„IS“, Staats-Terror und Siedlungspolitik (1)

.

isis

.

Der Staat stellt sich dem Volk gegenüber als Schutzpatron dar, der für dessen Sicherheit sorgt („Vater Staat“).

Doch wenn man über ein paar historische Kenntnisse verfügt, so wird deutlich, daß der Staat selber Terror verübt oder zulässt, um das Volk zu kontrollieren und zu lenken.

Das einzige, was sich im Laufe der Zeit änderte, war das Feindbild.

In Zeiten des kalten Krieges waren es die Kommunisten, weshalb jeder westliche Staat seine eigene Terrorgruppe steuerte, um dem Volk Angst vor ihnen zu machen.

In Deutschland wurden linke Studentenbewegungen gezielt durch staatliche Provokateure bewaffnet und radikalisiert; auch im Umfeld der RAF gab es V-Leute.

Es ist also nicht ausgeschlossen, daß die RAF im Grunde eine staatlich gelenkte Gruppierung war.

Ganz deutlich wird es in Italien, wo die sogenannten „Roten Brigaden“ den Christdemokraten Aldo Moro entführten und ermordeten.

Die Amerikaner gaben im Nachhinein zu, daß die „Roten Brigaden“ letztlich von ihnen gelenkt wurden und es während der Verhandlungen niemals wirklich darum ging, das Leben des entführten Politikers zu retten:

„Ich bedaure Aldo Moros Tod, aber wir mussten die Roten Brigaden instrumentalisieren, damit sie ihn töten. (…) Man könnte sagen, dass es ein kaltblütig vorbereiteter Totschlag war. (…) Moro musste sterben. Ihm das Leben zu retten [ist] nie meine Mission gewesen. Als stellvertretender Staatssekretär der amerikanischen Regierung und persönlicher Berater des italienischen Innenministers war es meine Aufgabe, Italien zu stabilisieren, den Kollaps der Christdemokratischen Partei zu verhindern […]“

Der Grund, warum das US-Regime Aldo Moro ermorden ließen, war seine Bereitschaft, mit der kommunistischen Partei in Italien zu koalieren.

.

Man erkennt also, daß der Staat ein doppeltes Spiel spielt.

Einerseits tut er so, als läge ihm nichts so sehr am Herzen wie die Sicherheit des Volkes.

Andererseits betreibt oder lenkt er selber Terrorgruppen, um das Volk nach Sicherheit rufen zu lassen.

Der Staat ist also wie ein Feuerwehrmann, der immer mal wieder Feuer legt, um den Leuten die Notwendigkeit einer Feuerwehr vor Augen zu führen.

.

Um die Situation in der Jetztzeit zu verstehen, muss man eigentlich bloß statt der RAF oder den Roten Brigaden „Islamisten“als Feindbild einsetzen.

Und auch hier muss man sich die Frage stellen:

Will der Staat wirklich die Islamisten und ihre Organisationen bekämpfen

oder ist es letztlich der Staat, der die Islamisten steuert?

Daß etwas „wohldosierter“ Terror nützlich ist, um das Volk immer mal wieder in einen Zustand der Angst zu versetzen, hat sich ja in der Vergangenheit gezeigt.

.

panic button Panik

.

Um diese Frage zu beantworten, müssen wir einfach logisch vorgehen.

Verhalten sich die Politiker/Regierungen, die angeblich den Terror mit allen Mitteln bekämpfen wollen, vernünftig?

Die Antwort darauf fällt eindeutig aus: NEIN

Im Gegenteil.

Die Handlungen der Politiker sind zu 100% darauf ausgerichtet, ein perfektes Klima für Anschläge zu erschaffen,

während sie mit ihren Worten so tun, als ginge es ihnen um Sicherheit.

Auf der einen Seite werden Millionen/Milliarden für Überwachung/Bewaffnung etc. ausgegeben,

aber total simple, wirksame und kostengünstige Gegenmaßnahmen unterbleiben.

.

Um mal ein Gleichnis zu wählen:

Die Getreidevorräte einer Stadt lagern alle in einer großen Halle.

Die Tore dieser Halle sind sperrangelweit offen und jeden Abend kommen irgendwelche Nagetiere, die vom Getreide fressen.

Die Wachen haben Order, die Nagetiere keinesfalls daran zu hindern, in die Halle einzudringen.

Die Politiker stellen sich nun mit besorgter Mine hin und fordern:

Bessere Überwachung der gesamten Stadt.

Diktatorische Vollmachten für Politiker.

Zugriff auf alle Computer der Stadt.

Aufzeichnung aller Telefongespräche der Stadt.

Abschaffung des Bargelds.

Permanenter Ausnahmezustand.

Mehr Polizei.

Mehr Ausgaben für das Militär.

Bessere Bewaffnung der Polizei.

.

Ein Bürger mit gesundem Menschenverstand wirft ein:

„Wie wäre es, wenn wir einfach das Hallentor schließen würden?“

Worauf die Politiker sagen, daß es unmöglich sei, Tore zu schließen.

Die Wirtschaft schreit auf, daß das Schließen von Toren die Wirtschaft in den nächsten 20 Jahren 500 Milliarden kosten könnte.

Die Journalisten schreiben, daß auch NPD-Politiker das Schließen von Toren gefordert haben.

Nur arbeitslose Männer mit schlechter Bildung würden so einfache Lösungen, die erwiesenermaßen nie funktionieren, favorisieren, weil sie die Komplexität des Problems nicht begreifen.

Und überall in der Stadt findet man Aufkleber mit dem Slogan „Rodents welcome- Bring your families“

.

Ratte hammer kopf

.

Ihr mögt das Gleichnis übertrieben finden, aber es ist gar nicht so weit von der Wirklichkeit entfernt.

Über Jahrhunderte haben Völker ihre Grenzen kontrolliert und auf einmal heißt es, dies sei nicht möglich?

Dabei ist es übrigens gar nicht nötig, Grenzen zu schließen, um die jetzigen Menschenmassen aufzuhalten.

Denn es handelt sich bei den jetzigen Vorgängen in Wirklichkeit um Siedlungspolitik, also die staatlich geplante Ansiedlung von Menschen, um die Bevölkerungszusammensetzung zu verändern.

Im selben Moment, in dem die staatliche Unterstützung der Siedlungspolitik wegfällt, kommt sie zum Erliegen.

Denn es sind ja nicht irgendwelche bewaffneten ausländischen Invasoren, die hier Deutsche aus ihren Wohnungen vertreiben.

Es sind deutsche Politiker, Polizisten, Richter, Staatsanwälte, Gerichtsvollzieher, etc., die mit Unterstützung des Staatsapparates die Siedlungspolitik durchführen.

Und die einfachste Art des Stopps wäre eine öffentliche Ankündigung, daß Deutschland für Flüchtlinge, die z.B. nach dem 1. Mai 2016 ankommen, nicht mehr sorgen werde.

Die Grenzen muss man also gar nicht schließen.

Man muss den Leuten nur klarmachen, daß jeder, der nach dem 1. Mai 2016 deutschen Boden betritt, kein Recht auf irgendwelche Leistungen hat.

Touristen oder Leute, die in Deutschland eine Arbeitsstelle haben, können natürlich weiterhin herkommen.

Nur kann sich eben niemand mehr hinstellen und sagen: „Ich Syrer, Pass verloren“ und dann auf staatliche Leistungen oder dergleichen hoffen.

.

shrug

(Du Flüchtling? Na und? Deutschland voll. Deutschland zahlt nicht.)

.

Eine derartige Regelung wäre übrigens fair gegenüber allen Seiten und ist natürlich völlig mit dem Völkerrecht vereinbar.

Es gibt keine Verpflichtung für Länder, jeden ins Land kommenden Menschen zu versorgen.

Geht doch mal nach Saudi-Arabien und sagt, ihr hättet zwar keine Arbeit und keinen Pass, aber ihr hättet gerne Geld und eine Unterkunft, weil ihr ja schließlich auch Menschen seid und es in Deutschland schwer ist, einen Job zu finden.

Die lachen euch einfach aus.

Und glaubt ihr, daß die UN Saudi-Arabien deshalb sanktioniere wird?

Natürlich nicht.

Wenn aber Saudi-Arabien nicht für jeden Menschen sorgen muss, der sich im Land aufhält, warum sollte Deutschland es müssen?

.

Ihr seht, daß die Forderung nach „geschlossenen Grenzen“ oder gar „Abschottung“ total am Kern vorbeigeht.

Wir brauchen keine Grenzen zu schließen und müssen uns auch nicht abschotten.

Wir müssen der Welt nur klarmachen, daß wir Flüchtlinge, die nach einem gewissen Stichtag Deutschland betreten, nicht mehr versorgen werden.

Was unser gutes Recht ist.

.

Nur noch mal zur Verdeutlichung ein paar statistische Fakten:

Deutschland hat etwa 230 Einwohner pro qkm bei einer Einwohnerzahl von 80 Millionen.

Frankreich hat etwa 100 Einwohner pro qkm bei einer Einwohnerzahl von 60 Millionen.

Daraus folgt:

Würde Frankreich 60 Millionen „Flüchtlinge“ aufnehmen,

wäre es immer noch weniger dicht besiedelt als Deutschland zum jetzigen Zeitpunkt!

.

Es gibt aus ökonomischer, ökologischer und vernünftiger Sicht keinen einzigen Grund, warum von allen Ländern Europas ausgerechnet Deutschland auch nur einen einzigen weiteren „Flüchtling“ versorgen sollte.

Höchstens freiwillige, also private oder spendenfinanzierte Versorgung von „Flüchtlingen“ halte ich für zulässig.

Wer „Flüchtlingen“ helfen will, kann sie auf eigene Kosten einfliegen, zahlt ihre Krankenversicherung, ihre Unterbringung und ihren Lebensunterhalt.

Deutsches Steuergeld hingegen muss von der Finanzierung der Siedlungspolitik ausgeschlossen werden.

Deutsches Steuergeld ist für die Versorgung von Deutschen da!

Es gäbe viel Gutes, was man mit dem Geld in Deutschland bewirken könnte.

Nur: warum sollte die CDU irgendetwas machen wollen, was dem deutschen Volk hilft?

Man lenkt ein Volk mit Angst und Schuld.

Ein Volk, das satt und glücklich ist, wird anfangen, sich gegen die Faschisten von der CDU zu wehren.

Ein hungriges und verängstigtes Volk, das man mit Schuldkomplexen gefesselt hat, ist zu schwach, sich gegen seine inneren Feinde zu wehren.

.

Merkel Exorzist

.

(Ende Teil 1)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu „IS“, Staats-Terror und Siedlungspolitik (1)

  1. Luisa schreibt:

    Voll ins Schwarze getroffen! Aber verdammt viele,wissen wo der Hase lang läuft!Merkels Facebook Profil:Dort wurde ihre ‚Beileids -Rede ‚ gepostet.Ein super Shitstorm,nicht nur von Deutschen.:-) Kurze Zeit später ,wurde die Rede und die Kommentare komplett gelöscht! Denkt ihr Merkel wird gerade fallen gelassen? Die wird gerade in ausländischen Medien zur absoluten Buhfrau gemacht.

  2. ich würde ... wählen schreibt:

    Sehr guter Artikel. Vollste Unterstützung. Genau so ist es. Danke für deine unermüdliche Aufklärung. Gruss

  3. Ohne Belang schreibt:

    👍
    Logisch und auf den Punkt!

  4. Nationalist schreibt:

    Wieder einmal erstklassig geschrieben! Das Gleichnis mit den Ratten ist keinesfalls übertrieben, mir kommt es hier allmählich vor, als wenn das Getreide nur unter einer nicht ganz wasserdichten Plane gelagert wird und somit jedes nasse Korn anfängt zu faulen. Es ist eine Frage der Zeit wann das gesamte Getreide unbrauchbar wird.

  5. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  6. ki11erbee schreibt:

    @Nationalist

    Zum Glück wächst Getreide jedes Jahr neu.

    Lass dir also nicht einrede, irgendwas von den jetzigen Abläufen sei „unumkehrbar“.

    Alles ist umkehrbar.

    Es ist nie zu spät, das Richtige zu tun.

    Selbst Antifanten können irgendwann zur Besinnung kommen.

    Das deutsche Volk in 10 Jahren kann ganz anders sein als das deutsche Volk jetzt.

    Das besondere an Menschen ist ja, daß sie im Gegensatz zu Maschinen oder Tieren ihr Verhalten ändern können.

  7. Nationalist schreibt:

    Ich glaube fest daran, daß unser Volk noch rechtzeitig den richtigen Weg einschlagen wird.

    „Selbst Antifanten können irgendwann zur Besinnung kommen.“

    Richtig, denn das Leben ist die eigentliche Schule. Man lernt jeden Tag nie aus.

  8. smnt schreibt:

    Die Gutmenschen haben leider vergessen wie die
    Türen funktionieren. Haben kein bluetooth, kann man nicht
    „aufappen“.
    Journutten und Presstiuierte machen auch nur ihren job,
    https://propagandaschau.wordpress.com/2016/03/22/ard-und-zdf-blenden-frage-nach-den-ursachen-des-terrors-in-bruessel-komplett-aus/
    https://soundcloud.com/smnt/eu-requiem

  9. Ohne Belang schreibt:

    Hier ist ein kleines Video über die derzeit offiziellen Möglichkeiten einer Bildmanipulation in Echtzeit.

    Möge sich jeder seinen eigenen Reim dazu machen.

  10. edwige schreibt:

    Terror-Routine

    Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime in Deutschland hat sogar vergessen, bei seiner Betroffenheitserklärung das Datum und den Ort auszuwechseln. Er hat einfach seine Stellungnahme zu den Pariser Massenmorden verschickt.
    – See more at: http://www.orf-watch.at/Debatte/2016/03/terror-routine-beim-staatsfunk#sthash.YWxWiVKY.dpuf

  11. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt und kommentierte:
    exakt 😉

  12. Ohne Belang schreibt:

    Wenn man KB-Kunde „Geld“ verstanden hat, macht der nachfolgende Artikel richtig Spaß beim lesen.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-03/bundeshaushalt-2017-bundesregierung-wolfgang-schaeuble#comments

    Nochmals ein kleines Dankeschön für Deine Geld-Artikel.

  13. Martin Ochmann schreibt:

    Auch wieder ein Hinweis, dass die Deutsche Wirtschaft hinter der Siedlungspolitik steht, ist die Website der „Intergrations-Initiativen der Deuschen Wirtschaft“:

    https://www.wir-zusammen.de/home

    Da mittlerweile jeder junge Deutsche Abitur macht und studiert oder mindestens einen Bürojob anstrebt, muss man die Arbeiterklasse mit „Flüchtlingen“ auffüllen.

  14. Ohne Belang schreibt:

    @Martin,

    so wurde es gelehrt. Nur das einfachste Tätigkeiten heute „digitalisiert“ sind und es den „Grundarbeiter“ so in der Form nicht mehr braucht.

    Wenn es einen Mangel in einem Berufsbild geben sollte, wäre dieser mit einem höheren Lohn oder Gehalt sehr schnell beendet.

    Das ist die fetteste Lüge der „sozialen Marktwirtschaft“!

    Ich schaue zwangsweise immer die Werbung auf der Straße.

    „Aufstieg durch Bildung, ihr …Kurs“

    Was für eine Scheiße.

  15. Rheinwiesenlager schreibt:

    Das beschriebene setzt derzeit der Erdowahn im Bilderbuchformat in der Türkei
    um ,wo er sich mit false Flag Terrorbombing buchstäblich an die Macht gebombt hat.Der wird mit jeder Bombe mächtiger den je.
    Derzeit geniessen wir hier nocht die Softversion davon,aber ich glaube schon
    das Merkel zur Not auch hier ein bischen Bomben lässt um die Oberhand zu behalten. Das anzünden von Dachstühlen in Asylunterkünften gehört auch schon dazu.

  16. Rantanplan schreibt:

    Das was die Propaganda Due in Italien war, ist die Atlantik-Brücke in Deutschland. Die Geheimdienste arbeiten nicht für die Staaten sondern für die Eliten. Was diese Geheimdienste schützen ist das Zentralbankensystem mit dem verzinsten Geldsystem. Darum geht es.

  17. ki11erbee schreibt:

    @Jim Jekyll

    Das bringt ein Job als „Crisis Actor“ halt so mit sich, daß man immer dort eingesetzt wird, wo die Action ist…

  18. Jim Jekyll schreibt:

    C.I.A. – Crisis in Action. Nicht umsonst sind dort die höheren Ränge mit Mormonen besetzt, diese Sekte/Mafia arbeitet wesentlich effektiver als zum Beispiel die „Zionisten“, „Bilderberger“ oder „Freimaurer“ (die mittlerweile überall im Gerede sind)!

  19. Tyr schreibt:

    @ Jim Jekyll

    🙂 Der „Zufällige“ heißt „zufälligerweise“ auch noch Mason.

  20. catchet schreibt:

    Würde ich ein Attentat begehen wollen und mein Testament verfassen, dann würde ich es mit der Post abschicken oder in meiner Wohnung hinterlegen oder im Auto.
    Einer der Brüssel-Attentäter war aber so raffiniert und hat es im Mülleimer plaziert. Klar, ist der erste Ort wo man nachschaut und die Mülleimer werden am Flughafen auch nicht 5 mal am Tage geleert.

    Und ein Brüssel Attentäter wurde aus der Türkei mit dem Verweis „Bitte nicht schütteln“ oder „Bitte nicht mit Feuer in Verbindung bringen“ oder „Explosionsgefahr“ ausgewiesen, aber die Polizei in Brüssel kann bekanntlich kein türkisch und hat „handle with care“ verstanden.

    Zufälle gibt es.

    Jeder seriöse C-Movie Filmemacher würde ein solches Drehbuch als „Nonstop Nonsens“ ablehnen.

  21. Tyr schreibt:

    @catchet
    Ich schätze unter den Herrschenden gibt es mittlerweile auch schon ein paar Todesopfer zu beklagen. Und zwar wenn es nach solchen „Anschlägen“ darum geht was man nun an „Fakten“ und „Erklärungen“ veröffentlichen will. Da wird wohl schon der Ein oder Andere bei der Besprechung gestorben sein, weil er vor Lachen nicht mehr atmen konnte.

    Und ich dachte viele „Erklärungen“ sind nicht mehr steigerungsfähig.

  22. TobiasNasenlöcher schreibt:


    Man schaue sich am Ende den Typen im Hintergrund an, als er merkt das er auf Sendung ist, fängt er an zu humpeln..köstlich..

    Video anscheinend bei BBC entfernt

  23. derbienenmannsagt schreibt:

    Ein Wunder ist geschehen. Gerade beim Fratzenbuch gefunden:

    Max Holzbach: Die CDU bekommt von mir keine Stimme mehr, fühle mich als langjährige CDU Wähler verschaukelt, bin 86 und habe ab dem 21 Lebensjjahr nur die Partei gewählt , aus und vorbei ich brauch die Merkel nicht.

    Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 161 ·

  24. hajduk81 schreibt:

    So schaut die überwältigende Mehrheit der Facebook Nutzer aus die es einfach nicht fassen können das die phösen phösen Islamisten schon wieder unser friedfertiges Europa mit seiner blühenden Demokratie und seinen edlen Menschenrechten heimgesucht haben!
    (Ralf Wiggum in aktuellen Belgien Farben konnte ich momentan leider nicht finden) http://40.media.tumblr.com/69374a214719a7cdb80ca9bd07ca714e/tumblr_ny69xyjscI1s1bdg8o1_1280.jpg

  25. wolfswurt schreibt:

    Und warum wolle die Machthaber die Bevölkerung in Angst halten?

    Weil sie oben bleiben wollen, gleich einem Ertrinkenden, der, je größer die Gefahr des Absaufens besteht, um so wilder um sich schlägt.

  26. Ohne Belang schreibt:

    Hier ist der Artikel der das komplette Frühstück ersetzt.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/rockefeller-familie-trennt-sich-von-oelriesen-exxon-a-1083917.html

    Nur lesen wenn man auf Diät ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s