Merkel-Deutschland: ein Cartoon

.

Bielefeld Turnhalle

.

rape us

.

Pforzheim Rentnerin

.

lübbecke

(Überschrift PI-typisch irreführend; richtig muss es heißen: CDU-Bürgermeister Eckhard Witte schmeißt mitten im Unterricht Schüler aus ihrer Klasse, um dort seine Söldner zu stationieren)

.

Ast

.

ast1

.

LG, killerbee

.

Und die ganze Welt so:

.

shrug

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Merkel-Deutschland: ein Cartoon

  1. Division Viking schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  2. Jim Jekyll schreibt:

    Ich schätze mal, das hier ist kein kein „Einzelfall“ – Hier bekennt sich ein „Nazi“-Troll:
    http://www.jetzt.de/netzteil/facebook-nutzer-trickst-wutbuerger-aus

  3. Arya schreibt:

    Witzig finde ich dass die „Netzfrauen“, von denen das vorletzte Bild ist, selbst zu den Willkommensklatschern gehören😏
    Wenden ihre Logik also nicht allzu konsequent an

  4. ki11erbee schreibt:

    @Arya

    Das Zitat von Brecht kann man auf vielerlei Situationen anwenden.

    Ich glaube nicht, daß die Netzfrauen es im Bezug auf die Siedlungspolitik des kapitalistisch-faschistischen CDU-Regimes anwenden würden.

  5. EinBerliner schreibt:

    Sorry für OT, die Sache ist auch etwas älter, aber durchaus interessant:

    http://www.welt.de/sport/fussball/article13537526/Profi-tritt-wegen-kapitalistischem-System-zurueck.html

    Interessant und lobenswert insofern, als dass er die Änderung, die er in der Welt möchte, bei sich selbst beginnt. Anstatt Millionen zu scheffeln, wählt er den Weg, der seinen Geist zufrieden stellt. Würden wohl die wenigsten machen.

  6. ki11erbee schreibt:

    @Ein Berliner

    Der junge Mann hat das Geldsystem leider nicht richtig verstanden.

    Geld ist in einer spezialisierten Gesellschaft zwingend notwendig.
    Es muss nur vernünftig verteilt sein.

    Es ist also kein Problem, viel Geld zu verdienen; er kann es ja sinnvoll ausgeben.
    Es ist nur ein Problem, viel Geld auf seinem Konto liegen zu lassen.

  7. KDH schreibt:

    Wie sehr können Manche die Ärmsten ihrer Mitbürger hassen….:

  8. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Der Gedanke dahinter war wohl, daß man Streitigkeiten aus dem Wege gehen wollte. Gut gedacht, schlecht gemacht.

    Wozu brauchen die Söldner des faschistischen CDU-Regimes eigentlich „Tafeln“? Deren Kleidung und Handy ist mehr wert als das, was ein Hartzer im Monat zum Leben bekommt.

    Achja: die Asylanten können übrigens nichts für die Regelung der „Tafeln“. Die Regeln haben Deutsche gemacht.

    Viele Deutsche sind aber noch zu verblendet, um ihren wahren Feind zu erkennen. Schimpfen auf Ausländer aber übersehen, wer sie aus ihren Ländern bombt und wer sich auf Kosten der „Flüchtlinge“ die Taschen mit Steuergeld vollstopft.

    Alles Deutsche.

    Die Ausländer sind bloß das Vehikel, mit dem das Steuergeld zugunsten der deutschen Bonzen umverteilt wird.

    Wer also auf „die Ausländer“ schimpft und sein Kreuz bei der CDU macht, ist dumm wie Scheiße.

  9. KDH schreibt:

    @ KB

    Ok, korrekt hätte es lauten sollen: wie sehr können manche Deutsche nur die Ärmsten ihrer Mitbürger hassen!

    Im Übrigen geht es nicht um die Vermeidung von Streitigkeiten. Die Mitarbeiter der Tafeln sind angewiesen, „Flüchtlinge“, die außerhalb ihrer Zeit kommen, trotzdem zu bedienen. Und diese Anweisung kam ebenso von Deutschen!

  10. BRÖ Insasse schreibt:

    War jetzt eine Woche in Italien: die Leute schütteln den Kopf, wenn man ihnen erklärt, was bei uns abgeht. Wäre es nicht so traurig, müsste man fast lachen, angesichts der Dummehit der Deutschen. Habe gestern zufällig eine alte Schulfreundin getroffen, die mir erklärt hat, angesichts der jetzigen Entwicklungen (Pegida,AfD) würde sie einen verpflichtenden KZ-Besuch für jeden Europäer gut finden.
    Und da fragen sich manche, warum unsere Heimat so ist, wie sie ist. Bei dem Volk kein Wunder. Wobei die Frauen noch schlimmer sind als die Männer( gilt umso mehr für Polizistinnen!).

  11. BRÖ Insasse schreibt:

    @Ich
    Warum liest du dann hier? Und seine Herkunft ist unwichtig, was zählt ist der Inhalt.
    Ich denke ich weiß, was du meinst. Zum Jahresende hin, kamen hier ständig großartige Artikel, sozusagen ein „best of“. Das waren die meistgelesenen Artikel 2015. Vielleicht kommt dir jetzt alles so langweilig vor, da du das Beste gewohnt warst und hier wieder „Alltag“ herrscht?

  12. Jim Jekyll schreibt:

    Hier ein guter Beitrag zu 90% der Thematik von Killerbee.
    Fängt mit GEZ an und hört irgendwo mit Grundgesetz (der Natur) auf:

  13. Spartaner schreibt:

    Der deutsche Geheimdienst hat schon wieder gezündelt…. und wieder brennt eine geplante Söldnerunterkunft inklusiv mit Hakenkreuz in Sachsen…. Wir sind aaaaaalle Empört schreien Maas , tilich und Co von diesen Mob…..
    Mal im ernst , wenn wollen diese drecks Bonzen mit ihren False flag Aktionen noch verarschen .. .

  14. Rüdiger schreibt:

    Boah, gestern hat es aber ordentlich Gehirnwäsche auf ARD gegeben, Totort mit 23 toten Flüchtlingen und „guten“ Fluchthelfern und reichlich „Welcome“von der Polizei.
    Danach Anne Will mit der „Bargeldobergrenze“ Da hockt echt RA Gutbürger drin, der wörtlich sagt mit weniger Bargeld gäbe es weniger Terror und er wäre weniger besorgt, ist das jetzt ein besorgter „Pegidist“?

    Danach gab es die Tagesthemen mit wie in der Tagesschau angekündigt einen Bericht über „unverhohlene Fremdenfeindlichkeit“in Dresden.

    Geballte Ladung und kein Ende………

  15. Rüdiger schreibt:

    Das gab es zu Anne Will in der „Welt“

    http://www.welt.de/vermischtes/article152484851/Staatssekretaer-nennt-Deutschland-Hort-von-Kriminellen.html

    Was mir da in letzter Zeit gefällt sind die Kommentare unter den Artikeln.

    Ich meine, die bezahlen doch dafür, dass sie dort lesen und kommentieren dürfen.

  16. smnt schreibt:

    @BRÖ Insasse
    Eine alte Klassenkameradin habe ich neulich hier im örtlichen Käseblatt
    wiederentdeckt, Sie ist jetzt Gleichstellungbeauftragte ?!
    Nach dem „Köllner Sylvester“, hatte sie dann Tips für
    ihre Geschlechtsgenossinnen, „laut rufen“ und auf sich aufmerksam
    machen…
    Das ist hier ein so schlechter Film, nicht A nicht B oder C
    es ist ein D-Film.

  17. KDH schreibt:

    @ KB

    Ziemlich OT, aber vielleicht wert, recherchiert zu werden:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/sinnlose-kriege-um-erdoel.html

    Wenn an der Geschichte was dran ist, wird klarer, was die Angelsachsen tatsächlich in der Ukraine treiben.

    Sich geostrategisch in Russlands Vorgarten breit zu machen ist vielleicht ein angenehmer Nebeneffekt. Tatsächlich könnte es darum gehen, daß nach Ansicht der Amerikaner die Russen niemals in der Lage sein dürfen, Öl zu fördern, wo es nach westlicher Theorie gar keins geben sollte. Die Amerikaner wollen Kontrolle über das Gebiet, damit NIEMAND Öl dort rausholt. Ihr Märchen vom „endlichen Öl“ muß am Leben erhalten werden, schließlich verdient man ja richtig gut daran.

    Klar werden die Russen das Öl (vorläufig) dort auch nicht rausholen, schließlich sind sie selbst Ölexporteur und verdienen prima am westlichen Märchen vom „Öl aus kompostierten Sauriern“.. Aber darauf wollen sich die Angelsachsen lieber nicht verlassen. Allein die Möglichkeit in Händen der Russen hätte für die Angelsachsen und ihre Komplizen womöglich eine größere Sprengkraft, als das gesamte russische Atombombenarsenal.

  18. tomcatk schreibt:

    Uns gehts doch noch allen gut und woanders ist alles noch viel schlimmer!

    http://www.bild.de/regional/hannover/altersarmut/der-traurige-tod-eines-pfand-sammlers-44630980.bild.html

  19. smnt schreibt:

    @tomcatk
    Tolles/Spannendes Programm für Rentner
    hat die Partei da entwickelt.
    Mit dem Pfandsammeln kommen sie unter Leute (in Autos)…

  20. smnt schreibt:

    Super-Artikel vom pöhsen Russen,
    man glaubt es nicht.
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/02/russland-ist-allem-schuld.html?m=1

  21. tomcatk schreibt:

    @ KDH:

    „westlichen Märchen vom “Öl aus kompostierten Sauriern”

    http://www.zillmer.com/buecher/derenergieirrtum.html 😉

    @ smt

    „Mit dem Pfandsammeln kommen sie unter Leute …….“

    Der is ja wohl fies! 😉

  22. smnt schreibt:

    @tomcatk
    Nee, fies ist, wenn das ein deutscher Politiker so oder ähnlich,
    Pfandsammeln für Rentner als guten Nebenerwerb, gepriesen hat. Glaube CDU ?
    KB hat das passende Foto.

  23. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Allerdings sollte man die Rentner mal fragen, was sie ihr Leben lang gewählt haben, ob sie sich für Politik interessierten, etc.

    „Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder den Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk.“

    Carl Schmitt

  24. Melmoth schreibt:

    „Tatsächlich könnte es darum gehen, daß nach Ansicht der Amerikaner die Russen niemals in der Lage sein dürfen, Öl zu fördern, wo es nach westlicher Theorie gar keins geben sollte. Die Amerikaner wollen Kontrolle über das Gebiet, damit NIEMAND Öl dort rausholt. Ihr Märchen vom “endlichen Öl” muß am Leben erhalten werden, schließlich verdient man ja richtig gut daran“

    Das würde auch erklären, warum immer wieder große Ölvorkommen entdeckt aber dann NICHT gefördert werden.
    Vor 2-3 Jahren erschienen mal – natürlich nicht in der Lügenpresse – reichlich Artikel über Öl- und Erdgasvorkommen in Griechenland & Zypern. Angeblich gibts dort soviel, dass die Leute in der Brühe fast ersaufen.
    Aber dennoch wurden Null Schritte unternommen, diese Vorkommen nutzbar zu machen oder auch nur zu überprüfen. Obwohl man beide Länder damit mühelos sanieren könnte (so diese Vorkommen tatsächlich existieren); der Aufbau der nötigen Infrastruktur und Förderanlagen wäre zigmal billiger als ständig „Rettungs“pakete zu schnüren.
    Und bis dahin könnte man die Förderrechte als Sicherheit für Staatsanleihen und Kredite verwenden – oder damit die neu eingeführte Drachme absichern. Aber nix passiert.
    Vielleicht weiß Spartaner ja mehr darüber…

    Bei den Falkland-Inseln soll es sogar noch größere Quellen geben, womöglich mehr als alle bekannten Nordseevorkommen zusammen (war anscheinend auch der Hintergrund für den Krieg zwischen England und Argentinien). Aber auch da hört man nie von Bohrungen.

    Überhaupt merkwürdig, wie wenig in den Medien über Erdöl berichtet wird. Ich kann mich an keinen einzigen Artikel erinnern, der z.B. erklärt, wie Ölvorkommen aufgespürt werden…

  25. ki11erbee schreibt:

    @Melmoth

    Nein, der Grund ist ein anderer.

    Welches Interesse hat ein Gläubiger daran, daß der Schuldner seine Schulden tilgt?

    NULL

    Denn nur weil der Schuldner seine Schulden nicht tilgen kann, nehmen die Forderungen des Gläubigers durch Zins- und Zinseszins ständig zu.

    Ergo: Natürlich wird man irgendwann die griechischen Bodenschätze plündern. Aber erst dann, wenn die Schulden HÖHER sind als der Wert dieser Rohstoffe.

    Denn nur dann kann die Bankenmafia die Rohstoffe zum Nulltarif einsacken.

    Also im Klartext: die Zeit ist noch nicht reif; Zins und Zinseszins müssen noch ein wenig arbeiten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s