Merkel vs. Faymann

.

GERMANY AUSTRIA FAYMANN VISIT

.

Zum Zwingen gehören zwei:

Einen, der zwingen will

Einen, der sich zwingen lässt

.

Bestimmte Desinformations-Seiten verbreiten die Propaganda, die Politiker würden von irgendwelchen „unsichtbaren Mächten“ gegen ihren Willen dazu gezwungen, gegen das Volk zu handeln.

Das stimmt nicht.

Wie das Beispiel des Rücktritts Faymanns zeigt, hat jeder Politiker die Wahl.

Er kann auch zurücktreten!

Er wird deswegen nicht verarmen oder am Hungertuch nagen.

Er hat sich einfach entschlossen, nicht länger der Komplize der Bösen zu sein.

.

Merkel hingegen ist vielfach schlimmer als Faymann.

Auch sie könnte ohne Probleme zurücktreten.

Niemand hat sie jemals dazu gezwungen, irgendetwas zu machen.

Sie und die anderen Faschisten in der CDU handeln aus Überzeugung.

Aus Machtgier, aus Geldgier.

.

Versailles2.0

.

Merkel wird nicht zurücktreten, weil es einen Beweggrund für ihr Handeln gibt:

Machtgier und ihr unbändiger Hass auf das deutsche Volk

Niemand hasst Deutsche so sehr wie die CDU/CSU.

Nicht einmal die Grünen, nicht einmal die Moslems.

Darum wird Merkel sich mit aller Macht an ihr Amt klammern, denn jeden Tag, den sie im Amt ist, kann sie dem deutschen Volk schaden.

Nur wenn Merkel einem Deutschen geschadet hat, ist sie zufrieden.

.

Wenn Merkel also nicht zurücktreten wird, wie lautet die Lösung?

Es gibt immer zwei Seiten.

Wenn der Chef einem ständig Befehle gibt, deren Ausführung einem selber Schaden zufügt, so gibt es zwei „Heilmittel“:

a) der Chef tritt zurück oder wird abgelöst oder wird von seinem Chef rausgeworfen

Diese Lösung ist die „äußere Lösung“, denn sie liegt nicht im Einflussbereich von einem selber.

.

b) man befolgt die Befehle des Chefs nicht mehr

Diese Lösung ist die „innere Lösung“, denn jeder Mensch kann jeden Tag selber darüber entscheiden, wem er gehorsam ist.

.

Natürlich ist die äußere Lösung die bequemere; es ist viel leichter, zu plärren, daß irgendwer weg soll („Merkel muss weg“), als in sich selber den Mut zu finden und zu sagen:

„ICH höre nicht mehr auf Merkel!“

Für die äußere Lösung braucht man also bloß zu fordern und zu warten.

Für die innere Lösung braucht man MUT.

Mut findet man in Deutschland selten, aber es werden zum Glück jeden Tag mehr.

.

Die innere Lösung ist zwar schwieriger, aber dafür die einzige, die man selber beeinflussen kann.

Ob Merkel zurücktritt oder nicht, das entscheidet SIE allein.

Ob ich Merkels Befehle befolge, das entscheide aber ICH allein.

.

Ihr werdet sagen: „Aber wenn ich die Befehle nicht befolge, dann bekomme ich Ärger!“

Das stimmt.

Aber wenn man Merkels Befehle befolgt, fügt man seinem Volk und damit letztlich auch sich selber Schaden zu.

Es ist also eine Risiko-Nutzen-Überlegung und selbst den Dümmsten ist langsam klar, daß die (Siedlungs-)Politik Merkels dieses Land hier verändern wird.

Ihr Weg führt in eine faschistische Diktatur, die CDU/CSU will als Komplize der deutschen Wirtschaftsbonzen aus diesem Land ein Arbeits- und Vernichtungslager machen.

Und keiner will in so einem Staat leben… abgesehen natürlich von den Bonzen.

.

Bonzen

.

Merkel muss also nicht weg.

WIR müssen in uns den Mut finden, Merkel den Gehorsam zu verweigern!

Findet das deutsche Volk diesen Mut nicht in sich, so hat es seinen Untergang verdient.

Wer soll Mitleid mit einem Volk haben, das sehenden Auges in den Abgrund läuft, nur weil es zu dumm oder zu feige ist, sich selber zu retten?

.

Der Herrgott hat noch niemals einem Faulen geholfen, er hilft auch keinem Feigen.

Er hilft auch keinem Volk, das sich nicht selber helfen will.

Deutsches Volk, hilf dir selbst!

Adolf Hitler

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Merkel vs. Faymann

  1. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  3. hajduk81 schreibt:

    Dises Zitat ist auf Englisch, der Verfasser unbekannt und dennoch sagt es mir viel!

    Let me tell you a truth… No matter what choice you make, it doesn’t define you. Not forever. People can make bad choices and change their minds and hearts and do good things later; just as people can make good choices and then turn around and walk a bad path. No choice we make lasts our whole life. If there’s ever a choice you’ve made that you no longer agree with, you can make another choice.

  4. ki11erbee schreibt:

    @hajduk

    So ist es.

    Das unterscheidet eben den Menschen vom Tier: er kann in sich gehen und sich ändern.

    Der Löwe kann sich nicht entscheiden, ab morgen Gras zu fressen.

    Aber der Komplize der Bösen kann morgen schon entscheiden, nicht mehr mitzumachen.

    Der Feige kann morgen mutig sein.

    Der Faule fleißig.

    Etc.

    Darum gibt es immer Hoffnung.

  5. catchet schreibt:

    Eine Putzfrau besitzt mehr politischen Sachverstand als die meisten Bürger.
    Gabriel versucht zu sagen: „Ja, wir sind unschuldig. Die Anderen sind schuldig.“
    Doch warum unterstützt man dann „Die Anderen“?

  6. tirolabua schreibt:

    Ein wunderschöner Tag für alle Österreicher.

  7. JensN. schreibt:

    Interessant auch, wie die deutschen Medien gerade wieder versuchen, von Merkel abzulenken und Erdogan an den Pranger zu stellen. Auf der einen Seite der böse Diktator vom Bosporus und auf der anderen Seite Frau Merkel, die arme unschuldige Kanzlette, der ja leider die Hände gebunden sind und auf die Mithilfe der Türkei hoffen muss. Lächerlich und durchschaubar.

  8. Notwende schreibt:

    Jösses! Du zitierst IHN!
    Das ist ja sowas von Autobahn!
    Sinngemäß hast du ihn ja bereits im Text zitiert:
    „Findet das deutsche Volk diesen Mut nicht in sich, so hat es seinen Untergang verdient“
    Sowas ähnliches hat er ja angeblich knapp vor dem Ende der Kampfhandlungen gesagt oder geschrieben. Nur glaub ich mich erinnern zu können, dass er da bereits der Überzeugung war, dass es das Deutsche Volk definitiv nicht verdient, weiter zu leben.
    Und tatsächlich…

  9. Ronald schreibt:

    @ killerbee

    Leider offtopic, aber trotzdem der Brüller!

    NSU Klappe die X…te
    http://www.mdr.de/sachsen/nsu-akte-vom-hochwasser-verschluckt-100.html

  10. ki11erbee schreibt:

    @Notwende

    Es ist aber heute ungleich leichter, sich vor dem Untergang zu retten, als 1945.

    Damals musste man gegen Russen, Engländer und Amerikaner kämpfen, die auf Deutschland vorrückten, und war ihnen zuletzt waffentechnisch völlig unterlegen.

    Heute würde es reichen, seinem Vorgesetzten zu sagen: „Nein, das mache ich nicht. Das ist gegen das Gesetz und gegen mein Gewissen“

    Schon hätte das Böse verloren.

    Was ist das für ein Volk, das nicht einmal den Mut aufbringt, dem Bösen gegenüber „Nein“ zu sagen?

  11. Notwende schreibt:

    Ein bequemes, dekadentes Volk, dem die Dichter & Denker abhanden kamen. Leute, die derart obrigkeitshörig sind und so daran gewöhnt sind, Denkvorgaben zu befolgen, dass es ihnen mittlerweile schwerfällt, eine selbständige Meinung zu haben und lieber andere für sich denken lassen.
    Zeitgenossen, die Alexander Solschenizyn so treffend in seinem Werk „Archipel Gulag“ als jene beschrieb, die sich zitternd hinter ihren Türen verkrochen, als die Verhaftungswelle anlief. Leute, die der Tyrannei rasch ein Ende bereiten hätten können, wären sie nicht so egoistisch und feige gewesen. Leute, die deshalb die Schrecken des Stalinismus verdienten, wie Solschenizyn resümiert.
    Es ist ein Volk der Jasager und der Kuscher, eine Ansammlung von Menschen, die es vermeiden, an die Vergangenheit zu denken und denen die Zukunft entweder Angst macht oder schlicht egal ist, weshalb sie im Heute leben, als gäbe es kein Morgen mehr.
    Ein Volk mit vielen Einzelfällen.
    Einzelfälle, die sich der Dekadenz verweigern, die auf Gutmenschen scheissen, die wahre Werte leben und Andere begeistern können.
    Einzelfälle, die authentisch sind, die das sagen, was sie denken und mit gutem Beispiel vorangehen.
    Und soll ich dir was sagen?
    Ich liebe dieses Volk.
    Ich liebe es mitsamt seinen Schwächen und defekten.
    Ich liebe es mein Volk.
    Ich hab kein anderes.

    Wenn dieses, mein Volk stirbt, sterben auch meine Kinder.
    Wie also könnte ich mich jemals mit dem schleichenden Genozid abfinden.
    Das geht nicht.

  12. ki11erbee schreibt:

    @Notwende

    Sieh die Krise als Chance.

    Nur jetzt hast du die Möglichkeit, den wahren Charakter der Menschen zu ergründen.

    Und wer zum neuen deutschen Volk gehören soll, das kann man dann nach Bedarf entscheiden.

    Ich kann nicht jemanden lieben, nur weil er zufälligerweise im selben Gebiet geboren wurde.

    Weißt du, warum es in Deutschland so viele Verräter gibt?

    Weil die Verratenen so dumm sind wie du. Lieber auf 1 Millionen hier angesiedelte Ausländer schimpfen als auf die 200 Einheimischen, die dafür verantwortlich sind, daß sie angesiedelt wurden.

    Lieber auf den Krminellen mit den 200 Vorstrafen schimpfen, als auf den deutschen Richter, der ihn 200 Mal freigelassen hat.

    Wer zu dämlich ist, gegen Verräter im eigenen Volk zu kämpfen, der wird logischerweise wieder verraten werden.

    Wenn du schlau wärest, würdest du nur loyal gegenüber den Leuten sein, die deine Loyalität verdienen.

    Aber weil du nicht schlau bist, bist du auch loyal gegenüber Verrätern und dann wunderst du dich, warum hier regelmäßig alles vor die Wand fährt?

    Wegen Leuten wie dir.

  13. Notwende schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch*

    Zur „Charakterwäsche“ gehören zwei.

    Wenn man euer Volk umerziehen konnte, dann heißt das nur, daß euer Volk von Vornherein nichts taugte.

  14. Grumbleduke schreibt:

    @ hajduk81

    Der Verfasser ist durchaus bekannt: Jonathan Maberry, Dust & Decay

  15. McErdal schreibt:

    http://www.krone.at/Welt/UNO_Zehn_Prozent_aller_Fluechtlinge_umsiedeln-Zwei_Mio._pro_Jahr-Story-509412
    Wenn jetzt die Völker Europas den Arsch nicht hochkriegen – dann sehe ich schwarz unsere Länder !! Diese wiederlichen Verbrecher vor ein paar Tagen war Ban Ki Moon in Wien und hat im Parlament gesprochen, ich glaube kurz nach Ihm hat dieser Polit…Frans Timmermans diese Rede im EU Parlament von sich gegeben – das ist Zwandg, oder es gibt Krieg !!
    Ich fürchte wenn, die Menschen sich nicht wirklich besinnen, dann ist es zu spät!!!!

  16. ki11erbee schreibt:

    @McErdal

    Schwachsinn, es gibt keinen Krieg.

    Wer soll denn Österreich angreifen, wenn Österreich keine Asylanten bei sich ansiedelt? Ungarn? Polen? Mongolen? Koreaner?

    Und inwieweit ist Ban Ki Moon gegenüber dem österreichischen Volk weisungsbefugt?

    Also, wo ist das Problem?

  17. McErdal schreibt:

    @KB
    Die Zeit wird es erweisen……wer Recht hat !

  18. Luisa schreibt:

    http://mobil.krone.at/phone/kmm__1/app__CORE/sendung_id__32/story_id__509338/story.phtml
    Kann auch sein,das jetzt weiter geflutet wird.-
    Im Monat April sind übrigens mehr als 61.000 Migranten nach Deutschland gekommen.

  19. BRÖ Insasse schreibt:

    Faymann war nur die Spitze des Eisbergs.
    Die gesamte Bundesregierung gehört ausgetauscht und durch die FPÖ ersetzt.

    Bin heute mit dem Zug nach Deutschland unterwegs. Wurde ohne Witz schon zweimal von Deutschen angesprochen, was denn „in Österreich falsch läuft“. Gemeint sind die Wahlerfolge der FPÖ.
    Sehe mir morgen zum ersten Mal Berlin an, hoffe ich werde nicht enttäuscht. Neukölln will ich mir mal ansehen, dann kann ich es mit Wien vergleichen.

  20. Luisa schreibt:

    War gerade bei Facebook. Dort hat jemand Fotos geteilt. Ein Afrikaner. Kenne ich nicht …Wir sind Freunde!!!!..Direkt darunter vorgeschlagenes Video -Wir zusammen. ..
    Was ist denn das jetzt???Zwangsfreundschaften via Facebook? 🙂

  21. Luisa schreibt:

    @Brö -Insasse. Typisch Deutsche Gutmenschen.Das eigene Land versinkt im Chaos, aber Nachbarn belehren wollen.Wünsche einen schönen Aufenthalt in Deutschland 🙂 P.S.Im Dunkeln ,Bahnhof und Co.meiden. ..

  22. Carlo schreibt:

    @KB: Harte und Direkte Worte von dir für jeden Deutschen, aber du triffst den Nagel auf den Kopf! Hier geht es nicht um Symptombehandlung sondern es sind die Ursachen die man bekämpfen muss!! Doch das ist es was die Leute lernen müssen. Ich muss auch mittlerweile sagen, dass es mir egal geworden ist was mit diesem Volk hier passiert. Sie WOLLEN es nämlich einfach nicht verstehen. Und ich habe auch keine Lust mehr, mich von einem Deutschen als Nazi beschimpfen zu lassen obwohl ich selber hier Ausländer und „Gast“ bin. Wenn dir derjenige, den du verteidigst ein Messer in den Rücken rammt, dann hat das alles keinen Sinn…

  23. wvogt2014 schreibt:

    Zitat:“Findet das deutsche Volk diesen Mut nicht in sich, so hat es seinen Untergang verdient.

    Wer soll Mitleid mit einem Volk haben, das sehenden Auges in den Abgrund läuft, nur weil es zu dumm oder zu feige ist, sich selber zu retten?“
    Zitatende

    Diese Erkenntnis tut wahnsinig weh, aber es ist nichts als die Wahrheit. Habe neulich auf dem Jobsenter einer Bekannten zur Seite gestanden, der sie aus purer Willkür für vier Personen ausser der Miete nichts bezahlen wollten und mir die Sachbearbeiterin vorgeknöpft. Für die waren immer alle Anderen schuld. Habe der dann gesagt, es sei ihre eigene Entscheidung, ein Büttel und Rad in diesem Verbrechersystem zu sein. Daraufhin erfolgte ein Rausschmiss, aber diese Sache ist nicht vorbei. Es ist unglaublich, wie duckmäuserich und opportunistisch sich dieses leider „saudämliche“ Volk verhält.

  24. BRÖ Insasse schreibt:

    Hab mir heute Berlin-Neukölln angesehen. Widerlich! Mit paar Berlinern geredet, die meinten wir Österreicher sind auf dem richtigen Kurs. In den nächsten Monaten entscheidet sich die Richtund Deutschlands, wenn ihr jetzt nicht die Kurve kriegt, dann wars das! Und das, was ich bis jetzt von eurem Land gesehen habe macht mir wenig Mut!

  25. farsight3 schreibt:

    Faymann wird wohl nach Brüssel gehen – quasi als „Belohnung“ für sein angepaßtes Verhalten zu den Einwanderern. Inzwischen ist das Wettrennen um die Nachfolge im vollem Gange. Zur Wahl stehen ein Transatlantier in der Tat und ein Transatlantier im Geiste:

    „Kern“-Kompetenz: Wer beerbt Faymann?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s