Willkür / Freiheit

.

Kauder

(Wenn ich an „Bonzen“ oder „Willkür“ denke, sehe ich immer die hässliche Fresse von Kauder vor mir. Keine Ahnung, wie das kommt)

.

Es freut mich, daß der letzte Artikel über die geplanten Sanktionierungsmaßnahmen der Jobcenter auf soviel Resonanz gestoßen ist.

Hoffentlich versteht nun auch der Letzte, daß mein blog ein LINKER blog ist, der die Interessen der Menschen über die der Bonzen aus der Wirtschaft stellt.

Auf einen Punkt möchte ich etwas detaillierter eingehen und eine ganz einfache Frage stellen, die mit Sicherheit niemand beantworten kann.

[…] zuerst 3 Monate Sanktion i.H.v. 30% der Hartz IV Regelleistung, und danach bis zu 4 Jahre Aufrechnung der nicht verminderten Bedürftigkeit i.H.v. 30% der Regelleistung. […]

.

Meine Frage lautet:

Wieso bis zu vier Jahre?

Warum nicht bis zu drei Jahren?

Oder bis zu 5 Jahren? Oder bis zu acht Jahren?

Fällt euch irgendein logischer, nachvollziehbarer Grund ein, woher der Gesetzgeber ausgerechnet die vier Jahre nimmt?

.

Ich sage euch: es gibt keinen Grund.

Wie werden denn Gesetze in der BRD gemacht?

Irgendwelche Bonzen sitzen in einem großen Raum.

Dann sagt einer: „Wir müssen mehr Druck auf das Volk ausüben, die haben noch zuwenig Angst!“

Darauf ein anderer: „Wie wäre es, wenn wir die Sanktionen für arbeitsunwillige Hartzer ausdehnen?“

„Au ja, gute Idee! Wir lassen die in Asylantenheimen den Dreck wegmachen und wer sich wehrt, dem kürzen wir das Geld. Dann können sie ihre Miete nicht mehr zahlen und wir haben mehr freien Wohnraum für unsere Söldner! Super!“

„OK, machen wir so. Wie lange sollen wir die in Zukunft sanktionieren? Bisher waren es ja 3 Monate. Wie wäre es mit drei Jahren?“

„Ne, komm, machen wir 4 Jahre!“

„OK, schreiben wir „bis zu 4 Jahre“, dann haben die Sachbearbeiter ein bisschen Spielraum.“

.

(Lars Witteck. Ein Name, den man sich merken muss. Daß er Mitglied der CDU ist, überrascht hier glaube ich niemanden)

.

In einem demokratischen Rechtsstaat gibt es lediglich zwei Bedingungen, die erfüllt sein müssen.

a) Die Gesetze gelten immer für alle.

b) Jedes Gesetz ist von der Mehrheit genau so gewollt.

.

Wenn nur eine der beiden Bedingungen verletzt wird, haben wir keinen demokratischen Rechtsstaat.

In Deutschland werden gleich beide Bedingungen verletzt.

Gesetze, die der Obrigkeit nicht passen, werden bei Bedarf „ruhen gelassen“, siehe die Siedlungspolitik des CDU-Regimes im letzten Jahr.

Und ob die Mehrheit des Volkes ein Gesetz will oder nicht, spielt nicht die geringste Rolle bei dessen Verabschiedung.

Wer Deutschland für einen „demokratischen Rechtsstaat“ hält, ist entweder dumm oder ein Lügner.

Deutschland ist stattdessen ein „freiheitlicher Rechtsstaat“!

.

Wer glaubt, das sei irgendwie „gut“, weil ja das Wort „Freiheit“ vorkommt, hat das Prinzip nicht verstanden.

Ein Bonze oder Politiker, der von „Freiheit“ spricht, meint damit immer nur seine eigene Freiheit.

Nehmen wir als Klischee-Beispiel das finstere Mittelalter.

Wenn ihr irgendjemandem aus der Obrigkeit nicht passt, dann bezeichnet man euch als „Hexe“ oder Ketzer, erfoltert von euch ein Geständnis und verbrennt euch anschließend auf dem Scheiterhaufen.

Man musste als normaler Bauer also ständig auf der Hut sein, bei der Obrigkeit nicht unangenehm aufzufallen.

Ein ganz besonders demütigendes Beispiel für die Macht der Bonzen im Mittelalter war das „ius primae noctis“.

Der Gutsherr hatte demnach das Recht, bei der Hochzeitsnacht seiner Untergebenen noch vor dem eigentlichen Bräutigam Geschlechtsverkehr mit der Braut zu haben.

Warum?

Na, weil er der Gutsherr war und das war eben sein Recht.

.

Feudalismus

(Ob eine Gesellschaft „frei“ oder „unfrei“ ist, ist eine Frage der Perspektive)

.

Wenn ich euch nun frage, wie es um die Freiheit im Mittelalter bestellt war, werden die meisten sagen:

„Furchtbar. Schrecklich. Keine Freiheit, nur Angst und Willkür.“

Doch diese Antwort ist völlig falsch.

Denn aus Sicht der Bonzen und der Obrigkeit war das feudale Mittelalter die freieste Gesellschaftsordnung, die man sich überhaupt vorstellen kann!

Wenn euch die Nase von jemandem nicht gefällt, könnt ihr ihn einfach hinrichten lassen und habt nichts zu befürchten!

Ihr könnt die gesamte Ernte eurer Bauern verkaufen und die Bauern krepieren lassen: euch passiert trotzdem nichts!

Und selbst wenn ihr ein alter, hässlicher, stinkender, fetter Sack seid, könnt ihr immer noch Sex mit den hübschesten Bauerntöchtern haben; noch vor ihrem eigentlichen Ehemann.

Bitte zeigt mir eine einzige Gesellschaft, die euch als Bonze mehr Freiheit bieten könnte!

 

.

Das ist der Grund, warum ich mittlerweile eine regelrechte Abscheu vor Leuten entwickelt habe, die immer von „Freiheit“ sprechen.

Denn sie meinen immer nur ihre eigene Freiheit, ohne Konsequenzen tun zu können, was ihnen in den Sinn kommt.

Und natürlich ist die BRD aus Sicht der Bonzen der freiheitlichste Staat, der je auf deutschem Boden existierte.

Versetzt euch doch mal in die Lage eines Bankers.

Ihr könnt soviel zocken, wie ihr wollt, ihr geht keinerlei Risiko ein!

Wenn ihr Gewinne macht, ist das super,

Aber auch, wenn ihr Verluste macht, ist das kein Problem.

Dann kommt Merkel angelaufen, erklärt eure Bank für „systemrelevant“ und schüttet über euch das Füllhorn mit Steuergeld aus.

Daß die Banker voll des Lobes über die Freiheiten in der BRD sind, ist jawohl kein Wunder.

Daß aber die Freiheit des einen in einem Staat immer mit der Unfreiheit eines anderen erkauft wird, ist uninteressant, solange man auf der richtigen Seite steht.

.

Bankpleite

.

Solange CDU/CSU und SPD regieren, gibt es stets nur eine Richtung, in die Freiheit und Geld fließen:

Weg vom Volk, hin zu den Bonzen.

Ist ja auch logisch.

Wer regiert denn?

Die Bonzen.

Warum sollten Bonzen während ihrer Regierungszeit Gesetze verabschieden, die ihre eigene Freiheit einschränken oder ihnen sonstwie Verlust bescheren?

Man gelangt doch nicht in Machtpositionen, um sich selber zu schaden!

.

Worauf ich mit diesem Artikel eigentlich hinauswill, ist die jetzige Staatsordnung.

Hier herrscht seit 2011 die pure Willkür, pardon FREIHEIT,  in allen Bereichen.

Gesetze werden nach Gutdünken gemacht: freiheitliche Legislative

Gesetze werden nach Gutdünken beachtet oder ruhen gelassen: freiheitliche Rechtsauslegung

Gerichtsurteile werden nach Gutdünken gesprochen: freiheitliche Justiz

Menschen werden nach Gutdünken eingesperrt oder zwangspsychiatrisiert: freiheitlicher Strafvollzug

Was wahr oder falsch ist, wird nach Gutdünken entschieden: freiheitliche Presse

.

„Freiheitliche Demokratie nach Gutsherrenart“

.

gutsherrenart

.

Deutschland ist Feudalstaat.

Deutschland ist Mittelalter mit Fußball und Internet.

Deutschland ist eine Mischung aus Arbeitslager und Freiluft-Irrenhaus.

Und über allem steht das Motto: FREIHEIT (für die Bonzen)

Übrigens hat Gauck, dessen Amtsantritt zeitlich perfekt mit dem Umbau zum „freiheitlichen“ Rechtsstaat korreliert, ein Buch geschrieben.

Ratet mal, wie der Titel seines Buches lautet?

.

Freiheit

.

Gauck hat Wort gehalten.

Die Bonzen und ihre Komplizen schwimmen unter der CDU in Freiheiten, das Volk hingegen liegt in Ketten.

Deswegen rate ich euch: seid auf der Hut vor allem und allen, die ständig von „Freiheit“ sprechen.

Angefangen bei der Partei „die Freiheit“, über „eigentümlich frei“ und „Junge Freiheit“ bis hin zu den „Freiheitlichen“, „Liberalen“ und „Libertären“.

Das beste Beispiel für Sklaverei und Willkür im Mantel von „Freiheit“ liefert aber „TTIP“, das sogenannte „Freihandelsabkommen“.

Wäre ich ein Abgeordneter und müsste über „TTIP“ abstimmen, ich müsste das Vertragswerk gar nicht lesen.

Mir reichen zwei Sachen:

a) es kommt aus den USA und die werden wohl kaum einen Vertrag ausarbeiten, der ihnen selber schadet

b) das Wort „frei“ kommt darin vor

.

Mehr muss ich nicht wissen.

Abgelehnt.

Die Freiheit nehm ich mir ;-).

.

LG, killerbee

.

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Willkür / Freiheit

  1. SitaDroowan schreibt:

    Gefällt mir. Feiner Beitrag. „Freiheit“.

    Ebenfalls grausame, inhaltsleere Floskel mit „Wohlklang“ für Otto Normal ist „öffentlich-rechtlich“.

  2. ki11erbee schreibt:

    @Sita

    Ich habe nie geschrieben, daß der Begriff „Freiheit“ eine inhaltsleere Floskel sei.

    Ganz im Gegenteil.

    Das Problem beim Begriff „Freiheit“ liegt darin, daß der Begriff je nach Person völlig verschieden gefüllt wird.

    Der Bonze, der von Freiheit redet, versteht etwas anderes darunter, als der Leibeigene.

    Wann immer ein Bonze/Politiker also mit mehr Freiheit wirbt, dann bedeutet das für alle anderen mehr Unfreiheit.

    Die Freiheit des Einen wird erkauft mit der Unfreiheit des anderen.

    Daß in einem Staat die Freiheit für alle im selben Maße zunimmt, ist unmöglich.

  3. Knurx schreibt:

    Die 4 Jahre kommen vermutlich zustande, weil nach § 50 Abs. (4) SGB X Rückforderungsansprüche der Jobcenter wegen sozialwidrigen Verhaltens nach 4 Jahren verjähren.

  4. Max Muster schreibt:

    @KB,

    ich hätte ja vermutet, daß Du etwas zum Wetter schreibst am Rosenmontag.

    Mir würden auch tiefgreifende Artikel zum Zeitablauf gefallen.

    Guter Artikel, Danke.

    Das Sytem BRID ist ohnehin schon fertig. Das kann heute jeder sehen.
    Deine Beobachtung ist aus meiner Sicht somit Richtig.

    Auch ich bekomme solche Beklemmung wenn in meiner Nähe jemand von Freiheit faselt. Das schon seit vielen Jahren.

  5. Andy schreibt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt und kommentierte:
    perfekt wie immer! Danke Ki11erbee

  6. Justavitz Jürgen schreibt:

    In der BRD gibt es kein Recht mehr!
    Es sitzen nur noch Leute da, die immer das TABU Volk Recht geben werden!
    Ich weiß das, weil ich im Moment gegeben das JobCenter Vlotho bei Sozialgericht Detmold Klage, und es wird mir noch nicht mal eine Gerichtsverhandlung eingeräumt, sons er man will anhand der Sachlage entscheiden, ohne eine Verhandlung.
    Ferner kommt es mir so vor, als wenn sich eine Komplizenschaft zwischen den JobCenter und den Sozialgericht en eingestellt hat, den die Briefe werden vom JobCenter inner fordernder und zunehmend auch persönlicher. Als wenn man weiß das da ein Freund sitzt, und dem JobCenter gar nichts passieren kann!

    Mir kommt es auch schon so vor, als wenn das SGB II mehr zählt als die Gesetze vom Grund Gesetz…als wenn es das GG nicht mehr gibt, aber sagen
    es ja nicht dem Bürger.

    So kann Dan natürlich keine Klage mehr gerade gerechtbeurteilt werden, wenn mann nicht weiß was noch gültiges Recht ist!

    Wagrscheinlich gibt es gar keine Rechte mehr, und man entscheidet per Willlkuer über jede Klage…

    So sehe ich das jedenfalls…

    Es gruesst wie immer
    Der Ariar Justavitz Jürgen

  7. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  8. Max Muster schreibt:

    @Jürgen.

    HLKO ist gültig. Es kommt Dir nicht nur so vor. Das bedeutet jedoch nicht mehr mit oder gegen die BRD zu klagen. Einfach falscher Ansprechpartner!

    Wende Dich in Deinem Bundesland and die wirklich zuständigen.

    Du bist Kriegsgefangener. Ob Du willst oder nicht. Auch unschuldig. Deren Gesetze sind gültig!

    LG
    MM

  9. Mitleser schreibt:

    „Es gibt kaum ein Wort heutzutage, mit dem mehr Missbrauch getrieben wird als mit dem Worte ‚frei‘. Ich traue dem Wort nicht, aus dem Grunde, weil keiner die Freiheit für alle will: Jeder will sie für sich.“

    Otto von Bismarck (1884)

    Was damals galt, gilt natürlich auch noch heute.

  10. LEUCHTTURM schreibt:

    Ich denke das mit 4 Jahren ist auch so eine Art Testballon .
    Mal schauen wie viel Widerstand da kommt .Und wie viel Soli da in der in
    Arbeitenden Bevölkerung ist .
    Um den Druck auf die Hartzer zu erhöhen ,hätte auch rückwirkend
    3 bis 6 Monate gereicht ! Drei Monate kann man ja noch irgendwie
    über stehen aber bei 6 oder 9 Monaten ist der Widerstand bei 97%
    der Hartzer gebrochen einen Job an zunehmen .
    Ich hab mir auch gedacht warum ausgerechnet 4 Jahre .
    Das ist ein Willkür Test für die Zukunft.

    Ps @ Kb Den Kauder hab ich so was von Gefressen ,seine Fresse
    spricht Bände .
    Kann den nicht ausstehen Kotz ,Kotz ….usw

  11. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Das der Begriff „Freiheit“ so gesehen willkürlich ist, zeigt folgendes Beispiel:

    Meinungsfreiheit – Die Freiheit unbeliebsame Meinungen nach gutdünken einzuschränken

    Pressefreiheit – Die Freiheit der Presse die Bevölkerung nach gutdünken zu belügen

  12. Rheinwiesenlager schreibt:

    Als Ergänzung dazu: Das Geschwafel der Politiker von wegen Humanität usw.
    Der Begriff Humanität wird ja immer wieder verwendet,wenn es um das Wohl der „Flüchtlinge“ (Irreführender Begriff der NWOler im Orwelschen Sinne) geht.
    Alle Politiker sind Freimaurer und was die unter Humanität verstehen ist die
    reinste Teufelei,den die wollen denen den Hintern pudern,damit sie uns durch
    ihr agressives Auftretten terrorisieren und das Bedrohungsgefühl in der angestammten Bevölkerung verstärken.(Herrschaft durch Terror). Deshalb meint
    der Spruch Krieg gegen den Terror nichts anderes,als Krieg mittels Terror.
    Das wuste das Merkel spätestens 2003 und sie setzt brav all das um was die Bonzen so verlangen.Das ist das einzige „Geheimniss“ ihres Erfolges und der
    einzige Grund dafür,das sie immer noch Kanzlerin ist.

  13. Ernesto schreibt:

    Wien: Kurz vor 11 Uhr am Sonntag war der 36-Jährige laut um Hilfe schreiend durch die Pasettistraße in der Brigittenau gerannt.
    Ein davor in einer Bäckerei in der Marchfeldstraße gekauftes Brot warf er dabei weg oder verlor er, ebenso einen seiner Badeschlapfen.
    Der Täter verfolgte den Mann in einem silberfarbenen Wagen mit Belgrader Kennzeichen und schoss mehrmals mit einer Pistole des Kalibers 6.35 in dessen Richtung.

    Ein Projektil traf den Flüchtenden ins Gesäß. Der Rad fahrende Bub wurde von einem weiteren Projektil in den Bauch getroffen.

  14. PackEsel schreibt:

    4 Jahre ist die allgemeine Verjährungsfrist im gesamten Sozialrecht (Paragraph 45 Absatz 1 SGB I). Sie kam aus dem alten (vor 2001) gültigen bürgerlichen Schuldrecht dorthin. Pech nur für den Bürger, dass seine Ansprüche je nach Leistungsbereich oft viel früher verjähren. So ist das Recht streng rechtsstaatlich schon viele Jahre lang immer weiter ausgehöhlt worden.

  15. Ernesto schreibt:

    und nochwas aus NiederÖsterreich :

    Stockerau: Flüchtlinge von Eislaufplatz in verwiesen
    Jugendliche haben nach Angabe von Security-Mitarbeitern Mädchen belästigt

    Stockerau / Bezirk Korneuburg
    Am Sonntag sind 25 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge vom Eislaufplatz verwiesen worden.
    T. Hein von der Landespolizei NÖ hat entsprechende Berichte lokaler Medien am Montag bestätigt.

    Die Flüchtlinge seien in der Folge dem Verweis von der Veranstaltung nicht nachgekommen, was einen Polizeieinsatz zur Folge hatte.

  16. Alfred Z. schreibt:

    Hier noch etwas von reddit, wo sich jemand mal die Mühe gemacht und errechnet hat, wieviele Männer in der jungen Altersgruppe an Überschuß existieren.

    „So, we can safely affirm that at this very moment, in the age group 15-24 or 13-24, Sweden has roughly 100 000 more men than women in a population total of ~ 1 300 000. There are 100 000 men who will never get any sexual or emotional satisfaction.“

    Das Szenario in Deutschland ist weitaus drastischer!

    https://www.reddit.com/r/european/comments/40b1yr/angela_merkel_must_go_so_that_her_country_and_the/cyst8wx

  17. unbekannt schreibt:

  18. Knurx schreibt:

    Es ist sogar noch schlimmer: Die „maskierte Sanktionierung“ kann auch länger als 4 Jahre, sogar bis über den Tod hinaus erfolgen:

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/sogar-lebenslange-hartz-iv-sanktionen.php

  19. Alfred Z. schreibt:

    Noch etwas Aktuelles:

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/kanzlerin-merkel-will-nato-zur-unterstuetzung-der-tuerkei-einsetzen-a1305207.html

    „Kanzlerin Merkel gibt Russland die Schuld für die Zehntausenden Flüchtlinge vor der türkischen Grenze und will die Nato hinzuziehen. Das Internet sieht das anders: „Es könnte dabei nicht nur gegen den IS gehen … Vielmehr sei man in Washington über den russischen Militär-Erfolg besorgt und wolle die Aufteilung Syriens nicht den Russen allein überlassen.“ „

  20. Anonymous schreibt:

    An Jürgen Justavitz

    Der Anspruch auf rechtliches Gehör gibt jedem Verfahrensbeteiligten das Recht, sich zu dem der Entscheidung zugrunde liegenden Sachverhalt zu äußern und dem Gericht die eigene Auffassung zu den erheblichen Rechtsfragen darzulegen. Das Gericht ist verpflichtet, dieses Vorbringen zur Kenntnis zu nehmen und in Erwägung zu ziehen.

    Jedes Urteil, daß dagegen verstößt ist null und nichtig.

    Gruß

    Grundrechteträger

  21. Mitleser schreibt:

    OT
    Sozialrassismus pur:
    Eintrittspreise im Freilichtmuseum Hessenpark

    Sozialhilfeempfänger 2,50 Euro
    Asylbewerber 0,00 Euro

    Quelle:
    http://hessenschau.de/gesellschaft/freier-eintritt-fuer-fluechtlinge-shit-storm-gegen-hessenpark,hessenpark-102.html

  22. Anne Wand schreibt:

    @ Rheinwiesenlager:
    Ob nun aus korrupter Gewinnsucht oder aus Leichtglaeubigkeit ein Schawwesgoi – mit „Deutschlands Aufnahme von Ortskraeften“ laden sich unsere Ortskraefte zur Abwechslung mal genau DIE Exoten ein, welche 100% nach ihrem „exquisiten“ Geschmack sein duerften: http://www.tagesschau.de/inland/ortskraefte-afghanistan-101.html

    „Fachkraefte in Kriegsverrat unter sich“ – Man_In wird sich einiges zu erzaehlen haben. /;=)

  23. EinBerliner schreibt:

    @Mitleser

    Auf der anderen Seite müssen sogar Hunde einen Euro zahlen … dein Bild passt schön zu „Willkür“.

  24. Timelapse schreibt:

    Dieses Büchlein aus dem Jahre 1935 fand ich gestern bei der Recherche nach Karl dem Großen, einer äußerst fragwürdigen, verbrecherischen Person. Es ist schnell gelesen und passt gerade gut zum mittelalterlichen Feudalismus. Die Gemeinsamkeiten zur gegenwärtigen Zeit sind unübersehbar.

    http://nsl-archive.tv/Buecher/Bis-1945/Reche,%20O.%20-%20Kaiser%20Karls%20Gesetz%20zur%20politischen%20und%20religioesen%20Unterwerfung%20der%20Sachsen%20%281935,%2031%20S.,%20Scan-Text,%20Fraktur%29.pdf

    In diesem Zusammenhang sollte man einmal den sogenannten „Karlspreis“ näher untersuchen bzw. sich einen Überblick verschaffen, wer diesen bisher erhalten hat. (z.B Kohl, Churchill, Merkel, „der Euro“ und weitere)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Karlspreis

    Die Schirmherrschaft über die Stiftung „Internationaler Karlspreis zu Aachen“ in der BRD trägt übrigens Joachim Gauck.

    Diese Preisverleihungen (ausgerechnet Karl der Große) sind mit Sicherheit nicht irgendwie gut gemeint oder ein Zufall, sondern diejenigen, die die Preise erhalten, verkörpern genau diese Ideologie.

    Killerbees Sichtweise findet hier eine deutliche Bestätigung.

    Beste Grüße

  25. Rheinwiesenlager schreibt:

    Was diese Politik hier so umtreibt zeigt worum es wirklich geht,nämlich um
    Demütigung der Deutschen wo immer es geht. So wie hier:
    http://www.lz.de/lippe/kreis_lippe/20703326_Richterin-Anke-Grudda-uebernimmt-SS-Prozess.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s