Demokratie und Volkswille

.

direkte_Demokratie

.

Die Antidemokraten benutzen einen ganz einfachen, aber höchst effektiven Trick, um euch vorzugauckeln,  daß es“den Volkswillen“ nicht gäbe.

Um diesen Trick zu erläutern, werde ich ihn euch vorführen:

.

Merkel stellt sich vor eine Menschenmenge von mehreren Tausend Leuten.

Sie fragt: „Wer von euch ist dafür, daß die BW aus Afghanistan abzieht?“

Als Resultat werden sich zwei Gruppen bilden.

.

Als nächstes fragt sie: „Wer von euch ist für den Austritt aus der EU?“

Als Resultat werden sich diese zwei Gruppen in zwei weitere Gruppen aufteilen, so daß sie nun schon 4 Gruppen hat.

.

Als nächstes fragt sie: „Wer von euch ist für verpflichtende Ganztagsschulen?“

Die vier Gruppen von eben werden sich nochmal in zwei Gruppen aufteilen, so daß es nun schon 8 Gruppen gibt.

.

Als nächstes fragt sie: „Wer von euch ist für die Einführung der Sterbehilfe?“

Nun werden die 8 Gruppen sich nochmals in zwei Grüppchen aufteilen, so daß es jetzt 16 Gruppen gibt.

.

Merkel stellt sich hin und sagt:

„Schaut her, was für ein kopfloser Haufen Hühner ihr doch seid!

Ich habe euch vier einfache Fragen gestellt und nichtmal dazu habt ihr eine einheitliche Meinung!

Nein, wenn man das Volk befragt, ist eine handlungsfähige Regierung nicht möglich, der Wille des Volkes ist überhaupt nicht zu bestimmen!

Besser, ihr lasst mich für euch entscheiden.

Ich verspreche euch, daß ich immer zu eurem Besten handeln werde.“

.

merkel-lacht

(„Hihi, die Deutschen sind so doof, die kann man ganz leicht verarschen…“)

.

——————————-

Cut.

Abtritt Merkel, Auftritt killerbee.

.

killerbee

.

Selbe Ausgangslage, ich frage:

„Wer ist dafür, daß die BW aus Afghanistan abzieht?“

Es bilden sich zwei Gruppen, ich notiere mir die Mehrheit.

Nun lasse ich die Menschen wieder zusammenkommen.

.

Zweite Frage:

„Wer ist für den Austritt aus der EU?“

Es bilden sich wieder zwei Gruppen, ich notiere mir die Mehrheit.

Nun lasse ich die Menschen wieder zusammenkommen.

.

Dritte Frage:

„Wer ist für verpflichtende Ganztagsschulen?“

Es bilden sich wieder zwei Gruppen, ich notiere die Mehrheit.

Nun lasse ich die Menschen wieder zusammenkommen.

.

Vierte Frage:

Dasselbe Spielchen, ihr habt es bestimmt verstanden.

.

Nach diesen vier Fragen kann ich sehr wohl den Willen des Volkes zu den einzelnen Fragen verkünden:

Das Volk will mehrheitlich aus Afghanistan raus,

das Volk will mehrheitlich aus der EU austreten,

das Volk ist mehrheitlich gegen verpflichtende Ganztagsschulen,

das Volk ist mehrheitlich für die Legalisierung der Sterbehilfe.

.

Nanu?

Was stimmt denn jetzt?

Was habe ich anders gemacht als Merkel, wieso ist bei mir auf einmal der Wille des Volkes ganz einfach zu bestimmen,

während sich bei Merkel lediglich ein Hühnerhaufen aus 16 rivalisierenden Untergruppen gebildet hatte?

.

Die Antwort ist einfach: Ich habe die Menschen nach jeder Frage wieder zusammenkommen lassen und die jeweiligen Mehrheiten

nacheinander und unabhängig voneinander bestimmt.

Merkel hingegen hat einfach nur eine Frage nach der anderen gestellt, die Menschen getrennt gehalten

und konnte dadurch die Zahl der Gruppen mit jeder Frage um den Faktor 2 vergrößern.

Während ich also eine Unabhängigkeit der einzelnen Themengebiete annehme und darum die Mehrheiten für jede Frage einzeln ermittele,

geht es Merkel bloß darum, möglichst viele Untergruppen zu erzeugen, die sich aufgrund ihrer Differenzen bekämpfen und so leicht regierbar werden.

Hätte Merkel statt vier noch zwei weitere Fragen gestellt (z.B. Russlandsanktionen und Atomausstieg), hätte sie bereits 64 Untergruppen erzeugt!

.

Ihr seht, mithilfe dieses einfachen Tricks kann man 80 Millionen Menschen mehrere Jahrhunderte verarschen!

.

Fazit:

Natürlich gibt es den Volkswillen.

Um ihn zu ermitteln, muss man das Volk einfach nacheinander zu den einzelnen Themen befragen und die jeweilige Mehrheitsmeinung ermitteln.

Man muss sich als Bürger einfach daran gewöhnen, daß man mit seiner Meinung nicht immer zur Mehrheit gehören kann.

Man wird aber auch nicht immer zur Minderheit gehören.

Mit ein bisschen Toleranz ist das alles kein Problem.

.

Idee

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu Demokratie und Volkswille

  1. DIVISION DUISBURG schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  3. JensN. schreibt:

    Und unsere Aufgabe ist es zu erkennen, das die Herrscherclique daran interessiert ist, möglichst viele Untergruppen herauszubilden die sich dann in offener Feindschaft gegenüberstehen. Eine vernünftige Regierung würde immer versuchen das Volk zu einen, also möglichst wenig Reibungspunkte zu erzeugen. Ein vernünftiges und intelligentes Volk würde aber auch merken, wenn die Regierung und ihre Mietmäuler von den Medien genau das Gegenteil versuchen. Also genau die „Spaltung der Gesellschaft“, die von diesen ekelhaften Heuchlern immer vordergründig beklagt wird.

  4. Auguste-Viktoria schreibt:

    Ja, das ist der Unterschied zwischen repräsentativer und direkter Demokratie. In ersterer hat man nur die Wahl zwischen Parteien, die die eigene Untergruppe mehr oder weniger repräsentieren. Wer genug Zeit und Geld hat, kann auch eine gründen. Und schon haben wir den oben erwähnten Hühnerhaufen. Kein Wunder, dass die Deutschen in Weimarer Republik nicht viel von der Demokratie hielten und den Kaiser zurück wollten! Unter ihm und den anderen Fürsten gab es zwar keine direkte Demokratie, aber die Monarchen waren durchaus darauf bedacht, nicht allzusehr gegen den Volkswillen zu regieren, denn das hätte sie den Thron kosten können.

  5. Grundrechteträger schreibt:

    Volkswillen und Volksabstimmungen:

    Durch Stellvertreter der führenden Parteien gewählt, weder vom Deutschen Volk, dem Souverän, noch vom Parlament. Bundesgrüßaugust Joachim Gauck mit seiner Konkubine, der „First Lady“, Daniela Schadt vor seinem Amtssitz, dem Schloß Bellevue. Er hält die Bürger dieses Landes für nicht gebildet genug, komplexe politische Entscheidungen einzuordnen und lehnt daher Volksabstimmungen ab.

    Warnung vor der direkten Demokratie:

    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/Gauck-warnt-vor-der-direkten-Demokratie/story/25651167

    „«Die direkte Demokratie kann Gefahren bergen, wenn die Bürger über hochkomplexe Themen abstimmen», sagte Gauck an der Medienkonferenz im Landgut Lohn in Kehrsatz.”

    Parteiprogramm der Alternative für Deutschland:

    Freie Bürger sein, keine Untertanen

    https://correctiv.org/media/public/a6/8e/a68ed5e4-32a8-4184-8ade-5c19c37ff524/2016_02_23-grundsatzprogrammentwurf.pdf

    Seite 4 von 72

    „Ohne Zustimmung des Volkes darf das Grundgesetz nicht geändert und kein völkerrechtlicher Vertrag geschlossen werden. Das Volk muss das Recht haben, über Änderungen der Verfassung selbst zu beschließen. Besonders der Abgabe nationaler Souveränität an die EU über die Köpfe der Bürger hinweg ist hierdurch der Riegel vorgeschoben. Das deutsche Volk ist ebenso mündig wie das der Schweizer, um ohne Einschränkung über jegliche Themen direkt abzustimmen. Eine Begrenzung ergibt sich allein durch das Völkerrecht. Die Schweizer Erfahrung belegt, dass sich die Bürger gemeinwohl orientierter verhalten als Berufspolitiker, selbst wenn ihre Eigeninteressen damit kollidieren. Irrationale Entscheidungen sind eher in rein repräsentativen Demokratien zu beobachten. Wie in der Schweiz wollen wir die Volksabstimmungen bürgerfreundlich und demokratisch gestalten.”

    Gruß

    Der Grundgesetzverteidiger

  6. Auguste-Viktoria schreibt:

    Laut Grundgesetz „wirken die Parteien an der politischen Willensbildung mit“. Darunter kann man auch verstehen, dass der Volkswille, wenn es so etwas überhaupt geben sollte, weniger wichtig ist. Der politische Wille muss ja erst noch mit Hilfe der Parteien gebildet werden. Die Parteien haben demnach nicht die Aufgabe, den Willen des Volkes zu repräsentieren.

  7. vde schreibt:

    OT-aber die aussage von h.maas kommt dem inhalt her auf den gleichen konsens…. wahnsinn, wie das alles so klar ausgesprochen wird und kein aufschrei der deutschen!

    Zitat: HEIKO MAAS- Bundesjustizminister, 16.09.2015-

    „Unsere Zensurpolitik im Internet ist keineswegs gegen die Meinungsfreiheit gerichtet, sondern sie dient lediglich dazu, die Bürger dazu zu erziehen, dass diese ihre Gedankengänge in die Richtung projizieren, welche auch den staatlichen Richtlinien entspricht“

    Quelle: In Satira Veritas, by Uwe Ostertag

    aus NSU LEAKS, Der Polizistenmord v. Heilbronn (Teil 2) min 41:38

  8. Grundrechteträger schreibt:

    Gespräche mit Verfassungsfeinden:

    http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article155627183/Gauck-warnt-vor-Radikalisierung-Deutschlands.html

    „Mit Verfassungsfeinden, also Menschen, die den Verfassungsstaat in seinen Kernbestandteilen ändern oder abschaffen wollen, gibt es keine gemeinsame Gesprächsgrundlage.”

    Joachim Gauck, grundgesetzwidrig das Amt des Bundespräsident bekleidend

    Taten von Grundgesetzfeinden:

    Seit 67 Jahren verlangen bundesdeutsche Staatsdiener grundgesetzwidrig für den Fall, daß der Grundrechteträger auf die Unverletzlichkeit seiner unmittelbares Recht bildenden Grundrechte gegenüber der öffentlichen Gewalt pocht, Bares von ihm bis hin zur eventuellen Inhaftierung sowie Enteignung.

    Obwohl es die Spatzen von den Dächern pfeifen, daß die Grundrechte unverletzlich sind und somit das Verschulden einer Grundrechteverletzung immer auf Seiten des Staatsdieners zu suchen und zu finden ist, ausnahmslos übrigens, regt sich die deutsche Volksseele zwar über Menschenrechtsverletzungen in China und anderswo auf der Welt auf, nur gegen die eigenen auf das Grundgesetz vereidigten Staatsdiener bewahrt der deutsche Grundrechteträger Stillschweigen. Dümmer und grotesker geht es nicht mehr, denn die deutsche öffentliche Gewalt handelt nicht etwa unwissentlich, sondern spätestens seit dem Inkrafttreten des ungültigen ersten Bundeswahlgesetzes kurz nach dem Inkrafttreten des Grundgesetzes.

    Seitdem wurde keine Bundestagswahl auf der Grundlage von dem Grundgesetz entsprechenden Wahlgesetzen und damit nicht ordnungsgemäß gemäß Art. 20 Abs. 2 GG in Verbindung mit Art. 38 GG abgehalten mit der Rechtsfolge der deklaratorischen Nichtigkeit der Bundestagswahlen und aller damit in Verbindung stehenden folgenden Rechtsakte.

    Gruß

    Der Grundgesetzverteidiger

  9. Luxemburger schreibt:

  10. Grundrechteträger schreibt:

    An Auguste-Viktoria gerichtet

    Art. 21 Abs. 1 S. 1 GG vollständig zitiert lautet:

    „Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit.”

    https://dejure.org/gesetze/GG/21.html

    Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Gemäß Art. 20 Abs. 2 S. 2 GG wird die Staatsgewalt vom Volke auch in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt. Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    Die Bundesrepublik Deutschland wird heute jedoch beherrscht von einer repräsentativen und von materiellen Interessen geleiteten Oligarchie mit Bedarfsrecht an Stelle des seit dem 23. Mai 1949 als ranghöchste Rechtsnorm in Kraft befindlichem Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland.

    Die wichtigsten Grundlagen des Grundgesetzes, die freiheitliche demokratische Grundordnung, die unverletzlichen Grundrechte und deren Schutz, werden durch staatliche Institutionen mißachtet und der „Mangel” an Obrigkeitshörigkeit und die Berufung auf die unverletzlichen Grundrechte mit dem mißbrauchten staatlichen Gewaltmonopol beantwortet.

    Gruß

    Der Grundgesetzverteidiger

  11. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  12. Dahoam schreibt:

    Zu ’ner ächt’n Demokratie gehört auch eine Konferenz …:

    Merkels Fressekonferenz in Berlin

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/07/merkels-fressekonferenz-in-berlin.html

  13. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  14. moaliwoli schreibt:

    Unfassbar was bei euch abgeht!

    Neue Hartz-IV-Regelung
    Am 1. August 2016 tritt die 75. Version des im Volksmund nur „Hartz IV“ genannten Gesetzespaketes in Kraft.

    Staat tritt ausgerechnet jungen Menschen auf die Füße

    Aus diesem Grund verweigerte Nahles auch Erleichterungen bei den Sanktionen für Unter-25-Jährige. Dabei werden Jugendliche, Heranwachsende und junge Erwachsene von den Jobcentern häufiger und schärfer sanktioniert als ältere Leistungsberechtigte. Nach zwei Pflichtverletzungen, z.B. dem vorzeitigen Abbruch eines Bewerbungstrainings und Ablehnung eines 1-Euro-Jobs, büßen sie nicht bloß die Regelleistung (Zahlung von Arbeitslosengeld II), sondern auch die Übernahme von Miet- und Heizkosten durch das Jobcenter ein – Wohnungslosigkeit ist häufig die Folge.

    http://www.focus.de/politik/experten/butterwegge/neue-hartz-iv-regelung-das-aendert-sich-ab-dem-1-august_id_5773272.html

  15. Leser schreibt:

    Der „Trick“ im Leben war, daß es einem einzelnen Wesen nie möglich sein wird das ganze Bild zu erkennen.

    Immer feste drauf und zerspalten. Hat Super funktioniert. Tut es jedoch heute nicht mehr.

    Schaut Euch um. Die Natur und Tierwelt hat sich keinen Millimeter bewegt. Alles immer noch beim Alten.

    100.000 Jahre Evolution. Nichts hat sich verändert.
    Evolution ist Degeneration. Siehe Darwin.

    Dann ab 1500 etwas Geist, 1700 die „Aufklärung“ 1900 die „tech-Revolution“!

    Verarschen?

    Dann die letzten 300 Jahre? Was haben die Menschen 100.000 Jahre davor gemacht? Wer glaubt so einen Müll?

    Merkel?

    Das Internet ist der letzte Meilenstein der Menschen.
    Wie definiert sich denn Elite? Worüber definiert sich Elite?

    Kann ja nur Wissen sein. Geld ist es nicht.

  16. natureparkuk schreibt:

    @Grundrechteträger

    Das Schlimme ist ja dass Gauck und Konsorten selber die Verfassungsfeinde sind!
    Ein recht bekannter Deutscher Politiker hatte mal folgenden Vorschlag:

    „D e r v ö l k i s c h e S t a a t teilt seine Bewohner in drei
    Klassen: in Staatsbürger, Staatsangehörige und Ausländer.

    Durch die Geburt wird grundsätzlich nur die S t a a t s –
    a n g e h ö r i g k e i t erworben. Die Staatsangehörigkeit
    als solche berechtigt noch nicht zur Führung öffentlicher
    Ämter, auch nicht zur politischen Betätigung im Sinne
    einer Teilnahme an Wahlen, in aktiver sowohl als in passiver
    Hinsicht. Grundsätzlich ist bei jedem Staatsangehörigen
    Rasse und Nationalität festzustellen. Es steht dem Staatsangehörigen
    jederzeit frei, auf seine Staatsangehörigkeit
    zu verzichten und Staatsbürger in dem Lande zu werden,
    dessen Nationalität der seinen entspricht. D e r A u s l ä n –
    d e r unterscheidet sich vom Staatsangehörigen nur dadurch,
    daß er eine Staatsangehörigkeit in einem fremden Staate
    besitzt.
    Der junge Staatsangehörige deutscher Nationalität ist
    verpflichtet, die jedem Deutschen vorgeschriebene Schulbildung
    durchzumachen. Er unterwirft sich damit der Erziehung
    zum rassen- und nationalbewußten Volksgenossen. Er
    hat später den vom Staate vorgeschriebenen weiteren körperlichen
    Übungen zu genügen und tritt endlich in das
    Heer ein. Die Ausbildung im Heere ist eine allgemeine;
    siehat jeden einzelnen Deutschen zu erfassen und für den
    seinerkörperlichen und geistigen Fähigkeit nach möglichen
    mili-tärischen Verwendungsbereich zu erziehen. Dem
    unbescholtenen gesunden jungen Mann wird daraufhin nach Vollendung
    seiner Heerespflicht in feierlichster Weise das
    S t a a t s b ü r g e r r e c h t verliehen. Es ist die wertvollste
    Urkunde für sein ganzes irdisches Leben. Er tritt damit ein
    in alle Rechte des Staatsbürgers und nimmt teil an allen
    Vorzügen desselben. Denn der Staat muß einen scharfen
    Unterschied zwischen denen machen, die als Volksgenossen
    Ursache und Träger seines Daseins und seiner Größe sind,
    und solchen, die nur als „verdienende“ Elemente innerhalb
    eines Staates ihren Aufenthalt nehmen.“

    Ein solches System, etwas modernisiert, könnte heutzutage, unter Anwendung moderner Technologie, mündige Bürger JEDEN Regierungsentscheid durch Volksabstimmung durchführen lassen. Politiker wären dann endlich wieder die Ausführer des Volkswillens und nicht arrogante Parteimacht besessene Kriminelle.

  17. uwi schreibt:

    OT
    @moaliwoli

    Habe den Artikel gelesen. Wenn ich diese deutschenfeindlichen Grünen Peters und den Langhaardackel Hofreiter sehe….kann ich meine Speise nciht mehr halten.

    >>Nach zwei Pflichtverletzungen, z.B. dem vorzeitigen Abbruch eines Bewerbungstrainings und Ablehnung eines 1-Euro-Jobs, büßen sie nicht bloß die Regelleistung (Zahlung von Arbeitslosengeld II), sondern auch die Übernahme von Miet- und Heizkosten durch das Jobcenter ein – Wohnungslosigkeit ist häufig die Folge.
    Obwohl der Sozialstaat die Pflicht hat, ein „menschenwürdiges Existenzminimum“ (Bundesverfassungsgericht) für alle Transferleistungsbezieher zu gewährleisten, tritt er dieses Verfassungsgebot ausgerechnet bei jungen Menschen mit Füßen. <<

    Der Staat tritt nicht dieses Verfassungsgebot, es ist einfach nur verfassungswidrig. Man kann es auch als kriminell bezeichnen! Aber wir kennen das ja: Gesetze ruhen…..

    Ich habe keine Beweise, aber ein Gefühl. Ich fühle, dass dieses Gesetz hauptsächlich für Deutsche gilt. Ausländer wird man verschonen. Befehl von "oben". D.h. Ausländer werden von Obdachlosigkeit nicht betroffen sein.
    Ich/Wir werde/n das Straßenbild im Auge behalten.

    Seltsam: ich lese gerade Jakobus. Dort steht(2): ……Lasst euch nicht von Rang und Ansehen der Menschen beeindrucken. Stellt euch einmal vor, in eure Gemeinde kommt ein vornehm gekleideter Mann mit einem goldenen Ring am Finger. Zur selben Zeit kommt einer, der arm und schäbig gekleidet ist. Wie würdet ihr euch verhalten?

    Etwas weiter (2. 6) steht: Habt ihr denn noch nicht gemerkt, dass es gerade die Reichen sind, die euch unterdrücken und vor die Gerichte schleppen?…..

    Welchen Wert hat es, wenn jemand behauptet, an Christus zu glauben, aber an seinen Taten ist das nicht zu erkennen?

    Siehe der Pseudo-Christ V. Kauder, der alle Jahre wieder ein christliches Buch veröffentlicht, aber bei Abstimmungen für Kriegseinsätze immer mit "Ja" stimmt. Auf Abgeodnetenwatch.de einsehbar.

    Im ältesten, aber aktuellsten Buch steht alles aus der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft!!….

  18. ki11erbee schreibt:

    @uwi

    Wäre es besser, wenn nicht junge, sondern alte Menschen auf die Straße gesetzt würden?

    Warum sind junge Menschen schutzbedürftiger als alte?

    Ist es nicht genau umgekehrt?

  19. sk schreibt:

    @ uwi

    Der Staat tritt nicht dieses Verfassungsgebot, es ist einfach nur verfassungswidrig. Man kann es auch als kriminell bezeichnen! Aber wir kennen das ja: Gesetze ruhen…..

    Nein, vollkommen verfassungskonform! Wir haben keine Verfassung, deswegen kann es sich bei dem Urteil des Verfassungsgerichts auch nur um ein Urteil im Sinne des Zustandes handeln. Wobei „Urteil“ hier wiederum als „Eindruck“,- maximal aber als Empfehlung zu verstehen ist.
    Der Zustand der BRD ist Faschismus und Willkür. Daher ist das Vorgehen der ARGE / Staatssimulation vollkommen verfassungs- bzw. zustandskonform.

  20. sk schreibt:

    Nachtrag:
    Dass hier speziell Junge Menschen benachteiligt werden (sollen) hat auch System. Teile und herrsche, jung gegen alt.
    Die Alten verprassen bekanntlich unsere Kohle / Rente (schlimmer sind nur die faulen Griechen) und jetzt werden die auch noch beim Hartzen bevorzugt. Auf sie mit Gebrüll!

    Wer den ganzen Tag Pfandflaschen sammelt, um sich etwas zu Essen zu leisten, hat keine Zeit mehr, sich um den zu kümmern, der einem die Hornissen in den Kragen kippt.

  21. Inländerin schreibt:

    Wenn junge Menschen nicht benachteiligt werden würden, würden sie vielleicht noch Gefahr laufen, eine Familie mit Kindern zu gründen. Das geht aber nun gar nicht!

  22. natureparkuk schreibt:

    Man koennte ja die faulen Rentner in ein Lager einsperren und die jungen Faulenzer als Aufseher arbeiten lassen… Wuerde wohl dem Volkswillen einiger Elemente entsprechen.
    Wenn dann die Regierungsparteien diesem Zustimmen muss es ja der Volkswille sein, wir leben ja schliesslich in einer Demokratie! „Der freieste Staat auf Deutschem Boden.“

  23. uwi schreibt:

    sk
    Ich verstehe ihre Aussagen!
    Gesetze sind nur gültig, wenn es den Herrschenden passt.
    Wenn Hartz 4 das Existenzminimum ist, ist es nicht korrekt, ein Teil davon einzubehalten – egal was derjenige getan/nicht getan hat. Deshalb auch Minimum. Art. 1 GG Die Würde des Menschen…….ja,,ja, klar: Gesetze interessieren nicht in einem faschistischen Staat.
    Wir können uns drehen/wenden wie wir wollen, Deutsche haben schlechte Karten.

    Das muss man mal einem Ausländer erzählen, der bei klarem Verstand ist. Der hält uns für bescheuert. MIndestens!
    In Ländern mit gesunden Staatschefs (Ungarn bspw.) ist man bestrebt, die eigene Bevölkerung in Lohn und Brot zu bringen, arbeitslose Ausländer nicht zu versorgen, sondern in ihre Heimat zurückzuführen. In Deutschland ticken sie anders. Hier werden EInheimische auf die Straße gesetzt, während für Ausländer ALLES getan wird- ohne Mühe und Kosten zu scheuen.

    Ist auf der anderen Seite wieder logisch: Um ein Vereingte Staaten von Europa zu schaffen, müssen die einheimischen Völker in Minderheitenposition gebracht werden, so dass sie keine Ansprüche mehr an ihr Land stellen können; denn die wollen keine Auflösung, sie wollen ihre Kultur nicht aufgeben etc.
    Auch wenn es immer wieder gesagt wird, die Deutschen wollen das auch nicht. Es ist nur ein geringer Prozentsatz, der alles „bunt“ will. Sie machen aber so viel Lärm, dass die „Nicht-Bunten“ denken, sie sind in der Minderheit.

    @KB
    Nein, hier soll niemand auf die Straße gesetzt werden- weder alt noch jung!
    Jeder Mensch hat das Recht auf ein würdevolles Leben. Die Verantwortung/Gestaltung liegt bei jedem einzelnen.
    Wir wissen beide (und die KB-Gemeinde), dass das derzeitige Handeln der Regierung krank ist.
    Aber auch hier gibt es einen schönen Vers aus der Bibel, aus Kohelet (Prediger) 1.6 „Er weht nach Süden ,dreht nach Norden, dreht, dreht, weht, der Wind, Weil er sich immer dreht kehrt er zurück, der Wind.“

    Wir merken bereits, dass in Europa sich der Wind etwas gedreht hat. In Deutschland noch nicht. Doch ich denke, er wird auch hier drehen.

    Die nächsten LTW müssten den WInd verändern. September 2017 ist Stichtag. Sollten die Deutschen weiterhin CDU/CSU/SPD/Grüne/ wählen, ist m. E. dieses Land verloren.
    Noch 5 Millionen junge testosterongesteuerte Männer aus kulturfremden Ländern wird dieses Land nicht mehr verkraften.
    Nein, falsch ausgedrückt: verkraften wird es das Land – nur Deutsche nicht!
    Die gut gebildeten gehen eh ins Ausland- der Rest verbleibt hier und sieht zu, wie alles Erschaffene mehr oder weniger vor die Hunde geht.

    Trotz allem gebe ich die Hoffnung nicht auf. Das Böse ist zwar stark im Vormarsch, – steht auch in der Bibel- doch gesiegt hat es noch nie. Jesus pustet es weg……..

    PS. Freue mich auf Kommunikation mit der Gemeinde…..

  24. RK schreibt:

    Mein Respekt an alle die gepostet haben

    Wenn es uns noch gibt, die so denken, dann ist es bei Weitem nicht alles verloren

    Mir bleibt nur ein Witz

    Wann ist die repräsentative Demokratie geboren?
    Als der Herrgott Eva zu Adam angeschleppt und gesagt hatte
    Wähle dir eine Frau nach deinem Gusto

    Ich meine irgendwo gelesen zu haben
    War das der Alfred Nobel?
    Egal

    So sinngemäß

    Die Endstufe der Entwicklung jeglicher Demokratie ist die Diktatur der HALUNKEN

    Nur meine bescheidene Meinung

  25. hajduk81 schreibt:

    Oscar Lafontaine sagt ganz klar das Deutschland keine Demokratie besitzt.

  26. werktaetiger schreibt:

    Lafontaine war und ist ein Systemling, er wird von Zeit zu Zeit aus der Versenkung geholt, um Protestwählerstimmen zu neutralisieren.

  27. tomcatk schreibt:

    Hallo uwi,

    zähle mich ebenfalls zur Gemeinde Jesu 🙂 Schön hier bei kb gleichgesinnte zu lesen!
    Du weißt als kundiger aber auch vom großen Abfall!? Das, je weiter wir uns vom Wort entfernen desto schlimmer wird es.
    Aus welcher Ecke von D kommst Du?

  28. Joe Miller schreibt:

    „Die Weltpolitik wird von einem Hochfinanz-Imperium regiert.“ (Oskar Lafontaine)

    min 2.14 Finanzsystem erklärt in einem Satz

    Bezweifle ernsthaft, daß die Klatschaffen auch nur enferntest verstanden haben, was er sagte.

    min 5 Banken führen Krieg gegen Europa

  29. natureparkuk schreibt:

    @ Joe Miller

    Es gab mal einen Reichskanzler der das Finanzsystem auch aehnlich erklaerte und erfolgreich bekaempfte. Im Januar 1939 wurde dann die Reichsbank verstaatlicht und jede Hoffnung fuer Deutschland, einen Krieg zu vermeiden, war dahin.

  30. Spartaner schreibt:

    Demokratie und Volkswille …. LOL.
    Das Foto mit Merkel wo in ihr Fäustchen über das Deutsche Volk lacht entspricht absolut der Wahrheit ….
    Und die AFD bei 9%…. noch viel zu wenig .

  31. uwi schreibt:

    OT.

    Grüß Gott tomcatk

    Ich wohne im Land, das lt. KB. die größten **+Eigenzensur+*** hervorbringt, mit dem MP Drehhofer.

    >je weiter wir uns vom Wort entfernen desto schlimmer wird es.<

    Ich weiß davon. Wo steht das genau? Offenbarung? Oder?
    Man erkennt es an der CDU/CSU (Kauder und Co. die Heuchler) und auch am Papst, der den Polen gestern die Leviten las, dass sie Flüchtlinge aufnehmen sollen……

    Bin zwar in einigen Teilen kundig, aber nicht so wie Moslems, die die exakten Verse benennen können. Diesbezüglich können die Christen sich eine Scheibe abschneiden. Aber nur diesbezüglich. Ansonsten…..na ja,

    Ich traue keiner christlichen Organisation! Überall wird geMENSCHelt, getäuscht und was auch immer. Einer der besten Sätze ist nach wie vor: AN IHREN TATEN KÖNNT IHR SIE ERKENNEN!

    Habe heute morgen beim Frühstück Jakobus 2 (find ich klase!) gelesen.2.14.
    Welchen Wert hat es, wenn jemand behauptet, an Christus zu glauben, aber an seinen Taten, ist das nicht zu erkennen?

    2.12 Maßstab eures Redens und Handelns soll das Gesetz Gottes sein, das euch Freiheit schenkt.

    Hier werden wir alle immer wieder mal voll getroffen. Ich stelle es auch bei mir immer wieder fest, dass ich es manchmal/öfters/ nicht schaffe. Ich höre mein Gewissen dies oder jenes sagen, handle dann ganz anders. Das lässt mich immer wieder unfrei/gefangen werden……ja, ja, der Mensch. Da denke ich an (ab) Römer 3. 9 Die heilige Schrift sagt: Es gibt keinen, auch nicht einen einzigen, der ohne Sünde ist. Es gibt keinen, der einsichtig ist und nach Gott fragt…da ist wirklich keiner, der Gutes tut, kein Einziger……sogar der Papst….

    Nun, ich will hier niemand vollsülzen, (vor allem nicht die, die damit überhaupt nichts zu tun haben), denn das verfehlt das Thema.

    PS. Ich gehöre bei Wahlergebnisse immer zu den "Sonstigen". (Wird doch so genannt, oder?) Oder sind es die Anderen?

  32. tomcatk schreibt:

    @ uwi

    ahh, ein Bayer 😉 , bin aus nrw, hier isses auch nich besser und mit dem Papst und der kath: – ev. Kirche darfst mir auch nich kommen! *g*

    Halte mich so gut wie ich kann ans Wort, beim Rest baue ich auf Seine Vergebung. Ansonsten macht uns nur die Wahrheit des Wortes frei 🙂

    btw: Bin das We 17.09. in Berlin, hat wer aus B. lust auf ein Kölsch in der StäV?

  33. Inländerin schreibt:

    @ uwi @ tomcatk

    Ihr seid hier bestimmt nicht allein … 😊 Mein Vater hat immer gesagt, Kirche und Glaube sind zwei grundverschiedene Dinge. Und ich füge hinzu: Das erstere hat sich als Machtinstrument über die Menschen etabliert.
    Ich brauche auch keine Kirche, habe mein Gewissen und meine innere Stimme, und manchmal meldet sich auch Bauchgefühl.

    @ tomcatk: In Berlin mußt Du mal Berliner Weiße mit Schuß probieren (dies sagt eine, die nix mit Alkohol am Hut hat).

  34. natureparkuk schreibt:

    Da freue ich mich ueber christliche Werte. Bin selber von Taufe Katholik, gehe zum Gottesdienst wegen der Inspiration, habe aber meine eigenen Gedanken bezueglich gewisser Auslegungen. Germanische traditionen und Christentum sind fuer mich durchaus kompatibel. Lebe aus privaten Gruenden in England.

  35. tomcatk schreibt:

    @ Inländerin

    Jesus erstes Wunder war Wasser in Wein zu verwandeln! 🙂 trinke aber auch gern‘ ’ne Limo oder ’nen Kaffee oder …….. der Kölner nutzt die Einladung zu ’nem Kölsch einfach zur Kontaktaufnahme …. 😉 Mein Avatar läd z.B. zum Hundekuchen ein …….. Ist halt der Art, Rasse, der Örtlichkeit bedingt *g*

    ging aber einfach nur darum evtl. Gleichgesinnte aus B. zu treffen und sich auszutauschen 🙂

  36. fonetix schreibt:

    Wer ist eigentlich das Volk?Stammtischparolen?Wer bestimmt eigentlich,was das Volk bestimmt?!Eine individuelle Meinung?Ich höre nur das,was ÖR,oder insgesamt alle Medien aus einem Rohr sprechen wie drucken.Man braucht kein Genie sein,um diese Heuchelei zu entlarven.Egal in welcher Hinsicht.
    Schaut man sich Studien an,wie Massenpsychologie funktioniert,ist es kein Wunder.Leider hat die Masse dieses differenziertes Denken nicht.Somit kann man also die Masse lênken.
    Ich bedaure,dass mir jemand gegenübersteht,der sich stets von N24 Dokus sich nährt.Die Ironie ist,das deutsche Volk macht lieber einen im Internet fertig,weil einer die Rechtschreibung nicht beherrscht.Ganzen Tag RTL gucken und lauthals wissen wollen wo der Schwanz der Wahrheit hängen soll.
    Leute,pegidisten sollten gegen Banker auf die strasse gehen.Die Elite lacht sich krumm,wie leicht es in De funktioniert.

  37. Jule schreibt:

    Vergleiche zwischen 2002 und 2016 … besonders zu beachten wie es ( angeblich) um das Wohl und die Ängste der Bürger (D) geht 2002 … – und auch wie sie frech log auf die Frage zur Irak-Krieg-Befürwortung 2016 …

    Im Vergleich zu heute sieht man eine emotionsgeladene Merkel – ganz ohne Raute.

  38. RondoG schreibt:

    Sehr gut dargestellt.
    Mit der Mehrheitsbildung an sich, ist es ja ganz gut durchdacht.
    Es muss in mehreren Durchgängen nach dem Volkswillen gefragt werden, was ja korekt ist. Allerdings müssen dazu die Leute auch „wissend“ sein.
    Das Problem liegt ja oftmals an der Medienmacht überhaupt.
    Was nützt es Wähler zu haben, die nicht durchblicken und deren Geist verseucht ist?
    Dies ist das hauptsächliche Problem!
    Man redet ihnen ein, sie seien zu dumm um bestimmte Themen zu verstehen und lenkt sie in eine bestimmte Richtung, die sie dann unbewusst befürworten und dann als „gut“ empfinden.
    Die Masse ist dumm. Was nützt es dann, wenn Umfragen sehr gut ausgewertet werden, wenn die Manipulation die Menschen zu einem bestimmten Weltbild verleitet?
    Ich will damit nur andeuten, dass selbst die beste Umfragemethode und Auswertung noch nicht entscheidend ist eine Veränderung herbeizuführen.
    Die Veränderung muss im Individuum selbst stattfinden, damit die Bahnen frei sind für ein Verständnis der Dinge.

    Im übertragenen Sinne:
    Solange die Masse im Trüben fischt, wird sie für jeden gefangenen Fisch sehr dankbar sein. Aber über die Qualität des Fisches wurde noch gar nicht nachgedacht. Man zieht sich womöglich einen sehr großen Fisch an Land, der jedoch ungenießbar ist. Dann waren die Augen größer als der Verstand.

    Mal darüber nachdenken.

    Ich habe dazu noch ein Vortrag gefunden, der auch sehr tief geht.
    (https://www.youtube.com/watch?v=TbGTkEO60U0)
    Vielleicht kann es ein wenig dabei helfen, eine weitere Sichtweise zu erlangen.

    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s