„Anschlag“ in Brüssel

.

false flag1

.

Wird man wieder „Terror-Anleitungen“ und Reisepässe in den Autos finden?

Welche NATO „IS“-Zweigstelle wird dieses Mal die Verantwortung übernehmen?

Wird man wieder alle Sündenböcke Terroristen bei der Verhaftung erschießen?

Wieso nimmt die Anzahl an Terroranschlägen zu, je mehr die Überwachung und die Bewaffnung der Polizei zunimmt?

Welches Land im Nahen Osten wird als nächstes vom Westen überfallen?

Oder wird sich gar eine afrikanische Terrorgruppe schuldig bekennen?

Fragen über Fragen.

.

Ironischerweise ist die Aussage: „Das hat alles mit dem Islam nichts zu tun“ sehr wahrscheinlich völlig korrekt.

Der Islam hat tatsächlich nichts damit zu tun.

In Wahrheit sind alle Terroranschläge der letzten 50 Jahre Inszenierungen westlicher Geheimdienste, die dem jeweiligen Feind in die Schuhe geschoben werden.

Zu Zeiten des kalten Krieges waren es die Kommunisten („Brigate rosso“ und „RAF“), später die Nationalisten („NSU“).

Und seit 2001 sind es halt immer die Moslems, weil sie das Pech haben, auf großen Ölvorkommen zu sitzen.

.

911 jet fuel

.

Jetzt sieht man auch die Wirksamkeit der „Invade them and invite them“-Strategie.

Wer würde Kriege im Nahen Osten gutheißen, wenn in Europa bloß ein paar Prozent gut integrierte, säkulare, friedliche Moslems leben würden?

Niemand.

Um Vorwände und Akzeptanz für die fortgesetzten Aggressionen des Westens zu haben, braucht man dumme, kriminelle, radikalisierbare, fanatische, unsympathische FORDERNDE Moslems, denen man bei Bedarf die eigenen Anschläge in die Schuhe schiebt.

Friedliche, gut integrierte Moslems…pah!

Braucht kein Schwein, sowas.

.

Präventionsgipfel in Berlin - Pressekonferenz

(Das Bild ist zwar nicht mehr aktuell, die dahinter stehende Strategie aber schon. Die CDU macht etwas, die Moslems fordern es und schon denken die Leute, die CDU hat es machen „müssen“, weil die Moslems es ja gefordert haben. Eigentlich peinlich, daß ein Volk so lange auf eine so billige Masche reinfällt. Auch Erdogan hat nicht die EU „über den Tisch gezogen“, sondern Merkel hat vorher ausarbeiten lassen, was Erdogan fordern sollte.)

.

Wer CDU wählt, wählt Krieg.

Wer Krieg wählt, wählt False Flags.

Wer False Flags wählt, wählt Terror und Siedlungspolitik.

Die CDU-Wähler können sich also auf die Schultern klopfen; auch Brüssel haben sie zu verantworten.

Solange die CDU in Deutschland/Europa regiert, solange wird der Terror nicht aufhören.

Die „Islamisten“ sind das Werkzeug der USA/EU/NATO.

.

IS USA

.

Wenn man also wahrheitsgemäß auf die Frage antworten sollte, von welcher Religion/Ideologie die größte Gefahr für den Weltfrieden ausgeht, so muss man sagen, vom Christentum/Kapitalismus.

Wenn mein Nachbar in den Wald fährt, ein Rudel Wölfe einfängt und sie mir ins Wohnzimmer schickt, geht die eigentliche Gefahr ja auch nicht von den Wölfen aus, sondern von meinem menschlichen Nachbarn, der sie als Waffe gegen mich verwendet.

Und wenn nun alle Wölfe friedlich wären?

Dann würde mein Nachbar sie mir nicht ins Wohnzimmer schicken.

Es ist also ziemlich heuchlerisch, wenn die CDU so tut, als läge ihr etwas an der Integration der hier angesiedelten Ausländer.

Das Gegenteil ist der Fall.

Nur kriminelle, radikalisierbare Moslems, die man auf Knopfdruck ausflippen lassen kann (Koranverbrennungen, etc.), liefern der Politik den größten Nutzen.

.

muslim

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

65 Antworten zu „Anschlag“ in Brüssel

  1. sandmannsagt schreibt:

    Hat dies auf Der Sandmann sagt … rebloggt und kommentierte:
    Der Terror kommt zur rechten Zeit…

  2. Anhalter schreibt:

    Man sollte mal G. Soros befragen , ob ihm dazu irgend etwas einfällt !

  3. ki11erbee schreibt:

    @Anhalter

    Ich würde lieber beim CIA/BND/belgischen Geheimdienst nachfragen…

  4. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  5. Ohne Belang schreibt:

    Ich habe vor sehr vielen Jahren mal dieses Buch gelesen.

    http://sklaven-ohne-ketten.blogspot.de

    Das kam mir sehr VT vor. Aber ich habe jeden Artikel gelesen und bei jeder „komischen Situation“ in der Welt wurde dieses Buch lauter in meinem Kopf.

    Dieser KB – Blog gab mir dann den Rest. Schocktherapie nach Naomi K.

    Es geht nicht anders. Ich fordere hiermit die Einstellung des Irre seins.
    Kommt, lasst uns einfach wieder zum Grundwissen stehen.

    Nein sagen! Sobald etwas im täglichen Ablauf nicht mehr stimmt, ist es eine sehr lange Salami.

    „Breaking News“ oder Scheibe 23 ….Es geht darum die ganze Salami zu begreifen.

    Fallt ihnen einfach mitten drin ins Wort.

    Mut!

  6. sk schreibt:

    Ich mein… ich will ja nix sagen… aber warum rennen in Brüssel lauter vermummte Polizisten und Soldaten rum?

    http://www.faz.net/aktuell/politik/bruessel-szenen-aus-einer-abgeschotteten-stadt-14139664/polizisten-nehmen-in-bruessel-14139783.html

    Warum sieht der Festgenommene so aus wie der Festnehmende? Warum hat der Festnehmende einen Rucksack an?

    Auch interessant, Bild 9 der Fotostrecke. Spinne ich oder kommen mir die beiden Damen rechts im Bild irgendwie bekannt vor?

    „Weiß“ man schon mehr? Wurden die Personalausweise bereits gefunden?

  7. Ohne Belang schreibt:

    Wir sind die Enkel der „Tätergeneration“ Gut, ich nehme diese Herrausforderung an. Da mich die Medien täglich bedrohen.

    Ich habe diese Mechanismen studiert und komme zu dem Schluß, das die heutigen „Machthaber“ versuchen die Bürger schon wieder zu vergewaltigen.

    Nutzen wir diese Vergleiche!

    Ich habe mal zu einem Freund gesagt:

    Triangulation. Das kommt aus der GPS Welt und bedeutet Dreipunkt-Ortung.
    Wenn man drei Punkte bestimmen kann, ist eine Verortung der Position möglich.

    Das habe ich mit dem Hintergrund der DDR gesagt.
    Mein Opa im DR, meine Eltern in der DDR und ich heute in der BRD.

    Genug der Scheiße! Das ist alles grundlegend Falsch. Und sie wissen das.
    Somit ist das handeln böser Vorsatz.

    Warum dulden wir das?

  8. catchet schreibt:

    Was man sieht, hat oft NICHTS mit der Realität zu tun.
    Dies lehrt schon Austin Powers.

  9. tomcatk schreibt:

    Also vom Christentum geht keine Gefahr aus, im Gegenteil. Die Gefahr geht von denen aus die sich nicht an die Lehren des Christentums halten. Bitte kb, Du schreibst solch brilliante Artikel und dann immer wieder dieser Seitenhieb 😦 Das verstehe ich nicht. Diese Leute/Täter sind das Gegenteil vom Christentum/Christsein.
    Sich selber so zu nenen können die ja 24/7 aber dadurch wird das nicht wahrer.
    Die Bergpredigt sagt eigentlich alles.

  10. catchet schreibt:

    „Flüchtlinge“ pausenlos im Einsatz:

    Hessen: Syrische Flüchtlinge retten verunglückten NPD-Mann

    http://www.focus.de/politik/deutschland/npd-politiker-fuhr-mit-auto-gegen-baum-hessen-syrische-fluechtlinge-retten-verunglueckten-npd-mann_id_5377381.html

    Im Stadtteil Eversburg in Osnabrück ist am Donnerstagvormittag ein Kleinflugzeug abgestürzt. Laut Polizei wurden bei dem Unglück zwei der vier Insassen schwer verletzt. Ohne die Hilfe eines beherzten Flüchtlings wären einige von ihnen vielleicht nicht mehr am Leben.

    http://www.focus.de/panorama/videos/absturz-in-osnabrueck-irakischer-tierarzt-rettet-zwei-verletzte-aus-flugzeugwrack_id_5349558.html

  11. Ohne Belang schreibt:

    „Die Anschläge von Brüssel sind von den europäischen Regierungen scharf verurteilt worden. Sie sichern Belgien Solidarität zu und ergreifen eigene Sicherheitsmaßnahmen.“

    Schreibt die Zeit.

    Nun gehen wir mal ganz einfach in Gedanken ins 1976 zurück.

    Da gab es Grenzen, auch die des guten Geschmacks.

    Ach was , gehen wir in die Dorfgemeinschaft von 1000 ac!

    Jedes Q eine „Terror-Aktion“ .

    Wem nutzt das?

  12. ki11erbee schreibt:

    @tomcat

    Ja, die Mehrheit der Deutschen sind keine Deutschen.
    Die Mehrheit der Richter sind keine Richter.
    Die Mehrheit der Frauen sind keine Frauen.
    Die Mehrheit der Männer sind keine Männer.
    Die Mehrheit der Christen sind keine Christen.
    Die Mehrheit der Antifaschisten sind keine Antifaschisten.
    Die Mehrheit der Linken sind keine Linken.

    Schwierige Zeiten. Aber Tatsache ist, daß die schlimmsten Verbrechen von Leuten begangen werden, die sich selber als Christen definieren und getauft sind.

    Ob sie ein Außenstehender auch als Christ definieren würde, ist jetzt mal nebensächlich.

  13. Division Viking schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  14. tomcatk schreibt:

    Sie mögen als Baby getauft sein (was nichts bedeutet), sie mögen sich selber 24/7 so bezeichnen aber sie handeln entgegengesetzt den Lehren des Namensgebers. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

    An Ihren Taten sollt ihr sie erkennen. 😉

  15. ki11erbee schreibt:

    @Tomcat

    Was Du meinst, ist für die allgemeine Wahrnehmung komplett irrelevant.

    Vielleicht sind Iren ja in Wirklichkeit Schwarze mit Kraushaar und die jetzigen Iren sind keine richtigen Iren?

    Vielleicht sind echte Chinesen blond und haben blaue Augen?

    Wer definiert, was echt und was unecht ist?

    Für einen normalen Menschen ist nicht wichtig, was du über ihn denkst, sondern was er für Erfahrungen mit ihnen macht.

    Und meine Erfahrung ist: sobald jemand sich explizit als Christ bezeichnet oder in einer christlichen Organisation (Caritas) ist, ist er zu 99,99999% ein Arschloch.

    Heuchler, die sich auf Kosten anderer als Wohltäter darstellen.

  16. ich würde ... wählen schreibt:

    Hi KB, ich selber war, bin und werde nie ein Christ sein. Allerdings muss ich gestehen, dass ich in der Zeit in der ich in der christlichen BRD lebe mit den meisten Christen gut ausgekommen bin. Ob deswegen wirklich fast alle so böse Menschen sind, na ich weiß nicht recht…

  17. sk schreibt:

    Der ORF berichtet:

    Frankreichs Premierminister Manuel Valls drückte den Opfern sein Mitgefühl aus und sprach erneut von „Kriegsakten“. „Ich möchte meine Solidarität gegenüber der belgischen Regierung, unseren belgischen Freunden ausdrücken, die heute Früh in Brüssel offenkundig von mehreren Anschlägen getroffen wurden“, […]

    Mit Kriegsakten liegt er ja sogar richtig. Nur gehen die vom Westen aus.
    Da die Anschläge nun also offenkundig sind, bitte nicht mehr weiter nachfragen!
    Interessant auch, mit wem man sich so solidarisch zeigt. Mit der Regierung und den EU Faschisten.

    Und weiter:
    Jordy van Overmeir war aus Bangkok nach Brüssel geflogen und holte sein Gepäck, als er einen Knall hörte. „Ich dachte erst, da sei ein Koffer runtergefallen“, sagte er dem britischen Sender Sky News. […]

    Ein Koffer? Also ich weiß ja nicht… jeder Polenböller macht schon eine kräftige Druckwelle und Krach, dass einem Hören und Sehen vergeht. Eine Bombe in einem geschlossenen Raum verwechselt der mit einem runterfallenden Koffer?

    Und warum wird ein AKW evakuiert?

    Ich lass es jetzt sein… da wird man ja bescheuert!

  18. tomcatk schreibt:

    Bei der Caritas und quasi allen sonstigen Organisationen der kath. oder ev. Kirche hast Du natürlich recht. Recht deshalb weil diese sich (sehr oft) nicht christlich verhalten. Da stinkt der Fisch vom Kopfe her.

    Ich werde ja nicht dadurch zum Bäcker nur weil ich mich als solchen bezeichne, meinen Lebensunterhalt aber durch das anstreichen von Wänden verdiene. Bin dann ein Maler 🙂

  19. ki11erbee schreibt:

    @tomcat

    Und was machst du, wenn alle Leute, die ihren Lebensunterhalt mit dem Anstreichen von Wänden verdienen, sich auf einmal als Bäcker bezeichnen?

    Formal magst du dann Recht haben, aber in Realität ist dann ein Bäcker jemand, der Wände anstreicht.

  20. catchet schreibt:

    Wenn ich mich einmischen darf: Es mag sein, dass beim Caritas unsägliche Personen arbeiten,doch würde die Welt ganz anders aussehen, ohne Organisationen wie Caritas, Miserior, Rotes Kreuz, Johanniter, etc.

    Die katholische Kirche rettet jedes Jahr Millionen Menschen vor Hunger, Krankheit, Elend und Tod.

  21. derbienenmannsagt schreibt:

    Es ist so langweilig. Immer wieder derselbe geistige Dünnpfiff. Ehrlich.

    Vor allem sind für uns Aufgeklärte und Wahrheitssuchende die „Nachrichten“ und Berichte über „Terroranschlag“ eine geistige Qual. Mittlerweile transkripiere ich beim lesen von Meldungen diese direkt in den „Wahrheitsmodus“.
    Wie man also bei einer Fremdsprache nach einer gewissen Kentniss nicht mehr jedes Wort übersetzen und nachschlagen muss, so weiß man auch beim Lesen von „Nachrichten“ sofort was gemeint ist, oder erkennt eine Richtung.

  22. Timelapse schreibt:

    @tomcatk

    Das Christentum kam ja mit Gewalt, hält sich mit Gewalt und Angst (=Terror) und viele Anhänger warten sehnsüchtig auf eine Endzeitkatastrophe. Letztere kommt auch nicht von selbst, sondern muss obendrein noch herbeigeführt werden.

    Killerbees Sichtweise halte ich für richtig. Kürzlich schrieb er einen Artikel über die CDU-Wähler; Ich erinnere mich an:

    – panische Angst vor selbständigem Denken
    – keine Verantwortung übernehmen
    – Unmündigkeit
    – traumatisiert

    Dies sind einige der von Killerbee genannten Eigenschaften der CDU-Wähler, die ja oftmals Christen sind. Auf wen treffen sie noch zu? Eben, auf viele Christen. Das war der Knackpunkt. Wobei das Trauma auch sehr einfach ausfindig zu machen ist, nämlich der Machtanspruch der Kirche/ des Christentums: Wer etwas anderes glaubt oder abfällig wird/zweifelt, wird (seelisch) ausgelöscht.

    Diese in ihrer Brutalität nicht mehr zu überbietende, fortwährende Morddrohung, ist das Trauma und führt auch selbstredend in vielen Fällen über die Zeit zu Veränderungen am Nervensystem.

    Deswegen halte ich mich mit Verurteilungen zurück.

    Wenig zielführend ist es auch, sich irgendwelche einzelnen Sprüchlein aus den sogenannten „heiligen Schriften“ herauszusuchen, die angeblich Gegenteiliges beweisen.

    Was sind all die „religiösen“ Vorschriften der Abrahamiten gegen Kants kategorischen Imperativ?

    Ganz locker-flockig geht es auch im Buddhismus zu:

    Glaubt den Schriften nicht, glaubt den Lehrern nicht, glaubt auch mir nicht. Glaubt nur das, was ihr selbst sorgfältig geprüft und als euch selbst und zum Wohle dienend anerkannt habt. – Buddha

    Nicht als persönlichen Angriff missverstehen.

    Beste Grüße

    PS:
    Als ich vor wenigen Jahren anfing, mich damit zu befassen, wie und in welchem Ausmaß die alteuropäischen Kulturstätten durch die Kirche ausradiert worden sind, kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Ich ging ja, wie wohl fast jeder, ursprünglich davon aus, dass dies alles schon hinlänglich erforscht und dokumentiert worden sei. Noch nicht einmal zu einem winzigen Bruchteil!

  23. Ohne Belang schreibt:

    @Timelapse

    👍

  24. tomcatk schreibt:

    Huch, wir kommen vom Thema ab.
    Würde mit Interessierten gerne weiter diskutieren, aber nicht in diesem Strang. 🙂

  25. Hochwasserpegel schreibt:

    Gehe nicht von False Flag aus. Ich war schon häufiger in Brüssel. Mollenbeek ist grotesk.

  26. hajduk81 schreibt:

    Das die USA samt ihrer NATO Vasallen die größten Kriegstreiber und Verbrecher auf dieser Welt sind sollte eigentlich jedem halbwegs klar denkenden Menschen einleuchten! Es gibt sie aber dennoch, die Leute die behaupten das sei alles eine große Verschwörungstheorie und für die Anschuldigungen würden dir Beweise fehlen. Um diese Menschen mache ich aus Prinzip einen großen Bogen!
    Was wir nicht in der deutschen Lügenpresse zu sehen bekommen sind die Aufnahmen vom Staatsbesuch des amerikanischen Despoten in Kuba, wo Raul Castro einen Umarmungsversuch von Barack ObOmba verhindert!

  27. sk schreibt:

    @Hochwasserpegel

    Mindestens aber LIHOP.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass zwei Anschläge abhängig voneinander so koordiniert werden können ohne dass das irgendein Geheimdienst mitkriegen soll.

    Das Material muss beschafft, getestet und an den Einsatzort gebracht werden. Die „Manpower“ muss absolut verlässlich sein und darf nichts durchsickern lassen. Dazu gehört auch technisches Verständnis zum Bauen eines Knalleffektes (Zünder, Gemisch,…) oder ein zuverlässiger Lieferant.

    Oder die Geheimdienste sind alle dumm, unfähig, naiv etc… Noch ein Beweis dafür, dass wir viel mehr überwacht werden müssen.

  28. oschasieber schreibt:

    @sk: Ja Bild 9 ist eigenartig. Ich kenne die Damen zwar noch nicht, aber mir ist keine Fluglinie weltweit bekannt die Damen mit solcher „Ausstrahlung“ als Stewardessen oder ähnliches beschäftigt. Sieht mir sehr nach „Schauspieler“ aus.
    Noch interessanter ist jedoch Bild 14. Nach dem „Anschlag“ kann dieses Bild ja wohl nicht gemacht worden sein, weil in so einem Fall wohl alle verfügbaren Rettungskräfte im Einsatz sind und nicht blöd „in Bereitschaft“ rumstehen.

    Euch Allen einen schönen Tag.

    oschasieber

  29. Luisa schreibt:

    P.s.Abdeslam hat doch drei Kumpels aus Ulm abgeholt.CDU Politikerin Vera Lengsfeldt und Trump, geben für die Anschläge Merkel Schuld.Seltsam? !

  30. POPE schreibt:

    Endlich – möchte man sagen, denn nach all den Vorwarnungen war ja ein Anschlag überfällig. Wie sonst könnte man noch an ‚Terrorismus‘ glauben?!

    Aber warum sollen wir rational noch Angst vor ‚islamischem Terrorismus‘ haben? Ein paar Dutzend Leute tot? Jeder Flugzeugabsturz ist schlimmer. Wenn es wirklich die Islamisten wären, müssen sie sich langsam doch beeilen, wenn sie uns eines Tages ausrotten wollten…

    Es gibt einen realen Background: Diese False Flag Operationen dienen dazu, um uns am Ende total zu kontrollieren, noch weiter zu besteuern und uns schlussendlich zu ewig duckenden Sklaven zu machen. Nur das alleine ist der Zweck dieser Einschüchterungen durch Anschläge.

    Leider, ja leider für die rechtschaffenen, braven Bürger – und CDU-SPD-Wähler – wird es wohl dazu kommen!

  31. Hochwasserpegel schreibt:

    @sk
    in Irak und Syrien sind fast jeden Tag Anschläge und Selbstmordattentate, da spricht man ja auch nicht von „false flag“. Die sind doch dort ausgebildet.
    Nur weil einige oder viele Attentate false flag sind / waren sind nicht ALLE Anschläge gefakt oder LIHOP.

  32. Inländerin schreibt:

    @ tomcatk
    @ ki11erbee

    Euch beiden möchte ich Recht geben. Das Christentum ist nicht gefährlich. Gefährlich ist, wie diese Lehre von den Menschen interpretiert wurde und wird. Es kommt darauf an, wie der Einzelne damit umgeht und da kenne ich beide Extreme.

    @ Timelapse

    Insbesondere slawische Kultstätten sind christlich „überbaut“ worden. Wenn man intensiv genug recherchiert, findet man bei so manchem katholischem „Wallfahrtsort“ ein ehemaliges slawisches Heiligtum.

  33. catchet schreibt:

    Bitte ab 3:57 Min ansehen:

  34. JensN. schreibt:

    Zwar etwas off- topic, aber dennoch interessant:

    „Kölner Gewalttäter müssen trotz Hafturteil freigelassen werden“

    Gelesen bei t- online. Den Artikel dazu kann ja jeder selber dazu googeln. Mich überrascht ja in diesem „Staat“ schon lange nichts mehr, von daher nimmt man das eben nebenbei zur Kenntnis. Man stumpft ab. Merkwürdigerweise gab es bei Horst Mahler, Günter Deckert oder den jetzt verurteilten Brandstiftern von Salzhemmendorf keine „Justizpanne“. Gut Leute, es wurde hier ja schon bis zum Erbrechen analysiert, die Gründe und Hintergründe wurden zur Genüge erläutert. Festzuhalten bleibt: Durch dieses Fegefeuer müssen wir – und damit meine ich alle Deutschen – einfach durch. Ein lernresistentes Volk bekommt eine schlechte Regierung und damit auch einen schlechten Justizminister. Für mich selber stelle ich immer wieder mit einer gewissen Genugtuung fest, das ich von Anfang an auf der richtigen Seite gestanden habe, dort immer noch stehe und auch immer stehen werde.

  35. catchet schreibt:

    @JensN.

    Wie Du siehst stimmen alle Worte von Ki11erbee.
    Im Gefängnis können Gewalttäter keinen Schaden an den Deutschen anrichten.
    Von daher werden die in Freiheit entlassen, damit die Söldner ihren Job machen können.

  36. Inländerin schreibt:

    @ catchet

    Und wenn man Deine Worte mal umdreht:
    Wer ins Gefängnis kommt, soll/kann keinen „Schaden“ mehr anrichten.

    @ alle

    Endlich fündig geworden, wie es sich gehört:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/bruessel-explosionen-am-flughafen-newsblog-mit-aktuellen-entwicklungen-a-1083549.html

  37. Inländerin schreibt:

    Hier zwar OT, aber dennoch, frei nach dem Motto, Vergewaltigen ist doch gar nicht so schlimm, wenn ein Kondom mit dabei ist:

    http://www.krone.at/Welt/Deutschland_150.000_Kondome_fuer_Fluechtlinge-Zur_Praevention-Story-501823

  38. Tyr schreibt:

    Der Zeitplan wurde anscheinend eingehalten:

    Um 9:11 Uhr ereignete sich in der Metrostation Maalbeek eine weitere Explosion.

  39. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Die von @ sk verlinkten Bilder sollte sich jeder genauer ansehen! In solcher Konzentration hat man vermummte „Sicherheitskräfte“ noch nicht gesehen. Das ganze ist kafkaesk. Wer da festnimmt, kann Minuten vorher auf Zivilisten geschossen haben. Wer da festgenommen wird, kann eine Stunde später in der Kaserne beim Bier sitzen.

    Das ist die Zukunft! Vermummte Gestalten mit Splitterschutzwesten, automatischen Gewehren und Sturmhauben auf den Straßen. Wenn man die von ferne sieht, sollte man wohl den Sprung in den nächsten Straßengraben erwägen.

    @sk, an wen oder was erinnern Dich die „Stewardessen“?

  40. ups2009 schreibt:

    Absolut !!

  41. EinBerliner schreibt:

    Russische Politik-Talkshows sind echt interessant, schaue gerade zum Thema Belgien.Da hat man echte Meinungsvielfalt. Nicht wie im BRD-Staatsfernsehen, wo meißtens 4 gegen 1 ist, um dem Volk die gewünschte Meinung einzuhämmern.
    Außerdem ist in den russischen Diskussionsrunden in der Regel ordentlich Dampf und Emotionen drin.

    Es wird viel Interessantes gesagt und auch Klartext geredet, schade, dass es so viel ist, kann ich leider nicht alles wiedergeben.

    ————————————-

    OT aber ich fand das schön anschaulich, zum Thema Sozialismus / Kapitalismus. Habe ich vorhin auf Russisch gefunden und wollte es mit euch teilen:

    Sozialismus: man gibt dem hungernden Menschen einen Fisch zum essen.

    Kapitalismus, wie er uns dargestellt wird: man gibt dem Hungernden nicht den Fisch, sondern eine Angel, damit er sich selber versorgen kann.

    Kapitalismus, wie er eigentlich ist:
    Man gibt dem Hungernden nicht einfach so eine Angelrute, sondern verkauft sie ihm auf Kredit, ohne dass man ihm zu verstehen gibt, dass er weder Zugang zum Fischteich hat, noch das Recht, darin zu fischen, da der Teich schon lange demjenigen gehört, bei dem er sich per Kredit verschuldet hat, um von ihm die Angelrute zu kaufen.

  42. Sigi schreibt:

    Sehr richtig.
    Als Hommage an deine konsequente Haltung habe ich einen Blogartikel veröffentlicht, den ich hier verlinke. Der Link kann aber gern gelöscht werden.
    Manchmal lieferst du schwache Sachen, wie jeder Mensch, aber das ist hervorragend. Danke.

  43. vde schreibt:

    @KB-brauche etwas nachhilfe, bitte nicht gleich 6, setzen sagen, da ich evtl. beim untericht gepennt habe:

    ich versuche etwas logik in die ganzen anschläge hinein zubekommen–

    also, wenn in den wahrheitsmedien berichtet wird dass das alles islamisten-anschläge sind/waren und unsere ach so beliebte kanzlerin/regierung die tore weit aufreisst um all die benötigten fachkräfte/hilfesuchenden human zu beglücken, dabei aber leider nicht checken kann, was ihr da so alles dazu noch ins haus kommt, schießt sie sich da nicht ganz einfach selbst ins knie/eigentor? das widerspricht sich doch ganz einfach. will sagen: der eigentliche verursacher ist doch dann ganz klar erkennbar- merkel, die regierung und die cdu, sowie die ganze sonstige parlamentenbagage….

  44. Jim Jekyll schreibt:

    Offensichtlich leben wir in der BRD immer noch in einem Paradies der Glückseligen! Alle Welt redet über die Terroranschläge (wobei jetzt mal dahingestellt sei, wie weitgehend diese „echt“ oder FFOp waren), wir darüber, was jemand über diese für Kommis auf Facebook postet!
    http://www.tagesspiegel.de/politik/anschlaege-in-bruessel-vera-lengsfeld-merkel-und-die-schuld-am-terror/13354122.html
    http://www.radiodresden.de/nachrichten/lokalnachrichten/meissner-heimatschutz-hetzt-nach-bruessel-anschlaegen-1211291/

  45. vde schreibt:

    OT—–damit ich nicht vergesse es zu dokumentieren:

    aussage heiko maas, bundesjustizminister, berlin, 16.9.15

    >“unsere zensurpolitik im internet ist keineswegs gegen die meinungsfreiheit gerichtet, sondern sie dient lediglich dazu, die bürger dazu zu erziehen, dass diese ihre gedankengänge in die richtige richtung projizieren, welche auch den staatlichen richtlinien entspricht.“

    zitatende.

    Quelle: in sativa veritas, by uwe ostertag, aus nsu leaks: der polizistenmord v. heilbronn (teil 2) 41:38

  46. Jim Jekyll schreibt:

    … und hier lernt man gleichzeitig die wichtigste Voraussetzung für eine Parteibuch-Karriere: Vergiss nie, Dich rechtzeitig von Freunden, Verwandten und Bekannten, ebenso wie von Dir selber „zu distanzieren“!

  47. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

  48. Notwende schreibt:

    @Hochwasserpegel:
    Ob das eine FFOP war? Keine Ahnung. In den Heimatländern der Sprenggläubigen gibts täglich ähnliche Anschläge, wofür die dann keinen Geheimdienst brauchen. Nur in unseren Heimatländern traut man ihnen keine selbstständige, erfolgreich durchgezogene Aktion zu.
    Für eine FFOP könnte der dritte Mann sprechen, der ja angeblich seinen Bombenkoffer nicht zur Detonation brachte und lieber das Weite suchte.
    Dieser Mann könnte ein undercover-Mann sein, der die Beiden begleitete, um sicherzustellen, dass der Anschlag auch durchgeführt wird.

  49. Jim Jekyll schreibt:

    Zumindest bei der hier üblichen Totalüberwachung (gerade in den „salafistischen“ Moscheen, die bisher auch ordentlich Kanonenfutter für den NATO-Jihad im „arabischen Frühling“ produziert haben) ist es unmöglich, daß „unsere“ Dienste („wieder mal“) „versagt“ haben! (Zum Vergleich: Gerade die Belgier waren, was zum Beispiel den Fall Dutroux betrifft, richtig fleißig, mit gefühlten 30 „Unfällen“ oder „Selbstmorden“!)
    Der einzige Punkt, den man noch diskutieren kann: Der Grad zwischen „Let it happen“ und „Make it happen“!

  50. Rheinwiesenlager schreibt:

    Von den hier erwähnten Schmutzigen Bomben hatte ich schon vor über 20 Jahren gehört und auch das Araber-Muslime diese einsetzen werden.
    Es scheint so als das hier alte Drehbücher der NWO zur Anwendung kommen
    sollen.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/geheimdienste-zum-terror-in-bruessel-was-deutsche-leitmedien-den-buergern-an-hintergruenden-verschw.html;jsessionid=31AE5445C40603CC116B65176B4218E8

  51. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Wie schon beim letzten Ereignis in Paris gesagt: handelte es sich um einen authentischen Anschlag, so müßte jetzt zweierlei folgen:

    – Rücktritt sämtlicher zuständiger Geheimdienstleiter und Polizeichefs. Die müßten ja auf beiden Augen blind sein, wenn sie von derart umfangreichen Anschlagsvorbereitungen gar nichts mitbekommen haben wollen.
    – Überarbeitung/Ersetzung sämtlicher „Sicherheitskonzepte“. Infragestellung der flächendeckenden Kameraüberwachung (bringt ja offenbar nichts, oder?!), Ausarbeitung neuer Fahndungskonzepte usw.

    Wenn beides nicht passiert, ist das für mich das stärkste Indiz dafür, daß wieder MIHOP/LIHOP vorliegt.

    Ich vermute mal, daß heute oder morgen wieder die Info ausgegeben wird, daß einer oder mehrere der Attentäter „den Geheimdiensten schon länger bekannt“ gewesen seien.

  52. sk schreibt:

    @Hochwasserpegel
    Im Irak passiert das am Laufenden Band ohne dass man einen Geheimdienst dazu benötigen würde oder irgendein Hahn danach kräht. Das ist sicher richtig.
    Allerdings wimmelt es dort nur so vor „militärischen Beratern“ und „Ausbildern“ die das locker „schulen“ können. Auch da muss die „Bedrohungslage“ im wahrsten Sinne des Wortes auf Anschlag gehalten werden.
    Ich halte auch die Materialbeschaffung in diesen Ländern für ungleich leichter.
    Zugegebenermaßen sind das nur Vermutungen meinerseits. Belastbare Erfahrungswerte fehlen mir.
    Geh aber mal hier in den Baumarkt und kaufe die falschen Chemikalien. Da fahndet 10 Minuten später die BILD-Zeitung nach dir.

    @Einer aus Innsmouth
    Die Bilderstrecke wurde wohl ergänzt bzw. ausgedünnt.
    Als ich die Strecke verlinkt habe war unter der Bildunterschrift „Gestrandete Touristen am Flughafen“ ein Bild von 3 Mädels mit Koffern, die auf dem Smartphone rumtippten. Das Bild fehlt jetzt!

    Eins der beiden Mädels erinnerte mich stark an die Kollage mit dem Mädel, das zufällig bei den anderen false flag Aktionen Sandy Hook, Aurora, Bosten und letztlich in Paris abgelichtet wurde.

  53. sk schreibt:

    Freeman berichtet:

    ICTS ist Sicherheitsfirma an den folgenden Flughäfen:
    Boston (9/11)
    Amsterdam Schiphol (Unterhosenbomber)
    Brüssel (aktuell)

    Weitere Kunden laut deren Seite u.a.:
    Port of Calais (ein Schelm wer böses dabei denkt!)

    Gründer: Shin Bet (israelischer Geheimdienst)

  54. Weg mit denen schreibt:

    „Eigentlich peinlich, daß ein Volk so lange auf eine so billige Masche reinfällt.“
    Nun ja, ist doch logisch, bei einem IQ der nur erlernt ist.

  55. Nationalist schreibt:

    Die Gebrüder Bakraoui waren also die bösen und den Ermittlern schon seit langer Zeit bekannt. Seit den Terroranschlägen von Paris wurden sie sogar verstärkt überwacht. Hmmm…🤔

    Der CDU-Wähler schreit jetzt wahrscheinlich nach noch mehr Überwachung.😯

  56. smnt schreibt:

    „Brüssel ist die Hauptstadt der Terroristen in Europa, im doppelten Sinne des Wortes. Dort sitzen die Macher des staatlichen Terrors der EU und NATO, die mit ihren Kriegen Länder und Völker terrorisieren, und es ist der Unterschlupf für die Terroristen geworden, die als Folge nach Europa gekommen sind.“
    aus
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/03/vals-europa-ist-im-kriegszustand.html?m=1

    https://farsight3.wordpress.com/2016/03/23/auferstehung-von-gladio-in-bruessel/

  57. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Na bitte, alles klar…

    http://www.dhnet.be/actu/belgique/attentats-de-bruxelles-deux-kamikazes-identifies-direct-56f23d7435702a22d5a57502

    Les frères Khalid et Ibrahim El Bakraoui, qui étaient recherchés pour leurs liens avec le réseau terroriste impliqué dans les attentats du 13 novembre à Paris, ont été identifiés comme étant les kamizakes qui se sont fait exploser ce mardi à Bruxelles.

    Die Brüder Khalid und Ibrahim El Bakraoui, die aufgrund ihrer Verbindungen zum Terrornetz, das für die Attentate des 13. Novembers in Paris steht, gesucht wurden, sind als die Selbstmordattentäter identifziert worden, die sich diesen Dienstag in Brüssel in die Luft gesprengt haben.

    Ces deux frères, des délinquants connus, appartiendraient donc à la filière responsable des attentats de Paris et dont plusieurs membres, notamment Salah Abdeslam, ont été arrêtés.

    Diese beiden Brüder, bekannte Kriminelle, gehörten somit zur Gruppe, die für die Attentate von Paris verantwortlich war und von der mehrere Mitglieder, besonders Salah Abdeslam, verhaftet worden sind.

    Les frères Khalid et Brahim El Bakraoui étaient déjà connus de la justice. Pour rappel, Khalid est suspecté d’avoir loué sous une fausse identité l’habitation de la rue de Dries à Forest.

    Die Brüder Khalid und Brahim [sic] El Bakraoui waren der Jusitz bereits bekannt. So wird Khalid verdächtigt, unter einem falschen Namen die Wohnung in der Rue de Dries in Forest gemietet zu haben.

    Selon les informations de la DH, Khalid et Ibrahim El Bakraoui, âgés de 27 et 30 ans, étaient déjà recherchés par la police. L’un pour terrorisme, l’autre pour une peine à exécuter. Ils pourraient donc être les deux personnes qui ont pris la fuite de l’appartement de Forest où la police est venue perquisitionner. La police était à leur recherche depuis une semaine.

    Nach den Informationen des/der DH, waren K. und I. El B., 27 und 30 Jahre alt, der Polizei bereits bekannt. Der eine wegen Terrorismus [!!], der andere wegen einer abzusitzenden Haftstrafe. Sie könnten also jene beiden Personen sein, die aus der Wohnung in Forest geflohen sind, die die Polizei hatte durchsuchen wollen. Die Polizei war seit einer Woche auf der Suche nach ihnen.

  58. Anonymous schreibt:

    Und es geht wieder los…. – Testament einer der „Terroristen“ im Mülleimer gefunden.

    Schlagzeile beim focus online

  59. Timelapse schreibt:

    @Inländerin

    Wenn ich dir ein Buch mit aktuellerem Bildmaterial und Altersdatierungen zum Thema empfehlen darf:

    H. &. I. Kusch: Versiegelte Unterwelt. Verlag für Sammler, 2014

    Auch der Vorgängerband „Tore zur Unterwelt“ derselben Autoren ist lesenswert.

    Viele Grüße

  60. Inländerin schreibt:

    @ Timelapse

    Herzlichen Dank für die Buchempfehlung. Von einigen Sachen habe ich bereits gehört …
    An Sagen ist m. E. nach immer etwas dran.
    Und wenn ich Dir auch etwas empfehlen darf:
    Gockele mal nach Muldashew (ein russischer Augenspezialist). Sein Buch über das dritte Auge und den Ursprung der Menschheit kann man herunterladen.
    Und dann gebe ich noch ein Stichwort: Djed-Pfeiler.

    Viele Grüße zurück

  61. Thorsten schreibt:

    Schaut euch das Logo von Skull & Bones an!

    Ach nöö, besser doch nicht! Es kann schließlich nicht schon wieder sein, dass erneut so ein dummer Zufall passieren muss, gerade an einem Datum, dessen Zahlenfolge schon längst gepachtet wurde. Verdammt nochmal!

  62. Jim Jekyll schreibt:

    @Thorsten Danke, für den Tip!
    Wie ausgerechnet islamistische Terroristen auf Kabbala kommen? Scheinbar liebt es hier jemand bei solchen „Zwischenfällen“ – immer wieder – seine Visitenkarte „für Insider“ verstecken (Und in Brüssel, neben London DAS Zentrum von Hochgradfreimaurerei, belgischem Königshaus, satanischen Zirkeln, sämtlichen Mafia-Clans und Geheimdiensten aus aller Welt, internationaler Diplomatie, Kinderschänderringen, NATO und zufälligerweise eben auch als Sitz des „Europaparlaments“ dürften genügend solche zu finden sein):
    Der „innerste Tempel“ (bzw. das „heilige Zimmer 322“) von Skull&Bones: DREI Ziffern miteinander ausmultipliziert: 3x3x2x2=36=6.6.6
    Könnte man auch auf 9/11 (im Übrigen schon immer in den USA der Polizei-Notruf sowie Code-Wort für Mord und Totschlag im Polizeifunk) anwenden, allerdings mit Hinzunahme der Addition:
    „The TWO Towers on Nine-Eleven …“ (In Wirklichkeit natürlich drei, aber mit der Sprengung des dritten hat man sich eben etwas Zeit gelassen, wohl damit die Rechnung stimmt! =D ): 11 als Quersumme 2 mit den anderen Ziffern ausmultiplizieren.

  63. Mitleser schreibt:

    Die Richtigkeit der Aussage kann ich nicht versichern:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s