Der große Reibach von Berlin

.

berlin hotels

.

Ihr habt sicher gehört, daß Berlin einen Vertrag über 600 Millionen Euro mit einer Hotelkette abschließen will, um die Kämpfer und Siedler des faschistischen CDU-Regimes zu behausen und zu bespaßen.

Wichtig:

Geld verschwindet nie, sondern wechselt immer nur seinen Besitzer!

Man könnte in diesem Fall jetzt einseitig titeln:

Die Flüchtlinge kosten Berlin/den Steuerzahler in den nächsten Jahren 600 Millionen Euro.

.

Aber genauso richtig ist doch die Aussage:

Eine Hotelkette macht in den nächsten Jahren dank der Siedlungspolitik des deutschen Regimes 600 Millionen Euro mehr Umsatz.

.

Logisch. Alles hat zwei Seiten.

Wenn irgendjemand um einen Betrag ärmer wird, muss irgendjemand anders um genau denselben Betrag reicher werden.

Die absolute Geldmenge bleibt konstant.

.

Idee

.

Die meisten Menschen blenden diesen Fakt konsequent aus.

Für sie ist Geldausgeben eine „Einbahnstraße“; so als würde das Geld verpuffen, sobald es ihre Hand verlassen hat.

 

Falsch.

Es hat dann nur jemand anderes.

Darum kann nur ein Narr glauben, daß das System zusammenbrechen würde, weil irgendwann „kein Geld“ mehr da sei.

Wenn Geld nicht verschwindet, dann kann das Geld logischerweise auch nie „alle“ sein.

(Ausnahme: Geld wird dauerhaft aus dem Kreislauf entzogen und ins Ausland transferiert. Beispiel: Griechenland)

.

Nichtsdestotrotz leben viele Medien davon, die Menschen mit solchen Meldungen zu emotionalisieren.

Gerade Bild oder PI sind Meister darin, angebliche „Verschwendungen“ anzuprangern und mit falschen Rechnungen gegen bestimmte Gruppen (Ausländer, Rentner, Arbeitslose) zu hetzen.

Darum hat es mich sehr gewundert, daß gerade bei PI der Fall mit der Hotelkette und den 600 Millionen, die Berlin an sie überweisen wird, nicht thematisiert.

Woran das wohl liegt?

.

Ich habe da einen Verdacht:

Der Berliner Senat verhandelt mit einer Hotelkette über die längerfristige Anmietung von 10.000 Hotelplätzen für Flüchtlinge.

Es geht um 22 Hotels der Gesellschaft Grand City Hotels (GCH), wie die F.A.Z. aus Kreisen der Senatskanzlei erfuhr.

Für die GCH verhandelt die in London ansässige Hampton Holding Ltd. […]

Eigentümer und Geschäftsführer der GCH sind eine Gruppe von israelischen Unternehmern …

(LINK)

.

Hihi…

PRO-ISRAELISCH

Wenn es darum geht, gegen die hier angesiedelten Moslems zu hetzen, ist PI immer an vorderster Front dabei.

Aber wenn es darum geht zu thematisieren, wo die dicken Profiteure der Siedlungspolitik zu suchen (und zu finden) sind, dann herrscht auf einmal das „Schweigen im Walde“.

Es wird immer so getan, als sei das Rote Kreuz oder die Caritas ein „Big Player“, doch das ist Unsinn.

Die wirklich dicken Fische sind z.B. diese „israelischen Unternehmer“ und natürlich die Banken.

Für lausige 10.000 Flüchtlinge in den nächsten Jahren insgesamt 600 Millionen Euro zu kassieren, das ist schon ne Hausnummer.

Man sollte mal ausrechnen, wieviel Geld der Staat im selben Zeitraum für 10.000 deutsche Arbeitslose ausgibt…

.

Umverteilung3

.

Man ist bei solchen Meldungen geneigt, in den antisemitischen Jammermodus zu verfallen und in den Chor bei „As der Schwerter“ mit einzustimmen:

„De Joodn! De Jooodn sind an allem schuld! Lest die Protokolle, da steht alles drin!“

Doch man sollte sein Gehirn einschalten.

Alles hat zwei Seiten.

Der Vertrag zwischen dem Hotel und der Stadt Berlin braucht die Unterschrift beider Parteien.

Es kulminiert also in der Frage:

„Wer hat denn die Stadt Berlin dazu gezwungen, diesem Vertrag zuzustimmen?“

Und darauf gibt es nur eine Antwort:

NIEMAND

.

Viele Leute vergessen stets, daß fast alles im Leben eine Dualität darstellt.

Es gibt keine Macht ohne Gehorsam.

Es gibt keine erfolgreiche Lüge ohne den, der die Lüge glaubt.

Die manipulativen Medien brauchen Leute, die ihren Mist noch ansehen und glauben.

Es gibt keine Täter, wenn Leute aufhören, sich wie Opfer zu benehmen.

Die Macht der CDU beruht darauf, daß die Leute sie zu Millionen wählen.

Wenn einer 600 Millionen ausgibt, muss jemand anderes 600 Millionen bekommen.

Und zu einem Kaufvertrag gehört das Einverständnis von Verkäufer und Käufer.

(Bekannte Ausnahme: GEZ. Da kommt der Vertrag durch Erpressung und Nötigung zustande.)

.

gez1

.

Warum also hat die Stadt Berlin den Konditionen der Juden zugestimmt?

Natürlich werden die Politiker lügen.

Sie werden erzählen:

„Ach, die armen Flüchtlinge, die haben ja sonst kein Zuhause, menschenwürdig, bla“

.

Einfache Gegenfrage:

Wann hat der deutsche Staat das letzte Mal für Deutsche Hotelzimmer angemietet?

Zum Beispiel für Obdachlose?

Soviel ich weiß, werden im Winter „Wärmestuben“ für Obdachlose betrieben, aber die Leute dürfen dort nur übernachten und müssen dann tagsüber in der Kälte ausharren.

Ich kann mich noch ganz genau erinnern, wann in den letzten 70 Jahren der Staat Hotelzimmer für bedürftige Deutsche angemietet hat:

NIE!

.

Allein der Gedanke daran ist absurd.

Könnt ihr euch noch an die letzten Flutkatastrophen erinnern?

Was glaubt ihr hätte ein Bürgermeister oder Abgeordneter gemacht, wenn ihr ihn gefragt hättet, ob der Staat euch ein Hotelzimmer bezahlt, bis die Wohnung wieder bewohnbar wird?

Ich glaube, der hätte sich vor Lachen auf die Schenkel geklopft und euch danach von den Männern in Weiß abholen lassen, weil ihr offenbar irre seid.

Auf Kosten des Staates Hotelzimmer für Deutsche anmieten…grotesk!

Aber wenn es um Ausländer geht und die Gewinne in die Taschen von Juden wandern, sieht die Sache schon ganz anders aus…

.

Reibach

(Jaja, antisemitisch, rassistisch, volksverhetzend, bla. Ich habe beschlossen, daß diese Gesetze auf meinem Blog ruhen gelassen werden.)

.

Um euch die Frage zu beantworten, warum die Stadt Berlin diesem offensichtlichen Wucherdeal zugestimmt hat, kann ich euch mehrere Antworten geben, die alle richtig sind:

a) Warum sollten sie nicht? Kostet sie selber ja keinen Cent!

b) Die Geldmenge in Deutschland nimmt dadurch ab, Verschuldung steigt, Zinsgewinne für Banken steigen

c) Geringere Geldmenge = mehr Armut = mehr Arbeitslosigkeit = mehr Angst = leichter zu beherrschendes Volk

d) Weil Deutschland ein kapitalistisch-faschistischer Apartheidsstaat auf Drittwelt-Niveau ist

.

Oder die Universalantwort:

Weil der Staat Krieg gegen das deutsche Volk führt.

Also ist ihm alles Recht, was dazu führt, daß es den Deutschen irgendwie schlechter geht.

 

Es ist den Bonzen egal, wohin sie das deutsche Steuergeld verschieben, solange es nicht bei den Deutschen landet, die es brauchen.

Sogar wenn man es in Syrien wirklich verbrennen würde, ist das aus Sicht der CDU besser, als es einem bedürftigen Deutschen zu geben, denn der Deutsche ist der Todfeind der Bonzen von der CDU.

Würde die CDU ehrliche Slogans auf ihre Wahlplakate schreiben, so stünde dort nur ein Satz:

.

CDU- Wir hassen Deutsche

.

LG, killerbee

.

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Der große Reibach von Berlin

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. deutscheeinheiteu schreibt:

    Peter Dehoust hat damals kund getan wie israelische Wiedergutmachungen durch diverse Schenkungen oder Sonderzahlungen geleistet werden. Allerdings ist die Zeit langsam etwas an etwaige Holocaust Opfer zu zahlen, da wiederum diese Zahl genauso wie die der Naziregimes Überlebenden abnimmt.

    Die paar Fälle wo die Faschisten des BRD Systems über angebliche NS Verbrecher Geldtransnsfers der Prozesse an Israel antritt ist den Werten Herrschaften wohl nicht hoch genug bzw. Würde ggf. Wenn es rauskähme mal wieder für Unruhe sorgen.

    Also ist die beste Wahl es über die Flüchtlingskriese (Siedlungspolitik)zu Regeln.

    Außerdem kommt es den Herrschaften zu zweierlei positiven Effekten Schwächung des Euroraumes und vor allem der Deutschen und Etablieren des Überwachungsstaates.

    Nur selbst wenn man sich mit derartigen Transferleistungen beschäftigt interessiert es den Otto normal Verbraucher in der Regel nicht. Es sei den man will mit mischen und an der Börse spekulieren.

  3. ki11erbee schreibt:

    @deutsche

    Das Geld kommt doch nicht irgendwelchen Holocaust-Opfern oder Überlebenden zugute, sondern israelischen Bonzen.

    Auch da sollte man differenzieren.

    Man kann ja auch nicht den deutschen Arbeitslosen mit einem gewissenlosen Arschloch wie Uli Hoeneß gleichstellen mit der Begründung, beide hätten dieselbe Staatsangehörigkeit und dieselbe ethnische Abstammung.

  4. smnt schreibt:

    @KB
    „Es ist den Bonzen egal, wohin sie das deutsche Steuergeld verschieben, solange es nicht bei den Deutschen landet, die es brauchen.“
    Das erinnert mich schon wieder an den Jogging-Joschi ???

  5. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Er hat ja nicht Unrecht. Den Deutschen das Geld zu entziehen, indem man es ins Ausland transferiert, ist eine todsichere Methode, um ein Volk zu verarmen.

    Egal wie fleißig und produktiv es ist, was nützt es, wenn das Geld fehlt, um die Sachen zu kaufen?

    Fischer hat nur eine allseits bekannte Tatsache ausgesprochen, die CDU/CSU weiß das genauso.

    Und zur Ehrenrettung von Fischer muss man sagen, daß der ganz große Geldtransfer erst mit dem faschistischen CDU/CSU-Regime begann.

    Unter rot-grün gab es nämlich noch keine „Bankenrettungen“.

  6. deutscheeinheiteu schreibt:

    Gerade rein gekommen, weiß nicht ob es wichtig ist.

  7. Rationalist64 schreibt:

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass solche Geschäfte ohne Bestechung über die Bühne gehen.

    Ich glaube nicht, dass ein gewöhnlicher CDU-Bonze bei solchen Geschäften nur daran denkt, wie er dem Volk Geld entziehen kann.

    Den interessiert eher, wieviel Geld bei der Sache in seiner eigenen Tasche landet.

  8. Dahoam schreibt:

    Zugegebenermaßen sind 600 Millionen schon eine Größenordnung, bei der man nach Vertragsunterzeichnung auch mal die eine oder andere Flasche Champagner aufmachen kann. …

    Gegen das Perpetuum-Mobile-Geschäftsmodell aber, das gewisse Kreise vor 100 Jahren unter der Marke FED entwickelt haben, sind das nicht mal Peanuts. …

    Handgroße grüne Zettelchen zuschneiden, darauf ein $-Zeichen drucken, oder auf einem Konto einfach eine Zahl eintippen mit beliebig vielen Nullen dahinter, und das Ganze dann der eigenen Regierung und allen andern Staaten der Erde als Wert- und Tauschgegenstand verkaufen, und anschließend dafür jedes Jahr auch noch Zinsen und Zinseszinsen einstreichen – das ist die hohe Schule des Geschäfts!

    Dagegen verblasst jedes andere Geschäftsmodell und schaut aus wie Stümperei …

  9. ki11erbee schreibt:

    @Rationalist

    Sagen wir so: Wenn ein CDU-Bonze die Wahl hat 600 Mio deutsches Steuergeld an deutsche Firmen zu zahlen oder an ausländische Firmen, so wird er sich IMMER für letzteres entscheiden.

    Der CDU geht es nicht um Geld.
    Es geht ihr um Macht.

    Macht bekommt man durch Gehorsam, Gehorsam bekommt man am einfachsten durch Angst.
    Angst erzeugt man durch Armut und Not.

    Und Armut erzeugt man am einfachsten, indem man dem Volk das Geld über Steuern entzieht und nicht wieder zurück in den Kreislauf gibt.

    Das Kleine 1×1 der Politik, das aber nirgendwo gelehrt wird.

  10. ki11erbee schreibt:

    @Dahoam

    Betrug erfordert zwei Seiten.

    Oder anders gesagt:

    Was kann die FED dafür, daß alle so doof sind, sich von ihr bedruckte Zettelchen zu leihen, statt selber Zettelchen zu bedrucken?

  11. exdaene schreibt:

    Tut mir ja leid, aber als Nordlicht mal etwas OT::
    Hier der LIVETICKER aus Kiel. Das Erbrechen am Ende hört man nicht
    Schäme mich, mit solchen Kreaturen in einem Bundesland zu existieren.
    …..
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Newsticker-Pressekonferenz-zu-Missbrauchsfaellen-in-Kiel

  12. Stuhlmaster schreibt:

    die neuste Rape-Mode:

    und noch kranker:

  13. RondoG schreibt:

    Das tumbe blöde Deutschvolk ist nun einmal im Dämmerschlaf des Bewußtseins. Ich möchte realistisch bleiben. Es wird sich nichts ändern, solange noch Brot und Spiele geboten werden. Viele erkennen nicht den Ernst der Lage. Erst die unmittelbare Bedrohung des eigenen Lebens verursacht einen Anflug von Wut und setzt Abwehrreaktionen frei, die allerdings durch die totale Desinformation des Verstandes, zu falschen und oft unsachlichen Reaktionen führen. Da kann man nur noch beide Hände über den Kopf zusammenschlagen.
    Schon seit Jahren kursiert ein Dokument mit Namen von kriminellen Bundestagsabgeordneten im Netz, doch niemand wird zur Rechenschaft gezogen. Erpressung ist sicherlich auch mit im Spiel. Sachsensumpf ist vielen auch ein Begriff, so als Beispiel.

    Und die Aussage die gemacht wurde ist fundamental wichtig, denn wie du schreibst, gehören zu einem Vertrag immer zwei Seiten.
    Niemand wurde gezwungen!
    Die machen es aber freiwillig! Oder zum Schutz vor Enthüllung, um ihre eigene egoistische, mit Sünden behaftete Haut zu retten.
    Da gibt es ein Buch, das ich mal vor langer Zeit gelesen habe, es heißt:
    „Sag nicht Ja, wenn Du Nein sagen willst“. Zum „NEIN!“ gehört eben Mut.

    Schön wär’s:
    Ich hege den Wunsch, auf friedlicher Basis eine Veränderung herbeizuführen.
    Ich stelle mir vor, wie Millionen Menschen ihren eigenen Verstand benutzen und den Weg der geistigen Überlegenheit beschreiten, anstelle mit Gewalt gegen Symptome vorzugehen und sich dadurch den eigenen Wirkungskreis zu schmälern und den Aktionsradius zu verringern, oder es gar zu einem nie enden wollendenTeufelskreis führen lassen.

    Mit überlegenem Verstand punkten und siegen, dabei verschmitzt lächeln und selbstbewußt sagen, dass man es so in dieser Form nicht mehr mitmacht.
    Sich nicht von irgendwelchem Geschwafel von „elitären“ Kreisen beeindrucken lassen, sondern dieses Geschwafel souverän erkennen und als Reaktion darauf freundlich lächeln. Statt untergeben und hündisch den Schwanz einzuziehen, einfach auslachen. Dies ist die angemessene Reaktion. Der so ertappte Schwafler muss vor Scham im Boden versinken, das geht nur mit entsprechender Klugheit und schlagfertiger Reaktion und der Macht des Wortes.
    Besonnenheit und Standhaftigkeit statt Heuchelei und Unterwürfigkeit!
    Vor einigen Tagen gab es doch hier schon das Thema wie man schlagfertig kontert, es muss auch umgesetzt werden.

    Man sollte auch mal bierernst nachhaken bei den Betreffenden, ob die das nur wegen des Geldes machen, oder ob es vordergründig um das Gemeinwohl geht. Verfängt sich der Aussagende in Sprüchen wie, dass es der Wirtschaft dient, dann muss dieser darauf verbal festgenagelt werden, dass es ihm nur um Profit geht.

    Die deutschfeindliche Regierung führt Krieg gegen ihre Schäfchen, die sie eigentlich hüten sollte. Die nichtsahnenden Unterstützer dieses Krieges, im Auftrag der deutschfeindlichen Regierung, sind die Fremdlinge.

    Niemals die Macht der Worte, der Reaktion und der Mimik unterschätzen.

  14. Golden Retriever schreibt:

    @RondoG:
    Genialer Kommentar, Respekt!
    Gerade an einem Tag wie heute, wo hier im Rheinland fast alle(s) dem Karneval verfällt, ist es sehr wohltuend niveauvolle Meinungen zu lesen. Danke!

    @killerbee:
    Entschuldigung für OT, aber ich wollte nur fragen ob mit catchet alles in Ordnung ist?
    Ich habe nämlich gefühlt schon länger nichts mehr von ihm hier gelesen und schätze auch seine Meinung sehr!
    Also, wie gesagt, ich hoffe dass alles in Ordnung ist.

  15. wertvolk schreibt:

    kewil hat den Fall doch schon am 2.Februar aufgegriffen???

    http://www.pi-news.net/2016/02/berlin-fluechtlinge-bald-im-holiday-inn/

    Juden hat er wirklich nicht erwähnt. Da hast Du recht. Wären es Araber, wäre ihm das nicht passiert.

  16. Inländerin schreibt:

    @ Stuhlmaster:

    Es ginge aber noch kreativer: noch bauchfreiere Hemdchen mit der Aufschrift „Rapes welcome“.

    @ ki11erbee und Golden Retriever:

    Auch ich vermisse catchets (zu lesende) Anwesenheit und mache mir schon ein bißchen Sorgen.

  17. tschert schreibt:

    @Stuhlmaster:

    Woher genau stammen denn diese Fotos?

    @Killerbee:

    Interessant wäre, was passieren würde, wenn die Siedler erfahren, dass sie in Unterkünften untergebracht werden, die mehrheitlich Israelis gehören. Wär sicher lustig, deren Reaktion. Die würden durchdrehen, da wette ich.

  18. Ulf Frosch schreibt:

    Liebe(r) Killerbee,

    Erst einmal: Deine Art, Kommentare zu zensieren, finde ich hervorragend. Falls Du kein © darauf beanspruchst, ist es möglich, dass ich mir diese Art auch aneigne, sollte ich mal wieder bloggen 😉 Lust hab ich immer wieder mal.

    Danke für die viele Arbeit und Mühe, die Du dir damit machst, uns und alle kommenden Leser zu informieren aber auch immer wieder zu amüsieren. Ich habe Deinen Blog inzwischen lieben gelernt. Du bringst mich immer wieder zum Schmunzeln, oft auch zum laut lachen, kräftig nicken oder manchmal sogar dazu, Applaus zu klatschen.
    Ich bin wirklich froh, deinen Blog gefunden und abonniert zu haben.

    Und obwohl ich bei einigen deiner Wiederholungs-Aussagen oft dachte: „Ja, wiss’mer ja inzwischen… mach weiter“ 😉 ist mir mittlerweile auch klar geworden, dass diese deine Widerholungs-Aussagen explizit Aussagen sind, die man eigentlich gar nicht oft genug wiederholen kann, weil es so schrecklich festgefahrene Konditionierungs-Rahmen zu lockern und sprengen gilt. Respekt. Du bist ein wunderbarer Wecker für Schlafschafe und gleichzeitig eine große Bereicherung für alle, die gerade am Aufwachen sind! Danke dafür.

    Am schönsten finde ich, dass du immer das „Alles hat zwei Seiten.“ berücksichtigst. Wie ich immer gerne sage „Kommt immer auf die Perspektive an“.

    In mir hast du jedenfalls einen sehr interessierten Leser gefunden. Den man zwar nicht mehr wecken muß, der aber trotzdem immer gerne dazu lernt.

    Da wir eine sehr ähnliche Sicht vieler Dinge haben, möchte ich Dir ein bisschen mehr von mir zeigen. Falls Du Interesse hast, schau Dich mal auf https://droelf.wordpress.com/ um. Ist mein alter früherer Blog. Sehr lange nicht mehr aktualisiert. Aber ich lasse alles stehen und sehe, dass es immer wieder Interessenten findet, die sich dahin verirren.

    Als Neugierspinsel, der ich nun mal bin, würde mich brennend interessieren, was für ein „Landsmann“ Du bist.
    Ich bin siebenbürger Sachse (gebürtig und aufgewachsen in Rumänien).
    Seit 1983 in Deutschland.
    Und ja: schon ganz schön alt 😉

    Danke und lieben Gruß
    Ulf.

    PS: Irgendwie finde ich meinen bisher einzigen Kommentar nicht, den ich in Deinem Blog hinterlassen habe. Also auch keinen Zensurhinweis von Dir. Nicht angekommen? Im spam-Ordner? Unwichtig?

    PPS: Wie Du vielleicht schon gemerkt hast, sitzt mir oft der Schalk im Nacken. Darum auch so was wie diese PS-e. Ich lerne schnell und kopiere gerne. Fast alles, was ich gut finde. Bin so ne Art Borg und neige zum Assimilieren. 
    Ist nicht böse oder ironisch gemeint. Bitte nicht falsch verstehen.

  19. NoNWO schreibt:

    Dazu paßt ein Textauszug des Liedes „Sei wachsam“ von Reinhard Mey:

    Wie sie das Volk zu Besonnenheit und Opfern ermahnen,
    Sie nennen es das Volk, aber sie meinen Untertanen.
    All das Leimen, das Schleimen ist nicht länger zu ertragen,
    Wenn du erst lernst zu übersetzen, was sie wirklich sagen:
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
    Halt du sie dumm, – ich halt’ sie arm!

  20. Inländerin schreibt:

    @ NoNWO

    Reinhard Mey hörte ich in meiner Jugendzeit sehr gern in den „Westsendern“, aber „Sei wachsam“ habe ich lediglich auf youtube entdecken bzw. hören können. Mich wundert, daß gerade dieses Lied – wohl wirklich sein bestes – noch immer verfügbar ist.

  21. NoNWO schreibt:

    @ Inländerin:
    Da von Reinhard, wenn überhaupt noch, nur „Über den Wolken“ zu hören ist, wer sollte die anderen Lieder kennen? Die Medien spielen das bestimmt nicht freiwillig.
    Seit den 90ern wird meistens Gesülz im Radio gespielt, da werden Ohren und Verstand beleidigt.

  22. Carlo schreibt:

    @KB Sehr guter Beitrag, genauso ist es! danke!

  23. Inländerin schreibt:

    „CDU – Wir hassen Deutsche!“

    Dazu paßt das hier:
    http://www.bundestag.de/ar/

  24. smnt schreibt:

    @Inländerin
    Hammer !
    Stop this System
    https://soundcloud.com/smnt/sts-2-lets-do-it

  25. RondoG schreibt:

    In Österreich ähnliche Verhältnisse:
    http://www.politaia.org/wichtiges/26845/

    Durch Besiedlungsförderer angeleitete Finanzierung von Eigenheimen.
    Es profitiert die Wirtschaft, Baubranche lebt auf.
    Stichwort: „Neue Konsumenten braucht die Wirtschaft“.
    Auf kulturelle Zufriedenheit wird keinen Wert gelegt, es zählt nur der Profit, koste es was es wolle.
    In den Kommentaren erschließt sich das Bild, dass sogar die Seerettungsorganisationen hauptsächlich als Importeure von Konsumenten fungieren.
    Die Einwanderer als Mittel zum Zweck der Geldumverteilung! Das Geld ist nie weg, sondern es fließt zu den großen Unternehmen. Deshalb auch die Hetze gegen die kleinen Leute, die sich gegen die Ansiedlung der Fremdlinge zur Wehr setzen, es bedroht ihr florierendes Geschäft, bzw. die Umverteilung des Geldes.
    Hier ein Beispiel dafür:
    Mainstream der deutschen Wirtschaft.
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/afd-fluechtlingspolitik-deutsche-wirtschaft-warnt-vor-rechtspopulisten/12924078.html

    Au wei!

  26. Dahoam schreibt:

    @NoNWO – 5. Februar 2016 um 09:55

    Dazu passt ein Textauszug des Liedes “Sei wachsam” von Reinhard Mey:

  27. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s