„Residenzpflicht“ und Siedlungspolitik

.

residenzpflicht

.

Die offizielle Begründung für eine Residenzpflicht der hier angesiedelten Ausländer ist Unsinn.

Die Ghettos in den Großstädten haben sich in den letzten Jahr(zehnt)en immer stärker ausgebreitet, ohne daß es irgendjemanden in der Politik oder bei der Polizei großartig interessiert hätte.

Nein, mit der angedachten Residenzpflicht geht es natürlich um etwas ganz anderes.

Ich zitiere mal Anetta Kahane:

„Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich sagen: Es ist Zeit für die zweite Wende und einen neuen Aufbau Ost, infrastrukturell, emotional, kulturell.“

Laut Kahane sei es „die größte Bankrotterklärung“ der deutschen Politik seit der Wiedervereinigung, „daß ein Drittel des Staatsgebiets weiß“ geblieben sei.

.

Darum geht es und um nichts anderes.

Die deutschen Bonzen aus Politik und Wirtschaft führen Krieg gegen das deutsche Volk.

Dazu bedienen sie sich der Siedlungspolitik als äußerst effektivem Mittel.

.

Natürlich würden die CDU-Politiker am liebsten alle Deutschen zusammentreiben und auf dem Marktplatz erschießen; Arbeitslose, Rentner und Behinderte zuerst.

Das können sie so natürlich nicht tun.

Also benutzen sie die Ausländer, die sie als „Flüchtlinge“ umettikettieren, als Werkzeug.

Sie schmeißen nicht Deutsche auf die Straßen, nein, sie schmeißen Deutsche auf die Straße, um Flüchtlinge unterzubringen!

Sie werfen nicht Behinderte aus ihren Schulen, nein, sie werfen Behinderte aus ihren Schulen, um Flüchtlinge unterzubringen!

Sie erhöhen nicht einfach so die Beiträge, nein, sie erhöhen sie, um Flüchtlinge zu versorgen!

Die Mieten werden nicht einfach so erhöht, nein, sie wurden wegen der armen Flüchtlinge erhöht!

Etc.

.

Gauck söldner

.

Die CDU ist verdammt raffiniert. Erst mit den Angriffskriegen im Nahen Osten eine wahre Völkerwanderung auszulösen und diese dann als Waffe gegen das eigene Volk einzusetzen: das ist schon eine hohe Kunst.

Dann braucht man bloß noch ein paar Komplizen bei den alternativen Medien, die die Schuld dafür bei Soros, den Juden oder dem Islam verorten und schon erscheinen die deutschen Drahtzieher in Politik und Wirtschaft als „arme Marionetten“, die „gar keine Wahl hatten“ und „naiv und inkompetent“ sind.

Alles sehr ausgeklügelt.

.

Die angebliche Fürsorge der Bonzen für die „Flüchtlinge“ ist also nur die hauchdünne Tünche, mit der sie ihre Handlungen für Dummköpfe zu maskieren versuchen.

„Wir hatten keine andere Wahl, wir mussten uns ja um die armen, armen Möntschen kümmern!“

Wenn die Bonzen sich um arme Menschen hätten kümmern wollen, hätten sie 25 Jahre lang Gelegenheit gehabt, ihr Mitgefühl bei notleidenden Deutschen unter Beweis zu stellen.

Doch da kommt von Seiten der Bonzen immer nur Hass und Missgunst, weil arme Deutsche aus ihrer Sicht eben zu nichts Nutze sind.

.

Der wahre Grund für die Siedlungspolitik des kapitalistisch-faschistischen CDU/CSU/SPD-Regimes findet ihr wie gesagt oben bei Kahane:

Es gibt einfach Gebiete in Deutschland, die den Bonzen noch „zu weiß“ sind.

.

Ethnozid

.

Würde man die Ausländer fragen, wohin sie wollen, würden sie natürlich dorthin gehen, wo schon viele sind.

Also in die Städte, in den Westen.

Da nutzen sie den Bonzen aber nichts.

Also müssen die Bonzen ihren Söldnern, die sie ja mittlerweile direkt aus der Türkei einfliegen lassen wollen, den Wohnort vorschreiben.

Der relativ leere Osten soll durchmischt werden und dieses Ziel kann das CDU-Regime nur durch Siedlungspolitik mit Residenzpflicht erreichen.

.

Es läuft alles immer wieder auf dieselbe Erkenntnis, auf denselben einen Satz heraus:

Die Elite der BRD führt Krieg gegen ihr eigenes Volk und die Ausländer sind ihre Soldaten.

.

Söldner1

.

Um ihre Soldaten effektiv als Besatzungstruppen gegen das deutsche Volk einzusetzen, müssen die Politiker:

a) ihnen die Benutzung von Verkehrsmitteln zum Nulltarif gestatten

b) sie trotz schwerster Delikte immer wieder freisprechen

c) die Polizei einsetzen, um wehrhafte Bürger einzuschüchtern und Ausländer zu schützen

d) die Justiz einsetzen, die mit ihren Urteilen alles absegnet

e) die Medien einsetzen, um das Volk gegeneinander aufzuhetzen

f) die Ausländer dezentral über das gesamte Bundesgebiet ansiedeln

g) vor allem kriminelle Ausländer besonders in der Nähe von Wehrlosen stationieren (Krankenhäuser, Altenheime, Grundschulen, Kindergärten), um das Bedrohungsgefühl der Bevölkerung zu verstärken

.

Komisch, nicht wahr?

All das, was ich als Laie vorschlagen würde, um in Deutschland einen quasi-Besatzungszustand mit maximaler Bedrohungslage für das Volk zu erzielen, wird von der CDU/CSU/SPD exakt so umgesetzt.

Woran das wohl liegen könnte…

Vielleicht daran, daß sie so sympathischen und netten CDU-Politiker einen Krieg gegen ihr eigenes Volk führen?

.

klöckner Merkel Exorzist

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu „Residenzpflicht“ und Siedlungspolitik

  1. deutscheeinheiteu schreibt:

    Ein sehr schönes Beispiel was noch auf uns zukommen wird, bzw. Was den etablierten Gutmenschen und ihre Schergen erwartet.

  2. ki11erbee schreibt:

    @deutsche

    Soviel ich weiß, sind Deutsche keine Niederländer.
    Deutsche sind auch keine Juden, keine Türken oder Japaner.

    Deutsche sind Deutsche.

    Mit allen Konsequenzen.

    Um 1 Million Deutsche, die auf den Bundestag marschieren, aufzuhalten, brauchst du nur 50 Meter rot-weißes Absperrband und einen Polizisten, der per Lautsprecher verkündet, daß das Betreten des Rasens verboten ist.

    Schon laufen Deutsche durch die Gegend wie kopflose Hühner!

    „Ich würde ja gerne, aber das ist verboten! Ich muss noch auf die Erlaubnis warten! Wann kommt denn mal einer und sagt mir, was ich machen darf?!“

  3. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

  4. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Aber Niederländer scheinen die besseren Deutschen zu sein 😀

    „Wilhelmus van Nassouwe
    ben ik, van Duitsen bloed,
    den vaderland getrouwe
    blijf ik tot in den dood.
    Een Prinse van Oranje
    ben ik, vrij, onverveerd,
    den Koning van Hispanje
    heb ik altijd geëerd.“

    („Wilhelmus von Nassau
    bin ich von deutschem blut,
    dem vaterland getrawe,
    bleib ich bis in den tod,
    Ein prinze von oranien
    bin ich frei unerfehrt,
    den könig von Hispanien
    hab ich allzeit geehrt.“)

  5. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  6. Thorsten schreibt:

    Es ist ganz klar eine Truppenstationierung. Bin aus Hamburg weg in die ostdeutsche Pampa … werde aber dann wohl doch noch nach Ungarn weitermachen …

  7. ki11erbee schreibt:

    @Thorsten

    Wäre es nicht effektiver, die ostdeutsche Pampa gegen ein paar Hundert Politiker und ihre Komplizen zu verteidigen?

    Wie kommst du darauf, daß die Ungarn dich aufnehmen und dich nicht einfach totschlagen, weil du ein Deutscher bist?

    Wenn die ersten „Flüchtlinge“ in Ungarn anfangen, die einheimischen Frauen zu vergewaltigen, könnte das für dich ins Auge gehen.

    Denn die Ungarn verstehen sehr wohl, daß die Deutschen der Grund für die jetzige Situation in Europa sind.

  8. Jim Jekyll schreibt:

    Spätestens, wenn Nee-doofer-Schorschi ebenfalls zur „Alternative für Deutschland“ überläuft, merkeln wir, daß man ein kriminelles Regime nicht „abwählen“ KANN!

  9. Spartaner schreibt:

    Diese „Anetta Kahane“ muss total Psychisch krank sein . Diese Worte , Deutschland in osten ist noch weiß, und muss so schnell wie möglich mit Afrikaner – Araber besetzt werden.???

    Killerbees zitat sagt einfach alles was in Deutschland – Europa abgeht

    „Die deutschen Bonzen aus Politik und Wirtschaft führen Krieg gegen das deutsche Volk.“ Das A und O der Siedlungspolitik.

    Diese Gezielte ethnische Säuberung des Merkel Regime gegen das Deutsche Volk kann nur noch gestoppt werden, wenn die( noch) mehrheit in Deutschland begreift das der wahre Feind Deutsche Politiker – Wirtschaftsbonzen sind .
    Ich hoffe das die mehrheit wenigstens AFD wählt…

  10. Onkel Peter schreibt:

    @Spartaner:

    Diese “Anetta Kahane” muss total Psychisch krank sein . Diese Worte , Deutschland in osten ist noch weiß, und muss so schnell wie möglich mit Afrikaner – Araber besetzt werden.

    Was die Kahane von anderen Politikern unterscheidet ist eine gewisse Ehrlichkeit.
    An die 100 Prozent der Abgeordneten im Bundestag dürften das genauso wie die Kahane sehen, nur die sind so klug es besser für sich zu behalten.Mir ist keine Stimme aus dem Bundestag bekannt die sich gegen diese Äußerung verwahrt hätte. Schweigen bedeutet Zustimmung. q.e.d.
    In gewisser Weise sollte man ihr dankbar sein, denn damit dürfte sie dem Einen oder Anderen die Augen geöffnet haben.

  11. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Du überschätzt die Intelligenz der Deutschen.

    Die hören die Äußerung von Kahane und wählen danach massenhaft CDU, um „gegenzulenken“.

  12. Spartaner schreibt:

    So wie ich das sehe sind Nationale Parteien in ganz Europa die einzige Alternative für die noch denkende Bevölkerungen um als Nationen zu überleben. Alles andere führt zur diese these..

    „Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmen- den Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen.
    Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.“
    Was für eine Kranke Ideologie??

    Graf Richard Nicolaus Coudenhove-Kalergi .
    Der Mentor von Gauck , Merkel , Schulz, Gabriel, Juncker Hollande, und allen anderen EU Zombies…

  13. Onkel Peter schreibt:

    Hat dies auf Die Morgenzeitung rebloggt.

  14. deutscheeinheiteu schreibt:

    Der Chef von Daimler, Dieter Zetsche, will unter den Flüchtlingen nach Arbeitskräften suchen. Die meisten Flüchtlinge seien jung, gut ausgebildet und hoch motiviert. Und genau diese Menschen seien eine große Chance für Deutschland.
    Daimler-Chef Dieter Zetsche will nach eigenen Worten in Flüchtlingszentren nach Arbeitskräften suchen und für sein Unternehmen werben. Er könne sich vorstellen, „dass wir in den Aufnahmezentren die Flüchtlinge über Möglichkeiten und Voraussetzungen informieren, in Deutschland oder bei Daimler Arbeit zu finden“, sagte Zetsche der „Bild am Sonntag“. Viele Flüchtlinge seien jung, gut ausgebildet und hoch motiviert. „Genau solche Leute suchen wir doch“, sagte der Daimler-Chef.

    http://m.focus.de/finanzen/news/unternehmen/jung-ausgebildet-motiviert-daimler-will-in-fluechtlingszentren-nach-neuen-arbeitskraeften-suchen_id_4926875.html

    Einer der Großen Profiteure der Siedlungspolitik, Billige Subventionierte Arbeitskräfte um den Wohlstand der Aktionäre,Langfristig zu sichern.

  15. ki11erbee schreibt:

    @deutsche

    Wenn in einem Staat über fast 10 Jahre eine kapitalistisch-faschistische Partei regiert, dann wundert sich nur ein Narr, daß in dem Staat dann ein kapitalistisch-faschistisches Regime etabliert wird.

    Denken die Wähler allen Ernstes, die CDU würde die Interessen des deutschen Arbeiters vertreten?

    Hat sie die letzten 70 Jahre nicht gemacht, wird wohl kaum jetzt damit anfangen…

  16. DerRheinländer schreibt:

    Anetta Kahane ist Jüdin. Bei der greifen andere Motive als bei den sonst gängigen, verräterischen ethnisch deutschen Politgangstern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s