De Maiziere sagt wieder die Wahrheit

.

misere Kinderschänder

.

(Bevor ich den Artikel „Intelligenz vs. Verstand“ schreibe, erst einmal ein aktueller Einschub)

Der Bundes-Innenminister Thomas de Maiziere (CDU) hat wie üblich mal wieder die Wahrheit gesagt, nur die Deutschen haben ihn missverstanden.

Der Grund für dieses Missverständnis ist ein kleines Wörtchen, das von den Politikern gerne benutzt wird, um Missverständnisse hervorzurufen.

Es handelt sich dabei um das Wort

„UNS“ bzw. „WIR“

.

Dazu ein kleines Beispiel.

Angenommen, ihr geht an einem Tisch vorbei und hört, wie eine Person sagt:

„Wir fahren durchschnittlich einmal im Jahr in den Urlaub“

Nun eine unmöglich zu lösende Aufgabe:

Wen genau meint er mit „wir“?

.

Vielleicht hat er mit seinem Gesprächspartner über sich und seinen Hund geredet, so daß „Wir“ den Mann samt Hund meint.

Vielleicht ist er auch verheiratet und meint sich und seine Frau.

Vielleicht hat er Kinder, so daß er sich und seine gesamte Familie meint.

Vielleicht ist er der Direktor einer Schule und sein Gesprächspartner hat ihn gefragt, wie oft er mit dem Lehrerkollegium einen Ausflug macht;

in diesem Fall würde „Wir“ ihn und das gesamte Lehrerkollegium meinen.

Vielleicht handelt es sich bei seinem Gegenüber um einen Schweden, der ihn gefragt hat, wie oft die Deutschen in Urlaub fahren;

in diesem Fall meint „Wir“ alle Deutschen.

Und vielleicht ist der Fragende ein Japaner gewesen, der wissen wollte, wie oft Europäer in Urlaub fahren,

so daß sich in diesem Fall das „Wir“ auf alle Europäer ausdehnt.

Oder es handelt sich bei der Person um einen Adeligen, der grundsätzlich im Plural von sich selber spricht.

.

Ohne Zusammenhang ist eine Aussage mit den Bestandteilen „Wir“ oder „Uns“ völlig undefiniert.

„Uns geht es ökonomisch gut wie nie zuvor“

Ja schön, aber wer ist „uns“?

Uns Politikern?

Uns Unternehmern?

Uns Bankern?

Uns Automechanikern?

Uns Deutschen?

Uns Europäern?

Keine Ahnung!

Völlig unbestimmt.

.

altersarmut

.

Unter diesem Gesichtspunkt betrachtet, daß eine Aussage mit „uns“ bzw. „wir“ völlig unbestimmt ist, weil man die Grenzen dieser Gruppe beliebig ziehen kann, betrachten wir nun die neueste Aussage von Thomas de Maiziere.

Er sagte:

„Obwohl es uns ökonomisch gut geht wie selten zuvor, sind wir uns unserer selbst, unserer Identität nicht sicher genug.

Wir wissen nicht mehr genau, wer wir sind und wer wir sein wollen. Was uns als Deutsche ausmacht.“

.

Und?

Hat er Recht, oder hat er Unrecht?

Ja natürlich hat er völlig Recht!

Jetzt mal im Ernst: glaubt ihr, wenn ein de Maiziere das Wort „uns“ benutzt, daß er dann die Rentnerin, den Aufstocker oder überhaupt einen aus der deutschen Arbeiterklasse meint?

Wohl kaum.

Wen also meint er wohl mit „uns“?

Natürlich nur „uns BONZEN“; sie selber bezeichnen sich natürlich als „Elite“.

Und da seht ihr, daß er die reine Wahrheit gesprochen hat!

.

Idee

.

Natürlich geht es den Bonzen in Deutschland so gut wie nie zuvor; es ist doch mittlerweile belegt, daß der Reichtum in Deutschland massiv von unten nach oben umverteilt wurde und wird.

Wer will leugnen, daß z.B. ein Thomas de Maiziere jetzt mehr Geld und sonstige Privilegien hat als ein vergleichbarer Politiker vor 50 Jahren?

Daß viele Leute durch HartzIV reich geworden sind; z.B. Versicherungen oder Zeitarbeitsfirmen?

 

.

Nachdem wir also nun wissen, daß de Maiziere bei seinem „Wir“ nur die selbsternannte, kapitalistisch-faschistische Elite meint, ergeben seine Aussagen zwanglos Sinn.

Ja natürlich sind die Bonzen sich ihrer Identität nicht sicher!

Glaubt ihr, ein Maschmeyer, ein Rösler oder eine Merkel fühlen sich als „Deutsche“?

Ich bitte euch.

Das sind geld- und machtgeile Verräter, für die Deutschland lediglich ein „Wirtschaftsstandort“ ist, wo die korrupten Politiker mit ihren Gesetzen den Reichtum und die Sicherheit der Bonzen garantieren sollen.

Sobald sie ihr Werk vollbracht haben, ziehen sie in die Schweiz oder sonstwohin ins Ausland.

Warum sollten diese Leute so doof sein, in der Hölle zu leben, die sie für andere erschaffen haben?

.

(Der Zwischenruf ist falsch. Es sind natürlich überwiegend Einheimische, die keinerlei Skrupel haben, ihr Volk für mehr Profit zu verraten oder sogar zu verheizen; siehe Guttenberg oder Ursula von der Leyen, deren Kinder sich in den USA aufhalten)

.

Politiker sagen sehr oft die Wahrheit.

Man muss sie nur richtig verstehen können!

Wichtigste Regel:

Wenn ein Politiker oder sonstiges Mitglied der „Elite“ von „WIR“ redet, dann meint er lediglich sich und seine Klasse.

NIEMALS die Deutschen!

Der normale Deutsche ist für die Elite lediglich „Pack“.

Daß das so ist, zeigt niemand deutlicher als Sigmar Gabriel, dessen Partei ja angeblich die Interessen des deutschen Arbeiters vertritt…

.

siggi

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu De Maiziere sagt wieder die Wahrheit

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  3. DIVISION DUISBURG schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  4. kritischer Bürger schreibt:

    „Obwohl es uns ökonomisch gut geht wie selten zuvor,…“

    Z.Bsp. die Rentner. Denn die haben jetzt einen Minijob. Das muß was wertvolles sein, nach Logik der Tagesschauüberschrift:

    Fast eine Million Rentner haben Minijobs

    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/rentner-minijobs-101.html

    Richtig müßte die Überschrift lauten:

    Altersarmut. Eine immer ungerechtere Verteilung des Vermögens führt dazu das immer mehr Rentner weiter arbeiten müssen, um zu überleben.

  5. oschasieber schreibt:

    Wer ist eigentlich das mit angetäuschtem Punkeroutfit rechts neben Siggi?

  6. smnt schreibt:

    @kritischer Bürger
    „Richtig müßte die Überschrift lauten:

    Altersarmut. Eine immer ungerechtere Verteilung des Vermögens führt dazu das immer mehr Rentner weiter arbeiten müssen, um zu überleben.“

    Korrekt !

  7. Martin schreibt:

    @ kritischer Bürger

    Der Arbeitsmarktexperte des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW), Holger Schäfer, sagte den Funke-Zeitungen, dass es neben drohender Altersarmut auch andere Motive gebe. „Aus Studien wissen wir: Vielen Senioren macht ihr Minijob Spaß“, gab Schäfer zu bedenken. Andere würden mehr Kontakt zu anderen Menschen wollen und würden deshalb ein paar Stunden in der Woche arbeiten gehen.

    Soso, das Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln meint der „Minijob mache Spass!“ Wie entlarvend und wie passend für die Bonzen!

    Ich sehe hier in Berlin genug Rentner die den ganzen Tag unterwegs sind um Flaschen aus Mülleimern oder aus Mülltonnen rausholen. Denen macht dies bestimmt auch „Spass“!

  8. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  9. Anne Wand schreibt:

    Sie reden von „Deutschland“ nur, wenn es um „unsere Verpflichtungen“ geht.

    Von ihrer „Bundesrepublik“ dagegen ist immer dann die Rede, wenn es sich um ihre („unsere“) angeblichen Errungenschaften und Leistungen handelt.

    Eines ist sicher und sollte jedem klar sein: Dieser „Staat“ ist nicht reformierbar.
    Darum muss die BRD sterben, wenn Deutschland leben will!

  10. Brigitte Schäffer schreibt:

    Es gibt mindestens eine Ausnahme: Wenn Merkel sagt:“Wir schaffen das“, dann meint sie nicht sich oder ihresgleichen, sondern uns.

  11. ki11erbee schreibt:

    @Brigitte

    Falsch. Sie meint bei „Wir schaffen das“ natürlich nur sich und ihresgleichen.

    Sie meint damit: „Wir schaffen es, diese Agenda der Siedlungspolitik auch gegen den Willen von 90% des Volkes durchzudrücken“

    Daß die Bonzen die negativen Konsequenzen oder Kosten der Siedlungspolitik tragen, das wiederum hat sie niemals behauptet.

  12. Leser schreibt:

    Boshaft und schnippisch sage ich das auch gerne!
    Wir schaffen das! Das versteht inzwischen jeder, der mich persönlich als Mensch kennt.

  13. uwi schreibt:

    1. September 2016 um 08:25
    ki11erbee

    Nach dem Frau Merkel „Wir schaffen das“ sagte, habe ich mir sofort die Fragen gestellt, „wen“ meint sie mit „wir“, und „was“ soll geschafft werden. Ich kam nur auf die Siedlungspolitik! Ist ja auch offensichtlich….

    Ja, Killerbee, auch hier können Westdeutsche von Ostdeutschen lernen, die noch zwischen den Zeilen lesen konnten.

    @Martin
    >>Ich sehe hier in Berlin genug Rentner die den ganzen Tag unterwegs sind um Flaschen aus Mülleimern oder aus Mülltonnen rausholen. Denen macht dies bestimmt auch „Spass“!<<

    Ich sehe nicht nur Rentner, sondern auch immer mehr junge Menschen, die an Bahnhöfen ihren "Spaß" haben. Sehr traurig.

  14. kritischer Bürger schreibt:

    @Martin

    Es gibt Menschen wie den Arbeitsmarktexperten Schäfer die Spass haben andere Menschen zu verhöhnen.

    Ich kenne keinen aus meinem Bekanntenkreis der während der Rente arbeiten geht. Alle haben noch genügend Rente. Ich kenne einen Nachbarn (Rentner) der früh um 5 Zeitung austrägt. „Bestimmt um Kontakte zu knüpfen.“
    Um Kontakte zu knüpfen geht es auch ohne Minijob oder ehrenamtlich.

  15. Inländerin schreibt:

    Ein Bekannter einer Bekannten ist Rentner und muß arbeiten, weil er sonst nicht über die Runden käme, wie ich von ihr weiß. Und dann muß er auch noch, weil er dazu (kilometerweit mit dem Fahrrad) in den „Westen“ fährt, sich sagen lassen, daß er wohl ein fauler Ossi wäre, denn sonst hätte er doch wohl genug Geld.
    Ein gutes Beispiel dafür, wie auch noch die Menschen gegeneinander aufgehetzt werden.

  16. Leser schreibt:

    @kritischer Bürger,

    ich hätte etwas Zeit und würde auch gerne Ehrenamtlich arbeiten.

    Entweder bei der Rückführung von Flüchtlingen oder auch beim Asylantrag.
    Ich könnte ca. 400 Anträge je Tag bearbeiten. Die Gesetzeslage dazu ist mir bekannt.
    Als Bonus biete ich noch Schulung in Recht für Regierungsmitglieder an.
    Kostenfrei.

    L G
    Wir schaffen das.

  17. Brigitte Schäffer schreibt:

    @Killerbee

    aus dieser Perspektive betrachtet, muß ich dir vollkommen Recht geben..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s