Chemtrails; Fazit

.

.

Vielen Dank an alle Kommentatoren, die durch ihre Beiträge etwas mehr Licht auf dieses Thema geworfen haben.

DASS gesprüht wird, ist klar.

Was für Auswirkungen die Substanzen auf die Umwelt und die Menschen haben, leider weniger.

Wenn man wirklich argumentieren und den Wahrheitssuchern den Wind aus den Segeln nehmen wollte, gäbe es einen ganz einfachen Weg.

Man erblickt einen „Chemtrail-Sprüher“, dessen „Abgase“ sich total abnorm verhalten.

Nun steigen Jagdflugzeuge auf und eskortieren dieses Flugzeug; so etwas wird z.B. gemacht, wenn eine Entführung vermutet wird oder ein Flieger sich sonstwie „komisch“ verhält.

Das Flugzeug wird nun zur Landung gezwungen, Millimeter für Millimeter untersucht und die Besatzung in Gewahrsam genommen, um ihre eventuellen Auftraggeber zu erfahren.

Dann wird sich zeigen, ob es sich um ein normales Flugzeug handelt, oder ob da irgendwelche anderen Substanzen versprüht werden.

Falls ja, sind diese Substanzen zu untersuchen; angeblich sind am häufigsten Aluminiumoxide, Bariumoxide/-sulfate und Strontiumsalze in den Trails.

.

.

Solange man keine Gewissheit über die Zusammensetzung der versprühten Stoffe hat, ist es natürlich müßig, über die Ziele zu diskutieren.

Aber eines steht schon einmal fest:

daß es sich um eine faschistische Agenda handelt, die über unser aller Köpfe entschieden wurde.

Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals gefragt worden zu sein, ob ich Nano-Partikel, zu welchen Zwecken auch immer, einatmen möchte.

Meine Antwort wäre nämlich „NEIN“ gewesen.

In bestimmten Videos wird behauptet, daß der Anstieg von Erkrankungen wie Alzheimer mit den Chemtrails zu tun haben könne, was absolut wahrscheinlich ist.

Der Zusammenhang zwischen Aluminium-Plaques in bestimmten Bereichen des Gehirns und neurodegenerativen Erkrankungen ist belegt; angeblich soll dieses Aluminium aus Konservendosen stammen.

Viel wahrscheinlicher wäre eine Aufnahme über das respiratorische System, weil es sich um Nanopartikel handeln soll.

.

[Einschub:

Viele Leute haben keine wirkliche Vorstellung über „Nanopartikel“.

Jeder kennt ein Lineal, einen Zentimeter und einen Millimeter.

Einen Millimeter kann man gedanklich noch in 10 Teile teilen, womit so ziemlich die Grenze dessen erreicht ist, was ein menschliches Auge erkennen kann.

Einen Millimeter jedoch in 1.000 Teile zu teilen, da hört es auf.

Ein tausendstel Millimeter ist ein Mikrometer und selbstverständlich für uns nicht mehr wahrnehmbar.

Wird dieser bereits unsichtbare Mikrometer noch einmal in tausend Teile geteilt, erreichen wir schließlich einen Nanometer.

Partikel zu erkennen, die sich im ein- oder zweistelligen Nanometer-Bereich bewegen, ist ausgeschlossen.

Es ist davon auszugehen, daß Nanopartikel von unseren Zellen aufgenommen und eingelagert werden.

Wie sich diese Ablagerungen auf die Funktionen unserer Zellen auswirken, ist natürlich noch nicht untersucht, weil ja von offizieller Seite bereits geleugnet wird, daß wir besprüht werden.

Versuche an Labortieren sind nicht besonders aussagekräftig, weil sie nur sehr kurz leben.

Mag also sein, daß ein Meerschweinchen völlig symptomlos reagiert, aber nur deshalb, weil die Symptome vielleicht erst nach 5 oder 10 Jahren auftreten.

Wir sind die Meerschweinchen der CDU/CSU-Faschisten bei diesem Experiment.]

.

Es wird nun behauptet, daß die Piloten der Chemtrail-Flieger sich und ihre Familie vergiften; außerdem würden die Politiker ja dieselbe Luft einatmen wie wir.

Absolutes Bullshit-Argument.

Ich kann euch aus erster Hand bestätigen, daß nicht deutschlandweit und auch nicht täglich gesprüht wird.

Wenn also jemand behauptet, es gäbe keine Chemtrails, nur weil er selber noch keine gesehen hat, ist das Nonsens.

Vielleicht hat derjenige einfach das Glück, dort zu wohnen, wo dieses Jahr nicht gesprüht wurde.

Mit derselben Logik kann ich behaupten, daß es keine Blauwale gibt; ich habe nämlich noch nie einen gesehen!

.

blauwal

(Dieses Tier existiert nicht. Wer das behauptet, ist ein Spinner.)

.

Der Chemtrail-Pilot (inklusive Familie) muss übrigens nicht notwendigerweise in dem Gebiet wohnen, das besprüht wird.

Wenn er also mit seiner Familie irgendwo in Spanien wohnt, was interessiert ihn, ob er giftiges Zeug in Sachsen verteilt?

Ihr kennt doch den typischen Spruch, mit dem asoziale Psychopathen alles vor ihrem Gewissen rechtfertigen können:

.

„Ich befolge doch bloß Befehle und wenn ich es nicht machen würde, würde es ein anderer tun“

Außerdem jede Wette, daß diese Leute sehr gut bezahlt werden…

.

Nun zu den deutschen Politikern und sonstigen Mitgliedern der „Elite“.

Die kleinen Fische bis zur Landtagsebene sind ersetzbar, nach denen kräht kein Hahn.

Die halten ihren Mund, weil ihnen ihre Karriere wichtiger ist als ihre Gesundheit.

Außerdem finden die Sprüheinsätze oft im Sommer statt und was ist da?

Genau: die Sommerpause!

Glaubt ihr, die Politiker sind so dumm, ihren Urlaub in Deutschland zu verbringen?

Dort, wo gesprüht wird?

LOL

.

Und letztlich handelt es sich schlicht um ein physikalisches Problem, das man auch physikalisch lösen kann.

Stichwort: Luft-Filter.

Es würde mich gar nicht wundern, wenn im Bundeskanzleramt und dergleichen ganz andere Technik zur Luftreinigung zum Einsatz kommt.

Aber die effektivste und einfachste Lösung, um sich zu schützen, ist schlicht: man lässt sich von den NATO-Verantwortlichen einen Plan geben, wann und wo dieses Jahr die Trails gelegt werden sollen und ist dann einfach „im Urlaub“ woanders.

.

merkel-lacht

(„Chemtrails? Wo? Wie? Ich habe noch keine gesehen! Hihi!“)

.

Am Ende bleibt noch die Frage, warum eigentlich gesprüht wird.

„Der Krieg ist der Vater aller Dinge“

Es handelt sich bei diesen „Geo-Engineering“ Sachen natürlich um ein Mittel der globalen Vorherrschaft.

Wenn ich bestimmen kann, wo es wieviel regnet (oder eben auch nicht), dann kann ich damit natürlich ganze Staaten erpressen.

Wie stabil ist wohl eine afrikanische Regierung, wenn es dort wegen einer zweijährigen Dürre zu Hungerkatastrophen kommt?

Wie wäre es, wenn eine Rekordernte zu erwarten ist, ich wider Erwarten an der Börse auf steigende Getreidepreise setze und dann tatsächlich die Getreideernte durch massive Hagelschauer einbricht?

Überschwemmungen stellen natürlich auch ein volkswirtschaftliches Problem dar.

Gar nicht eingegangen bin ich auf die „HAARP“-Thematik, aber es ist plausibel, daß bestimmte Nanopartikel durch elektromagnetische Wellen angeregt werden können und dann zusätzliche „Spielereien“ möglich sind.

Ob die Auswirkungen von ausgebrachten Chemtrails in Verbindung mit HAARP bis zu Erdbeben/Seebeben und damit zur Formation von Tsunamis reichen, entzieht sich meiner Kenntnis.

Aber daß die Angelsachsen keinerlei Skrupel hätten, diese Waffen einzusetzen, ist Fakt, wie sie in ihrem Strategiepapier:

„Project for the New American Century“  (PNAC) freimütig bekennen

.

911 jet fuel

.

Das PNAC befürwortet die weltweite Errichtung dauerhafter eigener Militärstützpunkte, um die USA weitestgehend unangreifbar zu machen.

Als „Weltpolizist“ (bzw. „Welt-Ordnungs-Hüter“) hätten die Vereinigten Staaten die Macht, in einer chaotischen Welt für die Einhaltung von Recht und Gesetz gemäß den von den USA gesetzten Maßstäben zu sorgen

– wenn es sein muss, auch ohne Absprache mit oder Rücksichtnahme auf Verbündete und andere supranationale Organisationen, Verträge und sonstige Rechtsverbindlichkeiten.

(wikipedia)

.

Interessant ist, daß der Wortführer des PNAC ein gewisser Robert Kagan war (der Eingeweihte erkennt hier bereits die Ethnie).

Robert Kagan ist mit Viktoria Nuland (Nudelman) verheiratet (gehört derselben Ethnie an wie Kagan).

Weitere Mitglieder des PNAC waren: US-Vizepräsident Cheney, der deutschstämmige Rumsfeld (genetisch also für Unterwürfigkeit und Verrat prädisponiert), Paul Wolfowitz, Richard Armitage, Jeb Bush und CIA-Direktor James Woolsey.

.

Die Angelsachsen haben also bereits im Jahr 2000 eindeutig klar gemacht, daß sie aufgrund ihrer Macht weder Rücksicht auf Verbündete, Verträge oder sonstige Rechtsverbindlichkeiten nehmen werden.

Warum sollten sie also auf eine so machtvolle Waffen wie die Manipulation von Wetter verzichten?

Nur weil sie irgendwo irgendwann mal einen Vertrag unterschrieben haben, daß sie es nicht tun würden?

Hier nochmal zur Erinnerung für die sturen Deutschen, was Angelsachsen mit Verträgen zu machen pflegen:

.

.

Darum muss ich immer über die Reichsdeppen-Fraktion lachen, die für mich typische vom System installierte Desinformanten sind.

Wenn die Amerikaner klipp und klar sagen: „Wir schei**en auf alles“, welchen Sinn hat dann eine gelbe, grüne, blaue oder türkisfarbene Staatsangehörigkeitsurkunde?

Haben die in Vietnam/Ukraine/Jugoslawien/Libyen/Irak/Afghanistan/Syrien abgeworfenen NATO-Bomben einen Unterschied zwischen den Opfern gemacht, abhängig davon, welche Farbe ihr Pass/Ausweis hatte?

Nur Deutsche können so dumm sein, sich bei einem Spiel an Regeln zu halten, obwohl alle anderen Teilnehmer bereits angekündigt haben, daß sie es eben nicht tun werden.

Und dann jammern, daß sie nie gewinnen….

.

hammer kopf

.

Das war es jetzt auf absehbare Zeit erstmal zu dem Thema „Chemtrails“.

Es ist alles gesagt und die Argumente stehen alle auf unserer Seite.

Die „Argumente“ der Gegenseite sind nichts weiter als der typische BRD-Kindergarten:

.

 

.

LG, killerbee

.

PS

Hier noch zwei gute Videos:

.

.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Chemtrails; Fazit

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. MURAT O. schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  3. Kim M. schreibt:

    Jetzt wird ein CDU (!) Lokal Politiker durch das Dorf getrieben, weil er eine Untersuchung zu Chemtrails durchführen lassen wollte….

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156922814/Ein-CDU-Politiker-auf-der-Suche-nach-Chemtrail-Giften.html

  4. ki11erbee schreibt:

    @Kim

    CDU-Politiker sind alles Massenmörder und Schwerverbrecher. Der weiß genausogut wie wir, daß es Chemtrails gibt und nun spielt CDU mit SPD wieder das bekannte „Good Cop-Bad Cop“ Spiel.

    Der CDU-Politiker braucht keine Untersuchung durchführen zu lassen, die wissen alle, was Sache ist. Immer dieses „dumm stellen“ und nur CDU-Wähler, die wirklich nur Scheiße im Hirn haben, fallen immer noch darauf rein.

    Bei Chemtrail-Untersuchungsausschüssen wird dasselbe rauskommen wie bei Barschel, Herrhausen, NSU, Buback, NSA, etc:

    „Es gibt keine Beweise und wer das Gegenteil behauptet ist ein Nazi“

    Affentheater made in BRD; für die ganz Doofen.

  5. moaliwoli schreibt:

    unser zukuenftige Praesident:

    Norbert Hofer und die Chemtrails: Ist der mögliche nächste Präsident Österreichs ein Aluhut?

    Anfrage zu chemtrails 2007

    Anfrage als Parlamentarier.
    https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIII/J/J_00551/fnameorig_074612.html

  6. ich würde ... wählen schreibt:

    Ich habe heute mit mehr Achtsamkeit öfter gen Himmel geschaut. Hier saust alle paar Minuten ein Flugzeug über die Stadt (Südost), die Kondenzstreifen standen zwar lange in der Luft aber haben sich nicht weiter ausgebreitet. Gehe daher auch davon aus, dass es nicht immer und überall passiert. Als Vielflieger warte ich oft am Abflugate und schaue zu wie die Maschinen betankt werden. Mir als Laie ist da bis her nix aufgefallen. Das hatte bisher die Sache für mich eher unwarscheinlich gemacht. Aber ja, du könntest Recht haben, die machen das partiell und zeitlich limitiert mit speziellen Flugzeugen.

  7. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  8. Rheinwiesenlager schreibt:

    Hier die deutsche Version des Videos.Hat Werner Altnickel eingedeutscht.

  9. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  10. smnt schreibt:

    Ich war den chemtrails gegenüber immer skeptisch,
    -aber es in der Tat wie mit dem Blauwal.-
    Ich beobachte oft und gern den Himmel und habe nie welche gesehen.
    Bei mir gibt es in der Nähe einen Segelflugplatz,
    und es gibt die Einflugsschneise des Hamburger Flughafens.
    Sehr unwahrscheinlich hier chemtrails zu sehen,
    aber was ich nicht sehe…
    Speziell das
    „Weather as a Force Multiplier :
    OWNING the Weather in 2025“ -Dokument hat bei mir alle Fragen beseitigt.
    Im Prinzip machen diese chemtrails nur in ländlichen Gebieten,
    ohne zu beachtenden Flugverkehr, Sinn,
    Da die meisten Menschen aber in den „Ballungsräumen“ leben,
    bekommt die Mehrheit eben auch das Gesprühe nicht mit.
    @Luisa
    Die Einwohner der VSA sind auch nur billigste Meerschweinchen,
    gewissermaßen Chlor-Meerschweinchen.
    Die Atomwaffen, die „friedliche Atomenergie“, das Fracking, die Tiefseebohrungen, …
    alles wird zuerst am eigenen Bürger getestet, der meist erst nachträglich
    informiert wird, wenn überhaupt.
    Z.Thema radioaktives Trinkwasser in den VSA,
    http://majiasblog.blogspot.de/2016/07/epa-protective-action-guidelines-post.html *
    http://majiasblog.blogspot.de/2016/07/my-letter-to-federal-register-regarding.html
    Die Verseuchung kann viele Ursachen haben u.a. auch Fracking.
    Bonus
    http://majiasblog.blogspot.de/2016/07/writing-history-and-legacy-of-fukushima.html

    Übrigens steht der erste link * mit dem letzten im Zusammenhang,
    da es um Folgeschäden und vor allen Folgekosten
    bei atomaren Unfällen geht. Die Amerikaner haben das ganze
    Land mit uralten Reaktoren vollstehen. Die kommen jetzt
    in den Bereich/Status „Seelenverkäufer“ einem Begriff aus der Reederei.
    Gut wenn man da vorher die entsprechenden Kontaminationswerte „anpasst“.

  11. Rüdiger schreibt:

    „Es wird nun behauptet, daß die Piloten der Chemtrail-Flieger sich und ihre Familie vergiften; außerdem würden die Politiker ja dieselbe Luft einatmen wie wir.“

    Ich nehme an, dass zivile Piloten da keinen Hebel umlegen, das geht je nach Wetterlage über GPS und Funk vom Boden aus.

    Man findet im Auto ja schon kaum mehr den Scheibenwaschwasserbehälter,
    wie sollen dann zwei Piloten Gerätschaften dazu in einem A380 finden?

    Und die Marionetten, denen ist das eh Wurst, die haben ja Dienstwagen.

    AdBlue ist auch so eine tolle Geschichte, da kann man sich gar nicht mehr mit dem Gartenschlauch durchs Fenster im Auto mehr umbringen. Ironie aus!

    Aber da geht’s ja ums Auto des deutschen „Liebstes Kind“

  12. Wetterfrosch schreibt:

    @smnt

    Über Frankfurt am Main breitet sich gerade eine dünne milchige Decke aus. Dahinter hellblauer Himmel bzw. vor einer Stunde noch blauer Himmel. Klar soll ja nächste Woche aus dem nichts ein Temperaturabsturz von zehn Grad kommen. Wenn ich das mal von meinem Balkon dokumentieren würde, es ist unglaublich. Es ziehen keine Wolken auf, es legt sich einfach ein Schleier über den Himmel. Wer das als normal sieht, muss geisteskrank sein

  13. Norman schreibt:

    Vor einiegen Jahren sah ich zufällig im TV einen Film über seltene Berufe. Dabei wurde ein Pilot vorgestellt, der im Flughafen Stuttgard arbeitet und mit seiner kleinen Maschine 2 bis 3 mal täglich aufsteigt und den Himmel besprüht, damit starke Wolkenbildung verhindert wird, die den Flugverkehr beeinträchtigen könnten. Wenn das auf jeden Flughafen gemacht wird, wovon man ausgehen kann, ergibt das natürlich eine erhebliche Beeinflussung des Wetters.

  14. FL schreibt:

    +++ Weitere Puzzleteile:

    „Chemtrails dienen dem Krieg gegen uns “unnütze Esser”, um

    1) durch ihren Chemtrail/HAARP “Klimawandel” unsere Nahrungsmittelproduktion zu zerstören (Dürren, Sintfluten, Aluminiums-vergifteten Nährboden, in dem nur Monsantos aluminiums-resistente Hybridpflanzen wachsen können).

    2) durch ihre Chemtrail/HAARP-Klimakatastrophen (Yolanda sowie Sandy) und –Erdbeben uns davon zu überzeugen, dass wir unbedingt ihre satanische Agenda 21-Umwelt- Eine-Weltregierung brauchen, um uns von solchen Illuminaten-gemachten Katastrophen zu erlösen

    3) HAARP-Geistkontrolle über uns ausüben zu können

    4) wenn möglich einige von uns durch Chemtrail-Gift-Elemente und Radioaktiven Fall-Out (Thorium) umzubringen. Jedoch, um unsere Anzahl unter 500 Mio zu bringen, brauchen sie ein viel stärkeres Mittel, das wohl nun in der Ukraine vorbereitet wird – aber erst in Syrien ausgelöst werden wird (Albert Pike, Jesaja 17) “

    http://new.euro-med.dk/20140317-chemtrails-ii-warum-spruhen-sie-insider-fur-haarp.php

    * mehr dazu beim dänischen Blogger Anders Laursen (Augenarzt i.R.):
    http://new.euro-med.dk/?s=Chemtrails

  15. Christian schreibt:

    *gelöscht, endgültig gesperrt*

    Nice Try 🙂

  16. Rüdiger schreibt:

    Mann, hab‘ ich ganz vergessen:

    http://www.kiel-earth-institute.de/sondierungsstudie-climate-engineering.html

    Da gibt es die ganze „VT“ zum runterladen 😀

    Unter Anderem:

    Ethische Aspekte, Schaubild, natürlich die wirtschaftlichen Aspekte.

    Natürlich in Auftrag gegeben vom Bundesministerium für Bild und Forschung!

    Bild Dir Deine Meinung 😀

  17. annonyn schreibt:

    Das Video mit Kachelmann ist echt lustig, das war wahrscheinlich der Deal, um nicht in den Knast zu müssen, der populäre Anführer der Chemtrailleugner zu werden.

    Meiner Meinung nach wird von Militärmaschinen bzw. nach amerikanischen Vorbild privaten Dienstleistern gesprüht, da ist Geheimhaltung Standard.

    Mag sein das sich auch normale Kondenstreifen (Wasserdampf) in Ausnahmefällen länger sichtbar in der Luft halten, aber eben nur in absoluten Ausnahmefällen, nicht jeden zweiten Tag, nicht über den ganzen Tag, nicht in ganz Deutschland. Hinzukommt die meist eigenartige Fransenform dieser Streifen.

    OT: Zum Thema Fach-wissen:
    „Unfassbar! Hubble – Betriebsleiter in 25 Jahren nie das Teleskop in Echtzeit gesehen“, es geht um die grundsätzliche Frage, ob Hubble überhaupt existiert oder dessen Bilder nicht von Sophia, einem Flugzeug mit Teleskop, stammen.

  18. Leser schreibt:

    http://derstandard.at/2000037622930/Das-Gegenteil-von-Luegenpresse

    Falls man Zeit hat, sollte man es zu Schulungszwecken lesen.

    Geht alles garnicht mehr.

    Wenn die KB Lesen, geht denen die Lötstellé im einzigen Transistor auf.
    Wobei noch die Frage bleibt NpN oder PnP. (Insiderwitz für Elektoniker)!

  19. Gugi schreibt:

    Das ist auch noch interessant!

  20. Gugi schreibt:

    Und das ist auch ziemlich schräg!

  21. sachma schreibt:

    C.I.A. Talks Chemtrails at the C.F.R. …vor ein paar Tagen

  22. EinBerliner schreibt:

    Aus dem Kachelmann-Video: „80% der Menschen, die behaupten, dass es Chemtrails gäbe, sind NAAZIS“ – Na dann ist ja eh alles klar! Danke für die Aufklärung.

    Stelle 2:05: BRD-Kindergarten trifft es wirklich …

    Wenn das die letzten Geschütze sind, die aufgefahren werden können, dann sieht’s da aber wirklich finster aus 😉

  23. Wetterfrosch schreibt:

    @gugi

    Warum müssen immer solche offensichtlichen fakes weiterverbreitet werden? Mangelt es an Intelligenz oder willst du die Menschen einfach für blöd verkaufen? Ich hab echt darauf gewartet, dass dieses Video noch gepostet wird ….

  24. Gugi schreibt:

    *gelöscht, gesperrt*

  25. uwi schreibt:

    Bezüglich Chemtrails, aber auch Glyphosate (ganz aktuell!) gibt es auf youtube einen wunderbaren Vortag von Dr. med. Dietrich Klinghardt zu sehen. Der Titel: Gesundheitliche Auswirkungen von Chemtrails

    Sehr interessant von Beginn. Richtig spannend wird es am min. 25.

    Kann ich jedem ans Herz legen.

    Der komplette Vortrag ist über 3 Stunden. Habe ich noch nicht gesehen – werde ich mir noch ansehen.

    Hier:

    Grüße an euch alle, liebe KB-Gemeinde!

    Ich besuche diesen Blog schon sehr lange und bin von KB´s Analysen begeisert. Meinen herzlichen Dank dafür!

    Aber jetzt musste ich mich anmelden, damit ihr erfahrt, was Chemtrails für Schäden verursachen. Was dieser Herr Kachelmann absondert, sind Lügen vom Feinsten…..

    Doch es gibt auch Mittel der Ausleitung von Metallen. Wird in dem o.g. genannten Vortag genannt, aber auch in diesem Vortrag: Schwermetalle und ihre Wirkung auf die Gesundheit – Dr. Klinghardt https://www.youtube.com/watch?v=N0RgeRq2h2g

  26. smnt schreibt:

    „Gift im Allgemeinen“
    Heute war bei mir, Hamburg, Ortszeitung, ein Artikel über die Giftbelastung
    von stadteigenen Grundstücken (Hamburg kpl.), die, um es kurz zu machen,
    „bebaut“ werden könnten, mit, you guess what…
    Auf jeden Fall wird das teuer, weil „Befreier“ (TM) und Wirtschaft (TM)
    ein reichlich Erbe hinterlassen haben…

  27. Daoam schreibt:

    @uwi

    1000 Dankeschön für den Hinweis!

    Jeder muss sich das anschauen und anhören. Jede Minute ist eine Offenbarung.

    Solange es Leute wie den Dietrich gibt, haben wir noch nicht verloren.

  28. Blumi schreibt:

    Ich empfehle das Buch Sonnendiebe! Das beantwortet viele Fragen. Es ist zum Teil autobiografisch, zum Teil Recherche und zu einem dritten Teil Fiktion. Sehr spannend zu lesen und ziemlich informativ! Die Autorin findet man auch im Interview auf youtube. Mir fällt gerade der Name nicht ein und das Buch habe ich verliehen.

  29. Deboriano schreibt:

    Bin ein „Neuling“ hier, was Kommentare betrifft und grüße sowohl Killerbee ganz herzlich als auch alle Mit-Kommentatoren. Lese seit ca. September 2015 hier regelmäßig mit. Starke Seite mit starken Themen, die zum Nachdenken anregen.

    Das Thema „Chemtrails“ ist sicherlich sehr heikel, aber am Wochenende habe ich im Raum Frankfurt (Dreieich, Dietzenbach) auch Beobachtungen gemacht, die mich zu dem Schluß kommen lassen, daß hier wohl auch „gesprüht“ wird. Habe zwar keine Flugzeuge gesehen/gehört, aber die „Kondensstreifen“ haben sich nicht relativ schnell aufgelöst, sondern wurden teilweise immer breiter und haben den vormals blauen Himmel schnell „zugedeckt“. So hatte ich das bisher noch nie beobachtet, auch wenn es nur 20-30 Minuten gedauert hat. Kann das jemand bestätigen ?

    Dann gab’s „zufällig“ einen Tag später folgenden Beitrag auf der Pravda-Seite:
    „CIA Direktor fordert öffentlich weltweiten Einsatz von Geoengineering“:
    http://www.pravda-tv.com/2016/07/cia-direktor-fordert-oeffentlich-weltweiten-einsatz-von-geoengineering-video/
    Das dürfte ja dann wohl ein echter „Insider“ sein, der sich nicht aus Jux und Dollerei mit so einem Thema befasst.

    Interessant sind natürlich auch die fast 60 weiterführenden Links zum Thema, die der eine oder andere vielleicht noch nicht kennen wird.

    Wünsche noch einen schönen Abend allerseits.

  30. Inländerin schreibt:

    @ Deboriano

    Jetzt ist es an mir, zu sagen, „Willkommen im Club“; bin selbst etwas länger hier, gepriesen sei der Tag, der mich hierherführte.
    Flugzeuge, die man „hört“, sind m. E. nach „normale“ (bis auf die Düsenjäger ….). Die Chemtrail-Kisten dagegen hört man nicht, sieht man aber manchmal recht gut.
    Selbst bei mir, die weitab einer Großstadt in der Pampa wohnt, wird gesprüht. Auf den Fotos, die ich vor über 20 Jahren gemacht habe, ist der Himmel noch richtig blau. „Pravda-TV“ finde ich ebenfalls sehr informativ.

  31. Deboriano schreibt:

    @Inländerin

    Schönen Dank für den Empfang. Ich hoffe, ich kann mit meinen Kommentaren eine Bereicherung für den „Club“ sein.
    Als Ü50 gehöre ich wahrscheinlich zu den Älteren hier, ich weiß aber auch noch genau, wie sich in den 1970er Jahren der Sommer „angefühlt“ hat und was ein wirklich wolkenloser Himmel ohne seltsame Wolkenbildung ist.
    Leider habe ich von dem Vorgang am letzten Sonntag keine Fotos machen können.
    Allerdings bin ich für die meisten Leute, die ich kenne, der „große Spinner“ (auch wegen meiner überwiegend rohkost-vegetarischen Ernährung zu der ich nach einer schulmedizinisch „unheilbaren“ Krankheit gewechsel habe).

  32. Inländerin schreibt:

    @ Deboriano

    Und ich weiß noch, wie in den 1970ern das Obst, Gemüse und vor allem das Brot geschmeckt hat … die Inhaltsstoffe gibt es heute nicht mehr, und ich vermute, werden dank Chemtrails auch noch weiter verringert.
    Ich kannte mal einen sehr alten Arzt, der war überzeugter Rohköstler, Sonnenbader und Homöopath, kurierte die Leute mit alten Hausmitteln und „überwies“ auch manchmal die Patienten zum Besprechen – der wurde bei guter Gesundheit 94 Jahre alt.

  33. sk schreibt:

    Ich kann für den Kölner Raum, Trier, Hochwald und Luxemburg sowie leider auch für Lissbon sagen, dass da massiv gesprüht wird. Ich mache von den ganz üblen Schachbrettern am Himmel jeweils Fotos.

    In Lissabon kann man das sehr schön beobachten. Alle paar Tage wird vormittags der Himmel mit einem Schachbrett verhangen, sodass man den Himmel kaum noch als blau erkennt. Am nächsten Morgen hat man dann bis Mittag eine dunkle Wolkensuppe am Himmel, die sich jedoch dann verzieht. Das Schauspiel wiederholt sich alle paar Tage. Wer mal dort ist: Achtet mal darauf.

    Ich weiß nicht wer es hier schrieb, aber bei unserem letzten Marsch durch den Hochwald vor ein paar Wochen fiel mir das auch auf. Nachts machte ich meine Funzel an (starke LED Lampe) und dachte mich laust der Affe. Mitten im Wald in unserem Camp war die Luft, als wenn sie voll Staub hängen würde. Tags und nachts bei kleinem Licht nicht wahrnehmbar, aber bei richtig Dampf auf einer starken LED Lampe meint man, man schwimmt in einer zähen Staubsuppe. Und das war mitten im Wald!

  34. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

  35. Dahoam schreibt:

    @Blumi – 12. Juli 2016 um 00:33 Blumi

    Ich empfehle das Buch Sonnendiebe! Das beantwortet viele Fragen. Es ist zum Teil autobiografisch, zum Teil Recherche und zu einem dritten Teil Fiktion. Sehr spannend zu lesen und ziemlich informativ! Die Autorin findet man auch im Interview auf youtube. Mir fällt gerade der Name nicht ein und das Buch habe ich verliehen.

    Danke für den Super-Super-Tipp!

    Das Buch von Cara St. Louis-Farrelly ist (aus verständlichen Gründen) in Romanform geschrieben, beschreibt aber – auch wenn es sich noch so unglaublich anhört – sehr gut, worum es dabei geht: Wer, Wie, Wo und Warum … Aus dem Amerikanischen übersetzt hat es Harald Kautz-Vella.

    Für unerschrockene Interessierte gibt es inzwischen einen zweiten Band, den Cara (Teil 1) und Harald (Teil 2) zusammen verfasst haben. Darin werden alle Fragen, die bereits oben auf dem Blog aufgetaucht sind, wissenschaftlich fundiert (Biochemie, Biophysik, Medizin, Philosophie …) untersucht und beantwortet. Allerdings sollte man das Buch tunlichst nicht vor dem Schlafengehen lesen …

    Titel: TOTAL VERNEBELT
    GIFTIGER KRIEG.
    ISBN: 3943413195
    EAN: 9783943413199
    Hesper Verlag
    Juli 2015 – kartoniert – 486 S.

    http://www.ebook.de/de/product/24567006/total_vernebelt.html

  36. Dahoam schreibt:

    Die Webseite von Harald Kautz-Vella:

    Fakten zum Thema Geoengineering

    http://www.aquarius-technologies.de/

    Transhumanismus – Religion der Eliten & Schwarze Öl-Entitäten Kautz Vella (3) |Bewusst.TV 5.2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s