„Der große Plan“; Auflösung

.

Idee

.

Als ich mich in Gedanken ins alte Rom als Sklave versetzte und die im letzten Artikel beschriebene Situation analysierte, kam mir ein Satz ins Bewusstsein.

Erst leiser, dann immer lauter:

Die Herren wollen uns los werden

Die Herren wollen uns los werden

Die Herren wollen uns los werden

.

Es gibt keine andere Erklärung.

Dann hielt ich inne und fragte mich, ob ich nicht übertreibe.

Wollen sie uns wirklich „los“ werden, also den Anteil der alten Sklaven wirklich auf Null setzen?

Glaube ich nicht.

Das heißt, die Aussage: „Die Herren wollen uns los werden“ ist so nicht ganz richtig.

Es soll auch in 50 oder 100 Jahren immer noch Deutsche in Deutschland geben.

Nur sollen diese nicht mehr die Mehrheit stellen, sondern bloß noch eine Volksgruppe von vielen sein, die in Deutschland lebt.

.

Auch die Propagierung der Rassen-Vermischung passt in dieses Konzept; dabei ist auffällig, daß es immer ein Mann aus Afrika mit einer deutschen/weißen Frau ist.

Niemals sieht man einen deutschen Mann mit einer Frau aus Afrika.

Ist ja auch logisch:

die im letzten Jahr vom faschistischen CDU/CSU-Regime in Deutschland angesiedelten Ausländer waren überwiegend Männer im Alter zwischen 20-35 Jahren.

Männer, die es in ihrem eigenen Land zu nichts gebracht hatten, die keine Familie haben oder gründen können und die durch ihre Auswanderung nur gewinnen konnten.

Darum musste man von Seiten der Propaganda-Abteilung erstmal dafür sorgen, diese am besten durch Partnerschaft mit deutschen Frauen vor eventueller Abschiebung zu schützen.

.

Familie

.

Das führt aber logischerweise zu Problemen.

Das Verhältnis von Männern zu Frauen in jedem Land ist ungefähr 50:50.

Wenn man nun eine Million Männer aus Afrika nach Deutschland übersiedelt und deutsche Frauen diese als Partner nehmen,

dann gehen logischerweise in Deutschland 1 Million Männer „leer“ aus,

während in Afrika 1 Million Frauen keinen Partner finden.

Das Problem mit überschüssigen Frauen in Afrika und dem Nahen Osten ist leicht zu lösen, weil die Gesellschaften dort oft polygam sind.

Haben die Sultans bzw. Paschas halt ein paar Frauen mehr für ihren Harem.

.

In Deutschland jedoch, wo die Gesellschaft eher monogam ist, gibt es natürlich gewaltige Verwerfungen, wenn auf einmal eine Million deutsche Frauen in der Altersgruppe 20-35 für deutsche Männer ausfallen, bzw. wenn eine Million Männer in dieser Altersgruppe keine Partnerin mehr finden können.

Vielleicht muss man in diesem Zusammenhang die „Früh-Homosexualisierung“ deutscher Kinder betrachten.

Salopp gesagt:

die deutschen Frauen sollen sich mit Schwarzen vermehren, während die deutschen Männer am besten schwul werden sollen

Das ist doch genau das Gesellschaftsideal, das in den Soap-Operas propagiert wird.

Die deutsche Frau hat 3 Kinder von drei verschiedenen Vätern, alle Kinder jedoch sind Mischlinge und von den deutschen Männern sind gefühlt 30% schwul.

Problem gelöst.

.

schwul

.

Doch ich bin vom Thema abgekommen.

Ich glaube wie gesagt nicht, daß die Eliten uns „wegmischen“ wollen, weil das sowieso nicht funktioniert und weil dadurch auch die Differenzen verschwinden.

Wo es keine Differenzen mehr gibt, da kann man auch keine Energie erzeugen.

Nehmt einfach die jetzige Situation, wo man Kurden gegen Türken, Moslems gegen Christen, Ausländer gegen Deutsche, etc. aufhetzen kann.

So, und nun stellt euch vor, die Elite hätte in 100 Jahren mit ihrem Projekt Erfolg gehabt, so daß es sich bei allen Bewohnern um Mischlinge handelt, ohne kulturelle, ethnische oder religiöse Identität.

Wie will man die noch gegeneinander hetzen?

Geht nicht.

.

Vergesst also den Schwachsinn von wegen: „Die Elite will eine Mischrasse mit IQ 90“

Nein.

Will sie nicht!

Weil diese Mischrasse als geschlossener Block gegen die Elite stehen würde und sich nicht mehr untereinander aufhetzen ließe.

.

shintaro-kago_menschenmuehle-stadt

(Wo haben wir mehr Vielfalt: oben oder unten? Und was, wenn die Leute unten auf einmal geschlossen gegen die Obrigkeit kämpfen würden, weil sie mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede haben?)

.

Was will die Elite also stattdessen?

Das, was sie sagt:

DIVERSITY

Vielfalt.

Also am besten sollten in Deutschland:

20% Einheimische, 20% Türken, 30% Afrikaner, 10% Naher Osten, 20% Mischlinge

sein.

DAS erzeugt Energie.

DAS ist beherrschbar.

Durch diese Gemengelage hat man ständig kleine Konflikte am schwelen, die dem Staat die Legitimation für ständigen Ausnahmezustand und quasi-Kriegsrecht geben.

Wenn die Arbeiter zum Beispiel gegen die wachsende Ausbeutung oder Sozialabbau demonstrieren: zack, ein „islamistischer“ Terroranschlag, Ausnahmezustand und Ausgangssperre.

Ist doch für den Staat viel praktischer, wenn er viele radikale und kriminelle Gruppierungen hat, als wenn alle friedliche, integrierte Vorzeigebürger wären!

Damit kann man keinem Angst machen, damit lässt sich kein „Global War On Terror“ legitimieren.

.

choudary

(Seht ihr auf dem Bild auch, was ich sehe? Ich sehe Mitarbeiter des britischen Geheimdienstes, die im Auftrag der Regierung „Islamisten“ spielen, damit so der Imperialismus des Westens als „Verteidigung gegen den Terror“ gerechtfertigt werden kann)

.

Klar, meinetwegen können sich auch ein paar Leute vermischen.

Aber daß sich ALLE vermischen, nein, das ist nicht gewollt.

Es muss schon noch Unterschiede und Reibungspunkte geben.

.

Durch „Diversity“ lassen sich auch die Unterschiede in den europäischen Ländern angleichen, denn dann sieht es in den Niederlanden oder in Frankreich genauso aus:

20% Einheimische, 20% Türken, 30% Afrikaner, 10% Naher Osten, 20% Mischlinge

.

.

Wichtig ist aber erst einmal, diesen Plan zu verstehen.

Die Eliten sind dabei, die ethnische Bevölkerungsstruktur in Europa umzubauen.

Die Völker sind die Grundlage der Nationalstaaten.

Sind die konstituierenden Völker nur noch eine Minderheit im Staat (in meinem Beispiel nur noch 20%), dann fehlt die Legitimation für den Staat.

Mit welchem Recht kann man in 30 Jahren noch von „Deutschland“ sprechen, wenn nur noch 20% Deutsche dort leben und die restlichen 80% sich nicht mehr mit Deutschland identifizieren bzw. gar kein Interesse an einem Deutschland als Heimat der Deutschen haben?

Mit welchem Recht kann man noch von einem „Frankreich“, „England“ oder „Italien“ sprechen, wenn sich einem dort dasselbe Bild bietet?

.

Ich habe durch diese Interpretation bereits einen Grund für diese beschriebene Änderung der Bevölkerungsstruktur geliefert:

die endgültige und irreversible Abschaffung der Nationalstaaten

Das ist die EU-politische Ebene.

Es gibt natürlich noch andere Ebenen, z.B. die wirtschaftliche, innenpolitische und militärische.

Es gibt also nicht „DEN Grund“, warum die Eliten gerade die Völker Europas zur Minderheit im eigenen Land machen wollen,

sondern jede Gruppe hat verschiedene Gründe.

Es soll auch nicht verschwiegen werden, daß gerade die mittlere und untere Schicht lediglich Mitläufer sind, die niemals einen Plan hatten, sondern bloß aus Angst vor Jobverlust oder ideologischer Verblendung/Schuldkomplex (Antifa) an der Völkermordpolitik des kapitalistisch-faschistischen Merkel-Regimes teilnehmen.

.

freiwillige

(Glaubt ihr, die blonde Tussi, die freiwillig Turnhallen für Illegale herrichtet, hatte irgendeinen „Plan“?)

.

.

Die Frage nach „dem Grund“ ist sowieso sekundär, solange die Leute noch gar nicht verstanden haben, was gerade passiert.

Erst mal muss man sich klarmachen, daß die Faschisten von der CDU/CSU gerade einen Völkermord verüben, der zu stoppen ist.

Nachdem man ihn gestoppt hat, aber keinen Moment früher, kann man sich gerne von den Verursachern die jeweiligen Gründe erklären lassen.

Vorher jedoch nicht!

Es ist ein beliebter Trick dieser Verbrecher, euch in irgendwelche „Warum sollten wir das denn tun?“-Diskussionen zu verwickeln, weil es ihnen Zeit verschafft.

Nur darum geht es.

Denn in der Zeit, in der wir mit nutzlosen Diskussionen beschäftigt sind, haben die Faschisten von der CDU/CSU schon wieder ein paar Hundert Söldner mehr in Deutschland stationiert, die uns in Angst und Schrecken versetzen und uns quasi Ausgangssperren am Abend auferlegen.

.

virginia

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

53 Antworten zu „Der große Plan“; Auflösung

  1. what? schreibt:

    um es also kurz zusammenzufassen:

    das ziel heißt: GLOBALISIERUNG (GLOBALE AUSBEUTUNG)

    dieses ziel soll erreicht werden durch: „TEILE UND HERRSCHE“

  2. Leser schreibt:

    Das große Problem dabei: Der „normale Mensch“ ist überall ein friedlicher Zeitgenosse! Aber ohne Reibung (Konflikte) keine Wärme (Profit).

    Nun, liebe Elite? Geht spielen.

  3. ki11erbee schreibt:

    @what

    Das primäre Ziel ist erst einmal die Vernichtung der Nationalstaaten, indem man die sie konstituierenden Völker durch Siedlungspolitik zur Minderheit im eigenen Land macht.

  4. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  5. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  6. RK schreibt:

    Einfach nur Klasse KB

    Nicht umsonst haben die Koreaner höheres IQ als die Durchschnittseuropäer

    Respekt, meine Gedanken, meine Worte

    Danke

    감사합니다, 형제

  7. Luisa schreibt:

    Das erinnert mich,an ein Staatsgefängnis in den USA.Dort sind immer Gruppen. Weiße, Schwarze, Latinos usw. Die stechen sich gegenseitig ab und haben ‚weniger Zeit‘ ,auf das Personal loszugehen oder zu demonstrieren.
    -Es soll definitiv keiner intigriert werden.Die Medien teilen uns doch bereits mit:Jeder Flüchtling,der nett erscheint, könnte einen Anschlag verüben.(Der ‚Bombenbauer‘ wurde in Bulgarien interviewt.)
    -Kriminelle dürfen uns bewusst schikanieren.
    P.s. Sehr guter Artikel.Ich kenne keinen,der Fakten so leicht verständlich erklären kann.

  8. uwi schreibt:

    OT.
    Aktuell zur Türkei-Demo pro Erdogan……

    Live hier:

    Ob sich ein (grüner) Politiker über die vielen Türkei-Fahnen beklagen wird, wie sie es bei Deutschen bei der EM taten?

  9. RK schreibt:

    „Denn in der Zeit, in der wir mit nutzlosen Diskussionen beschäftigt sind, haben die Faschisten von der CDU/CSU schon wieder ein paar Hundert Söldner mehr in Deutschland stationiert, die uns in Angst und Schrecken versetzen und uns quasi Ausgangssperren am Abend auferlegen“

    Gute Bestandsaufnahme KB

    Was denn nun?

    Die wichtigste Frage ist nicht, worin besteht der Plan, wo wir schon alles verstanden haben

    Die lebensschaffende Frage ist

    WAS TUN?

    Wir, ich meine unsere kleine Gemeinschaft auf diesem Forum, haben irgendwann die „rote“ Pille geschluckt

    Das alte „Leben“ ist endgültig vorbei

    ENDGÜLTIG

    Vielleicht ist es auch gut so

    Nur derjenige, der jeden lieben verfuckten Tag bis zum letzten Blutstropfen kämpft

    Hat Glück und Freiheit verdient

    Was haltet Ihr von diesem Mann ?

  10. RondoG schreibt:

    Gute Erklärung, die ich auch teile.
    Scheint zu stimmen. Es ist für mich stimmig.

    LG

  11. KDH schreibt:

    Wenn wir das faschistische Regime in diesem Land als Urheber der Siedlungspolitik benennen, dann sollten wir die Faschisten von der SPD nicht vergessen, die ja ebenfalls der Regierung angehören!

    Und überhaupt: wenn es um Beschlüsse und Gesetze zur Durchsetzung und Festigung der Siedlungspolitik geht, dürfen wir die Faschisten bei den Grünen, der Linken und – als es sie noch gab – der FDP nicht vergessen! Geht es u Siedlungspolitik sind sich die Faschisten JEDER politischen Farbe immer einig. Die Siedlungspolitik ist keine Erfindung und erst recht nicht das alleinige Projekt der CDU/CSU-Faschisten.

  12. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Die CDU/CSU ist der Urheber, die anderen Parteien sind bloß Mitläufer.

  13. KDH schreibt:

    @ KB

    Macht das die anderen Parteien weniger schuldig, bzw. so wenig mitschuldig, daß man sie bei der Beschreibung des faschistischen Regimes außen vor läßt…

  14. RK schreibt:

    @KB@KDH
    Was mich immer wieder wundert, das einige Zeitgenossen immer noch nicht kapiert haben, das diese ganze CDU CSU Linke Grüne NPD AFD FDP wie auch immer diese Hurenvereine heißen, von den NWO Faschisten erfunden und eingesetzt sind

    Nö, so wenig Gehirnschmalz grenzt schon hautnah an völliger Idiotie

    Die Zionfaschisten haben irgendwelche Abbreviaturen dem Michel vor die Nase gesetzt

    Und der onaniert selbstvergessen auf diesen Dreck, wie im Fußball.
    Neger haben gegen Neger gespielt
    Portugal hat gewonnen

    Nur meine bescheidene Meinung

  15. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Regierung vs. Opposition

    Wenn CDU/CSU/SPD keinen „Flüchtling“ reinlassen würden, kann keiner von Grünen/Linken etwas machen, um sie dazu zu zwingen.

    Die Regierung trägt die Verantwortung.

    Daß die Opposition den Kurs der Regierung befürwortet, ist zwar schön für die Regierung, aber de fakto komplett irrelevant für die Politik.

    Als Gleichnis:

    Rolf schlägt dir in die Fresse und Mehmet klatscht Beifall.

    Warum blutet deine Lippe?

    Wegen Rolfs Schlag in die Fresse oder wegen Mehmets Zustimmung?

    Wen musst du zuerst bekämpfen: Rolf oder Mehmet?

    Deutsche haben bereits arge Probleme mit so einfachen Fragen, darum können die Faschisten von der CDU/CSU euch auch so leicht verarschen.

  16. KDH schreibt:

    @ RK

    Wer die die Parteien erfunden/eingesetzt hat ist der kleinere Teil. Sie spiegeln das Angebot des Bösen wieder. Der größere Teil ist die Annahme des Angebots durch das Volk, die Legitimation durch Wahl. Wer ist schuldiger an den jetzigen Zuständen

  17. FL schreibt:

    Das Ganze ist vermutlich viel grösser, vor längerer Zeit auf einer nicht sichtbaren Regieebene (-> Archonten) geplant und nimmt mögl. einen anderen Verlauf. Dazu mal eine interessante Prophezeiung:

    „(…) Der Islam wird auch immer stärker nach Europa kommen. Es ist das wovor die Meister gewarnt haben.
    Wenn Europa seine Tore für die islamische Einwanderung öffnet, wird dies sein Untergang sein. Die europäische Union wird immer weiter geschwächt werden, durch eine Rezession. Die Kosten der Flüchtlinge werden die Länder auszehren, besonders Deutschland.

    Es wird bis zum Jahr 2035-2040 zu vielen kleinen Bürgerkriegen in Europa kommen. Es wird eine Tendenz zu Regionalisierung geben, kleine Landstriche spalten sich ab. Auch in Deutschland werden einige Bundesländer und Regionen sich politisch verselbstständigen. Einige Gebiete werden unter der Führung von Linksradikalen sein. Andere Gebiete unter der Kontrolle von rechtsradikalen Parteien und Gruppierungen, doch am meisten wird man die frühere Regierung hassen. Dazwischen werden auch in Europa kleinere Kalifate in Ballungszentren gegründet werden, die abwechselnd die linken und die rechten Gebiete angreifen werden. Eigentlich wird jede Gruppierung gegen die andere kämpfen.

    Zu lange waren die Menschen blind und haben jene für Freunde gehalten die in Wirklichkeit ihre Feinde waren. Ihre Freunde haben sie aber nicht erkannt oder sie gar für ihre Feinde gehalten. Dazwischen wird es in diesen bemitleidenswerten Ländern in manchen Gebieten Reststrukturen der früheren Nationalstaaten geben, die aber zunehmend geschwächt werden da die Menschen sie hassen.

    Die USA werden sich außerhalb von Luftschlägen in dieses Geschehen nicht einmischen. Es wird viel lamentiert darüber werden, weil wahre Interessen nicht erkannt werden.

    Islamistische Truppen werden besonders in Italien und Frankreich wüten. Rom und Paris werden zerstört. Der Papst muss fliehen. Die Spannungen zwischen Russland und dem Westen werden bis dahin immer weiter angestiegen sein.
    Da sich in den USA ebenfalls Rassenunruhen und Bürgerkriege entstehen, wird Russland in den Westen einmarschieren. Russland wird die Konfliktparteien unterschiedlich unterstützen bzw. bekämpfen.

    Es kommt zu einem nuklearen Schlagabtausch, der aber begrenzt sein wird. Es wird zu einer solchen Zerstörung und einem so totalen Krieg kommen, das am Ende „Jeder gegen Jeden“ kämpfen wird. Arme werden gegen Reiche kämpfen, Brüder werden gegen Brüder kämpfen, weil sie sich den unterschiedlichen Lagern zugehörig fühlen.

    Dieser spirituelle Kampf hatte schon in den 90 er Jahren begonnen, aber blieb am Anfang nur auf die geistige Welt beschränkt. Ein deutliches Zeichen war das Milchwunder an denen weltweit Hindu Statuen der Götter auf unerklärliche Weise Milch zu sich nahmen. Es war das Zeichen der bevorstehenden Reinigung. Wer dies als Aberglauben belächelt wird eines besseren belehrt werden.

    Am Ende aber, wenn die Wesen aus den dunklen Welten, welche sich zunehmend inkarniert haben, tot sein werden, wird schließlich eine neue Ordnung entstehen, die sich der ursprüngliche spirituellen Ordnung wieder annähern wird.
    Die Menschen werden sich wieder mehr auf die natürliche Dinge besinnen. Landwirtschaft und eine natürliche Lebensweise werden wieder einen Wert haben. Es werden keine Banken mehr benötigt werden und die Menschen die noch leben werden den Kapitalismus als die Wurzel aller Negativität erkannt haben. Denn die Wurzel des Kapitalismus ist die Gier. Und aus der Gier entstand der Neid. Und aus dem Neid entstand der Hass. Und aus dem Hass entstand der Krieg. Die Gier ist die Mutter aller Lügen und die Wurzel des Adharma (das Nichtbefolgen des Weges der Natur).

    Die Menschheit hat sich von der Einheit mit Gott durch ihren freien und bewussten Willen getrennt. Aus einer natürlichen Polarität entstand Dualität.
    Aus dem URSPRÜNGLICHEN Wissen von der Vielheit in der Einheit fielen die Wesen hinaus in Egozentrik und Eigennutz. Die Wurzel von Machtstreben. Man begann das Land das früher allen gehörte einzuzäunen und als „mein“ zu betrachten. Wo man in der natürlichen Ordnung noch miteinander geteilt hatte, gönnte man seinem Bruder und seiner Schwester nicht mehr das Gleiche, was man selber für sich wollte.
    Aus dieser Entwicklung schuf die Elite der Welt ein System der Lüge. Gut und Böse wurden zu relativen Begriffen erklärt. Wo früher Familie, Beziehung und die Ehe ein Ausdruck der Liebe waren, da schufen die Mächtigen der Welt ein System in dem Menschen nur noch nach Sinnbefriedigung trachten. Sex statt Liebe, Familien haben keine Bedeutung mehr in der modernen Welt. Hetero und Homosexualität gelten als Gleichwertig. Man kann ja einen Homosexuellen respektieren und lieben aber normal ist es nicht.
    Aber die Menschen folgen lieber Lehrern und Lehren der Lüge das ist ja so aufgeklärt. Man klopft sich auf die Schultern und hält sich für besonders gute Menschen da man so tolerant sei.
    Die grossen Kirchen werden es bald vormachen und alle Religionen werden sich in ihrer Unwahrheit einig sein: Alle werde so tolerant sein und jeden hassen der etwas anderes denkt. Jeder wird ein Gott sein und sei er noch so erbärmlich und voller Sünde. Man wird sagen es gebe keine Sünde und jeder sei sein eigener Gott und Richtschnur des Handelns wäre die eigene Entscheidung. Wer dies lehrt wird für weise gehalten werden. Es zählt nur noch was man hat, nicht was man ist. Und so ist der Richtspruch über die Welt gekommen.

    Was die Rishis im Vishnu Purana über die Welt im Kali Yuga beschreiben, ist jetzt zur vollen Blüte gelangt und wird in den Feldern und Fluren dieser Erde, sein blutiges Ende finden. Wenn dann diese Nacht mit all ihrer Finsternis am tiefsten ist, wird am Firmament ein Zeichen entstehen. Das Zeichen der aufgehenden Sonne. Das Equinox einer neuen Epoche.“

    — Prophezeiung von Sri Aghoreshwarananda Saraswati: Empfangen im August 2013

    mehr: ☆ Erläuterung der geistigen Hintergründe:

  18. KDH schreibt:

    Ooooch KB, den haben wir doch jetzt wirklich hinlänglich durchexerziert. Na sicher hat die Regierung die Verantwortung, also aktuell CDU/CSU/SPD…ohne Gleichnisse Punkt!

    Dennoch, wer sich durch Ja-Stimme im „Parlament“ an der Siedlungspolitik beteiligt, ist schuldig. Die Regierung mag verantwortlich sein, schuldig sind sie alle. Und das sollte durch Nennung auch „gewürdigt“ werden.

  19. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Die Regierung, insbesondere Kanzler und Bundesminister, bestimmen den Kurs der Politik.

    Ob die Opposition zustimmt, ablehnt oder sich enthält, ist unwichtig.

    Es ist zwar schade, daß die Opposition denselben Kurs wie die Regierung befürwortet, aber es hat keinen Einfluß.

    Erst muss man die Regierung bekämpfen.

    Dann die Opposition.

    Wer Regierung und Opposition auf dieselbe Stufe stellt bzw. sie für gleich wichtige Ziele hält, ist ein Desinformant.

  20. RK schreibt:

    Darf ich mich auskotzen?
    Ich beobachte meine Stammesgenossen schon seit 61 Jahren
    Die sind nicht besser und nicht schlechter als der übrige Biodreck auf diesem Planeten
    Oder doch?
    Die Anfänge waren gut
    Goethe, Schiller, Kant, Nietzsche, Wagner, Bismarck, Schubert, Beethoven, Wernher von Braun
    Was sehe ich jetzt ?
    Eine am Tropf der Päderasten, Sodomiten. Kinderschänder, Mördern und Satanisten hängende Gemeinschaft der Sklaven von den widerlichsten Sorte

    Von wegen dieser Abschaum wird Goethe verteidigen

    Nö zuerst mein Porsche, mein Urlaub, und besonders an die Piefkeschlampen gerichtet, der gro0e Niggerschwanz
    Oh der Kanakenschwanz

    I love it

  21. hajduk81 schreibt:

    Was sagt man zu einem Deutschen Mann der mit einem „Refugees Welcome“ t-shirt herum läuft, in Begleitung seiner deutschen Frau und seiner zwei Kinder ist? Der sagt einem als Antwort doch einfach : Tear Down The Borders!
    Eines muß man den „Eliten“ ja lassen, und zwar das sie es schaffen in fast allen europäischen Ländern diese Siedlungsploitik abzuziehen, ohne großen Wiederstand der einheimischen Bevölkerung.
    Andererseits, wäre ich irgendein Afrikaner der hier her kommt, dann denke ich, wäre es mir auch Schei*egal da die Europäer sowieso Kolonialmächte sind und ich es denen jetzt mit gleicher Münze zurück zahle.

  22. RK schreibt:

    @FL @ Bhakti

    Oh Gott euch hab ich wirklich vermisst, ehrlich

    Ihr müsst euren Müll auch überall abladen, wie Schmeissfliegen

    Sogar hier

    Sri, Aurodindsaschramfuck

    Erbärmlich
    Entspannt euch,

    hier wimmelt nur noch von dem Brahmanen Überschuss

    Ich bin selbst ein Brahman

    Na und?

    https://new.vk.com/video14787579_167802036

  23. RondoG schreibt:

    Ich habe auch noch mal so einige Überlegungen gemacht und bin dann drauf gekommen, dass die Diversität, die Vielfalt den Sinn macht, dass keine große Einheit mehr gebildet werden kann. Die Kampagnen und Ziele mit der Vielfalt, haben nur den Sinn uns kleinen Leute Schach Matt zu setzen.
    Man predigt ja auch das Ende der Nationalstaaten, des Nationalbewusstseins, z.B. dieser Timmermans, sowie andere €U-Schergen.
    Es hat etwas mit der Mengenlehre und der Verteilung zu tun, worauf ich mich stütze.
    Beherrschbarkeit kann nur gut erlangt werden, wenn soziale Gruppen getrennt werden, so wie du es schreibst oben. Jeder gegen jeden, alle gegeneinander, man spaltet die Gesellschaft auf. Gleichzeitig schaffen sich andere (Die Elite oder wie man die nennen will) eigene Kreise in denen sie bleiben. „Kreise“ ist hier auch das korrekte Wort, man beachte Google+, das diesen Begriff auch verwendet.
    Man spaltet das, was eigentlich zusammengehört, verhindert Einigung, z.B. die physische Vereinigung ähnlich denkender Menschen im Nationalismus, wo eigentlich alle in Harmonie leben könnten, da sie sehr ähnliche Vorstellungen und auch Gemeinsamkeiten haben. Aber was fördert man?
    Genau! Man fördert die Zerstreuung, die Niederlage, die Uneinigkeit.
    Warum?
    Weil man so besser regieren kann.

    Abgesandte der oberen Schichten infiltrieren untere Kreise und sorgen dort für Chaos. Erheben sich dort als Herrscher über die anderen Verschiedenen, obwohl sie aus einem gänzlich anderen Kreis kommen. Sie wollen dort, wo sie eigentlich keine Gemeinsamkeit mit der Masse haben, herrschen.
    Sie meinen, weil sie von ganz oben kommen, könnten sie sich aufspielen und über die anderen „Fremden“ bestimmen.
    Die „Grünen“ in der Grafik sind für sich. Sie halten zusammen und haben ihre Gemeinsamkeit und sind alle gleich. Die „Blauen“ sind anders, sie sind rund und haben einen fremden „Roten“ Herrscher und Tonangeber. Dies kann gut gehen, muss aber nicht. Je nachdem ob es gewollt ist oder nicht.
    Die in der untersten Etage der Pyramide zeigen wohl das, was man mit uns machen will. Kunterbuntes Treiben mit Konflikten, oder auch nicht. Repräsentant jemand, der z.B. von ganz oben kommt. Eine Stufe höher wieder anderes Bild. Es gibt auch Überschneidungen, Gemeinsamkeiten, Kompromisse, etc. Aber ich wage mal zu behaupten, dass sich die meisten Menschen unter ihresgleichen wohler fühlen und es bei ihnen zu weniger Konflikten kommt, weil sie auf einer Welle sind, sich verstehen und Gemeinsamkeiten haben. In bunten Gesellschaften muss es unweigerlich zu Konflikten kommen, zu Kämpfen um Zwistigkeiten, zu Vergleichen und zu Reibungen.

    Die Frage bei multikulturellen Gesellschaften ist: Wer schafft es die verschiedenen Massen zu einigen? Bzw. wer vermag in einem Chaos den Ton anzugeben? Das kann nur jemand sein, der mit absoluter Unterdrückung regiert, Polizeistaat errichtet und etwas einheitliches schafft. Es muss aber auch von der Gesellschaft akzeptiert werden! Dazu die Parallelen mit dem nie endenwollenden Terror. Offenbar sollen die Mischgesellschaften auf diese Weise „gehalten“ werden. Dazu der Vergleich mit Tieren: Wollen Fuchs und Gans in ein gemeinsames Gehege? Für den Fuchs sehr verlockend, für die Gans unakzeptabel, wenn auch noch der Regent ein Fuchs ist. Etwas harmloser dann, wenn der Regent auch eine Gans ist und entsprechende Vorkehrungen zum Schutz trifft.
    Diese Vergleiche lassen sich beliebig weiterführen.
    Es gibt sehr viele Szenarien. Vieles ist möglich, aber vieles ist auch eine Zumutung. Man kann hier beliebig weitere Konstellationen durchgehen.

    LG

  24. Jim Jekyll schreibt:

    „Bewirb Dich jetzt – Mit Sicherheit anders“! Passender (im Hinblick auf den genannten „Zwischenfall“) wurden noch nie mit blöden Sprüchen BRD-Staatsdiener angeworben (vielleicht von „unserer“ Bundes“wehr“ mal abgesehen)!
    http://www.polizei.bayern.de/schwaben_sw/news/presse/aktuell/index.html/245575

  25. Wetterfrosch schreibt:

    Türkische Demos werden in Deutschland besonders geschützt:

    Scharfschützen sichern von Brückenpfeilern Pro-Erdogan-Kundgebung in #Koeln-Deutz

    ———————

    Nah da können die „Rechten“ ja froh sein, das sie nicht an der Erdogandemo vorbeidurften.

  26. Scriabin schreibt:

    Die Analyse ist plausibel. Zudem ist davon auszugehen, dass die Elten nach wie vor auf dem Gebiet der – nach erfolgreichem Abschluss des Planes – dann ehemaligen BRD auch in Zukunft ein produktives Arbeitslager betreiben wollen. Vermutlich will man über die Akademisierungswelle die Deutschen nach oben bringen, die dann Digitalisierung und Industrie 4.0 machen sollen, während die Neuen sich um den Rest kümmern.

    Wenn dem so ist (und die vielen Integrationsmilliarden sprechen ja dafür), dann scheint der Plan schon erste Risse zu bekommen:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/ausbildung-von-fluechtlingen-in-rosenheim-14092678.html

    Anscheinend ist das „wir bilden sie aus“ bei Analphabeten doch ein wenig aussichtsreiches Unterfangen.

  27. ki11erbee schreibt:

    @scriabin

    Es gibt immer weniger Arbeit und die wenige, die zu verrichten ist, lässt man in Deutschland lieber von Deutschen machen.

    Die Flüchtlinge werden lediglich als „Wachhunde“ für die Arbeiter gebraucht und jeder kann dir bestätigen, daß sie ihre Aufgabe hervorragend erledigen:

    in den Gegenden, in denen die „Flüchtlinge“ abends patroullieren, traut sich kein Einheimischer mehr vor die Tür.

    Hast du wirklich einen Moment lang geglaubt, die „Flüchtlinge“ würden als Arbeitskräfte benötigt?

    LOL…

  28. Freddy schreibt:

    Rongo, seit wann ist D sozial? D ist ein Wettbewerbsland in dem sich Politiker ihr Geld im Bundestag (Diät) jährlich erhöhen lassen. Die haben nen Jahresgehalt vieler in einem Monat. Über 600 Euro ist die Erhöhung (jährlich).
    Die Bilder zeigen morphologische Felder, das sind die Gedanken der Leute. So wird die Masse doch heute auch schon eingeteilt mit „we love to entertain you“. Da werden die Trends gelenkt, durch Aufmerksamkeit und weils ja „viele“ so machen.

    Dann wurden in den Beiträgen noch die Arbeit der Ausländer angesprochen. Die machen schon seit Jahrzehnten die Drecksarbeit (Putzen/Pflege/Müll/Fabrik/Paketdienste/Nanny usw… Warum gibts wohl so viel geduldete Schwarzarbeit…
    Auch werden deutsche Fachkräfte durch Ausländer ersetzt und Zeitarbeitsfirmen boomen doch auch. Heutzutage ist nicht mehr viel Auswahl, da Verträge oft befristet und zu niedrig ausgeschrieben werden.

    Die Wohnungen kosten die Hälfte des Einkommens. Und die gibts kaum noch.
    Dann wollen die Türken die türkischen Verhältnisse. Sie könnten Wohnungen frei machen für Menschen die hier gerne leben.

  29. Katz schreibt:

    @KB,@Jim Jekyll,@Wetterfrosch,

    OT:

    Karma: http://www.presseportal.de/pm/104235/3392109

    Zu welcher Ethnie die Beteiligten gehören, wird nicht benannt. Vielleicht sind es Deutsche, dann könnten sie auf Zeugen, die sich melden hoffen. Ansonsten nicht.

    LG
    Katz

  30. Dahoam schreibt:

    @RK 31. Juli 2016 um 17:43

    Der Christoph Hörstel ist Familienvater, er kennt sich aus und nennt die Dinge öffentlich beim Namen:

    – den Versuch des bewussten weltweiten Chaoserzeugens durch die VSA;
    – VSA, Europa, BRD in der Hand der Finanz-Militär-Pharma-Konzern-Mafia,
    – NATO Angriffsarmee und Kriegstreiber,
    – in erster Linie sind nicht die „Flüchtlinge“, sondern ist unsere Regierung schuld am Flüchtlings-Tsunami,
    – die Grundlage der Macht der Finanz-Mafia und das Grundübel ist die Geldschöpfung aus dem Nichts durch Privatbanken wie der Fed und der damit verbundenen Möglichkeit, für Kredite an die Staaten Zinsen zu verlangen

    Mit diesen Feststellungen und Forderungen unterscheidet er sich von allen anderen Politikern in der BRD.

  31. Mike Beyond schreibt:

    Ich sehe es jedes mal bei unserer Tafel, da ich der letzte deutsche bin und da in der schlange stehe, weil die anderen alle aufgegeben haben, und das Gesindel das kein deutsch spricht wird von der Tafel bevorzugt da kommen ganze Horden und Wilde die unsere Tafel Plündern! Und da kommen immer mehr und es herrscht Aufnahme stop bis Mitte Jahr 2017. Das einzigste was die Muselmänner liegen lassen, ist Schweinefleisch in alle Varianten und Formen. Tafel für bedürftige deutsche? die Zeiten sind vorbei.

  32. Luisa schreibt:

    Ich habe ja,das große Los gezogen,mit einer Erstaufnahme in meiner Nähe.Das heißt ,die Migranten kommen und gehen.Die ersten waren nett. (Familien)Danach nur noch Männer aus dem Nahen Osten.Jetzt sind hier viele Afrikaner.Die jagen mir eine Angst ein.Die sind in einem fremden Land.Die marschieren hier,teilweise wie auf Patrouille rum. Die wirken so,als würden sie sich hier auskennen.Hier ist irgendwie eine Steigerung zu beobachten.Leute,mir wird schlecht.Manche haben richtigen Hass,in den Augen.Da wirken sogar, die Grapscher sympathisch.
    P.s.In einem Nachbarort ,ging es mit Messern in einer Unterkunft zur Sache.Nichts in den Medien.Die Angst geht um…

  33. Spartaner schreibt:

    Ein Afrikanicher Botschafter in der Schweiz hatte sich auch mal gewundert ,wie die Europäischen Staaten diesen Kriminellen Abschaum in ihre Länder lassen??
    Der wusste wahrscheinlich noch nichts über die BRD – EU Agenda ….

  34. Inländerin schreibt:

    @ Mike Beyond

    Das ist woanders genauso. Ich habe das mal bei einer Tafel in einer Kleinstadt beobachtet. Zwei (Afghanen?) drückten sich herum, bis die Tafel eröffnet wurde, zahlten ihren obligatorischen Euro nicht, stürzten sich dafür wie die Hyänen auf das Ausgestellte und trugen letztlich das Vierfache von dem, was die anderen mitnahmen, davon. Niemand traute sich von den Mitarbeitern, etwas zu sagen.
    Dasselbe erzählte mir eine Bekannte, die in der Nähe von HH Obdachlosen und H-VI-Leuten hilft.
    Dann fiel mir eine Überschrift dazu ein: Hier läßt Merkel die Ärmsten der Deutschen beklauen.

  35. Freddy schreibt:

    @ Inländerin

    Zur Tafel gehen auch Harz4-ler. Grundsicherung.
    Bei der Tafel blick ich eh nicht durch. Da arbeiten welche ehrenamtlich, andere haben da einen 1 Euro-Job… Beim 1-Euro-Job gibts Geld zum Harz4 dazu, wird aber nicht angerechnet.
    Die Tafeln sind ja nur 1 Weg, gibt ja auch Kirchen die Körbe wöchentlich zusammenstellen und privat gibts Alternativen.
    Gibt ja auch Menschen die direkt beim Händler abholen bevor er es in die Mülltonne schmeißt. Manche holen die Sachen aus der Mülltonne.
    Die „Tafel“ war schon immer (schon als Name) der falsche Weg. Wer will schon betteln? Und für Veganer gibts da eh nichts, denn Obst/Gemüse ist als erstes weg.
    Also, keine Ahnung, wie da sowas aufgebaut ist. Fakt ist, die braven Deutschen gehen betteln. Wenn die Firmen sich da bedroht sehen, dann ist es ihre Aufgabe Regeln aufzustellen. Muß nur jemand die Verantwortung übernehmen. Und die Diskounter/Läden sind nicht verpflichtet die Lebensmittel der Tafel abzugeben. Sie können sie auch anderen geben.

    In D leben viele Menschen verschiedener Sprachen. Typisch „deutsch“ sehen die wenigsten aus. Ich schau mir den Menschen an. Übrigens gibts deutsche Kolonien im Ausland und genauso wie in D lernen Ausländer in ihrem Land die deutsche Sprache.
    Wenn du dir ne Ethnie raussuchst, diskriminierst du. Und das auch mit Fragezeichen. Aber wie das so mit der Zivilcourage ist in D, wird zugeschaut und verdächtigt.

  36. Scriabin schreibt:

    @KB

    Ich beobachte folgendes: Die Regierung hat in den letzten Jahren massiv Akademisierung gefördert und körperliche Arbeit unattraktiv gehalten. Selbst wenn Arbeit insgesamt weniger wird, Häuser, Brücken und Strassen werden sich auch in Zukunft nicht von alleine bauen und reparieren. Gibt es auf dem Gebiet noch genug junge Deutsche, die das machen wollen? Mir fehlt da der vollständige Einblick. Ich kenne nur ein paar Anekdoten von Handwerkern, die jetzt nicht so klingen, als würde ihnen der Nachwuchs die Bude einrennen. Stattdessen platzen die Unis aus allen Nähten.

    Ich könnte mir daher schon vorstellen, dass man den Plan hat, das in Zukunft die „Flüchtlinge“ machen zu lassen. Ansonsten hätte man den Akademisierungs-Quatsch ja nicht gemacht. Dafür spricht für mich auch, dass man seit Jahren Infrastrukturinvestitionen mit aller Macht zurück hält und nur das Allernotwendigste tut. Brücken und Straßen sind teilweise in einer haarsträubenden Verfassung. Das würde dann nach Abschluß der Bildungsmaßnahmen in 3-5 Jahren eine Beschäftigungswelle ermöglichen.

    Das heißt natürlich nicht, dass es einen echten Bedarf für die „Flüchtlinge“ gibt. Indem man aber den Deutschen gewisse Tätigkeiten ausgeredet hat oder sie unattraktiv macht, schafft man künstlich eine Niesche und drückt gleichzeitig die Gehälter in den Bereichen, in denen sich die Deutschen stauen. Dass der Plan explizit die „Flüchtlinge“ nur als Wachhunde und nicht auch als Arbeitskräfte vorsieht, glaube ich daher nicht.

  37. Freddy schreibt:

    @ Scriabin

    Naja, D hat ne niedrige Geburtenrate. Seit Jahren.
    Die Ausländer bringen Kinder mit und arbeiten in der Pflege, da alte Menschen ja eh nicht viel erzählen sollen, Hauptsache alles günstig. Zum Bufdi werden sie auch eingeteilt.
    Aufm Bau arbeiten ausländische Männer ja schon lange, genauso als Saisonarbeiter. Zeitarbeitsfirmenchefs freuen sich.
    Wer erfindet eigentlich daß die Arbeit weniger wird? Sie wird lediglich oberflächlicher, denn Fachkräfte die aufsteigen sind nicht mehr erwünscht.
    Die Menschen leben länger, brauchen mehr Hilfe, kaufen länger. Alleine schon die Erkrankung Alzheimer, wo es ja einen extra Berufsabschluß für die Betreuung gibt.
    Die Rentner von heute ziehen in ein Land, wo ihre Rente noch ihren Wert hat, da in D die Preise höher sind, als woanders.
    Aber das sind Sachen, die jeder ansich wissen könnte.

  38. uwi schreibt:

    @Freddy
    >>Aufm Bau arbeiten ausländische Männer ja schon lange, genauso als Saisonarbeiter. Zeitarbeitsfirmenchefs freuen sich.
    Wer erfindet eigentlich daß die Arbeit weniger wird? Sie wird lediglich oberflächlicher, denn Fachkräfte die aufsteigen sind nicht mehr erwünscht.<<

    Sie haben es bereits angedeutet: Hauptsache günstig!

    Und das ist das Hauptproblem: die Ursünde: die menschliche Gier/Habgier!
    Deutschland braucht natürlich qualifizierte Facharbeiter (Fachkräfte nutze ich nicht gerne, da es mit Flüchtlingen gleichgesetzt werden, und in der Bevölkerung falsch verstanden wird) Allerdings haben die keine Lust, pro Std. 7,50 zu bekommen.

    Ich möchte ihnen ein Beispiel aus dem Bau sagen:

    Nehmen wir ein Unternehmen mit 100 Mitarbeitern. 90 waren qualifiziert (Gesellen), 10 waren Hilfsarbeiter.

    Die Gesellen ver"dienten" gutes Geld, so dass sie damit über die Runden kamen, ihre Familie ernähren konnte (würdevolles Leben, sagt man dazu)

    Der Firmeninhaber hat verdient, hatte sein Häuschen und konnte sich alle Jahre wieder ein neues Auto kaufen, 2x im JAhr Urlaub usw.

    Heute ist die Situation umgekehrt: 10 Gesellen und 90 Hilfsarbeiter. Entsprechend sind die Gehaltszahlungen vom Chef gesunken.
    Die 90 Hilsarbeiter erledigen die Aufträge – den Murks, den die anrichteten, werden von den 10 Gesellen glatt gebügelt.

    Ergebnis: der Chef verdient viel mehr. Größeres Haus, zwei Autos, 3x Urlaub……
    Aber das Ende ist noch lange nicht zu erwarten. Die Chefs wollen immer mehr. Ahhhh, die scheiß Gier nach dem schnöden Mammon…..
    Lag früher noch das Gehalt eines Chefs und seinen Auftragsnehmern beim ca. 20-fachen, ist es heute beim ?????. 100? 200?

    Dass wir heute weniger Arbeit haben, glaube ich nicht! Ich denke nur an die immer mehr zunehmenden Mängel der Autobahnen, Brücken, Schulen, Kindergärten und dergleichen. Hier helfen keine Maschinen, wie in anderen Bereichen. Da braucht es ein Heer an Arbeiter – aber vor allem zahlungswilligen Auftraggebern!

    Arbeitsmangel gibt es auch bei der Polizei. Wir könnten mehrere Zehntausend Polizistenstellen besetzen. Arbeitsplätze, die man in den letzten 20 Jahren abgebaut hat, weil sie zu teuer sind. (hahaha). Stattdessen wird mehr (wunschgemäß) in Überwachung gesteckt. (Man kann jetzt endlich genau sehen, wie, mit was und wer ihnen den Schädel eingeschlagen hat)
    Heute sehen wir für wen das gesparte Geld ausgegeben wird…….den Reichen.

  39. RK schreibt:

    @KDH
    Na da sind wir bei der Problematik, was war zuerst Henne oder das Ei, angekommen
    mMn eindeutig die Henne, oder sind Sie der festen Überzeugung, das die Piefkes irgendein Scheißgedanken, nur eine mickrige selbständige Regung des Intellekts seit Menschengedenken auf die Reihe gebracht haben?
    KB hat vollkommen recht
    DIe hatten, haben und werden keinen Fuckplan haben

    LG

  40. RK schreibt:

    @Dahoam

    Danke für die Rückmeldung

    Dieser Mann unterscheidet sich vor allem durch seine EHRE

    Vielleicht täusche ich mich

    Ich glaube mittlerweile keinem Menschen, besonders meinen Stammesgenossen nicht

    Für 100 % des Zugewinns verkaufen sie ohne zu zögern ihre eigene Mutter und den Vater als Bonus obendrauf

    KB hat den Nerv schon richtig erwischt

    EHRE

    Gibt es nicht mittlerweile

  41. smnt schreibt:

    … Presstituierten-Witze vom Montag,
    „Jedes Dorffest will jetzt bewaffnete Wachmänner“
    „Es gibt Grenzen, was Neuankömmlinge(!!!) betrifft“

  42. what? schreibt:

    hier sagt es die gute julia schramm doch ganz klar u. deutlich:

    „nationalstaaten abschaffen“

    ab min. 2:00!

    ich erkenne bei dieser frau übrigens keinerlei intelligenz… im gegenteil, auf mich macht sie einen sehr primitiven u. niveaulosen eindruck.

    abgesehen davon sieht man hier ganz deutlich mal die ungeschminkte wahrheit… von attraktivität kann ja hier wohl überhaupt nicht die rede sein.

  43. Inländerin schreibt:

    @ what?

    Das ist in meinen Augen eine dümmliche und ziemlich durchgeknallte Schnepfe. Kiepenware, hätte ein guter Bekannter, der schon lange nicht mehr lebt, dazu gesagt.

  44. uwi schreibt:

    @what?

    Diese Julia ist schlicht gesagt ein dummer, junger Mensch.
    Sie will die Nationalstaaten abschaffen.

    Somit will sie die eigenen Wurzeln, die Geschichte/Kultur/Traditionen ihrer Großelten/Eltern und sich selbst abschaffen!

    So viel Dummheit auf einen Haufen……

    Und Julia hält sich bestimmt für sehr schlau……

    Killerbee hat es in einem seiner Artikeln gesagt, dass Deutschland durch ein Selektionsprozess geht. Wie wahr.

    Diese Julia, die sich im Kreis von Parasiten befindet, wie auch alle in der Rundum-Sorglos- Industrie bzw. deutschenfeindlichen Amadeo Stiftung, und ihren Lebensunterhalt nicht durch eigene Leistung an der Gesellschaft, sondern nur durch die arbeitendende Bevölkerung ver“dient“ (haha) wird einmal verschwinden.
    Ob sie das Land verlässt, (Achtung,Mädchen, im Ausland müssen sie ihren Lebensunterhalt mit Arbeit verdienen) ist zweitrangig.

    Der Wind dreht sich und es werden harte Zeiten auf uns alle kommen. Die Deutschen haben das Land zweimal aufgebaut- sie werden es ein drittes Mal aufbauen!

    Nur wird Julia und Co. nicht dazugehören…..

  45. ki11erbee schreibt:

    @Uwi

    Du hast Julia Schramm nicht einmal ansatzweise verstanden.

    Julia Schramm ist bedeutend intelligenter als du; du kannst ihr nicht einmal annähernd das Wasser reichen.

    Der Grund für ihre Agenda der Abschaffung der Nationalstaaten ist nicht „Naivität“ oder „Dummheit“ sondern knallharte machtpolitische Aspekte.

    Grundsätzlicher Tip: Nur, weil du die Handlungen von jemanden nicht verstehst, muss derjenige nicht dumm sein. Viel wahrscheinlicher ist, daß einfach du zu dumm bist, den Plan desjenigen zu begreifen.

  46. tomcatk schreibt:

    Hatte grad auch noch kontakt zu jemandem der sich für so schlau wie die Schramm hält. Zwar auf einer völlig anderen Ebene aber das gleiche Muster. Ab dem Moment wo ich ihm anhand der Handi-Daten der Lüge überführte, machte er kehrt und zog brabbelnd von dannen, ein menschlicher Abgrund! Aber er hat Geld > ne hübsche Frau > nen fetten Neubau und meinte mich und meinen Gesellen im Lohn drücken zu können 😉 Kein Italiener, Türke, Zigeuner hat mich jemals so bescheissen wollen wie manche Deutsche! An seinem Bau arbeiten nur Ausländer, ich hoffe, die machen nen richtigen Murks! lol und besch….. zurück *fg*

    ABER, unterschätzen (für dummhalten) darf man diese Klientel niemals! Natürlich sägen die an dem Ast auf dem sie sitzen, nur wissen die das nicht und halten sich deshalb für schlau² 🙂 das blöde im Moment ist, das die noch genug Dumme finden diedas mit sich machen lassen, aber das is deren Problem 😉

  47. uwi schreibt:

    @Killerbee

    Dass hinter diesen Organisationen machtpolitsche (finanzielle) Interessen stecken, ist mir klar. Ich weiß, was sie wollen, sie sagen es uns doch …..

    Mit Dummheit meine ich ganz klar die Verleugnung der EIGENEN Identität, die Abschaffung ihrer Geschichte/Kultur/Traditionen, sowohl ihrer Großelten/Eltern! Wie es tomcat 22.40 sagte: sie sägen am Ast, auf dem sie sitzen.

  48. ki11erbee schreibt:

    @uwi

    Wozu braucht man Geschichte/Kultur/Tradition, wenn man MACHT hat?

  49. uwi schreibt:

    Wer seine Vergangenheit/Geschichte nicht kennt, hat keine Zukunft.
    Macht zu haben scheint für einige der menschlichen Spezis eine große Rolle zu spielen.
    Wünsche dir eine angenehme Nachtruhe.

  50. Ornithologe schreibt:

    Toller Artikel, Hut ab, alle Achtung, KB! Weiter so!!

    Das Foto „Familie Deutschland“ *gelöscht* war ein Teil der staatlichen Propagandacampagne zur Vernegerung Deutschlands bereits im Jahre 2002!

  51. Autodafee schreibt:

    Die EU sollte „ihr bestes tun, um die Homogenität [seiner Mitgliedsstaaten] zu unterminieren“ meint der Sondervertreter der UN für Migration.

    http://inselpresse.blogspot.de/2016/08/bbc-die-eu-sollte-die-nationale.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s