, also denjenigen die die „Bestandsparteien“ wählen, klar zu machen, dass es für alle kontraproduktiv ist „dieses system“ weiter zu (be)leben.

    Keine Ahnung ob ich dies noch erlebe, aber ich bleibe logisch,bei Verstand und intelligent, solange es geht.

  64. Inländerin schreibt:

    @ EinBerliner

    Ich habe zu DDR-Zeiten einige Jahre in Berlin verbracht, wohne weiter weg als in der „Umgebung“. Was ich bei jedem Berlin-Besuch beobachte, sind die fast überbordenden Menschenmassen aus aller Herren Länder. Wenn man mal jemanden nach einer Straße fragen will, trifft man selten auf einen Deutschen. Auch sieht man kaum alte Menschen.
    Zu Silvester 1978/79 bin ich zusammen mit Bekannten nach 24.00 Uhr die Reinhardtstraße entlanggeschlendert. Das weiß ich noch, weil es so ein Schneewinter war. Wir waren die einzigen!

  65. nicht wichtig schreibt:

    Was es bringt (die AfD) zu wählen, konnte man zur letzten Landtagswahl in Sachsen-Anhalt sehen. Obwohl sie zweitstärkste Partei war, darf diese nicht mitregieren. Stattdessen bildete man eine Kenia-Koalition.

    Und noch eine Hammer:
    „Es geht um Wahlfälschung, die Angst vor der AfD – und das Schicksal der Regierung: Weil CDU-Landtagspräsident Güssau seinen Posten nicht räumen will, wackelt die schwarz-rot-grüne Koalition in Magdeburg.“
    Weiterlesen: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sachsen-anhalt-camorra-von-der-uchte-gefaehrdet-kenia-koalition-a-1107361.html

    Siehe auch: http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/

    Auch interessant: https://twitter.com/search?q=%23wahlbetrug

    PS: Mein Wahlzettel landete regelmäßig im Papierkorb, wegen der 5%-Hürde, dem ultimativem Wahlbetrug.

  66. Joe Miller schreibt:

    Von welchem deutschen Politiker stammt das Zitat:

    „Ich bin nicht wichtig. Nur Deutschland zählt“.

    Sauschwer gell ?

  67. Dahoam schreibt:

    @Joe Miller

    War’s der Tegtmeier …?

  68. Leser schreibt:

    @Mitleser, 3.09. 22:00h MESZ

    Schau mal auf die Litfaßsäule. „Wir liefern-Du genießt“! Das auch noch falsch geschrieben.

    Wenn das keine gestellte Szene ist…Gute Nacht. Das geht ja überhaupt nicht.
    L G aus Berlin

  69. Lenski schreibt:

    Gut auf den Punkt gebracht Killerbee! Die AfD ist Tatsache eine Installation des Systems und am Beispiel Gaulands recht einfach beweisbar:

    Gauland wurde nie in den Landesvorstand Brandenburg gewählt, sondern auf dem Gründungsparteitag per Akklamation auf Geheiß von Lucke und eines gewissen Roland Scheel in den LV kooptiert oder auf Deutsch ausgedrückt lt. Befehl von oben aufgenommen.

    Kurz darauf schmiß SED Kader Scheel das Handtuch. Er hatte seine Schuldigkeit getan und wird dafür schon seinen Judaslohn eingestrichen haben. Scheels Aufgabe bestand nur darin, ehemalige DDRler auszusortieren und ggf. mundtot zu machen. Für ehemalige Bürgerinnen und Bürger aus dem alten Bundesgebiet die heute in Brandenburg leben fiel diese Aufgabe vermutlich Hubertus Rybak zu. Auch als er seine Aufgabe erfüllte verschwand er von der Bildfläche.

    Heute ist die AfD Brandenburg nichts anderes als ein Gauland Klatschverein. Dies dürfte auch erklären, warum Menschen wie ein van Raemdonck von der Bildfläche verschwanden. Auch er hatte seine Aufgabe aus Sicht der AfD mit Bravour erfüllt. Das auch Rammbock genannte AfD Mitglied peitschte regelrecht in der Gründungsphase die AfD Mitglieder um die notwendigen Unterschriften zu sammeln um nachdem er als MdL sein sattes Salär bekam wieder in der Versenkung zu verschwinden.

    Spielten doch weder ein Scheel,noch ein Rybak oder ein van Raemdonck bis 2013 überhaupt irgendeine Rolle in der Brandenburger Landespolitik. Es waren sehr wahrscheinlich alles U-Boote, die 2013 einen Job auszuführen hatten. Anzunehmen, dass weitere U-Boote wie bspw. ein Stefan Edler in den Reihen der AfD Brandenburg zu finden sind. Edler war wie Gauland strammer CDU Mann.

  70. lbg schreibt:

    Das ist die Geiz ist geil Mentalität.
    Neues Personal auszubilden ist teuer da nimmt man am besten altes.

  71. Peter Gast schreibt:

    Heute geht es erst einmal darum, dem Backpfeiffengesicht Merkel und den Faschisten/Rassisten von CDUSPD ordentlich eine reinzuzimmern.
    Ich freue mich schon auf die langen Gesichter von Caffier und Henkel.
    Die können schon einmal ihre Rücktrittserklärung schreiben.
    Denn die Hofberichterstattungspresse wird ihnen und nicht Merkel die komplette Verantwortung für das Wahlergebnis zuschreiben.
    Das wird dann wohl in etwa so gehen:
    „Weil Caffier und Henkel sich nicht vorbehaltlos hinter die „Flüchtlings“politik der Kanzlerin gestellt hatten, wurde die CDU von den Wählern abgestraft.“
    Anscheinend ist es genauso tabu, Merkels Politik in Frage zu stellen wie „ein gewisses kleines Detail der Geschichte“.
    Merkel kann sich dann ihren Traum erfüllen und die Berliner CDU in eine Türken-/Migranten-CDU umbauen.
    In Berlin wohnen sowieso praktisch so gut wie keine Deutschen mehr.

    Ob Höcke nun auch unbedingt in dieser Verräterliste stehen muss, kann ich so nicht sagen. Immerhin hat er mit zum Kurswechsel von Essen beigetragen. Gewiss hätte die AfD ohne diesen Kurswechsel allerdings auch keine zweistelligen Ergebnisse einfahren können. Zweifelsfrei müssen aber unbedingt noch weitere Kurskorrekturen folgen. Essen kann nur der Anfang gewesen sein. Im Gegensatz zu den Systemparteien halte ich die AfD noch für formbar, da sie sich in der Aufbauphase befindet.

  72. Friedhelm Herbst schreibt:

    Mein Tipp: Rund 15% AfD. Eher mehr. Dafür hat die Medienkampagne zu gut gewirkt. Und diese Kampagne zielte nicht etwa dahingehend ab, die Altparteien in den Himmel zu loben, sondern die AfD derart gekonnt zu einem stiefmütterlich Kind mit heimlichem Liebreizbonus aufzubauen, dass sie schon wieder höchst attraktiv auf jegliche Wählerschaft wirkt. Man beachte da die aalglatte Erscheinung ohne Ecken und Kanten ihrer Satrapen, die dem Otto-Normal-Wähler ohne viel Zeit zum Nachdenken wie Lichtgestalten aus dem Bilderbuch erscheinen müssen. Eine mediale Erwähnung dieser gepaart mit schaurig-schönen Unkenrufen ist – wenn sie gekonnt platziert wird – allemal wirkungsvoller als gar keine. Ich vertraue daher ganz auf die jahrzehntelange Erfahrung der Propagandaindustrie.

  73. Jim Jekyll schreibt:

    Apropos „Rentensicherung“:
    Wir kennen ja schon aus der Vergangenheit, zuerst kommt die „Satire“ (gegen all diese Verschörungstheoretiker), dann die Realität (war zuletzt bei RFID-Chips oder Bargeldabschaffung so) :
    http://www.theguardian.com/media/2015/jul/28/katie-hopkins-euthanasia-vans-old-people-sun

  74. Leser schreibt:

    @Mitleser Nachtrag.

    Ich gönne dem jungen „Liebespaar“ natürlich ihre Jugend.
    Falls jedoch Du das nachmachen würdest, gibt es da ein klitzekleines Thema.

    Erstaunlich ist die sexuelle Energie, die dem Ersatzbürger eigen ist. Ehrlich!

    Versuche es einmal selbst, mitten am Tag in aller Öffentlichkeit einen Hochzu….und es an Ort uns Stelle umzusetzen. „Reife Leistung“ in Fragen der Libido. Respekt!

    Für Dich als (deutschen) hätte der „Gesetzgeber“ folgende Antwort.

    https://dejure.org/gesetze/StGB/183a.html

    Wie KB ja richtig festgestellt „Ruhen“ Gesetze in DE.

    Nach Art.3 GG kannst Du unter Hinweis auf diesen Vorgang nun auch auf die Straße gehen und freie Liebe praktizieren. Ist eine Art der Sexuellen Weiterbildung. Gern auch im Beisein von Kindern als praktischer Unterricht im Kindergarten.

    Sexueller Wandertag würde ich das nennen.

    L G mit extremer Verachtung für diese Vogelfreien!

  75. Friedhelm Herbst schreibt:

    @ Martin: Da hat das System ganze Arbeit geleistet. Alle beiden Videos von ein und demselben Auftraggeber. Man beachte auf Youtube einmal die alten Clips dieser Mademoiselle Envie, und man wird staunen, wie seltsam hochprofessionell gemacht das letzte Video da gegenüber wirkt. Professioneller sogar als der Clip von dieser Rostock-Figur. Was natürlich mit 200.000 Klicks an einem Tag honoriert wurde. Wenn das mal kein Zufall ist.

  76. Mitleser schreibt:

    @ Leser

    „Versuche es einmal selbst, mitten am Tag in aller Öffentlichkeit einen Hochzu….und es an Ort uns Stelle umzusetzen. „Reife Leistung“ in Fragen der Libido. Respekt!“

    Muss man(n) tatsächlich zugeben, eine reife Leistung.

    Die Szenerie ist zwar irgendwie bezeichnend für Berlin, hätte aber ebenso in Frankfurt, Dortmund (da gab es hier auch mal ein Foto), Köln oder Hamburg stattfinden können.

    LG aus dem ebenso verkommenen NRW

  77. Inländerin schreibt:

    Das ist Sodom und Gomorrha, hat @ EinBerliner geschrieben. Und glaubt mir, Geschichte wiederholt sich!

  78. Jim Jekyll schreibt:

    Wendt gilt ja tatsächlich immer noch in „rechten“ Kreisen als „Guter“ …
    http://www.wiwo.de/politik/konjunktur/heidenau-demonstrationen-vor-fluechtlingsheimen-verbieten/12225758.html
    Er kennt als Insider natürlich die Polizeiberichte, die „fremdenfeindlichen Krawalle“ in Heidenau“ gingen größtenteils von der „AntiFa“ so wie „ehrenamtlichen Mitarbeitern“ aus!
    http://www.y1outube.com/watch?v=4uW6nCII1Rw

    (Dieser „Zeuge“/Journalist ist offensichtlich „embedded“ bei den Krawallmachern die er anschließend als „Rechtsextreme“ diffamiert, ihm wird erstaunlicherweise kein Haar gekrümmt!)

  79. kritischer Bürger schreibt:

    Wunschdenken:

    Würden die Wähler sich intensiver über die Politik informieren, insbesondere über den Tellerrand des Mainstream (per Internet sehr einfach), hätten Politiker kaum eine Chance ihre bösen Taten umzusetzen. Der Wähler muß schlechte Politiker gnadenlos abstrafen.

    Alle die die AfD kritisieren. Warum tretet ihr nicht in diese Partei ein und verschafft euch Gehör? Das ist bei jungen Parteien einfacher als bei den etablierten.

    OT

    Foto Litfaßsäule

    Wo seht ihr das er einen Ständer hat? Die Szene kann gestellt sein, damit wir und die Männer in Afrika denken da geht die Post ab.

  80. Dahoam schreibt:

    @Peter Gast – 4. September 2016 um 10:48

    Heute geht es erst einmal darum, dem Backpfeiffengesicht Merkel … ordentlich eine reinzuzimmern.

    Dazu müsste man erst mal wissen, wo sich die Schlange derzeit versteckt. Sie traut sich ja (aus gutem Grunde) seit Monaten nicht mehr unter die (normalen) Leute.

    Vermutlich versteckt sie sich aber wie in den Vorjahren in Sölden. …

  81. Jim Jekyll schreibt:

    Im ersten Link oben war eine „1“ zuviel:

  82. nicht wichtig schreibt:

    Wahlbetrug mit Ansage:

    „Mehr Briefwähler als 2011
    Etwas höhere Wahlbeteiligung in Meck-Pomm

    Die Wahl in Mecklenburg-Vorpommern scheint dieses Jahr mehr Menschen zu mobilisieren als noch im Jahr 2011. SPD und CDU könnten ihre Koalition fortsetzen, auch Rot-Rot-Grün ist denkbar. Die AfD hofft, stärkste Kraft zu werden.“
    Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Etwas-hoehere-Wahlbeteiligung-in-Meck-Pomm-article18563431.html

    Wenn Wahlen etwas ändern könnten…^^

  83. kritischer Bürger schreibt:

    Man muß an alles denken damit die Anzahl der Fälschungen verringert werden u.a. den eigenen Kugelschreiber mitbringen:

  84. Jim Jekyll schreibt:

    Ein paar Stichworte im Interview mit dem „Alternativen“ aufgeschnappt:
    „… Koalition mit der CDU …“, „… bleibt nicht mehr viel Zeit …“, „… um Probleme zu lösen …“ „… ähnliche Ziele wie wir …“, „… zusammenarbeiten …“, „… die Grünen …“, „… linksextrem und verfassungsfeindlich …“
    … und weggeklickt!

  85. Spartaner schreibt:

    AFD 21,5% . Naja , ich hatte mehr erhoft , doch zweitstärkste vor CDU ist schon ein großer erfolg…

  86. moaliwoli schreibt:

    Deutschland ist schon lange verloren!

  87. D-Moll schreibt:

    gestern hab ich noch gewettet das cdu/spd zusammen 50plus bekommen, die Medien anschliesend dann von ~Wahlbeben und cdu Desaster usw. schreiben.
    In Wirklichkeit hat sich nichts veraendert, „sie“ bleiben an der Macht.
    Es ist eine einzige Show, und wer glaubt das SPD reale30% echte Waehler hat, dem ist nicht mehr zu helfen.
    WAHLBETRUG sonst nichts!

  88. Inländerin schreibt:

    Die Wahlurnen sind kaum richtig geleert, schon ist klar, wie die Leute gewählt haben. Pardon, wie man will, wie die Leute gewählt haben:

    http://www.morgenpost.de/politik/inland/article208178463/Prognosen-SPD-gewinnt-Wahl-in-Mecklenburg-Vorpommern.html

  89. D-Moll schreibt:

    Nachtrag:
    Es ist so billig und durchschaubar.. Gerade in den MSM werden sogenannte Eilmeldungen verbreitet, die da Lauten Katastophe… AFD vor CDU ! usw.
    Das war uebrigens von vonherein klar liebe MSM!!
    Da ganz ist nur ein Trostpflaster ein Bongbong um Ruhe zu haben, das in Wirklichkeit von einer massiven Wahlfaelschung ablenken soll!
    Man stelle sich vor spd/cdu/gruene ca 55%!
    Geht mal raus und fragt 100 x-beliebig Leute, ob ihr die 55 finden koennt, ich nehme jede Wette an, das nicht!
    Denn was soll das System auch machen, man stelle sich vor, eine Ergebniss das da lautet (meine Schatzung):
    cdu:8%
    spd:11%
    gruen:3%
    afd:38%
    npd:8%
    was wuerde das bedeuten, es waere ein Signal an die Welt, es waere der Zusammenbruch dieses Systems.
    Von daher MUESSEN sie betruegen, egal wie auffaellig es auch ist, es ist das letzte Mittel das als angebliche Demokratie noch eingesetzt werden kann, bevor das Militaer eingesetzt wird.
    Bitte nagelt mich nicht auf % fest, es ist mehr als Richtung zu deuten.
    D-Moll

  90. ki11erbee schreibt:

    @D-Moll

    Sehr nachvollziehbare These.

    Den Faschisten von CDU/SPD ist grundsätzlich alles zuzutrauen.

    Wer Frauen und Kinder per Chemtrails vergiftet und Alte und Kranke aus ihren Wohnungen schmeißt, um die eigenen Söldner zu stationieren, der wird doch vor ein paar Zahlenspielchen nicht zurückschrecken.

    Dein Beispiel mit 100 Leute, 55 davon für CDU/SPD/Grün ist sehr eindrucksvoll.

  91. D-Moll schreibt:

    @Bee
    Genau, denen ist wirklich alles zuzutrauen, ALLES, diese Erkenntnis ist ein erster Schritt, den ich irgendwann mal gegangen bin.
    Der Mensch kann sich erstmal leider nichts vorstellen, was er nicht auch selber in der Lage sein wuerde zu tun..z.b. ein kleines Kind aus reiner Vergnuegungssucht zu haueten.
    Das ist der Grund warum so viele Gutmenschen nicht aus ihrer Lethargie kommen koennen, und wie Laemmer zur Schlachtbank laufen.
    Das System ist am Ende, das ist glasklar, es heisst aber nicht das jetzt alles gut wird, die Parameter werden nur veraendert, durch Krieg offene Diktatur, ich weiss es nicht, aber so wie es war wirds nicht mehr gehen, und „sie“ wissen es.
    Die naechsten Monate werden seht spannend..
    D-Moll

  92. JensN. schreibt:

    D- Moll

    Stimme Dir vollkommen zu. Das die AfD vor der CDU liegt ist ein Achtungserfolg, mehr aber auch nicht. Auch ich glaube an Wahlfälschung und das dieser Vorwurf nicht aus der Luft gegeriffen ist, sieht man ja an der Wahl in Österreich, sowie an einigen Landtagswahlen in Deutschland. Nur ist die Wahlfälschung als solche relativ schwer zu beweisen und noch schwerer zu unterbinden. Für die NPD tut es mir wirklich leid, ich hätte ihr ein besseres Ergebnis gewünscht. Ich kenne auch einige, die hier aus dem Großraum Hannover nach Meckpomm gefahren sind, um dort aktiv zu unterstützen. Ich habe hier in Hannover vor der BTW 2009 auch dem regionalen NPD- Verband unter die Arme gegriffen und weiss aus eigener Erfahrung, wie groß die Diskrepanz zwischen Einsatz und Ertrag sein kann. Trotzdem an dieser Stelle einen Gruß an alle, die in diesen beschissenen Zeiten sich aktiv für unser Land einsetzen und auf der richtigen Seite stehen.

  93. ki11erbee schreibt:

    @JensN

    Du arbeitest also ehrenamtlich für den Verfassungsschutz?

  94. JensN. schreibt:

    Das Thema hatten wir doch schon oft genug, oder nicht? Keiner bestreitet, das die NPD in den oberen Führungspositionen viele V- Leute hat. Trotzdem war die Wahl von der NPD zumindes 2009 die einzige Option, alle anderen scheiden ja automatisch aus. Ich habe versucht meinen bescheidenen Beitrag zu leisten, dass die anderen Parteien Stimmen verlieren. Eigentlich ganz einfach zu verstehen, oder?

  95. kritischer Bürger schreibt:

    Rund 40% Nichtwähler!

    Ich frage mich auf was die warten, auf den Messias? Auf die Partei die bis ins kleinste ihrer Überzeugung entspricht? Da können sie lange warten. In der Zwischenzeit wird auch an ihnen der Krug vorbeigehen und zerbrechen.

  96. what? schreibt:

    gehen wir von wahlbetrug aus… u. davon, dass die zahl der verräter u. feigen befehlsausführer (obwohl die angst vor not u. obdachlosigkeit ja berechtigt ist – jedoch gibt es oft eine altvernative, wenn man es wirklich will) nicht abnimmt, vielleicht sogar noch steigt… verliere ich persönlich immer mehr die hoffnung u. den glauben an eine lebenswerte zukunft in meinem heimatland.

  97. ki11erbee schreibt:

    @JensN

    Stimmt, bis 2009 war die NPD diejenige Option, die das System offiziell am meisten geärgert hat, weswegen ich auch immer gesagt habe, entweder NPD oder die Linke zu wählen.

    „Balance of Power“

    Aber aus eigener Tasche Geld zu investieren, um dem Verfassungsschutz zu helfen, das wäre mir dann doch zu blöde.
    Der Staat hat genug Geld, um Plakate kleben zu lassen und genügend Paradeglatzen, die mit anfassen können.

  98. D-Moll schreibt:

    Link vergessen also nochmal, bitte erste Post loeschen.!!!

    http://www.abendblatt.de/politik/article208181433/Wahl-in-Mecklenburg-Vorpommern-Bittere-Stunde-fuer-Merkel.html

    Hier wird wahrscheinlich eine subtile Botschaft fuer Eingeweihte, betreffend dem Wahlausgang verbreitet.
    Den Artikel bitte komplett ignorieren, es geht nur um das kleingedruckte was unter Merkels Bild steht :
    „Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erfuhr vom Wahldrama in CHINA“

    China?! Wie kann so ein Fehler hier entstehen?
    Ich habe es intuitiv, augenblicklich so verstanden, das die Botschaft lautet:
    Das Ergebnis ist voellig irrelevant und unbedeuten, genau so bedeutent und interessant wie der oft zitierte Sack in CHINA der umgefallen ist.
    WIR HABEN ALLES IM GRIFF !
    Das Wort China gilt hierbei als Hinweis, fuer Menschen die wissen das Botschaften so verbreitet werden koennen.
    Vielleicht denkt ihr,ich habe zuviel Fantasie, mag sein, aber ich teile es trotzdem mal hier, vielleicht denkt jemand aehnlich.
    D-Moll

  99. Tobias Nasenlöcher schreibt:

    Nur mal so zum überfliegen, .. bei uns geht alle mit rechten Dingen zu.

    https://antilobby.wordpress.com/2016/09/03/wahlfaelschung-2016-je-oller-desto-toller/

    Deutschland

    Junge Welt: Wahlbetrug ala CDU
    Focus– Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2016, drei Wahllokale mit Umverteilung, 19.3.2016
    Einprozentde – Wahlfälschung mit besonders kuriosem Ergebnis, Landtagswahl Sachsen-Anhalt 2016, 16.3.2016
    Frankfurter Neue Presse – Verdacht auf Wahlbetrug, 17.3.2016
    Rhein Main Presse – Staatsanwaltschaft ermittelt in Kelsterbach wegen Wahlfälschung, 12.3.2016
    Bürgerschaftswahl Hamburg, Ferbuar 2015:
    Bild – Polizei ermittelt wegen Wahlbetrug, 8.6.2015
    Die Welt – Verdacht auf 50 gefälschte Briefwahlstimmen, 6.6.2015
    Bild – Polizei ermittelt gegen zwei Politiker, 6.6.2015
    Wahlrecht.de – Gefälschte Briefwahlstimmen bei der Hamburger Bürgerschaftswahl?, 5.6.2015
    Die PARTEI Hamburg auf Youtube – Nette Demonstration, wie leicht man sich fremde Briefwahlunterlagen zuschicken lassen kann, 10.2.2015
    Bayrischer Rundfunk – Wahlfälschung Grafenwöhr Angeklagte bestreiten Vorwürfe, 3.2.2015
    Süddeutsche – Nach Wahlskandal in Geiselhöring, Schlammschlacht im Spargelland, 29.1.2015
    Oberpfalz.net – Nach dem Urteil wegen Wahlfälschung, 29.1.2015
    Bayrischer Rundfunk – Wahlfälschung in Grafenwöhr: Prozess verzögert sich, 20.1.2015
    Junge Freiheit – SPD in Pirmasens, Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Wahlbetrug, 20.11.2014
    Nachwahl in Stendal, Sachsen-Anhalt, November 2014:
    Volksstimme – Künftig direkter Alarm bei Abweichungen, 31.1.2015
    Volksstimme – Zweite fristlose Kündigung durch Rathaus-Spitze, 29.01.2015
    Volksstimme – Stadtwahlleiter stellt weitere Strafanzeige, 25.01.2015
    Volksstimme – Fragen über Fragen zur Fälschung in Stendal, 22.01.2015
    Volksstimme – Zehn Einsprüche gegen die Briefwahl, 11.1.2015
    Volksstimme – Widerspruch zur Briefwahlwiederholung – SPD: Die gleiche kriminelle Masche, 22.12.2014
    Volksstimme – Schon wieder Verdacht auf Betrug, 30.10.2014
    Wahlfälschung in Stendal, Sachsen-Anhalt, Mai 2014:
    Focus – Stendaler Stadtrat entscheidet über Neuwahl , 15.1.2015
    Volksstimme – Marc Rath zum neuen Stendaler Briefwahl-Skandal: „Tatort“ Rathaus, 15.1.2015
    Volksstimme – Fälschung schon am Wahltag klar, 15.1.2015
    Volksstimme – Erneute Razzia bei Ex-Stadtrat, 18.12.2014
    Volksstimme – Wahlaffäre erschüttert Sachsen-Anhalts Landtag, 14.12.2014
    Volksstimme – Auf Jubel folgt die Krise, 12.12.2014
    Volksstimme – Am 3. Juli ist die erste Fälschung klar, 7.1.2015
    Volksstimme – Wie es bei der Briefwahl zur Rathaus-Panne kam, die eine Fälschung erst möglich machte (Teil 1), 4.1.2015
    Volksstimme – Erstaunen über Ermittler-Wechsel, 1.12.2014
    Volksstimme – „Das ist kriminell, da ist eine Wahl nicht zu halten“, 28.11.2014
    Volksstimme – Kreis hat Aktie an Stendaler Briefwahl-Panne, 25.11.2014
    Volksstimme – Wahl hängt am seidenen Faden, 10.11.2014
    Mitteldeutsche Zeitung – Allmachtsfantasien – Wahlfälschung und CDU in einem Satz, 7.11.2014
    Volksstimme – Kreisbüro der CDU in Stendal durchsucht, 7.11.2014
    Mitteldeutsche Zeitung – Wahlfälschung erschüttert CDU im Land, 7.11.2014
    Volksstimme – Stendals OB Schmotz grätscht plötzlich dazwischen, 30.7.2014
    Volksstimme Sachsen Anhalt – Briefwahl für den Stendaler Stadtrat wird wiederholt – Wahlpanne wird Fall für die Justiz, 9.7.2014
    Volksstimme Sachsen Anhalt – Wirrwarr um mehr als 500 Stimmen, 3.7.2014
    Volksstimme Sachsen Anhalt – Einspruch auch gegen Wahl zum Stendaler Kreistag, 2.7.2014

    *Rest gelöscht*

  100. D-Moll schreibt:

    @derbienenmannsagt
    das lol galt wohl mir, akzeptiert, gibts auch bisschen Erklaerung warum das nicht sein kann, oder glaubst Du grundsatzlich nicht das Botschaften, versteckt in Artikeln an Eingeweihte verteilt werden?

  101. werktaetiger schreibt:

    Bin enttäuscht vom Volk in Mecklenburg und Pommern.
    Dachte wir sind hier eine letzte deutsche Bastion, falsch gedacht. Nix ändert sich mit dieser Wahl.

  102. ki11erbee schreibt:

    @werktätiger

    Ich glaube ein wenig an Wahlfälschung.

  103. derbienenmannsagt schreibt:

    @ D-Moll. Du bist einer der Ehrenmänner hier. Lese gerne deine Kommentare. Es galt dem heutigen Abend. Und ja KB, ich bin bei dir. SPD… ne komm, SPD 30% wer will uns rollen? Und CDU? Selbst die 20… Na ja. Ich halte es gerade absolut mit Trapatoni. „Flasche leer, ich habe fertig.“ Aber nicht aufgeben kann die Devise sein, sondern kämpfen. Wir haben nur ein Leben und der Höchste wird uns Freisprechen – um es mit Heß zu halten – wenn wir unser Leben für die Wahrheit einsetzen. Jetzt mehr denn je. Trotzdem muß ich verdauen…

  104. JensN. schreibt:

    @Killer

    „Aber aus eigener Tasche Geld zu investieren, um dem Verfassungsschutz zu helfen, das wäre mir dann doch zu blöde.“

    Hält sich in Grenzen. Ich habe lediglich ein paar Liter Sprit und ein paar Stunden Arbeit investiert und keine Unsummen an Geld. Flugblätter verteilen und Plakate herstellen, an zwei Samstagvormittagen, das ist glaube ich, kein Riesenakt.

  105. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Was mich an den heutigen Ergebnissen am meisten irritiert, ist der Umstand, daß es wieder ausgerechnet die CDU ist, die, wie schon in Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz, die GERINGSTEN relativen Stimmenverluste zu verzeichnen hat. Ich denke, wenn es eine smoking gun für Wahlbetrug gibt, dann diese.

  106. kritischer Bürger schreibt:

    Ergänzend zu dem Thema Nichtwähler ein Kommentar von Ingmar Blessing

    Inselpresse: Das wars dann wohl mit Deutschland und Europa

    Notorisch misstrauisch schenkte ich den Prognosen keinen Glauben und hoffte heute bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern auf etwas unerwartetes: Einen politischen Erdrutsch, der die Blockparteien einreisst und der AfD 30 Prozent Plus beschert.

    Wurde nichts daraus. „Kümmerliche“ 20 Prozent wurden es, was angesichts der politischen Faktenlage einem Eimer eiskaltem Wasser gleichkommt. Gerade einmal Einem von Acht hat Merkels Dammbruchentscheidung vom 4. September 2015 – also vor exakt einem Jahr – die Augen aufgerissen. Einer von Acht hat Konsequenzen gezeigt und sein Kreuz bei der relevanten politischen Protestkraft gesetzt. Einer von Acht nimmt es nicht hin, dass eine ganze Flut an Gesetzesbrüchen begangen wurde und weiterhin begangen wird. Einer von Acht merkt, dass da etwas faul ist und hat sich die Mühe gemacht. das mediale Einheitsdickicht zu durchdringen und sich eine vom Aufoktroyerten abweichende Meinung gebildet. Einer von Acht war mutig und das ist zu wenig angesichts dessen, was in den vergangenen 12 Monaten passiert ist:

    http://inselpresse.blogspot.de/2016/09/inselpresse-das-wars-dann-wohl-mit.html

  107. derbienenmannsagt schreibt:

    https://beta.welt.de/politik/deutschland/article157951298/Ergebnisse-aller-Wahlkreise-in-Mecklenburg-Vorpommern.html Ich meine guckt doch mal hier. Nordwestmecklenburg 2 soll 0% NPD haben, obwohl die Auszählungsquote 100% ist. Da sind so viele Dörfer, daß nichtmal 1% erreicht ist. Ach komm…Vor allem, wie will man um 18 Uhr die Quote + – 1 % haben, wenn aktuell noch so viele Kreise mal gerade 40- 70 % Auszählungsquote haben. Ich bin eigentlich kein großer Verfechter von Betrug, aber das ist doch seltsam.

  108. D-Moll schreibt:

    @derbienenmannsagt

    Das ist schoen zu hoeren, Danke Dir 🙂

    Ich wiederhole mich da gerne nochmal der Meinung, das Merkel und Komplizen, damit sind alle Parteien, Institutionen einschlieslich Wirtschaftverbaende, USrael, Geheimbuende und Schattenregierungen, nicht mehr viel Spielraum haben, und die Demokratische Verkleidung in Deutschland, und damit in Europa, nur noch durch Wahlbetrug aufrecht halten koennen, bevor sie die offene Diktatur einfuehren muessen.
    Diese Vorstellung bereitet aber sogar diesen Psychopathen etwas Unwohlsein, aber nur deshalb, weil nach JEDER Diktatur Rebellion kommt, wo auch der Diktator gerne mal getoetet wird.
    Ich meine damit der Puffer zum Untergang wird duenner.
    Dann gehts wieder von vorne los..Demokratie, Geheimbuende, Infiltration, die Macht korrumpiert, usw.
    Die AFD ist natuerlich keine Rettung, es braucht aber anscheinend noch Zeit sie komplett zu infiltrieren, von daher soll sie wohl noch keine Fuehrungsrolle uebernehmen.
    Es ist aber wie im Artikel beschrieben, die schwaechste Stelle, von daher waere es sehr wichtig gewesen das sie einen hohen Stimmanteil bekommt, um maximalen Druck aus zu ueben.
    Die AFD als regierende Partei hatte einen enormen Erwartungsdruck, und haette eine Wahlerschaft die sehr genau die Vorgaenge und Beschluesse beobachtet.
    DIE MENSCHEN SIND NICHT MEHR SO DOOF (einige wenigstens)
    Wuerden sie ebenfalls umkippen, was vermutlich frueher oder spaeter sowieso passieren wuerde, wird es immer schwerer glaubhafte neue Partein zu kreieren, die als Ventil ihre Aufgabe fuer die Bonzen und Satanisten uebernehmen.
    D-Moll

  109. Martin schreibt:

    @D-Moll

    Nicht verzagen. Ich verweise hier immer gern auf „Die Farm der Tiere“. Leider nicht auf deutsch gefunden. Aber auch im Original gut zu verstehen:

  110. D-Moll schreibt:

    @Martin
    oh Danke, gute Idee mal wieder rein zu schauen.

  111. Tobias Nasenlöcher schreibt:

    Und wieso muss in der Überschrift extra auf das „ehrliche Wahlergebnis“ hingewiesen werden ?

    http://m.welt.de/politik/deutschland/article157951637/Sehen-Sie-hier-das-ehrliche-Wahlergebnis.html

  112. werktaetiger schreibt:

    @Tobias
    Weil dort die Nichtwählerschaft betont wird, mehr nicht.

  113. D-Moll schreibt:

    @Tobias Nasenlöcher
    Sowas hab ich auch noch niemals gelesen, interessant!
    Loesung:
    In einem Diabolischen System einfach alles umdrehen, und schon passt die Ueberschrift.

  114. Martin schreibt:

    @Tobias

    Und damit sieht die „Statistik“ ganz anders aus.Wir haben sowieso ein krankes „Wahlsystem“. Wen wunderts?!

  115. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Muß mich korrigieren; es gibt, laut Hochrechnung von 21.42 Uhr (Quelle der Hochrechnung ist seltsamerweise das Meinungsforschungsinstitut infratest dimap) Parteien, die geringere relative Verluste hatten als die CDU:

    Dennoch bleibt der geringe Umfang der Verluste der CDU auffällig. Freilich muß man auch bedenken, welchen Stimmenanteil sie in Relation zur Gesamtzahl der Wahlberechtigten hat. Da dürfte es genug Hirntote geben, die weiter CDU wählen, „weil das hab ich schon immer so gemacht“.

    Ein Indiz gegen Wahlmanipulation ist das knappe Ausscheiden der Grünen (womöglich aber Kollateralschaden wichtigerer „Verschiebungen“?), starkes Indiz dafür jedoch der Umstand, daß sowohl eine SPD-CDU- als auch eine SPD-Links-Koalition möglich sind.

    Bauchgefühl: die Manipulation lief wieder über die EDV-Systeme; @ D-Moll dürfte mit seinen Schätzungen der wirklichen Stimmenverteilung annähernd richtig liegen. Das reale Ergebnis glaubte das Regime sich nicht zumuten zu müssen.

  116. Rheinwiesenlager schreibt:

    Wahlbetrug geht nach dem Motto :einen links,einen rechts,einen fallen lassen
    und findet schon im Wahllokal statt. Da wo es am wenigsten auffällt,bei den kleinen Parteien.Wie schon erwähnt sind die meisten Wahlhelfer Mitglieder
    der Blockparteien und somit nicht neutral.Es werden hier und da Stimmzettel für kleine Parteien bei den großen Untergeschoben.Das ist sehr praktisch da diese kleinen dann klein bleiben und mit unter 5% den Abgeordneten der großen keinen warmen Sessel wegnehmen.Die 30% in Mc-Pom nehm ich der SPD niemals ab vor allem nicht nach der Stinkefingernummer von Gabriel.
    Was Berlin betrifft,diese Stadt habe ich 1980 das erste Mal besucht.Die war damals schon die im vollen Wortsinn beschissenste Stadt die ich jemals gesehen habe.Man muste höllisch aufpassen das man nicht in eine dieser
    anrüchigen Tretminen tapte. Heute ist es nicht besser,eher noch schlimmer,
    vor allem der ganze Humanmüll der sich dort niedergelassen hat schreckt doch sehr ab.

  117. Mitleser schreibt:

    Hellseher?
    Man beachte das Datum.

  118. Fonetikz schreibt:

    Jede Partei wird früher oder später gekauft.
    Wenn alles konform ist,zum Beispiel Israel in den hintern kriechen,dann hast du schon gewonnen.Dann brauchst du nur gegen andere hetzen,man wird dich stets unterstützen.Noch ein Beispiel?Schaut wer als Rebell angefangen hat,und schaut wie diese nach 20 jahren vollgefressen,mit einem fetten Kopf und Nacken auf einmal so reden als hätten sie kollektiv Valium geschluckt.Siehe die Grünen.So ist das auch in der Musikindustrie.Oder anderswo.Fussballer sind besonders Blöd.
    Diese Parteien,egal welche,werden irgendwann gelenkt.
    Zuerst das Volk angeblich vertreten wollen.Was eine Rattenfängerei ist,nachher fettgressen alles relativieren.Ach,damals,jaja,war ja nicht so schlimm.Weil diese Arschlöcher ja jetzt mit in diesem vermeintlichen Boot sitzen.

    Aber wenn ich die Kommentare in den achso etablierten Medien sehe,denke ich,mit Deutschen kann man alles machen.Leicht zu manipulieren,und stets arrogant.
    Nordkorea war gestern.Deutsche werden auf deutlich höherem Niveau regelrecht verarscht und gebraten.

    Wunderts wen?!

  119. nicht wichtig schreibt:

    Die 30% für die Sozis in Mecklenburg-
    Vorpommern sind genauso glaubwürdig, wie zuletzt die 30% für die Grüne Pest in Baden-Württemberg.

    Im Sinn von uns Nichtwählern muss man grundsätzlich alle Wahlergebnisse halbieren. Außerdem müssen Briefwahlstimmen für ungültig erklärt werden.

    Die AfD ist nichts anderes als eine bundesweite CSU. Somit bleibt alles beim alten System.

    Mit den Grünen und Linken wollten die Altparteien zu Beginn auch nichts zu tun haben. Genauso macht man es jetzt noch mit der AfD.

  120. Leser schreibt:

    Es ist sehr schade um die Nichtwähler.
    Man hätte irgendetwas sonstiges ankreuzen können, falls man sich nicht sicher über die gebotenen Parteien ist. Nun kann man nur alle paar Jahre einmal den Stift ansetzten und dann macht man es nicht.
    L G

  121. Onkel Peter schreibt:

    Ich habe heute Morgen keinen Kater

  122. Joe Miller schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch*

    – Es ist IHR Werkzeug.
    – SIE bestimmen wie die „Wahl“ ausgeht.
    – JEDER Politiker, der IHNEN gefährlich werden könnte, macht den Möllemann.
    – JEDE Partei, die IHNEN gefährlich werden könnte wird verboten oder unterwandert.
    – KEINE EINZIGE Opposition wird zugelassen.

    Wie war das mit der Mehrwertsteuererhöhung ?
    Die CDU wollte 2% die SPD 0%. Also einigte man sich ganz demokratisch auf 3%.
    – Die 3% waren von Anfang an das Ziel. Der Rest geblubber.

    Sie spucken uns lächelnd ins Gesicht und behaupten es regnet.

  123. catchet schreibt:

    79 Prozent der Wähler sind der Meinung: Alles bestens.
    40 Prozent der Wahlberechtigten sind erst gar nicht zur Wahl gegangen und denen geht alles am Ar… vorbei. War gestern ja schönes Wetter.

    Kaputtes Volk.

  124. Petra (MV) schreibt:

    Die Wahlbeteiligung in den Pflegeheimen (in Westmecklenburg) war diesmal besonders hoch. Das erklärt auch die vielen Briefwähler.
    Liebe Grüße an meine Landsleute den Bienenmann und Werktätiger.

  125. Leser schreibt:

    Habt ihr auch so viel Spaß daran die Wortverdreher zu überführen?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-kanzlerin-braucht-neue-strategie-gegen-afd-a-1110897.html

    Das liest sich erst einmal wie ein Nachruf….um dann auf den Punkt zu kommen! Alles nur, damit A.Merkels wirken nicht umsonst war.

    Herrlich.

    „Jetzt kommt es darauf an, die Flüchtlinge, die im Land sind, vernünftig zu integrieren. Und diejenigen Bürger, die Merkels Willkommenskultur ablehnen, nicht den Populisten zu überlassen. “

    Nicht das jemand auf die Idee kommt, nach einem Krieg wieder nach Hause zu gehen. Hiergeblieben!

    Zumal es fast keinen echten Flüchtling gibt. Siehe Drittstaaten-Lösung.

    L G

  126. werktaetiger schreibt:

    @catchet
    Am Tag nach der Ernüchterung bin ich zum folgenden Entschluss gekommen:
    Hier in dem Bundesland, in welchem ich seit meiner Geburt lebe, haben sicherlich NICHT 30% SPD gewählt, da bin ich mir sehr sicher. Eher hätte ich gedacht dass unsere alten Leute die CDU wählen wei Lorenz Caffier „ja so hart gegen Flüchtlinge vorgeht.“ Nein es kann einfach nicht sein. Die SPD in MV steht für nichts als Stillstand und den Status Quo zu erhalten.
    Stolz bin ich aber auf meine Urheimat, der Uecker-Randow-Kreis, heute Vorpommern-Greifswald. Hier konnte nicht beschissen werden.
    Vielleicht wäre eine Abspaltung Pommerns vom Bundesland die richtige Wahl? Mecklenburg ist dasselbe wie ein beliebiges Bundesland in Westdeutschland, Pommern allerdings steht noch gerade.

  127. Onkel Peter schreibt:

    Die Wahlbeteiligung in den Pflegeheimen (in Westmecklenburg) war diesmal besonders hoch.

    Da werden engagierte Bürger die alteń Leute beim Ausfüllen der Wahlzettel unterstützt haben

  128. werktaetiger schreibt:

    @Onkel Peter
    Meine Mutter arbeitet in einem Pflegeheim in Westmecklenburg.
    Die alten Leute wählen ihre SPD/CDU „weil wir das schon immer gewählt haben“ oder „weil es sich als Christ so gehört.“
    Die Lokalpolitiker der besagten Parteien betreiben auch Aquise in den Heimen, also alles gut. Die sind wirklich so kaputt.

  129. KleinErna schreibt:

    Ich sehe es absolut genau so, wie @D-Moll in seinen Beiträgen vom 04.09.2016 um 18:28, 18:47 und 19:12 h.

    Als die ersten Ergebnisse gestern kamen und die SPD bei rund 30 % stand, war für mich der Fall glasklar. Mich haben die erreichten ‚Wählerzahlen‘ der Etablierten jedenfalls nicht gewundert. Der AfD hat man mit 20,8 % gerade mal soviel zugestanden, daß man dem Wahlvolk das aktuelle Mecklenburg-Vorpommern-Ergebnis im direkten Vergleich mit den 24,3 % der Sachsen-Anhalt-Wahl gerade noch als glaubhaft verkaufen kann. Michel kann also beruhigt weiterschlafen.

  130. Leser schreibt:

    @Werktätiger,

    Es gibt einen riesigen Bruch zwischen den Netzbenutzern und den MSN-Konsumenten. Der Bruch liegt bei den ca.50 Jährigen.
    Ich sehe das in meinem Familiären Umfeld. Es ist ihnen einfach nicht zu vermitteln, das die Welt der Bild, Super-Illu und Apothekenrundschau nicht die ganze Realität ist.

    Meine Muter oder mein Vater behandeln mich (53) wie einen dummen Jungen, der ja noch grün hinter den Ohren ist. Ich lege dann meist auf. Ab 75 haben die eh nur noch an ihren Krankheiten zu nagen.

    Haun sich jede Behandlung und Tabletten rein. Werden immer unbeweglicher.
    Futtern komisches Zeug.

    Scheinbar ist der Mensch nicht für solch eine lange Lebensdauer gebaut.
    Evolution geht sehr langsam.

    L G

  131. Leser schreibt:

    Ich hatte neulich geschrieben, daß es wie bei sehr guter Musik in den letzten Jahren immer viele Komponisten gab.

    Hier haben wir wieder einén „HIT“ wie für eine geistige Disco gemacht.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-09/afd-mecklenburg-vorpommern-landtagswahl-abgeordnete-parlament

    Man bündelt also die verfügbaren Kräfte und zieht jedes erdenkliche Register!
    Hier noch ein Break, da noch eine Bridge, Moll-Dur, 2-5-1 Akkord.

    Herrlich!

    Nur, leider ist dessen Musikgeschmack schon vorbei. Es hilft nicht es lauter zu machen oder 30 Mal die Stunde zu spielen.

    L G

  132. peter schreibt:

    Die Lehren aus der Wahl: weiter wie bisher.

  133. Onkel Peter schreibt:

    http://www.focus.de/politik/videos/wahl-in-mecklenburg-vorpommern-gruener-schimpft-ueber-duemmstes-bundesland-und-wird-mit-zorn-ueberschuettet_id_5894971.html

    Und dabei hat der Mann gar nicht so unrecht. 80 Prozent der Wähler dort entschieden sich für die eigene Abschaffung. Es ist schon ein merkwürdiges Völkchen. Verstehen muss man das nicht.

  134. KleinErna schreibt:

    @Leser 12:35 h

    Eigentlich sollte ich mich durch Deinen Beitrag auf den Schlips getreten fühlen… ;-)) Tue ich aber nicht, denn grundsätzlich hast Du ja leider Recht mit dem, was Du da an Feststellungen triffst.

    Im Gegenteil – Du hast es geschafft, daß ich trotz der mir noch sauer aufstoßenden Nachwirkung aus der Wahltrickserei wenigstens zwischendurch ordentlich ablachen konnte. Mein Tag ist vorerst gerettet.

  135. Leser schreibt:

    @Onkel Peter,

    ich freue mich auch ständig über diese Unhöflichkeit.
    „Ob grün ob rot ….ich liebe euren politischen Tot🎼🎤“

    Spaß beiseite: „wer fic… will muss freundlich sein“ das ist ein sehr alter Spruch.
    Wie muss man drauf sein um Stinkefinger, Pack uder Dummheit in die Masse als Beleidigung zu schleudern?

    Wie meinte KB vor Jahren?
    Stellt Euch vor eine 10.000 Köpfige Masse und beleidigt sie!
    Es kommt 10.000 Fach auf Euch zurück.

    Na dann, das Nachtlager haben sie sich selbst gebaut.

    L G

  136. D-Moll schreibt:

    @Onkel Peter
    ich wuenschte Du hast Recht damit, den das wuerde bedeuten das es noch Hoffnung gibt, und es eventl. bei der naechsten Wahl das ersehnte Umdenken statt finden koennte, und die Menschen in MV die Etablierten abwaehlen, momentan aber noch nicht ganz in einem evolutionaeren gesund denkenden Geist angekommen sind.
    Ich glaube das aber nicht, sondern glaube mehr Leuten wie werktaetiger, der ja Mensch und Heimat gut kennen sollte, und der sich ebenfalls sicher ist das auf rechtmaesigem Wege die Stinkefinger SPD niemals 30% haben kann, ausserdem sprechen die Indizien auch dagegen.
    Von daher sollte man die Menschen in MV erstmal nicht pauschal verurteilen, sondern zuerst mal pruefen ob da alles mit rechten Dingen von statten ging.
    Ich bin ueberzeugt, das es entweder sehr bald Indizien fuer eine Wahlfaelschung geben wird, oder halt nicht.
    Die zweite Frage ist dann sehr bedeutend, wuerde sich, falls Betrug im Spiel war, ueberhaubt was bewegen, ausser bisschen rumgemaule?
    Da bei uns jeder Staatsanwalt eh weisungsgebunden ist, wird eh nur proforma ermittelt.
    Das ist die eigentliche Scheisse in der wir stecken, weil Beweise, so gut sie auch sein moegen, (siehe NSU) nichts wert sind, solange sie nicht vollstreckt werden.

    D-Moll

  137. EinBerliner schreibt:

    Beachtet mal das Bild bzw. die Statistik von Einer aus Innsmouth weiter oben, 4. September 22:58.

    Was für ein Zufall aber auch, dass die Verluste der aufgezählten Parteien GENAU die 21,4% der AfD ergeben … Alle bis auf die Nachkommastelle genau zur AfD abgewandert, oder was?
    Oder war ein Praktikant da unmotiviert und wenig kreativ beim Erstellen falscher Wahlergebnisse?

    (Oder verstehe ich da etwas falsch … ?)

  138. EinBerliner schreibt:

    Noch ein Fall von ‚Politiker sagen die Wahrheit‘: https://beta.welt.de/politik/deutschland/article157954419/Merkel-wird-uns-auch-weiter-durch-Krisen-fuehren.html
    Wobei das ‚durch‘ nicht als ‚heraus‘ zu verstehen ist …

  139. Einer aus Innsmouth schreibt:

    @ EinBerliner

    Stimmt, das ist mir noch gar nicht aufgefallen! Auch bei der neusten Version dieser Graphik addieren sich Gewinne und Verluste exakt auf:

    Das müßte ja eigentlich bedeuten, daß es NUR Wählerwanderungen von anderen Parteien zur AfD gegeben hat und keine anderen. Wenig wahrscheinlich!

    Landeswahlleiterin in MV ist übrigens diese sympathische Dame:

    Da ich mich seit längerem für die Persönlichkeiten interessiere, die als Landeswahlleiter figurieren, habe ich ein wenig zu recherchieren versucht, um ihren biographischen Hintergrund zu ermitteln. Resultat: Absolut nichts. Nicht das kleinste Informationsbröckchen.

    Ich denke mal, bei diesen 17 Damen und Herren läuft sehr viel zusammen. Es dürfte kein Zufall sein, daß der massenmediale Apparat die Landeswahlleiter praktisch nie erwähnt, geschweige denn über sie berichtet.

  140. Inländerin schreibt:

    Also ich bin heute mit einem (fremden) Rentner-Ehepaar ins Gespräch gekommen:
    Ehepaar: SPD kann man nicht wählen, dann doch lieber CDU.
    Ich: Finden Sie denn die CDU-Politik so gut?
    Ehepaar: Nein, aber die anderen kann man doch erst recht nicht wählen.
    Ich: Wählen kann man nur die, die sich für das Volk einsetzen.
    Ehepaar: Na ja, die setzen ich doch für die Flüchtlinge ein, und das sind doch alles arme Leute …
    Ich: Wissen Sie eigentlich, daß es z. B. in Marokko weder Krieg noch Obdachlosigkeit gibt, wir hier aber mehr als eine halbe Million Obdachloser haben?
    Ehepaar: Na ja, weil die Hartz-IV-Leute zu faul zum Arbeiten sind.
    Ich: Ich kenne aber einen Haufen arbeitsloser Akademiker, und fahren Sie mal in eine Großstadt, da sehen Sie dann die armen Deutschen in den Abfallkörben nach Essbarem suchen …..
    Da hatte ich dann die „Wortschlacht“ gewonnen. Aber ich denke, daß die meisten Rentner nicht anders denken (und wählen) können.

  141. KDH schreibt:

    Vielleicht sollten wir mal mit etwas Abstand und emotionsloser den gestrigen Tag betrachten. Was ist eigentlich passiert:

    Es gab eine Landtagswahl nach den Regeln des Regimes, die mit einem mehr als zweifelhaften Ergebnis geendet ist. Das Regime war vorbereitet und hat alle Register gezogen. Mit Taschenspielertrick („betreutes Wählen im Altersheim“), unseriöser Wahlkampf vorher, letztendlich sicher auch Beschiss beim Auszählen.

    WIE getrickst, WIEVIEL beschissen wurde, ist doch völlig uninteressant. Das Regime MUSSTE tricksen, weil sie wußten, daß sie es legal niemals hinbekomen! Aber das war doch jedem vorher klar! SELBSTVERSTÄNDLICH wird eine Wahl hier nichts tatsächlich ändern, weil das nicht vorgesehen ist.

    Schauen wir mal zurück, und Ossis hier, die auch die Zeit vor 89 bereits bewußt erlebt haben, werden sich erinnern:

    Nicht erst 89 war den Leuten klar, daß die Wahlen ein riesengroßer Bluff sind, daß die Zeitungen lügen, daß das Fernsehen lügt, daß das System lügt! Aufregen konnte problematisch sein, weil die Stasi allgegenwärtig war. Was hat man stattdessen getan…man hat das Theater einfach ausgelacht!!

    Es gab unzählige Kaberettisten, die eine wahre Kunstform daraus machten, die Parteilinie der Realität gegenüberzustellen, OHNE das die Stasi etwas dagegen tun konnte. Und das Publikum hat verstanden und gelacht! Im privaten Rahmen hat man nur noch Witze über das System gemacht, hat sich umgedreht und sein Leben organisiert.

    Es war völlig unerheblich, wieviel und wobei das System lügt. Sie haben gelogen und fertig! Das System wußte, daß man über sie lacht…. aber was wollten sie tun?! Und je dicker das System aufgetragen hat, umso lächerlicher wurden sie.

    Die Zeit ist wieder reif!!

    Das Regime lügt und trickst…. na ist denn das die Möglichkeit, wer hätte das gedacht!?
    Das Regime betrügt das deutsche Volk….man fasst es nicht!?
    Ehrlich mal: wer hat denn Anderes von denen erwartet? NATÜRLICH müssen wir für uns, unser Leben kämpfen! Die Bonzen werden uns nicht einen Milimeter freiwillig überlassen.

    Wahlen nach den Regeln des Regimes werden das Regime nicht ändern (die DDR wurde auch nicht „abgewählt!)! Aber sie kosten das Regime Zeit, kosten Nerven und demaskieren die Faschisten. Deshalb ist es mMn auch wichtig, zu wählen. Über das Ergebnis sollte man sich allerdings keine Illusionen machen.

    Am Samstag in den Abendnachrichten hieß es O-Ton “ Die AfD kämpft in MV um den zweiten Platz hinter der SPD.“ Hab ich mehrfach selbst gehört. Was sollte also am Sonntag „Unerwartetes“ passieren…. 😀

    Die wirklich entscheidenden Änderungen wird es nur „auf der Strasse“ geben. Oder durch die Faktenschaffungen der Faschisten! Ich glaube und hoffe, dieser Kampf ist nicht schon entschieden

  142. Django schreibt:

    @KDH: Besser kann man es nicht ausdrücken!

  143. D-Moll schreibt:

    @Bee
    Ich habe mal einen Teil Deines Artikels einfach als Post bei COMPACTTV als Komentar gepostet, nur um Reaktionen zu erzeugen, und den einen oder anderen aus der Reserve zu locken. Hoffe das ist ok, Dein geistiges Eigentum zu verwenden.

    D-Moll

  144. Dahoam schreibt:

    Zuerst meine Einschätzung der AfD:

    Es handelt sich zu 100% um kontrollierte Opposition.

    Mummenschanz und Tanz: Die AfD und der Verfassungsschutz

    By palaeologos – Posted on 8. September 2016
    Posted in: Deutschland, Geheimdienste, Staatssimulation BRD, Wichtiges

    Kommentar: Wahlkampfhilfe für die Alternative für Dumme

    Der unsägliche Verfassungsschutz: Zum Ersten habe wir keine Verfassung, zum Zweiten ist der “Verfassungsschutz” eine Institution der Alliierten, wie auch der BND und anderes Gesindel, welches als Fünfte Kolonne der Z* diesen lächerliche Konstrukt BRD kontrolliert. Jetzt wird uns aufgetischt, dass der Verfassungsschutz die kontrollierte Opposition ausspioniert. Mit anderen Worten, sie spionieren sich öffentlichkeitswirksam selbst aus, damit der Michel glaubt …. aber lassen wir das. [Kommentar Ende]

    Veröffentlicht am 06.09.2016

    Das Bundesamt für Verfassungsschutz bezeichnet sich selbst als „Dienstleister für Demokratie“. Doch das Amt wurde längst zum Überwachungsverein.

    Neben Einzelpersonen werden auch Parteien ins Visier genommen – unter ihnen die NPD, Die Linke und jüngst auch die AfD. Im Falle der NPD verhinderte die tiefe Unterwanderung durch V-Leute des Verfassungsschutzes gar ein Verbotsverfahren gegen die Partei im Jahr 2003.

    http://www.politaia.org/deutschland/unterwanderte-partei-die-afd-und-der-verfassungsschutz/

  145. ki11erbee schreibt:

    @dahoam

    Würden die Deutschen Deutsch verstehen, würde sich sofort aus dem Begriff „Verfassungsschutz“ logisch erschließen, was die Aufgabe dieses Vereins ist.

    Die meisten Deutschen können nur leider kein Deutsch.

  146. Dahoam schreibt:

    @ki11erbee

    „Verschwörungstheoretiker“ könnten z. B. auf die – sicherlich sehr abwegige (LOL) – Idee kommen, dass der Vereinszweck darin besteht, die Einheimischen davor zu beschützen, dass sie sich aus den Besatzerfesseln befreien und sich selbst eine Verfassung geben.

  147. ki11erbee schreibt:

    @dahoam

    Lies mal:

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/05/25/wortklaubereien-zur-deutschen-verfassung/

    Dann wird dir sofort klar, was der Verfassungsschutz schützt.

  148. Dahoam schreibt:

    @ki11erbee

    Danke für den Hinweis.

    Der Artikel „Wortklaubereien …“ ist einfach genial!

  149. ki11erbee schreibt:

    @dahoam

    Nicht genial, simple deutsche Sprache.

    Da Deutschland keine Verfassung im juristischen Sinne besitzt, kann auch niemand sie schützen.
    Also muss beim „Verfassungsschutz“ gemeint sein, daß dieser den „Zustand“, den „status quo“ in Deutschland schützt.

    Und der Zustand in Deutschland ist, daß Deutschland eben keine Verfassung hat.

    Darum wird der Verfassungsschutz aktiv, wenn jemand eine Verfassung für Deutschland fordert, weil dies den status quo gefährdet.

    Alles ganz einfach.

  150. Inländerin schreibt:

    Hier etwas zum Wahlbetrug in der DDR, was ja doch zu denken gibt:

    http://www.pnn.de/potsdam/177213/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s