Anschlag in Deutschland

.

killerbee

.

Wir müssen zunächst unterscheiden zwischen echten terroristischen Anschlägen und solchen, die von Geheimdiensten verübt und anschließend irgendwelchen Sündenböcken in die Schuhe geschoben werden.

Echte Anschläge zeichnen sich dadurch aus, etwas BEWIRKEN zu wollen.

Es gibt eine politische Agenda und vor allem gibt es eine konkrete Forderung.

Das typische Beispiel für eine solche Vorgehensweise liefern Entführungen, bei denen der Terrorist Geiseln nimmt und dann z.B. die Freilassung von inhaftierten Gesinnungsgenossen fordert.

Allerdings werden hier bereits die Probleme beim Terrorismus offensichtlich:

wenn es darum geht, eine politische Agenda zu verbreiten, so ist Terror die denkbar schlechteste Reklame.

Wer würde zum Beispiel für das „Bedingungslose Grundeinkommen“ oder bindende Volksentscheide sein, wenn irgendwelche Terroristen eine Bus mit Kindern entführen und genau das fordern?

Auch die ganzen Aktionen, irgendwelche Leute freipressen zu wollen, sind im Grunde lächerlich.

Nachdem man sich einmal zu erkennen gegeben hat, wie will man untertauchen?

WO will man untertauchen?

Nein, der Pfad des Terrorismus ist ein „Point of no return“, er ist ineffektiv und kontraproduktiv.

.

Für den Staat hingegen ist er perfekt, um bestimmte legitime Forderungen zu kriminalisieren.

Nehmen wir also an, eine bestimmte Volksgruppe wie z.B. die Iren, die Schotten oder die Basken verlangen Autonomie.

Was liegt da aus Sicht des Staates näher, als seine Agenten in derartige Bewegungen einzuschleusen und sie zu radikalisieren?

Dann sind Iren auf einmal nicht mehr Leute, die Selbstbestimmung fordern, sondern in der öffentlichen Wahrnehmung Terroristen, die dauernd Bombenanschläge verüben.

Und schon hat der Staat einen Vorwand geschaffen, unter dem Deckmantel der „Terrorismusbekämpfung“ auch legitime und gewaltlose Gruppierungen zu bekämpfen und zu zerschlagen.

Es würde mich darum gar nicht verwundern, wenn die ETA in Wirklichkeit eine Schöpfung des spanischen Geheimdienstes ist und die IRA vom englischen Geheimdienst unterwandert ist.

Immer, wenn irgendwo eine Gruppierung Terror zum Selbstzweck verübt, ohne irgendwelche Forderungen zu stellen und die Organisation aus 3 Buchstaben besteht, schlägt bei mir das „Inside Job“-Barometer an.

.

Der Staat jedoch ist nicht dumm.

Er muss natürlich dafür sorgen, daß der eigentliche Anschlag in eine glaubwürdige Rahmenhandlung eingebettet ist, die einerseits ganz klar in Richtung der präparierten Sündenböcke weist, während andersherum jegliche Beteiligung des Staates an den Anschlägen verwischt wird.

Betrachten wir unter diesen Gesichtspunkten die Anschläge vom 11. September.

Wir wissen alle, daß die Twin Towers und WTC 7 mit Nanothermit gesprengt wurden.

Warum dann noch die Flugzeugentführungen?

Hätte man nicht einfach sagen können: „Die USA werden angegriffen, radikale Moslems haben drei Gebäude in New York in die Luft gesprengt“?

Nein.

.

911 jet fuel

.

Es ist eine Frage der Glaubwürdigkeit.

Wie hätte man der amerikanischen Bevölkerung erzählen können, daß ein paar Moslems über Monate unbemerkt tonnenweise Sprengstoff in drei bewachten Gebäuden platzieren konnten?

Woher soll der normale Terrorist das Wissen haben, die Zünder so perfekt zu timen, daß am Ende die Gebäude kontrolliert in sich zusammenfallen?

Wieso sollten Terroristen überhaupt den Wunsch haben, die Gebäude auf diese Weise zu sprengen?

Und vor allen Dingen: Wie kamen 19 Terroristen an tonnenweise Nanothermit?

Das Nanothermit im Tonnenmaßstab ist die „Smoking Gun“.

Es gibt auf diesem Planeten nur eine einzige Organisation, die über das technische Know-How und die finanziellen Mittel verfügt, um diese Menge Nanothermit zu verwenden:

der militärisch-industrielle Komplex der vereinigten Staaten von Amerika.

.

Damit eben all diese Fragen nicht aufgeworfen wurden, bettete man die Sprengungen der 3 Gebäude in eine Rahmenhandlung ein.

Diese Rahmenhandlung war die Entführung von Flugzeugen, die in die Gebäude einschlugen, dort Feuer auslösten, angeblich die Stahlträger schwächten, etc.

So musste sich die Regierung nicht mehr der Frage stellen, wie denn nun 19 Moslems über Monate unbemerkt Sprengstoff platzieren konnten,

sondern bloß noch der Frage, wieso sie bei den Flugzeugentführungen versagt hatte.

Aber insgesamt ist es natürlich deutlich glaubwürdiger, daß die amerikanischen Sicherungssysteme an einem Tag bei 4 gleichzeitig stattfinden Flugzeugentführungen versagten,

als über Monate bei der Platzierung von tonnenweise hochentwickeltem Sprengstoff.

Die Flugzeugentführungen waren also der Rahmen, in den der eigentliche Anschlag eingebaut wurde.

Sie dienten dazu, ein angebliches „Versagen“ der amerikanischen Geheimdienste für die Öffentlichkeit plausibler zu machen.

.

Idee

.

Kehren wir nun zurück zu der Situation in Deutschland.

Betrachten wir das, was die Bundesregierung letztes Jahr gemacht hat:

Sie hat MILLIONEN Leute unregistriert einreisen lassen, vor allem aus dem Nahen Osten.

Sie hat de fakto die Grenzkontrollen ausgesetzt.

In der Systematik von Anschlägen hat die Bundesregierung also mit ihren Handlungen die perfekten Rahmenbedingungen für einen Anschlag geschaffen.

Sogar eine „schmutzige Bombe“ ist drin, weil ja angeblich niemand die einreisenden Leute kontrolliert hat.

.

Hätte man im Jahr 1990 gesagt, daß irgendwelche Syrer in Deutschland mit radioaktivem Material einen Anschlag verüben wollen, hätten sich die Leute krank gelacht.

Wie denn?

Gibt doch Grenzkontrollen!

Wie sollen die denn unbemerkt herkommen?

Und wieso sollten sie das eigentlich tun?

Doch mit der Situation in Deutschland 2016 ist es etwas ganz anderes!

Auf einmal ist ein solcher Anschlag plausibel und die blogs des Regimes, zu denen natürlich auch PI und MMnews gehören, halten durch geschickt gestreute Artikel die Angst der Menschen vor einem „islamischen Anschlag“ aufrecht.

„Islamischer Anschlag“ deshalb in Anführungszeichen, weil es natürlich ein Anschlag der westlichen Geheimdienste sein wird, den man lediglich den hierher geholten Moslems in die Schuhe schieben wird.

Und die Terroristen werden zufälligerweise immer genau aus dem Land kommen, in das der Westen gerade einfallen will.

Mal ist es IS-Irak, dann IS-Syrien, oder IS-Libyen oder mal wieder Afghanistan oder Boko Haram.

.

christian emde

(Es gibt keinen autonomen „IS“. Die ganzen angeblichen islamischen Terrorgruppierungen sind genauso ein Produkt der westlichen Geheimdienste/NATO, wie in den 70ern/80ern die angeblichen kommunistischen Terrorgruppierungen (Brigate Rosse oder RAF). Sämtlicher organisierter Terror im Westen ist immer Terror der Bonzen mit ihren Geheimdiensten gegen das eigene Volk gewesen)

.

Wenn man sich also klarmacht, daß das letzte Jahr die Rahmenbedingungen für irgendwelche Anschläge schaffen sollte, so lösen sich auch die ganzen Widersprüche auf.

Warum dürfen Polizisten angeblich keine Flüchtlingsheime untersuchen?

Weil man nur so den Menschen erzählen kann, daß Terroristen dort unbemerkt z.B. radioaktives Material deponieren konnten.

Wieso wurden selbst nach den Anschlägen von Paris/Brüssel keine Grenzkontrollen von der BRD wiedereingeführt?

Weil nur fehlende Grenzkontrollen es plausibel machen, daß auf einmal so viele Terroristen hier sind.

Etc.

Denkt selber!

.

.

Um es auf den Punkt zu bringen:

Merkel hat im letzten Jahr zwei Millionen potentielle Sündenböcke aus dem islamischen Raum hergeholt, denen man jeden selbst verüben Anschlag in die Schuhe schieben kann.

Auch die sogenannten „untergetauchten“ Flüchtlinge, angeblich mehr als 200.000, sind natürlich so gesehen ein Glücksfall für das faschistische CDU-Regime.

Das heißt nämlich, die Regierung verfügt seit letztem Jahr über einen Pool von 200.000 „Phantomen“, die sie nach Bedarf für islamistische Anschläge „framen“, also verantwortlich machen, kann.

.

Söldner1

.

Wechseln wir einfach mal die Perspektive und nehmen folgenden hypothetischen Fall an:

Die BRD will in Libyen intervenieren und braucht dazu Akzeptanz bei der Bevölkerung.

Man führt eine „Übung“ irgendwo durch, mit lauter maskierten GSG9 Leuten.

Dann macht es irgendwo „Bumm“, Fenster splittern, verletzte Leute laufen durch die Gegend.

In den Nachrichten hört ihr dann, daß es einen Anschlag mit 30 Todesopfern gegeben hat, der Täter hat sich selber in die Luft gesprengt, aber der BND hat anhand von DNA-Material nachweisen können, daß es sich um zwei Libyer gehandelt hat, die 2015 eingereist sind und dann abgetaucht waren.

Außerdem wird dann irgendwo auf youtube ein Video veröffentlicht, wo der IS-Libyen die Verantwortung für die Tat übernimmt.

Wie wollt ihr das Gegenteil beweisen?

Was, wenn es diese Libyer gar nicht gegeben hat, sondern einfach bloß ein Sprengsatz gezündet wurde?

Was, wenn es sich bei den verletzten Opfern um Crisis Actors handelte?

Was, wenn es „IS-Libyen“ gar nicht gibt, sondern das Video vom BND/CIA/Mossad mit Schauspielern produziert wurde?

.

Worauf ich letztlich hinaus will:

Merkel hat mit ihrer Aktion im letzten Jahr den Grundstein für jahrelangen „islamistischen“ Terror gelegt, den man immer auf irgendwelche untergetauchten Flüchtlinge schieben kann.

Ob es diese Person wirklich gibt, oder ob der Geheimdienst einfach nur irgendwelche gefälschten Pässe am Tatort deponiert, wer kann das wissen?

Hoffen wir, daß es bei „Inszenierungen“ bleibt und niemand wirklich zu Schaden kommt.

Und das Verhalten der anderen Regierungschefs, die Merkel nicht etwa auffordern, wieder zu geltendem Recht zurückzukehren, sondern ihr stattdessen den Rücken stärken, beweist ganz deutlich, daß Merkel nicht im Alleingang handelt, sondern daß dieses Vorgehen zumindest mit der EU-Führungsspitze und Frankreich abgesprochen war.

Im Roman „1984“ herrscht immer Krieg, weil man so den Ausnahmezustand gegenüber der eigenen Bevölkerung legitimiert.

Auch die EU soll sich in einem permanenten Kriegszustand befinden, bloß daß man keinen äußeren Feind bekämpft, sondern einen inneren Feind platziert hat.

Und zwar quer durch das ganze Land, um bei der Bevölkerung möglichst viel Angst und Schrecken zu verbreiten.

.

schutz_1

.

Geht also davon aus, daß es in der EU weiter Terroranschläge geben wird.

Solange die Faschisten von der CDU in Deutschland das Sagen haben, weil ihre beschissenen Wähler ihnen dauernd die Macht geben, solange wird es Terror, Vergewaltigungen, Kinderschändungen, Morde, Bombenattentate geben.

Denn die CDU ist die Wurzel des Terrors.

Die Aktionen im letzten Jahr hatten keinen anderen Grund, als die perfekten Rahmenbedingungen für „false flags“ zu schaffen und sie dann auf die angeblich untergetauchten Phantome zu schieben.

.

Allerdings kann diese Sache auch nach hinten losgehen.

Es grenzt ja schon an Schizophrenie, wenn dieselbe Person, die mutwillig Grenzkontrollen abschafft,

nach einem Terroranschlag Krokodilstränen vergießt, der nur wegen fehlender Grenzkontrollen passieren konnte.

Das ist übrigens ein Grund dafür, warum die Politik statt echter Anschläge vermehrt auf Crisis Actors setzt.

Würden wirklich Menschen zu Schaden kommen, könnte eventuell ein trauernder Elternteil mal die richtigen Schlussfolgerungen ziehen und sich an einem CDU-Politiker rächen.

Durch inszenierte Anschläge entfällt das alles und man kann als angeblich Trauernde Schauspieler einsetzen, die die Emotionen der Zuschauer in die richtige Richtung lenken.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Anschlag in Deutschland

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Wolfhilta schreibt:

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  3. derbienenmannsagt schreibt:

    Der klassische Kansas City Shuffle. Funktioniert seit mindestens 3000 Jahren.
    Ich empfehle zum Thema Brigate Rosse den interessanten Film „Il Divo“.

  4. Ohne Belang schreibt:

    Ganz großes Kino, toller Artikel. Leider nicht in den MSM.
    Der Rest ist jedem bekannt der Saul Allinsky gelesen hat.

  5. Thorsten schreibt:

    Hervorragend! Es ist wichtig, diese Thematik immer wieder aufzufrischen, damit es nicht in Vergessenheit gerät. Auch sollte man in diesem Zusammenhang passende Beispiele nennen können, wo gleichzeitig ähnliche Truppenübungen stattfanden, und deren Auswirkungen bzw. Ziele, z.B.:

    – 911 (alter Hut)
    – Boston Marathon -> Polizei/Militär riegeln ein ganzes Stadtviertel ab
    – Paris -> Carte blanche für die Polizei
    – Brüssel -> jetzt militärisch belagerte Stadt
    – Oktoberfest, diverse Massaker, usw. usw.

    Bei jedem Anschlag, gibt es immer ähnliche (teils identische) Muster mit sogar denselben Personen und eine abschließende Wirkung, nämlich das erwünschte Ziel.

    Heute stehen die Posten in den Städten, um angeblich die Bevölkerung zu schützen (haha), man gewöhnt sich an solche Bilder. Morgen schon können diese gegen die Bevölkerung eingesetzt werden.

  6. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  7. Andy schreibt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

  8. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  9. sk schreibt:

    Man führt eine “Übung” irgendwo durch, mit lauter maskierten GSG9 Leuten.

    Dann macht es irgendwo “Bumm”, Fenster splittern, verletzte Leute laufen durch die Gegend.

    In den Nachrichten hört ihr dann, daß es einen Anschlag mit 30 Todesopfern gegeben hat, der Täter hat sich selber in die Luft gesprengt, aber der BND hat anhand von DNA-Material nachweisen können, daß es sich um zwei Libyer gehandelt hat, die 2015 eingereist sind und dann abgetaucht waren.

    Außerdem wird dann irgendwo auf youtube ein Video veröffentlicht, wo der IS-Libyen die Verantwortung für die Tat übernimmt.

    Wie wollt ihr das Gegenteil beweisen?

    Wie wir in Brüssel auch in MSM Fotostrecken gesehen haben, sehen sich Verhaftende und Verhaftete irgendwie immer erstaunlich ähnlich. Der Typ der grad in zivil (aber masikiert!) mit Maschinenpistole einen potentiellen Attentäter festsetzt kann auch just in diesem Augenblick für die Kamera seinen Kollegen verhaften und / oder gerade noch selbst in die Menge geschossen haben.

    Es gibt da eine neue beliebte App fürs Daddelphone,- Face Swap.
    Das macht den Videodreh gar nicht mehr nötig. Man nimmt Fotos von beliebigen Sündenböcken (z.B. via Mautbrücke) und platziert diese animiert auf einem zuvor ausgesuchten Überwachungsvideo. Funktioniert einwandfrei selbst auf einem simplen Daddelphone.

  10. smnt schreibt:

    Superartikel !
    Passender Zeitrahmen wäre parallel zum Bilderberg-„Meeting“,
    bzw. kurz davor. Teuflischer Zufall auch das zu dieser Zeit
    eine große Ramstein-Demo geplant ist.

  11. Ohne Belang schreibt:

    Politik kann alles.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-04/volker-beck-die-gruenen-drogenbesitz-crystal-meth#comments

    Wirklich alles, weil wir das zulassen. Moment, komme gleich wieder….muss nur meine Parkgebühr verlängern….Meno.

  12. sk schreibt:

    @smnt

    Tippe mal die Ramstein Demo kann abgeblasen werden… an dem WE ist EM Eröffnung… da kommt doch keiner vors Loch. Mal sehen mit wie vielen Hanseln wir da rumstehen werden.

  13. smnt schreibt:

    Da muss doch was gehen ?
    Haben wahrscheinlich alle Leser hier auch den
    ASR-Bilderberg-Artikel gelesen,
    da hat einer auf die Millionen-Überstunden der Polizei hingewiesen,
    und das diese ja, irgendwann, abgefeiert werden müssen,
    am Besten v.d. Rente(n-Lüge).
    Und jetzt den Schwenk zum Computer-Bereich, DOS,
    Denial of Service, oder,

    @SK
    Die EM wird abgesagt !

  14. Luisa schreibt:

    Sollen sogar 500.000 verschwunden sein.Mal ernsthaft, wo sind die meisten Fachkräfte hin?In meiner Nähe ist eine Erstaufnahme,direkt neben einem beliebten Badesee. Ich sehe oft neue Fachkräfte. Wo kommen die ‚Alten‘ hin?Soviel Wohnungen gibt es hier nicht.

  15. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Wir wissen alle, daß die Twin Towers und WTC 7 mit Nanothermit gesprengt wurden.

    Warum dann noch die Flugzeugentführungen?

    Hätte man nicht einfach sagen können: “Die USA werden angegriffen, radikale Moslems haben drei Gebäude in New York in die Luft gesprengt”

    Ich erinnere mich noch ganz genau an den 11.09.2001: ich verfolgte die Ereignisse am Radio mit, weil ein Fernseher nicht zur Hand war, und der Reporter, offensichtlich nicht gebrieft, diskutierte mit dem Moderator genau diese Frage: es hat Explosionen gegeben, die Türme sind höchstwahrscheinlich gesprengt worden, wie konnten die Terroristen nur den ganzen Sprengstoff unbemerkt einschleusen?

    Auch in der Gruppe, mit der ich seinerzeit unterwegs war, wurde diese Frage heftig diskutiert. Wirklich gruslig war dann der völlige Umschlag am nächsten Tag, als die offizielle Version über die Printmedien propagiert wurde: wir alle (mich selbst damals eingeschlossen) vergaßen ganz einfach die vorher erörterten Fakten, Bilder und Offizialversion verdrängten die Logik.

    Daran muß ich immer wieder denken, wenn von „Nainieläwän“ die Rede ist. Die Macht der Bilder und der simplen Narrative, und wie sie auf unkritische Konsumenten des massenmedialen Apparats wirken.

  16. Inländerin schreibt:

    @ Luisa

    Es ist von 500 000 untergetauchten Söldnern die Rede,
    damit erst einmal Angst und Panik erzeugt werden können und damit im Falle eines „Anschlags“ „Untergetauchte“ präsentiert werden können.

  17. Karl schreibt:

    Koalition: Neues „Anti“-Terror-Paket

    Für den „Anti“-Terror-Kampf will die
    große Koalition den Sicherheitsbehörden
    mehr Befugnisse, Geld und Personal ge-
    ben.

    Telekommunikationsanbieter müssen sich

    auf neue Verpflichtungen einstellen,

    die Geheimdienste sollen künftig enger
    mit wichtigen ausländischen Partner-
    diensten zusammenarbeiten.

    .

    Jülich im Visier der Terroristen?

    Es gibt neue Hinweise, dass die Paris-
    Attentäter möglicherweise atomare Ein-
    richtungen im Visier hatten.

    In der belgischen Wohnung des mutmaßli-
    chen Terroristen Saleh Abdeslam sollen
    Unterlagen über das nordrhein-westfäli-
    sche Forschungszentrum Jülich gefunden
    worden sein, wie das Redaktionsnetzwerk
    Deutschland unter Berufung auf Mitglie-
    der des Parlamentarischen Kontrollgre-
    miums berichtet.

    Unlängst hatte die belgische Polizei
    bekannt gegeben, die Attentäter hätten
    einen Atomforscher ausgespäht.

    .

    Man sollte das Wort mutmaßlich nicht überlesen.
    Und den Rest der Wahrheit kann man sich selber denken.

  18. sk schreibt:

    @ Karl

    Unlängst hatte die belgische Polizei
    bekannt gegeben, die Attentäter hätten
    einen Atomforscher ausgespäht.

    Wie kann man sich das eigentlich vorstellen? Hängen die vor der Anlage rum und stellen dem „Atomforscher“ nach, um dann herauszufinden, wo er nach Feierabend in den Puff geht?
    Oder im Café hinter vorgehaltener Zeitung, aufgeklebtem Bart und falscher Nase hochbrisante „Atomforscher“ Gespräche belauschen?
    Oder aus dem Wohnwagen heraus das überschüssige NSU Equipment nutzen?
    Und dann?

    Was für ein Schwachsinn! Was will man uns da eigentlich erzählen!?

    Und ich denke selbst in Jülich kennt man sich. Wenn da einer rumrennt, der da nicht hingehört, dann steht der Werkschutz stramm.

  19. tomcatk schreibt:

    Zu Jülich:

    http://www.fz-juelich.de/portal/DE/Home/home_node.html

    Jeder Dackel kann da doch alles nachlesen. Wozu braucht es da „ominöse Unterlagen zu hause“???

    Außerdem ist der Reaktor seit 1988 stillgelegt: https://de.wikipedia.org/wiki/AVR_(J%C3%BClich)

    Demnächst finden die Behörden noch die Baupläne von Adolfs geheimen U-Boot Bunkern im Nachttopf eines Muselmanns weil Terroristen mit den darin befindlichen und noch geheimeren U-Booten in Berlin ’nen Anschlag verüben wollten.

    Der Punkt ist aber nicht das die die Leute für so dumm verkaufen, die Leute sind es tatsächlich! Die glauben diesen Schrmonz!
    Sobald es um „Atom“ geht, schalten die alle ab > siehe den Ausverkauf von Jod-Tabletten nach dem Erdbeben in Japan. Dagegen sind die Leute im Film „Idiocracy“ nobelpreisverdächtig! 🙂

  20. sk schreibt:

    @ tomcatk

    Die „Unterlagen“ waren sicher an den „Terror Anleitungen“ zusammen mit dem „Personalausweis“ angetackert, damit man auch immer alles dabei hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s