Petry muss weg!

.

petry weg

.

Grundsätzlich würde ich niemals einer Frau in der Politik trauen.

Männer in der Politik sind bereits skrupellose Verbrecher.

Aber Frauen, die in der Politik Karriere machen wollen, müssen noch gewissenloser sein als ihre männlichen Counterparts.

Wer es also schlimm findet, was Männer in Machtpositionen für Schaden anrichten, der hat noch nicht gesehen, zu was Frauen in der Lage sind!

.

Ich war nie ein Fan der AfD.

Natürlich habe ich dazu aufgefordert, sie zu wählen.

Aber nicht deshalb, weil ich darauf vertraut habe, daß irgendwelche AfD-Politiker das Ruder rumreißen und den Karren für uns aus dem Dreck ziehen würden.

Nein, auch in der AfD gibt es dieselben Opportunisten, Verräter und mit Sicherheit V-Männer bzw. Maulwürfe, deren Aufgabe die Zersetzung von innen heraus ist.

.

Ich habe deswegen die AfD favorisiert, weil sie von allen vorhandenen Parteien der am leichtesten zu bekämpfende Gegner ist.

CDU/CSU/SPD/Grüne/Linke verfügen über Netzwerke, haben politische Erfahrung, besetzen Machtpositionen.

Für jeden AfD-Politiker, der in den Landtag/Bundestag einzieht, ist einer von den anderen Parteien draußen.

Das schwächt die personellen Netzwerke und nur darum ging es mir.

Das System braucht Zeit, um AfD-Leute in die Strukturen zu integrieren, zu korrumpieren, sie „einzuarbeiten“, bis sie funktionieren.

Und genau diese Zeit kommt dem Volk zugute, um einen wahren, echten Widerstand zu formieren.

Die AfD sollte einfach Sand im Getriebe sein; mehr kann man bei Wahlen derzeit nicht erreichen.

.

Leider ist die Taktik nicht ganz aufgegangen, denn die Netzwerke befinden sich natürlich in der Regierung, die meistens von der CDU gestellt wird.

Daran hat sich auch nach den Landtagswahlen nicht viel geändert, lediglich die Zusammensetzung der Regierungskoalitionen und die Sitze in der Opposition haben sich verändert.

Erst wenn die AfD auf einmal einen Innenminister/Finanzminister/Justizminister oder gar Ministerpräsidenten stellen würde, wäre eine echte Schwächung erzielt worden.

Aber hey: besser als gar nichts ist es allemal und weil viele Parteisoldaten bei Grünen/Linken/SPD/CDU kein Mandat erhalten haben, verliert die Spitze Rückhalt an der Basis.

.

Die Trojaner bestaunen im neuen Kinofilm "Troja" in ihrer als uneinnehmbar geltenden Stadt ein großes hölzernes Pferd, das sie als 'Geschenk' erhalten haben und das bald Unheil über sie bringen wird (Szenenfoto). Die Trojaner kämpfen gegen die Truppen von Agamemnon, des Königs von Mykene, und dessen Bruders Menelaos, des Königs von Sparta. Grund für den Krieg ist der Umstand, dass der Prinz von Troja die Frau des Menelaos geraubt und nach Troja verschleppt hat. Diese Provokation können die beiden Könige nicht hinnehmen. Doch neben der Familienehre ist Agamemnons Habgier das Hauptmotiv für die blutigen Schlachten: Er will Troja unterwerfen, um die Ägäis zu kontrollieren und die Vorherrschaft seines Riesenreichs zu sichern... Starttermin des starbesetzten Geschichtsdramas: 13.5.2004.

.

Doch zurück zu Frauke Petry und warum sie dringend von der Partei gestürzt werden muss.

Jeder Depp müsste erkannt haben, daß die AfD „kontrollierte Opposition“ ist.

Unter Bernd Lucke war die AfD eine FDP 2.0, die voll auf Linie der NATO/Transatlantiker schwamm; inklusive Russlandsanktionen.

Bernd Lucke ist weg.

Aber mal im Ernst:

Glaubt ihr wirklich, die Regierung ist so dämlich, nur EIN trojanisches Pferd in der Führungsebene der AfD installiert zu haben?

Angenommen, ihr wäret die Regierung und würdet eine Scheinopposition schaffen.

Würdet ihr dort nur EINEN Maulwurf einsetzen?

Ich würde dort NUR Maulwürfe einsetzen; die einzigen Leute, die ich nicht kontrollieren würde, wären die kleinen Parteisoldaten, die vor den Wahlen die Plakate kleben dürfen.

Alle anderen, die wirklich Entscheidungen treffen, werden natürlich im Geheimen von mir instruiert.

.

Es ist vernünftig anzunehmen, daß die Bundesregierung genauso schlau ist wie ich oder ihr.

Und darum ist es sehr vernünftig anzunehmen, daß natürlich auch Petry erstmal lügt, um Stimmen zu sammeln, nur um anschließend ihre Maske fallen zu lassen.

Würde ich eine Partei gründen, gäbe es in ihr ganz einfache Regeln:

a) Jedes Parteimitglied ist verpflichtet, sein Abstimmungsverhalten öffentlich zu machen.

b) Jedes Parteimitglied ist verpflichtet, so abzustimmen, wie die Mehrheit des Volkes es will.

.

Wenn also bei einer Umfrage rauskommt, daß die Mehrheit der Deutschen eine Obergrenze von sagen wir 200.000 Ausländern pro Jahr will, dann ist jedes Mitglied meiner Partei dazu verpflichtet, genau dafür zu stimmen.

Die Aufgabe von Parteimitgliedern soll nicht sein, irgendwelche Entscheidungen zu treffen.

Sie sollen lediglich den Willen des Volkes repräsentieren.

Ein Parteimitglied, das gegen diese Regel verstößt, muss aus der Partei ausgeschlossen werden.

Und nur das ist eine demokratische Partei: eine Partei, die den Willen der Mehrheit umsetzt.

Eine Partei, die nicht den Willen der Mehrheit umsetzt, kann sich nicht demokratisch nennen.

.

In einer demokratischen Partei gibt es auch keine Herrscher.

Klar, man kann Fraktionsvorsitzende oder dergleichen definieren.

Aber dessen Aufgabe muss lediglich darin bestehen, sicherzustellen, daß die Parteimitglieder sich an die demokratischen Regeln halten.

Ich habe auch nichts dagegen, wenn Abgeordnete privat andere Meinungen vertreten.

Aber bei Abstimmungen MÜSSEN sie den Willen der Volksmehrheit repräsentieren.

Das ist ihr Job, dafür wurden sie gewählt.

.

.

Doch genug Parteien-Theorie und zurück zum konkreten Ereignis.

Ich habe gerade mitbekommen, daß Frauke Petry einfach so den „AfD-Landesverband“ des Saarlandes aufgelöst hat:

.

Petry diktatur

.

Nach so einer Aktion sollten bei allen Leuten die Alarmglocken schrillen.

Diese Petry ist offensichtlich exakt dieselbe beschissene Sorte Mensch wie Merkel.

Kaum an der Macht geschnüffelt, schon besteht ihre erste Aktion darin, eventuelle Konkurrenten per „ordre de mufti“ zu eliminieren.

Das ist genau dieselbe Masche, wie Merkel und wie überhaupt die ganzen Weiber in der Politik vorgehen:

Widerstand/Abweichler/Diskurs wird nicht geduldet, sondern die ersten Maßnahmen sind immer auf Festigung der eigenen Machtposition ausgelegt.

Deswegen sage ich euch: mit einer Petry werden wir genau dieselbe selbstherrliche Art von Politik bekommen, wie jetzt unter Merkel.

Weil es eben genau dieselbe Sorte Mensch ist.

.

Deswegen meine Aufforderung an den Landesverband des Saarlandes:

Pfeift auf die Entscheidung des Bundesvorstandes!

Es kann doch nicht sein, daß irgendeine blöde Tussi mit einem Handstreich einen ganzen Landesverband auflöst!

Wo leben wir denn?

Die ganzen Anfeindungen, die ganzen Angriffe auf die Person, die ganzen Risiken, die man als AfD-Politiker auf sich genommen hat, sollen vergebens gewesen sein?

Nur weil Petry schlecht geschlafen hat oder was?

.

Schmeißt diese Petry sofort aus der Partei!

SOFORT!

Nochmal:

Das ist dieselbe Sorte Mensch, derselbe diktatorische Führungsstil, dieselbe Scheiße, die wir jetzt unter Merkel haben.

SCHMEISST PETRY RAUS!

.

petry weg

.

PETRY MUSS WEG!

.

LG, killerbee

.

PS

Damals habe ich die alten Griechen für dumm und chauvinistisch gehalten, weil sie Frauen aus sämtlichen politischen Angelegenheiten ausgeschlossen haben.

Mittlerweile glaube ich, daß die Griechen ihrer Zeit weit voraus waren und daß Frauen in der Politik wirklich nichts verloren haben.

Hillary Clinton als US-Präsidentin, Petry als Bundeskanzlerin, von der Leyen als deutsche Kriegsministerin, Merkel als UN-Chefin und noch irgendein Weib als NATO-Chefin, dann können wir den Planeten eigentlich gleich sprengen…

 

.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Petry muss weg!

  1. Division Viking schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  2. what? schreibt:

    höcke war mir von anfang an sympathischer u. authentischer. auch wenn petry nicht unsympatisch wirkt u. sich in politik-talkrunden immer wacker geschlagen hat. ich habe intuitiv immer ein gewisses misstrauen u. eine vorsicht empfunden. auch wenn das vertrauen zu höcke sich natürlich ebenfalls in grenzen hält. aber ich schätze ihn als menschen nicht so ein, dass er einen diktatorischen führungsstil hätte. er wäre meiner meinung nach der richtige mann als afd-bundesvorsitzender! aber die parteien regeln ja intern, wer in welcher position ist u. auch auf nachfolgeregelungen haben die bürger keinen/kaum einfluss…!

  3. Inländerin schreibt:

    … „frisches Personal“ – das sagt doch wohl alles, oder?

    „Mittlerweile glaube ich, daß die Griechen ihrer Zeit weit voraus waren“ – nein ki11erbee, die waren nicht ihrer Zeit voraus, sondern einfach klüger als die heutige menschliche Spezies.
    Das kann ich nur unterstreichen, und nicht, weil ich ebenso bin, sondern weil ich im Laufe meines Lebens einen Haufen machtgeiler, eiskalter und absolut unangenehmer Weiber in gewissen Positionen, denen es auch nichts ausmachen würde, über Leichen zu gehen, kennengelernt habe.

  4. Anonymous schreibt:

    Dazu ein göttlicher Kommentar:

    Mein Volk – seine Bedrücker sind Buben, und Weiber herrschen über dasselbe.

    Jesaja 4,12

  5. ki11erbee schreibt:

    @what

    Daß ein Bundesvorsitzender mal eben so einen ganzen Landesverband auflösen kann, ist so oder so ein Ding der Unmöglichkeit.

    Und wenn Petry mit dieser Aktion durchkommt, dann kann man die ganze Partei wegschmeißen, weil sie offenbar nur aus Feiglingen und Duckmäusern besteht.

    Eine Frau, die sich so aufspielt ist schlimm.
    Aber noch schlimmer ist es, wenn Männer sich von einer solchen Frau befehligen lassen.

    Wenn sich da kein Widerstand rührt, sollten die Männer ihr Geschlecht im Perso zu „Kriecher“ ändern lassen, genauso wie dieser widerliche Gröhe oder Wulff und Consorten.

    Wenn das deutsche Männer sind, dann verstehe ich, warum deutsche Frauen lieber mit einem anatolischen Ziegenhirten ins Bett gehen…

  6. Matthias Schulz schreibt:

    Die Frage ist, ob die AfD jetzt in der Lage ist, dieses Medienluder Perty zum Lucke zu machen. Es sollten noch ein paar Leute in den 2. und 3. Reihe zur Verfügung stehen.

  7. what? schreibt:

    @ki11erbee

    naja frau petry teilt ja mit, dass der bundesvorstand entschieden hätte u. somit nicht sie alleine…!

    aber du hast recht, nun wird sich ganz deutlich zeigen, wieviel kriecher u. feiglinge od. eben echte persönlichkeiten mit mut u. rückgrat in dieser partei vorhanden sind.

    hatte dieser gauland nicht auch vor einer weile sowas in der art geäußert wie „die afd ist noch lange nicht reif für regierungsverantwortung“!?? od. täusche ich mich da jetzt. was das sollte, hab ich mich auch gefragt.

  8. ki11erbee schreibt:

    @what

    Gauland und Petry sind Leute, denen ich keinen Millimeter über den Weg traue. Auch der von Storch traue ich nicht; deutsche Adelige standen seit 500 Jahren nicht auf Seiten des Volkes.

    Hinzu kommt, daß Gauland 40 Jahre (!!!) lang Mitglied in der CDU war und auch von einer „völkerrechtswidrigen Annexion der Krim“ schwafelt, obwohl er es besser weiß.

    Der ist total NATO, liberal, CDU.

    Wie blöde muss man sein zu glauben, daß ein solcher Mensch mal was für den deutschen Arbeiter tut?

  9. what? schreibt:

    @ki11erbee

    alles klar… man muss sich halt immer die mühe machen, sich selber zu informieren über die einzelnen politikdarsteller. danke für die kurze zusammenfassung.

    bleibt also höcke…bürgernah, familienvater, lehrer!

  10. ki11erbee schreibt:

    @what

    Nein, es bleiben du, ich und noch 80 Millionen andere, die den Karren aus dem Dreck ziehen müssen.

    Ich habe die Schnauze so voll von diesen unmündigen Vollidioten, die wie kleine Kinder immer fragen, an welche Schürze sie sich hängen sollen, um nach Rettung zu plärren.

    Wie wäre es, wenn du selber mal anfängst, das Deutschland zu erschaffen, in dem du leben willst?

  11. paule schreibt:

    @ KB
    Deine Intension in allen Ehren, aber unser derzeitiges parlamentarisches Recht sieht nur den Abgeordneten als primäres Rechtssubjekt an.
    Der Abgeordnete ist dejure ein , mit eigenen Rechten ausgestattetes, verfassungsrechtliches Subjekt und nur seinem Gewissen unterworfen. Fraktionszwang ist subsidiär (innerer Zwang durch das Unterwerfen unter die Parteidisziplin, wegen Wiederaufstellung u,ähnl. )
    Wenn also z.b. ein gewählter CDU Abgeordneter die Politik einer in opposition befindlichen Partei unterstützt, ist das primär völlig legitim…..er wird nur nicht mehr aufgestellt bei der nächsten Wahl…zumindest nicht von der CDU..vielleicht von der freundlichen Gegenseite…….
    Und hier liegt der Fehler im System….es heisst in unserem GG….die Parteien wirken an der politischen Willensbildung des Volkes mit….
    Tatsächlich wirken sie direkt und allein, das Volk nur über Parteimitgliedschaft und Wahlen sekundär..
    Es gilt also nicht, die Parteiglieder zu disziplinieren…sondern die gewählten Abgeordneten an ihre vor der Wahl gemachten Absichten zu binden…und dafür brauchen wir ein anderes Wahlrecht und neue Regeln für die Geschäftsordnungen der BTge für die Zukunft

  12. Spartaner schreibt:

    Alles richtig beschrieben – Frau Petry könnte eine gute Systemkonforme CDU .CSU , FDP Politikerin sein . Doch niemals eine Führungsperson in einer echten Nationalen Deutschen Partei , vorallem nach diesen Bunten Inteview . Vergleicht man Le Pen mit Petry, so ist Petry total Liberal. Ich hatte am Wahlabend Frauke Petry gehört, nach frage eines journalisten ,was sie über den Front National hält . Ihre Antwort hat mich Schokiert:
    Die AFD distanziert eindeutlich von Marine Le Pen und den Front National sagte sie????? …..
    Was zum teufel ist dann die AFD? Eine Neoliberale Marxistische konservative liberale …. wo ist sie zu Hause? Ich hatte wirklich geglaubt jetzt kommt endlich eine Partei für das Deutsche Volk😡

  13. D-moll schreibt:

    Petry ist voellig ueberfordert und demontiert sich selber. Ich bin sehr froh darueber, das man es nun klarer erkennt, welchem Herrn diese Frau von Anfang an gedient hat. Ich koennte mir vorstellen ,das es die Wochen zu einem totalen Reputation Desaster innerhalb der AFD kommt, um einfach bei einem Macht/Kontrollverlust nur verbrannte Erde zu hinterlassen.
    Ich hoffe das es innerhalb der 2 und 3 Reihen noch mutige und ehrhafte Mitstreiter gibt, die den Braten riechen und das Zepter uebernehmen, sprich den Bundesvorstand erstmal komplett und oeffentlich in Frage stellen.

  14. Ohne Belang schreibt:

    Immer das gleiche Muster.
    Erinnern wir uns an die Piraten.

    Es gibt keine Partei in diesem Land ausserhalb des Systems.

  15. Mitleser schreibt:

    Ich denke Petry wird damit durchkommen weil die ganze Clique um sie herum auch nichts weiter als Systembüttel sind.

    Da gibt es keinen Aufstand, nicht mal einen Zwergenaufstand.

    Petry, Meuthen, Pretzell, von Storch oder Gauland könnte man doch sofort in die CDU stecken, da gibts keinen Unterschied.

    Die sehen sich als natürlicher Koalitionspartner der CDU.

    Die AfD wurde gewählt weil die Wähler in ihnen soetwas wie eine national ausgerichtete Opposition sehen.

    Wenn die Wähler merken, dass dies nicht so ist, wird die AfD verschwinden.

    Eine AfD unter Höcke würde evtl. funktionieren, obwohl man ihm auch nur vor den Kopf gucken kann. Mein Bauchgefühl sagt dass er was taugt, aber was heißt das schon.

  16. Spartaner schreibt:

    „Eine AfD unter Höcke würde evtl. funktionieren, obwohl man ihm auch nur vor den Kopf gucken kann. Mein Bauchgefühl sagt dass er was taugt, aber was heißt das schon“

    Ich habe das gleiche gefühl über Höcke , er sagt unangenehme Wahrheiten . Deswegen wird er auch vom System öffters als Rechtsextrem diffamiert. Diesen Mann muss mindestens eine Partei haben die behauptet für das Deutsche Volk zu sein….

  17. Alfred Z. schreibt:

    AfE würde besser passen. – „Alles faule Eier“.

  18. THA schreibt:

    Das gute an der AfD ist daß sie den etablierten Schmarotzern anständig Feuer unterm Hintern macht.

    Aber es dauert ehe nicht mehr lange bis das ganze System mit einem lauten Knall in die Luft fliegt.

    Entweder kollabiert das weltweite Finanzsystem und es ist dabei völlig egal ob der Auslöser durch China oder Griechenland erfolgen wird..

    Oder aber der Krieig der Bonzen gegen das deutsche Volk mitteles Terror geht in die letzte Runde.

    Die Auswirkung wird die geilche sein..

  19. Anonymous schreibt:

    http://m.focus.de/politik/deutschland/margot-kaessmann-wir-sollten-versuchen-den-terroristen-mit-liebe-zu-begegnen_id_5387454.html

    Frau Käßmann empfiehlt für die Terroristen zu beten. Christus starb ja auch am Kreuz und griff nicht zum Schwert. LOL – kein Wunder, dass die Deutschen solche Weicheier sind. Das „Christentum“ macht einen ja zu nem wehrlosen Sklaven.

    Haltet immer noch die andere Backe hin, wenn man euch schlägt. ..

    Frau Käßmann ist übrigens bei den Rotariern, ein elitärer Club, in den man nur per Einladung kommt. Der im Artikel erwähnte Herr Gauland ebenso, wie alle möglichen CDU/CSU Politiker , die es in höhere Positionen schafften (ua. auch Horst Seehofer).

  20. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Vor zwei oder drei Tagen hat sich Petry doch auch vom Pressesprecher der AfD „distanziert“ (dieser spreche jetzt nicht mehr für sie), da war der Rest des Vorstands gegen sie – weiß jemand hierzu mehr?

    Eingedenk des früher von Killerbee oft geposteten „Fuck-you-Lucke“-Bildchens prognostiziere ich, daß Compact, JF usw. noch für etwa drei Monate an Petry festhalten werden, bis das Fallen ihrer Maske nicht mehr zu leugnen ist – dann wird sie von den oppositionellen Medien stillschweigend entsorgt werden, Lucke 2.0.

    Übrigens: stört sich niemand wie ich an der bizarren Bestimmung des GG, daß die politischen Parteien „an der Willensbildung des Volkes mitwirken“? Genau umgekehrt muß es doch sein! Das Volk bildet sich einen Willen und setzt diesen mittels Parteien um.

    Irgendjemand hat vor langem einmal geschrieben, der Begriff „Volkspartei“ bedeute, daß die betreffenden Parteien selbst das Volk sein sollen. Das ist vermutlich näher an der Wahrheit, als man sich vorstellen kann. So ergibt dann auch die Unterschrift „im Namen des Volkes“ unter Gerichtsurteilen einen guten Sinn!

    Wenn ein Söldner nach 150 Straftaten wieder auf freien Fuß gesetzt wird, so geschieht das natürlich im Namen des Volkes = der Bundestagsparteien. (Vor 1945 hieß die Formel interessanterweise „im Namen des deutschen Volkes“.)

  21. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    http://rotefahne.eu/2016/03/afd-als-alternative-fuer-deutschland-gestartet-als-bettvorleger-der-brd-geendet/

    Natürlich imperialistisch 😉 die einzige Partei, die sich gegen die NATO ausspricht, ist die NPD

  22. Ohne Belang schreibt:

    Das ist mein Artikel vom Tage. Schneller kann man nicht lernen.

    http://www.zeit.de/2016/14/asylrecht-europa-anwendung-tuerkei-abkommen-fluechtlinge#comments

    Viele Grüße.🌹 zum Osterfest.

  23. Onkel Peter schreibt:

    Mittlerweile glaube ich, daß die Griechen ihrer Zeit weit voraus waren und daß Frauen in der Politik wirklich nichts verloren haben.

    Frauen haben die Eigenheit sich gern öffentlich zu präsentieren.
    Ob sie an der Supermarktkasse sitzen, am Straßenstrich stehen oder dazu drängen ein politisches Amt zu bekommen hat stets ein und dieselbe Ursache: Sie wollen bewundert werden.
    Besonders fatal wirkt sich dieser Drang am Beispiel Petry aus:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/27/deutsche-welle-nimmt-frauke-petry-in-die-mangel-wann-folgt-merkel/

    Wenn sie vernünftig wäre käme es ihr nie in den Sinn einem hundertprozentigen Staatssender wie der DW ein Interview zu geben. Mit solchen Leuten spricht man nicht. Dasselbe trifft natürlich für die öffentlich-rechtlichen ebenso zu, aber ganz besonders für die DW.

  24. Beobachter schreibt:

    Mar-Gott Käßmann muss auch weg:
    Dieses Mal ist es ernster, als zu jeder anderen Zeit. Als die durchgeknallten ersten Christen Rom infiltrierten, nahm niemand diese Spinner sonderlich ernst. Ab und zu wurde mal ein besonders Aufmüpfiger gesteinigt oder gekreuzigt, aber das war es dann auch.

    Letztlich aber passte der Monotheismus besser zum Römischen Reich als die altrömische von den Griechen abgekupferte Götterwelt, dachte sich Kaiser Konstantin und erhob die Sekte zur Staatsreligion. Die Christianisierung des Kontinents nahm ihren Lauf. Ein Stamm nach dem anderen wurde mit dem Schwert vom Heidentum „befreit“.

    Der Blutrausch dieses Opferkults kannte keine Grenzen, bis die Aufklärung daher kam und der nicht minder blutrünstige Napoleon die Kirchen endgültig an die Kette legte.

    In diesen Tagen aber holt das Irrationale zum Gegenangriff aus und fordert Opfer von denen, die eigentlich gar nicht mehr an diesen ganzen überholten Unsinn glauben.

    Zitat Käßmann zu karfreitag:
    „Wir sollten versuchen, den Terroristen mit Liebe zu begegnen…“ – ach, wie viel Promille sind es denn dieses Mal wieder?

    Religiotie und Moral sind unheilbare Störungen, deren Unantastbarkeit im Grundgesetz verankert sind und deren Verunglimpfung nun verschärft unter Strafe steht.

    Die zweite Welle der Religiotisierung durch eine orientalische Irrlehre überflutet den Kontinent und die Antwort darauf soll Liebe sein.

    War es nicht der Heilige Franziskus, nach dem sich der heutige Papst schimpfen lässt, der vom Schwerte genug hatte und später als Mönch eine abenteuerliche Reise ins Heilige Land wagte, wo er dem Schrecken der Christen, dem Muselmanenführer Sultan Al-Kamil Muhammad al-Malik gegenüber trat und somit den angeblichen Sieg des Christentums über die Mohammedaner einleitete?

    Der Sultan war beeindruckt von der Opferbereitschaft des Gottesmannes, als dieser für seinen Glauben durch ein Feuer steigen wollte und ließ ihn weiterziehen.

    Möge die Mar-Gott Käßmann es ihm gleich tun und vor die Terrorführer von heute treten, – oder schweigen!

  25. KleinErna schreibt:

    Übrigens: stört sich niemand wie ich an der bizarren Bestimmung des GG, daß die politischen Parteien “an der Willensbildung des Volkes mitwirken”?

    @Einer aus Innsmouth

    Du bist nicht alleine. Auch mir stößt diese Textpassage im GG sauer auf. Und zwar deshalb, weil sie mMn dem Deutschen Volke scheinbar recht ‚hilfreich-unterstützend‘ und ‚unverfänglich‘ daher kommt, sodaß Michel gar nicht versucht ist, hellhörig zu werden und auf den genauen Wortlaut zu schauen.

    Den beabsichtigten Zweck dieser Textpassage sehe ich einerseits darin, dem Michel eine ‚Wohlfühlpille‘ zu verabreichen, damit er sich primär in der Rolle des ‚Souveräns‘ wähnt und deshalb beruhigt einem sanften Schlaf hingibt.

    Andererseits wird mit dieser (bewußt schwammig gehaltenen) GG-Textpassage sichergestellt, daß nicht das Deutsche Volk der eigentliche Souverän ist, sondern den etablierten Parteien ein mächtiges Werkzeug (die Zügel) in die Hand gegeben wurde, um Michels politisches ‚Denken und Handeln‘ so zu lenken, daß die Futtertröge der Etablierten nicht abhanden kommen (soweit sie es jeweils vor den Wahlen vorausschauend geschickt genug anstellen).

    Im Falle eines worst case ist diese Schwammigkeit zu Gunsten der Etablierten dann beliebig auslegbar. Einer jeglichen belastenden Verantwortlichkeit kann man sich damit leicht entziehen, falls es eines Tages ‚eng‘ werden sollte. Denn ‚Mitwirkung‘ ist ein seeehr dehnbarer Begriff.

  26. what? schreibt:

    @ki11erbee

    ich selbst bin bereits dabei, alles in meiner macht stehende zu tun, um in dem deutschland zu leben, in dem ich gerne u. gut leben möchte u. kann.

    aber die bürger/berufsgruppen, die nach wie vor den ganzen wahnsinn durch ihren gehorsam u. ihre befehlsbefolgungen, ermöglichen, aufgrund von dummheit, angst, feigheit (ist ja auch berechtigt, denn wie schnell kann man als deutscher hier als obdachloser enden) (od. gier-volksverräter, profiteure) u. aufgrund fehlender solidarität untereinander… auf die habe ich kaum einfluss. jeder muss selbst den mut dazu finden. das ist der einzige weg. aber in der realistischen umsetzung wohl auch der schwierigste.

    dass das volk keiner einzigen partei u. keinem einzigen politiker trauen u. sich die große wende durch sie erhoffen kann, ist mir bewusst.

  27. Alfred Z. schreibt:

    Hier ein Foto von ihr was, bezogen auf Mimik, viel vermittelt:

  28. Alfred Z. schreibt:

    Oh entschuldige KB, das Foto kam nicht mit beim Posten. Bitte löschen wenn das geht.

    Link: http://www.directupload.net/file/d/4346/t4yrxjjv_png.htm

  29. Karl schreibt:

    Wieviel Alternative steckt in der AfD? Oder ist es letztendlich nur ein Dummenfang um Zeit zu gewinnen? Eine tatsächliche Alternative kann ich mir in diesem System nicht vorstellen. Das würden die Bonzen niemals zulassen. Der friedliche Machtwechsel in der DDR 89/90 kommt selten in der Geschichte vor.

    Kritische Betrachtung zum Parteiprogramm der AfD:

    https://diskurskorrekt.wordpress.com/2016/05/09/das-neue-afd-parteiprogramm-ein-schritt-zur-cdu-2-0-teil-3/

  30. Alfred Z. schreibt:

    Gauck ehrte Frauke Petry mit Verdienstmedaille

    https://mopo24.de/nachrichten/afd-chefin-petry-bekam-von-gauck-bundesverdienstmedaille-8542

    War mir nicht mehr sicher, ob das bereits mal im Raum stand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s