EgyptAir-Flieger in Wahrheit abgeschossen?

.

egyptair

.

Auf „Alles Schall und Rauch“ wird die Vermutung geäußert, daß der ägyptische Flieger (aus Versehen?) von Israel (?) abgeschossen worden sein könnte.

Es wäre nicht das erste Mal, daß Passagiermaschinen das Opfer militärischer Aktionen werden; Freeman hat dazu eine gute Liste erstellt:

Ich denke da an den Itavia-Flug 870, eine Douglas DC-9, die von einem NATO-Kampfjet am 27. Juni 1980 mit einer Rakete abgeschossen wurde und ins Mittelmeer stürzte.

Oder am 3. Juli 1988 hat das US-Kriegsschiff USS Vincennes einen Airbus der Iran Air auf dem Weg von Teheran über Bandar Abbas nach Dubai über dem Persischen Golf mit einer Rakete abgeschossen. Alle 290 Menschen an Bord wurden dabei getötet. Nach Angaben der US-Regierung war das Flugzeug von der Schiffscrew als eine angreifende, feindliche F-14 Tomcat identifiziert worden.

Oder am 4. Oktober 2001 wurde Sibir-Flug 1812 auf dem Weg von Tel Aviv nach Nowosibirsk über dem Schwarzen Meer abgeschossen. Während einer Übung der ukrainischen Marine wurde eine Zieldrohne irrtümlich mit zwei Boden-Luft-Raketen beschossen. Nachdem die Zieldrohne von der ersten Rakete zerstört wurde, suchte sich die zweite Rakete selbständig ein neues Ziel und traf die russische Tupolew Tu-154. […]

.

Er schreibt weiter:

.

Tatsache ist, es liefen ZWEI Marineübungen in dem Seegebiet ab, wo die EgyptAir drüber geflogen ist. Eine der israelischen Marine, die Raketentest durchführte, und eine der NATO unter US-Kommando zusammen mit der 6. Flotte. Es kann also durchaus sein, eine Rakete ist „irrtümlich“ auf den Airbus abgeschossen worden und wird verheimlicht, als Terroranschlag hingestellt. Im Gegensatz zu anderen Fällen, hat sich hier niemand zu einem Terroranschlag bisher bekannt.

.

Wenn die Blackbox des Fliegers „verschollen“ bleibt oder bei der Aufklärung sonstige „Schlampereien“ passieren, ist davon auszugehen, daß man eine befreundete Macht, also NATO/USA/Israel schützen möchte.

Wenn es wirklich ein „normaler“ Unfall gewesen ist, also technisches oder menschliches Versagen die Ursache darstellt, dann braucht man nichts zu verschleiern.

Natürlich ist auch möglich, daß die Medien für die Schlafschafe im Nachhinein wieder eine unappetitliche Suppe anrühren, wobei die Zutaten islamistische Unterhosenbomber oder suizidale Copiloten sind…

.

hammer kopf

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu EgyptAir-Flieger in Wahrheit abgeschossen?

  1. Jim Jekyll schreibt:

    Meine Schätzung ist, dass es sich bei sehr vielen „Terrorattentaten“ bzw. „erweiterten Selbstmorden“ im Flugverkehr um militärische „Übungen“
    gehandelt hat – „Shit happens“ (nun müssen wir gucken, was wir damit anfangen können)!
    Was war z.B. die Folge des Lockerbie-„Attentates“?
    „Buhuu, das war Gadaffi, wir müssen uns RÄCHEN!“ (Sanktionen gegen Libyen) sowie weitere Aufrüstung des „Sicherheitsapparates“(Militärs, wovon ein Gadaffi mit Sicherheit nicht profitiert hat!
    Wenn es sich bei solchen „Vorfällen“ um „Terroristen“ handeln, setzt dies voraus, dass sie entweder über eine hochentwickelte Flugabwehr (Radarstationen samt antständige Fla-Raketen mit Reichweite 50km+ sowie entsprechender Energieversorgung) samt geschulten Personal verfügen,. oder es tatsächlich schaffen, an der Flughafensicherheit vorbei eine Bombe ins Flugzeug zu schmuggeln, dann müsste auf ein gelungenes Attentat mindestens 10 VERSUCHE kommen, und die Zeitungen wären voll davon (mindestens ein Versuch pro Woche)!
    Bis auf den „Schuhbomber“ (der nach offizieller Darstellung Dank seiner Schweißfüße gescheitert war), ist mir von „aufgeflogenen“ Versuchen allerdings in jüngerer Vergangenheit nichts bekannt! Andere Möglichkeit beim „Bombenschmuggel“ – die „Terroristen“ arbeiten selber in der Flughafensicherheit, und das setzt wiederum eine Mitwisserschaft der „Sicherheitsbehörden“ voraus!

  2. Jim Jekyll schreibt:

    Und hier der Schuhbomben-Terrorist – Nein, keine Satire (Immerhin hat dieser „Vorfall“ die Europäer zur Teilnahme an Bushs „Krieg gegen den Terror“ wesentlich motiviert)! =D
    http://www.spiegel.de/einestages/schuhbomber-richard-reid-missglueckter-qaida-terroranschlag-a-951016.html

  3. Shoshifa schreibt:

    Hätte hierzu noch ein paar Fragen welche sicher Jemand beantworten kann.
    Warum packt man in einen Airbus 320 nur 66 Personen, wo doch über das doppelte an Sitzplätzen vorhanden ist?
    Wozu drei Sicherheitsbeamte??
    Frankreich schafft doch nicht aus, oder?
    Wenn dem so wäre gäbe es natürlich einen anderen Aspekt, nämlich Tumult an Bord….

    Ich versuche immer hinter den Zeilen zu lesen, und möchte meine Gedanken nicht durch die Medien manipulieren lassen, aber auch nicht von vorn herein spekulieren!
    Hat jemand von Euch ne pausible Erklärung weshalb man mit halbleeren Maschinen fliegt? Ist das Gang und gäbe?

    Was Freeman berichtet „könnte“ stimmen.
    LG

  4. Jim Jekyll schreibt:
  5. Widukind schreibt:

    Es geht hier vor allem um die Notstandsgesetze in Frankreich. Diese wurden am selben Tag um 2 Monate verlängert. Herr Hollande will Sparreformen gegen das Volk durchführen. Valls und Hollande wissen, daß die Arbeiter in Frankreich die Schnauze voll haben. Seht ihr in der Tagesschau die Proteste in Frankreich ? Richtig, ich auch nicht.

    MfG

  6. EinBerliner schreibt:

    @Shoshifa

    „Warum packt man in einen Airbus 320 nur 66 Personen, wo doch über das doppelte an Sitzplätzen vorhanden ist?“

    Das ist, glaube ich, nichts allzu ungewöhnliches. Als ich unter der Woche mal nach Russland geflogen bin, sah es da ähnlich aus. Umgekehrt habe ich das auch schon so von einer russischen Freundin gehört, die von RU nach D kam. Da hatte auch fast jeder eine Sitzreihe für sich alleine.

  7. Tip für einen Artikel schreibt:

    Mich würde die Passagierliste interessieren.
    Wenn es kein Unfall ist, muss es ein Motiv geben.
    Da kein Objekt betroffen war, muss es jemand an Board sein.
    Verstehe dann nicht, warum man ein ganzes Flugzeug neben unschuldigen Personen zerstört.
    Jemand außer Betrieb zu nehmen geht einfacher.
    Aber KB hat das ja als VT in den Blog gehoben.
    Somit darf hier jeder mal spinnen.
    Mir tun die Angehörigen leid.

  8. Shoshifa schreibt:

    Danke @Berliner!
    Das wusste ich eben nicht und bin froh für Antworten die mich aufklären 😉

  9. Brandolf schreibt:

    Egypt Air: FAKE: Report of debris found including two seat cushions, a body part and luggage, and now I am going to slay the liars.
    Pictures or it did not happen. And with photoshop available, I won’t even believe debris photos anymore after they screwed the story line this badly, let me explain –

    This crash would have been an easy one to find if it was real, because it would have happened in a confined area a helicopter could get to easily. They are making it all look complicated by faking the search with boats. In a location like that, you don’t use boats, you use helicopters. It is ALL FAKE. If numerous helicopters were not sent out in the first hours, it is ALL FAKE. Where are the reports of rescue helicopters being sent out, only 100 miles off shore where they could go easily?

    WHAT DO YOU MEAN THERE WERE NO RESCUE HELICOPTERS IN THE FIRST HOURS? They „knew“ where this plane went down, WHY NO RESCUE HELICOPTERS SENT IMMEDIATELY? WHY NO? BECAUSE THE DAMN PLANE LANDED IN ISRAEL, THAT’S WHY.

    This was the bust I held onto yesterday, to nail them when they sprung the next lie. They were talking idiotic searches on boats, when the plane went down in a known location, IN THE WATER, where there would have been a high probability of survivors well within reach of the shortest of the short range rescue helicopters from 5 different countries. This would not have even needed a long range rescue helicopter. Not sending helicopters is a dead giveaway there was no crash, because sending helicopters was the only thing that would have been done if a plane really did go down. Boats would be sent later, to pick up the big pieces.

    What do you do in a real scenario with possible survivors? Send a 25 mph boat and spend 5 hours getting there and then spend 10 hours plodding along at water level looking for pieces within eyeshot at water level? NO. You send a helicopter, that can get there in 25 minutes and scan the entire area in a few more minutes. X 20 helicopters and the crash is found instantly and all survivors are pulled from the water in the FIRST HOUR. How about sending a fighter jet first, that can cover 100 miles in a few minutes to tell the helicopters right where it went down, so when they arrive 15 minutes later they go right to the crash? The story line, which only involved boats is CHILDISHLY STUPID, Giligan’s island style, thank you common core, you make my job of debunking lies easy!

    DEBRIS REPORTS ARE FAKE BECAUSE OF STUPID BOAT STORIES, PLANE LANDED IN ISRAEL, PERIOD.

    The three people missing from the boarding log, that dropped the passenger count from 59 to 56, (for a total of 66 aboard) are probably what this is really all about. If it was possible to find out who was deleted from the boarding log, we would probably have the answer for why this plane was really taken.

    Here is another knock out bash of the official story which proves Israel has the plane:
    Supposedly, a plane went down in a „terror related incident“ less than 100 miles off of Israel’s coast, and ISRAEL DID NOT GO OUT AND SEE WHAT WAS GOING ON? They left it all up to an idiot on a fishing boat? Come on now, they left it ALL UP TO A „CAPTAIN“ ON A SMALL BOAT, when it was according to the Israeli press, a „terror incident“ that happened above waters Israel un officially claims? The story line is too stupid to buy, that is why I let them hang themselves with a „debris report“ because there is no conceivable way this happened at all if Israel did not go out and check on anything.

    Israel did not go out and check, because ISRAEL HAS THE PLANE, why go out and check if you have the plane and know it is sitting in hangar 14?
    If this was real, Israel would have sent fighter jets, reconnaissance planes, helicopters, submarines, and naval vessels because it was, after all, a „terror related incident“ that happened over their own turf, and they are persnickety about terror, RIGHT?. TOO LATE FOR THAT STORY NOW, THE ZIO PRESS BLEW IT.

  10. Andy schreibt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

  11. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  12. EinBerliner schreibt:

    @Shoshifa Gerne, dafür sind Kommentarbereiche ja auch da 😉

  13. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s