Warum Merkel bleiben muss

.

killerbee

.

Um diesen Artikel zu verstehen, muss man sich zuerst mit dem Charakter des Bösen beschäftigen und das ist leicht getan:

das Böse tut nichts!

Nie.

Das Böse macht immer nur Angebote.

Erst dann, wenn sich jemand findet, dieses Angebot anzunehmen, wird das Böse Wirklichkeit und kommt in die Welt.

Derjenige, der das Böse Wirklichkeit werden lässt, muss selber gar nicht böse sein.

Es reicht, wenn er einfach gewissenhaft, fleißig, ordentlich und pünktlich „Befehle befolgt“.

.

Deutschland musste das widerlichste und beschissenste Land auf diesem Planeten werden.

Nicht deshalb, weil das deutsche Volk mehr böse Menschen hervorbringt als andere Völker; ganz im Gegenteil.

Die allermeisten Deutschen sind nicht böse.

Aber die allermeisten Deutschen „führen Befehle aus“.

Das reicht.

Das Böse braucht keine bösen Menschen.

Das Böse braucht nur Menschen, die Befehle ausführen.

Und welches Volk ist dafür besser geeignet als das deutsche?

.

.

Kommen wir nun zu Merkel.

Überall heißt es: „Merkel muss weg!“

Warum?

Ich verstehe es nicht.

Was macht Merkel denn?

Merkel macht gar nichts.

Fährt Merkel illegal Ausländer aus sicheren Drittstaaten nach Deutschland?

Ist Merkel Lokführerin oder Busfahrerin?

Wer schmeißt denn die Deutschen aus ihren Wohnungen?

Ist das Merkel?

Wer wirft denn mit Steinen auf PEGIDA-Leute?

Merkel?

Wer schreibt denn die Artikel der Lügenpresse?

Merkel? Nein, ganz normale Journalisten.

Wer richtet die Turnhallen her und putzt den Ausländern die verdreckten Klos?

Ist Merkel Putzfrau?

Etc.

.

.

Wenn ihr ehrlich zu euch seid, dann müsst ihr mir Recht geben.

Merkel. Macht. Nichts!

.

Ihr sitzt auf einem hohen Ast und Merkel sagt euch:

„Nehmt eine Säge und sägt euren Ast ab“

Ihr sägt, fallt runter und brecht euch ein Bein.

Wer ist schuld an eurem gebrochenen Bein?

Merkel, weil sie es gesagt hat?

Oder ihr, weil ihr auf sie gehört habt?

.

Dumme Menschen sind mit dieser Frage überfordert und finden darauf keine Antwort.

Schlaue Menschen erwidern:

„Derjenige, der den Ast abgesägt hat. Denn davon, daß jemand dir sagt, du sollst den Ast absägen, bricht er nicht ab. Erst, wenn man daran sägt.“

.

Ast

.

Wenn ich euch also frage, warum Deutschland das widerlichste Dreckloch in der Geschichte der Menschheit geworden ist, dann antwortet nur ein konservativer Heuchler mit „Wegen Merkel“

Nein. Nicht wegen Merkel.

Merkel hat die letzten 10 Jahre nichts weiter gemacht, als dem Volk Angebote zu unterbreiten.

Aber es war das deutsche Volk, das aus Selbstsucht, aus Gier, aus Hass, aus Mißgunst,  aus Verblendung ihre Angebote angenommen hat und gerne Merkels Komplize werden wollte.

Deutschland sieht nicht so aus, weil Merkel Angebote gemacht hat.

Deutschland sieht so aus, weil das deutsche Volk die Angebote Merkels mehrheitlich angenommen hat!

.

Merkel hat dieses Land/Volk nicht ins Unheil gestürzt.

Das war das deutsche Volk selber.

Wäret ihr ein anständiges Volk, wäre Merkels Regierung schon lange am Ende.

Wo wäre der „NSU“, wenn die Polizisten gesagt hätten: „Beweise platzieren? Dokumtene fälschen? Sowas mache ich nicht!“?

Wo wäre der „NSU“, wenn die Politiker gesagt hätten: „Das waren in Wirklichkeit Morde des türkischen Geheimdienstes, das weiß hier jeder“?

Wo wäre die Siedlungspolitik, wenn die Beamten sagen würden: „Eine alte Omi rauswerfen für irgendwelche Ausländer? Sowas Schäbiges mache ich nicht!“?

Wo wäre die Siedlungspolitik, wenn nicht die ganzen Teddybärschwenker sie mitgetragen hätten?

Wo wäre die Macht des Regimes, wenn keiner mehr seine Lügen verbreitet, verteidigt oder glaubt?

.

Nochmal:

Merkel hat mit diesem kaputten Arbeitslager namens „BRD“ nicht das geringste zu tun.

Sie hat euch immer eine Wahl gelassen.

Es war die Mehrheit des Volkes, das die wahren Werte

MUT,

EHRE,

WAHRHEIT,

GERECHTIGKEIT

verkauft hat, für nutzlosen Tand, für Geld, für Macht, für die Karriere.

.

Versailles2.0

.

Darum will ich, daß Merkel dem deutschen Volk noch sehr lange erhalten bleibt.

Denn diese Hölle namens Deutschland hat sich das deutsche Volk selber erschaffen.

Merkel war bloß diejenige, die euch gefragt hat, ob ihr ihr dabei helfen wollt, aus diesem Land hier die Hölle zu machen.

Und die meisten haben „Ja“ gebrüllt, weil sie sich in der Hölle „BRD“ einen hohen Posten versprochen haben.

.

.

Ihr müsst übrigens nicht in der Hölle leben.

Ihr seid Menschen.

Jeden Tag, jede Minute, jede Sekunde eures Lebens habt ihr die Wahl.

Ihr könnt jederzeit zurück zu den vier Werten, die euch wieder ein schönes Land erschaffen könnten.

Wenn ihr aber nicht den Mut, die Entschlossenheit oder den Willen dazu habt, diese Werte zu leben, dann jammert nicht rum.

.

Die meisten Menschen sind wie eine faule Frau, die nur im Bett liegt und Pralinen isst.

Irgendwann schaut sie sich an und sagt: „Mein Bauch ist ein Problem. Der Bauch muss weg.“

Der Bauch ist aber nicht das eigentliche Problem.

Das Problem ist ihre Lebensweise, der Bauch ist das Resultat ihrer Lebensweise.

Ändert sie ihre Lebensweise, verschwindet auch der Bauch.

Lässt sie sich das Fett absaugen und behält ihre Lebensweise bei, hat sie nach einem Jahr wieder einen Bauch.

.

Der Bauch ist Merkel. Merkel ist das äußere Symptom, das Resultat eines kaputten, ehrlosen, feigen, irren Volkes.

Nicht weil Merkel Kanzlerin ist, ist dieses Volk am Ende.

Sondern weil dieses Volk am Ende ist, bringt es eine Kanzlerin wie Merkel hervor!

Das Volk ist das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende jedes Landes.

Ein Land kann nicht kaputt sein, wenn das Volk ehrenhaft ist.

Ein Land kann nicht ehrenhaft sein, wenn das Volk kaputt ist.

.

Handkuss

.

Ob das deutsche Volk sich rettet oder nicht, liegt nicht in meiner Hand.

Es lag und liegt immer nur in der Hand des deutschen Volkes selber.

Hat es den Mut, wieder zu Ehre, Wahrheit und Gerechtigkeit zurückzukehren, wird es wieder ein wunderschönes Land schaffen.

Hat es diesen Mut nicht, sondern hängt weiter an seinen falschen Götzen „Geld, Arbeit, Fussball, Facebook, Fleiß, Toleranz, Pünktlichkeit, etc.“, so darf es sich nicht wundern, wenn sein Land auch weiter aussieht wie eine Mischung aus Irrenhaus und Arbeitslager mit Internet und Bundesliga.

„Wirtschaftsstandort Deutschland“

Was für eine Schande.

Deutschland ist zuerst die Heimat des deutschen Volkes und die Wirtschaft dazu da, die Bedürfnisse des Volkes zu befriedigen.

Wenn in einem Land die Wirtschaft (bzw. der Profit der Bonzen) auf einmal als das Primäre gesehen wird und das Volk bloß noch dazu dient, diesen Profit für die Bonzen zu generieren, dann ist es Zeit, dieses Land wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen.

.

Ich will nicht, daß ein feiges, korruptes, krankes Volk dadurch gerettet wird, daß eine bösartige Person zurücktritt.

Es wird sich dadurch sowieso nicht retten, denn ihre Nachfolgerin wird mit Sicherheit genauso böse sein.

Und warum sollte Merkel überhaupt zurücktreten, solange noch keiner den Mut hat, sich ihren Befehlen zu widersetzen?

.

Ich will, daß das deutsche Volk sich dadurch rettet, indem es aufhört, feige, korrupt und krank zu sein.

Nicht „Merkel muss weg“

Sondern das deutsche Volk muss in sich den Mut finden, Merkels Angebote abzulehnen, ihre Befehle und Anordnungen nicht mehr auszuführen.

.

Dann, als Resultat dieses Ungehorsams, bleibt Merkel sowieso keine Wahl mehr, als ihren Abgang zu machen.

Ihr werdet mich und meine Freunde daher niemals „Merkel muss weg“ rufen hören.

Warum sollten wir?

Wir hassen sie auch nicht.

Sie ist uns einfach egal.

Lachend den Kopf schütteln, abwinken, weitergehen.

Das ist alles, was Merkel in einem anständigen Menschen hervorruft.

Wenn ihr Merkel noch hasst und ihren Rücktritt fordert, gebt ihr damit indirekt zu, daß sie noch Macht über euch hat und daß ihr ihre Befehle befolgen werdet.

Mich interessiert nicht, ob Merkel zurücktritt oder nicht.

Ich befolge so oder so nur die Befehle, die ich mit meinem Gewissen vereinbaren kann.

Ihr werdet diese Stufe ebenfalls bald erreichen oder habt sie schon erreicht.

.

Heulsuse

.

Hört auf zu flennen.

Hört auf zu betteln, zu bitten, zu jammern, zu klagen.

Findet den Mut, auf euer Gewissen und euren Verstand zu hören.

.

Gott hat noch niemals einem Faulen geholfen, er hilft auch keinem Feigen.

DEUTSCHES VOLK, HILF DIR SELBST!

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

54 Antworten zu Warum Merkel bleiben muss

  1. wvogt2014 schreibt:

    „Man beißt nicht die Hand, die einen füttert.“
    „Wenn ich das nicht tue, macht es ein Anderer“
    „Diese, meine Politik ist Alternativlos“
    Ironie aus
    Diese dämliche Sprüche habe ich ein Leben lang gehört, die Drittklassigkeit dieser Bevölkerung liegt in Bequemlichkeit, Denkfaulheit und Desinteresse am Nächsten!
    Mut? „Wird schon ein Anderer besitzen, ich halte meinen Kopf nicht aus dem Fenster.“
    Ehre? „was ist das, habe ich noch nie gehört“.
    Wahrheit? „Du weist auch nicht, was die Politiker wissen.“
    Gerechtigkeit? “ Das werden schon die Richter entscheiden, die wissen schließlich, was Recht bedeutet!“
    Alll diese dämlichen Antworten habe ich schon von „intelligenten“ Fachidioten gehört und NEIN sagen schadet dem eigenen Aufstieg!

  2. ki11erbee schreibt:

    @wvogt

    Diese Leute mit diesen Sprüchen sind der Grund für den Niedergang des deutschen Volkes.

    Ein Volk aber, das auf eine so tiefe Stufe gefallen ist, darf nicht gerettet werden, sondern muss für immer vom Angesicht der Erde getilgt werden.

    Es liegt an euch.

    Mit Mut zur Rettung oder weiter feige mit der Masse Richtung Abgrund laufen.

    Ihr habt jeden Tag eures Lebens die Wahl.

  3. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  4. carlo schreibt:

    Ich sehe schon, es ist noch ein weiter weiter Weg…
    Du hast recht, es liegt an „euch“ bzw. es liegt an „uns“. …doch die Frage ist immer: Wie groß ist und wird dieses „Uns“ …wird das Volk rechtzeitig aufwachen und diese simple Erläuterung verstehen??

  5. wvogt2014 schreibt:

    @KB
    Nicht die Leute mit den Sprüchen sind der Grund, sondern diejenigen, die sich diesen Dummheiten aus Eigeninteresse fügen und nicht widersprechen oder handeln. Schneid findest Du hier doch nur noch marginal und alles wird s c h e i ß e g a l! Habe mich neulich im Autobus mit vier randale machenden Jugendlichen angelegt, die die Fenster demolieren wollten. Glaubst Du im ernst, es hätte nur ein einziger weiterer Fahrgast geholfen?
    Erst als der Fahrer (türkischer Herkunft) mir beisprang, wurden die ganz klein mit Hut!

  6. ki11erbee schreibt:

    @carlo

    Du bist nicht für das Leben der anderen zuständig. Deine Aufgabe ist es, die Wahrheit zu vermitteln und selber nach den Werten zu leben, die du in einem neuen Deutschland sehen willst.

    Ob andere dir glauben, ob andere deine Werte annehmen…das ist nicht deine Sache.

  7. EinBerliner schreibt:

    Schöner Artikel, sollte verbreitet werden.

    Wie durch muss man allerdings sein, um Merkel die Hand zu küssen. Allein wenn ich das Bild betrachte, wird mir übel. Die zwei, die in den orangenen Warnwesten nah bei Merkel und dem anderen dämlich grinsenden Bonzen stehen, sind garantiert keine Arbeiter, sondern irgendwelche Vorgesetzten der beiden anderen. Und die machen dank der Politik einen Reibach auf Kosten der Arbeiter.

    PS: gibt es eigentlich noch WIRKLICH linke (Kleinst-)Parteien, Verbände oder Organisationen, welche sich für die Rechte und Vorteile der deutschen Arbeiterschaft einsetzen?

  8. ki11erbee schreibt:

    @EinBerliner

    Natürlich gibt es linke Parteien, Verbände und Organisationen.

    Aber nur kleine.

    Werden sie groß und mächtig, werden sie natürlich unterwandert/korrumpiert/verboten.

    Logisch.

    Sei ehrlich: wärest du ein Bonze, würdest du doch dasselbe machen. Und die Bonzen sind nicht dümmer als du, die haben im Gegensatz seit 500 Jahren Erfahrung darin, wie sie ihre Macht ausdehnen und sichern.

    Da ist das Unterwandern und Steuern von oppositionellen Bewegungen das kleine 1 x 1.

  9. Nationalist schreibt:

    Die Regierenden sind des Volkes Spiegelbild.

  10. Martin Ochmann schreibt:

    @ kb

    „Das Böse macht immer nur Angebote.“

    Genau das ist die wahre Eigenschaft „des Bösen“. Darum ist „Satan“ auch der Freund der Menschen, indem er ihnen hilft, ihre Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen. Das ist nur solange nicht zu verstehen bis man weiß, dass „Satan“ nicht zwischen Gut und Böse nach menschlichem Werteschema unterscheidet.

    Meistens sind diese Wünsche weder für das Individuum noch für sein näheres Umfeld schädlich. Erst wenn ein Wunsch einer Person auf alle übertragen werden soll, generiert er böses. Beispiel? Eltern essen geren Spinat weil es gesund sein soll. Nun zwingen die Eltern ihre Kinder dazu, die wollen nicht, und die Eltern wenden Zwang an. Schon ist der Konflikt, das Böse, da.

    Am gefährlichsten ist das Böse, das aus guter Absicht heraus entsteht, denn dieses bleibt sehr lange unentdeckt und teilt jede Gesellschaft in diejenigen, die davon profitieren und diejenigen, die darunter leiden, wobei beide Gruppen meist ähnlich groß sind.

    Anders erhält es sich mit dem Bösen, das aus schlechter Absicht heraus entsteht. Denn dieses Böse ist erkennbar und stößt sehr schnell auf Widerstand.

    Satan, Das Böse, Luzifer und Mephisto sind Synonyme für eine selbe, sagen wir mal, Sache.

    killerbee, ich verneige mich vor Deinem Wissen, Du kleiner Guru.

  11. ki11erbee schreibt:

    @Martin

    Man muss doch einfach nur die Augen aufmachen um zu erkennen, daß die wirklich bösen Menschen niemals etwas machen.

    Sie bringen uns dazu, ihre Drecksarbeit zu machen, indem sie uns mit Versprechungen, Geld, Ruhm, etc. ködern.

    Hast du jemals davon gehört, daß ein Politiker in den Krieg zieht? Daß Merkel oder Schäuble eine Straftat verüben?

    Unsere Aufgabe auf dieser Welt ist es, das Böse zu besiegen. Und dafür reicht es, im richtigen Moment den Mut zu haben, „NEIN“ zu sagen.

    Glaub mir, wenn alle Soldaten der BRD sich weigern, noch in Afghanistan Dienst zu tun, dann werden die Politiker die letzten sein, die ihren Job übernehmen.

    Das Böse kann nicht aus sich heraus bestehen, sondern braucht „Befehlsempfänger“.

  12. D-moll schreibt:

    Klasse Artikel, gut auf den Punkt gebracht.

    Ich moechte etwas ergaenzen (wen ich darf), es wird immer geschrieben Merkel den Gefolgsam verweigern, das klingt super,
    und ich bin mir sicher das ich jetzt vielen aus der Seele spreche, wenn ich die Frage nach dem „und wie ?“ stelle.
    Wir Deutschen brauchen numal eine klare Anregung, wenn sie uns gefaellt wird sie im Kopf visualisiert, bis sie zum Schluss zur Realitaet heranwaechst.
    Das wird sich nie andern im Deutschen Wesen, zugegeben mangelt es uns da an Kreativitaet, so wie es die suedlichen Laendern haben.

    Sich mit dem System anzulegen, oder die Gefolgschaft zu verweigern, loest zuallerst eine Art Beklaemmung, Angst oder Laehmung in einem aus.
    Man fuehlt voellig hilflos und ohne Chance.
    Das liegt daran, das uns seit Kindestagen diese Angst implantiert wurde, und da nuetzt es auch nicht zu sagen zum Angstmachen gehoeren zwei.
    Ich kann mich noch gut daran erinnern, das ich schon als Kind den Begriff Altersarmut und Obdachlosigkeit verinnerlicht hatte, diesen Zustand gefuerchtet habe,wie kann das sein?
    Ich glaube nicht das es eine angeborene natuerliche Angst, so wie die Angst vorm fallen, oder vor seltsammen Gerauschen (Angst als natuerlicher Schutz) ist.
    Ich kann nur von mir und meiner Erfahrung reden, vielleicht gibts ja paar andere, die aehnliche Erlebnisse haben, aber der erste Schritt sich dem System zu wiedersetzen, ist Angst abzubauen, und das kann im kleinen geschehen.
    Bewusst mal etwas tun, das zwar nicht erlaubt,aber im eigenen Verstaendniss voellig sinnfrei oder kontraproduktiv ist, und daher Lebenszeit oder Energie kostet.

  13. Natalie schreibt:

    Inzwischen ist es aber sehr schwierig, noch etwas zu tun, denn wenn man sehr wenig Geld hat und vom Chef einen Auftrag bekommt, der schädlich ist, kann man ihn ausführen oder sich weigern und seinen Job verlieren. Dann ist man auf Geld vom Staat angewiesen und da geht das Spiel dann wieder weiter. Klos putzen in Asylheimen, ansonsten Kürzung des Existensminimums. Was kann man als „kleiner Deutscher“ überhaupt noch tun? Inzwischen haben wir Deutschen uns den Weg zurück zum Rechtsstaat, fast komplett verbaut. Es gibt immer weniger Auswege und Merkels Komplizen bauen ihre Macht immer weiter aus. Ich selbst kläre Menschen auf, gehe auf Demos und helfe meinen Kameraden, wo immer ich kann aber langsam wird es eng.

  14. ki11erbee schreibt:

    @Natalie

    Du bist die typische Deutsche, die tausend gute Vorwände dafür bringt, weiter feige zu sein.

    Wie die fette Frau, die erschrocken fragt. „Sport treiben? Auf Pralinen verzichten? Dann muss ich ja sterben!!“

    Mach ruhig weiter so.

    Das Land, in dem du lebst, ist auch das Resultat deiner Entscheidungen.

  15. hajduk81 schreibt:

    Merkel die Gefolgschaft verweigern ist schön und gut, aber wie du selbst am besten weißt ist die BRD ein kapitalistischer Feudalstaat der sich sein Regime und seine Macht dadurch verschafft, indem er Menschen die Lebensgrundlage durch Sanktionen entzieht.
    Du weißt doch selbst am besten wie das Geldsystem funktioniert. Ist wie Blut, hat der Körper keins mehr dann ist Schicht im Schacht! Genau dort setzt dieser Staat an, und soviel haben die begriffsstutzigen deutschen ja immerhin kapiert, dass wenn man nicht spurt, es ganz schnell in die Obdachlosigkeit gehen kann. So wie in Amerika, wo fünfzig Millionen Menschen von Lebensmittelmarken abhängig sind!
    Die Idee hört sich schon recht gut an, Merkel den Gehorsam verweigern, ist so wie der Spruch :“stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin“, aber letzten Endes lautet doch die Devise ; ohne Moos, nix los!

  16. hajduk81 schreibt:

    Also lieber stehend sterben, als kniend lebend ist ehrenhsfter und würdevoller, klar. Merkel den Gehorsam verweigern ist nur dann umsetzbar wenn die deutschen zusammen halten würden und einander helfen. Dazu würde ein großer Freundeskreis zählen, sowie eine starke Familie.
    Schau dich um, was siehst du? Alleinerziehende Mütter, Singles, Leihsklaven, etc.pp
    Mir wurde in meiner Firma von meinen Vorgesetzten auch schon bescheingt, dass ich ein viel zu sozialer Charakter bin, weswegen mir auch der Posten des Vorarbeiters verwehrt wurde. Geändert habe ich mich deswegen trotzdem nicht! So läuft der Hase hier, entweder du bist skrupellos und steigst nach oben, oder du guckst wo du bleibst.
    Der Egoist hat immer mehr in der Tasche, als der, der immer auf andere schaut. Das waren die Lehren die ich in meinen 34 Jahren bis hierher sammeln konnte. Und genau das ist Deutschland, das ist der Kapitalismus den wir tagtäglich sehen und der uns 24/7 umgibt.

  17. Lily schreibt:

    Verstehe ich Dich richtig (ich spreche zwar deutsch bin aber aus dem Ausland): Die ‘Fachkraefte’ sind NICHT faehig ihre eigenen Unterkuenfte inkl. Kloos sauber zu halten? Dafuer brauchen sie ‘fuer das Arbeitslosengelt Arbeitende’, waehrend sie selbst nie irgendwas ins System eingezahlt haben, wohl doch ‘bekommen’ und selbst nichts tun koennen wie brauchen? Wird denen NICHT erklaert/gesagt, dass dann IHR ‘Bekommen’ nur ein spaeter rueckzahlbares Darlehen ist, wenn sie einmal einen Job in Deutschland gefunden/bekommen haben?
    Ich leg’ mich gleich in die Sonne um etwas Farbe zu bekommen und komme auch ; das erscheint mir ja dann das Zweitbeste nach einer Gefaengnishaft, oder? Und wenn was nicht passt, darf man’s auch noch einklagen?

  18. D-moll schreibt:

    In dem Spruch “ lieber stehend sterben, als kniend lebend“ steckt viel positive und machtvolle Energie,
    wer sterben vorzieht als ein erbahrmliches, unehrenhaftes Leben in Knechschaft und dahinsichen, den kann man nicht mehr etwas befehlen oder zu etwas zwingen was er nicht als Sinnvoll, ehrenhaft oder seiner Sippe gegenueber als gut befindet.
    Mir ist bewusst das besonders Frauen, sehr gerne die Aussrede benutzen das sie ja keine andere Wahl haetten als Du gehorchen, wegen Kinder usw.
    Aber genau deswegen, wegen den Kindern muss der Sprung ins kalte Wasser vorgenommen werden, den…es aendert sich nichts,
    im Gegenteil mit dem gehorsam, versaut man nicht nur die Zukunft derer, sondern ist auch ein erbaehrmliches Vorbild was Problemloesung und Wiederstand angeht.
    Jeder der aktiv dieses System supportet und nur drauf hofft das andere die Veranderung bringen werden ist der Totengraeber und Seelische Schlaechter der eigenen Kinder ,das muss klar sein.
    Glaubt den irgendjemand es wird besser, oder das geht vorbei wie der Winter…es wird schlimmer, jeder kann es sehen jeder fuehlt es, Monat fuer Monat kommen wir dem no Point of return naeher.

    Ich habe keine Rentenversicherung zahle in keine Vorsorge aber es juckt mich nicht, weil ich genau weiss das ich selbst wenn ich zahlen wuerde in absebarer Zeit die gleichen Lebensmittelkarten oder Tagesessen bekommen werde wie derjenige der fleissig einzahlt in der Hoffnung der Staat wirds im vergelten.
    Auch hab ich keine Krankenversicherung, weil ich den Aertzen nicht vertraue das sie mich heilen (Ausname Unfallchirogie) im Gegenteil dieses System ist darauf aufgebaut die Menschen krank zu machen um das Geschaeft aufrecht zu erhalten.
    Der positive Effekt an diesem Verzicht ist, das man anfaengt die Dinge aus einer anderen Pespektive zu sehen, man waechst, sucht Loesungen und wird fuendig.
    Es gibt tatsaechlich ein Leben ohne den Vater Staat als lebenswichtig zu betrachten, im Gegenteil er ist bedeutungslos fuer mich.
    Ich verschwende keine wertvolle Lebenszeit mit TV oder stupiter Arbeit, nur des Geldes wegen um im Endefekt dieses System zu supporten, seit ca. 10 Jahren lebe ich.
    Ich will damit nur beweisen, das es entgegen der Volksmeinung tatsaechlich moeglich ist, ohne die anerzogenen Deutschen Tugenden die sich alle ueber Arbeit und Versicherungsdenken definieren moeglich ist, ein gutes Leben zu fuehren.

    Ich muss aber zugeben das ich einen Glauben habe , ich glaube das Jesus Christus der immer beschuetzt und versorgt, er ist der einzige dem ich meine Zukunf und Gegenwart anvertraue, und erfuehrt mich jetzt schon seit Jahren sehr gut durchs Leben, auch wenn ich es manchmal erst nicht erkannt habe hat es sich hinterher als Gewinn dagestellt.
    Ohne den Glauben haett ich nicht die Kraft so zu sein, da bin ich wohl den meistem im Vorteil.

  19. Mitmensch schreibt:

    „Ich bin ein Teil dieser Kraft, die böses will und gutes schafft“
    Jaja, der gute alte Goethe. Hat schon gewusst, wie das personifizierte Böse so tickt.

    Wenn ich mir die Kommentare hier so anschaue, dann spiegeln sich meine eigenen Ansichten, Sorgen und Nöte darin wieder. Geredet wurde jetzt genug. Informiert sind wir alle. Weitere Kommunikation über’s Netz ist unnötig (und brandgefährlich)
    Fangen wir endlich an, uns zu vernetzen. Privat, persönlich.
    Ein paar Vorschläge dazu haben andere und auch ich schon gemacht.
    Oder informiert Euch, wo Veranstaltungen und Demos laufen. Es geht nicht darum, ob Demos oder Wahlen etwas bringen. Es geht darum, zu erkennen, dass man mit seiner Sicht auf die Dinge nicht alleine ist. Es geht auch dort darum, sich zu vernetzen.

    PS: Ja es gibt sie, die Parteien mit den klugen Köpfen und den guten Ideen. Die „Deutsche Mitte“ zum Beispiel. Leider nur eine Kleinstpartei.
    Mir persönlich böte auch die AfD eine politische Heimat.

  20. sk schreibt:

    @ hajduk81

    Die Idee hört sich schon recht gut an, Merkel den Gehorsam verweigern, ist so wie der Spruch :”stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin”, aber letzten Endes lautet doch die Devise ; ohne Moos, nix los!

    Für dieses selbsterschaffene System ist die Aussage auch richtig. In einem solidarischen Volk, in dem die Devise „Gemeinnutz ist Eigennutz“ oder „Gemeinnutz vor Eigennutz“ lautet, jedoch nicht.

    Du hast nichts zu Essen? Dann kocht der Nachbar 3 Kartoffeln für dich mit. Leider kennt man die heutzutage kaum noch beim Namen.

    Auf dem Tisch liegen 20 Kekse. DU nimmst EINEN, nicht alle.

    Der Vorgarten des Hauses sieht scheiße aus. Du hilfst dem Nachbarn die Bäume zu stutzen. Haben alle was von, statt zu sagen „nicht mein Problem“ oder „oh, könnte Ärger geben, Rasen betreten ist nämlich verboten“.

    Da kann Merkel noch so befehlen und drohen, „wenn du dem Nachbarn hilfst, dem ollen Pack, dann sperre ich dir das Existenzminimum.“
    Dann kann die Antwort lauten: „HAHAHAHA! Mach doch!“

    Denn die Gemeinschaft sorgt für mich, darauf kann ich mich verlassen! Und auch wenn ICH nichts habe, kann ich trotzdem nützlich sein, dass alle davon profitieren. So geht es am Ende allen besser.

    Naja… was soll das Gelaber… so ist es leider nicht… aber ich versuche es wenigstens im Kleinen, im Haus, in der Familie, im Freundeskreis so zu handhaben. Funktioniert auch ganz gut!

    In der Kneipe dem faulen Hartzer mal ein Bier spendieren. Bringt mich nicht um. Aber ich sehe die Dankbarkeit und bekomme dafür später vielleicht was zurück. Einen Gefallen z.B., nichtmal Geld oder auch ein Bier. Will ich gar nicht. Der Hartzer hat nämlich Zeit mal auf den Hund aufzupassen, wenn man selbst aus irgendeinem Grund nicht kann.

    Dem stinkenden Penner ein belegtes Brötchen spendieren oder einen Kaffee mitbringen. Der wird dir zwar JETZT weder einen Gefallen tun noch irgendwas für dich leisten können… aber man sieht sich immer zwei Mal im Leben.
    Außerdem kann der Obdachlose das Belegte Brötchen mit seinem Kumpanen teilen. –> Gemeinnutz.

    Auch da kann Merkel fordern, befehlen was sie will… na und?

    Es fängt im Kleinen an.

    „Der Funke wächst zum Brand.“

  21. Jim Jekyll schreibt:

    @Lily Nein, von der Idee mit 1-Euro-Jobbern ist man mittlerweile abgerückt,
    man hat schon seit Längerem eine wesentlich kostengünstigere Lösung gefunden, dazu lässt sich noch so ganz nebenbei der Lehrplan „Sexualerziehung“ durch praxisorientierte Rollenspiele ergänzen.
    Außerdem müssen sich unsere traumatisierten neuen Mitbürger nicht länger dem Risiko aussetzen, nach der Taxifahrt in die Stadt beim längst überfälligen Triebstauabbauprogramm von irgendwelchen packdeutschen Nazis angepöbelt zu werden! (Ebenso, was die eingesparten Fahrtkosten betrifft: Da freut sich auch der Bund der Steuerzahler!!!)
    http://www.stern.de/familie/leben/facebook-hetze-einer-luebecker-mutter—fluechtlingen-helfen-ist-knechtschaft-6488222.html

  22. Bernd B. schreibt:

    @JJ,

    in der DDR auf dem Dorf gab es mal einen harten Spruch wenn die Städter am Wochenende zu Disko kamen und aufgedreht haben.

    „Wir treten unsere Hühner hier selber, verstanden?“

    Das haben die dann auch sehr schnell begriffen.

  23. derbienenmannsagt schreibt:

    @ D-Moll: Bist du mein verlorener Zwilling? Ich halte es in allem genauso.

  24. kritischer Bürger schreibt:

    NRW verzeichnet 136 Prozent mehr Zuwanderer – 11 neue Unterkünfte geplant
    by Redaktion
    Düsseldorf: Seit Jahresanfang sind 34.522 neue Flüchtlinge nach NRW gekommen – 136 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

    Das geht aus dem noch unveröffentlichten Bericht „Planungsstand bezüglich neuer Aufnahmeeinrichtungen für Asylbewerber“ des NRW-Innenministeriums hervor, der der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe) vorliegt.

  25. Dein Freund schreibt:

    Eben gelesen… auch im sozialen Bereich immer mehr Zeitarbeit

    In so sensiblen Bereichen in Deutschland, wie der Krankenpflege, den Rettungsdiensten, dem Erziehungs- Sozial- und im Lehrwesen, waren im Juni knapp 25.000 Leiharbeitsverhältnisse gemeldet – in der gesondert erfassten Altenpflege belief sich die Zahl auf 14.019 . Alle diese „Leiharbeiter“ sind nicht in diesen Berufen spezialisiert / ausgebildet / qualifiziert, sonder angelernt oder ungelernte Quereinsteiger.

    Gerade dort wo mit Menschen besonders verantwortungsvoll gearbeitet werden sollte, ist dieser Anstieg der Leiharbeitsverhältnisse zu verzeichnen.

    In den Leitbildern so vieler sozialer Einrichtungen steht oft „der Mensch im Mittelpunkt“ – Papier ist eben geduldig,

  26. wvogt2014 schreibt:

    @Natali
    M.E. fehlt Dir Mut und Selbstvertrauen, sonst würdest Du wissen, dass Du, solange Du lebst, alles bekommen wirst, was Du W I R K L I C H brauchst.
    Ich habe, weil ich gegen den Strom geschwommen bin, zweimal im Leben alles verloren!
    Na und, ich habe zweimal A L L E S wiederbekommen, zum großenteil besser. Wenn Du Deine Angst in Furcht umwandelst, ermöglicht es Dir auch, zu handeln! Wäre nett, wenn Du darüber mal denkst!
    Gruß

  27. Shoshifa schreibt:

    @wvogt
    Sorry wenn ich mich einklicke, aber ich verstehe nicht was du mit…
    …meinst???? Für mich bedeutet es dasselbe.
    LG

  28. Shoshifa schreibt:

    Irgendwie hat es das Zitat nicht mit eingebunden, also nachträglich;
    ….Wenn Du Deine Angst in Furcht umwandelst….

  29. atroksia schreibt:

    Absolut richtig. Hörigkeit ist schon ziemlich erbärmlich.

  30. Dein Freund schreibt:

    Haben unsere jungen Disco-Frauen damals richtig gewählt ? Interessieren sich unsre Disco-frauen auch immer für Politik? Finden sie „Nazis“ doof und „Ali“ cool.

    Und wieder,.. wie bestellt so geliefert :

    Aus dem Polizeibericht:

    Zwei Frauen sexuell belästigt

    Paderborn (ots) – (mb) Am frühen Freitagmorgen sind der Polizei sexuelle Übergriffe auf Frauen an der Kilianstraße und im Paderquellgebiet gemeldet worden.

    Beide Opfer (21/22) hatten zuvor eine Discothek besucht und waren auf dem Heimweg.
    … gekürzt ….
    Der Täter verschwand in unbekannte Richtung. Er soll kurze schwarze Haare haben. Eine weitere Beschreibung liegt nicht vor.

    Der Täter entfernte sich über die Brücke Am Damm. Er soll etwa 45 Jahre alt und zirka 175 cm groß sein. Er hatte eine normale Statur, einen dunkeln Teint, dunkle Haare und war dunkel gekleidet.

  31. wvogt2014 schreibt:

    @shofifa
    Angst lähmt, Furcht erkennt die Situtaion und setzt Kräfte frei, wenn alles richtig analysiert ist. Siehe Helmut Schmidt und der NATO-Dopppelbeschluß: Angst war schon immer ein schlechter Ratgeber, aber ich befürchte….. und ziehe folgende Schlüsse.

  32. Urmel schreibt:

    Zitat:
    Deutschland sieht so aus, weil das deutsche Volk die Angebote Merkels mehrheitlich angenommen hat!
    ——-

    Falsch!
    Nicht das Volk hat die Order de Mufti Merkels angenommen,
    die Verwaltungen und Beamten der BRiD, die Behörden und Gerichte haben sie angenommen, umgesetzt und wachen über sie.

    Der Deutsche ist nur Schaf,
    der ihn drangsalierende Beamte/Verwaltungsangestellte ist der Täter.
    Das war schon unter den Schergen der Nazi der Fall.
    Das normale Volk, die Kinder, Arbeiter und Rentner sind und waren Opfer dieser Kaste der Staatsdiener. Der Hochverrat sitzt im Amtsapparat.

    Soviel Differenzierung muss sein.

  33. Shoshifa schreibt:

    Hab Dank @wvogt, gute Antwort!

  34. Tyr schreibt:

    @Urmel

    Hast Du Dich schon mal mit geschichtlichen Tatsachen befasst? Ich vermute nicht.

  35. D-moll schreibt:

    @wvogt2014
    ich moechte keinen Stress mit den guten Leuten die hier am Blog sind,auch nicht mit Dir (!) aber an Helmut Schmidt auch nur ein einziges gutes Schamhaar zu lassen, ist ein Beweis dafuer , das derjenige.. nachplappert…manipuliert ist, und kein Ahnung hat,…glaubst nicht, mir egal geh auf die Suche, aber wenn immer du hier herkommst und Helmut Schiss in Schutz nimmst werd ich mich wehren.

  36. Bernd B. schreibt:

    @urmel,

    Ich möchte ihnen nicht zu Nahe treten.
    Vermutlich haben sie in Geschichte eine 5.
    Sollten sie später geboren sein auch gerne eine 6.

    Bei ihrem Beitrag würde ich gerne eine 7 verorten.

  37. wvogt2014 schreibt:

    @Urmel
    Verwechselts Du Ursache und Wirkung?
    Macht hat man nicht, Macht nimmt man sich! KB hat absolut recht mit seiner Kritik am deutschen Volk!

  38. Natalie schreibt:

    @ killerbee
    Ich habe bis jetzt noch nie einen schädlichen Befehl ausgeführt und noch nie gewählt (da ich noch nicht volljährig war). Stattdessen unterstütze ich die Nationale Bewegung, wo immer sich eine Möglichkeit auftut.
    Ohne diesen Blog würde aber wahrscheinlich bis jetzt noch nicht verstanden haben, wie dieses System funktioniert und wer unser Feind ist. Danke dafür, ich lese hier jeden Tag.

  39. Urmel schreibt:

    @Tyr @Bernd B., @wvogt2014

    Ich wusste gar nicht, dass der deutsche Bürger für die Umsetzung der Regierungsverordnungen und Gesetzesvorlagen zuständig ist.
    Ich denke schon, dafür sind die Verwaltungsapparate der Regierung, also Beamte und Angestellte des Apparats verantwortlich.

    Entweder hat man mich missverstanden oder hier ist die Leserschaft noch dämlicher als ich dachte. Dann stimmt das mit dem dt. Volk wirklich.

  40. ki11erbee schreibt:

    @Urmel

    Ich wusste gar nicht, daß Polizisten, Richter, Journalisten, Politiker, Staatsanwälte, Lehrer und sonstige Beamte aufhören Deutsche zu sein, wenn sie ihre Handlungen ausführen.

    Es gibt nicht „den Apparat“.

    Nur Menschen, die innerhalb eines Systems handeln.

    Deine Argumentation ist die von gewissenlosen Verbrechern und ich bin mir sicher, daß du genau das bist.

  41. Jim Jekyll schreibt:

    Mal etwas OT zum Entspannen:
    Offensichtlich gibt es keine Sau, die nicht durch´s Dorf gejagt wird!
    http://www.n-tv.de/politik/Bin-Laden-schrieb-Brief-an-alle-US-Buerger-article17128106.html

  42. Gerlinde schreibt:

    Sorry ‚Bienchen‘ – normalerweise ist mir Dein Blog ja etwas zuuu ’schreihalsig‘,
    aber heute vielleicht doch einmal einen Ausnahme-Beitrag ins allg. zu viel ‚Geschrei‘:

    Hoere ich vielleicht auch einmal wenigstens ein paar brauchbare Ratschlaege fuer/an Frau Angie?

    – Btw.: “… u/Huehnchen treten wir selbst …” ist mM nix anderes als eine vigilante Form von Einfuehrung von ‘Einfuhr-Zoll’! Brauchte man nur besser sein als ‘diese’ Auslaender und schon waehlten die Maedchen trotzdem richtig!
    In Umkehr sich in der grossen Stadt selbst auffuehren ‘wie Sau’ war dagegen genuesslichst in Ordnung?

    – Nachbarschaftliches Sozial-Netz mit ‘3 Kartoffeln mehr’: funktioniert – mM – ueberwiegend nur in laendlichen Regionen bzw. mit Menschen welche ‘laendlich vorgeschaedigt’ sind und wenigstens DIEsen Teil auch weiter behalten WOLL(T)EN!
    Die Gegensaetze sind wohl allen wohlbekannt – auch wenn mitunter auch in laendl. Regionen zu finden, DORT aber mitunter aufgrund der Non-Anonymitaet mit dem System “… Huehnchen treten …” eeetwas angepasst werden koennen (mM!)

    – Australien hat – nach meinem Wissen von betroffenen Freunden – folgendes System f. nachtraeglich eingefuehrte Fam.-Mitglieder: Kostet 60.000,— vorab (vor noch wenigen Jahren 80.000,—) plus 10.000,— zusaetzl. drumrum f. ‘Diverses’.
    Inkl.: 10 Jahre KEIN Anspruch dieser Personen auf irgendwelche sozialen Leistungen des Staates; welches da schon die medizinische Versorgung zumindest teilweise betreffen kann.

    Koennte jetzt bitte irgendjemand einmal dem Regierungsteam des Neulings von Einwanderungsland Deutschland sagen, wo man ‘lernen’ kann, wenn schon so hoffnungslos auf die Fresse gefallen mit ihrer zwar herzerfrischenden, aber ueber Gebuehr auch ausgenutzten ‘Einladung’?

    Waere es vielleicht auch eine Moeglichkeit, den ‘Gaeste-Schwall’ entgegen zu treten mit: ‘Wer innerhalb eines Jahres wieder heimgeht und dort den Wiederaufbau praktiziert, darf seine bisherigen finanz. Leistungen durch u/Land behalten; f. alle Anderen (Verbleibenden) sind diese als zinsloses Darlehen zurueck zu zahlen = bitte verstehen: DU bist ja jetzt AUCH ein Teil dieses Landes!’
    Das geflohene fruehere Heimatland vielleicht doch einmal ‘ordentlich behandeln’, dass seine Leute nicht staendig ‘lebschy/fliehen’ gehen? Verdammt, WO sind die ganzen (Mein)Eide der Alliierten von frueher (WWII) bzgl. Kriegen auf der Welt hingekommen?
    Jugoslawien war doch wirklich – mM – schon die Krone der Schande f. diese; wann hoert’s auf?

    LG, Gerlinde

  43. Bernd B. schreibt:

    Der Zweck heiligt die Mittel.
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-03/thomas-de-maizi-re-tuerkei-eu-menschenrechte-fluechtlinge-gipfel

    Gut, dass ich kein Politiker bin. Ich würde mich in Grund und Boden schämen.
    Ehrlich.

  44. PVV schreibt:

    So wie das Volk, so die Regierung……

  45. Arya schreibt:

    @Natalie
    Hey noch ein Mädel in meinem Alter hier? 😀 Und ich dachte schon ich wäre hier allein unter alten Männern^^
    😉

  46. Rationalist64 schreibt:

    Ich bin gerade auf ein Video gestoßen, aus dem hervorgeht, dass die deutsche Regierung täglich Dutzende von Bussen nach Griechenland schickt, um Wirtschafts- und Sozialimmigranten von dort abzuholen, seitdem die Balkanstaaten dazu übergehen, ihre Grenzen zu schließen.

    http://noch.info/2015/12/deutschland-schickt-taeglich-zig-busse-nach-griechenland-und-bringt-fluechtlinge-auf-einer-wenig-befahrenen-route-reisebuero-merkel-faymann/

    Aus anderer Quelle – leider finde ich jetzt nicht den Link – habe ich erfahren, dass die Busse die Aufnahmeorte in Deutschland bevorzugt nachts ansteuern, damit die Einheimischen nicht mitkriegen sollen.

    Das erinnert mich an KB’s Parabel vom Diktator auf der Insel, der nachts heimlich Tiger auf die Insel schaffen lässt, um die Insel-Einwohner ängstigen zu können und auf diese Weise seine Herrschaft zu festigen.

  47. wvogt2014 schreibt:

    @Urmel
    Wenn Du hier auf drei andere Blockschreiber mit einem „Stinke“-Finger zeigst und diese als dämlich bezeichnest, zeigen drei Finger auf Dich. Man kann bei jedem Thema unterschiedlichster Meinung sein, wenn Du aber persönlich beleidigend wirst, dann hört der Spaß auf.
    Auch ich mache Fehler, indem ich manchmal Andere aufrege, weil ich nicht immer die Dinge präzise genug aufzeige oder eine unglückliche Wortwahl habe, aber ich besitze auf jeden Fall Respekt vor den hier schreibenden Personen.

    Du hingegen schlägst mit einem Nachsatz unter die Gürtellinie und zählst uns zu der Gruppe, die wir alle bekämpfen! Das geht überhaupt nicht!

  48. smnt schreibt:

    @Rationalist64
    Der Hammer, die geben noch mal richtig…Alles.
    Züge, Flieger, zu Fuß,
    langt nicht.

  49. Bernd B. schreibt:

    @smnt,

    das wird alles nicht helfen. „Die“ sind wenige, wir Millionen. Wir müssen uns nur unserer eigenen Verantwortung bewusst werden.
    Nicht „Die“ wie user URMEL meint, machen Politik. Es ist an der Zeit kein Untertan mehr zu sein.

    Ach wenn sie dem Bösen verfallen sind, um im Bild zu bleiben.

    Ich lehne das Angebot ab.

  50. Radio-Harry schreibt:

    … und wieder ein Angebot, was man nicht ablehnen kann. Da kann man eben nichts machen! KB hat Recht. Bei Allem! http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_77175180/migration-csu-politiker-weber-fluechtlinge-mit-transall-einfliegen.html

  51. Hans Kolpak schreibt:

    Der Schlüssel ist tatsächlich, Verantwortung für SICH zu übernehmen und dann auch zu tragen. Deswegen stehen die Schlussworte dieses überaus schönen Artikels jetzt als Einleitung meines Artikels:

    Bleibt Deutschland oder wird es zerstört?
    http://www.dzig.de/Bleibt-Deutschland-oder-wird-es-zerstoert

  52. H U Mayr schreibt:

    Liebe Killerbiene, der Denkansatz ist oK, aber nur der Ansatz. Denn daß das Volk Merkel gewählt hat, hängt mit einem zweiten factum des Bösen zusammen, das ist seine Macht über die Presse. Also wird das deutsche Volk doppelt betrogen, erstens mit Marionetten an der Spitze und zweiten mit der kompletten Käseglocke, die eine seit dem 2. Weltkrieg vom advocatus diaboli gut aufgebaute Presselandschaft über das Bewußtsein des deutschen Volkes gestülpt hat!

    Meine sehr geehrten Damen und Herren!
    Das ist die Phänomenologie dieser Tage:

    Unser Bewußtsein ist im Eimer und der Yankee macht was er will.

    Gott zum Gruße aus Oberbayern!

  53. Sharina Senna schreibt:

    Wow. Zuallererst vielen herzlichen Dank für deinen brillanten Artikel „Warum Merkel bleiben muss“ und zum zweiten, nochmals wow, ich selbst schreibe sehr viel in deiner Richtung – aber als ich anfing bei dir zu lesen Killerbiene, verstand ich „durch deine Sicht“ meine zweite Sicht, die so nie bei mir ankam – nahe ja, aber aber nie nah genug, schön – das Erwachen. Noch nie habe ich einen Inhalt im außen erfahren – der so tief, ehrlich greift – wie der deinige in deinem Artikel, denn er erreicht – sich Gedanken machen zu müssen um nicht mehr davon zulaufen, worin man dumm in seinem toten Bewusstsein alle Schuld – dem Außen ablädt. Das jemand ein krankes „böses System“ durchschaut und das darin liegende „Angebot mutig offen legt – wir kriechen dem Bösen in den Arsch und den Shit verteilen wir gerecht für die Ungerechtigkeit – ala carte Arschkriecher, die für ihren Götzendienst stets alles sich zum untertan werden lassen um sich aus den vielen vielen Mitläufern „neue Arschlecker“ zu erschaffen, für Macht und Geld – aus der eigenen Verdorbenheit, wohin sie sich verkaufen, dem Teufel dienen wenn sie ausführen, – das Böse – was sie gleichzeitig – gemeinsam darin – abartig werden lässt – alle laufen mit und keiner war`s gewesen. Der Rest schweigt, nimmt hin, empfindet nicht – etwas zu tun, z.B das Gute – für welches Leben auch immer, hat Ausreden, gibt sich allem schwachsinnigen hin wie kaufbare Güter, die sie anhimmeln und gute Plätze für Schaulustige aussuchen, ihre Götzen verherrlichen und als hätten sie längst das Sterbliche in uns vergessen, glauben sie sich in ihrer wahnwitzigen „Omnipotenz“ – für nie beendet. Schon irrsinnig, d. Böse benötig den Ausführer. Der Ausführer jedoch glaubt sich in richtig und beides miteinander benutzt das andere.
    Das Übel welches den Ausführer benötigt und der Ausführer in seinem Recht.
    Und weil eines ohne den anderen nicht wirken kann schicken Politiker z.B andere Menschen los um andere Menschen zu töten. Der getötete Mensch tötete Menschen davor und sein Mörder wird von einem anderen Mörder umgebracht und so bringt jeder jeden um – im Krieg ist das Sterben „politisch“ erlaubt.
    Und nebenbei woanders erzwingt man das Leben eines alten müden Menschen mit Maschinen und Medikamenten, der eigentlich bereit wäre – zu gehen. Für den Soldaten danach die Fahne – du Held für Vaterland!, nebenbei „welcher Vater schickt seinen Sohn den er liebt in den freiwilligen Tod?“ Politiker schon. Denn sie, er – ist nicht unsere Mutter, ist nicht unser Vater, ist nicht Heimat – und wohl fühlen. Also schicken Fremde – wieder fremde Menschen los um andere fremde Menschen, alle, die uns nichts getan haben – zu töten. Das Böse ist so einfach. Aber weil die Menschen es nicht in ihrer Nähe glauben, sehen sie keine Notwendigkeit darin umzukehren. Religionen machen das auch so – sie denken zu glauben was sie meinen in ihrer Wahrheit zu wissen – dass sie gar nicht wirklich kennen.
    Die Menschen, sie haben vieles vergessen und sich selbstverständlich aufgegeben, um für alle vergänglichen Verlockungen – da zu sein – was sie hinreißend im Lockruf zulassen um selbst nicht in die untere Kaste – abzurutschen, darum wälzen sie sich im hurren – reich sein aber selbst nicht hinhalten müssen, die „Abnehmer “ allem bösen, erschafft sich stets von neuem und hält so das Hamsterrad seinen menschlichen Irrsinn am laufen. Dafür bleiben sie verstopft in ihrer selektiven Wahrnehmung und folgen wie Fliegen der Scheiße, geben Anderen die alleinige Schuld, weil sie nicht fähig sind sich selbst wahrzunehmen, etwas zu verändern, dass geändert werden muss – Killerbiene, meinen Respekt! –
    Die Bemühungen GOTTES Seinen Geist in uns zu erlauben IHN – zu leben, dass, wollen sie nicht – denn die Menschen lieben das Böse und hassen rein zu lieben. Immer „will ein jeder vom anderen zurück“ – stets nachtragend und im Dauerlauf den Anderen zu überholen, in Macht und Geld. Das Gesunde schaffen sie in krank und das Böse in gut. Vor ein paar Tagen meinte ich zu meiner Schwester, vielleicht ist im – hier und jetzt – das Ergebnis des deutschen Charakter`s, dass er geworden ist, nachdem Deutschland
    – ohne Krieg – sich gleichgültig im eigenen Ich – verkrochen hat.
    Wenige wünschen sich – Wahrheit – darum ist Deutschland heute so einfach in seinem blinden Zustand auch im gleichgültig sein – kaputt zu machen.
    Von wenigen reifen Persönlichkeiten kann ein ganzes Land keine Einheit bilden um ein mutwilliges böses krankes System zu beenden.
    Ihre oft so neigende Philosophie „was gehts mich an,“ betrunken von Neid, Gehässigkeit, Missgunst, Vorverurteilung, reich gegen arm, häßlich gegen schön – die Dummheit erlaubt dem Absurdum, dem kranken – Ich – seine Macht.
    Und Macht verliert – wenn der Mut begreift aufzustehen – die Krankheit zu erkennen – gemeinsam – treu für alles Gesunde – für alles Kranke dagegen.
    Killerbiene – weiter so! Mir hat`s Spaß gemacht und ich nehme alles davon mit. Ich schlafe gerne und bin froh wieder – aufzuwachen.
    Hat mir sehr sehr gut gefallen dein Artikel! Danke.
    Lieben Gruß Sharina Senna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s