Compact zum „Münchener Amoklauf“

.

münchen

.

Hier der Link.

MMn sehr gut zusammengestellt und es verdichten sich die Anzeichen dafür, daß es sich um einen FalseFlag/Hoax handeln könnte.

 

Auch das sogenannte Parkdeckvideo wird für mich immer komischer.

Der Täter erzählt, er müsse eine Waffe kaufen…häh?

Der hat doch eine und angeblich schon mehrere Leute erschossen!

Außerdem ganz klar: „Ich habe nichts getan“ (0:56 min)

Jedes Mal, wenn der „Täter“ hinter der Wand verschwindet, brüllt ihn der andere an: „Hey!“ etc.

Statt zu de-eskalieren, ist alles auf Eskalation ausgerichtet; der „Täter“ sagt: „Halten Sie die Schnauze“ und der andere schreit ihn wieder an.

Daß es eine Diskrepanz zwischen Bild- und Tonspur gibt, ist offensichtlich.

Schaut bitte auf die Zeit bei etwa 1:05 min bis 1:20 min;

man hört zwar deutlich Schüsse, aber der „Täter“ macht teilweise überhaupt keine dazugehörigen Schießbewegungen (Zielen, Rückschlag, etc.), sondern geht einfach nur auf dem Parkdeck auf und ab.

Während des Schusses bei 1:14, der definitiv nicht vom „Täter“ kommt, hört ihr auch eine Stimme „Jetzt!“ rufen (Danke an Moni).

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Compact zum „Münchener Amoklauf“

  1. Wolfgang Wischer schreibt:

    Sehr tiefgründige Analyse von Herrn Elsässer. Die ganz Sache stinkt gewaltig.
    Können das nicht die Dienste inszeniert haben?
    Ich sehe da eine Analogie zum NSU-Geschehen.

    Aber unsere Dienste haben eben keine Mossad-Qualität. Es unterlaufen ihnen zu viele Fehler.

  2. ki11erbee schreibt:

    @WW

    Grundsätzlich gilt: wer die Wahrheit sagt, fürchtet keine Nachforschung/Überprüfung, sondern fordert sie!

    Wenn ich also höre, daß Videoaufnahmen vom Inneren des McD oder anderer Geschäfte in der Nähe von der Polizei konfisziert wurden, dann weiß ich, daß die offizielle Story nicht stimmt.

    Was dann irgendwann in ein paar Wochen/Monaten veröffentlicht wird, ist dann zu 100% nachträglich von den Faschisten in der CDU/CSU-Regierung bearbeitet.

    Als Faustregel: Mitglieder von CDU/CSU/Polizei/Justiz/Medien und Bayern lügen immer.

    Wenn also ein bayrischer Polizist, der noch Mitglied der CSU ist, etwas erzählt, dann braucht man gar nicht erst hinzuhören.

  3. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Die Frage ist doch, was man damit erreichen will?! Wohl doch nicht Ego-Shooter verbieten 😀

  4. Moni schreibt:

    Schönen Guten Tag,
    die Damen und Herren. Normal habe ich es schon vor geraumer Zeit aufgegeben mich zu Wort zu melden, da die Menscheheit auf mir eine unbekannte Art und Weise resistent gegen Wahrheit zu sein scheint. Ja es wird viel gestochert im Dunkel … und doch scheinen sich alle selber der Wahrheit zu verweigern. Vielleillleicht sind die Dinge auch zu offensichlich ? Die „Wahrheit“ liegt so nah das kaum jemand sie sieht. Deutlicher als in dem Fall München ist es selten zu beobachten …. daher habe ich mir tatsächlich (Ausnahme) nocheinmal die Mühe gemacht und mit sicherheit fast 100 Blogger / youtuber ect. angeschreiben, um sie darauf aufmerksam zu machen. Aber oh erstaunlich (mich wundert es erlich gesagt nicht wirklich ) keine Reaktion von niemanden aus eurer ganzen Szene. Und jetzt sind auch sie Herr Killerbiene so nah drann und sehen es denoch nicht ? Eigendlich kaum zu glauben. Naja ich bin nur eine alte Frau aber ich habe Augen und Ohren und offensichtlicher geht es doch nicht.
    Ok also zur Sache. In dem Video was sie zeigen ist es nicht zu sehen, da es etwas bearbeitet wurde. Aber man kann es noch hören. Und zwar bei 1:14
    In diesem Video können sie es hören und sehen.

    Und sie werden es warhscheinlich nicht hören und sehen auch wenn ich es ihnen sage. Es fallen zwei Schüsse bei ca 1.10 / dann ruft jemand ein Komando „Jetzt“ bei ca 1.14 und dann sehen sie ein Geschoss das Gebäude treffen aus dem gefilmt wird. Das Geschoss wird hinten vom Parkdeck aus abgeschossen. Definitiv nicht von dem Herren auf dem Dach.
    Ich möchte wirklich nicht zynisch sein, aber wenn die Damen und Herren nicht mal das offensichlichste sehen auch wenn man sie mit der Nase hineinstuppst …. na dann weiß ich auch nicht mehr ?

    Mit einem lachendem und einem weinenden Auge
    Moni

  5. ki11erbee schreibt:

    @Moni

    Du hast vollkommen Recht.

  6. Pawel Pipowitsch schreibt:

    Die zwei Schüsse von 1:10 klingen anders als der Schuss von 1:14. Bei 1:14 ist auch ein Doppelknall zu hören. Meiner Meinung nach der Schuss selber und das Zweite ist das Auftreffen am Gebäude. Man kann doch kein Projektil aus einer Feuerwaffe fliegen sehen? Ist der Schuss von 1:14 ein Gummigeschoss oder ähnliches?

  7. Älplerin schreibt:

    Die Sache stinkt seit der ersten Minute zum Himmel. Was im Hofbräuhaus los war, wird auch unter den Teppich gekehrt. Da sieht man auf einem YouTube Video von einer Anrainerin wie viele Leute schreiend und panisch das Haus verlassen, einige davon haben sogar im hinteren Bereich die Fenster eingeschlagen, um dort rausklettern zu können.
    Und wie immer bei solchen „Ereignissen“, zufällig ist dort auch immer eine Übung der Polizei oder Militär am Vortag, oder gleichen Tag anberaumt….

  8. nicht wichtig schreibt:

    Den Bonus zur ganzen Geschichte findet man hier:
    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2016/08/06/absurdistan-ich-habe-den-beleidiger-des-amoklaeufers-in-muenchen-angezeigt/

    Die Dame im Video meint, dass der Angezeigte den Amokläufer provoziert hätte usw.

  9. ki11erbee schreibt:

    @nicht wichtig

    Welche wirklichen Beweise gibt es denn dafür, daß der Typ, der da verloren auf dem Parkdeck umherwandert, vorher Menschen erschossen hat?

  10. RondoG schreibt:

    Ich finde diese Zusammenfassung auch sehr aufschlussreich und habe den Link in meiner „Zwitschergruppe“ verteilt.
    Schön, dass du das Thema nochmal aufgreifst.
    Es ergeben sich immer mehr Fragestellungen.
    Der ganze Fall ist bei Weitem noch nicht abgeschlossen.

    LG

  11. nicht wichtig schreibt:

    Beweise gibt es natürlich keine. Die ganze Geschichte kam mir am Anfang wie eine Anti-Terror-Übung vor, vor allem wegen der möglichen Schreckschusswaffe des vermeintlichen Täters.

  12. Moni schreibt:

    @ ki11erbee : also da bin ich ja wirklich mal SEHR positiv überascht Herr kiellerbiene. Sie sind der einzige der solch ein Hinweis, Komentar veröffentliche, beachtet. Respekt und danke ihnen !

    @ Pawel Pipowitsch : da gebe ich ihnen vollkommen Recht !

    Also persönlich bin ich weit weg davon zu behaupten ich wüsste was dort gelaufen ist. Könnte alles reines Teater sein ? Dann wäre auch dieser Schuss mit der „Gummigranate“ Theater. Ein Hinweis der die Menschen in die falsche Richtung lenken soll ? Oder ist es ein dusseliger Fehler ? Wollten sie den Videomacher vertreiben, damit er nicht filmt ? Mmh aber woher wussten sie vorher das er filmt und wohin sie ihre Granate schiessen soll ?

    Fragen über Fragen. Leider sind die meisten Hinweise (und seinen sie noch so gut …. lediglich Indizien.

    Anders bei diesem Komando und dem Granatenschuss. Jeder kann es hören und sehen … und es passt nicht inß Bild.
    Und keiner (Medien , Polizei/Kripo, Geheimdienst, alternative Medien ) will das gesehen bzw. gehört haben ? Und verweigert jedes Gespräch diesbezüglich ?
    Naja jeder außer sie herr Kielerbiene und Leser.

    Ich habe seit 20 jahren kein TV. habe mir aber einige Nachrichten bei youtube angesehen. z.B SternTV , auch dort kann / konnte man es deutlich hören und sehen.

    Da fragt man sich selbstverständlich warum wollen die alternativen es nicht wissen, ansprechen ??? Ich habe per mail sehr sehr viele mehrmal gefragt und von keinem Antwort erhalten. Sehr bedenklich und menschlich überaus enttäuschend. Aber mit dem Alter habe ich mich auch daran schon etwas gewöhnt.

  13. hajduk81 schreibt:

    Da sieht man einmal mehr das die BRD selbst mit offensichtlich gefälschten Videos den Großteil der Bevölkerung für dumm verkaufen kann! Als ob sich jetzt noch irgendjemand großartig mit München beschäftigen würde…das Thema ist für Ottonormal schon durch und abgehackt.
    Das beweist doch nur das sich diese Regierung überhaupt gar keine Mühe geben muss, da sowieso alles gleichgeschaltet ist.
    Die Frage ist jedoch nur, wem nützt dieses Attentat und was möchte man damit bewirken /bezwecken?

  14. Leser schreibt:

    Ich möchte kurz auf die Aktion:

    „Du bist Deutschland“ hinweisen.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Du_bist_Deutschland

    Das war der „Scheißhaufen“ der überall in der „Republik“ plakatiert wurde.

    Selbst das war geklaut aus dem Jahr 1935.

    Dieses Land ist krank.

  15. Moni schreibt:

    @ nicht wichtig : Terror-Übung stimme ich ihnen zu. Schreckschusswaffe stimme ich ihnen zu (zumindest vor diesem Mc Donald. Ihrer Aussage das es keine Beweise gibt, möchte ich allerdings wiedersprechen. Sie hören und sehen doch in meinem ersten Beitrag Beweise. Das kaum jemand sie sehen will, ist schon richtig aber es gibt sie doch.

    @ hajduk81 : schmunzel ja da haben sie Recht. Aber mal hand auf`s Herz. Jeder der auch nur ein klein wenig offen, bewusst, erlich durchs Leben geht, sieht doch „leider!“ das Ottonormalverbraucher wie sie sie nennen, im Grunde ganau so wie die Täter / Elite sind. Wer hat denn bitte schön noch familie, Bekannte, Freunde wenn er/sie auch nur ein klein wenig erlich ist ? Und ich meine damit nicht dieses großen Themen sondern das normale , profane Leben. Entweder sie tun so als wenn sie den Menschen ihre Lügen abkaufen (als Belohnung tun die dann so als wenn sie ihre Lügen glauben ) oder sie werden fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel. Menschen möchte keine Wahrheit oder eine andere Meinung / Sicht der Dinge. Das gilt im Großen wie im Kleinen … daher wundert es mich nicht, das 99,99999 % München glauben und wie sie richtig sagen zu den Akten gelegt haben.

    Wozu ? Vielleicht um die dummheit, Ignoranz zu testen ? Vielleicht möchten sie auch andere Menschen / Gruppen motivieren jetzt doch bitte ebenfalls los~zu~schlagen. Also immerhin hat „der Staat “ sich jetzt einige Millionen Soldaten inß Land geholt die gegen die Urbevölkerung kämpfen soll , und die lassen es sich lediglich gut gehen und erfüllen ihren Auftrag nicht. Von daher könnte man es vielleicht als Motivation~Aktion sehen ?

    @ Leser : nein die Menschen sind krank, nicht das Land. Aber so traurig wie es ist. Zum einen ist es nicht nur hier so, sondern wohl in den meisten / allen ? Ländern dieser Welt so. Und zum anderen sind zum größten Teil auch die jenigen krank /verrückt / unwissend die über all die anderen schimpfen.
    Also ich habe die meiste Zeit meines Lebens nur eine Lüge gelebt (mit kleinen Rebellionen ) und mich selten getraut meine Wahrheit zu sprechen. Ach nicht mal 10% davon …. und denoch steht man ganz alleine da. Wer seine Lüge nicht war haben will , wird auch nie wirklich die anderen Lügern erkennen.
    Und wenn man sie erkennt ~ nützt es einem denoch nichts. Leider.

  16. Inländerin schreibt:

    @ Moni 13:24

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Davon kann man nur lernen, noch aufmerksamer zu werden.

  17. FL schreibt:

    +++ Wichtiges Puzzleteil

    MÜ war genau am 5. Jahrestag der Anschläge von Oslo und Utoya. In MÜ wurden ebenfalls Kinder u. Jugendliche erschossen zur selben Uhrzeit wie auf Utoya. Von einem zweiten Täter haben Zeugen an beiden Orten berichtet.

    „Von etwa 17:20 Uhr bis 18:35 Uhr schoss der Täter gezielt auf seine Opfer und tötete dabei 69 Menschen.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Anschl%C3%A4ge_in_Norwegen_2011

    Wenn es tatsächlich einen zweiten (oder mehr) Täter in MÜ gab, dann war der „AMOK“ des 18jährigen logischerweise GESTEUERT / INSZENIERT und lediglich das Cover für die Öffentlichkeit!

    Mögl. war es ein satanisches Opferritual..?! Für Satanisten scheinen solche Rituale zu bestimmten Daten sehr bedeutsam zu sein.

    Ich erinnere auch an den GW-Absturz am 24. März einem satanischen Feiertag: Fest des Tieres / Feast of the Beast (16 jährige Mädchen werden in einer Hochzeitszeremonie die Braut Satans)
    An Bord waren 16 Schüler der 10 Klasse des Joseph-Königs Gymnasiums aus Haltern!
    „Aus der genauen Absturzpositionierung ergibt sich, dass sich die Überreste im Gebiet nordwestlich der Moure de Chanolles bei L`Enfer in ca. 1.600 m Höhe befinden.
    Dieses Ergebnis ließ mir doch den Schrecken in die Glieder fahren, denn L`Enfer ist die HÖLLE.“ – Gelbes Forum

    Was haben nun Geheimdienste mit Satanisten zu tun ?

    Hier die Antwort von einem Ex-Insider:

    „Die meisten Leute wissen nicht mal, was die Geheimdienst-Gemeinschaft eigentlich ist. Vergesst die James Bond Filme – ein Großteil des Geheimdienstapparates in UK und den US ist ein okkultes, pädophiles Netzwerk, das von korrupten Interessensgruppen der „illuminierten“ Grade der Freimaurer (33. Grad und darüber) betrieben wird.“ — Commander James Casbolt

    Hintergrund:

    * „Satans Kinder“ – aus: David Icke: „Das grösste Geheimnis“
    http://mmgz.de/newsletter/letter/19_07_2008_11_22_19.htm

    * 24.3. – Feast of the Beast — Fritz Springmeier
    http://www.theforbiddenknowledge.com/hardtruth/feast_of_the_beast.htm

  18. Freddy schreibt:

    Es ist der Wettkampf in der Arena. Die Regeln bestimmen andere.
    Männer und Frauen haben jeweils andere Arten sich auszudrücken, gewinnen zu wollen.

    Daß das Ganze „stinkt“, weiß man doch.
    Vor allem wo es stattfand (das Schauspiel), war ja ein großer Komplex.

    Daß das Ganze jetzt so versiegt ist allerdings noch skurrieler. Vielleicht haben die Politiker geschnallt, daß die Menschen keinen Bock mehr auf Panikmache haben und sich kundig machen. Das sinkende Schiff der Politiker.

  19. Freddy schreibt:

    @ FL,

    nur daß die sich alle untereinander nie anzeigen würden, die Schmach.
    Diese hohen Logen-Typen lernen ja zu hypnotisieren und vieles andere.
    Die Menschen werden doch in Teilbereiche-Jobs reingedrängt um ja keinen Überblick zu haben.
    Körper/Geist/Seele hieß es früher. Die Seele wurde degradiert und der Geist klein gehalten und der Körper belastet und krank gemacht.
    Da lachen die sich in den Logen kaputt, daß Menschen keine einfachen Zusammenhänge mehr verstehen können, weil Erkenntnisse und Intuition und Mittel fehlen.
    So nen Baggerfahrer machts doch vor. Der schreibt vom Balkon „Wichser“.

  20. Petra (MV) schreibt:

    Also ich sehe in dem Video bei min 1:11 links neben dem Zebrastreifen etwas fliegen und bei min 1:26 taucht eine Person auf und geht gelassen über den Zebrastreifen.

  21. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Ich denke, @FL liegt richtig mit dem Hinweis auf okkulte Motive der Urheber solcher Anschläge. Wir alle denken in diesen Fragen sicher meist zu rational-politologisch, indem wie uns um machiavellistische Analysen bemühen.

    Vor dem Hintergrund solcher Fragestellungen ergeben die bisher bekannten Geschehensabläufe in Münnchen am 22.07. keinen rechten Sinn.

    Auch bei der Olympia-Eröffnung scheint übrigens wieder okkulte Symbolik eingesetzt worden zu sein. Jedenfalls sieht mir dieses bei tagesschau.de verwendete Bild danach aus:

  22. Freddy schreibt:

    Große Komplexe haben immer Untergrundbasen. Neben den Katakomben und Bunkern ausm Krieg.

  23. Moni schreibt:

    @ Inländerin : sehr gerne !

    Für die meisten Menschen ist München jedoch wie bereits von jemanden richtig bemerkt schon lange geklärt und zu den Akten gelegt. Da kommen sie mal jemanden mit okkulten Symbolen. *Tränen lach*

    Diese Symbole / Zahlen ect. scheinen den Urhebern allerdings wirklich gut zu gefallen. Und manche Dinge scheinen sie auch einzubauen als kleine Hinweise und oder Verhöhnung. In diesem Fall habe ich da nicht so besonders drauf geachtet. Aber naja vielleicht zum amisieren :

    Zum einen ist genau neben diesem Parkhaus eine kleine Glaspyramide.
    Und noch netter empfinde ich allerdings den Hinweis der Medien das der Täter sich in so einem Onlinespiel Neo genannt haben soll. Und dann senden sie eine Reportage wo dieser schimpfende Bayer interviewt wird und der hat ein weißes Kaninchen auf der Schulter. Als Erinnerung: in dem ersten Matrix Film hat sein PC doch geschrieben : Neo folge dem weißen Kaninchen.Und als nächstes hat eine Besucherin an seiner Haustür so ein weißes Kaninchen auf der Schulter …. usw.
    Und der schwarze Rabe der als Figur bei diesem Bayern auf dem Balkon sitzt ist nartürlich ebenfalls sehr beliebt in diesen Kreisen.

  24. Freddy schreibt:

    @ Moni,

    bei sowas muß man immer aufpassen, da auf den Blogs dann gerne Verallgemeinert wird bei sowas.
    Jeder der etwas „anwendet“ (Geist) kann etwas beeinflussen.
    Verrennen sollte man sich nich in „olle Kamellen“ wie den Sagas von Alice und Momo, das sind Zeitengänger und Ablenker und der Neo-Film – wo steckt da eine einzige brauchbare Botschaft drin ? Außer der Versklavung?

    Das offen-sicht-licht-e ist es wert, es zu sehen. Hinschaun, Herzöffnung. Vieles was geschieht ist ein Test.

  25. Freddy schreibt:

    Ein Fernseh-SENDER hat es von Anfang kommentiert und war dicht dabei, da gabs nix mit Pyramiden und so nem Schnickschnack wie Raben und Kaninchen. Da gings drum, daß immer mehr Polizei rein sollte.
    Das ist da ein unübersichtlicher Komplex. Kann genauso ein Banküberfall oder Haftentführung oder anderes gewesen sein können. Keine Ahnung, was es da alles gibt.

  26. edwige schreibt:

    Hier regt sich jemand noch mehr auf als es Moni tut.
    Es geht auch um die Szenen am Dach – aber ausführlicher.
    Follow the white rabbit…….. Doch das Rabbit-Tatoo soll ja nur aufgeklebt sein 🙂

  27. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s