Hass?

.

Aylan

.

Es heißt, „Rechtsextreme“ hätten das „Aylan-Gemälde“ aus Hass zerstört.

Ich weiß nicht, was genau ist denn an dem Gemälde kaputt?

Versteht ihr es?

Natürlich retten Grenzen Leben, sie schützen Völker, sie schützen Kulturen, sie sind Voraussetzung für das friedliche Zusammenleben von Völkern.

Hätte Merkel nicht ein Pauschalangebot auf Kosten ihres dummen Volkes gemacht, würde Aylan noch leben.

Man muss also dem faschistischen CDU/CSU-Regime und all den anderen Profiteuren der Siedlungspolitik den Vorwurf machen, so viel Leid ausgelöst zu haben.

.

Es geht den deutschen Bonzen doch nicht um Menschen.

Es geht um Macht, um Profite, um Geopolitik, um eine Agenda.

Aylan und andere sind für sie bloß Kollateralschäden.

Klar drücken sie offiziell ein paar Krokodilstränen für die Kameras heraus, aber in Wirklichkeit sind ihnen die Menschen aus dem Nahen Osten doch scheißegal.

Wollt ihr einen Beweis?

Gerne:

.

syrien_hinrichtung

.

Dieses Bild ist etwa 2 Jahre alt und zeigt einen syrischen Jungen, der von den NATO- und EU-unterstützten „Rebellen“ in seiner Heimat hingerichtet wurde.

Aufgehängt.

Was war seine Schuld?

War er vielleicht pro-Assad?

Hat er es deswegen verdient gehabt, daß ihn die NATO-Söldner im Nahen Osten umbringen?

Wo haben die scheiß CDU-Bonzen oder ihre verfluchten Wähler für diesen Jungen geweint?

War ihnen egal.

Und jetzt will man mir erzählen, es wäre „Menschenfreundlichkeit“, die die Massenmörder im Westen dazu bringt, die armen syrischen „Flüchtlinge“ aufzunehmen?

Lächerlich.

.

Merkel hat die Grenzen genau in dem Moment aufgemacht, als die Russen die NATO-Söldner in Syrien aus dem Land gedrängt haben.

Merkel und ihre gottverdammten CDU-Wähler haben aus diesem Land hier eine Art „Center Parks“ Erholungsresort für NATO-Killer gemacht.

.

Söldner1

.

Doch zurück zum eigentlichen Eingangsbild.

Wo genau ist es „rechts“ oder „rechtsextrem“?

Ein kluges Wort, schon ist man ein Rechter… *seufz*

.

LG, killerbee

.

PS

Dabei dürfte klar sein, daß ich natürlich in Wirklichkeit ein Linker bin; ein demokratischer Sozialist, der für das Selbstbestimmungsrecht der Völker eintritt.

Ironisch übrigens, auf wie viele Art die obige Aussage „Grenzen retten Leben“ korrekt ist.

Ihr wisst sicherlich, daß in Syrien kein „Bürgerkrieg“ herrscht(e), sondern daß die Situation durch NATO-Söldner eskaliert wurde, die hauptsächlich über die türkische und israelische Grenze nach Syrien einsickerten.

Würde der Westen die Grenzen respektieren bzw. wäre Syrien stark genug gewesen, seine Grenzen zu schützen, gäbe es dort keinen Krieg.

Wisst ihr, wie viele Leid auf dieser Welt hier erzeugt wurde, nur weil Syrien seine Grenzen eben nicht schützen konnte?

Es hätte keinen Krieg in Syrien gegeben.

Merkel hätte nicht mit Verweis auf die Situation in Syrien ihre Siedlungspolitik in Deutschland/Europa legitimieren können.

All die Leute, die im Meer ertrinken, würde es gar nicht geben.

All die Strapazen der Leute, die ihr Land verlassen, würde es nicht geben.

All das Leid in den Flüchtlingsheimen würde es nicht geben.

Denkt es doch mal durch!

Grenzen retten Leben.

Verdammt richtig.

Das „Aylan-Graffito“ wurde also nicht zerstört, sondern erst jetzt vermittelt es die richtige Botschaft!

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Hass?

  1. MURAT O. schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  2. Thorsten schreibt:

    Pfui, dieses Pseudo-Bild!
    Ein kleines Kind. Am Strand. Das Wasser berührt den Kopf. Die Haltung. Die Perspektive. Extra dorthin geschleppt und hergerichtet für die Kamera – und für Tränendrüsen naiver Idioten.
    Die Hintergründe zu diesem Spektakel werden natürlich verschwiegen: Wo lag er denn vorher? Und warum wollte sich sein Vater mit gut bezahltem Job aus der Türkei seine Zähne in Europa machen lassen.
    Dies ist ein Sinnbild von Lügen und Naivität. Aber Lügen steht die Wahrheit gegenüber.
    Wie gerecht es erscheint, eine wahrhaftige Botschaft auf ein verlogenes Bild zu sprühen.

    PS.
    Der Kurze kann womöglich überhaupt nichts für sein Schicksal. Als Instrument hat er jedoch ausgedient.

  3. schmuh schreibt:

    es wurde nicht zerstört, es wurde erhalten

  4. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  5. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  6. Ein Widerlicher aus Sachsen schreibt:

    Tja, wenn man die falsche Meinung veröffentlicht, kommt der Staatsschutz und kümmert sich darum. Komisch. So etwas hatte ich doch schon erlebt. Ach ja, das war vor 26- 27 Jahren und nannte sich damals DDR und hatte die Stasi für solche „Vergehen“.
    Während die Linksfaschisten unbehelligt Brandschatzen und zertören dürfen, werden für Meinungsdelikte die Staatsdiener losgeschickt. Die sich wiederrum fragen sollten, wer deren Sold bezahlt.

  7. catchet schreibt:

    „Gesunde Zähne retten Leben!
    Der Papa des Jungen wollte doch aus der sicheren Türkei flüchten, um sich in Mama Merkel Land seine Zähne richten zu lassen.

  8. Inländerin schreibt:

    *gelöscht, Desinformation.*

    Das verlinkte Video ist über 4 Jahre alt.

    Da ist es schon Realsatire zu behaupten, „es ginge nicht mehr lange gut“, wo es doch nachweislich länger als 4 Jahre gut gegangen ist…

  9. catchet schreibt:

    Trümmerfrauen-Denkmal: Grüner fordert Beseitigung

    Ein Jahr ist es her, dass Grüne das Trümmerfrauen-Denkmal verhüllt haben. Ihr Vorwurf: Hier werde Alt-Nazis gedacht. Viele Menschen fühlten sich von der Aktion beleidigt. Jetzt kündigt der Grüne Sepp Dürr an, im Landtag die Beseitigung des Denkmals zu fordern.
    http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/truemmerfrauen-denkmal-gruener-fordert-beseitigung-4509814.html

  10. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Ein wunderbares Stück subversiver Straßenkunst! (Ich meine natürlich das Gemälde und nicht die Aufschrift, billige ja keine Straftaten. :-))

    Und indem der massenmediale Apparat über die „Zerstörung“ oder „Schändung“ des Gemäldes berichtet, hilft er nolens volens die Vernunftwahrheit „Grenzen retten leben“ zu verbreiten. Eine ziemlich ausgefuchste Falle unter geschickter Ausnutzung des Sensationseffekts.

    Bei tagesschau.de wird man schon wissen, warum man den Verweis auf diesen Artikel ganz schnell wieder von der Hauptseite genommen hat…

  11. Alfred Z. schreibt:

    @catchet:

    Unglaublich. In einem Staat wo Recht und Ordnung herrschen, hätte man diese Zahnfee lebenslang mit Eisenkugel am Bein über sämtliche Felder und Äcker der Magdeburger Börden gejagt.

    Zudem gibt es in diesem Land wahrhaftig noch Menschen, die allen Ernstes behaupten, die türkischen Gastarbeiter hätten dieses Land wieder aufgebaut.

  12. catchet schreibt:

    @Alfred Z.

    Ich kenne selbst solche Leute, die daran glauben, die Türken hätten Deutschland aufgebaut.
    Da kann man sagen was man will, es kommt nicht mehr an.
    Denen kann man Bücher zum Thema, Dokumentationen oder Internetlinks geben.
    Die sehen sich das nicht an, weil das ihrer Meinung nicht entspricht.
    Das Gehirn nimmt nur Informationen auf, die aufgenommen werden wollen.

  13. Alfred Z. schreibt:

    @catchet:

    Furchtbar. Bei solchen Menschen geht direkt der „Nazi-Trigger“ an. Da ist direkt Schicht im Schacht.
    Dabei dreht es sich um ihre eigenen Vorfahren, die eigene Geschichte.

  14. natureparkuk schreibt:

    Schon seltsam, so wie das Spruehfarbenbild jezt aussieht sended es doch eine voellig korrekte und realistische Botschaft. Diese Botschaft ist weder rechts noch links. In allen Lebensbereichen gibt es Grenzen, meist um Schaden zu verhindern.
    Da frage ich mich warum sich jetzt jemand darueber aufregt? Soll das etwa bedeuten unsere lieben Deutschlandhasser geben jetzt offen zu, dass sie Deutschland und auch eigentlich der ganzen Welt Schaden zufuegen wollen?

  15. ich würde ... wählen schreibt:

    @Alfred:
    Wenn mich jemand Nazi nennt, antworte ich so: „Wenn ihre intolerante Lebenseinstellung anderen Menschen das eigene Denken und das Recht auf eine andere Sicht der Dinge als ihre eigene verbietet, dürfen Sie mich gerne nennen wie Sie wollen. Guten Tag.“

  16. catchet schreibt:

    „Der Mensch bringt sogar die Wüste zum Blühen.
    Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand bietet, ist sein Kopf.“
    Ephraim Kishon

  17. Alfred Z. schreibt:

    „Merkel hat die Grenzen genau in dem Moment aufgemacht, als die Russen die NATO-Söldner in Syrien aus dem Land gedrängt haben.“

    Da haben wir es Schwarz auf Weiß:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/warendorfnrw-is-kaempfer-30-durch-gsg-9-verhaftet-tadschike-kam-aus-syrien-nach-deutschland-a1339000.html

    —> „Spätestens Anfang September 2015 sei der Tadschike dann von Syrien aus in die Bundesrepublik gekommen, direkt in den Kreis Warendorf, so der Generalbundesanwalt.“

    Der Knaller:

    „Gegen den 30-jährigen Verdächtigen aus Tadschikistan liegt seit dem 10. Juni ein Haftbefehl des Bundesgerichtshofs vor. Festgenommen wurde er allerdings erst am Dienstagmorgen, den 21. Juni.“

    Der Lacher:

    „Ein Augenzeuge berichtete, dass ihm der Mann nicht so ganz geheuer vorkam. Er sei immer nach Dortmund (70 Kilometer entfernt) in die Moschee gefahren, obwohl es in der Nähe auch Moscheen gebe. Am Fahrradanhänger für den Kindertransport habe auch ein kleiner Wimpel in Form einer schwarzen Flagge gehangen.

    „Aber sonst war er immer freundlich, wenn man ihm begegnet ist“, so der Zeuge.“

  18. tomcatk schreibt:

    Vier Kotletts auf der Fensterbank und der Staatsschutz ermittelt: Welches Schwein war das?

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Barsinghausen/Nachrichten/Unbekannte-legen-Koteletts-auf-Fensterbaenke-des-Fluechtlingsheims

  19. KleinErna schreibt:

    @tomcatk

    Ich schmeiß mich weg 🙂

    Mit Ermittlungsergebnissen rechnet allerdings niemand.
    Es werden keinerlei Ermittlungen eingeleitet bei so einem schweren rassistischen Vergehen? Das geht ja mal gar nicht, wie ich finde.

  20. Alfred Z. schreibt:

    SEK erschießt Schütze in einem Kino in Hessen:

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/hessen-taeter-mit-langwaffe-in-kino-von-sek-erschossen-alle-geiseln-unverletzt-a1339073.html

    Sämtliche Medien sind voller Widersprüche.
    Riecht nach …

  21. ich schreibt:

    „Merkel hat die Grenzen genau in dem Moment aufgemacht, als die Russen die NATO-Söldner in Syrien aus dem Land gedrängt haben.“

    Richtig! Nur wieviele feindliche Kämpfer haben wir jetzt im Land? Hunderttausend? oder mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s