Der Bürgermeister von Bad Schlema

.

.

Ihr habt sicherlich von der Aktion gehört, daß der Bürgermeister von Bad Schlema in Sachsen seinen schutzbefohlenen Mädchen empfohlen hat, nicht durch „entlanggehen“ an einem Asylantenheim zu provozieren.

Der Bürgermeister Jens Müller von den „Freien Wählern“ hat Glück, daß er in Deutschland lebt.

In Israel, der Türkei, Japan, Korea (egal welches) oder jedem beliebigen Staat in Afrika hätte man ihn an Ort und Stelle totgeschlagen.

Deutsche sind viel zu obrigkeitshörig, sie maulen ein bisschen rum und bei der nächsten Wahl wählen sie ihn wieder.

„Ach, was soll man denn sonst wählen“

„Die anderen sind doch auch nicht besser“

Ihr kennt die Sprüche.

Sklaven-Sprüche.

Sprüche von Feiglingen, die damit ihre Untätigkeit kaschieren wollen; nach dem Motto:

„Ich bin nicht feige, ich bin schlau, weil ich eine nutzlose Handlung vermeide“

.

Verlassen wir gedanklich die Feiglinge, denen kann sowieso keiner helfen und sie sind auch unwichtig.

Solange sie feige sind, sind sie kein Faktor.

Wenn sie ihren Mut finden, sind sie nützlich, aber darauf hat niemand einen Einfluss.

Ich kann nicht für jemand anderen mutig sein.

Die Feigheit in Deutschland geht eng einher mit dem Egoismus und mit Desinteresse.

Der Unterschied zwischen einem Volk und einem Haufen Lumpen ist ganz einfach:

Ein Volk ist eine solidarische Gemeinschaft.

Wenn in Israel z.B. ein Jude im Norden Opfer eines Verbrechens wurde, gehen auch die Juden im Osten, im Süden und im Westen auf die Straße.

Und nicht nur dort, bei Juden geht jeder Jude auf der ganzen Welt auf die Straße, so stark ist ihr Zusammenhalt.

.

RNPS IMAGES OF THE YEAR 2009 MEA

(Hätten die Deutschen auch nur 1% des Zusammenhaltes der Juden, könnte nichts von dem passieren, was hier in den letzten 5 Jahren passiert ist)

.

Auch bei anderen gesunden Völkern ist der Zusammenhalt ausgeprägt; man muss eher sagen, daß der Zusammenhalt überhaupt erst die Grundlage eines Volkes ist.

Ein Volk ohne Zusammenhalt ist kein Volk, sondern eine Herde.

Wenn man ein Bienenvolk oder ein Ameisenvolk angreift, wird das gesamte Volk versuchen, den Angriff abzuwehren.

Weil in einem Volk Gemeinwohl über Eigenwohl gestellt wird; weil bei einem Volk Eigenwohl = Gemeinwohl ist.

Wenn man eine Schafherde angreift, laufen alle weg und hoffen: „Hoffentlich erwischt es mich nicht“

Wenn es dann ein Schaf erwischt hat, bleiben die anderen stehen und grasen in Ruhe weiter, weil ihnen ja nichts passiert ist.

Die Bezeichnung „Schlaf-SCHAF“ ist also mal wieder extrem passend, weil sich Deutsche eben nicht mehr wie ein Volk, sondern bloß noch wie eine Herde verhalten.

Ein Volk ist eine Ansammlung altruistischer Individuen, eine Herde ist eine Ansammlung egoistischer Individuen.

Und warum sollte ein Egoist Mitleid für andere empfinden oder etwas riskieren?

.

Der Hauptgrund für die Passivität der Deutschen ist also nicht nur Angst, sondern zu einem großen Teil auch Egoismus.

„Warum soll ICH in Köln für eine Deutsche Mitleid empfinden, die in KIEL vergewaltigt wurde? MIR ist doch nichts passiert!“

Und das ist das Problem.

Ein Volk, welches aus Egoisten besteht (Widerspruch in sich), reagiert nicht schnell genug.

Es reagiert erst dann, wenn jeder einzelne wirklich betroffen ist.

Es reagiert ineffektiv, weil es die Gefahr nicht kollektiv und organisiert abwehrt, sondern jeder alleine für sich rumwurschtelt.

Beispiel:

Wenn in Kiel 5 Mädchen vergewaltigt werden, dann heulen maximal die 5 Eltern rum, schimpfen auf den Islam, schimpfen auf Claudia Roth, etc.

Ineffektiv. Bringt gar nix.

Wenn in der Türkei eine Fünfjährige von einem Ausländer vergewaltigt würde, dann steht DIE TÜRKEI auf.

Und sie bleibt so lange stehen, bis das Problem gelöst ist, also der Innenminister personelle Konsequenzen gezogen hat.

.

tuerkei

(Statt auf seine Feinde zu schimpfen, muss man von ihnen lernen. Fragt euch: würden Deutsche immer noch so leicht Opfer von Gewalttaten werden, wenn sie um 2 Uhr nachts innerhalb von 10 Minuten 20 Kollegen mobilisieren könnten, die gemeinsam mit ihm kämpfen?)

.

Die Deutschen haben also mehrere Probleme, die im Moment eine effektive Gegenwehr verhindern:

a) Sie sind Egoisten, die das Schicksal ihrer Volksgenossen nicht interessiert

b) Darum sind sie vereinzelt

c) Darum sind sie ängstlich

d) Sie verstehen nicht einmal die politischen Verantwortlichkeiten und können daher keine wirksamen Forderungen stellen

.

Beispiel: wenn in Berlin ein Mädchen vor die U-Bahn gestoßen wird, erwarte ich eine Stellungnahme von Frank Henkel (CDU), dem Innensenator.

Eigentlich will ich, daß dieses fette Schwein, das Krieg gegen das eigene Volk führt, sofort seinen Posten räumt.

Aber was will der normale Deutsche?

Daß der Koran umgeschrieben wird?

Daß Claudia Roth keine Interviews mehr gibt?

Daß „die 68er“ entmachtet werden?

Daß Petry Kanzler wird?

.

Um es auf den Punkt zu bringen: den Deutschen fehlen drei sehr wichtige Eigenschaften, so daß ihr Widerstand bis jetzt wirkungslos bleibt:

MUT

SOLIDARITÄT

VERSTAND

.

Dieses Dreigestirn lässt sich leider nicht weiter reduzieren; jeder einzelne Punkt ist zwingend erforderlich.

Ein mutiger Mensch ohne Verstand kann nichts ausrichten, weil er immer das Falsche tut.

Ein kluger Feigling kann nichts ausrichten, weil ihm der Mut fehlt, überhaupt etwas zu tun.

Und ein Haufen von Egoisten wird nichts tun, solange er nicht selber betroffen ist; dann ist es aber zu spät.

Ihr seht: Mut, Solidarität und Verstand müssen alle drei vorhanden sein; fehlt auch nur eine Eigenschaft, ist die ganze Operation zum Scheitern verurteilt.

.

CDU-Wähler

.

Doch kehren wir zurück zu Bad Schlema und dem Bürgermeister.

Mir ist erst jetzt eine Sache aufgefallen, die mir schon viel früher hätte auffallen müssen.

Findet ihr es nicht auffällig, wie oft die Asylantenheime in der Nähe von Schulen sind?

Erst hielt ich das für Zufall, doch Zufälle gibt es in der Politik nicht!

.

Nehmen wir an, ihr seid ein König und habt ein anderes Land gerade militärisch geschlagen.

Nun entsendet ihr Besatzungstruppen.

Warum?

Um das geschlagene Volk zu kontrollieren, um Präsenz zu zeigen und es in ANGST zu versetzen.

Um wen hat ein Mensch am meisten Angst?

Würdet ihr mir nicht zustimmen, daß die Menschen am meisten Angst um das Wohl ihrer Kinder haben?

Sicher.

.

schutz_1

.

Also, wenn ihr eure Besatzungstruppen im besiegten Land irgendwo stationieren wolltet, wo würde das sein?

Irgendwo im Wald, wo sie keiner sieht?

Unklug. Erzeugt keine Angst.

Nein, wenn ihr schlau seid, dann stationiert ihr eure Besatzungstruppen dort, wo sie am meisten Angst erzeugen.

In der Nähe von Grundschulen und Kindergärten.

Und ihr lasst zu, daß einige Kinder dort von euren Truppen missbraucht werden, um dem Volk zu zeigen, daß seine Angst berechtigt ist.

.

Ihr seht: die CDU ist nicht dumm.

Sie ist verdammt schlau.

Daß die Asylantenheime sich oft in der Nähe von Schulen befinden, ist kein Zufall.

Daß Asylanten selbst dann frei rumlaufen, wenn sie sich an Kindern vergehen, ist kein Zufall.

Die Asylanten sollen maximale Angst erzeugen und das können sie dann am besten, wenn sie

a) sich in unmittelbarer Nähe zu den Schwächsten (kleinen Kindern) befinden

b) sie trotz schwerster Verbrechen nach 2 Stunden wieder auf freiem Fuß sind.

.

Die CDU führt Krieg gegen das deutsche Volk.

Und die Ausländer sind ihre Besatzungstruppen.

.

Gauck flüchtlinge neu

.

Anders ergeben die Abläufe in diesem Land keinen Sinn.

Glaubt mir: ihr könnt gar nicht so perfide denken, wie die CDU handelt.

Darum muss die CDU politisch vollkommen vernichtet werden.

Das geht ganz einfach:

An der nächsten Wahl teilnehmen und die Stimme einer anderen Partei geben, die sicher die 5% Hürde schafft.

Das kann die AfD sein, das können sogar die Linken sein, das kann die SPD sein oder die Grünen.

Ist mir egal.

Hauptsache nicht die CDU/CSU.

Die CDU ist der wichtigste Baustein zum Faschismus in Deutschland.

Wenn erstmal alle CDU-Mitglieder aus den Machtpositionen sind, ist das System extrem geschwächt, weil personelle Netzwerke zusammenbrechen.

Erst zerstören wir die CDU restlos, die anderen Kämpfe werden dann leichter.

.

LG, killerbee

.

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

56 Antworten zu Der Bürgermeister von Bad Schlema

  1. Heinrich der Löwe schreibt:

    Hey Bee, besser kann man das wohl nicht in kurzform beschreiben!i n meiner schulzeit gab es immer wieder stress mit ausländern und wir haben uns dann auch zusammen geschlossen( jungs aus dem viertel/natürlich nicht nur deutsche)und uns ein pa von denen gesucht, welche ohne die gruppe unterwegs waren… ich sag dir dieses prinzip brachte es soweit das nach einigen prügeleien alles geklärt war. ich glaube die haben sich dann einfach andere idioten gesucht wo es einfacher war ihre agression auszu lassen. es könnte so einfach sein in diesem land aber man hat uns mental kastriert. ich hoffe wirklich das du dich nicht ärgerst über dieses verhalten und es eher wie comedi sieht. analysier es bitte weiter so messerscharf aber lass dir deinen tag dadurch nicht dunkel färben. wahrscheinlich hilft deine ethnische trennung zum deutschen volk dabei. ich wünsch dir alles gute

  2. ki11erbee schreibt:

    @Heinrich

    Zum Kastrieren gehören zwei.

  3. deutscheeinheiteu schreibt:

    KB, eine bescheidene Frage?

    Ich komme ja aus Schleswig Holstein und Kiel ist allerdings anderes Ende. Ich sehe das Problem auch in den ständigen Lügen der Presse und Dessinformationsflut durch Dritte, ich will damit sagen das es verdammt schwer ist Vergewaltigungen oder Übergriffe egal aus welchem Lager wirklich zu analysieren, da es keinerlei Glaubhafte Berichterstattungen gibt. In meinem Kreis ist bisher nichts derartiges vorgekommen oder ggf. Verschwiegen worden, was es durchaus erschwert ein Feindbild zu lokalisieren.

    Allerhöchsten die Missstände der Armut und Krankheiten der unterlassennen hilfeleistung in bezug auf Recht etc. Sind Belege für die Unrechtstaatlichkeit dieses Systems. Ich streite nicht ab das wir nur eine Herde zu sein scheinen, aber jetzt aus der Böschung hervor zu preschen und den Mut zu fassen das unrecht zu bekämpfen erachte ich aus meiner persönlichen Situation heraus als unnötig.

    Ich meine ich versuche so gut es geht Kontakte und Aufklärung zu betreiben. Nur denke ich das der Norden des Westen auch verbrannte Erde ist.

    Die Option das der Osten es reißt ist denke ich die Warscheinlichste Variante.

    Aber aufgeben ist nicht.

    Guter Artikel mal wieder.

  4. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  5. ki11erbee schreibt:

    Der Fall in Kiel ist doch klar und wird selbst von der Staatsanwaltschaft bestätigt.

  6. Heinrich der Löwe schreibt:

    ach noch kurz: ich denke nicht das sich unter der spd, den grünen oder so etwas im bezug des krieges gegen die deutschen ändert. die souveränität würde daher nicht geändert und wir würde letzten endes den selben weg gehen aber er würde uns anders verkauft werden. verzeiht bitte wenn ich nun keinen aufsatz schreibe um meine meinung zu untermauern aber ich bin sicher einige wissen worauf ich hinaus will. das heist nicht das das die masse nichts erreichen kann. nein aber an der macht in einer parteiendiktatur zu sein bedeutet in Deutschland zur zeit nur das sich die farbe des zauns fürs deutsche stimmvieh ändert. zeitlich betrachtet hat bee völlig recht. ich stelle nur die frage: glaubt ihr wenn wir eine regierung von spd und grünen gehabt hätten anstelle der cdu, das wir keinen krieg gegen das volk seitens des staates hätten? grüße an alle

  7. Christian Chris schreibt:

    Deine Beiträge zu lesen ist für mich das schönste und ehrlichste des ganzen Tages, allerdings macht Wissen auch einsam. Man ist umgeben von Schlafschafen und Idioten ,die sich an ihrem System so verzweifelt festhalten wollen , so das Sie über ihren geistigen Horizont und Tellerrand einfach nicht hinaus kommen. Das macht mich traurig, verrückt , wahnsinnig und auch einsam…da man ja auch den Kontakt zu solchen Systemsklaven auch nicht aufrecht erhalten kann. Ich bin auf jeden Fall fast immer zu 100% deiner Meinung und bin froh das ich meine alltäglichen Gedanken in deinen Beiträgen finden kann , das beruhigt mich und zeigt mir das nicht ich der durchgeknallte bin , sondern die anderen , die sich verzweifelt an ihre Matrix klammern. Bitte gib niemals auf !! Liebe Grüße aus dem Norden !

  8. bimbeskanzlerin schreibt:

    >Findet ihr es nicht auffällig, wie oft die Asylantenheime in der Nähe von Schulen sind?

    Und Kindergärten: http://tiptop-design.de/bilder/fbscreen.jpg

  9. ki11erbee schreibt:

    @Heinrich

    Wir hätten natürlich denselben Krieg, müssten aber gegen Personen kämpfen, die nicht so intelligent und nicht so gut vernetzt sind.

    Dadurch würde der Kampf einfacher werden.

    Wenn du dir aussuchen kannst, ob du gegen einen kampferfahrenen 2 Meter Mann oder gegen ein 3-jähriges Mädchen kämpfen willst, wen wirst du wählen?

    Man wählt nicht die SPD in der Hoffnung, daß sie jetzt das Volk rettet, so doof ist keiner.

    Man wählt die SPD aus dem Grund, weil dadurch die CDU weniger Sitze bekommt und weil SPD-Leute leichter zu bekämpfen sind als CDU-Leute.

    So schwer zu verstehen?

    Man wählt bei Wahlen nicht Herrscher, sondern Leute, die man bekämpft.

    Und ich bekämpfe lieber einen schwachen Feind als einen starken.

  10. Heinrich der Löwe schreibt:

    @bee
    nein das ist einleuchtend 😉

    @christian chris
    ließ oder hör dir mal anthony demello an. der springende punkt oder awareness.
    das wird dir weiter helfen.

  11. Hans Sorcan schreibt:

    Kein Staat der Welt ist so bescheuert wie Deutschland Merkel verschenkt jetzt wieder einige Millionen in der Welt herum und hier die Infrastruktur überall marode wann werden die Menschen endlich mal schlau merkt denn keiner das Europa am ende ist

  12. ki11erbee schreibt:

    @Hans

    Europa ist ein Kontinent, Europa kann nicht am Ende sein.

    Die Frage ist eher: wann merken die Menschen, daß die CDU Krieg gegen das deutsche Volk führt?

    Die Auswirkungen von 2 nach Syrien verschenkten Milliarden sind gewaltig. 2 Milliarden sind nämlich 2000 Millionen, also
    2.000.000.000 Euro.

    Muss ne alte Oma ganz schön lange für Stricken.

  13. Jim Jekyll schreibt:

    Nun schon der zweite Anschlag innerhalb einer Woche, der nur deswegen schiefging, weil die Täter zu blöd waren, einen Zünder einzubauen. Diesmal von „linker“ Seite:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/versuchter-anschlag-auf-ice-auf-strecke-berlin-hannover-polizei-findet-sprengsatz_id_5254415.html
    Und hier das „Bekennerschreiben“:
    http://de.indymedia.org/node/7769
    Der Fall dürfte somit aufgeklärt sein, und ich ziehe nun auch wieder in Erwägung, öfters Lotto zu spielen!

  14. ki11erbee schreibt:

    @Jim

    Wenn man das Konstrukt „BRD“ erstmal verstanden hat, ist es keine Kunst, Voraussagen zu machen.

    Lotto hingegen ist Zufall.

  15. sandmannsagt schreibt:

    Danke KB, hier mal noch was lesenswertes, gleich in einer Nachbargemeinde
    von Schlema!

    Privater Immobilienhai fordert Einwanderer über den Landrat ein!

    … und wieder gleich neben einer Schule!!!

    https://dersandmannblog.wordpress.com/2016/02/04/montags-in-beierfeld

  16. ki11erbee schreibt:

    @sandmann

    Tja, da siehst du, wer letztlich hinter dem Krieg am deutschen Volk steckt:

    Gierige Deutsche

  17. smnt schreibt:

    Uhu, habe soeben „geheime Zahlen“ in den MSM gefunden,
    scheint alles nach Plan zu laufen,
    http://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/bundesregierung-geheime-zahlen–dieses-jahr-schon-100-000-fluechtlinge-23489646

  18. LEUCHTTURM schreibt:

    Die Leute in Bad Schlema sollten sich mal ein Beispiel nehmen an den Holländern/ Geldermalsen .
    Ich Glaub in Deldermalsen wer der Bürgermeister nicht heil aus dem Saal gekommen ,wenn der/die da so was von sich gegeben hätten !
    Nach der Aussage vom Bürgermeister hätte ich zu mindestens aus Protest
    den Saal verlassen !
    Und Ihm dann in Zukunft vor die Füsse gespuckt ,wenn er mir über den Weg laufen würde .

  19. SitaDroowan schreibt:

    @ Heinrich

    Ich glaube auch nicht, dass sich bei SPD, Grünen, FDP, Linke grundsätzlich etwas ändern würde. Es gibt keine integren Frauen und Männer an den Spitzen der Altparteien. All diejenigen, die für Ämter in der Bundespolitik in Frage kommen, sind durch und durch kontrollierbar. Es mag da hier und da mal eine erstaunliche Ausnahme geben, aber man muss sich fragen, ob das nicht auch zum System gehört. Ab und zu muss halt auch ein Idiot am Daddelautomaten einen Volltreffer landen können, während das restliche Heer von Süchtigen seine Lohnschecks verzockt. Und irgendwann verschwinden Menschen, sterben, stürzen mit Fallschirmen ab oder fahren in einem Tunnel gegen einen Pfeiler.

    Und die Politiker, über die wir reden, sind ohnehin nur PR-Ausgängeschilder. Die Politik wird von Staatssekretären gemacht bzw. von mächtigen Leuten im Hintergrund. Und die rhetorisch geschulten Rede-Fuzzies sollen das unter das Volk bringen. Im Buch „Hidden History“, geschrieben von zwei Schotten, sieht man hervorragend, wie ein elitärer Club in England die Stimmung im Lande gegen Deutsche um 180 Grad gekippt hat innerhalb weniger Jahre und wie das komplette Parlament von erpressbaren Menschen oder gewissenlosen Imperialisten ausgehebelt wurde. Das ist wie ein Schachspiel…

    Auch bei der AfD bin ich nicht sicher, wie viele trojanische Pferde da schon bestiegen wurden. Wenn ein CDU´ler sein Gewissen entdeckt und wechselt, wäre ich bei der AfD-Führung äußerst vorsichtig.

    Ich glaube, man kann das System innerhalb der Spielregeln kaum bezwingen, die das System sich ausgedacht hat. Da liegt der Hase im Pfeffer. Wieso können Wähler keine Unterschriftenliste beginnen und ein konstruktives Misstrauensvotum gegen einen Kanzler aussprechen? Wäre doch ein schöner demokratischer Zug, oder?

    Ich denke die AfD ist die letzte Chance, das System wenigstens zu ärgern. Ob da mehr bei rumkommen kann, kann ich nicht sagen. Aber weil ich ohnehin an Lug und Trug und keine sauberen Wahlen glaube, rechne ich nicht mit einem Erdrutschsieg, obwohl sehr viele Leute, die ich kenne, AfD wählen würden oder halt schon gewählt haben….

    Ihr Gewissen entdecken da immer nur die Ehemaligen; solange sie in Amt und Würden sind, haben sie alles mitgemacht. Heute sagen manche ganz laut „aber“, weil es ihnen nicht mehr weh tut.

  20. Max Muster schreibt:

    Wenn ich ehrlich bin, ist das alles als Terroranschlag auf das normale Gehirn zu werten.

    Ob nun 5-7 jährige „vergewaltigt“ werden oder die Medien uns mit arabisch als Schulfach bedrängen. Ob es Schulfach Karneval gibt u.s.w.

    In der Widerspüchligkeit der „Nachrichten“ ist eine Botschaft.

    Ich höre sie sehr deutlich: Ausschalten!

    Ich höre nicht mehr zu.
    LG MM

  21. Max Muster schreibt:

    Hier sind, neben „uns“ (die das zulassen) folgende Personen, die für die derzeitige Unmenschlichkeit zur Verantwortung stehen.

    https://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete18/alphabet

    Genau dort ist eine Meinung zu vertreten.

    Dort ist das für den Bürger erreichbare Zentrum der dunklen Seite der Macht.

    Eine sehr einfache und übersichtliche Menge, die der Meinung ist über Recht, Gesetz und Ordnung zu stehen.

    Genau dort liegt auch die Lösung.

    LG
    MM

  22. LEUCHTTURM schreibt:

    Platzmachen für Flüchtlinge:
    Berlin / 22 Hotels mieten / geheimen Verhandlungen / langjährige Anmietung / 10 000 Hotelplätzen für Flüchtlinge in einem Gesamtvolumen von mehr als 600 Millionen Euro.

    von Torben Grombery / Kopp Online

  23. Uri schreibt:

    Guter und schlüssiger Artikel, mit einer Anmerkung.

    Mag sein, dass die häufige Nähe der Flüchtlingsunterkünfte zu Schulen und Kitas der Erzeugung von Angst dienen soll.
    In der Regel ist es aber so, dass Turn- und Sporthallen ein Bestandteil von Schulen ist und deren Nähe zu diesen daher logisch.
    Das hat mit Angst erzeugen also erst mal nicht wirklich was zu tun.

    Allerdings könnte man es von Anbeginn wie die Dänen machen und diese Asylunterbringungen gezielt fern ab der Städte bauen.
    Gäste Auf Zeit (Asylanten) müssen sich nämlich nirgend integrieren.

    Da man das nicht getan hat ist Deine Vermutung in zweiter Linie wohl nicht verkehrt.
    Es geht nicht um temporären Schutz von Flüchtlingen, es geht um gezielte Destabilisierung des Volkes und vermutlich auch um die Durchmischen der Völker. Obwohl dazu immer 2 gehören. Ich würde mich z.B. nie mit einer Schwarzen paaren.

  24. Dahoam schreibt:

    Findet ihr es nicht auffällig, wie oft die Asylantenheime in der Nähe von Schulen sind?

    Der Freund eines Freundes erzählte neulich, dass in seinem Dorf in Bayern zwei Asylantenheime in Planung sind: das eine direkt neben einem Kindergarten, das andere 100 m entfernt von einem anderen Kindergarten und der Grundschule. – Natürlich reiner Zufall. ähämmm …

    Jedes Kind wird dann zukünftig auf dem Schulweg und auf dem Nachhauseweg am Asylantenheim vorbeigehen müssen. Der Bürgermeister gab als Begründung an, es seien die einzigen freien Grundstücke der Gemeinde – da kann er leider auch nichts machen …

  25. Dahoam schreibt:

    @Christian Chris. 4. Februar 2016 um 10:43

    … allerdings macht Wissen auch einsam.

    Das wird wohl manch einer hier bestätigen können.

    Aber lieber einsam und wissen, als Teil einer dumpfen, trägen, verblödeten und denkfaulen Masse, die noch johlt, feixt und tanzt, während das Schiff bereits am Sinken ist.

    Die Einsamkeit muss aber nicht ewig dauern. Am besten man sucht sich Bekannte, welche die Dinge ähnlich sehen, wie man selbst sie sieht.

    Die findet man z. B. in Gesprächen mit Verwandten, Bekannten, Nachbarn, ehemaligen Arbeitskollegen, ehemaligen Schulfreunden usw. Klassentreffen und Vereine sind da ein nützliches Hilfsmittel.

    Vielleicht würde es manch einem helfen, wenn es hier auf dem Blog einen eigenen Artikel zu diesem Thema gäbe. …

  26. MarkusStark schreibt:

    Ich lese die Beiträge von ihnen (KB) erst seit kurzer Zeit. Der Schreibstil und die daraus resultierende Schlussfolgerungen sind BRILLIANT und manchmal auch von Humor gesegnet. Einmalig

    Gehört jetzt zu meiner täglichen Pflichtlektüre !

    Übrigens ist es in Österreich nicht anders, dass „Krieg gegen das eigene Volk“ gemacht wird. Wir haben allerdings Hrn. Strache/FPÖ, der jetzt bereits ca. 35% bundesweit hat, lt. neuesten Umfragen. Bei der nächsten Wahl gibt es daher bei uns sowieso einen politschen Umbruch.

    PS.: Auf Hartgeld sagt Eichelburg schon seit mindestens 6 Monaten, das mit den Kindergärten und Schulen, zwecks Hassaufbau. Manches ist schräg was er sagt, aber das trifft es mit Sicherheit. Ich habe eine extrem großen Bekanntenkreis und es gibt WIRKLICH keinen der nicht bereits einen riesigen Ärger od. Hass auf die führenden Politiker hat. Leider seit ihr in DE noch nicht soweit, aber bei uns in Österreich wird es bald gewaltig krachen!!

  27. sandmannsagt schreibt:

    Hat dies auf Der Sandmann sagt … rebloggt und kommentierte:
    Unser Erzgebirge macht auch anderswo Schlagzeilen! Danke an KB für diese super Analyse!

  28. Max Muster schreibt:

    @ Alle, die einen Freund eines Freundes kennen, der ein Schwester hat …die von einer Arbeitskollegin…..u.s.w.

    Hallo?

    Geht mal an die frische Luft um die Ecke und direkt in ein Heim.
    Redet mit den Leuten oder macht Photo mit dem „Handy“.

    Das kann man auf Bildhoster auch anonym uploaden und hier posten.

    Alles weitere findet sich oder ist böser Unfug.

    Butter bei die Fische!

    LG

    MM

    PS:. Man sollte darüber Nachdenken, was man weiß und woher man es weiß!

    Wag the Dog, war ein Film in dem man einen gänzlich virtuellen Krieg erfunden hat. Alle haben das geglaubt, weil es in den Medien war.

    Sehr sehenswerter Film mit Dustin Hoffman.
    http://www.imdb.com/title/tt0120885/?ref_=fn_al_tt_1

  29. Max Muster schreibt:

    Wenn man das begriffen hat, was KB hier erarbeitet hat, ist eine mögliche Gegenwehr auch dem „feindlichen Heer“ die Augen zu öffnen!

    Ja, das ist mit etwas Arbeit verbunden und man sollte englisch können.

    Man kann a u c h diesen Menschen klar machen, daß sie benutzt werden!

    Man liebt den Verrat, jedoch nie den Verräter.

    Mal zwei oder drei aus dem „Asylheim“ einladen auf einen Kaffee und Zuhörer sein. Das kann Wunder wirken. Auch diese Leute sehen nur Nachrichten.

    OK, das ist Level 2! Aber Möglich.

  30. Peter Gast schreibt:

    Die wirklichen „IntensivtäterInnen“ …

    „http://www.sz-online.de/nachrichten/asylbewerber-geht-auf-frauen-los-3314998.html?ref=yfp“

  31. ki11erbee schreibt:

    @Peter Gast

    Früher hielt ich die alten Griechen für rückständig, weil Politisches („die Gemeinschaft betreffendes“) eine pure Männerdomäne war.

    Wenn man sich jedoch anschaut, wieviel Schaden Frauen in der Politik, bei der Polizei, in der Justiz, bei den Medien etc. anrichten, bin ich der Meinung, die Griechen waren uns weit voraus.

    Sie haben verstanden, daß der Charakter von Frauen es einfach nicht zulässt, sie Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen zu lassen.

  32. Tyr schreibt:

    @MarkusStark

    S.: Auf Hartgeld sagt Eichelburg schon seit mindestens 6 Monaten, das mit den Kindergärten und Schulen, zwecks Hassaufbau. Manches ist schräg was er sagt, aber das trifft es mit Sicherheit. Ich habe eine extrem großen Bekanntenkreis und es gibt WIRKLICH keinen der nicht bereits einen riesigen Ärger od. Hass auf die führenden Politiker hat. Leider seit ihr in DE noch nicht soweit, aber bei uns in Österreich wird es bald gewaltig krachen!!

    Wollte man Hass auf führende Politiker aufbauen, wirklichen Hass, bräuchte man nur einige Wahrheiten, wie NSU, Sachsen-Sumpf, GLADIO, oder Tausend weitere die es noch gibt, ans Tageslicht bringen. Dann wäre es sofort rum. Da müssen seine vE wohl noch ein bißchen üben, oder versuchen jemand anderen zu verarschen. 😉

    Die Stationierung von Söldnern in der Nähe unserer Kinder führt vielmehr (damit meine ich bei den meisten) zu Hass auf Merkels Söldner. Umso besser, wenn in Deinem Bekanntenkreis die Verantwortlichen erkannt werden. Dazu natürlich zu mehr Angst und ich denke es hat auch einen nicht zu unterschätzenden demoralisierende Wirkung, wenn man seine Kinder nicht mehr schützen kann bzw. die schutzlos „ans Messer“ geliefert werden.
    Auf jeden Fall eine Win-Win-Situation für das CDU-Merkel-Regime, solange in die falsche Richtung gezeigt und gedacht wird.

    Zu HG, ist für gewisse Sachen sicherlich eine annehmbare Informationsquelle für gewisse Sachen, aber mehr definitiv nicht. Vom Geldsystem null Ahnung und wenn alle mit Ihrem „Hartgeld“ in der „Fluchtburg“ hocken, wer soll denn für ein neues und besseres Deutschland/Österreich kämpfen?

  33. Dahoam schreibt:

    @Max

    Butter bei die Fische …

    Der FOF hat mir diesen Link geschickt.

    Er sagt, das erste von den vier aufgeführten Asylantenheimen soll genau neben einem großen Kindergarten errichtet werden;

    das zweite Heim keine 100 m von der Grundschule entfernt,

    das dritte direkt neben einem Kinderspielplatz;

    Abartiger geht’s dann nicht mehr …

    http://www.asyl-oberhaching.de/de/aktuelles/dezentrale-unterbringung-von-asylbewerbern-wohnunterk%C3%BCnften

  34. natureparkuk schreibt:

    @Tyr

    Putin hat mal einem Reporter gesagt die Menschen im Westen verstünden nicht, dass sie sich mitten in einem Krieg der rassischen Ausrottung gegen Weiße befinden. Auch sagte er als Repräsentant des russischen Volkes müsste er russische und nicht ausländische Interessen Vertreten.

    In der BRiD wird der Krieg von der Regierung gegen das Volk geführt, in Russland steht die Regierung hinter ihrem Volk. Sollten in der BRiD Bürger wirklich einmal größere Ausschreitungen gegen Asylanten durchführen, wenn auch gerechtfertigt sein koennten, dann würde sich die volle Staatsgewalt sofort gegen diese Deutschen richten. Deshalb muss in der BRiD der Protest direkt gegen Rathausinsassen und Polizeipräsidenten usw gehen. Dazu noch Arbeitsverweigerung für Flüchtlingssachen und ähnliches.

  35. ki11erbee schreibt:

    @nature

    Die weiße Rasse soll mMn nicht ausgerottet werden, sondern lediglich zur Minderheit werden.

    Ein Vielvölkerstaat bietet viel mehr Spannungen und darum Vorwände, eine Diktatur zu erschaffen, als eine homogene Volksgruppe.

    Letztlich stecken wirtschaftliche/politische Überlegungen dahinter und weniger irgendwelche rassischen.

  36. Scriabin schreibt:

    @KB

    Wie würdest Du das interpretieren:

    https://mopo24.de/nachrichten/dresden-vergewaltigung-nossener-bruecke-nafaa-urteil-haft-43031

    Das fällt im Vergleich zu den sonst im Forum dikutierten Fällen aus der Reihe. Gibt es vergleichbare Urteile in anderen Regionen? Oder nur in Dresden, um Pegida keine Munition zu geben? Oder eine beginnende Trendwende, weil man eben doch kein Interesse hat, dass das Land destabilisiert wird?

    Interessant fand ich auch das hier:

    http://www.n-tv.de/politik/Experte-fordert-Arabisch-als-Pflichtfach-article16923231.html

    Im letzten Absatz heisst es: Bereits vor zwei Jahren hatte zudem der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der Berliner Industrie- und Handelskammer (IHK), Christian Wiesenhütter, ähnliches gefordert. „Wir müssen endlich anerkennen, dass Arabisch eine Weltsprache ist, und wir müssen Schritt halten“, hatte er dem „Tagesspiegel“ gesagt. Wenn die Geschäftsbeziehungen so weiterwachsen würden „wie im Augenblick“, dann sei „die Sprache natürlich ein Faktor“.

    Das deckt sich mit meiner Vermutung, dass die Siedlungspolitik zum Ziel hat aus Deutschland ein Schlarabien zu machen, mit dem Ziel in der islamischen Welt Geschäfte zu machen. Wobei ich mich langsam frage, ob Europa (West) hier wirklich als Geschäftspartner auf Augenhöhe auftreten oder eher die Rolle einer Prostituierten einnehmen wird. Wenn man gesehen hat, wie in Rom die Statuen verhüllt wurden, damit der Rohani nicht beleidigt wird, dann hat das schon was Erbärmliches. Wie eine Nutte, die sich für 5 EUR ohne Gummi anbietet und dann stolz ist, nach langen Verhandlungen für 1,50 EUR zum Zug gekommen zu sein.

    Es fällt mir im Moment schwer irgendeine Weltregion zu benennen, die moralisch und charakterlich ähnlich verrottet ist wie die „Unsere-Werte-Länder“ der EU.

  37. ki11erbee schreibt:

    @Scriabin

    Schon mal auf die Idee gekommen, daß der Islam nur ein Mittel zum Zweck darstellt und die deutschen Bonzen nur so tun, als würden sie vor den Moslems zu Kreuze kriechen, um damit in der Öffentlichkeit als Opfer wahrgenommen zu werden?

    Nach dem Motto: die bösen Moslems erpressen unsere Wirtschaft

    Immer über mindestens zwei Ecken denken.

    Deine Theorie von wegen „Geschäfte mit islamischen Ländern machen“ halte ich für kompletten Unsinn.

    Wenn ich dich nicht schon länger kennen würde, hätte ich dich danach wegen Desinformation unter Moderation gestellt.

  38. LEUCHTTURM schreibt:

    @ Kb
    Platz machen für Flüchtlinge 16.32
    Da benutzt einer meinen Nick !
    Der Kommentar ist nicht von mir !

  39. Kleine schreibt:

    Hallo KB, hallo zusammen

    ich vefolge Deinen Blog schon recht lange, finde den ganz gut und bin auch sehr oft Deiner Meinung.

    Heute habe ich mich dann endlich mal entschlossen, mich anzumelden und mit euch zu diskutieren.

    Auslöser ist folgender Abschnitt von Dir:

    Zitat KB:

    Um es auf den Punkt zu bringen: den Deutschen fehlen drei sehr wichtige Eigenschaften, so daß ihr Widerstand bis jetzt wirkungslos bleibt:

    MUT

    SOLIDARITÄT

    VERSTAND

    ———————————————

    Ein Paradebeispiel der deutschen „Solidarität“ habe ich heute mal wieder gelesen. :

    http://www.radiohochstift.de/nachrichten/paderborn-hoexter/detailansicht/keine-seniorenwohnlage-in-schwaney.html

    Tja, bei solchen „Volksgenossen“ haben wir tatsächlich nix anderes verdient als das, was im Moment geschieht.

    LG

  40. sk schreibt:

    @ Max Muster

    In Leverkusen Steinbüchel haben sie den Sportplatz der Grundschule platt gemacht und dort eine Kaserne errichtet. Weg bis zu den Klassenräumen: 75 Meter.

    Unweit davon ist ein Kindergarten, ca. 300 Meter und zwei weitere ca. 500 Meter jeweils nach links und rechts sowie eine Realschule. Aldi und Lidl sind natürlich auch nicht weit.

    In Leverkusen Schlebusch haben sie ein Freibad platt gemacht, kein Geld da. Klar. Jetzt ist dort auf dem Gelände eine Kaserne für offiziell 800 Mann entstanden.
    Luftlinie zum Krankenhaus: 75 Meter

    Ggü der Kaserne ist eine Grundschule sowie ein Gymnasium.

    Soll ja auch für jeden was dabei sein, ne!?

    Man muss nicht mehr einen kennen, der einen kennt, der es vom Hörensagen kennt, es sei denn man wohnt am tiefsten Kaff.
    Von den Leuten kommen dann auch so schlaue Ratschläge, man solle doch einfach den nächsten Bus nehmen, wenn einem zu viele Fachkräfte drin sind und ähnlicher Schrott.

    Sorgt jedes Mal Schenkelklopfer.

    Aber weißt du was das schlimmste ist? Den Leuten ist das alles scheiß egal! Selbst wenn die Kaserne vor dem eigenen Küchenfenster ist. Solange nur der Nachbar abgestochen oder beraubt wird ist alles in Butter.

    Bei uns am See werden regelmäßig Leute abgestochen, geht meist um Drogen. Anfangs kam die Polente noch und es stand in der Zeitung. Ich denke die haben es aber mittlerweile auch sein lassen, da können die eben auch nichts machen. Klar. Außerdem braucht man die Belegschaft ja für Zwangsräumungen.

    Wenn ich einen höre, der da auf Claudia Roth oder die Linken schimpft spring ich im Quadrat. „Ja was soll der Thomas denn sonst machen? Die Grünen und Linken fordern das doch. Der macht doch auch nur was ihm gesagt wird bla bla bla…“

    Regiert werden wir von der CDU. Wenn ich die Verantwortlichkeit da nenne, dann gucken die Leute wie frisch lobotomisiert. „Ach ja, du schonwieder!“ Aber Hauptsache Karneval und der Bayer spielt am Samstag. Alles in Butter.

    Die Leverkusener und Kölner sind, aus ganz NRW, die bescheuertsten Leute die ich kenne.

    Manchmal wünschte ich, ich hätte hier niemals angefangen zu lesen und würde KB noch für einen Spinner halten, wie damals zu Kewils CDU-Uboot Zeiten.

  41. Max Muster schreibt:

    @sk

    Vielen Dank.

    Ja, die Idee mit dem Nicht Lesen kam mir auch schon. Aber da war es schon zu spät. Der Preis des Wissens ist das Leben damit.

  42. sk schreibt:

    Ergänzung:
    Gegenüber der Gesamtschule in Lev Schlebusch wurde von der Stadt ein Hotel angemietet.

    Das habe ich doch glatt vergessen.

    Man muss nur mal die Augen aufmachen. Dann wird das „Hörensagen“ plötzlich von der Realität eingeholt.

  43. Max Muster schreibt:

    @sk

    In meiner Nähe sind „Flüchtlinge“ nur in Hotels untergebracht. Teilweise in Nebenbereichen während des regulären Hotelbetriebes! Kein Witz.

    In unmittelbarer Nähe gibt es ein ungenutzes Gebäude. Dieses war bis 2012 eine Grundschule im DDR Neubauformat. Also eigentlich ideal für eine Unterkunft, da man die Klassenzimmer und die Sanitären Anlagen nebst vorhandener Turnhalle nutzen könnte.

    Gleich daneben befindet sich eine Waldorf-Schule.

    Aber aus irgend einem Grund wird das Gebäude nicht genutzt.

    Nun eine ganz steile VT-These von mir:

    Was wäre, wenn man die „Flüchtlinge“ einfach rotieren lässt?
    Ich meine: Heute hier und nächsten Monat dort?

    Man könnte somit eine riesige Masse auch vortäuschen, um so die Bedrohung mit einfachsten Mitteln zu verstärken. Wir hören ja immer, daß diese Truppen nicht registriert wurden/werden.

    VT/Off

    LG
    MM

  44. sk schreibt:

    @ Max Muster

    Die Rotation macht meines Erachtens keinen Sinn.
    Mal angenommen, in der Kaserne ist Platz für 1.000 Mann. Dann spielt es keine Rolle, ob die Belegschaft 3 Mal die Woche ausgetauscht wird. 1.000 Mann sind nach wie vor drin. Die Söldner sehen für mich sowieso alle gleich aus.

    Sinn würde das für mich nur machen, um das Frustrationslevel der Söldner möglichst hoch zu halten.

    Aber aus irgend einem Grund wird das Gebäude nicht genutzt.
    Wozu auch? Bei der Hotelunterbringung fließt viel mehr Kohle als bei einer Liegenschaft des Bundes / Landes / Kommune.

  45. Dahoam schreibt:

    @sk, Max

    Jeder muss für sich selbst entscheiden, was ihm lieber ist:

    – nichts wissen und naiv wie ein Kind, dafür aber sorgenfrei – oder

    – wissen und verstehen, und deshalb sorgenvoll.

    Beides zugleich kann man nicht haben. Das ist seit Adam und Eva so, als sie vom Apfel gegessen hatten …

    Als Ausgleich hält die Konstellation zwei für die gepeinigte Psyche aber auch Belohnungen bereit.

    Wenn ich öfters hier mitlese und erfahre bspw. aus den MSM von einem Brüller wie „Bombenkoffer gefunden … Ausweis aufgetaucht …“, ergibt sich damit z. B. die Gelegenheit, mal wieder richtig abzulachen. …

  46. Christian Chris schreibt:

    @ Dahoam

    Ich empfinde es immer als absolute Beleidigung meines Verstandes, wenn ich zufälliger Weise eine solche für mich sofort erkennbare Zeitungs -oder Fernsehente stolpere , und diese dann auch noch in einer naiven Plauderei von einem in der Matrix eingeloggten Systemsklaven weitergeplappert wird. Da merke ich mal wieder…JA…für die meisten Menschen funktioniert die Matrix wirklich hervorragend ! Bei mir ensteht in diesem Fall entweder der geistige Würgereiz , oder meine Halsschlagader fängt an zu pochen…! Peinlich für ihren limitierten Geist sich so etwas niederes immer auszudenken !

  47. Max Muster schreibt:

    @dahoam, chris,

    Darum sind wir ja hier! Das lesen hier dient der geistigen Hygiene 👍😎

    Wir sind nicht allein!

  48. Christian Chris schreibt:

    @ Dahoam

    Stimmt, aber ich glaube fest daran das immer mehr wach werden , obwohl so viele so abhängig vom System sind, es ist halt ne nicht ganz einfache Nummer!

  49. Dahoam schreibt:

    Jedem, der keine Angst davor hat, zu wissen, empfehle ich als Ergänzung zur Kaderschmiede hier vor Ort das kürzlich erschienene Buch von Gerhard Wisnewski, Verheimlicht, vertuscht, vergessen 2016 (EUR 9,99).

    Nach der Lektüre versteht man, wieso es dem System-Verlag Droemer-Knaur zu heiß geworden war, das Buch zu veröffentlichen, obwohl es fast jedes Jahr das in Deutschland meistverkaufte Buch war (natürlich nicht nach den getürkten Lügel- und Locus-„Bestseller“-Listen).

    Ich würde sogar empfehlen, es sich möglichst bald anzuschaffen, nämlich noch bevor sich ein Not leidender gerissener Anwalt findet, der mit viel Sprachwitz und Rechtsverdreher-Talent im Buch irgend einen ganz normalen Satz findet, der sich mit viel Rechtsverdreher-Kunstkniffen und noch mehr Phantasie mit dem Totschlagargument „jugendgefährdend“ versehen lässt (Pirincci u. a. lassen grüßen!).

    Und als „jugendgefährdend“ gilt mittlerweile hier zu Lande ja alles, was Jugendliche (oder auch Erwachsene) zum selbständigen Denken verleiten könnte …

  50. KleinErna schreibt:

    @Max Muster 09:48 h

    Gleich daneben befindet sich eine Waldorf-Schule.
    Vielleicht ist genau das der Grund? Waldorfschüler sind i.d.R. Kinder von gutsituierten Eltern.

    Hier am Ort ist z.B. auch eine durchaus für ‚Flüchtlings‘-Unterbringung verwendbare Immobilie (im Eigentum der Stadt), die vorher als Polizeidienststelle fungierte und seit etwa 3 Jahren trotz angeblichem Mangel an geeigneten ‚Flüchtlings‘-Unterkünften leersteht . Aufgrund Zusammenlegung einzelner Stadteilpolizeiwachen wurde damals ein neues großes Dienstgebäude errichtet und bezogen. Seitdem steht die verlassene Stadteilwache leer. Sie könnte durchaus ca. einigen Dutzend ‚Flüchtlingen‘ als Unterkunft dienen. Das ‚Problem‘ für die Nichtbelegung scheint offensichtlich. Denn die Immobilie befindet sich im Eingangsbereich einer gesuchten Wohnlage, in der u. a. auch der Bürgermeister sein Haus stehen hat. Muss man dazu mehr sagen?

  51. sk schreibt:

    @ KleinErna

    Die Wache steht leer, weil der Bürgermeister mit gutem Beispiel voran geht und alle Söldner im eigenen Haus aufnimmt, beköstigt und die Frau zur Verfügung stellt.

    Ist doch so, oder?

  52. KleinErna schreibt:

    @sk
    Das mit dem guten Beispiel vorangehen wird er sich bestimmt gerne verkneifen ;-), denn diesem Ansinnen stehen allerlei ‚faktische‘ Hinderungsgründe entgegen.

    Stattdessen wird er sicher nicht müde (wie Merkel, de Maizière und Co. auch), bei jeder sich bietenden öffentlichen Gelegenheit die tüchtigen ‚ehren’amtlichen Gutmenschen über den Klee für ihr ‚uneigennütziges‘ Engagement zu loben. Immerhin weiß man nur zu gut, wie sehr manch Gutmensch danach lechzt, gelobt und psychologisch gebauchpinselt zu werden. Das steigert die weitere Motivation solcher Helden ungemein.

  53. Scriabin schreibt:

    @ KB

    Ja, mag sein, dass meine Theorie falsch ist. Das kann bei Theorien passieren. Ich lass mich da gerne korrigieren.

    Schau Dir mal bitte das hier an:

    http://www.wir-zusammen.de/

    (Bei dem Bild musste ich an Maria denken)

    Wie willst Du das erklären? Deine Ausführungen (Zitat: „Nach dem Motto: die bösen Moslems erpressen unsere Wirtschaft“) passen da doch auch nicht. Ich finde für diesen Eifer dieser Vielzahl von Unternehmen keine andere plausible Erklärung. Wenn die ernsthaft Arbeiter suchen, finden die in anderen Teilen der Welt geeignetere. Über Humanität als Motiv müssen wir nicht reden. Für Konsumenten und Söldner muss man das nicht machen. Und ob für globale Unternehmen ein paar Konsumenten mehr in Deutschland so sehr ins Gewicht fallen, dass das den Aufwand rechtfertigt?

    Alleine ein Laden wie die Deutsche Bank will angeblich 1000 Integrationspaten unter seinen Mitarbeitern rekrutiert. Wozu? Schick doch mal einen Hartz IV Empfänger oder einen Geringverdiener in eine Filiale von denen und lass ihn ein Konto eröffnen. Jede Wette, dass der ohne Konto nach Hause geht. Warum der Aufwand um Leute, deren überwiegende Mehrzahl als Hartz IV Empfänger und Geringverdiener enden wird? Schau Dir den Brief vom Vorstand an seine Mitarbeiter an:

    http://www.wir-zusammen.de/user/pages/02.patenschaften/01.deutsche-bank-ag/_30-quote/Patenschaftsversprechen_DB_mit_Unterschrift.pdf

    Deutschbanker richten im Rahmen von Social Days Flüchtlingsunterkünfte ein? Das war für mich bis vor kurzem nicht mal in Karikaturen denkbar.

  54. ki11erbee schreibt:

    @Scriabin

    Ich habe dir alles erklärt.

    Nur weil dir die Erklärung nicht passt, heißt das noch lange nicht, daß sie falsch ist.

    Ich habe das Gefühl, daß du ein Troll bist, dessen Aufgabe darin besteht, im Kommentarbereich Verwirrung mit dem üblichen

    „Wieso denn bloß? Das ergibt doch alles keinen Sinn! Erklärt es mir!“ zu stiften.

    Und wenn man es dir erklärt, kommt im nächsten Kommentar wieder dieselbe Masche.

    Du stellst dich einfach dumm und beharrst darauf, daß alles keinen Sinn ergibt.

    Diskussionen mit dir sind mir einfach zu doof, weil es dir nicht um Wissensgewinn geht, sondern lediglich um das Abspulen deiner Taktik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s