Vergewaltigung/Vertuschung in Berlin; UPDATE

.

lavrov

.

Wirklich, das deutsche Volk hat es weit gebracht.

Um euch den Schleier von den Augen zu reißen, müssen wir ein wenig mit der Zeit und mit den Nationen spielen.

Stellt euch vor es wäre das Jahr 1980.

Nun stellt euch vor, ihr erfahrt davon, daß in einem Land eine 13-jährige 30 Stunden lang von mehreren Männern missbraucht wurde.

Die Polizisten in dem Land hätten das Opfer daraufhin so lange eingeschüchtert, bis es seine Anzeige zurückzieht.

.

Fragt euch ganz ehrlich, was ihr im Jahr 1980 gedacht hättet, was eure ersten Assoziationen gewesen wären, wenn ihr das gehört hättet.

Ich glaube ihr hättet dasselbe gedacht, was jeder Mensch gedacht hätte:

„Das muss irgendwo in der 3. Welt passiert sein; Marokko, Ägypten, ein Bürgerkriegsland in Lateinamerika. Auf jeden Fall 3. Welt; Entwicklungsland.“

.

Gebt es ruhig zu.

Seht ihr und genau dort ist das deutsche Volk mittlerweile gelandet.

Für einen Chinesen/Japaner/Thai oder anderen Menschen, der in einem zivilisierten Land lebt, seid ihr mittlerweile 3. Welt.

Ein Entwicklungsland.

.

Ob ein Land als zivilisiert oder als Entwicklungsland gilt, hat nichts mit seinen Bauwerken oder seiner Wirtschaftsleistung zu tun.

Es hat etwas mit dem Benehmen seines Volkes zu tun.

Es hat etwas damit zu tun, ob die Institutionen des Staates funktionieren.

Es hat etwas damit zu tun, ob die Regierung das Wohl des Volkes mehrt.

Es hat etwas damit zu tun, wieviel Korruption in diesem Land herrscht.

Es hat etwas mit den Werten des Volkes zu tun.

.

Ein Land, in dem ein 13-jähriges Mädchen vergewaltigt werden kann, ist Entwicklungsland. 3. Welt.

Ein Land, wo die Polizisten die Anzeige nicht aufnehmen, ist Entwicklungsland. 3. Welt.

Ein Land, wo die Medien sich wider besseres Wissen auf die Seite der Lügen-Polizisten stellen, ist Entwicklungsland. 3. Welt.

Ihr Deutschen seid sowas von am Ende, ihr seid nur schlicht zu doof, das zu begreifen.

Es ist vorbei.

Ihr habt keinen Staat mehr; kein vernünftiger Mensch würde diesen korrupten Kadaver namens „BRD“ noch als Staat bezeichnen.

.

bananenrepublik 1

.

Fragt euch mal wirklich, was ihr euch erschaffen habt!

Die Antwort liegt in eurem Volk und seinen Werten.

Was genau sind die Werte eines normalen Deutschen?

Arbeit, Fleiß, Pünktlichkeit, Toleranz, oberflächliche Vergnügen, Gehorsam

Stimmts nicht?

Doch, stimmt.

Na, und was für einen Staat erschafft man sich mit solchen Werten?

.

EIN ARBEITSLAGER

.

„Wirtschaftsstandort Deutschland“ könnte man als euphemistische Umschreibung für „Arbeitslager BRD“ verwenden.

Es geht in Deutschland nicht um das Wohl des Volkes, also der Deutschen, sondern ausschließlich um die Interessen der Wirtschaft, also der Bonzen.

Will die Wirtschaft Sklaven, wird die Zeitarbeit eingeführt.

Braucht die Wirtschaft Konsumenten, werden hier millionenfach Ausländer angesiedelt.

Braucht die Wirtschaft erpressbare Arbeiter, werden Sanktionen bis unters Existenzminimum eingeführt.

Will die Wirtschaft ein verarmtes Volk, führt man die „Agenda 2010“ ein.

.

Deutschland ist ein Arbeitslager, weil hier die perfekten Bedingungen dafür herrschen.

Der normale Deutsche identifiziert sich nur über seine Arbeit.

Und der deutsche Bonze will auf Teufel komm raus produzieren.

Na super!

Da ist doch vollkommen logisch, daß Deutschland sich mittelfristig in ein Arbeitslager verwandeln würde!

.

arbeit-macht-frei

(Der Slogan war damals genauso falsch wie heute. Nicht Arbeit macht frei, sondern ein reines Gewissen)

.

Auch der widerliche Charakter der Deutschen sorgt für die Stabilität.

Die Bonzen sind in den letzten 10 Jahren immer reicher geworden, weil sie die Löhne immer mehr aufs Amt ausgelagert haben.

Wären die Deutschen schlau, würden sie erkennen, daß die Bonzen der Grund für ihre Armut sind.

Aber Deutsche sind nicht schlau.

Darum suchen sie immer nur weiter unten nach Leuten, denen sie die Schuld geben können.

Nach dem Motto: „Es ist mir egal, daß es mir schlecht geht, Hauptsache ist, jemand anderem geht es schlechter!“

Anstatt also zu fordern, daß die Bonzen ihre Gewinne nicht unter den Aktionären, sondern unter den Arbeitern verteilen, hacken sie auf den Schwächsten rum.

Sie krähen:

„Kürzt beim Rentner! Kürzt beim Arbeitslosen! Kürzt beim Hartzer!“

Einfach, weil es böse Menschen mit Genugtuung erfüllt, wenn sie Böses tun können.

.

Wären Deutsche schlau, würden sie fordern, daß man vielleicht 5% des Reichtums aller deutschen Millionäre konfisziert und von unten wieder in den Geldkreislauf gibt.

Was glaubt ihr, was das für ein Stimulus wäre, wenn man jedem Deutschen eine Basis-Sozialleistung von 500 €uro (zuzüglich Miete/Strom) gewähren würde?

Aber nein, der dumme, gehässige, missgünstige Deutsche will, daß der Staat das Geld den Bonzen gibt und bei den Menschen spart.

Und dann wundern sie sich, daß sie ihren Job verlieren, weil die Leute, die kein Geld mehr haben, logischerweise auch nichts mehr kaufen können.

Und dann fangen sie an zu heulen, wenn sie irgendwann zwangsläufig selber ganz unten ankommen.

Was für ein dämliches Volk…

.

Ast

.

Aber genug von der Wirtschaft, zurück zur Vergewaltigung des Mädchens.

140 Millionen Russen, die im Fernsehen den Bericht gesehen haben, wissen jetzt Bescheid über dieses Land.

Ich kann zum Glück wegen meines Aussehens behaupten, daß ich kein Deutscher bin und mich auf Englisch unterhalten.

Aber was macht ihr?

Was macht ihr, wenn euch ein Russe irgendwo fragt, ob ihr vielleicht Deutscher seid?

Also ob ihr aus dem Land kommt, wo Polizisten vergewaltigte Mädchen wegschicken und behaupten, eine Minderjährige habe freiwillig 30 Stunden lang Sex mit mehreren fremden Männern gehabt?

Da könnt ihr doch nur sagen: „Ja, ich bin Deutscher“

Wenn euch der Russe anschließend ins Gesicht spuckt, tragt es mit Fassung.

Ihr habt euch die Verachtung der ganzen Welt wirklich redlich verdient.

.

Übrigens: nichts könnte „deutscher“ sein als dieser Fall.

Ich meine jetzt gar nicht die Vergewaltigung oder die korrupte Polizei; das gibt es in vielen Drittwelt-Staaten.

Aber ihr Deutschen seid noch beschissener als Drittweltstaaten.

Nämlich weil sich in diesem erbärmlichen Haufen Hunanmüll tatsächlich noch ein deutscher Wurm gefunden hat, der den russischen Reporter wegen „Volksverhetzung“ angezeigt hat.

Und DAS gibt es nicht einmal in Drittweltstaaten.

Für Deutschland 2016 unter der CDU-Regierung müsste man eigentlich noch eine Stufe weiter runtergehen.

Ihr seid ein Viertweltstaat.

.

Humor, Jungen

.

Diese widerliche Eigenschaft des deutschen Volkes ist aber alles andere als neu.

Ihr seid Feiglinge und Kriecher und die gehen immer den Weg des geringsten Widerstandes.

Wenn ihr also die Wahl habt, euch der Wahrheit zu stellen und schmerzhafte Konsequenzen zu ziehen, oder aber denjenigen zu bekämpfen, der die Wahrheit sagt, so wählt ihr lieber den zweiten Weg.

Sage ich einem Mexikaner: „Eure Polizei ist korrupt“, antwortet er mir: „Du hast Recht, aber es ist schwer, das zu ändern“

Sage ich einem Deutschen: „Eure Polizei ist korrupt“, antwortet er mir: „Dann hau doch ab!“

.

Das ist der Grund, warum Deutschland jetzt ein Viertweltstaat ist.

Weil Deutsche völlig unfähig sind, Probleme zu lösen.

Weil sie Feiglinge, Kriecher und Verräter sind.

Anstatt ein Problem erstmal als solches zu erkennen und dann zu beheben, richtet sich der Kampf immer nur auf denjenigen, der das Problem benennt.

Als Gleichnis:

Wenn ein Deutscher Fieber hat, wird er es durch Zerschlagen des Fieberthermometers bekämpfen wollen.

Und wenn dieser Deutsche mächtig ist, wird er sogar ein Gesetz erlassen, daß von nun an das Messen von Fieber mit Gefängnis bestraft wird.

So löst dieses dämliche Volk scheinbar alle Probleme: Augen zu, Kopf in den Sand und hoffen auf den Retter von außen.

.

Das ist die Logik, die hier scheinbar alle vertreten.

Wenn ein russischer Journalist die Wahrheit über euer Volk erzählt, dann wollt ihr den Journalisten mit Klagen zum Schweigen bringen.

Denn wenn euch keiner erzählt, wie kaputt ihr seid, dann könnt ihr euch weiter einreden, „anderswo isses noch schlimmer“.

Darum hassen Feiglinge, Kriecher und Egoisten unbequeme Wahrheiten.

Sie wollen nicht hören, daß sie sich ändern müssen.

Sie sind wie Menschen, die den Wecker zerschlagen und weiter schlafen.

Die Zeit schreitet trotzdem immer weiter voran…

.

.

Tod

.

.

„In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“

Kurt Tucholsky

.

LG, killerbee

.

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

63 Antworten zu Vergewaltigung/Vertuschung in Berlin; UPDATE

  1. Meier schreibt:

    Irgendwo hat der Spaß seine Grenzen. Und zwar spätestens dann wenn man Deutsche mit dieser „Regierung“ gleichstellt.

  2. ki11erbee schreibt:

    @Meier

    Hat sich Merkel mit Panzern und Gewalt an die Macht geputscht oder beruht ihre Macht darauf, daß Deutsche ihre Partei wählen/gar nicht erst zur Wahl gehen und ihre Anordnungen ausführen, obwohl sie genau wissen, wieviel Schaden sie damit anrichten?

    Merkel ist nicht das Problem.
    Das Problem sind die, die Merkel folgen und sie stützen.

    Und das sind Deutsche aus dem Volk, rede dich bloß nicht schon wieder damit raus, daß die Regierung an allem Schuld sei und die Deutschen nur Opfer wären!

  3. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Die Alliierten waren eben schlau und wussten wes Geistes Kind Deutsche sind. Nun ist das Ziel der Umerziehung erreicht, nämlich dass niemand mehr etwas positives über diese Karikatur eines (gesunden) Volkes sagen kann, sofern er dessen Charakter erkennt!

  4. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Stimmt. Deutschland ist kein Staat mehr und die Deutschen kein Volk mehr.

    Erst wenn man diese Wahrheit erkannt und akzeptiert hat, kann es wieder bergauf gehen.

    Umerziehung ist keine Einbahnstraße. Im Gegensatz zum Tier ist der Mensch ein vernunftbegabtes Wesen und kann sein Verhalten ändern.

    Wenn er es will.

    Es ist also durchaus möglich, daß die Deutschen in 10 oder 20 Jahren wieder ein Volk sind, für das man sich nicht mehr zu schämen braucht, weil sie wieder die Werte kultivieren, die einen funktionierenden Staat ausmachen:

    Mut, Ehre, Wahrheit, Gerechtigkeit

    Auch andere Völker waren am Ende, zum Beispiel Vietnam, Kambodscha, Staaten in Lateinamerika und Afrika.

    Es kommt eben darauf an, sich irgendwann zu ändern und wieder das Richtige zu machen.

  5. Katz schreibt:

    @Meier:
    Die Regierung kann nur so agieren, wie es das Volk zuläßt. Dann ist es doch kein Wunder, wenn Außenstehende das Volk mit der „ReGIERung“ gleichstellt.

    Solange sich Deutsche im Arbeitslager sauwohl fühlen, wird sich nichts ändern. Neid und Denunziantentum sind noch stärker ausgeprägt als Fleiß und Ehrgeiz.
    Mut, Ehre, Gerechtigkeit und Wahrheit sind im deutschen Volk nur im Promillebereich messbar. So was rächt sich bitter, leider ist das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. Das wird noch dauern…..

  6. ki11erbee schreibt:

    @Katz

    Nein, der Wendepunkt ist erreicht. Die CDU fällt und wird weiter fallen.

    Irgendwann wird die CDU genauso geächtet sein wie die NSDAP heute.

  7. smnt schreibt:

    @KB
    Klasse Artikel.
    Glaube nie einer deutschen Journutte !

    „Aber nein, der dumme, gehässige, missgünstige Deutsche will, daß der Staat das Geld den Bonzen gibt und bei den Menschen spart.“
    Das stimmt so nur zum Teil, denn den Bonzen kennt Michaela Muster ja nur
    vom TV, aber es finden sich immer genügend denen man es nicht/weniger gönnt. Z.B. Nachbar XY .
    Und viele/die Mehrheit schnallen das glaube ich auch gar nicht mit den „Super“-Bonzen.

    Auf Nachfrage wegen Fantastillarden usw. bei Dagobert Duck in meiner Jugend,
    sagte mir ein weiser Verwandter einmal das auch Milliardäre nur 3 mal am Tage essen können. Also vom Prinzip her, haben ja auch nur 1 …(Wahrscheinlich eine Verschwörungstheorie)

  8. Kim M. schreibt:

    Besonders widerlich ist, daß die Justiz jetzt durch die Lügenpresse verlauten lässt:

    „dass es vor dem Verschwinden des Mädchens zu einvernehmlichen Sexualkontakten gekommen sei“

    http://www.dw.com/de/angebliche-vergewaltigung-in-berlin-lawrow-fordert-aufkl%C3%A4rung/a-19005733

    Ob die Kinderschänder in den Ministerien sich ein Video davon anfertigen ließen?
    Kinderschändung scheint ja DAS Hobby der satanischen Eliten zu sein.
    Siehe die Misere in Sachsen.
    Oder den Film „Operation Zucker“

  9. Katz schreibt:

    @KB
    Dein Wort in Gottes Ohr!
    Ich kenne zwei russlanddeutsche Familien sehr gut und ich muss sagen, langsam schäme ich mich für das, was hier abgeht. Sie wissen zwar, wie ich ticke, aber das tut meinem Schamgefühl keinen Abbruch.

  10. ki11erbee schreibt:

    @Katz

    Vom Schämen wird nichts besser. Solidarisiere dich mit ihnen, hilf ihnen.

    Ich glaube, du wirst von solchen Menschen mehr Dankbarkeit zurückbekommen als von den meisten Deutschen.

    Du musst dich daran gewöhnen, daß ein Deutschland mit anständigen Menschen vielleicht mehr Ausländer als Deutsche beinhalten könnte.

    Ironisch, oder?

  11. Katz schreibt:

    @KB:
    Sie helfen mir, meine Russischkenntnisse aufzufrischen ( und freuen sich über mein Interesse und mein Wissen über russische Literatur ) und ich habe Ihnen geholfen, den richtigen Arzt im Ort zu finden 😊
    Das sind ausgesprochen herzliche und gastfreundliche Menschen, die ihr letztes Huhn schlachten würden ( der Deutsche würde es verstecken ). Habe schon sehr viel gelernt von ihnen.
    LG
    Katz

  12. Martin Ochmann schreibt:

    Des weiteren wurde kurz nach der Tat der Familie mit dem Entzug des Mädchens durch das Jugendamt gedroht, falls diese an die Öffentlichkeit gehen würde.

    Besonders hervorzuheben ist die Einlassung des russischen Außenministers, er ist der oberste Diplomat des Landes, zu diesem Thema. Er spricht von „unserem Mädchen“ und stellt sie als Russin dar. Diese Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines anderen Landes in Form einer Antwort auf einer Pressekonferenz ist aus diplomatischer Sicht ein Donnerschlag. Der Rechtsanwalt, der für die Familie des Mädchens tätig ist, wird von der russischen Botschaft bezahlt, die ihn auch beauftragt hat.

    Der nun gespannte Bogen mag etwas weit sein, aber die Russen verfolgen eigene Interessen und haben nun als Beobachter der Situation ihrer Landsleute in Deutschland den Fuß in der Tür. Edogan macht das auch für seine Türken. Russland hat das Ziel, Europa zu dominieren. Hierzu möchte ich auf das Video „Alexander Dugin: Russland muss Europa erobern“ auf youtube verweisen. Alexander Dugin ist nicht irgendwer. Er ist Spiritus Rector für die gesellschaftliche, nationale und internationale Entwicklung Russlands. Er ist Verfasser des Buches „Die vierte politische Theorie“. Er ist gegenwärtig wichtiger für die Planung der Zukunft Russlands als es seinerzeit Zbigniew Brzeziński für die USA gewesen ist.

    Russland wird sich zukünftig mehr und mehr der deutschen Innenpolitik annehmen. Aber hofft jetzt bitte nicht auf eine Lösung von außen. Rußland hat kein Interesse, dieses Irrenhaus in kürze zu übernehmen. Die werden sich den Wahnsinn noch eine ganze Weile anschauen.

  13. EinBerliner schreibt:

    „Diese widerliche Eigenschaft des deutschen Volkes ist aber alles andere als neu.

    Ihr seid Feiglinge und Kriecher und die gehen immer den Weg des geringsten Widerstandes.“

    Wenn das nichts Neues ist, mal aus reinem Interesse, an welche Beispiele aus der Geschichte denkst du, KB?
    Feige Deutsche hätten das Vorrücken der Roten Armee gegen Ende des 2.WK nicht so lange hinausgezögert und gekämpft, um der Zivilbevölkerung die Flucht nach Westen zu ermöglichen … als Beispiel.

    Aber ich gehe stark davon aus, dass du dich auf die folgende Zeit beziehst?

  14. Anonymous schreibt:

    @ killerbee

    „Du musst dich daran gewöhnen, daß ein Deutschland mit anständigen Menschen vielleicht mehr Ausländer als Deutsche beinhalten könnte.

    Ironisch, oder?“

    Das sagt mir mein Bauchgefühl auch.

  15. buusami schreibt:

    Es gibt ja so ein paar alte Weisheiten, die universell sind und immer, auch heute noch stimmen, „Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.“, ist z.B. eine davon.

    Von diesem Staatsmann des 18./ 19.Jahrhunderts (Joseph Marie de Maistre;
    http://gutezitate.com/autor/joseph-de-maistre)
    ist auch
    „Die Schwäche richtet ebensoviel und mehr Schaden an als die Bosheit.“

    Spiegelt leider ebenfalls den Zustand unseres Volkes heute wider.

  16. natureparkuk schreibt:

    Hier ruhen halt mal wieder Gesetze:

    „Schutzalter 14 Jahre
    Das Schutzalter liegt in Deutschland gemäß § 176 StGB bei 14 Jahren. Sexuelle Handlungen mit Kindern unter 14 Jahren sind in Deutschland als sexueller Missbrauch von Kindern grundsätzlich verboten. Strafrechtlich verantwortlich ist diesbezüglich jeder mindestens 14 Jahre alte Täter; der Versuch ist strafbar.“

    Rechtlich gesehen kann eine 13 Jaehrige nicht ihr Einverstaendnis zum Sex geben da sie diesbezueglich rechtlich nicht muendig ist. Die rechtliche Verantwortung liegt bei dem Taeter und der Akt ist immer Vergewaltigung.

    Wenn nun selbst die Staatsanwaltschaft hier Rechtsbeugung vornimmt dann handelt es sich um einen weiteren Fall der „ruhenden Gesetze“.

    Die wirkliche Schande ist das es jetzt diesbezueglich keine Aufstaende im Lande gibt. Gutmenschen finden es wohl noch „cool“ einem Kind freien Sex zu erlauben, kotz!

  17. Martin Ochmann schreibt:

    @ EinBerliner 26. Januar 2016 um 18:55

    Von den Deutschen Männern, von denen Du sprichst, hat das Vorrücken der Roten Armee keiner überlebt. Überlebt haben die Feiglinge, die Schwachen und die Lügner. Das deutsche Volk hat durch die beiden Weltkriege in zwei aufeinanderfolgenden Generation die Besten verloren. Die Besten wurden zuerst eingezogen und haben zuerst ins Gras gebissen. Die 68er wurden von der überwiegend überlebenden zweiten und dritten Garnitur großgezogen.

  18. tomcatk schreibt:

    @ EinBerliner

    kb bezieht sich ja wohl offensichtlich auf die Deutschen der letzten 20-30 Jahre und ich muß ihm da unumwunden recht geben. Die große Masse ist doch nicht mehr fähig die einfachsten Dinge zu begreifen bzw. will das gar nicht!

    Mein Sohn, 16 J., geht in Köln aufs Gymnasium, ein „sprachliches“, der hat ebenso viele Fremdsprachen wie ich vor 35 Jahren auf der Realschule, dazu was ich da so von ihm über die Lehrer und Leer(trifft es besser)inhalte erfahre, da stehen einem die Haare zu Berge. Ich selber tu an „Nachschulung“ was ich kann aber stets im Wiederspruch zu seiner (alleinverziehenden) Mutter. Die verdummenden Lehrer sind ja das Eine aber die rennen bei den verdummten Eltern offene Türen ein.

    Wer heute noch den deutschen MSM noch irgendetwas glaubt, na dem ist echt nicht mehr zu helfen! Ich kann selbst das Radio im Auto nur noch sekundenweise ertragen ohne Ohrenkrebs zu bekommen und über diesen miesen „Anwalt“ sollte man kein Wort mehr verlieren, der sitzt bestimmt irgendwo in einem Erdloch und beschmiert sich mit seinem eigenen Kot.

  19. Mitmensch schreibt:

    @Meier,
    glaub‘ mir, uns allen hier stößt Kb’s Kritik an den Deutschen echt sauer auf.
    Aber womit hat er denn wirklich unrecht?
    Die derzeitigen Deutschen sind zu 90% doch nur noch eine Karikatur ihrer selbst.
    Ich schäme mich gewaltig für diese Landsleute.
    Zum Glück kenne ich aber auch die anderen 10%, die mit dem wachen Verstand und dem Herz am rechten Fleck.

  20. catchet schreibt:

    @Tomcatk

    Meine Nachbarin ist Leererin. Ich habe die einmal auf ESM und TTIP angesprochen. Von beiden Themen hat sie noch nie gehört.
    Was will man von solchen Leerern erwarten?
    Deshalb finde ich es gut, wenn Du dem Sohn Lücken füllst.
    Das machen die wenigsten Eltern, weil die ihre Ruhe haben wollen, die Verantwortung an die Schule abgegeben haben oder selbst nichts wissen-wollen.

  21. Onkel Peter schreibt:

    Mich würde jetzt die Meinung der sogenannten Feministinnen interessieren, ob es möglich sei dass ein dreizehnjähriges Mädchen „einvernehmlich“ Sex mit drei Männern haben könnte.

  22. tomcatk schreibt:

    @ catchet

    Die Leerer wissen gar nichts! Erzählen den Kids in fast jedem Fach was von Klimawandel. Einige lehnen sogar die Existenz der Naturgesetze ab. Die haben da noch nichtmal Physik- oder Geschichtsunterricht! Andererseits wird denen der Islam wie Honig um den Mund geschmiert und gleichzeitig das Christentum diffamiert. Ich versuche richtig zu stellen was Ich kann. Er ist im Moment der Einzige an seiner Schule der weiß was TTIP ist bzw. davon gehört hat. Ich könnte bis morgen früh erzählen ……… was da heute auf den Gyms abgeht spottet jeder Beschreibung. Ich scheine aber tatsächlich der Einzige da von den Eltern zu sein der was anderes als die 4F im Kopf hat.

    Ab und zu liest Er hier mit, sollte ich übertrieben oder was weggelassen haben, kann Er mich ja hier verbessern bzw. Seine eigenen Erfahrungen niederschreiben.

    Gruß an Supero 😉

  23. EinBerliner schreibt:

    @Onkel Peter

    Ja, mich auch. Aber da können wir wohl auf eine Stellungnahme aus dieser Ecke warten, bis wir schwarz werden.

    @tomcatk

    Davon bin ich ausgegangen, aber die Formulierung, dass es alles andere als neu sei, hat mich zum Nachfragen animiert. Kann es (leider) auch so unterschreiben …

    In meiner nicht lange zurückliegenden Zeit auf dem Gymnasium war ein Dauerthema im Spanischunterricht schon ca. 2009 Bootsflüchtlinge, die aus Afrika nach Spanien kommen. Allgemeiner Tenor war natürlich, dass jeder das Recht hat, nach Europa zu kommen, da „wir“ ja so reich seien und so weiter und so fort.
    Von meinen Lehrern kann ich allerdings auch positiv berichten, ich hatte ein paar von der „alten Schule“, die streng und fordernd aber gerecht waren. So wie es sein sollte. Bei denen hatte ich auch am liebsten Unterricht, womit ich wohl einer von sehr wenigen war.

  24. tomcatk schreibt:

    @ EinBerliner

    Ich muß da immer aufpassen, Leerer sind für mich wie rote Tücher. Die Eltern interessiert es aber auch nicht.
    Mein Hund kann inzwischen besser zwischen Meinung und Fakt unterscheiden als diese beiden Gruppen 😉

  25. Einer aus Innsmouth schreibt:

    Killerbee schreibt oben so lakonisch wie treffend:

    „Deutschland ist kein Staat mehr und die Deutschen kein Volk mehr.“

    Ist Euch auch aufgefallen, daß man seit Monaten nichts mehr von solchen einst mit quasi-religiösem Nimbus versehenen Institutionen wie dem Bundestag oder dem BVerfG hört? Das Regime regiert mittlerweile über die Behörden und Ämter völlig ungeniert durch.

    Der Bundestag könnte z.B. seit einem Vierteljahr aufgelöst sein, und niemand hätte es bisher bemerkt. Über Entscheidungen wie die „Beteiligung“ in Syrien darf man vielleicht am Vorabend noch ein halbes Stündchen palavern; jedenfalls war dies das letzte Mal, daß ich etwas vom „Parlament“ gehört habe.

    Wer weiß, vielleicht gibt es ja schon gar keinen Bundestag mehr, und die Regime-Medien verschweigen es nur? Wenn die es fertigbringen, ein Verbrechen wie das in Berlin zu decken, traue ich denen alles zu.

    Das BVerfG, besetzt mit willfährigen Parteisoldaten, hat sich unterdes vollkommen überflüssig gemacht. Täglicher offener Gesetzes- und Verfassungsbruch in abertausenden Fällen durch die Regierung? Da kann man leider auch nichts machen.

    Schon erstaunlich, wie schnell man die Reste des bürgerlichen Rechtsstaates beiseite geräumt hat. Der Notstand ist längst in Kraft, man hat ihn nur nicht erklärt, damit sich niemand groß aufregt.

  26. what? schreibt:

    Polizist bekam Kündigung wegen „kritischer Meinung“ bei Facebook!

    Wenn doch nur noch viel mehr von dieser Berufsgruppe mutig genug wären, ihre Meinung u. ihre Erfahrungen mit der Öffentlichkeit/dem Volk zu teilen u. sich mit ihnen zu solidarisieren!

    Hätten z.B. Kollegen von ihm den Mut u. die Ehre bewiesen, sich mit ihm zu solidarisieren… hätten sie halt auch ne Kündigung riskieren müssen, aber wohl zu feige…! Der Präsident hätte dann wohl kaum allen kündigen können!

  27. NRW muss weg!!! schreibt:

    ich muss nichtmal nachlesen, um zu wissen, wo nationale Parteien am schlechtesten abschneideden. Diese Bundesländer müssen vom Restddeutschland durch eine Mauer amputiert werden, damit sie den Rest Deutschlands nicht vergiften. Die „Deutschen“ dort akzeptieren die massenhafte Zwangsprostituion von Kindern.

    Etwa 3/4 aller Fälle von Zwangsprostitution von Kindern und Jugendlichen aus Deutschland geschenen allein in NRW. Die Bundeskristallnacht von Köln steht sinnbildlich für NRW. Es ist den Leuten dort einfach egal, ausser wenn es gerade geschieht. Aber schon eine Woche danach ist es vergessen.

    Nirgendwo gibt es so viele Ghettos wie in NRW und Berlin. Niemand sonst als die NRWler hat auch nur ansatzweise soviel Grund zum Protest wie die NRWler. Aber wo ist die Pegida im Verhältnis zu den Zuständen am schwächsten?

    Es gibt dort wirklich null Verantwortungs- oder Zusammengehörigkeitsgefühl. Die „NRW-Ex-Deutschen sind aus meiner Sicht einfach unumkehrbar verrottet.

    Ich muss auch nicht nachlesen, welche großen Organisation 1999 dem Krieg in Bosnien beigstimmt haben. Das kann man einfach so wissen: Kirche, Gewerkschaften, usw. Wenn man es einmal verstanden hat, wird man nicht mehr überrascht. Das ist auch bei den NRWlern so.

  28. Supero schreibt:

    @tomcatk Was du gesagt hast war weitestgehend richtig, nur habe ich Physik Unterricht und Geschichte (Nur abgewählt), und zugegeben ich weiß nicht, was/ob meine Leerer Ahnung von TTIP haben oder nicht, zutrauen würde ich ihnen beides. Das mit den Naturgesetzen stimmt jedoch, meine Erdkunde Leererin wollte mir erzählen, dass Wasser ein größeres Volumen als Eis hat, nur um damit zu rechtfertigen, dass wir alle ertrinken werden … Außerdem habe ich noch 2 Freunde auf der Schule die auch „Aufgewacht“ sind, mit den anderen haben Diskussionen bei „Halt die Fresse Supero“ geendet xD. Einer meiner Freunde hat auch letztens in seinem Kurs gesagt, dass das Paris Attentat ein Inside Job war… der GANZE Kurs hat ihn „schief angeguckt“…

  29. tomcatk schreibt:

    @ Supero

    Muß da immer aufpassen das mir bei „sowas“ nicht die Hutschnur durch geht 😉

  30. Onkel Peter schreibt:

    Mit seinem Auftritt habe er „das Gastrecht des Fraunhofer-Instituts missbraucht und dem Ansehen der Hochschule enorm geschadet“.

    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/merseburg-hochschule-prueft-juristische-schritte-gegen-zwischenruf-professor-a-1074044.html

    Was für erbärmliche Schleimscheißer!

  31. peter schreibt:

    vorhin lief ein Bericht im Regionalfernsehen (NDR für Hannover), dort wurde ein „Flüchtling“ wiedererkannt, der vor Jahren vor der somalischen Küste einen deutschen Frachter kaperte, die Besatzung als Geisel nahm und unter anderem auch folterte (Hodenquetschen, auf sadistische Art und Weise). Man hat die Fingerabdrücke und er wurde eindeutig an hand von Fotos identifiziert.

    Was sagt der Staatsanwalt?

    Wir können ihn derzeit nicht belangen, weil er damals zu jung für eine heutige Anklage war (man schätzt ihn 19, vor 5 Jahren war er also 14, hmmm).

    Es ist eine Farce.

  32. NRW muss weg!!! schreibt:

    US-Militär und Bundeswehr in Fälle um Zwangsprostitution verwickelt – Strafvervolgung aufgrrund von Immunität nicht erfolgt

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/streit-ueber-weltgerichtshof-die-ungesuehnten-sexualstraftaten-der-uno-soldaten-a-204591.html

    Auszug: „(…) Ein halbes Jahr später berichtete der ARD-„Weltspiegel“, deutsche Kfor-Soldaten besuchten regelmäßig Kinderbordelle. Das Verteidigungsministerium erklärte dazu, das Problem der Prostitution auf dem Balkan sei der Bundeswehr durchaus bewusst. (…)“Herr Scharping hat uns empfohlen, das Thema nicht breitzutreten“, erinnerte sich die Ärztin, „um die Freundinnen und Frauen der Soldaten nicht zu verunsichern“

    das hat sich Jürgen Elsässer ja ganz doll vorgestellt mit der Revolution durch die Bundeswehr! Wie naiv kann ein Journalist, der sich nur mit Politik beschäftigt denn eigentlich noch sein?!?!

    und: „nicht verunsichern“ ist eine interessante Floskel. Polizeisöldner sagen auch, dass sie keine Meldungen über Suizide herausgeben, um die Bevölkerung nicht „zu verunsichern“, weil es so viele davon gibt. Gibt es in Deutschland Immunität für skrupellose Zuhälter bzw. Freier in Kinderbordellen?

    Und wenn es das bei der Bundeswehr gibt? Warum nicht auch bei Geheimdiensten und Polizeisöldnerei bzw. Politikern und Alpha-Journalisten? Und wenn ja, welche Folgen hat dies für die Demokratie?

  33. hammerhead schreibt:

    Zuerst habe ich mich auch über den Anwalt aufgeregt, der die Anzeige wegen Volksverhetzung gemacht hat.
    Aber dann habe ich mir gedacht: Also wenn das jetzt ein rechtsstaatliches Verfahren gibt, dann muß das Gericht ja erstmal den Sachverhalt klären. In diesem Fall also, gab es eine Vergewaltigung oder nicht? Wer waren die Täter, was hat sich genau abgespielt. Erst wenn diese Fakten, also die Wahrheit, auf dem Tisch sind, kann entschieden werden, ob der russische Journalist „gehetzt“ oder einfach nur Fakten berichtet hat. Evtl. hat der Anwalt an dieser Stelle ein Eigentor geschossen oder er verfolgt genau diese Strategie um dem Sytem ein Bein zu stellen.

  34. EinBerliner schreibt:

    @hammerhead Du glaubst in der BRD im Jahr 2016 noch an einen existierenden Rechtsstaat … ?

  35. hajduk81 schreibt:

    Lieber Kb,
    einerseits sagst du das die deutschen mehrheitlich die CDU wählen, und im Anschluss sagst du das die CDU fallen wird. Es kann aber nur eine Wahrheit geben.

  36. ki11erbee schreibt:

    @hajduk

    Der erste Satz ist Präsens, der zweite ist Futur.

    Wenn ich sage: „Herr Müller ist gesund, wird aber irgendwann sterben“, warum sollte das nicht richtig sein?

  37. Scriabin schreibt:

    Es wird wirklich immer schlimmer.

    Mein Lieblingsbeispiel zur Illustration des Verfalls des Landes stammt aus dem Jahr 1993. In diesem Jahr hat der Wirtschaftsminister unter Verwendung von Briefpapier des Ministeriums bei einigen Handelsketten Werbung für Einkaufswagenchips der Firma seines angeheirateten Vetter gemacht. Das Ganze wurde dann die Briefbogenaffäre und führte zum Rücktritt des Ministers Möllemann. 20 Jahre später würde es sowas nicht mehr in die Nachrichten schaffen.

    @ Onkel Peter

    Im Schmiergel war gestern ein Artikel, in dem Mohammed als in „gewisser Weise Feminist“ bezeichnet wurde. Aus dieser „feministischen“ Sicht sollte das dann schon passen.

  38. hajduk81 schreibt:

    @KB
    Warum es nicht richtig sein sollte?
    Naja, weil wir doch alle selbst den deutschen Charakter am besten kennen, und deshalb wissen, daß die Deutschen am liebsten in einem Arbeitslager mit Bundesliga und Internet leben WOLLEN!

  39. Asterios schreibt:

    Karl Marx nannte die Deutschen „die dümmste Nation unter dem Sonnenlicht“. Heute ist mir auch klar warum. Kein anderes Volk dieser Welt lauft all den sinnlosen Ismen so hündisch hinterher wie die Deutschen, schon die jüngere Geschichte beweist es eindrucksvoll. Die Deutschen sind heute die allerbesten Bessermenschen der Welt, die neue Religion der kulturell und intellektuell dislozierten Intelligenzija. Sie waren gleich nach dem Krieg, in dem sie die besten Herrenmenschen waren, die besten Kapitalisten und Sozialisten. Die Deutschen können jeden intellektuellen Spagat grätschen wenn man dafür der beste sein kann.

    Besonders deutlich sieht man das an der unbarmherzigen Brutalität mit der die Deutschen immer wieder sich selbst verfolgen und beschuldigen. Wahrlich eine der groteskesten Erscheinungen in der Weltgeschichte. Wie sagte es Napoleon so schön: „Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ Oder auch: „Gibt man den Deutschen einen Fußtritt, vermessen sie den Winkel des Beins.“

    Man kann darüber nur mehr den Kopf schütteln und sich wundern. Kein Mittelmaß, kein Augenmaß, immer nur Extreme, immer mit dem Kopf durch die Wand. Dahinter könnte ja doch noch etwas sein, auch wenn es den Kopf kostet…

  40. ki11erbee schreibt:

    @hajduk

    Kannst du in die Zukunft sehen und wissen, was die Deutschen in 10 Jahren mehrheitlich wollen?

  41. hajduk81 schreibt:

    @KB
    Leider kann ich nicht in die Zukunft blicken. Klar dämmert es den deutschen langsam und sie rufen alle lauthals „Merkel muss weg“ um ihre Stimme womöglich bei der Afd zu machen, die ja bekanntlich ein billiger Abklatsch der großen CDU ist. Ergo, es wird sich nichts ändern und knallen wird hier schon gar nichts! Das ist meine nüchterne Prognose.

  42. ki11erbee schreibt:

    @hajduk

    Die AfD zu wählen ist nicht die Lösung.
    Die CDU weiterzuwählen, ist aber auch nicht die Lösung.

    Der Benefit beim Wählen der AfD ist nicht darin zu suchen, daß die AfD jetzt die Rettung bringt, sondern um zuerst einmal die Sitze der CDU zu reduzieren und das Volk erkennen zu lassen, daß die Welt nicht untergehen wird, wenn die CDU auf 10 % fällt.

    Die Sonne geht immer noch im Osten auf und die Hühner/Schweine/Kühe fallen auch nicht auf einmal tot um.

    Man muss Feiglinge langsam zum Mut erziehen.

    Erstmal sollen sie also den Mut finden, Nein zur CDU zu sagen, dann kommt die nächste Stufe.

  43. hajduk81 schreibt:

    100% Zustimmung lieber KB.
    Die Leute sollten langsam aber sicher erkennen das alle etablierten Blockparteien, allen voran die CDU, kapitalistische Kriegstreiber sind, die entmachtet werden müssen. Was danach kommt weiß keiner, aber schlimmer wie jetzt geht wohl nicht mehr!

  44. smnt schreibt:

    Ein weiterer Artikel z.T. mit sehr interessanten Kommentaren.
    http://vineyardsaker.de/analyse/aus-der-maedelsecke/

  45. ki11erbee schreibt:

    @hajduk

    Doch, es geht noch schlimmer. Siehe Irak, Syrien, Libyen, Ukraine.

    Aber das sollte nicht unser Anspruch sein; mit den Gegenmaßnahmen solange zu warten, bis alles im Eimer ist…

  46. Dahoam schreibt:

    *gelöscht, Desinformation*

  47. what? schreibt:

    „…um ihre Stimme womöglich bei der Afd zu machen, die ja bekanntlich ein billiger Abklatsch der großen CDU ist.“

    aus der afd werde ich sowieso nicht schlau. petry misstraue ich vollkommen. höcke finde ich wirklich gut, aber auch er ist nicht durchschaubar.

    ich überlege ernsthaft, ob ich einer regionalen afd-gruppe beitrete… schon allein um mal zu sehen, wie das da so abläuft… od. ob es zeitverschwendung wäre…!?

  48. JensN. schreibt:

    Ist zwar etwas abweichend vom Thema, aber dennoch aktuell: Die „wehrhafte Demokratie“ hat wieder zugeschlagen! Die Netzseite „Altermedia“ wurde vom Schutzpatron aller Kinderficker – Thomas de Maiziere – heute verboten. Diese Seite sei mit der freiheitlich- demokratischen Grundordnung nicht vereinbar, so de Maiziere. In keinem anderen Staat vorher, wurden soviele Parteien, Vereine und Netzseiten verboten, wie in der realexistierenden BRD.

  49. ki11erbee schreibt:

    @what

    Alles ist eine Erfahrung.

    Zeitverschwendung ist es erst, wenn man erkennbar nichts erreicht und dennoch immer wieder dasselbe macht.

    Wenn die Regierung Parteien kapern kann, warum sollte das Volk es nicht auch können?

    Viele Regierungswechsel kamen durch Wahlen zustande; es ist also nicht so, als würden Wahlen nichts ändern können!

    Auch die NSDAP hat nicht geputscht, sondern wurde gewählt.
    Ebenso Chavez.

  50. JensN. schreibt:

    @what

    Nein, es ist keine Zeitverschwendung. Die AfD hat ihre erste wichtige „Reinigung“ bereits hinter sich, indem Lucke, Henkel und der andere Abschaum aussortiert wurden, bzw. freiwillig gegangen sind. Für mich ist das immer noch keine „fertige“ Partei, sondern eine Partei in der Findungsphase, die aber meiner Ansicht nach auf einem vernünftigen Weg ist.

  51. ki11erbee schreibt:

    @JensN.

    Jetzt hast du begriffen, wofür das „freiheitlich“ in der „freiheitlich-demokratischen Grundordnung“ steht:

    Die Freiheit der Bonzen, in diesem Land nach Gutsherrenart zu regieren.

    Alles, was mit „freiheitlich“ oder „Freiheit“ zu tun hat, ist immer Mist.

    Ein Staat funktioniert nicht, weil alle frei sind, sondern weil jeder seine Pflicht zum Wohle des Volkes erfüllt.

    Wenn irgendjemand was von Freiheit erzählt, kannst du davon ausgehen, daß es ein schlechter Mensch ist.

    Paradebeispiel: USA. Land of the Free.

  52. what? schreibt:

    @ki11erbee u. @JensN.

    ja, im grunde kann ich nur von dieser erfahrung profitieren, egal ob sie negativ oder positiv sein sollte.

    ein risiko bleibt natürlich, dass man angefeindet od. sogar angegriffen werden könnte… wie letztens ein afd-mitglied, auf das sogar geschossen wurde!

    aber besser ein risiko eingehen, als „in sicherheit“ die folgen des nichtstuns ertragen zu müssen.

  53. ki11erbee schreibt:

    @what

    Du wirst natürlich nicht alleine AfD-Mitglied, sondern mit mindestens 2 Freunden.

    Sonst wärst du dumm.

  54. what? schreibt:

    @ki11erbee:

    ja, hatte ich auch vor…

  55. nichtwichtig schreibt:

    http://www.badische-zeitung.de/was-eine-frau-die-sexuell-belaestigt-wurde-zur-tuerpolitik-freiburger-clubs-sagt

    „Ich hatte den Club gerade verlassen, als ich merkte, dass mir ein Mann folgte. An der Kaiser-Joseph-Straße holte er mich ein, sprach mich an, lief neben mir her. Er habe mich im Club gesehen, sagte er. Plötzlich packte er mich am Arm und zog mich in eine Gasse. Er zerrte an meiner Kleidung, begann mich zu küssen, entkleidete mich. „If you don’t do that, I will kill you“, sagte er immer wieder, wenn Du das nicht tust, werde ich Dich töten. Ich fragte mich, ob er eine Waffe dabei hatte.

    Irgendwann ließ er versehentlich einen meiner Arme los. Ich konnte mich befreien und weglaufen, flüchtete in eine Bar nahe des Bertoldsbrunnens.“

    „Dieser Vorfall war ein furchtbares, widerwärtiges Ereignis für mich, das mich zutiefst beängstigt und schockiert hat. Es war ein Angriff auf meine Selbstbestimmung und Freiheit, ein Übergriff, den niemand erleben sollte.“

    „Der Mann, der mich angegriffen hat, war schwarz. Trotzdem ist es falsch, jeden Flüchtling, jeden Ausländer mit arabischen oder afrikanischen Wurzeln dafür verantwortlich zu machen. Es ist verwerflich und ebenso abscheulich, eine ganze Gruppe kollektiv dafür zu bestrafen, was Einzelne tun. Und genau das ist der Fall in der Freiburger Clubszene.

    An den Türen der Clubs findet eine Diskriminierung statt, die von den Clubbesitzern herbeigeführt und toleriert wird – und letztendlich den Wunsch vieler Bürger widerspiegelt. Nämlich, dass Menschen, vor denen man sich theoretisch fürchten könnte, ausgegrenzt werden. Die Stimmung wurde durch Ereignisse wie die in Köln angeheizt, was zu einer emotionalen und unsachlichen Debatte beigetragen hat. Diese endet in einer Hetze gegen Flüchtlinge und verdrängt das, was im Vordergrund stehen sollte: Frauen und die Gewalt gegen sie. In der Diskussion geht es nicht um die sexuelle Selbstbestimmung der Frau und ihre Rechte. Stattdessen werden sexuelle Übergriffe instrumentalisiert, um Asylsuchende auszugrenzen.“

  56. JensN. schreibt:

    @nichtwichtig

    Die Frau ist eine dumme Ratte, die gar nicht genug „bereichert“ werden kann von den Rapefugees. Toleranz und Mitmenschlichkeit haben schliesslich ihren Preis…

    Ich bin echt im falschen Film hier. Was für irres und dummes Volk.

  57. ki11erbee schreibt:

    @JensN.

    Hat sie nur Unrecht?

  58. JensN. schreibt:

    @Ki11erbee

    Es ist jedenfalls ein Phänomen – gerade bei Frauen – das diese nur allzuoft ihren Peiniger in Schutz nehmen. Vorallem dann, wenn es sich um einen „traumatisierten Asylanten“ handelt. Wir hier wissen, das der Staat einen Kampf gegen das eigene Volk führt und aus diesem Grunde der Abschaum der Welt hierher geholt wird. Die in dem Artikel beschrieben Frau weiss das mit Sicherheit nicht, oder meinst du, die kann soweit denken? Es geht mir um die Neigung vieler Deutscher, Straftaten die AN IHNEN oder ihren LANDSLEUTEN begangen werden, zu verharmlosen und zu relativieren. Eine Unart, die vor allem hier anzutreffen ist.

  59. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

  60. deutschnationales_feigenblatt schreibt:
  61. Max und Moritz schreibt:

    @killerbee DU hast sowas von Recht, nicht die Merkl ist das schlimme (ausnahme sie hätte einen Sprengstoffgürtel umgeschnallt und wolle sich eh schon klar oder?) sondern die Gefolgsleute, das war damals bei H. genauso. Es sagte schon irgendein schlauer Kopf mal, das Volk bekommt die Politiker die es verdient. So gesehen passt die Merkl genau zum Volk oder halt umgekehrt. (aber alle sind es nicht, jedoch sehr viele)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s