Gefängnis wegen GEZ

.

gefängniszelle

.

Hier der Artikel.

Daran erkennt man, daß es sich bei der BRD um keinen Staat im herkömmlichen Sinne handelt, sondern um ein Arbeitslager für Deutsche.

Die Faschisten von der CDU sind an der Macht und ihre einzige Aufgabe ist es, für die Bonzen noch ein wenig mehr Profit herauszukitzeln.

Wirkliche Verbrecher, die anderen Schaden an Leib und Leben zufügen, werden natürlich von der CDU freigelassen, denn sie erfüllen einen wichtigen Zweck:

Die Herde der Schlafschafe in einem ständigen Zustand der Panik zu halten.

Aber ein Mensch, der sich einfach weigert, die sowieso ungerechtfertigten Gebühren für die Lügner und Kriegshetzer zu bezahlen, stellt eine Gefahr für das System der Bonzen dar.

Darum greift der Staat hier mit voller Härte durch.

.

Übrigens bezeichnend für den deutschen Abschaum, daß der Arbeitgeber der Frau nicht etwa beisteht, sondern ihr gleich gekündigt hat.

Kein Problem.

Für solche Arschlöcher sollte man sowieso nicht arbeiten.

.

shrug

.

KARMA is a bitch.

All die Emotionen, die die Bonzen beim Volk erzeug(t)en, kommen in veränderter Form zurück.

Angst zum Beispiel kann sich in Wut umwandeln.

Davor wiederum haben die Bonzen Angst.

Und darum ist ihre Strategie, mit noch mehr Terror und noch mehr Überwachung darauf zu antworten.

Was aber wieder nur noch mehr Angst beim Volk erzeugt, die ebenfalls in Wut umschlagen kann.

.

Wären die Bonzen schlauer, würden sie versuchen, gefährliche Emotionen durch die Zeit abklingen zu lassen.

Oder positive Emotionen zu erschaffen, um die schlechten zu kontern.

Doch deutsche Bonzen sind nicht besonders schlau.

Waren sie nie.

Anstatt also dem Volk eine Verschnaufpause zu gönnen, wird das Tempo der Anschläge erhöht und nur mit:

„Wenn du was dagegen hast, biste Nazi!“ gegengesteuert.

Das kann auf Dauer natürlich nicht gutgehen.

Wenn sich die aufgestaute Wut Bahn bricht, wird man die Bonzen und ihre Komplizen auf offener Straße totschlagen.

Die Bonzen von der CDU und die GEZ-Fritzen zuerst.

Als nächstes dann die Richter, Staatsanwälte und Polizisten.

Und die Lügenmäuler in den Redaktionen von Bild, Spiegel, welt, Focus etc. werden auch ihr Fett weg bekommen.

.

Darum mein Rat an die Bonzen:

Hört doch einfach auf!

Anstatt den ganzen Tag zu überlegen, wie man dem Volk noch mehr Angst einjagen kann, macht doch mal einfach nichts!

Plant einfach mal keinen Anschlag!

Ermordet einfach mal keine Zeugen!

Schändet einfach mal keine Kinder (das geht vor allem an die Politiker der CDU/CSU)!

Verbreitet heute einfach mal keine Lügen!

Lasst die Menschen in Ruhe!

Hört auf, die Menschen noch mehr auszupressen!

Gebt stattdessen ein bisschen was von eurem Geld aus und macht euch ein schönes Leben; da haben wir alle am meisten von!

.

Erben Erben Vermögen Geld Besitz

.

LG, killerbee

.

PS

Der Artikel zu einem potentiellen Anschlag in Deutschland erscheint später.

Ich rate aber allen, bei „Übungen“ besonders auf der Hut zu sein, weil aus Übungen oft kurze Zeit später der Ernstfall wird.

In der Nähe des BER findet am 16. April eine solche Übung statt; also aufpassen!

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Gefängnis wegen GEZ

  1. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt und kommentierte:
    Man beachte ebenso den Hinweis unter „PS“ am Ende des Artikels …

  2. Kugelblitz schreibt:

    Die Frau geht für ihre Überzeugungen ins Gefängnis. Hätten doch alle Deutschen solche Eier wie sie.

  3. Onkel Peter schreibt:

    Passend dazu, Aktuelle Kamera Interview mit Gustav Rust:

  4. fatfreddy81 schreibt:

    „Angst kann sich in Wut umwandeln“. Wenn das deutsche Volk noch eine Chance haben will, dann muss es jetzt so große Angst haben, das der natürliche Selbsterhaltungstrieb eines Volkes dafür sorgt sich seiner Peiniger in den eigenen Reihen zu entledigen. Angst zu haben ist den Deutschen nicht fremd, und hoffentlich führt sie dazu, sich nicht länger von diesen Parasiten aussaugen zu lassen.

  5. Luisa schreibt:

    Die ReGierung ist diesmal zu weit gegangen. Die Nazikeule wirkt immer weniger! Die Medien schreiben etwas kritischer. Ist ja klar warum,damit Michl wieder alles glaubt. .
    P.S.Gibt es eine Seite/Forum über Terrorübungen?

  6. Luisa schreibt:
  7. catchet schreibt:

    @Onkel Peter

    Wunderbares Video.
    Ein Mann mit Herz und Schnauze.
    Und Zigarre. Aber ohne krasses Smartphone.
    Herrlich.

  8. Melmoth schreibt:

    „Aber ein Mensch, der sich einfach weigert, die sowieso ungerechtfertigten Gebühren für die Lügner und Kriegshetzer zu bezahlen, stellt eine Gefahr für das System der Bonzen dar.
    Darum greift der Staat hier mit voller Härte durch“

    Sieht man auch daran, wie in Deutschland der Heimunterricht bekämpft wird. Woanders ist Homeschooling legal und zeitigt oft bessere Ergebnisse als die staatlichen Schulen. Doch in der BRD isses wichtiger, dass ja jeder seine zehn Jahre Hitler und Sklavenmoral abbekommt:

    http://www.familien-schutz.de/2013/09/04/polizeieinsatz-wegen-heim­unterricht/

  9. Cherokee schreibt:

    @catchet

    Ja, ein Mann mit Herz und Schnauze.

    …aber auch mit einem äusserst bösem Zahnstatus.
    Dieses ist mir sofort ins Auge gesprungen und ich glaube nicht, dass er Angst
    vor einem Zahnarzt hat. Es wird wohl eher finanzieller Natur sein. Die Kassen
    Leistungen sind brutalst nach unten gefahren – ebenso bezeichnend für dieses
    Land, wie auch das der Arbeitgeber der GEZ Verweigerin bei ihrer Verhaftung
    sofort den Job kündigte.

    …die Misstände werden immer mehr.
    Ich schäme mich ein Deutscher zu sein.

  10. catchet schreibt:

    @Melmoth

    Der Artikel ist heftigst.
    Da offenbar die Polizei mal wieder ihr wahres Gesicht.

  11. RondoG schreibt:

    Frau B. ist die erste Person in Deutschland, die im Gefängnis sitzt, weil sie seit 2013 ihren Rundfunkbeitrag nicht zahlt.

    Jetzt wird es krass:
    „IRONISCHERWEISE ZÄHLT DIE ZELLE IN DER SIE EINSITZT BEI DER GEBÜHRENORDNUNG UNTER GEMEINSCHAFTSUNTERKÜNFTE UND DIESE IST DESWEGEN VOM BEITRAG BEFREIT!!!!!!!!“

    Im Gefängnis kann Frau B. nun den ganzen Tag gratis Fernsehen schauen.

    Auch hier:
    (http://de.sputniknews.com/panorama/20160404/308931793/gebuerenverweiger-in-deutschland-in-haft.html)

    Streit um ARD/ZDF-Gebühr: „Methoden werden immer rauer“
    (http://de.sputniknews.com/politik/20150831/304082046.html)

    Also was soll man dazu noch weiter sagen?
    Das gesamte System ist ein Fall für den Irrenarzt.
    Die Frau ist mutig und sollte auch andere ermutigen es so zu tun, denn damit wird dem System unweigerlich die Maske von der Fratze gerissen.

    LG

  12. DasLebenDesBrian schreibt:

    Nun man sollte wissen das ein Tag im Strafvollzug der BRD den Steuerzahler zwischen 220-270€ kostet. Es handelt sich hier also um den, von vorn herein zum Scheitern verurteilten, Versuch der Abschreckung. Die Kosten sind einfach zu hoch und die Plätze im Strafvollzug so auch gar nicht vorhanden. Das Wissen um die mangelnde Sanktionsfähigkeit des „Staates“ BRD macht ihn ja gerade zum Mekka für jeden Flüchtling mit mangelnder Bereitschaft zur Integration. :-()
    Lange Rede, keinen Sinn. Das wird die ausnahme bleiben. Je mehr durchhalten um so schneller wird es beendet. 🙂

  13. smnt schreibt:

    @RondoG
    „Die Frau ist mutig und sollte auch andere ermutigen es so zu tun, denn damit wird dem System unweigerlich
    die Maske von der Fratze gerissen.“
    Herzliche Grüsse an Frau Baumert,
    diese Frau lebt ihre (Killerbienen) Werte !

    und

  14. Inländerin schreibt:

    Alle Achtung vor Frau Baumert.
    Und hier macht ein anderer GEZ-Nichtzahler seinen Mund auf und redet vor den Wahrheitsverkündern Klartext:

  15. Tyr schreibt:

    Richtig, hört einfach auf damit und richtet keinen Schaden mehr um eure jämmerliche Macht zu sichern, denn das Ende wird so aussehen, egal wie es ausgeht:

    „Nun verstehen Sie schon, warum, wenn der Machtgeilen Elite ein solches Ende vorbehalten ist, man Mysterien, Theaterszenen und soundsoviel “Geheimnisse” benötigt – um das wirkliche Geheimnis zu verbergen. Lassen Sie sich, wenn Sie dazu Gelegenheit haben, nicht entgehen, sich in irgendeiner zukünftigen Revolution die Geste von Erschrecken und Blödheit zu betrachten, die auf dem Gesicht einer Person der machtgeilen Elite erscheint, wenn er kapiert, daß er von den Händen der Revolutionäre sterben soll. Wie er kreischt und sich auf seine Verdienste um die Revolution berufen will! Das wird ein Schauspiel, um auch zu sterben – aber vor Lachen! …”
    Kursiv geschriebenes von mir geändert, Orginal beim Honigmann

    P.S.: Auf der Pegida-Demo in DD, gab es heute ein schönes großes Banner mit „Siedlungspolitik stoppen“.

  16. Tyr schreibt:

    Auch von mir Respekt sich lieber, aufgrund eines Taschengeldes für Staatsfunk, in Kerkerhaft zu begeben, als sich dem Regime beugen und somit ein Zeichen zu setzen.

    Unterstützung kann gesendet werden an:

    Sieglinde Baumert
    c/o JVA Chemnitz
    Reichenhainer Straße 236
    09125 Chemnitz

  17. tomcatk schreibt:

    @ Melmoth

    Passend zum Thema:

  18. catchet schreibt:

    @Tomcat

    Unfassbar und widerlich.

  19. Wolf schreibt:

    Mozart, wie bezaubernd!

    Es ist kein „Off-Topic“

  20. Hans-Joachim schreibt:

    Wenn Unrecht zu Recht wird,
    dann wird Widerstand zur Pflicht.

    Gute Kommentare, die das Ganze einmal im richtigen Verhältnis zu Straftaten stellt.

    Den Begriff Öffentlich und Rechtlich sollten diesen Anstalten verboten werden und zu dem umbenannt werden was sie wirklich sind, nämlich staatliche Zwangsgebühren Propaganda und Verdummungs und Halbwahrheiten Anstalt.

    Wo bleiben da die Menschenrechte?
    Stehen Forderungen aus einem nicht eingegangen Vertrag, höher als das Menschenrecht?

    Hier in diesem Fall sollte jeder erkennen, wieviel / wiewenig seine Menschenrechte in diesem Besatzungskonstrukt, überhaupt Wert sind.

  21. Onkel Peter schreibt:

    @Alfred Z.:

    Mal eine gute Nachricht! Da ist der BRD-weite Protest der Merkeljustiz auf den Magen geschlagen.
    Abgesehen von der guten Neuigkeit geht mir dieses Geschwafel dieses Anwalts auf die Ketten:
    Den Weg, den Frau Baumert eingeschlagen hat, hält Gillert für falsch. Er rät allen vorerst zu zahlen, wenn auch unter Vorbehalt. „Ein Widerstand gegen Vollstreckungsmaßnahmen ist im Grunde zwecklos“, weiß der Jurist. Auch ein Widerspruch gegen die Zahlungsforderungen habe keine aufschiebende Wirkung, da würden viele Falschinformationen im Internet kursieren. „Die Grenzen des Rechtsstaates müssen schon eingehalten werden“, so Gillert.

    „Die Grenzen des Rechtsstaates müssen schon eingehalten werden“

    Freilich. Er sollte jedoch hinzufügen dass dies nur für den gewöhnlichen deutschen Bürger zutrifft. Für alle anderen nicht.

  22. Ohne Belang schreibt:
  23. Alfred Z. schreibt:

    @Onkel Peter:

    Ja, war auch erfreut über die Freilassung als ich es las.

    Gillert ist halt genauso ein Komplize …

  24. Scriabin schreibt:

    @ Onkel Peter

    Es ist immer die Frage, wie man einem System am Besten schadet. Man kann auch innerhalb der Regeln des Systems Widerstand leisten (große Helden sind ja die meisten von uns nicht). Die GEZ kann man innerhalb der Grenzen des Rechtsstaats durch Überlastung zu Fall bringen (sofern sich genug Leute beteiligen):

    – Du überweist den Beitrag, aber nicht komplett, sondern stückweise: 3.26 EUR für eine längere Nase für Claus Kleber, 1.15 EUR für das Comeback von Jauch, 0.56 EUR für den Rasen auf Schalke, 2.79 EUR für schöneres Wetter im Wetterbericht, usw.
    – Natürlich überweist Du an unterschiedlichen Tagen und – wie es der Teufel will – hast Du ab und an einen Zahlendreher in Deiner GEZ-Nummer
    – Wenn die GEZ Dich dann anmeckert, dass Du 2.22 EUR zu wenig überwiesen hast, entschuldigst Du Dich und schickst ihnen den Stapel Überweisungsbelege als Beweis, dass Du alles überwiesen hast, und versprichst hoch und heilig, dass es nie wieder vorkommt
    – Dummerweise kommt es doch wieder vor (Du kannst es Dir echt nicht erklären…)

    Niemand kann Dir was, Du bezahlst schließlich. Dass Du das Geld nicht auf einmal hast, ist nicht Dein Fehler. Du bist halt knapp bei Kasse und kannst Dir den Überziehungszins nicht leisten.

    Wenn 1-2 Millionen Leute in Deutschland anstatt nicht zu zahlen, jedem GEZ-Heini stattdessen 5-10 Stunden Arbeit im Jahr machen, weil er irgendwelche Cents zusammenzählen muss und individuell Briefe beantworten, sollte das auch ordentlich Schaden anrichten, ohne dass man was riskieren muss.

  25. Grundrechteträger schreibt:

    Die AfD-Politikerin Beatrix von Storch hat bewußt ihre Rundfunkgebühren nicht bezahlt. Jetzt hat der „ARD ZDF Beitragsservice” ihr Konto gepfändet. Sie schreibt auf Twitter //twitter.com/Beatrix_vStorch/status/716929610471104512:

    „Nun ist es passiert. Die GEZ hat zugeschlagen- und mein Konto gepfändet. Am 1. April, wie ich gerade erfahre…. http://fb.me/3xc37DXs3”

    Im Rechtsstaat des Grundgesetzes bedarf der Einsatz von Zwang stets einer ausreichenden Ermächtigungsgrundlage. Staatliche Gewalt findet eine unübersteigbare Grenze an den Grundrechten. Diese sind nicht nur subjektive Abwehrrechte des einzelnen Bürgers gegen staatliche Maßnahmen, sondern zugleich objektive Grundentscheidungen des Grundgesetzes, die für alle Bereiche des Rechts gelten. Sie binden die gesamte Staatsgewalt.

    Nach wie vor gilt den Rundfunkbeitrag betreffend:

    Wegen seines unheilbaren Verstoßes gegen den Rechtsbefehl von Artikel 5 Absatz 1 Satz 1 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in Gestalt des absolut gefaßten Wortes „ungehindert“ ist der Rundfunkbeitrag grundgesetzwidrig. „Jeder hat das Recht, […] sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.”, sich also ungehindert aus allgemein zugänglichen Quellen informieren zu können, steht dort ranghöchst garantiert. Einfacher geht es doch nun wirklich nicht. Ungehindert heißt ungehindert und ist nicht verhandelbar.

    Gruß

    Grundrechteträger

  26. Thorsten schreibt:

    #comment-86506
    Was will man denn auch anderes von einer Systemhure, wie diesem Anwalt, erwarten, der alternativ seine Akkreditierung verzocken könnte. Dann soll er lieber den Schnabel und die Füße still halten.

    Bei allem Respekt über die Standfestigkeit und den ehrenvollen Mut dieser Frau, gehe ich dennoch davon aus, dass womöglich Fehler gemacht wurden, welche konsequenterweise zur Vollstreckung/Inhaftierung geführt haben. Wenn ich schon das Wort „Widerspruch“ höre, wird mir speiübel. Mit einem Widerspruch hat man verloren, bevor das Spiel überhaupt begonnen wurde. Hinzu kommt etwas der üblichen Willkür 😦

  27. Ohne Belang schreibt:

    http://www.focus.de/finanzen/recht/gez-darum-kam-verweigerin-sieglinde-baumert-aus-der-haft-frei_id_5409507.html

    Internet hilft also. Nennt Sie beim Namen!

    Das sollte Schule machen in jedem Bereich: Sie sind verantwortlich! Genau sie. Oder warum sollten sie gewählt sein?

  28. m1lchb4rt schreibt:

    „Eier“ ist das Wort der Stunde. Wir haben trotz unzähliger Bettelbriefe bisher unsere Ruhe von wegen Zwangsvollstreckung etc. Haben beiderseits auf nichts geantwortet, einfach ignoriert. Bisher kein gelber Brief Ich glaube die Mutter eines Kleinkindes sperren sie nicht weg. Bleibe nur ich als Brötchenverdiener und Ernährer der Familie. Greift nur zu… Feige!

    Was wollen sie machen? Der Fall Baumert war ein Exempel, dass schwer nach hinten los ging!

  29. m1lchb4rt schreibt:

    Ganz wichtig in diesem ganzen GEZ-Ablauf: Bloß nie irgend eine Unterschrift in irgendeiner Form, als Zeichen irgendeiner Anerkennung zu leisten. Und im Zweifelsfall (Gericht oder Vollzieher) sollte man tatsächlich die Vorlage des Dokumentes einfordern, mit dessen Unterschrift man sich auf dieses Dauerschuldverhältnis eingelassen hat! Da nicht vorhanden,es einfach auf Knast ankommen lassen! Vollzogenes Unrecht und Willkür! Durch Inhaftierung wird es sichtbar…Vorher Finanziell abpolstern, wir wissen ja jetzt,dank Frau Baumert in etwa für welchen Zeitraum…Nur Mut Freunde, ich bin guter Dinge, nicht nur diesbezüglich…

    ps:Sie können uns nicht alle einsperren!

  30. Karl schreibt:

    Wieviele verweigern die Zwangsabgabe („Rundfunkbeitrag“)? Wenige?
    Es sind viele und es werden mehr:

    „Mehr als 40.000 Berliner pro Jahr verweigern die Zahlung ihrer Rundfunkbeiträge so lange, dass ihnen eine Zwangsvollstreckung droht.

    Die Tendenz sei steigend,

    erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus sicherer Quelle. Zuletzt ließen es jährlich rund 46.000 Berliner auf ein Verfahren beim Finanzamt ankommen.“

    http://www.bz-berlin.de/berlin/rundfunkbeitrag-mehr-als-40-000-berlinern-droht-vollstreckung

  31. Alfred Z. schreibt:

    Habe heute von einem Bekannten erfahren, dass man seiner Nachbarin kürzlich wegen GEZ Verweigerung das Auto abgeschleppt und somit entwendet hat.

  32. ki11erbee schreibt:

    @Alfred Z

    Sowas ist normal, wenn die Faschisten von der CDU die Bundes-Regierung stellen.

    Wenn die könnten, wie sie wollten, würden sie alle Rentner und Arbeitslosen auf dem Marktplatz zusammentreiben und mit Maschinengewehren niedermähen.

    So groß ist der Hass der CDU auf das deutsche Volk.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s