Bundespräsidentenwahl / Frauenwahlrecht

.

bellen hofer

.

Wie ihr gestern sicherlich alle mitbekommen habt, gestaltet sich die Wahl des österreichischen Bundespräsidenten als sehr eng und spannend.

Ich will jetzt gar nicht die Frage aufwerfen, inwiefern es sich lediglich um ein Theaterstück handelt, denn versprechen kann man viel.

Die FPÖ hat nämlich ein absolut rotes Tuch für mich in ihrem Namen, den Begriff FREIHEIT!

In der Politik lautet eine Grundregel, daß freiheitliche (oder „liberale“ bzw. „libertäre“) Parteien grundsätzlich kapitalistisch/faschistisch orientiert sind und gegen den demokratischen Rechtsstaat agitieren.

Denn wenn Menschen von „Freiheit“ reden, dann meinen sie immer nur ihre eigene Freiheit, tun und lassen zu können, was sie wollen.

Auf Kosten anderer.

Prägnant könnte man formulieren:

Sie sagen „Freiheit“ und meinen „Willkür“!

.

Freiheit

.

Auch der Titel des Buches von Joachim Gauck beweist eindrücklich, daß die Vorstellungen von „Freiheit“ bei Bonzen und Volk sehr weit auseinandergehen.

Das Volk in seiner Naivität und Dummheit nimmt immer an, daß die Bonzen dem Volk mehr Rechte zugestehen würden, wenn sie von „Freiheit“ reden.

Was für ein Irrtum!

Die Wahl von freiheitlichen Parteien bedeutet für das Volk natürlich große Einschnitte in ihre Rechte.

Logisch:

Die Freiheit des einen wird immer mit der Unfreiheit des anderen erkauft!

Welches Interesse sollten Faschisten wie die CDU daran haben, ihre eigene Freiheiten aufzugeben und dem Volk mehr Rechte zu geben?

Da müssten sie ja dumm sein.

.

Feudalismus

(Der Feudalismus. Ist der Feudalismus eine freiheitliche Staatsform gewesen? Ansichtssache. Aus Sicht der Bauern und Leibeigenen, die mit ihrer Arbeit alle versorgten, natürlich nicht. Aus Sicht des Adels, der Großgrundbesitzer und des Klerus, die leistungslos von der Arbeit anderer leben, natürlich schon. Es verwundert also nicht, daß ein Staat immer mehr in Richtung Feudalismus tendiert, je länger Bonzenparteien wie die CDU regieren. Noch weitere 5 Jahre CDU/CSU und es werden wieder Menschen als Ketzer auf dem Marktplatz verbrannt. Zuerst in Bayern, weil dort die schlimmsten Menschen Deutschlands wohnen.)

.

Doch lassen wir diese mehr theoretischen Betrachtungen beiseite; vielleicht ist Hofer ein anständiger Mann, der sich wirklich um die Belange des Volkes kümmern möchte und nur „aus Versehen“ bei einer „freiheitlichen“ Partei gelandet.

Es gab gestern eine Meldung, die mir besonders ins Auge stach und in diesem Fall glaube ich sogar den Statistiken der Lügenmedien:

.

Frauen

.

Mich würde auch noch interessieren, wie die Altersverteilung der Wähler aussieht, aber schon die Information, daß Frauen sich überwiegend für VDB entscheiden, während Männer Hofer favorisieren, ist bedenkenswert.

Woran liegt das?

Legt einfach mal die Bilder der beiden Kandidaten nebeneinander und betrachtet das Aussehen der Personen.

VDB ist recht alt, hat teigige Haut, Falten, Henkelohren, Geheimratsecken und sieht ungepflegt aus.

Hofer ist der bei weitem attraktivere Mann.

Würden die Frauen also völlig unpolitisch nur nach dem Aussehen der Kandidaten entscheiden, so hätte das Ergebnis 80:20 für Hofer lauten müssen.

Tat es aber nicht.

Daraus folgt, daß Frauen offenbar überwiegend nach anderen Kriterien entscheiden, bei denen VDB die Nase vorn hat.

.

virginia

.

Was ist denn das beherrschende Thema der europäischen Politik seit letztem Jahr?

Die Siedlungspolitik der faschistischen europäischen Regimes; insbesondere Deutschland/Österreich.

Jeder Deutsche/Österreicher ist auf die eine oder andere Weise von der hunderttausendfachen Ansiedlung junger ausländischer Männer betroffen.

Und zwar vor allem die Frauen!

Manche werden nur begafft.

Andere werden begrapscht, verfolgt, belästigt, beraubt, vergewaltigt (Silvesterpogrome der CDU in Köln, Hamburg, Stuttgart, etc).

Und im Extremfall schlägt ein ausländischen Söldner, der von einheimischen Polizisten, Richtern und Politikern als Waffe gegen das eigene Volk benutzt wird, einer Frau mit der Eisenstange den Schädel ein (so geschehen in Wien).

Frauen haben auch überwiegend das Sorgerecht für die Kinder.

Viele Mütter schreiben in Foren, daß sie regelrecht krank vor Sorge sind, daß ihren Kindern auf dem Heimweg von der Schule oder Disco etwas passiert.

(Und das ist übrigens genau der Grund, warum das faschistische CDU-Regime seine Söldner bevorzugt in der Nähe von Kindergärten/Grundschulen stationiert: um das Bedrohungsgefühl der Bevölkerung zu maximieren)

.

Lübbecke1

(Es ist kein Zufall, daß die Söldner des Merkel-Regimes gerade in der Nähe von Kindern untergebracht werden)

.

Das Wahlverhalten bei der Bundespräsidentenwahl ist nun noch viel mysteriöser geworden als ohnehin schon.

Hofer ist also erstens der attraktivere Kandidat,

und zweitens sollten gerade Frauen, die am meisten unter der Siedlungspolitik zu leiden haben,

doch das größte Interesse daran haben, diese rückgängig zu machen oder wenigstens zu stoppen!

Damit sie eben nicht mehr begrapscht, belästigt, vergewaltigt, beraubt und totgeschlagen werden!

Damit sie nicht mehr Angst um ihre Kinder haben müssen!

Damit sie auch mal wieder im Minirock durch die Stadt gehen können, ohne daß ihnen irgendwelcher Abschaum mit „Du gerne Fucken?“ hinterherläuft!

.

Wir kommen nun also zu einer viel interessanteren Frage, nämlich:

Was sorgt dafür, daß man so viele Frauen dazu bringen kann, gegen ihre ureigensten Interessen zu stimmen?

Und da gibt es nur eine einzige logische Antwort:

Ihre Manipulierbarkeit.

Frauen sind also im Gegensatz zu Männern bedeutend leichter zu manipulieren.

Selbst wenn sie die Belästigungen am eigenen Leib erfahren, kann man sie immer noch mit völlig bekloppten Floskeln („Deutsche Männer belästigen auch Frauen“ „Es sind doch nicht alle so“ „Keine Pauschalisierungen“ „Meiner ist ganz anders“ etc.) wieder auf die Linie des Regimes einschwören.

.

Knicks

.

Meiner Meinung nach ist die Manipulierbarkeit der Frauen „evolutionsbedingt“ bzw. lässt sich zwanglos aus ihrer Biologie herleiten.

Männer sind körperlich stärker, kämpferischer, leistungsfähiger, durchsetzungsfähiger.

Wenn vor 500 Jahren die Frau starb, hatte der Mann keinen mehr, der auf die Kinder aufpasste, aber die Arbeit auf dem Feld ging trotzdem weiter.

Wenn jedoch vor 500 Jahren in einer Familie der Mann starb, war die Frau aufgeschmissen, weil der Ernährer wegfiel und sie war auf die Unterstützung der (Dorf-)Gemeinschaft angewiesen.

Frauen sind darum viel seltener „Einzelgänger“ als Männer, sondern bemühen sich um Konformität mit der (eingebildeten) Mehrheit.

Achtet mal darauf!

Meine Erfahrung ist, daß Frauen in einer Diskussion nie das sagen, was sie selber denken,

sondern das, von dem sie annehmen, daß die anderen es hören wollen!

.

Hat man das verstanden, so versteht man auch das Wahlverhalten der Frauen bei der gestrigen Wahl.

Und man versteht die Propaganda der Medien.

Aufgabe der Medien musste es sein, den Frauen Angst zu machen, sie einzuschüchtern und ihnen einzureden, die Mehrheit sei für den Grünen Kandidaten:

„Wenn ihr Hofer wählt, dann bekommen wir Ärger mit Brüssel!“

„Wenn ihr Hofer wählt, dann wird Österreich von allen anderen Ländern ausgegrenzt!“

„Intelligente, gebildete, weltoffene Leute wählen alle VDB!“

.

Diese Masche führte dazu, daß die Frauen mehrheitlich VDB wählten.

Sie haben instinktiv Angst vor Ausgrenzung, weil genetisch in ihnen verankert ist, daß nur die Mehrheit ihnen Schutz bietet.

Daher ihr Wunsch nach Konformität.

.

panic buttonPanik

(„Wenn Österreich Hofer wählt, geht die Welt unter!“)

.

Daraus ergibt sich jedoch zwangsläufig eine weitere wichtige Frage:

Sind Frauen überhaupt fähig, politische Entscheidungen zu treffen?

Gerade ihre Manipulierbarkeit beweist doch, daß sie es eben nicht sind!

Was glaubt ihr, warum die Parteien immer um die Gunst der Frauen und Kinder buhlen?

Weil sie ihnen besonders am Herzen liegen?

Nein, sondern weil das die Gruppen sind, die man am leichtesten manipulieren kann!

.

Natürlich gibt es Einzelfälle; viele Leserinnen auf meinem blog sind politisch außerordentlich gebildet.

Und sicherlich wird es auch Frauen geben, die von Politik viel mehr verstehen als ich.

Aber es geht um Mehrheiten.

Und da sollte man sich fragen:

Wenn ich 100 durchschnittliche Frauen habe, rechtfertigen da 5 politisch außerordentlich gebildete Frauen die Stimmen von 95 anderen Frauen, die von Politik überhaupt nichts verstehen und nur das wählen, was ihnen die Medien vorgeben?

Ich sage damit übrigens nicht, daß es keine manipulierbaren Männer gäbe.

Natürlich gibt es die auch.

Aber es gibt offensichtlich bedeutend mehr manipulierbare Frauen als Männer!

.

Im alten Griechenland waren Frauen von politischen Fragen völlig ausgeschlossen.

Manche Leute sehen darin ein Zeichen für Sexismus oder Rückständigkeit.

Vielleicht ist es aber genau andersrum.

Vielleicht haben die Griechen erkannt, daß man Frauen leichter manipulieren/einschüchtern kann und sie dann aus Angst Entscheidungen treffen, die sich zum Nachteil aller auswirken und letztlich sogar in den Untergang führen können.

Wenn es z.B. um Krieg/Frieden geht.

Vielleicht waren die Griechen damals also viel schlauer als wir es heute sind.

Wie sagte Merkel: „Angst ist kein guter Ratgeber“

Und damit hat sie völlig Recht.

Dann kommen nämlich so Ergebnisse wie gestern dabei raus:

daß einerseits in Österreich Frauen von intensiv freigelassenen Kriminellen mit der Eisenstange totgeprügelt werden und die Frauen trotzdem mehrheitlich für einen Kandidaten stimmen, der deswegen keinen Handlungsbedarf sieht.

.

perikles Zitat

(Deswegen sollte man Feiglinge nicht nach ihrer Meinung fragen)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Bundespräsidentenwahl / Frauenwahlrecht

  1. Onkel Peter schreibt:

    Ich denke die Angelegenheit ist noch simpler. Mit dem Zuzug vieler junger Männer erhöht sich für die hiesigen Frauen logischerweise die Anzahl potentieller Paarungspartner. Deswegen haben sie auch wenig gegen die Entwicklung einzuwenden. Auch wenn sie vordergründig anders argumentieren.

  2. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Diese Frauen gibt es sicherlich auch; ich glaube aber nicht, daß sie die Mehrheit sind.

  3. smnt schreibt:

    Sehr interessanter Gedanke.
    Ich habe das TV-Duell Video gesehen,
    und danach „kann man den „Bellen“ nicht wählen.
    Ein Ekelpaket Sonderklasse, rühmt sich damit ein Freund Junckers
    und dessen Favorit, zu sein. Der hat ein ähnliches Format wie der Gauckler,
    ca. DIN -A 10.
    Sehr schöne Begrifflichkeit,
    „intensiv freigelassenen Kriminellen“, ifK`s
    oder auch Klippo-Kriminelle.

  4. bastimaxi schreibt:

    Sehe ich auch so. Deswegen haben unsere Feinde nach dem WK1 auch das Frauenwahlrecht in weissen Ländern installiert.

    @ Killerbee und andere Blogleser

    Ich habe eine Bitte. Und zwar die sich mal meine Internetseite anzusehen (falls du sie noch nicht kennst):

    http://www.arbeitskreis-tristan.de.tl

    Vorab: Ich habe von Computern soviel Ahnung wie die Kuh vom Fliegen. Die Seite ist erstmal provisorisch. Bin kein Profi.

    Und ich will mich auch nicht als Opfer inszenieren, aber dieser Fall geht nicht nur mich was an, sondern das ganze deutsche Restvolk die noch Deutsche sein wollen.

    Und ich verstehe deine Wut auf die meisten Deutschen.

    Ich habe schwer für dieses Volk und Land gelitten ohne es zu wollen und das obwohl ich von meinen Grosseltern her nur zu einem Viertel Deutscher bin…

    Aber lest selbst. Und ich bitte um Feedback und Verbreitung wenn euch die Seite gefällt. Sind halt Themen die schwer verdaulich sind aber gerade deswegen an die Öffentlichkeit müssen.

    Mfg

    Sebastian

  5. Spartaner schreibt:

    In Österreich gibt es eigentlich nur 2 Parteien … wie auch überall in den anderen
    EU staaten .
    Auf der einen seite eine Patriotisch – Nationale Partei wie FPÖ , und auf der anderen seite alle anderen sogenanten “ Demokratischen “ Parteien von „Links“ bis Rechtsliberal…
    Hier sieht man überdeutlich das alle diese Volkszerstörer Parteien überhaupt keine diferenzen haben . Ihr einziger Gegner ist der Nationalismus , der Nationalstaat , ein Europa der Vaterländer.
    Ich hoffe das Norbert Hofer heute Bundespräsident wird….

  6. peter schreibt:

    „Meiner Meinung nach ist die Manipulierbarkeit der Frauen „evolutionsbedingt“ bzw. lässt sich zwanglos aus ihrer Biologie herleiten.“

    Satan verführte die Frau, damit sie den Mann verführe. Lässt sich in der Bibel nachlesen.

    Im Kaiserreich durften Frauen gar nicht wählen, da musste man selbst als Mann die 26 Lenze überschritten haben.

  7. das vierte schweinchen schreibt:

    Wählerbefragung, Statistik

    http://orf.at/wahl/story/2340496.html

  8. Chris mit Biss schreibt:

    Hofer stellt die frische und unverbrauchte neugierige Jugend dar, die Geschehnisse hinterfragt und Zweifel anbringt wo Unklarheiten erkennbar sind (er spricht ja auch offen aus, was er vor hat und thematisiert damit einhergehend die Unschärfe seines Widerparts).

    smnt’s Analyse möcht ich nur hinzufügen, dass Van der Bellen (als „Migrant“ wie er immer wieder betont) sich benimmt wie ein kleines Kind, wenn er mit seinen Befürwortern und Unterstützern prahlt. Hofer hat es auf den Punkt gebracht. Er (Hofer) steht für die Österreicher, van der Bellen für die Upperclass.

    Van der Bellen steht für eine Beibehaltung dieses unanständigen Systems. Ich verstehe selbst nicht warum sich so viele Menschen in Österreich blenden ließen. Vielleicht der Exkurs

    Exkurs:

    Da gibt es doch den Trick jemand wie Dreck zu behandeln. Wenn Du dann einmal freundlich bist, macht der dann alles für dich, erzählt dir dinge hinter vorgehaltener Hand, denunziert, nur um dir zu gefallen. Weil er einfach möchte, dass du immer nett bist zu ihm.

    Irrtum! Leute verstehen sich auf dieses Spiel. Du findest immer und überall diesen Menschenschlag. Oder probiere es einfach selbst aus., oder ihr habt es schon erlebt… es funktioniert.

    Ende Exkurs

    Wenn sich die „intellektuelle“ Schicht in die Niederungen begibt um sich mit den Leuten, die sie ja eigentlich verachtet und auslacht, dann tut sie das nur zu ihrem eigenen Vorteil (sie braucht dich ja, Stimmvieh! und wenn Du fleissig bist und andere „überzeugst“ wirst auch gestreichelt. Naja, Vieh halt…), oder?

    Sie will weiter am System saugen.

    Ich meine vielleicht ist das ja auch alles falsch, aber ich habe mich in letzter Zeit etwas mit den Geschistern Scholl auseinander gesetzt, und da gibt es gewisse Parallelen.

    *Text teilweise Satire*

    LG

  9. germanleaked schreibt:

    Hat dies auf German Leaked rebloggt und kommentierte:
    Wie immer ein Klasse Artikel von Killerbiene.
    Mein Lieblings Blog!

  10. BRÖ Insasse schreibt:

    100% Zustimmung!! Meine eigene Mutter fragt meinen Vater vor jeder Wahl, wen sie denn wählen soll. Meine Oma genauso. Außerdem tendieren Frauen dazu, Frauen zu wählen.
    Zur FPÖ: kenne viele Funktionäre persönlich und muss sagen, daß die Richtung stimmt, sie jedoch extrem wirtschaftsliberal sind. In ungefähr einer Stunde wissen wir das Ergebnis, man spürt die Anspannung förmlich auf der Straße.

  11. Kim M. schreibt:

    Dazu gibt es eine Videoanalyse:

    „Warum Frauen Nationen zerstören“

    Es hat schon seinen Sinn, warum Gott schon zur Zeit des Alten Testaments das Patriarchat vorgesehen hat.

  12. H.ans schreibt:

    Egal wie gewählt wird, Mielke zählt immer noch aus.

  13. Waldgängerin schreibt:

    Das heute vorherrschende Frauenbild konzentriert sich auf Mode, Kosmetik & Co und hat keinerlei Bezug mehr zu wahrer Weiblichkeit. Ganz im Gegenteil, alles was mit wahrer Weiblichkeit (verkörpert durch verschiedene Göttinnen-Aspekte aus den unterschiedl. Mythologien) zu tun hat, wird vehement abgelehnt und von den Gutmenschinnen als Bedrohung für ihr Ego wahrgenommen.

    Die FPÖ hat deshalb ein Problem mit weiblichen Wählern, weil die volkszersetzenden Egomaninnen ihre errungenen feministischen künstlichen Rechte bedroht sehen. Vollkommen unbewußte und oberflächliche Feministinnen erkennen nicht, daß es sich beim Feminismus in Wahrheit um die Unterdrückung ihrer ursprünglichen Weiblichkeit handelt.

    Hofer hat im Wahlkampf beispielsweise eine Überlegungsfrist vor einer Abtreibung eingefordert, was umgehend zu einer Welle der feministischen Entrüstung geführt hat. Im österreichischen Waffenrecht gibt es eine „Abkühlphase“ beim Erwerb von Langwaffen, um Kurzschlußhandlungen vorzubeugen. Das Zerstückeln des eigenen Kindes im Mutterleib ist durch die heutige Gesetzeslage ohne „Abkühlphase“ erlaubt, man braucht nicht einmal einen Waffenschein und eine entsprechende psychologische Begutachtung für diesen geplanten kaltblütigen Mord am eigenen Fleisch und Blut, der für weit mehr als die Häfte der Frauen alltäglich ist und zu ihren in Anspruch genommenen „Rechten“ gehört. Ich finde diese so unterschiedliche gesetzliche Behandlung von Waffenbesitzern und Abtreibungswütigen unter aller Sau. Abtreibende begehen einen vorsätzlichen Mord; Waffenbesitzer möchten sich nur sportlich betätigen bzw. im Notfall verteidigen können.

    *Gelöscht* fehlt vollkommen jeglicher Bezug zu Moral und Ethik. Man könnte noch zahlreiche andere Beispiele anführen, bei denen man in der Diskussion mit Gutmenschinnen stets gegen eine Wand läuft.

    Wenn ich mir meinen weiblichen Bekanntenkreis so anschaue, so ist die Abschaffung des Frauenwahlrechtes allerhöchste Zeit.

  14. Einer aus Innsmouth schreibt:

    „Live“ wird gerade der „Sieg“ van der Bellens verkündet.
    Ich glaube, jetzt haben sie es überrissen- die Manipulation war zu offensichtlich. Man hat die „Briefwahl“ als Rettungsanker vorgesehen, falls das „Feintuning“ am durch Propaganda vormanipulierten Wahlergebnis nicht ausreichen würde.

    Wer weiß, wie die reellen Werte aussehen. Hofer wird wohl um die 60% liegen. Das muß jetzt endlich einmal ein Nachspiel haben. Wenn die FPÖ hier nicht hinterhertritt, taugt sie nichts.

  15. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Man beachte auch den von Alfred Z. verlinkten Artikel. Er enhält Perlen wie diese:

    „Im Übrigen werden Sie eh nicht Bundespräsident.“ Van der Bellen in der TV-Debatte auf Puls 4 zu Hofer.

    Alles klar.

  16. KDH schreibt:

    So lächerlich vorhersehbar das (voraussichtliche) Wahlergebnis auch war, so erschreckend dreist ist es auch!

    Das System hat einerseits klar gemacht, daß es sich weder freiwillig, noch friedlich von der Macht abwählen läßt, andererseits zeigt das System aber auch „Wir bescheißen euch so dummdreist es nur geht und ihr könnt rein gar nichts dagegen tun, verklagt uns doch!?“

    Wer immernoch der Meinung ist, Änderungen sind innerhalb des Systems friedlich möglich, der sollte vielleicht nochmal in sich gehen. Die Bonzen werden keine Zentimeter freiwillig hergeben!

  17. Alfred Z. schreibt:

    @Kim M.:

    Ein wirklich ‚klasse‘ Video!

  18. Tyr schreibt:

    Nachdem (seit gestern) vorhersehbaren Ausgang, (knappe Umkehrung durch nachträgliche Auszählung der Briefwahl) halte ich das definitiv für ein Schauspiel bzw. eine Machtdemonstration.

    Machtdemonstration, daher, weil ich mir über die letzten Wochen mal das ein oder andere auf YT über und mit den Kandidaten angesehen habe. Und jemand zu Wählen, der so verkommen (und dazu noch nachweislich vor der Kamera senil) ist und den Österreichern bei jeder Gelegenheit ins Gesicht gespuckt hat, können sicherlich einige Schwachköpfe wählen, aber nicht die Mehrheit, nie.

    Wo wir gerade bei Wahlen sind. Am Tag der letzten LT Wahlen, habe ich gesehen bzw. gelesen, daß das Endergebnis (auch) erst „Morgen“ feststeht, da die Briefwahlstimmen noch hinzukommen.
    Ist es nicht eigentlich so, daß die die Briefwahlstimmen VOR den Urnenstimmen gezählt werden? Oder ist das generell der Witz an der Sache, abends darf man „Beobachten“ und der Rest ist dann geheim?!

  19. ki11erbee schreibt:

    @Kim M.

    Das Video ist subtile Desinformation, aber einige Fakten sind interessant und stützen meine Thesen.

  20. bastimaxi schreibt:

    Ja genau…150.000 ungültige Stimmen 😉

    Aber wen wundert das? 2013 sind alleine in Hamburg 100.000 Briefwahlzettel „verloren“ gegangen.

    2016 haben in Bremen linke Studenten auch die Wahl zu ungunsten der AFD gefälscht l.

    Freimaurerterror!!

    Wer friedliche Revolutionen verhindert, macht gewaltsame unvermeidlich.

  21. Jim Jekyll schreibt:

    Wo KB recht hat, hat er recht:

    Und dank dem Aufgreifen durch die BILD Österreichs entsprechend
    wirksam im last-minute-Propaganda-Spektakel:
    http://www.heute.at/news/politik/Anti-Hofer-Posting-erobert-das-Netz-im-Sturm;art23660,1291053
    Wer ist Schuld an der gefühlten Bedrohung ihrer eigenen Tochter durch Migranten in diesem spezifischen Fall?
    Jawoll, die Nichtregierungspartei aus lauter pösen Neonazis, die mit platten rechten Sprüchen diese Angst erst erzeugt hat!
    Deswegen auf alle Fälle das alte Regime wählen, denn da weiß man was man hat!

  22. Alfred Z. schreibt:

    @alle:

    Die vermeintliche Anonymous Seite wurde auf Facebook innerhalb der letzten Minuten (?) vollständig gelöscht.

    (nicht nur gesperrt, wie vor einigen Wochen)

  23. Onkel Peter schreibt:

    @Kim M.:

    Interessantes Video.
    Hier eines welches kürzer ist:

  24. JensN. schreibt:

    Nichts gegen die Frauen hier im Kommentarbereich, die bestätigen, dass es auch Ausnahmen gibt, aber an dieser Stelle bin ich echt anderer Meinung als Killerbee. Nein, die Frauen sagen nicht das, von dem sie glauben das die vermeintliche Mehrheit es hören will. Es ist viel schlimmer. Die meisten sind auf der politischen Ebene einfach strohdumm. Wenn sich speziell deutsche Frauen über politische Themen äussern, hat man den Eindruck, als seien Kleinkinder in erwachsene Körper katapultiert worden. Ein so dummes, hirnloses und infantiles Gebrabbel, müsste normalerweise die sofortige Einlieferung in eine Klapsmühle zur Folge haben. Einzelheiten will ich jetzt nicht anführen, denn erstens kann sich jeder selber denken was gesagt wurde, und zweitens müsste ich diesen Alptraum nochmal durchleben. Verzichte ich also drauf. Dennoch: Traurigerweise dürfen solche Vollbehinderten schlussendlich genauso wählen wie ich. Und dadurch kommen dann solche Ergebnisse wie heute vorhergesagt (augenzwinker) zustande. Ich glaube auch an Wahlfälschung, hundertprozentig! Aber hätten speziell in diesem Fall gerade die Frauen – die ja einen trefflichen Grund gehabt hätten Norbert Hofer zu wählen – mal ihr Gehirn eingeschaltet, dann wäre eine Wahlfälschung sehr viel schwerer durchzuführen gewesen. Ganz ehrlich, ich bin maßlos enttäuscht, dass es nicht gereicht hat. Heute wurde wiedermal eine große Chance vertan, klare Kante zu zeigen und den Vertretern des politischen Etablishments ihren vorgesehenen Platz zu zeigen: Dem Müllhaufen der Geschichte. Aber, Österreich hat sich entschieden weiterhin „bunt“ statt österreichisch zu sein und so soll es dann eben auch sein. Die Wahl heute hat aber noch etwas Grundlegendes gezeigt, was – vereinfacht gesagt – West- von Osteuropa unterscheidet: Der gesunde Menschenverstand. Die Vorgängerregierung in Polen wurde ratzfatz abgewählt nachdem sie angekündigt hatte, einige tausend Asylanten aufzunehmen. Und das BEVOR auch nur ein Asylant polnischen Boden betreten hatte, also ohne die direkten Auswirkungen von Multikulti am eigenen Leibe gespürt zu haben.

    @Onkel Peter

    Das Video beweist mal wieder, dass wir zum Gespött der ganzen Welt geworden sind. Das Schlimme ist: Völlig zu Recht!

  25. Dahoam schreibt:

    @Kim M. – 23. Mai 2016 um 16:23

    Why women destroy nations/Warum Frauen Nationen zerstören

    Nein – nicht Frauen zerstören die Nationen!

    – Die Nationen werden zerstört von den Freimaurern, den Angelsachsen und ihren Statthaltern und Komplizen in den betreffenden Ländern.

  26. Jim Jekyll schreibt:

    In der Zwischenzeit wird schon mal, im Hinblick auf die Sanierung der Rentenkasse, eine „Errungenschaft“ des Dritten Reiches (der Spielraum liegt zwischen Menschenversuch bis zu der Aktion „Gnadentod“ aka „Euthanasie“) wieder eingeführt, selbstverständlich von der Partei der christlichen Nächstenliebe:
    http://www.tagesspiegel.de/politik/heftige-kritik-an-den-plaenen-des-gesundheitsministers-hermann-groehe-verteidigt-arzneitests-an-demenzkranken/13614954.html
    (Euthanasie wird tatsächlich seit dem Aufkommen der „Psychiatrie“ an „unheilbar Kranken“ weltweit bis heute praktiziert, im Dritten Reich allerdings sehr umfangreich, das zu dieser Zeit entwickelte „humane“ „Abspritzen“ ist heute in den USA bevorzugte Hinrichtungsmethode – Es handelt sich in diesem Fall nicht nur um „Gräuelpropaganda der Siegermächte“)

  27. Peter schreibt:

    Die Erklärung für das weibliche Wahlverhalten ist vielleicht viel einfacher : Frauen arbeiten sehr oft im staatlichen Sektor und vdb steht für weiterhin ungebremsten Geldfluss und somit sicheres Auskommen in diesem Bereich.

  28. edwige schreibt:

    Zur Altersstruktur der österr. Wähler eine interaktive Auflistung:

    Die 30- bis 59 haben eher Hofer gewählt als die beiden anderen Gruppen,. Ich traue aber dieser Statistik nicht recht, da es immer hieß, daß die größte Wählergruppe der FPÖ die jungen Männer bis 29 wären.

    Speziell in den Städten sind es aber die sehr jungen Frauen, die äußerst radikalisiert sind. So haben sie in Wien quasi den Rücktritt Faymanns erzwungen, weil er die no-border-Politik ein bisserl eingebremst und der Schließung der Balkan-Route zugestimmt hat.

    KB und Kommentatoren, Ihr habt ja leider sowas von recht. Die selbstbestimmten Frauen (hahaha) sind/betreiben unser aller Untergang, weil sie sich bestens instrumentalisieren lassen. Und „weil ich ein Mädchen bin“ kann mir doch keiner wirklich bös‘ sein, Schmoll !!

    Ja, wir hätten eine historische Chance gehabt. Oder eben auch nicht…..
    Und die Verzögerung der Bekanntgabe des (gewünschten) Wahlergebnisses ist noch eine zusätzliche Verhöhnung, denn die wußten es gestern schon ….. Einer ehemaligen US-Botschafterin ist es während einer TV-Gesprächsrunde versehentlich entfleucht…..

  29. PD schreibt:

    @Peter 23. Mai 2016 um 21:29

    Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte. http://m.welt.de/img/ausland/mobile155619296/4320747386-oo-h9999-w3000/Austrian-presidential-elections.jpg

    Je mehr Menschen vom Staat abhängig (davon leben können) sind, umso mehr werden sie ihn schützen vor Veränderung. So ihr Trugschluss. Denn Veränderungen finden immer statt. Die hohe Zahl der „Flüchtlinge“ wird (hat) Veränderungen herbei führen. Aber noch wollen es viele „Gutmenschen“ nicht sehen. Man bildet sich ein wenn man einen Integrationsmasterplan erstellt dann wird alles gut. Nicht ist gut und wird gut. Die Bonzen haben schon immer „teuflische“ Pläne, zum Nutzen Ihrer – zum Schaden Vieler.

    Zum Thema Briefwahlbetrug:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Briefwahl#Anf.C3.A4lligkeit_f.C3.BCr_Wahlbetrug

  30. Älplerin schreibt:

    augenscheinlich sind die Mehrzahl der Frauen wirklich strunzdoof – mich hat mein Aufwachen vor einiger Zeit, alle sogenannten Freundschaften zu Freundinnen gekostet. Soviel Blödheit und Naivität und Verbohrtheit kann man nicht mehr aushalten – und dann auch noch gesagt zu kriegen, was ist mit Dir los – Du spinnst ja – ist doch alles ok. Jedesmal wenn ich diskutieren will, die Regierung hetzt uns Söldner auf den Hals, alles ist gesteuert und gewollt, wurde ich als irre Frau in der Runde angesehen….
    So trennt sich die Spreu vom Weizen, manche lernen wohl nur durch Schmerz. Und wählen dann einen alten Mann mit gelben Zähnen und Lücken im Gedächtnis…..

  31. PD schreibt:

    @KB „Aufgabe der Medien musste es sein, den Frauen Angst zu machen, sie einzuschüchtern und ihnen einzureden“

    Das kann man beim Thema „BREXIT“ (Austritt Großbritannien aus der EU) beobachten. „Gibt es ein Leben ohne die EU“? Die deutsche „Lügen/Lückenpresse“ ist gefühlt mit dieser Angstmacherei. Die angst soll natürlich auch beim Mann haften bleiben.

  32. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s