Never forget: Rheinwiesenlager

.

.

Das schlimme ist nicht, daß der Feind einen bekämpft, beraubt, betrügt und belügt.

Das ist normal; sonst wäre er nicht der Feind.

Nein, das schlimmste ist, daß viele Deutsche so blöd sind, eher den Lügen der Alliierten zu glauben,

die noch am 13. Februar 1945 mindestens 250.000 wehrlose Zivilisten in Dresden ermordeten,

als den Leuten, die ihr Leben aufs Spiel setzten, um ihr Volk zu verteidigen.

.

Deutschland sieht nicht so aus, wie es das tut, weil seine Feinde Lügen erzählen.

Das ist doch normal.

Deutschland sieht so aus, wie es das tut, weil viele Deutsche so doof sind, diese Lügen zu glauben!

.

Deutschland sieht auch nicht so aus, wie es das tut, weil es in Deutschland Verräter gibt.

Die gibt es in jedem Volk.

Deutschland sieht so aus, wie es das tut, weil die meisten Deutschen so doof sind,

diese Verräter seit Jahrzehnten wiederzuwählen und ihnen zu folgen!

.

Versailles2.0

(Ooh, die arme CDU! Kann gar nichts dafür! Werden alle erpresst! Die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden! Die böse Opposition!

Wie blöd muss man sein, um auf solche plumpen Lügen hineinzufallen?)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Never forget: Rheinwiesenlager

  1. palina schreibt:

    die meisten meiner Bekannten wissen nichts von den Rheinwiesen-Lagern.
    Mir ist das Thema vor 2 Jahren untergekommen. Ich wohne in der Nähe eines solchen damaligen Lagers.
    Es ist wirklich schlimm, was die damaligen „Befreier“ den Deutschen angetan haben.
    Vernichtung um jeden Preis.
    Das Völkerrecht noch ganz geschickt ausgehebelt.
    Menschen interessieren die nicht.

  2. ki11erbee schreibt:

    @palina

    Sie gehen mittelmäßig geschickt vor. Der Trick war, Kriegsgefangene einfach „umzubenennen“ in „DEF“, also „disarmed enemy forces“, und ihnen so die Rechte der Genfer Konvention zu verweigern.

    Und heute läuft genau dasselbe ab!

    Überlege mal: warum genau sagte Guttenberg damals: „Umgangssprachlich kann man von einem Krieg sprechen“

    Wenn du das verstanden hast, weißt du, wie intelligent Politiker wirklich sind.

    Jedes Wort hat eine Bedeutung und ist mit Bedacht gewählt.

    Nur die meisten Zuhörer verstehen das nicht.

  3. palina schreibt:

    danke für den Hinweis „DEF“. Ich hatte das irgendwann mal gelesen und wieder vergessen und jetzt in der Eile auch nicht wieder gefunden.
    Sie sprechen ja heute von einem Verteidigungsministerium. Das Wort „Krieg“ wird tunlichst vermieden.

  4. ki11erbee schreibt:

    @palina

    Ja, warum vermeidet es die Politik, offiziell von Kriegen z.B. in Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Ukraine, etc. zu sprechen?

    Das hat einen ganz bestimmten Grund und die „DEF“ sind der Tip, um die Frage zu beantworten.

  5. Mitleser schreibt:

    Der konservative CDU-Wähler würde sagen:

    Die CDU?
    Die können doch gar nichts dafür, die sind doch konservativ!

    Die müssen so handeln, weil wegen der Claudia Roth und den linksgrün versifften uns so.

    Außerdem ist die CDU doch gut für unsere Arbeitsplätze, weil die doch so Wirtschaftsexperten sind und so.

    Gut, Angela Merkel muss zwar echt weg, aber dann kann man die doch wieder wählen.

    Schaut nur der Seehofer. Was der so alles sagt.
    Junge Junge, der traut sich was.

    Viel schlimmer ist da der Islaaam. Der hat so Suren. Man man man, da legste aber die Ohren an.
    Kann man alles so bei PI nachlesen. Das ist so`n Blog. Wer da liest hat echt den Durchblick.

    Und mit so Nazis haben die auch nix zu tun, weil der Hitler hat ja mit dem Islam zusammengearbeitet und wollte die ganze Welt unterjochen.
    Gut das die Amis uns befreit haben.

    Gut, TTIP ist jetzt echt irgendwie Kacke, weil die so einen Gen-Mais bei uns verkaufen wollen, aber ansonsten passen die echt auf mit ihrer Nato und so, weil sonst würde Putin uns mal locker überrennen – der ist nämlich auch wie der Hitler hat die Clinton gesagt.

    1,2,3 Danke Polizei

  6. Mitleser schreibt:

    PS:

    Außerdem würde die Invasion der Invasoren gar nicht so schlimm sein, wenn die Invasoren aus christlichen Ländern kommen würden.

    Wir brauchen ja Zuwanderung wegen der Demographie uns so.

    Die einzigen die das nicht verstehen wollen, sind die Nazis von der NPD.

  7. Rantanplan schreibt:

    @Mitleser

    Überall wo Katholiken Missionieren haben sie Moslems im Schlepptau. Schau dir mal die Religionszugegörigkeit der Philippinen an. 81% Katholiken, die zweitstärkste Religion ist die Muslimische mit 5% und das in Südostasien.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Philippinen#Religion

    Also mir kommt das mittlerweile so vor, als gehören die beiden irgendwie zusammen 😉

  8. Carlo schreibt:

    Ich betrachte die Generalamnestie als eine schöne Theorie, die aber wohl nicht in die Praxis umzusetzen ist. Warum? Weil die Eliten nicht einfach so abdanken und sagen würden „Ja ok, ich habe Mist gebaut, es tut mir leid. Ist in Ordnung, ich mache meinen Platz frei“.
    Ich glaube viel eher, dass sie bis aufs Letzte dafür kämpfen werden und alle voranschreitenden möglichen Revolutionsgruppen bekämpfen würden um oben an der Macht zu bleiben. Wenn es mit Einschüchterung nicht funktioniert, dann eben mit bloßer Gewalt und letztenends mit dem Tod.

    Gab es eigentlichd jemals schon eine Generalamnestie in einem Staat??

  9. ki11erbee schreibt:

    @Carlo

    Teil-Amnestien gab es immer wieder, z.B. Deutschland, Frankreich, Spanien, etc.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Amnestie

    General-Amnestien gab es de fakto auch und zwar in den Ländern, die völlig am Ende waren. Es ist ja auch das letzte Mittel vor dem Kollaps.

    Mir fallen da die Länder ein, in denen Terror-Regimes lange an der Macht waren, z.B. Staaten in Afrika oder Kambodscha.

    Was meinst du, wie Kambodscha aussehen würde, wenn die Leute dort nach dem Motto „Zahn um Zahn“ vorgegangen wären?

  10. Leser schreibt:

    Das Problem mit einer Amnestie ist jedoch, daß man „uns“ (Die Bürger) nicht als Verhandlungspartner sieht.

  11. sk schreibt:

    Was sagt ihr eigentlich zum Anschlag am Flughafen Istanbul?

    Was mir im Vergleich zu sonstigen „Anschlägen“ auffällt ist, dass man auf Videos Explosionen und fliehende Menschen sieht sowie die Ballerei der Täter + Sicherheitskräfte.

    Das fehlte doch bei sämtlichen „Anschlägen“ in der Vergangenheit in Gänze oder irre ich mich?

  12. ki11erbee schreibt:

    @Leser

    Da hast du Recht. Solange die Leute in ihrer Scheinrealität leben „Uns gehts doch gut“, „Anderswo isses noch schlimmer“ und brav CDU/SPD/Grün/Links wählen, wird es logischerweise keine Amnestie geben.

    Sie wird erst dann für die Elite reizvoll, wenn die Alternative bedrohlicher ist.

    Nimm Rumänien. Hätte man Ceaucescu 2 Monate vor seinem Sturz gesagt: „Mach ne Amnestie, lass politische Gefangen frei, mache Neuwahlen, tritt zurück, gib die Macht ab und geh ins Ausland“, würde er vermutlich noch leben.

    Aber er verpasste den Zeitpunkt, dachte, er wäre noch mächtig und 2 Monate später wurde er erschossen.

    Das schlimmste für Politiker ist es, wenn sie den richtigen Zeitpunkt verpassen.

    „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“

    Das Böse kann sowieso nie gewinnen oder ohne das Gute existieren. Denn die Bösen sind wie Parasiten.

    Kann es Fuchsbandwürmer ohne Füchse geben?

    Genausowenig kann es Profite der Reichen geben, wenn keiner mehr Geld hat, etwas zu kaufen.

    Und das Geld der Reichen ist nichts wert, ohne die Leute, die durch ihre Arbeit Gegenwerte dafür liefern.

    Das Geld ist sekundär, die Produktivität primär.

    Das Böse ist sekundär, Politiker sind sekundär.

  13. Älplerin schreibt:

    Mir hat seinerzeit schon von den Hintergründen, ein lieber alter Nachbar erzählt, der im Krieg war. Ich war da noch in jungen Jahren, und konnte soviel Perfidie gar nicht fassen. Jetzt habe ich mich schon länger darüber schlau gemacht, aus unabhängigen Quellen. Wenn ich Berichte oder Filme über Rheinwiesenlager oder Dresden sehe, muß ich noch immer Rotz und Wasser heulen vor lauter Zorn. Nützt halt auch nix, die meisten Deutschen wollen weder was hören – noch sehen. Ich kann´s nicht mehr verstehen, wie ein Volk so blind sein kann.

  14. EinBerliner schreibt:

    OT: http://www.welt.de/wirtschaft/article156687466/In-Deutschland-herrscht-das-Regime-der-Alten.html

    In anderen Ländern, im fernen Osten beispielsweise, käme wohl niemand (ungestraft) auf die Idee, sich so über die Vorfahren bzw. Älteren des Volkes zu äußern.

    Aber auf der anderen Seite sind alle anderen hier „wälcome“ …

  15. Leser schreibt:

    Ein sehr komisches Problem ist der Umstand, daß jeder zu diesen Themen komplett angewidert kneift. Irgendeine Barriere im Denken. Unterschwellig mit Brechreiz versiegelt.

  16. Onkel Peter schreibt:

    @EinBerliner:

    Der Artikel wurde von der Siems verfasst. Da weiß man dass man gar nicht weiter zu lesen braucht. Wie bei der Smirnova dem Herzinger und dem Posener.

  17. Carlo schreibt:

    @Leser & KB: Ja, da stimme ich euch zu!!

  18. Ein Widerlicher aus Sachsen schreibt:

    Nun, es ist ja Usos von Befreiern zu sprechen statt von ehemaligen Feinden. Und hier liegt die Perfidität.

  19. ki11erbee schreibt:

    @Widerlicher

    Wieso? Gibt es eine Verpflichtung für dich, diesen Usus zu befolgen?

    Wenn du nicht den Mut hast, Lügen zu widersprechen, darfst du dich nicht darüber beschweren, wenn sie mit der Zeit mächtiger werden.

  20. Leser schreibt:

    @Widerlicher,

    Meiner Meinung nach sollte man die Vergangenheit im Auge behalten um sie auch einmal zu verlassen. Selbst diese Feinde sind schon Tot.

    Es gibt heute extreme Probleme zu lösen. Evtl gibt es auch keine „Erbschuld“ bei Feinden?

  21. Alfred Z. schreibt:

    Ist jetzt etwas ab vom Thema hier, wollte den Link dennoch hinterlegen:

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/israelischer-generalmajor-israel-will-keine-niederlage-des-islamischen-staates-in-syrien-a1340717.html

    „Verschiedenen Medienberichten zufolge sagte Halevy, Israel würde die Terror-Miliz Islamischer Staat (IS, Daesh) der syrischen Regierung vorziehen.
    In Israel herrscht offenbar die Meinung, die radikalen Islamisten seien für den jüdischen Staat eine weit weniger große Bedrohung als das syrische Machtgefüge. Dies bestätigte Halevy nun auch während der Konferenz in Herzliya: Israel würde die Anwesenheit der Terror-Miliz Islamischer Staat (IS, Daesh) „in vielfacher Beziehung gegenüber der, der syrischen Regierung bevorzugen.“ Halevy erklärte weiters, dass Israel die Dschihadisten-Miliz in Syrien und dem Irak nicht beseitigen wolle, heißt es in den Berichten.“

  22. Leser schreibt:

    https://deutsch.rt.com/meinung/39205-nanny-journalismus-ard-journalistin-anja/

    Krine Ahnung ob ein RT Beitrag hier genehm ist. Ist eine Meinung, mehr nicht in meinen Augen.

    Aber der eingebettete YT Beitrag mit Frau Reschke ist es Wert Schulstoff zu sein!
    Da arbeiten keine dummen im Hintergrund.
    Nicht bei RT und auch nicht bei Panorama.
    Nur das die ÖR ca.8 Mrd € im Jahr zum spielrn haben. Zum Vergleich, ganz Hollywood hat nur 4,5 MRD für alle Blockbuster als Budget.
    So wichtig ist der deutsche Steuerzahler.

  23. ki11erbee schreibt:

    @Alfred Z.

    Wer weiß das nicht? Warum sonst haben israelische Kampfflugzeuge den IS unterstützt?

    Der IS ist eine eine Kreatur von USA/Israel/NATO/EU/Golfstaaten.

    Das weiß doch jeder, der es wissen will.

  24. sk schreibt:

    Das weiß doch jeder, der es wissen will.

    Genau das ist der Knackpunkt.
    Sinngemäß sagte Ali Iscitürk in einem seiner Videos:
    „Merkel kann den dummen Schlafschafen vor ihren Augen in den Kaffee scheißen und du sagst – hast du das gesehen? Ja – sagen die – aber das glaube ich nicht. Na dann lassts euch eben schmecken!“

    Und genau da ist das Problem. Die Leute sehen, dass sie angeschissen werden, bekommen die Auswirkungen direkt zu spüren – und was sagen die?
    „Das glaube ich nicht!“

  25. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  26. smnt schreibt:

    @sk
    „Merkel kann den dummen Schlafschafen vor ihren Augen in den Kaffee scheißen und du sagst – hast du das gesehen? Ja – sagen die – aber das glaube ich nicht. Na dann lassts euch eben schmecken!“

    „Schmeckt wie immer, der Kaffee (in der BRD).“

  27. Alfred Z. schreibt:

    Habe gerade diesen Link für mich entdeckt und war nicht sicher, ob er bereits hier Erwähnung im Kommentarbereich oder im Blog selbst fand:

    http://www.hist-chron.com/eu/D/1945-rheinwiesenlager-index.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s