Regime-Propaganda im Kühlregal

WTF?!

Tagebuch eines Deutschen

Wenn man einmal verstanden hat wie die Manipulation der willenlosen Massen funktioniert, dann schlägt es einem wie eine schallende Ohrfeige an fast jeder Ecke ins Gesicht.

In letzter Zeit sind mir einige mehr als offensichtliche Versuche der Gehirnwäsche durch Plakate und auch durch Mode (Aufdrucke auf Pullovern / Jacken) aufgefallen.

Der bisher unverfrorenste, widerlichste Versuch der Manipulation ist mir dieser Tage an einem Ort begegnet, an dem man es nicht vermuten würde:

Im Kühlregal!

wer-waehlt-gewinnt

Als ich nach Hause kam, war das Erste ein Besuch auf der Internetseite dieses bekannten Molkerei-Unternehmens.

Was mir dort begegnete schlägt dem Fass den Boden aus!

Ich werde nicht viel dazu schreiben – seht Euch diesen manipulativen Dreck an und bewertet dann selbst, ob dieses erbärmliche System nicht völlig am Ende ist, wenn es schon zu solchen geschmacklosen (im wahrsten Sinne des Wortes) und mehr als offensichtlichen Mitteln der Gehirnwäsche greifen muß.

Den Anfang macht „Mama“…

Ursprünglichen Post anzeigen 172 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Regime-Propaganda im Kühlregal

  1. Coolman schreibt:

    Guckt mal, die arme 1-Armlängen-Frau: Luftröhre durchtrennt und dann ist das Messer im Halswirbel gesteckt. Da kann sogar der IS noch was lernen : Gestern hat sie so ausgesagt:

    Reker berichtete im Zeugenstand, der früher der rechten Szene in Bonn zugerechnete Angeklagte habe sie an einem Wahlkampfstand auf einem Kölner Wochenmarkt „sehr freundlich“ um eine Rose gefragt. Danach habe er blitzschnell das Messer gezogen und es ihr in den Hals gestoßen. Die Klinge habe ihre Luftröhre durchtrennt und sei in den zweiten Brustwirbel eingedrungen.

    Die parteilose Reker war nach dem Messerangriff mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Kölner Universitätsklinik gebracht, dort zweimal operiert und fünf Tage in ein künstliches Koma versetzt worden.

    Allerdings… wenige Tage nach dem Attentat wurde sie im Krankenhaus gefilmt . Nix zu sehen. Und auch jetzt bei ihren Auftritten – nix zu sehen.
    Bei ihr scheinen Wunden schnell zu heilen. Vielleicht so wie bei Reptiloide

  2. Alfred Z. schreibt:

    WTF – das dachte ich auch gerade.

  3. fatfreddy81 schreibt:

    Ich wette 10 zu 1, das der deutsche Durchschnitts-Depp die Manipulation dahinter nicht schnallt, sondern sich darüber freut wie „niedlich“ das ist und voll in die Falle tappt. Dann wird er wieder Mutti oder einen von den anderen Volksschädlingen wählen, weil die ja so putzig sind und es bestimmt gut mit uns meinen. Da kann einem nur noch schlecht werden.

  4. Antonios Tatsis schreibt:

    Die Manipulation ist Allgegenwärtig.
    Wenn man darauf sensibilisiert ist, muss man sich schon selber zeitweise mit Ignoranz und Gleichgültigkeit betäuben, damit man ungeschadet durch die Stadt gehen kann.
    Besonders bei diesen bedruckten Oberteilen frage mich oft, ob den Trägern bewusst ist, was mit den Sprüchen, Farben und Logos ausgesagt werden soll.
    Von all den Werbeplakaten ganz zu schweigen.
    Zum Glück habe ich keinen Fernseher und gehe nicht ins Kino. Da fallen schon mal ein paar Manipulationskanäle weg.
    Ob das nun das dreisteste an Manipulation ist? Glaube kaum. Da geht noch ne Menge.
    Am schlimmsten finde ich die, nennen wir sie mal, Hypersensibilisierung. Die Leute sind so „Zu“, die merken gar nicht was ihnen geschieht.

  5. catchet schreibt:

    Mit Milchreis steinreich für den Mullah.
    Die Milch Macht(s).
    Er starb durch mehrere Stiche und (Milch)Schnitte.
    Milch macht müde Bürger runter

  6. catchet schreibt:

    Deutsche ins Kühlregal!

  7. sk schreibt:

    Und warum sieht Muttis Raute aus wie eine Vagina?
    Soll das beim männlichen Schaaf unterschwellig Begehren oder das Gefühl der Nestwärme wecken?

    Zufall ist Bild-, Sprach-, und Symbolwahl sicher nicht!

  8. Alfred Z. schreibt:

    Und weiter geht’s:

    „Sie übten die Niederschlagung von Protesten und Unruhen in Deutschland und anderen EU-Staaten: Rund 600 Angehörige von europäischen Polizei-Einheiten und Militärs trafen sich im April in Weeze, Nordrhein-Westfalen.“

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/eu-militaerpolizei-uebt-buergerkrieg-in-nrw-a1325744.html

  9. smnt schreibt:

    Ich finde das ein bisschen Autobahn,
    mit der Sortenreinheit, ich denke wir (sollen) wollen bunt ?
    Grokotechnisch gehört da also ein großer Schokochemiefleck rein,
    eine Sorte Bunt.

  10. Ohne Belang schreibt:

    Oh, die Teletubbys für Konsumenten.
    In Amerika wird zu jedem Schei… ein Lied getanzt.
    In Japan wird es mit kuschel und Manga transportiert.

    Das passt eigentlich nicht zu DE. Daher ein Zwitter.

    Alles GaGa.

    Deutsche wehrt Euch, kauft nicht bei…

    Muahha💭😈

  11. wayfaring stranger schreibt:

    Manipulation nach Tchibo-Art (Wem gehört dieses Land?):




  12. SitaDroowan schreibt:

    Müller kommt mir nicht mehr in den Kühlschrank

  13. kirstin schreibt:

    Die Manipulation ist allgegenwärtig. Alles, was beworben wird, ob in TV, Printmedien ect., dient der Animation zum Kauf und der Manipulation.

    Bei Lebensmitteln, Mode, Auto, Handy, und, und, und…
    Bei Spielsachen und diversen Zubehör, ist besonders für die Kids, die Manipulation sehr groß. Und die Eltern machen diesen ganzen Mist auch noch mit. Bähh…

    Ist grad ein neuer Kino-Film am Laufen, gibt’s Werbung / Manipulation ohne Ende. Überall sind irgendwelche angesagten ‚Figuren‘ und ‚Trendsetter‘ erhältlich.

    Wir werden regelrecht ‚erschlagen‘. Man kann bzw. sollte für sich den persönlichen Stecker ziehen.

    Einer neuer Höhepunkt ist die eklige Manipulation von Müller Milchreis… Ich hab‘ den Beitrag schon gelesen. Mir stand erstmal der Mund offen… ‚Herr‘, lass Hirn regnen… Allen anderen wünsche ich „Guten Appetit“…

  14. Coolman schreibt:

    http://www.schaumburger-zeitung.de/portal/lokales/sz-heute_Grosseinsatz-in-Hausberge-Glaubensgruppe-wehrt-sich-gegen-Zw-_arid,797695.html

    PS: Das kriminelle BRiD-System wird von den Profiteuren und ihren Unterstützern und Begünstigten zunehmend brutaler durchgesetzt. Recht bekommt vor allem derjenige mit den „überzeugendsten Argumenten“, eine Waffe ist dabei enorm hilfreich, noch besser sind viele Waffen. Und so berauben hier inzwischen als selbständige Unternehmer tätige Gerichtsvollzieher auf Veranlassung (nicht-staatlicher) sog. Richter an (nicht-staatlichen) sog. Amtsgerichten ihre Opfer am helllichten Tage ihres Eigentums und werden dabei unterstützt von einer Hundertschaft der Firma POLIZEI, ebenfalls tätig als gewinnorientiertes Unternehmen und so wie alle anderen Staatlichkeit vortäuschend, wo keine ist. Aus einer E-Mail:
    „Zwangsräumung Haus Wolfgang Spier

    Heute war in Minden der Termin für die Hausräumung des Hauses von Wolfgang Spier

    Wer die Prozessverläufe kennt und wer mal den Spass hatte bei Gericht, der weiss, was es für eine Farce war mit der Versteigerung.

    Man merkt: hier gilt nur noch Piratenrecht. Wer die grösseren Kanonen auf seiner Seite hat, der hat Recht. Und er bekommt mit: Recht hat nix mehr mit Gerechtigkeit zu tun.

    Heute gab es nur Verluste. Schlußendlich wurde dem Wolfgang das Haus weggenommen. Man stelle sich vor: es musste eine Hundertschaft aus Münster, Bielefeld etc. angefordert werden. Die normale Nummer zog nicht. Ein vor Angst zitternder Gerichtsvollzieher, 6-8 Wortmarkenträger POLIZEI und die Käufer nebst Anwalt und Ordnung “würde-gern-Beamter-sein“ Wesen trafen auf die geballte Frage, ob denn wohl deren Handlungen auf das Grundgesetz von 1949 fußen. Der Gerichtsvollzieher hat nicht unterschreiben wollen, das er nicht Nazirecht zum Einsatz bringt, sondern das Grundgesetz achtet. Wahrheit ist beweisbar, die Lüge nicht. Offenbar konnte er trotz stundenlanger Aufforderung nicht zu seinen Handlungen stehen und wird damit ein Kandidat für Nürnberg 2.0. Gut verheizen lassen.

    Liebe Presse, jetzt kommt mir nicht mit Reichsbürger. Das wäre albern. Bitte, macht euch nicht lächerlich und schreibt bitte nicht, das wir die BRD leugnen…. wir fordern sie ein!

    Alle blieben friedlich, doch niemand wollte diese Frage beantworden. Ging ja auch nur um ein Haus.

    Es gab 12 dunkle Jahre des Deutschen Reiches, an die wurde man unweigerlich erinnert. Also, alle Wege wurden abgeriegelt und niemand kam mehr rein noch raus. Dann klingelte man die Meute aus der Frühschicht und aus den freien Tagen raus und verschaffte ihnen mal ein wenig Abwechslung. Es wurde eine Hundertschaft angefordert, wovon die Vorhut erst mal die lokale Bäckerei besuchen musste.

    Ich habe die persönliche Heldin des Tages nach Hause gefahren. Wenn man keine Papiere zeigt und sich zur Not auch einbuchten lässt, dann können die nix mit Menschen anfangen. Man muss sich nicht nötigen lassen, Fingerabdrücke etc abnehmen zu lassen. S. Stiefel hat 6 Polizisten dann gut beschäftigt, dennoch hat man ihr Gewalt angetan und wollte ihr die Fingerabdrücke abpressen. Mir sind sowiese sehr gewaltbereite Wortmarkenträger aufgefallen, auch an der unteren Absperrung an der Strasse wurde ein junges Päärchen mit Gewalt zu Boden gepresst. Der Polizist, der sich mit mir beschäftigte, reagierte überhaupt nicht, als ich ihn auf die Straftat hinwies.

    Dem Gerichtsvollzieher wurde eine Obligation von 5 Mio Euro unter 3 Zeugen auferlegt. Ich habe keine Ahnung, was das nun wieder ist, aber da kümmert sich jemand anderes drum. Es wurden massenhaft Videos gedreht…. man muss das Material schneiden und es wird seinen Weg in Youtube finden.

    Was würde die Polizei machen, wenn demnächst einfach 200 Menschen da stehen…. oder 2000?Die Bundeswehr um Amtshilfe bitten? Aber das wird sich dann zeigen.

    Eines hat man aber gesehen: die Polizei hatte keinen Mut. Der Gerichtsvollzieher wurde erst kecker, als er um die 19 Mannschaftswagen voller Erfüllungsgehilfen hinter sich wusste. Wobei man so einem Vollziehungsbeamten ja auch Respekt zollen muss. Ich würde das nicht bringen, auch nicht mit der momentanen Mannschaft hinter mir. Ich hätte zu viel Schiss, das mal irgendwer, dem ich Haus und Hof weggenommen habe, meine Privatadresse rausbekommt.

    So weit erst mal der Kurzbericht, Videos werden folgen.

  15. Mitleser schreibt:

    Schaut wer einen hier willkommen heißt:

  16. Jim Jekyll schreibt:

    All diese Realsatire der Mitläufer kann noch übertroffen werden …nur durch das Original!
    Wo sich die eigene Anhängerschaft in bestem Neu-Denglisch und zu sündhaft teuren Preisen für sowohl widerwärtigsten wie billigsten Propaganda-Dreck abzocken lässt!
    http://www.cdu.de/plakate
    http://www.cdu.de/artikel/laden-sie-jetzt-die-merkel-app
    http://www.cdu.de/cduplus
    http://www.shop.cdu.de/main.php

  17. Rüdiger schreibt:

    Bei „Aldi informiert“, das Gleiche. Vollbärtige Männer, blonde Frauen mit bunten Kindern in Schaukeln, mit “ Sie werden das Kind schon schaukeln“.

    Nein, ich schaue mir da keine Angebote an, und kaufe nicht dort ein, wir werden hier nur jedes Wochenende damit zu gemüllt.

  18. Inländerin schreibt:

    Und es funktioniert!
    Ich habe vor einigen Tagen ein Ehepaar 70+ (wohnt sehr ländlich) besucht, dem es zu DDR-Zeiten im Gegensatz zu heute finanziell sehr gut gegangen war. Das erste, was mir unangenehm auffiel, war ein Riesenglotzophon im Wohnzimmer. Im Gespräch dann wurden mir die Sender aufgezählt, die „nur“ gesehen werden und als Krönung dann der Satz: „Wir würden Frau M. niemals abwählen – wegen ihrer Menschlichkeit!“
    Internet haben sie zwar auch, möchten und können sich damit jedoch nicht befassen.

    Und zu den äußerst widerwärtigen „ach so niedlichen“ Fratzenviechern: Ich beobachte es seit Jahren, daß wir insbesondere zu den christlichen Festen damit überschwemmt werden. Und damit wird in der Desinformations-Werbung z. B. Weihnachten nicht etwa dem Andenken der Christus-Geburt geschuldet, sondern als die Zeit betrachtet, in der Unmassen von stumpf glotzenden Breitmaul-Wesen zum Konsum anregen sollen.
    Mein persönlicher Ausweg: nicht beachten, nicht kaufen, sondern selber machen und damit alte Traditionen am Leben erhalten.

  19. Rheinwiesenlager schreibt:

    Der kulturelle und geistige Verfall dieses Landes ist offensichtlich,dazu muß man nur mit offenen Augen durch seine Stadt gehen.Da ist die Propaganda nämlich so sichtbar wie in Film „Sie leben“,wenn man die „Sonnenbrille“ aufgesetzt hat.Nur viel bunter.
    @ wayfaring stranger
    Modekataloge mit Mischlingen und Negern als Model sind nichts neues ,die gibt es schon seit den 70ern,den es ist eine Langzeitstrategie.
    @ sk Die Raute,wie sie Merkel zeigt in tatsächlich ein weibliches Symbol und im übertragenen Sinne outet sich Merkel damit als Braut Luzifers !

    Geht doch mal mit offenen Augen durch eine Stadt eurer Wahl und schaut nach
    manipulativer Werbung im Sinne des Systems. Ihr braucht nicht lange zu suchen
    und ihr werdet Dinge finden wie dieser Blogger hier.

  20. Spartaner schreibt:

    Ganz große rede von Vaclav Klaus.
    Ich hoffe die AFD hört auf seine Worte…..

  21. Kugelblitz schreibt:

    Hab letztens einen dieser hippen, dürren, schlaksigen Jugendlichen gesehen, der eine Basecap mit dem riesigen Aufdruck OBEY (Gehorche) trug. Da fiel mir wirklich nichts mehr zu ein.
    Hatte wirklich was von Sie leben (grandioser Film btw 😉)

  22. catchet schreibt:

    Winterkorn bekommt 29 Millionen Euro Pension
    http://www.focus.de/finanzen/boerse/vw-skandal-im-news-ticker-tausende-vw-manager-bekommen-boni-gekuerzt_id_5486427.html

    Judas hat seinen Lohn für die Sabotage an der deutschen Autoindustrie erhalten.

  23. Karl schreibt:

    OT

    Die Feigheit der deutschen „Volksvertreter“ hat wieder mal gesiegt

    „Drei Wochen nach der überraschenden Wahl des rechtsdemokratischen Ratsherrn Andre Hüsgen (Pro Deutschland) in den Verwaltungsrat der Sparkasse Remscheid ist die Welt für das herrschende politisch-mediale Kartell vor Ort wieder in Ordnung: In einer aus fragwürdigen formalen Gründen von Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (SPD) angeordneten Wiederholungswahl traute sich am Donnerstag keiner der „Abweichler“ aus den Reihen der Altparteien mehr, erneut sein Kreuz an der „verkehrten Stelle“ zu machen.“

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/remscheid/rechte-bei-neuer-wahl-gescheitert-aid-1.5942006

  24. Karl schreibt:

    OT Bayrische Schaumschläger

    Bayern verzichtet auf Klage

    Im Streit um die Flüchtlingspolitik
    verzichtet Bayern vorerst auf die ange-
    kündigte Verfassungsklage gegen die
    Bundesregierung.

    Der bayerische Justizminister Bausback
    erklärte in der „FAZ“, der Druck durch
    die sinkenden Flüchtlingszahlen habe
    nachgelassen, Bayerns Handlungsfähig-
    keit und Eigenstaatlichkeit seien nicht
    mehr unmittelbar in Gefahr.

    Der CSU-Politiker betonte aber, dass
    die Option der Klage bestehen bleibe,
    sollten die Flüchtlingszahlen wieder
    steigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s